Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt in 12 Jahre älteren Mann mit Kids

Verliebt in 12 Jahre älteren Mann mit Kids

5. November um 14:02

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt.
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. November um 14:23
Beste Antwort

Es ist ausgesprochen schade, wie wenig Unterstützung Du seitens Deines Umfelds erfährst. 

Du tönst reflektiert und nicht blauäugig. Deine Bekannten könnten Dir meines Erachtens mehr Vertrauen entgegenbringen in Bezug auf Deinen Entscheid, es mit diesem Mann zu versuchen.

Gegenwärtig kann ja noch rein gar nichts ausgesagt werden bezüglich Erfolg oder Misslingen dieser Beziehung; ich sehe jedoch keine unüberwindbaren Gründe, die dagegen sprechen würden. 

Ich habe mich aus einer psychisch zerstörerischen Ehe gelöst (wie zerstörend sie für mich war, habe ich lange vor allen verborgen gehabt) und bin direkt mit meinem jetzigen Liebsten zusammen gekommen. Er, 9 Jahre jünger als ich, akzeptierte mich, zum nun 2. Mal geschieden und mit 3 Kindern aus den zwei gescheiterten Ehen, ohne jemals an mir zu zweifeln. Und genauso tat es sein ganzes Umfeld; ich wurde herzlichst empfangen. 

Und auch mein Umfeld akzeptierte ihn sofort, auch wenn seitens der älteren Generation erst Vorbehalte geäußert wurden. Selbst einige- entfernte - Frauen ähnlichen Alters meinten anzüglich, ich solle den Jungen halt genießen so lange wie möglich. Nun, inzwüsche haben wir nach immerhin über 3 Jahren bewiesen, dass wir es mehr als ernst meinen und er keineswegs mein "Toyboy" ist.

So, was könntest Du nun daraus lernen? Lächle - die schönste Art, die Zähne zu zeigen- und denk Dir Deinen Teil. Zeigt denen, die da lästern, dass sie völlig falsch lagen. 


 

18 LikesGefällt mir 17 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:23
Beste Antwort

Es ist ausgesprochen schade, wie wenig Unterstützung Du seitens Deines Umfelds erfährst. 

Du tönst reflektiert und nicht blauäugig. Deine Bekannten könnten Dir meines Erachtens mehr Vertrauen entgegenbringen in Bezug auf Deinen Entscheid, es mit diesem Mann zu versuchen.

Gegenwärtig kann ja noch rein gar nichts ausgesagt werden bezüglich Erfolg oder Misslingen dieser Beziehung; ich sehe jedoch keine unüberwindbaren Gründe, die dagegen sprechen würden. 

Ich habe mich aus einer psychisch zerstörerischen Ehe gelöst (wie zerstörend sie für mich war, habe ich lange vor allen verborgen gehabt) und bin direkt mit meinem jetzigen Liebsten zusammen gekommen. Er, 9 Jahre jünger als ich, akzeptierte mich, zum nun 2. Mal geschieden und mit 3 Kindern aus den zwei gescheiterten Ehen, ohne jemals an mir zu zweifeln. Und genauso tat es sein ganzes Umfeld; ich wurde herzlichst empfangen. 

Und auch mein Umfeld akzeptierte ihn sofort, auch wenn seitens der älteren Generation erst Vorbehalte geäußert wurden. Selbst einige- entfernte - Frauen ähnlichen Alters meinten anzüglich, ich solle den Jungen halt genießen so lange wie möglich. Nun, inzwüsche haben wir nach immerhin über 3 Jahren bewiesen, dass wir es mehr als ernst meinen und er keineswegs mein "Toyboy" ist.

So, was könntest Du nun daraus lernen? Lächle - die schönste Art, die Zähne zu zeigen- und denk Dir Deinen Teil. Zeigt denen, die da lästern, dass sie völlig falsch lagen. 


 

18 LikesGefällt mir 17 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:35
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

erlebt nicht... nur ganz grundsätzlich: es ist dein leben! wenn du dich wohl fühlst, und dir sicher bist, das richtige zu tun - dann tus!

natürlich kann es sein, dass man gerade in der ersten verliebtheitsphase blauäugig ist, und manches nicht sehen kann oder will, was andere durchaus wahrnehmen. allerdings sind die von dir angeführten bedenken deines umfelds so banal oder allgemein, dass ich nicht den eindruck habe, dass da wirklich was dahintersteckt. kannst ja solche leute, wenn sie wieder so einen schmarren daherreden, das nächste mal fragen, was ihnen denn konkret an ihm aufgefallen wäre, das gegen eine beziehung mit ihm spricht. keine allgemeinplätze. konkrete bedenken! wenn dann nichts bedenkenswertes kommt... vergiss es!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:39
In Antwort auf jetzterstrecht

Es ist ausgesprochen schade, wie wenig Unterstützung Du seitens Deines Umfelds erfährst. 

Du tönst reflektiert und nicht blauäugig. Deine Bekannten könnten Dir meines Erachtens mehr Vertrauen entgegenbringen in Bezug auf Deinen Entscheid, es mit diesem Mann zu versuchen.

Gegenwärtig kann ja noch rein gar nichts ausgesagt werden bezüglich Erfolg oder Misslingen dieser Beziehung; ich sehe jedoch keine unüberwindbaren Gründe, die dagegen sprechen würden. 

Ich habe mich aus einer psychisch zerstörerischen Ehe gelöst (wie zerstörend sie für mich war, habe ich lange vor allen verborgen gehabt) und bin direkt mit meinem jetzigen Liebsten zusammen gekommen. Er, 9 Jahre jünger als ich, akzeptierte mich, zum nun 2. Mal geschieden und mit 3 Kindern aus den zwei gescheiterten Ehen, ohne jemals an mir zu zweifeln. Und genauso tat es sein ganzes Umfeld; ich wurde herzlichst empfangen. 

Und auch mein Umfeld akzeptierte ihn sofort, auch wenn seitens der älteren Generation erst Vorbehalte geäußert wurden. Selbst einige- entfernte - Frauen ähnlichen Alters meinten anzüglich, ich solle den Jungen halt genießen so lange wie möglich. Nun, inzwüsche haben wir nach immerhin über 3 Jahren bewiesen, dass wir es mehr als ernst meinen und er keineswegs mein "Toyboy" ist.

So, was könntest Du nun daraus lernen? Lächle - die schönste Art, die Zähne zu zeigen- und denk Dir Deinen Teil. Zeigt denen, die da lästern, dass sie völlig falsch lagen. 


 

Vielen lieben Dank für deine Worte!
Das tut gut sowas zu lesen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:39
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

Leben die Anderen dein Leben? Ne, nur du. Für dich ist alles stimmig. Freu dich einfach. Es passt doch super!!! 
12 Jahre finde ich ok! 

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:49
In Antwort auf liliane009

Leben die Anderen dein Leben? Ne, nur du. Für dich ist alles stimmig. Freu dich einfach. Es passt doch super!!! 
12 Jahre finde ich ok! 

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 14:50
In Antwort auf batweazel

erlebt nicht... nur ganz grundsätzlich: es ist dein leben! wenn du dich wohl fühlst, und dir sicher bist, das richtige zu tun - dann tus!

natürlich kann es sein, dass man gerade in der ersten verliebtheitsphase blauäugig ist, und manches nicht sehen kann oder will, was andere durchaus wahrnehmen. allerdings sind die von dir angeführten bedenken deines umfelds so banal oder allgemein, dass ich nicht den eindruck habe, dass da wirklich was dahintersteckt. kannst ja solche leute, wenn sie wieder so einen schmarren daherreden, das nächste mal fragen, was ihnen denn konkret an ihm aufgefallen wäre, das gegen eine beziehung mit ihm spricht. keine allgemeinplätze. konkrete bedenken! wenn dann nichts bedenkenswertes kommt... vergiss es!

Danke für deinen Rat!
Ich lebe halt im Dorf...
Da sind solche Dinge ein Skandal ...
und meine eigene Mutter ist gegen die Beziehung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 15:00
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

Lass sie reden! Ich habe auch einen Mann mit 3 Kindern geheiratet. Auch wir haben einen Altersunterschied. Die Kinder sind inzwischen erwachsen, wir sind immer noch zusammen glücklich. 

Wenn ihr euch liebt und glücklich seid, dann lasst euch nicht von anderen verunsichern. Ich komme auch aus einem Dorf, aber ich hätte so einen Mist gleich abgewürgt....hätte bei der ersten Bemerkung sehr klar gemacht, dass es sie nichts angeht. 

Sag deiner Mutter es geht sie nichts an und sie soll sich raushalten. 

Und glaube nicht, dass die Kinder immer an erster Stelle stehen werden. Es gibt keine ersten oder zweiten Stellen. 

Du stehst an der Stelle der Partnerin, die Kinder an der Stelle der Kinder. 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 15:00
In Antwort auf sally

Danke für deinen Rat!
Ich lebe halt im Dorf...
Da sind solche Dinge ein Skandal ...
und meine eigene Mutter ist gegen die Beziehung

Ich lebe halt im Dorf...
Da sind solche Dinge ein Skandal ...


ach komm... vor 30 jahren vielleicht noch, als deine mutter jung war... aber heute? bestenfalls ein "skandälchen", bei dem sich halt mal wieder die das maul zerreißen, die eh nichts anderes können...
deine mutter soll sich ein anderes hobby suchen, als sich in dein leben einzumischen!
mehr selbstbewußtsein bitte!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:20
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

was andere sagen sollte dir erstmal egal sein!

nur:
du solltest langsam machen... mag sein dass du alles zu einfach siehst durch dir rosarote brille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:20
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

willst du denn mal selbst kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 12:32
In Antwort auf ines30401

willst du denn mal selbst kinder?

Ja auf jeden Fall 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 12:33
In Antwort auf batweazel

Ich lebe halt im Dorf...
Da sind solche Dinge ein Skandal ...


ach komm... vor 30 jahren vielleicht noch, als deine mutter jung war... aber heute? bestenfalls ein "skandälchen", bei dem sich halt mal wieder die das maul zerreißen, die eh nichts anderes können...
deine mutter soll sich ein anderes hobby suchen, als sich in dein leben einzumischen!
mehr selbstbewußtsein bitte!

Vielen Dank für die deutlichen Worte

manchmal braucht man das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 12:34
In Antwort auf evaeden

Lass sie reden! Ich habe auch einen Mann mit 3 Kindern geheiratet. Auch wir haben einen Altersunterschied. Die Kinder sind inzwischen erwachsen, wir sind immer noch zusammen glücklich. 

Wenn ihr euch liebt und glücklich seid, dann lasst euch nicht von anderen verunsichern. Ich komme auch aus einem Dorf, aber ich hätte so einen Mist gleich abgewürgt....hätte bei der ersten Bemerkung sehr klar gemacht, dass es sie nichts angeht. 

Sag deiner Mutter es geht sie nichts an und sie soll sich raushalten. 

Und glaube nicht, dass die Kinder immer an erster Stelle stehen werden. Es gibt keine ersten oder zweiten Stellen. 

Du stehst an der Stelle der Partnerin, die Kinder an der Stelle der Kinder. 

Danke für deinen tollen Worte!

du hast echt recht :*

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 12:59
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

Ein Grund warum ich immer sage: Freunde kann man sich aussuchen, Verwandte leider nicht! Man muss realisieren das es einem egal sein kann was Andere darueber denken oder ob diese dir den Segen dafuer geben. Es ist dein Leben und das sind meist sowieso Leute die generell nie ueber den Tellerrand hinausblicken werden und in deren Leben sonst nie etwas Aufregendes passiert. Alles was vom eigentlichen Lebensplan abweicht ist schlecht, man koennte ja zu kurz kommen bzw. jemand Anders koennte es gluecklicher erwischen.
Ich zwar nie in dieser Situation aber schon einmal in einer Anderen welche auch mein Leben ziemlich geaendert hat und von den Leuten die ich meine mich am Besten zu kennen wurde ich ebenfalls bitter enttaeuscht. Da kam dann nur Negatives. Nicht im Sinne von "kritisch hinterfragen" was ich mir gewuenscht haette sondern direkt alles abgeblockt und schlecht gemacht. Von den Personen habe ich mich dann aber auch getrennt und lebe seitdem viel besser. Was juckts mich

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 13:23
In Antwort auf sally

Ja auf jeden Fall 

und er auch?
habt ihr schon mal drüber gesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 9:06

Ja.
Er sagt er will sehr gern noch Kinder mit mir ...
auch nochmal heiraten kann er sich sehr gut vorstellen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 9:07
In Antwort auf ines30401

und er auch?
habt ihr schon mal drüber gesprochen?



Ja.
Er sagt er will sehr gern noch Kinder mit mir ...
auch nochmal heiraten kann er sich sehr gut vorstellen 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:03
In Antwort auf sally

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 25 Jahre alt und seit 5 Jahren in einer Beziehung...
Diese Beziehung ist leider vor einger Zeit kaputt gegangen.
Während dieser schwierigen Zeit habe ich jemanden kennengelernt.
Wobei das so nicht stimmt, wir können schon seit ich 12 bin...
Er ist 12 Jahre älter, lebt in Scheidung und hat drei kleine Kinder (4, 8 und 12 Jahre alt).
Die Kinder leben bei Ihm - seine Eltern helfen im viel.
Zusätzlich ist er noch LKW Fahrer und hat einen eigene Werkstatt, Haus und Hof.
SO viel zu den Hintergrund Infos.
Er hat mir durch diese schwierige Zeit geholfen. Wir haben unendlich viele wirklich tiefgründige Gespräche geführt. 
Und ganz langsam hat sich da mehr entwickelt.
Bei uns beiden - bei beiden total unerwartet.
Ich liebe Ihn und liebe seine Kids ( die mich auch mögen).
Es stört mich nicht, dass er schon verheiratet war oder schon Kinder hat.
Auch sein Job und seine Verpflichtungen zuhause machen mir nichts aus.
Er bezieht mich in alles mit ein.
Seelenverwandt war bis jetzt nur ein Wort für mich. Jetzt versteh ich was das bedeutet.
SO viele Dinge die mit Anderen vorher schwierig waren sind mit Ihm einfach.

Jetzt kommt das ABER...
von außen bekomm ich SO unglaublich viel Kritik dafür...
Freunde und auch meine eigene Familie...
Von wegen du wirst nie die erste Rolle spielen... (will ich auch nicht kinder gehen vor...)
Egal was du mit ihm erlebst, für Ihn wird es nie das erste Mal sein...
Der Altersunterschied...
Die Gebundenheit...

Brauch grad einfach etwas Zuspruch.
Hat wer von euch auch schon so etwas erlebt?

 

Hei du
Ich bin zwar erst 22. Kann aber dazu nur sagen: Menschen wie du sind für jemanden wie Du der Jackpot. Ich selbst bin alleinerziehend. Kenne eine die mit 18 mit ihrem Freund zusammenkam der auch schon ein Kind hatte. Ich finde sowas wahnsinnig reif. Jemanden so zu nehmen wie er ist! Mit seiner Vergangenheit mit allem!!!! Finde sowas wahnsinnig bewundernswert und absolut nicht selbstverständlich. Ich habe jetzt auch einen festen Freund seit kurzem(er kennt meine Maus noch nicht ich will etwas warten) aber, ich gestehe es jedem Mann zu der damit überfordert est und sagt er kann sich sowas nicht vorstellen. Der Altersunterschied finde ich spielt keine Rolle. Mein Freund ist auch schon 31.. Wenns passt dann passts.. Finde es schade wie deine Familie da reagiert. Jeder hat eben diese perfekte Lebensplanung im Kopf.. Am besten mit 17 verlieben. Dann nie nen ändern haben. Dann heiraten. Das erste gemeinsame Kind davor natürlich hausbau usw. Aber so ist das Leben nicht. Und ich finde es wundervoll wenn sich zwei Menschen finden und vorallem wenn es Menschen gibt die mal wirklich bereit sind sich so zu nehmen wie sie sind mit allem was dazu gehört. Du bist super. Und lass dir das von anderen nicht ausreden. Sprech mal ein bissl n Machtwort und sag ihnen dass es dich verletzt! Ich wünsche euch das beste der Welt ich Hoff er lässt dich nicht mehr gehen. klar werden für ihn manche Dinge nicht mehr das erste Mal sein. Aber das erste Mal mit DIR und das besondere wundervollste kann es tdem werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 10:40
In Antwort auf sally



Ja.
Er sagt er will sehr gern noch Kinder mit mir ...
auch nochmal heiraten kann er sich sehr gut vorstellen 

 

ja dann lass erstmal laufen....  egal was andere sagen!


wer weiß hält es auf dauer!  das kannst du jetzt ja noch nicht sagen
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen