Home / Forum / Liebe & Beziehung / verliebt in älteren, vergebenen Mann

verliebt in älteren, vergebenen Mann

12. August 2017 um 13:00

Hallo,

ich bin ganz unerwartet in eine Liebesgeschichte gerutscht, die anfängt ernsthafte Gefühle aufzubauen.

Er ist mein Arbeitskollege, über 20Jahre älter. Wir arbeiten aber in zwei unterschiedlichen Bereichen, also nicht unmittelbar zusammen. Vor einigen Wochen haben wir uns zufällig getroffen und mein Verhalten hatte ihn dazu veranlasst, mich zu fragen, ob wir mal was unternehmen. Ich bin aus Neugier darauf eingegangen. Es war ein  schöner Nachmittag, aber ich war nicht an ihm als Mann interessiert. Er war total hin und weg von mir und wollte sich nochmal treffen. Da ich seine Gesellschaft schätze, habe ich zugesagt. An diesem Nachmittag haben wir uns geküsst. Es war schön, ihn hat es förmlich überrannt. Er sagte, er könne nicht mehr klar denken, er vermisse mich. Er war in seinen Nachrichten sehr offen, romantisch, zärtlich. Er sprach von körperlicher und seelischer Zuneigung, dass er pures Glück empfinde, nur bei meiner Anwesenheit.

Dann wurden wir etwas intimer (kein Sex), er sprach davon, dass es sich richtig für ihn anfühlt meine Hand zu halten, mich zu küssen, in der Öffentlichkeit, wo uns jeder (Kollegen, seine Freundin) hätte sehen können. Er sprach von bei seiner Freundin ausziehen, von sich aus, ohne dass ich dieses Thema angesprochen habe,  und ich hatte auch das Gefühl er sagt das was er gerade denkt, aus dem Bauch heraus.

Dann hatten wir urlaubsbedingt zwei Wochen Funkstille. Jetzt bin ich von den Gefühlen getrieben, was ich ihm deutlich zeige und mitteile. Und er scheint sich unsicher zu sein, jetzt wechselt er zwischen Freundin verlassen - Trennung kommt nicht in Frage - Beziehung kann ich mir mit dir nicht vorstellen - Freundin verlassen - du bist mir zu wichtig für ein Abenteuer - du bist noch so jung (ich 37/ er 59) - im Falle einer Trennung von meiner Freundin - Männer sind bequem - ich in meinem Alter - Trennung von meiner Freundin - aber sie bedeutet mir auch etwas - und ja, du bist mir auch wichtig - ich kann mich in meinem Alter auch mit einer Beziehung abfinden, die nicht mehr ideal läuft - ... usw

Ich spüre die Zuneigung zu mir ist nicht nur körperlich, er sieht mich nicht als junges Ding, er schätzt mich als Menschen, er ist beeindruckt von meiner Person, Intelligenz, er findet mich sehr hübsch und erotisch. Das sagt er, das zeigt er aber auch, und vor allem ich spüre es. In meiner Gegenwart scheint er schwach, in seinen Nachrichten versucht er ab und an Härte zu zeigen. Er widerspricht sch immer mal wieder, ist in einem Moment offen, für das was passiert, im nächsten Moment scheint er eine Schutzwand aufzustellen.

Was passiert bei ihm? Könnt ihr mir sagen wie ich ihm seine Unsicherheit nehmen kann? Am Anfang war er derjenige, der sich nicht mehr bremsen konnte. Er hat alles zugelassen, jetzt zieht er sich immer wieder zurück und ist so wechselhaft geworden. Ich möchte ihn davon überzeugen, dass auch er in seinem Alter das Recht auf eine glückliche Beziehung hat.

Mehr lesen

12. August 2017 um 14:14
In Antwort auf rosarotebrille36

Hallo,

ich bin ganz unerwartet in eine Liebesgeschichte gerutscht, die anfängt ernsthafte Gefühle aufzubauen.

Er ist mein Arbeitskollege, über 20Jahre älter. Wir arbeiten aber in zwei unterschiedlichen Bereichen, also nicht unmittelbar zusammen. Vor einigen Wochen haben wir uns zufällig getroffen und mein Verhalten hatte ihn dazu veranlasst, mich zu fragen, ob wir mal was unternehmen. Ich bin aus Neugier darauf eingegangen. Es war ein  schöner Nachmittag, aber ich war nicht an ihm als Mann interessiert. Er war total hin und weg von mir und wollte sich nochmal treffen. Da ich seine Gesellschaft schätze, habe ich zugesagt. An diesem Nachmittag haben wir uns geküsst. Es war schön, ihn hat es förmlich überrannt. Er sagte, er könne nicht mehr klar denken, er vermisse mich. Er war in seinen Nachrichten sehr offen, romantisch, zärtlich. Er sprach von körperlicher und seelischer Zuneigung, dass er pures Glück empfinde, nur bei meiner Anwesenheit.

Dann wurden wir etwas intimer (kein Sex), er sprach davon, dass es sich richtig für ihn anfühlt meine Hand zu halten, mich zu küssen, in der Öffentlichkeit, wo uns jeder (Kollegen, seine Freundin) hätte sehen können. Er sprach von bei seiner Freundin ausziehen, von sich aus, ohne dass ich dieses Thema angesprochen habe,  und ich hatte auch das Gefühl er sagt das was er gerade denkt, aus dem Bauch heraus.

Dann hatten wir urlaubsbedingt zwei Wochen Funkstille. Jetzt bin ich von den Gefühlen getrieben, was ich ihm deutlich zeige und mitteile. Und er scheint sich unsicher zu sein, jetzt wechselt er zwischen Freundin verlassen - Trennung kommt nicht in Frage - Beziehung kann ich mir mit dir nicht vorstellen - Freundin verlassen - du bist mir zu wichtig für ein Abenteuer - du bist noch so jung (ich 37/ er 59) - im Falle einer Trennung von meiner Freundin - Männer sind bequem - ich in meinem Alter - Trennung von meiner Freundin - aber sie bedeutet mir auch etwas - und ja, du bist mir auch wichtig - ich kann mich in meinem Alter auch mit einer Beziehung abfinden, die nicht mehr ideal läuft - ... usw

Ich spüre die Zuneigung zu mir ist nicht nur körperlich, er sieht mich nicht als junges Ding, er schätzt mich als Menschen, er ist beeindruckt von meiner Person, Intelligenz, er findet mich sehr hübsch und erotisch. Das sagt er, das zeigt er aber auch, und vor allem ich spüre es. In meiner Gegenwart scheint er schwach, in seinen Nachrichten versucht er ab und an Härte zu zeigen. Er widerspricht sch immer mal wieder, ist in einem Moment offen, für das was passiert, im nächsten Moment scheint er eine Schutzwand aufzustellen.

Was passiert bei ihm? Könnt ihr mir sagen wie ich ihm seine Unsicherheit nehmen kann? Am Anfang war er derjenige, der sich nicht mehr bremsen konnte. Er hat alles zugelassen, jetzt zieht er sich immer wieder zurück und ist so wechselhaft geworden. Ich möchte ihn davon überzeugen, dass auch er in seinem Alter das Recht auf eine glückliche Beziehung hat.

Du willst ihn also von seinem Recht auf Glück überzeugen....
Klingt ja gut, wäre aber SEINE Aufgabe sich damit zu beschäftigen.
Man könnte eure Situation auch so sehen:
Du siehst zum anbeißen aus.... bist auch nicht abgeneigt.... er erkennt, was er doch für ein TOLLER KERL ist.... er wirbt um Dich, schwänzelt um dich herum, lässt Worte der Liebe fließen wie ein munteres Brünnlein.....
und dann hast DU plötzlich Gefühle und willst offensichtlich mehr.
ABER ER will das nicht...und jetzt windet er sich wie eine Schlange und versucht irgndwie rauszukommen..... lass ihn in Ruhe, es ist besser für DICH.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 14:17

Lass ihn in Ruhe wenn er sein Leben sortiert hat kann er ja nochmal anklopfen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 15:08
In Antwort auf rosarotebrille36

Hallo,

ich bin ganz unerwartet in eine Liebesgeschichte gerutscht, die anfängt ernsthafte Gefühle aufzubauen.

Er ist mein Arbeitskollege, über 20Jahre älter. Wir arbeiten aber in zwei unterschiedlichen Bereichen, also nicht unmittelbar zusammen. Vor einigen Wochen haben wir uns zufällig getroffen und mein Verhalten hatte ihn dazu veranlasst, mich zu fragen, ob wir mal was unternehmen. Ich bin aus Neugier darauf eingegangen. Es war ein  schöner Nachmittag, aber ich war nicht an ihm als Mann interessiert. Er war total hin und weg von mir und wollte sich nochmal treffen. Da ich seine Gesellschaft schätze, habe ich zugesagt. An diesem Nachmittag haben wir uns geküsst. Es war schön, ihn hat es förmlich überrannt. Er sagte, er könne nicht mehr klar denken, er vermisse mich. Er war in seinen Nachrichten sehr offen, romantisch, zärtlich. Er sprach von körperlicher und seelischer Zuneigung, dass er pures Glück empfinde, nur bei meiner Anwesenheit.

Dann wurden wir etwas intimer (kein Sex), er sprach davon, dass es sich richtig für ihn anfühlt meine Hand zu halten, mich zu küssen, in der Öffentlichkeit, wo uns jeder (Kollegen, seine Freundin) hätte sehen können. Er sprach von bei seiner Freundin ausziehen, von sich aus, ohne dass ich dieses Thema angesprochen habe,  und ich hatte auch das Gefühl er sagt das was er gerade denkt, aus dem Bauch heraus.

Dann hatten wir urlaubsbedingt zwei Wochen Funkstille. Jetzt bin ich von den Gefühlen getrieben, was ich ihm deutlich zeige und mitteile. Und er scheint sich unsicher zu sein, jetzt wechselt er zwischen Freundin verlassen - Trennung kommt nicht in Frage - Beziehung kann ich mir mit dir nicht vorstellen - Freundin verlassen - du bist mir zu wichtig für ein Abenteuer - du bist noch so jung (ich 37/ er 59) - im Falle einer Trennung von meiner Freundin - Männer sind bequem - ich in meinem Alter - Trennung von meiner Freundin - aber sie bedeutet mir auch etwas - und ja, du bist mir auch wichtig - ich kann mich in meinem Alter auch mit einer Beziehung abfinden, die nicht mehr ideal läuft - ... usw

Ich spüre die Zuneigung zu mir ist nicht nur körperlich, er sieht mich nicht als junges Ding, er schätzt mich als Menschen, er ist beeindruckt von meiner Person, Intelligenz, er findet mich sehr hübsch und erotisch. Das sagt er, das zeigt er aber auch, und vor allem ich spüre es. In meiner Gegenwart scheint er schwach, in seinen Nachrichten versucht er ab und an Härte zu zeigen. Er widerspricht sch immer mal wieder, ist in einem Moment offen, für das was passiert, im nächsten Moment scheint er eine Schutzwand aufzustellen.

Was passiert bei ihm? Könnt ihr mir sagen wie ich ihm seine Unsicherheit nehmen kann? Am Anfang war er derjenige, der sich nicht mehr bremsen konnte. Er hat alles zugelassen, jetzt zieht er sich immer wieder zurück und ist so wechselhaft geworden. Ich möchte ihn davon überzeugen, dass auch er in seinem Alter das Recht auf eine glückliche Beziehung hat.

Wie naiv bist du denn?
Der Kerl erzählt dir quasi alle fünf Minuten was anderes und du peilst es wirklich nicht?
Und sei mir bitte nicht böse aber dein letzter Satz ist fast zum Fremdschämen albern! Der will bei seiner Freundin bleiben und dich so nebenher poppen. Sowas ist gerade bei Männern in seinem Alter ne Menge Grünfutter für's Krisen-Ego und er wäre vermutlich restlos glücklich, wenn du ihm den Gefallen tätest. Mehr 'Hilfe' braucht und will der gar nicht. Aber träum ruhig weiter...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 17:47

Ich hatte schon Beziehungen mit wesentlich jüngeren Männern, die waren (nur) 16 Jahre älter, die haben mich aber behandelt als sei ich ein Kind und hätte keinerlei Lebenserfahrung. Trotz eigener Wohnung, Selbständigkeit und Unabhängigkeit. Somit bin ich was ältere Männer betrifft etwas vorbelastet, in deren Einstellungen, wenig flexibel und achte auch darauf, ob mich ein Mann ernst nimmt und respektiert (oder eben als junges Ding sieht).

Seine Partnerschaft läuft nicht ideal, er hat sich damit arrangiert, weil er auch sagt in seinem Alter gibt man sich schneller zufrieden. Seit ich näher in sein Leben getreten bin, macht er sich viele Gedanken über seine Partnerschaft, da ich natürlich (und dessen bin ich mir bewusst) ganz andere Vorzüge und Reize habe. Aber ja, er ist sich unsicher, das mit uns geht erst ca vier Wochen und kam sehr unerwartet. Es war eine zufällige Begegnung auf Arbeit, da wir uns arbeitsbedingt nicht häufig sehen, die die Neugier auf näheres Kennenlernen in uns beiden geweckt hat.

Er hat nach den ersten Treffen keinerlei anzügliche Bemerkungen, Annäherungen, etc gemacht. Er war ganz Gentleman, er hat mir lediglich gesagt und gezeigt, dass er mich als Menschen sehr schätzt und mit mir keine Affäre beginnen möchte, da ich ihm zu wichtig bin. Er fand mich schon immer (seit 7 Jahren kennen wir uns) anziehend, aber er hatte niemals damit gerechnet, dass auf meiner Seite Interesse sein könnte geschweige denn es so weit kommt.

Er hat natürlich davon gesprochen, dass in meinem Alter noch der Kinderwunsch kommen kann, dass wir nicht wissen wie wir im Alltag zusammen funktionieren. Ich verstehe, dass er in seinem Alter andere Gedanken hat als ich und z.b. trotz Hamsterrad weiß was er in seiner jetztigen Beziehung hat und bei uns nicht weiß was kommt. Und ist man in dem Alter bereit sich nochmal komplett neu zu orientieren. Das sind alles Dinge, die mir klar und bewusst sind, dennoch habe ich den Wunsch, dass es mit ihm funktioniert. Auch wenn dies der ein oder andere hier moralisch nicht gut findet, ich habe es ja nicht darauf angelegt mich in einen vergebenen Mann zu verlieben.

Meine Würde tritt er ganz und gar nicht mit Füßen, er behandelt mich sehr respektvoll. Wir haben keinen Sex, weil wir uns beide bewußt darüber sind, daß es danach komplizierter werden würde. Das heißt nicht, daß wir nicht bereits intim waren, das waren wir.

Es gibt keine Ehen, keine Kinder in dieser Konstellation. Er, seine Freundin, mit der er seit ca 5 Jahren zusammen lebt und ich, alleinlebend.

Es soll nicht naiv klingen, denn das bin ich nicht, aber alleine aufgrund seiner beruflichen Stellung bei uns in der Firma, könnte er sich nicht erlauben, mich sexuell zu verarschen. Deswegen glaube ich, dass er tatsächlich unsicher ist, er scheint ab und zu nicht richtig damit umgehen zu können. Ich habe ja mit meinen 37 Jahren auch eine gewisse Menschenkenntnis, und merke ja auch seine Unsicherheit, wenn wir uns sehen. Er ist ein Gefühlsmensch, da kommt viel aus dem Bauch raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 18:06

Du trägst echt grad die rosa rote Brille. Gefährden muss das seinen Job gar nicht, auch wenn er dich 100 Mal poppt. 
Jede 20 jährige weiß mittlerweile dass ein Mann am Anfang ALLES erzählt. Trennung von Ehefreu, Freundin... Nach drei Monaten sieht es IMMER anders aus, wenn er es nicht ernst meint. 
Du warst ein wenig schmeichelnd für ihn, aber weiter geht er nicht, liegt doch auf der Hand. 
Lässt du das weiter laufen, degradierst du dich in die ganz unterste billigste Schublade. 
Es sei denn du sagst ihm er soll sich trennen, dann siehst du doch was passiert. 
Du mischt dich in eine Beziehung ein und machst dich grade zur Mega Schl..., wenn du weiter machst. 
Dann solltest du dich auch echt schämen. 
Lass den Kerl. Schnapp dir Frischfleisch! 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 19:18

In solchen Foren ist doch immer nur alles auf Abwehr. Ihr tut alle so, als wärt ihr Moralapostel. Dass da tatsächlich Wertschätzung dahinter steckt, dass wir keinen Sex haben, kann nieeeemals sein, so stellt ihr es dar. Aber ja, es gibt auch andere Männer (auch wenn ihr jetzt wieder mit naiv etc anfangt).

Und wer beendet eine Beziehung, die vielleicht schon 6, 7 oder 8 Jahre geht für etwas Neues, von dem man erstmal nicht weiß, was es ist und das gerade erst ein paar Wochen läuft. Jeder vernünftige Mensch entscheidet nicht einfach von jetzt auf gleich, sondern denkt darüber nach. So sehe ich das, weil ich es genauso tun würde. Ich war mal in einer ähnlichen Situattion, Beziehung und neu verliebt und habe nicht nach einem Tag schlußgemacht, sondern musste mir etwas Zeit nehmen. Und ich bin überzeugt, dass das die Mehrheit so tut, alles andere ist Blödsinn und kann mir niemand erzählen, dass er/sie SOFORT die Partnerschaft beendet, wenn jemand neues ins Lenben getreten ist.

Es mag sein, dass ich eine andere Sicht auf die Situation habe, weil ich mittendrin stecke und verliebt bin, aber so dumm und naiv wie ihr meint, bin ich nicht. Ich bin Realist und spüre und sehe, dass da Gefühle sind und seine Wertschätzung und sein Respekt echt sind. Und auch wenn es wenige sind, aber es gibt die Männer, die eine Beziehung beenden. In meinem Fall ist er nun mal viel älter und hat Bedenken, auch das kann ich verstehen.

Ihr könnt alle eure Meinung haben und mich verurteilen, weil ich in eine nicht intakte Beziehung einbreche. Dafür habe ich das Thema nicht geöffnet, sondern für Tipps, wie ich ihn z.b. davon überzeugen kann, dass ein so großer Altersunterschied kein Hindernis sein  muss, wie ich ihm klarmachen kann, dass man auch in seinem Alter noch Veränderungen im Leben zulassen kann.

Und auch wenn ihr es nicht glaubt, das sexuelle Verlangen ist riesig, aber wir möchten vermeiden, dass es zu Sex kommt. Aus unterschiedlichen Gründen, und ja auch weil es danach noch mehr Gefühlschaos gäbe.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 19:38
In Antwort auf rosarotebrille36

In solchen Foren ist doch immer nur alles auf Abwehr. Ihr tut alle so, als wärt ihr Moralapostel. Dass da tatsächlich Wertschätzung dahinter steckt, dass wir keinen Sex haben, kann nieeeemals sein, so stellt ihr es dar. Aber ja, es gibt auch andere Männer (auch wenn ihr jetzt wieder mit naiv etc anfangt).

Und wer beendet eine Beziehung, die vielleicht schon 6, 7 oder 8 Jahre geht für etwas Neues, von dem man erstmal nicht weiß, was es ist und das gerade erst ein paar Wochen läuft. Jeder vernünftige Mensch entscheidet nicht einfach von jetzt auf gleich, sondern denkt darüber nach. So sehe ich das, weil ich es genauso tun würde. Ich war mal in einer ähnlichen Situattion, Beziehung und neu verliebt und habe nicht nach einem Tag schlußgemacht, sondern musste mir etwas Zeit nehmen. Und ich bin überzeugt, dass das die Mehrheit so tut, alles andere ist Blödsinn und kann mir niemand erzählen, dass er/sie SOFORT die Partnerschaft beendet, wenn jemand neues ins Lenben getreten ist.

Es mag sein, dass ich eine andere Sicht auf die Situation habe, weil ich mittendrin stecke und verliebt bin, aber so dumm und naiv wie ihr meint, bin ich nicht. Ich bin Realist und spüre und sehe, dass da Gefühle sind und seine Wertschätzung und sein Respekt echt sind. Und auch wenn es wenige sind, aber es gibt die Männer, die eine Beziehung beenden. In meinem Fall ist er nun mal viel älter und hat Bedenken, auch das kann ich verstehen.

Ihr könnt alle eure Meinung haben und mich verurteilen, weil ich in eine nicht intakte Beziehung einbreche. Dafür habe ich das Thema nicht geöffnet, sondern für Tipps, wie ich ihn z.b. davon überzeugen kann, dass ein so großer Altersunterschied kein Hindernis sein  muss, wie ich ihm klarmachen kann, dass man auch in seinem Alter noch Veränderungen im Leben zulassen kann.

Und auch wenn ihr es nicht glaubt, das sexuelle Verlangen ist riesig, aber wir möchten vermeiden, dass es zu Sex kommt. Aus unterschiedlichen Gründen, und ja auch weil es danach noch mehr Gefühlschaos gäbe.
 

Wenn DU ihm das schon klar machen musst. Oh Gott, mehr herabwürdigen kann man sich nicht. Du sollt erobert werden. Du lässt dich auf eine sehr niedrige Stufe hinunter. Wenn du das brauchst. Der f.. doch auch noch mit der Anderen. Und warum habt ihr keinen Sex? Weil er es doch gesagt hat. 
Du bist in meinen Augen ... Schimpfwort...! 
Weil du in diese Beziehung einbrichst und weil du schon längst mit ihm im Bett wärst. Du scheinst ein sehr egozentrischer Mensch zu sein. 
Und nein: In einer guten Beziehung berichtet man dem Anderen von Gefühlen einer anderen Person gegenüber, besonders wenn schon Küsse, Intimitäten im Spiel sind. 
Wär das für dich so ok, wenn man so mit dir umgehen würde? 
Er muss die Entscheidung treffen und du hast keinerlei Überredungskünste zu leisten, denn sonst verkaufst du dich wie billige Schundware. Er muss klar einen Strich ziehen und loyal seiner Ex gegenüber sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 21:45

Ja, ich habe ihm den Kopf verdreht und ja, er sagt immer mal wieder er verlässt seine Freundin nicht und ehrlicher könne er es mir nicht sagen. Dann spricht er plötzlich zusammenhanglos von ausziehen und ich hätte sein Leben durcheinander gebracht, weil er sich mit seiner Beziehung arrangiert hatte, so wie sie eben läuft oder auch nicht läuft.

Wir haben in erster Linie keinen Sex, weil er mich nicht benutzen will. Er möchte mir nicht das Gefühl geben, dass es nur darum geht und er möchte mich nicht respektlos behandeln oder mich verletzten. Wir waren bereits intim, das Umfeld und die Umgebung haben verhindert, dass es zu Sex kam, aber er hatte eine Errektion, also geht das noch. Das kann somit kein Grund sein.

Aber sicher hast du recht, wenn du sagst Sex verbindet sehr stark, vor allem wenn es gut passt und dann spielen die Gefühle verrückt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er sich davor beschützen möchte selbst in ein Gefühlschaos zu geraten. Er hatte mir am Anfang gesagt, er weiß nicht was er tun soll, wenn es mehr als Verliebtheit ist. Ich denke früher oder später wird es dazu kommen, und natürlich ist Sex ein wichtiger Faktor, um überhaupt entscheiden zu können, ob es passt. Wir haben schon darüber gesprochen, Vorlieben etc, aber es kann ja tatsächlich einfach überhaupt nicht passen und dann ist man frustriert. Sicher, soweit denke ich derzeit nicht, da ich zu sehr darauf fixiert bin ihn von mir als Menschen zu überzeugen.

Das läuft seit ca vier Wochen, davon hatten wir uns aber zwei Wochen nicht gesehen/ gehört, da er im Urlaub war und danach fing das an mit diesem Hin und Her. Er ist bei uns in der Firma eine Art Vertrauensperson, keine Führungskraft. Alleine deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass er Spiele spielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 22:41

Ich versuche auf alle Posts zu reagieren.

Ich finde selbst nicht gut, dass ich mich in eine Beziehung dränge und kämpfe mit mir und meinen Gefühlen. Ich denke sogar darüber nach, ob ich vielleicht ein Spiel spiele und ihn einfach nur knacken will. Ich bin überzeugt davon, dass er seine Freundin nicht verlässt, aber mein Verlangen nach ihm ist sehr groß und das stellt viel in den Schatten. Wir sind uns beide im Klaren, dass wir bereits dabei sind seine Freundin zu betrügen, da wir intim sind und er im Bett neben ihr liegt und an mich denkt. Das sagt er zumindest. Und ich sollte ihm sagen, entscheide dich, aber ich habe Angst davor er könnte sich gegen mich entscheiden, weil sich das mit uns sehr schön anfühlt. Und ich rechne damit, dass er sich gegen mich entscheidet und das ist sicher meine Angst, also mache ich mit. Vielleicht haben wir auch aus Respekt seiner Freundin gegenüber keinen Sex, obwohl sie keinen Wert darauf legt mit ihm körperlich intim zu sein. Es ist alles noch so frisch, ich bin gerade selbst erst dabei zu lernen damit zurecht zu kommen. Ich hatte niemals die Absicht mich einen vergebenen Mann zu verlieben, ich bin da rein gerutscht und es hat mich quasie überrannt. Ich weiß selbst noch nicht wie ich damit umgehen soll. Aber ich habe nun mal unheimlich starke Gefühle. Normalerweise hätte ich mich auf einen Mann  in dem Alter nie eingelassen, sobald einer zehn Jahre älter war, habe ich ihm den Rücken zugedreht, weil ich zu schlechte Erfahrungen gemacht habe. Aber er ist vollkommen anders und hat es mir wirklich angetan.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest