Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt in 20 Jahre jüngere Kollegin

Letzte Nachricht: 30. April 2011 um 18:33
29.04.11 um 16:45

Hallo,

mein "Problem" ist, dass ich mich in eine Kollegin verliebt habe. Sie ist erst seit etwa einem halben Jahr bei uns in der Firma. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Grundschulalter. Sie ist 22 Jahre und Single.

Wir treffen uns jeden Tag mindestens 1x um miteinander etwas Zeit alleine zu haben. Ich darf sie dabei auch streicheln (nicht sexuell) und in den Arm nehmen. Dabei habe ich das Gefühl, dass ihr das schon gefällt. Allerdings ergreift sie nie die Initiative. Alles geht von mir aus.

Einmal habe ich ihr meine Gefühle, die ich für sie empfinde gestanden. Sie antwortete, dass sie für mich keine solchen Gefühle hat. Sie habe für mich nur rein freundschaftliche Gefühle.

Einmal wollte ich sie küssen, sie wollte aber nicht und hat mich mit einem "vielleicht ein anderes Mal" vertröstet.

Ich muss noch hinzufügen, dass sie eine sehr religiöse Erziehung genossen hat.

Ich weis jetzt gar nicht wie das Ganze weitergehen soll. Ich liebe meine Familie und könnte meine Kinder niemals im Stich lassen. Andererseits bin ich von meiner Kollegin total fasziniert und würde gerne mehr von ihr haben - auch sexuell.
Ich bin aber nicht auf einen ONS aus. Vielmehr könnte ich mir eine längere Affäre vorstellen - zumindest solange, bis sie einen festen Freund hat. Sie sucht wohl eine feste Beziehung, will auch mal Kinder haben. Aber sie hätte doch nichts zu verlieren, wenn sie sich auf mich einlassen würde.

Was soll ich nur machen, bin total durcheinander.

Mehr lesen

29.04.11 um 18:31

Also, sei mir nicht böse ...
... ziemlich egoistisch finde ich deine Denkweise schon.

Du hast dich verliebt. Ok, das kann passieren. Aber hast du dir, auch mal um die Gefühle deiner nächsten Mitmenschen Gedanken gemacht?

Du möchtest deine Frau (die Mutter deiner Kinder hintergehen und betrügen) und du hättest gern eine Affäre mit einer jungen Frau, die wahrscheinlich völlig andere Werte besitzt als du.

Ich finde, sie hat eine Menge zu verlieren, wenn Sie sich auf eine Affäre mit dir einlässt. Zunächt mal ihr Herz, dann ihr Seelenheil, weil du möglicherweise nicht zu ihr stehen wirst. Liebeskummer kann böse sein. Und nicht zuletzt ihre moralischen Wertvorstellungen, weil sie sich in eine bestehende Beziehung eingemischt hat.

Bist du in deiner Beziehung unglücklich, dann schaffe klare Verhältnisse, arbeite an deiner Beziehung oder trenn dich und der Weg ist frei.

Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung triffst.

Viele Grüße

1 -Gefällt mir

30.04.11 um 16:03

Ja, aber...
Danke für eure Meinungen.

Was mich aber an der ganzen Geschichte etwas stutzig macht ist, dass ich sie ja anfassen, d.h. ich darf ihr den Rücken und Bauch streicheln (auf der Haut), ebenso darf ich ihre Oberschenkel und ihren Po streicheln (bekleidet).

Auch durfte ich ihr einen Kuss auf die Backe und den Hals geben. Sie hat mir aber keinen gegeben.

Ich bin ziemlich verwirrt, was die ganze Geschichte angeht. Einerseits redet sie nur von Freundschaft, andererseits lässt sie solche Sachen zu.

Vielleicht traut sie sich einfach nur nicht, zu ihren Gefühlen zu stehen?

Gefällt mir

30.04.11 um 17:11

Nur zum Verständnis ...
...du streichelst ihren nacken Rücken und Bauch auf der Arbeit

Trägt sie rücken- und bauchfrei in der Firma?

Also eine Erklärung wäre, dass sie dich vielleicht mag, aber nichts mit einem verheirateten Mann anfangen möchte.
Das solltest du respektieren

Steht sie zu dir in einem Abhängigkeitsverhältnis (du Cheffe, sie Mitarbeiterin)?
Dann solltest du noch einmal mehr die Finger von ihr lassen.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

30.04.11 um 17:47

... zum Verständnis...
Wenn ich sie im Arm halte, streichel ich ihr den Bauch oder Rücken; je nachdem wie ich sie halte. Da es ja im Augenblick recht warm ist, hat sie halt nur ein Shirt ohne Unterhemd an. BH natürlich schon. Dabei ist es ja kein Problem, etwas die Hände wandern zu lassen.

Und ich bin nicht ihr Chef - wir sind gleichgestellt.

Gefällt mir

30.04.11 um 18:33

Stell dir das mal umgekehrt bei deiner Frau vor
Sie geht irgendwohin (Arbeit, Sport usw.), da ist ein Typ, der ihr unter das T-shirt faßt, sie streichelt usw.

Wenn dich dieser Gedanke nicht stört, solltest du deine Beziehung beenden. Es gibt für alles eine Lösung, auch für gemeinsame Kinder und finanzielle Dinge.
Und dann klappt es vielleicht auch mit deiner Kollegin. Ich glaub nicht, dass sie sich auf eine Affäre einlassen möchte.

Ansonsten lass es bleiben

Übrigens sind Streicheln von nackter Haut an Bauch und Rücken für mich durchaus schon sexuelle Berührungen, auch das Küssen der Halspartie. So etwas würde ich "nur" Freunden nicht gestatten.

Viele Grüße

Gefällt mir