Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in 15 Jahre älteren Mann..

Verliebt in 15 Jahre älteren Mann..

29. November 2009 um 17:57 Letzte Antwort: 26. November 2010 um 22:26

Hi..
ich weiß im Moment nicht, was ich tun soll.
Ich habe angefangen, bei einer Bar zu jobben und mich leider ziemlich in den Chef verguckt, der jedoch verheiratet ist und eine Tochter hat..
Wir verstehen uns super und flirten eigentlich immer, wenn wir uns sehen, finden uns glaube ich gegenseitig total attraktiv...sowas merkt man ja meistens einfach, bzw. er lässt es mich auch ziemlich merken. Wenn er nur nicht verheiratet wäre/ single wäre...... Langsam wird mir das einfach zu viel!! Ich hab keine Ahnung, ob er wirklich "ernst machen" würde, noch ist ja nichts passiert.. aber ich will keine Ehen/ Beziehungen/ Familien gefährden, auf keinen Fall.
Auf der einen Seite bin ich total verschossen, auf der anderen würde ich nicht wollen, dass wegen mir jemand verletzt wird und eine Geliebte will ich auch nicht sein..
Ich habe mir überlegt, dort einfach zu kündigen, weil ich das so nicht aushalte, gestern aber über jemanden erfahren, dass er mich öfter arbeiten lassen will..
Vorallem, mit welcher Begründung dann kündigen... alles läuft ja eigentlich..

Mehr lesen

29. November 2009 um 18:09

Hey
meiner meinung nach hast du selbst schon die beste lösung erkannt. ich denke wenn du dort kündigen würdest, würd dir das einiges an stress (und gedanken) sparen. es gibt eine menge von gründen, die du nennen kannst (wobei du dazu ja nicht verpflichtet bist). beispielsweise, dass du ein besseres jobangebot bekommen hast, oder dass dir der job nicht so spaß machst oder dass dich mit den arbeitszeiten nicht so gut organisieren kannst...erähl irgendnen quatsch! viel erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 19:28
In Antwort auf lurdes_12272213

Hey
meiner meinung nach hast du selbst schon die beste lösung erkannt. ich denke wenn du dort kündigen würdest, würd dir das einiges an stress (und gedanken) sparen. es gibt eine menge von gründen, die du nennen kannst (wobei du dazu ja nicht verpflichtet bist). beispielsweise, dass du ein besseres jobangebot bekommen hast, oder dass dir der job nicht so spaß machst oder dass dich mit den arbeitszeiten nicht so gut organisieren kannst...erähl irgendnen quatsch! viel erfolg!

Thx..
hast schon recht, rein vernunftsmäßig wäe das die beste lösung..
..und wenn ich's ihm sage..? dass es wegen ihm ist? ...
dass ist echt super unfair.. die ganze situation.. wenn man weiß, das würde einfach passen bzw. hätte gepasst und man mag den anderen so/ ist in ihn verknallt.. aber darf es nicht.
einfach gemein. ich werde so oder so leiden bei der konstellation glaube ich. dann lieber nichts kaputt machen dabei..
oder..
die zweite lösung wäre, zu warten, ob er überhaupt noch weiter geht und dann nein sagen.. ich mag den job nämlich eigentlich und das geld kann ich neben dem studium gut gebrauchen....er ist sowieso nicht immer da.
ach mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 19:37

Flirten ist...
prinzipiell erst mal auch nicht schlimm..kommt eben nur drauf an wie weit das im Einzelfall geht.

So wie ich das sehe, solltest Du nicht soviel Hoffnung in ihn setzen was die Zukunft angeht und ihm klar machen das nichts läuft, wenn es nötig werden sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 21:07


Denke ich auch. Schade.
Würdest du wirklich kein Leid anrichten wollen, würdest du auf Abstand gehen. Bzw. wenn es wirklich deine innere Einstellung wäre, würde es dich vllt. sogar anfangen zu stören, dass er mit dir flirtet. Zumindest kann ich das von mir sagen. Wenn mich ein vergebener/verheirateter Mann anflirtet (intensiv und über längere Zeit, nicht nur son bisschen zum Spaß - mal ehrlich, ab und zu flirten am Abend mit Freunden oder so tut jedem gut und schadet nicht - im Rahmen!), dann finde ich das eigentlich nur noch abstoßend und distanziere mich von ihm.
Und genau das solltest du auch tun. Selbst wenn er was mit dir anfängt, wie groß ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass er wegen dir seine Familie aufgeben würde? Ich denke, er genießt die Aufmerksamkeit einer 15 Jahre jüngeren Frau. Wer würde das nicht?

Gruß
Aykina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 21:14

Hmm nee..
..so einfach ist es auch nicht. ich hab den schon kennengelernt als ich 16 war, auch für ihn gejobbt. haben uns damals auch super verstanden..uns immer "sprüche an den kopf geworfen"/ Spaß gemacht... da war ich ja ein teenie.. fand ihn da auch schon attraktiv, aber mehr wäre damals von beiden seiten denke ich sowieso völlig abwegig gewesen, bzw. da hab ich nie dran gedacht, ihn nie als potentiellen was weiß ich gesehen...
jetzt bin ich eben eine "junge frau" und habe mich verändert. und das zwischen uns eben auch.
klar will ich das eigentlich nicht beenden/kündigen, ich mag ihn ja auch total und normalerweise wäre das der traumjob mit so einem coolen chef und die arbeit macht auch spaß.
meine zwickmühle ist einfach, dass ich mich in ihn verknallt hab.
die frage ist, ob es das beste (auch für mich!) wäre, zu kündigen, oder ob das noch anders funktionieren kann. ich kenn ihn ja auch nicht erst seit gestern und häng deshalb schon an ihm..
du hast aber wohl schon recht damit, dass es eine blöde idee wäre, wenn ich schon kündigen sollte, es ihm zu sagen. damit würde ich ja alles nur aufwühlen.
ich suche auch keine bestätigung glaube ich, ich will nur bei der geschichte kein chaos anrichten und selbst auch nicht (zumindest nicht zuviel) herzschmerz haben. ich denke, das macht mich nicht zu einem schlechten menschen. so liest sich nämlich dein beitrag.







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 21:29
In Antwort auf noah_11904063


Denke ich auch. Schade.
Würdest du wirklich kein Leid anrichten wollen, würdest du auf Abstand gehen. Bzw. wenn es wirklich deine innere Einstellung wäre, würde es dich vllt. sogar anfangen zu stören, dass er mit dir flirtet. Zumindest kann ich das von mir sagen. Wenn mich ein vergebener/verheirateter Mann anflirtet (intensiv und über längere Zeit, nicht nur son bisschen zum Spaß - mal ehrlich, ab und zu flirten am Abend mit Freunden oder so tut jedem gut und schadet nicht - im Rahmen!), dann finde ich das eigentlich nur noch abstoßend und distanziere mich von ihm.
Und genau das solltest du auch tun. Selbst wenn er was mit dir anfängt, wie groß ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass er wegen dir seine Familie aufgeben würde? Ich denke, er genießt die Aufmerksamkeit einer 15 Jahre jüngeren Frau. Wer würde das nicht?

Gruß
Aykina

Wenn..
alles so klar wäre für mich, hätte ich diesen beitrag auch nicht geschrieben.
meine innere (moralische) einstellung ist auf jeden fall, dass verheiratet/ vergebene männer tabu sind. darauf würde ich mich ja auch nicht einlassen, ich denke, das habe ich klar gemacht.
..

"würde es dich vllt. sogar anfangen zu stören, dass er mit dir flirtet"
--> wenn man verknallt ist, entwickelt sich da glaube ich das gegenteil von es stört mich..

"Wenn mich ein vergebener/verheirateter Mann anflirtet ...dann finde ich das eigentlich nur noch abstoßend und distanziere mich von ihm. "
-->ich auch, würde ich auch tun, bis jetzt hab ich mich auch noch nie in so jemand verknallt..
das hat sich eben über die längere zeit so entwickelt, das war nciht von anfang an so. der ist auch nicht der typ dazu, ich glaube mit der frau ist er auch schon ewig zusammen.
wir sind seit langem eh auf einem sehr persönlcihen level, die situation, dass mich ein verheirateter mann einfach so angräbt, ist das auch nicht, das hat sich so entwickelt, je mehr wir uns kennengelernt haben.

ich frage mich eben einfach, wie ich aus der sache ohne viel herzschmerz wieder rauskomme, bzw. ob das überhaupt geht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 21:51

Ja..
ich wollte nicht so weit ausholen mit der ganzen jobgeschichte. war vorher auch nicht die bar usw., ist ja wirklich egal.

nein, "anders funktionieren" nicht im sinne von affaire und auch nicht im sinne von ausspannen!
das tollste wäre natürlich, seine frau würde sich in jemand anderen verlieben, ihm kommt das gerade recht, beide sind weiterhin für immer befreundet, die tochter findet die neue patchworkfamilie total super... ... ...
zurück zur realität.
klar kann ich mir mehr vorstellen, ich denke, das ist normal, wenn man sich in jemanden verliebt hat. tun würde ich es trotzdem nicht, ausschileßlich deshalb, weil mein kopf es sagt.

"Mach was du willst"
--> lieber nicht.
", tu nur nicht so, als würde es dir auch nur im Geringsten um seine Familie gehen."
--> ich bin selber scheidungskind und mache mir deshalb sehr wohl gedanken um seine familie. wenn mir das alles komplett egal wäre, wäre ich schon längst voll auf's ganze gegangen. die "entscheidenden" anspielungen/ kommentare usw. kamen alle von ihm..
"Es geht um dich. Ausschließlich!"
--> offensichtlich nicht. aber auch. was ist daran so verwerflich? ich habe auch gefühle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 22:23

Was heißt naiv..
.. ich denke ich seh's einfach nur so wie's ist:

-ich bin verliebt in einen 15 jahre älteren mann, der verheiratet ist und eine tochter hat und weiß, da kann/sollte nix draus werden.
"Wenn dir jetzt jemand schreibt, ja, probier es aus. "
--> hätt ich schon gemacht, wenn ich das wollte
"Stell dir vor, du wärst mit ihm zusammen, dann fängt ne Neue an, die beiden flirten was das Zeug hält und fangen was an. "
--> er ist nicht so wie die anderen!
nein quatsch, aber ich denke wirklich, er hätte genug gelegenheiten bei seinem beruf.. ich ja auch. aber verknallen tu ich mich nicht in jeden, obwohl ich auch ab und zu flirte, ich denke das macht jeder..

....

ich weiß, du wärst wahrscheilich niiiiieeee in so eine situation gekommen, aber was würdest du denn machen?
es hat mir bisher nicht sehr geholfen, dass du mir gesagt hast, dass ich bestätigung suche und nur an mich denke...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 22:37

Ok..
also das akzeptier ich jetz mal als antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2009 um 23:54

Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Fast könnte man die Meinung gewinnen, die Funktion ist das, worin sich die Frauen verlieben, das was ihm die Aura verleiht, ihn attraktiv macht, nicht etwa das Wesen, der Mensch. Um Zufall zu sein, passiert das einfach zu häufig.

Ansonsten für Deine Frage:
Wenn Du es aushältst und Dir die Arbeit gefällt, dann bleibe. Wenn Du es nicht aushältst oder das unangenehme Gefühl die Arbeit nicht wert ist, dann kündige.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2009 um 2:36

...und vernichte eine Familie
was solls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2009 um 21:37
In Antwort auf akeno_12890379

Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Fast könnte man die Meinung gewinnen, die Funktion ist das, worin sich die Frauen verlieben, das was ihm die Aura verleiht, ihn attraktiv macht, nicht etwa das Wesen, der Mensch. Um Zufall zu sein, passiert das einfach zu häufig.

Ansonsten für Deine Frage:
Wenn Du es aushältst und Dir die Arbeit gefällt, dann bleibe. Wenn Du es nicht aushältst oder das unangenehme Gefühl die Arbeit nicht wert ist, dann kündige.

jaja

Ich weiß es nicht..
.. kann sein, dass es an dem "alpha-männchen"-schema liegt..
..
aber ich glaube, man kann das nicht so pauschalisieren.. ich hatte schon so einige chefs/ jobs, ist aber der erste in den ich mich verknallt habe..
einen menschen macht für mich schon wesentlich mehr aus, als sein beruflicher status. es ist bei ihm sogar eher so, dass es durch sein wesen überhaupt erst möglich war, diesen beruf/ diese stellung zu haben, bzw. die energie dafür aufzubringen, das ganze durchzuziehen.
ich bin da auch eigentlich nicht wirklich die angestellte, sondern habe eher freundschafts-status, da wir uns schon länger kennen und ich den job eher zufällig übernommen habe.. also hab ich mich nicht wirklcih in meinen chef, sondern einen alten bekannten verliebt..

also ich kann nur soviel dazu sagen, bzw. das habe ich für mich herausgefunden, dass ich mich immer in besonders energetische, fast hyperaktive, leicht abgedrehte typen verknalle.. ich find das anscheinend irgendwie sexy.. )))...
mit einem chef verbinde ich eher etwas gesetztes, starkes, authoritäres.. keine ahnung.
also ich glaube ich habe weder ein vater-ersatz-problem, noch ein besonderes chef-faible.. ich hab mich schon vorher einmal in jemand verliebt, der weit älter war als ich.. aber der war eher wie ein großes kind, das ein bisschen erwachsen spielt.. ) jung geblieben eben.. genau wie der jetzt.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2010 um 20:19
In Antwort auf pia_12642930

Wenn..
alles so klar wäre für mich, hätte ich diesen beitrag auch nicht geschrieben.
meine innere (moralische) einstellung ist auf jeden fall, dass verheiratet/ vergebene männer tabu sind. darauf würde ich mich ja auch nicht einlassen, ich denke, das habe ich klar gemacht.
..

"würde es dich vllt. sogar anfangen zu stören, dass er mit dir flirtet"
--> wenn man verknallt ist, entwickelt sich da glaube ich das gegenteil von es stört mich..

"Wenn mich ein vergebener/verheirateter Mann anflirtet ...dann finde ich das eigentlich nur noch abstoßend und distanziere mich von ihm. "
-->ich auch, würde ich auch tun, bis jetzt hab ich mich auch noch nie in so jemand verknallt..
das hat sich eben über die längere zeit so entwickelt, das war nciht von anfang an so. der ist auch nicht der typ dazu, ich glaube mit der frau ist er auch schon ewig zusammen.
wir sind seit langem eh auf einem sehr persönlcihen level, die situation, dass mich ein verheirateter mann einfach so angräbt, ist das auch nicht, das hat sich so entwickelt, je mehr wir uns kennengelernt haben.

ich frage mich eben einfach, wie ich aus der sache ohne viel herzschmerz wieder rauskomme, bzw. ob das überhaupt geht.


Ähnliches Problem
Hallo,

ich glaub ich befinde mich in einer ähnlichen Situation, verknallt in einen älteren, verheirateten Mann mit Familie. Nur hab ich den Vorteil ihm nicht ständig über den Weg zu laufen.

In der Hoffnun dass du das noch liest: Wie ist es bei dir ausgegangen?

Beste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2010 um 22:26
In Antwort auf akeno_12890379

Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Warum verlieben sich Frauen so oft in ihre Chefs ?
Fast könnte man die Meinung gewinnen, die Funktion ist das, worin sich die Frauen verlieben, das was ihm die Aura verleiht, ihn attraktiv macht, nicht etwa das Wesen, der Mensch. Um Zufall zu sein, passiert das einfach zu häufig.

Ansonsten für Deine Frage:
Wenn Du es aushältst und Dir die Arbeit gefällt, dann bleibe. Wenn Du es nicht aushältst oder das unangenehme Gefühl die Arbeit nicht wert ist, dann kündige.

jaja


Kann ja nur für mich sprechen, aber der Beruf Barbesitzer ist unattraktv ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest