Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in Arbeitskollegen/Chef... Liebeschaos pur

Verliebt in Arbeitskollegen/Chef... Liebeschaos pur

6. September 2017 um 12:48

Also eigentlich bin ich in einer Beziehung unf eigentlich liene ich meinen Partner

Wennes da nicht ein Aber gäbe...

Gefunkt hat es bei mir vor einem dreiviertel Jahr auf der Weihnachtsfeier und seither geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Mit allem was dazu gehört! Nervös beginne ich zu stottern, wenn ich ihm begegne, denke oft an ihn und suche nach Gründen, warum ich in seiner Nähe sein kann. Obwohl es kaum einen gibt...  und wenn es einen gibt, werde ich knallrot, sobald er mich anspricht. Schlimm ist das.

Er ist ein paar Jahre älter als ich. Und natürlich verheiratet. Wie er für mich empfindet? Keine Ahnung, aber ich denke dass er mich mag oder sympathisch finde. Denn er zeigt Interesse an mir und scherzt manchmal mit mir, was er mit anderen nicht macht...

Er ist nicht mein Vorgesetzter, aber 1 Stufe über mir. In ein paar Jahren werde ich einen vergleichbaren Job in meiner Abteilung haben.

Und jetzt?
Vergessen funktioniert jedenfalls nicht...

Woher weiß ich, ob es ihm ähnlich geht? 
Und wenn ja, was dann?

Mehr lesen

6. September 2017 um 13:57

Wieso sollte ich mich jetzt trennen?

ich hab deine Idee in Gedanken durchgespielt und bin zu dem entschluss gekommen, dass das meine Probleme auch nicht lösen wird. Im gegenteil. Dann wär ich obdachlos und aus finanzieller sicht ist es ebenfalls unklug.
Und, ach ja, ich würde nicht mehr mit meinem Partner zusammen sein!

Verliebtheit bedeutet nicht gleich Liebe. Vor allem, wenn man den anderen kaum kennt...

Danke für deinen Rat, aber es gibt bestimmt auch noch eine andere lösung. Sich gleich zu trennen ist nicht immer der einzige weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2017 um 15:13
In Antwort auf m4l4ri4

Wieso sollte ich mich jetzt trennen?

ich hab deine Idee in Gedanken durchgespielt und bin zu dem entschluss gekommen, dass das meine Probleme auch nicht lösen wird. Im gegenteil. Dann wär ich obdachlos und aus finanzieller sicht ist es ebenfalls unklug.
Und, ach ja, ich würde nicht mehr mit meinem Partner zusammen sein!

Verliebtheit bedeutet nicht gleich Liebe. Vor allem, wenn man den anderen kaum kennt...

Danke für deinen Rat, aber es gibt bestimmt auch noch eine andere lösung. Sich gleich zu trennen ist nicht immer der einzige weg.

Wenn du dich trennst wärst du obdachlos und finanziell im Nachteil - und DAS sind die ersten Gründe die dir einfallen, die gegen eine Trennung sprechen...? Ich weiß grad gar nicht, ob ich das traurig oder total abgewichst finden soll.

​In deiner Beziehung stimmt was nicht, sonst hättest du dich nicht fremdverknallt. Kläre doch erstmal diese Baustelle. Finde heraus, was in deiner Beziehung falsch läuft oder fehlt und arbeite daran. Wenn es zu gravierend ist ziehe die Konsequenzen und trenn dich.

​Und DANN kannst du dir Gedanken um den nächsten Typen machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2017 um 17:32
In Antwort auf m4l4ri4

Also eigentlich bin ich in einer Beziehung unf eigentlich liene ich meinen Partner

Wennes da nicht ein Aber gäbe...

Gefunkt hat es bei mir vor einem dreiviertel Jahr auf der Weihnachtsfeier und seither geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Mit allem was dazu gehört! Nervös beginne ich zu stottern, wenn ich ihm begegne, denke oft an ihn und suche nach Gründen, warum ich in seiner Nähe sein kann. Obwohl es kaum einen gibt...  und wenn es einen gibt, werde ich knallrot, sobald er mich anspricht. Schlimm ist das.

Er ist ein paar Jahre älter als ich. Und natürlich verheiratet. Wie er für mich empfindet? Keine Ahnung, aber ich denke dass er mich mag oder sympathisch finde. Denn er zeigt Interesse an mir und scherzt manchmal mit mir, was er mit anderen nicht macht...

Er ist nicht mein Vorgesetzter, aber 1 Stufe über mir. In ein paar Jahren werde ich einen vergleichbaren Job in meiner Abteilung haben.

Und jetzt?
Vergessen funktioniert jedenfalls nicht...

Woher weiß ich, ob es ihm ähnlich geht? 
Und wenn ja, was dann?

Hi m4l4ri4,
ich denke, ich kann dir einen guten Rat in diesem Fall geben,
(da ich leider in einer ähnliche Situation war):

wechsle deinen Arbeitgeber.
Neue Arbeit, neue Kollegen.
Problem gelöst.

Dann haben die andere Forenmitglieder auch Recht, dass wenn man sich in einer Partnerschaft fremdverliebt: dann fällt was in dieser Partnerschaft.
Daran kann man zusammen mit Partner arbeiten, dass es besser wird. Und zuerst überhaupt erkennen, was fällt?
Wenn es nicht funktioniert, dann sich von Partner trennen.

Danach bist du frei und kannst dich weiter umschauen.
Lg,
Blaukorn21
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2017 um 22:42

Wenn es nur diese Gründe gibt , warum du dich nicht trennen willst, ist das schlimm. Natürlich hat man davor Angst und auch davor das gewohnte aufzugeben, aber deshalb zusammen bleiben? Oder das der Mann nicht frei ist und du nicht weißt was er für dich empfindet. Was würde passieren , wenn er auch so ein Interesse an dir hat, Trennung? Affäre? Das hat nichts mit liebe zu tun und ist fies gegenüber deinen Partner. Überlege dir ob es auch andere Gründe gibt mit deinen Partner zusammen zu sein. Überlege dir was dir fehlt. Überlege dir , ob es wirklich Verliebtheit ist und nicht nur sexuelle Anziehungskraft. Glaub mir das passiert oft, aber oft macht man dann was unüberlegtes und wünscht sich , das man die Zeit zurückdrehen könnte. Versuchen den anderen aus den Kopf zu bekommen und überlege dir dann , was du für deinen Partner empfindest. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook