Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt außerhalb der Ehe

Verliebt außerhalb der Ehe

12. April 2017 um 8:40

Hey liebe Leute
ich bin hier weil ich ganz dringend Rat brauche. Ich bin 24 Jahre alt ich bin mit meinem Mann zusammen gekommen da war ich 17 und mit 22 habe ich ihn geheiratet. Wir haben zwei wunderschöne Kinder zwei kleine Prinzessin😍😍
Er ist Kfz Mechaniker und ich bin Jura Studentin im fast 7 Semester. Okay das war bisschen was zu uns. Mein eigentliches Problem ist das ich mich außerhalb meiner Ehe verliebt habe. Mit meinem Mann und mir haben ich eigentlich immer gedacht wäre alles okay auch wen es bei uns schon sehr fade geworden ist in der Beziehung. Wir lache nicht mehr zusammen gehen kaum noch zusammen raus und der sex ist für mich schon mittlerweile einfach zum Pflichtprogramm geworden das ich erfüllen muss um meinen Mann glücklich zu machen und weil das eine Ehefrau nun mal machen muss so ist es für mich zurzeit. Sex hat bei mir schon lange nichts mehr mit Zärtlichkeit Zuwendung und liebe zutun😔. Aber der sex ist mir noch nicht mal das wichtigste ich und mein Mann haben uns schon so auseinander gelebt das wir nix mehr gemeinsam unternehmen oder gemeinsam lachen oder mal zusammen sitzen und uns unterhalten das existiert bereits nicht mehr.
Und nun was?
ha und plötzlich taucht da dieser Mann auf der einfach Gefühl in mir erweckt von den ich nicht mal wusste das es sie gibt. Er ist so lieb zu mir er hört mir zu er bringt mich zum LACHEN das ist unglaublich er nimmt mich ernst und er hat immer einen guten Rat. Wie er mich anschauen tut das ist der Wahnsinn ich habe da ein kribbeln im Bauch mein Herz macht Saltos unglaublich. In seiner Nähe fühle ich mich wieder wertgeschätzt ich fühle mich wahnsinnig wohl ich kann das Gefühl garnicht beschrieben so gut ist es. Und wenn er mich umarmt und mich in seinen Armen hält will ich da einfach bleiben und nicht weg. Wenn er mich seine Prinzessin nennt und mir jede Sekunde seine Aufmerksamkeit schenkt wenn wir zusammen sind fühle ich mich endlich wieder mal wie eine Frau. Er sagt mir das er mich liebt und er zeigt das mir auch und ich fühle es zu 100%
Was soll ich nun mach ich werde noch verrückt. Bin ich jetzt eine schlechtere Mutter und Menschen wenn ich mich von meinem Mann trennen würde. Werden meine Kinder mir das jemals verzeihen wenn ich mich von ihrem Vater trennen würde. Oder soll ich einfach gegen meine Gefühle ankämpfen und vielleicht gehen die Gefühle für den anderen Mann ja weg. Was ist das richtig was soll ich nur tun???
ich bitte euch um Rat (bitte verurteilt mich nicht ich bin vielleicht von meinen Gefühlen und Gedanken her fremd gegangen aber ich habe mit dem anderen Mann noch nichts körperliches außer einer Reihe intensiver Umarmungen)

Mehr lesen

12. April 2017 um 10:04

Ja er ist Single 
er ist der Nachbar meiner Schwester und ist jeden Tag im italienischen Tennisclub wo meine Schwester arbeiten tut ... Ich spiele selbst auch Tennis und er ist mein Tennis Partner. So habe ich ihn vor 6 Monaten kennengelernt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 10:31

"Aber der sex ist mir noch nicht mal das wichtigste ich und mein Mann haben uns schon so auseinander gelebt das wir nix mehr gemeinsam unternehmen oder gemeinsam lachen oder mal zusammen sitzen und uns unterhalten das existiert bereits nicht mehr."

Aber das kann man doch ändern...

Klar dreht sich bei klienen Kindern vieles um diese, aber wieso nich tmal einen Babysitter nehmen und Paarzeit verbringen?

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 10:44

Das Ungerechte an der Sache ist, dass Dein Mann wohl alles für die Familie tut, arbeiten geht, mit den Kindern spielt und ihr wenig Zeit miteinander verbringen könnt, die wenig stressig, wenig aufgabenlastig usw. ist. Als Ehepaar mit zwei Kleinkindern findet man halt wenig Zeit miteinander, wo man einfach SEIN kann, also ruhige, lockere Zeit hat. Der Italo ist halt Dein Freizeitpartner. Und so hat er es einfacher als Dein Mann. Verlieben tut man sich noch manchmal im Leben. Fraglich ist, ob man jedem Verliebtsein das entsprechende Gewicht zukommen lassen soll und dem Gefüh nachleben soll oder eben nicht. Ich denke nein, das soll man nicht. Wer an die Familie, an die Ehe glaubt, muss halt auch kämpfen und schlechte Zeiten überstehen. Das festigt dann eben auch die Partnerschaft. Ich aus meiner Sicht würde versuchen, um den Partner, um den Sex, um die lässige Zweisamkeit zu kämpfen und der Partnerschaft wieder die notwendige Zeit einberäumen und für die Familie dastehen. Wenn es geht. Aber Du beschreibst Deinen Partner auch nicht als unmöglichen, schlechten Mann, darum lohnt sich wohl kämpfen. Und wie sieht es eigentlich mit gemeinsamen guten Zeiten aus? Mit stressfreien Stunden zu zweit? Habt ihr das? Ich glaube auch, nach der anfänglichen Verliebtheit sind die Probleme, die Du haben wirst, grösser als der Gewinn durch das schöne Verliebtheitsgefühl. Und noch was. Vielen geht es halt doch nur darum, jemanden herumzukriegen. Wenn das gelungen ist, ist man dann doch nicht mehr so spannend.

Carpe Diem

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:06
In Antwort auf julian_12675699

Das Ungerechte an der Sache ist, dass Dein Mann wohl alles für die Familie tut, arbeiten geht, mit den Kindern spielt und ihr wenig Zeit miteinander verbringen könnt, die wenig stressig, wenig aufgabenlastig usw. ist. Als Ehepaar mit zwei Kleinkindern findet man halt wenig Zeit miteinander, wo man einfach SEIN kann, also ruhige, lockere Zeit hat. Der Italo ist halt Dein Freizeitpartner. Und so hat er es einfacher als Dein Mann. Verlieben tut man sich noch manchmal im Leben. Fraglich ist, ob man jedem Verliebtsein das entsprechende Gewicht zukommen lassen soll und dem Gefüh nachleben soll oder eben nicht. Ich denke nein, das soll man nicht. Wer an die Familie, an die Ehe glaubt, muss halt auch kämpfen und schlechte Zeiten überstehen. Das festigt dann eben auch die Partnerschaft. Ich aus meiner Sicht würde versuchen, um den Partner, um den Sex, um die lässige Zweisamkeit zu kämpfen und der Partnerschaft wieder die notwendige Zeit einberäumen und für die Familie dastehen. Wenn es geht. Aber Du beschreibst Deinen Partner auch nicht als unmöglichen, schlechten Mann, darum lohnt sich wohl kämpfen. Und wie sieht es eigentlich mit gemeinsamen guten Zeiten aus? Mit stressfreien Stunden zu zweit? Habt ihr das? Ich glaube auch, nach der anfänglichen Verliebtheit sind die Probleme, die Du haben wirst, grösser als der Gewinn durch das schöne Verliebtheitsgefühl. Und noch was. Vielen geht es halt doch nur darum, jemanden herumzukriegen. Wenn das gelungen ist, ist man dann doch nicht mehr so spannend.

Carpe Diem

Erstmal danke dir für die offene Worte und deinen Ratschlag😊👍Eins muss ich dazusagen mein Mann ist nicht nur arbeiten er ist Kfz Meister hat deshalb im Betrieb etwas Spielraum mit seiner Arbeitszeit. Aber er verbringt seine Freizeit lieber mit seinem Onkel seinen Kollegen bei denen Zuhause oder in Bars am Wochenende von Freitag bis Sonntag bekomme ich und die Kinder ihn kaum zu sehen. Es beginnt Freitag Abend nach Arbeitsschluss er kommt heim so Ca um 16uhr dann duscht er tut was essen und ist um Punkt 18uhr weg bis 5/6uhr Samstag morgens und am Samstag schraubt er in der Hobby Werkstatt von ihm und paar seiner Kollegen and irgendwelche Sachen.. Dann kommt er zum Essen und so gegen 20/21uhr ist er wieder weg bis am nächsten Morgen um 5/6uhr
Und sonntags schläft er und will einfach nur Ruhe. Deshalb bin ich mit meinen Kids alleine unterwegs. 
Due letzten drei male war der andere Mann mit mir und den Kids im Zoo ein Kinder Erlebnisbad und picknicken.
er ist irgendwie immer an meiner Seite er geht mit mir einkaufen damit ich nicht alles alleine tragen muss kommt er extra mit dem Auto vorbei 
Ach ich werde verrückt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:21
In Antwort auf schatzi931

Erstmal danke dir für die offene Worte und deinen Ratschlag😊👍Eins muss ich dazusagen mein Mann ist nicht nur arbeiten er ist Kfz Meister hat deshalb im Betrieb etwas Spielraum mit seiner Arbeitszeit. Aber er verbringt seine Freizeit lieber mit seinem Onkel seinen Kollegen bei denen Zuhause oder in Bars am Wochenende von Freitag bis Sonntag bekomme ich und die Kinder ihn kaum zu sehen. Es beginnt Freitag Abend nach Arbeitsschluss er kommt heim so Ca um 16uhr dann duscht er tut was essen und ist um Punkt 18uhr weg bis 5/6uhr Samstag morgens und am Samstag schraubt er in der Hobby Werkstatt von ihm und paar seiner Kollegen and irgendwelche Sachen.. Dann kommt er zum Essen und so gegen 20/21uhr ist er wieder weg bis am nächsten Morgen um 5/6uhr
Und sonntags schläft er und will einfach nur Ruhe. Deshalb bin ich mit meinen Kids alleine unterwegs. 
Due letzten drei male war der andere Mann mit mir und den Kids im Zoo ein Kinder Erlebnisbad und picknicken.
er ist irgendwie immer an meiner Seite er geht mit mir einkaufen damit ich nicht alles alleine tragen muss kommt er extra mit dem Auto vorbei 
Ach ich werde verrückt 

Hast du mal mit deinem Mann darüber geredet? Und was sagt er dazu?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:28
In Antwort auf sphinxkitten1

Hast du mal mit deinem Mann darüber geredet? Und was sagt er dazu?

Das ist es ja ich hab es so oft versucht aber er nimmt mich nicht für voll 
meine Worte sind für ihn in seinen Worten gesagt "du redest aus Langeweile und weil es du zu wenig zutun hast" das ist seine Antwort an mich wen ich unsere Beziehung ansprechen oder über meine Gefühle reden will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:31

Und was sagt er dazu, dass er seine ganze freie Zeit mit allem möglichen verbringt, aber nicht mit seiner Familie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:42
In Antwort auf schatzi931

Erstmal danke dir für die offene Worte und deinen Ratschlag😊👍Eins muss ich dazusagen mein Mann ist nicht nur arbeiten er ist Kfz Meister hat deshalb im Betrieb etwas Spielraum mit seiner Arbeitszeit. Aber er verbringt seine Freizeit lieber mit seinem Onkel seinen Kollegen bei denen Zuhause oder in Bars am Wochenende von Freitag bis Sonntag bekomme ich und die Kinder ihn kaum zu sehen. Es beginnt Freitag Abend nach Arbeitsschluss er kommt heim so Ca um 16uhr dann duscht er tut was essen und ist um Punkt 18uhr weg bis 5/6uhr Samstag morgens und am Samstag schraubt er in der Hobby Werkstatt von ihm und paar seiner Kollegen and irgendwelche Sachen.. Dann kommt er zum Essen und so gegen 20/21uhr ist er wieder weg bis am nächsten Morgen um 5/6uhr
Und sonntags schläft er und will einfach nur Ruhe. Deshalb bin ich mit meinen Kids alleine unterwegs. 
Due letzten drei male war der andere Mann mit mir und den Kids im Zoo ein Kinder Erlebnisbad und picknicken.
er ist irgendwie immer an meiner Seite er geht mit mir einkaufen damit ich nicht alles alleine tragen muss kommt er extra mit dem Auto vorbei 
Ach ich werde verrückt 

Ach ok. Das ist ja dann schon eine etwas andere Ausgangslage. Dass er noch nicht in die Vaterrolle geschlüpft ist, Verantwortung trägt, ein guter Vater ist, sich Zeit nimmt für die supersüssen Kinder, die auch ihn vergöttern und lieben werden, ist halt sehr sehr unreif. Da müsste auch ein älterer Mann mal mit ihm sprechen und ihm aufzeigen, was von ihm gefordert ist. Und Du kannst das auch, aber es ist halt dann immer eine Diskussion auf Beziehungsebene, die es manchmal erschwert, sachlich zu bleiben.

Ich finde, das geht nicht, dass er so egoistisch sich verhält und wie ein Junggeselle seine Freizeit geniesst. Er ist Vater und Ehemann und beides bringt Pflichten mit sich.

Aber zum Verliebtsein: Da würde ich einfach nicht zu viel investieren, das Gefühl beobachten, es nicht fördern, vielleicht das Tennisspielen sogar mit ihm aufgeben, der Familie zu liebe. Oder hattest Du schon was mit ihm?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 11:46

Ich glaube, ihr habt viel zu jung geheiratet und Kinder bekommen. Jetzt entwickelt ihr euch auseinander, du als Mutter und Studentin und er im Büro und beim Saufen. Ein miteinander seh ich nicht mehr. Das ist oft die Gefahr, wenn man so jung heiratet, einer, bzw beide haben sich noch nicht fertig entwickelt, man weiß noch nicht wer man ist und dann passiert es eben, das man jemand findet, der deutlich besser zu einem passt, als der Mann, den man mit 17, als Teenager kennengelernt hat. Jetzt heißt es nachdenken und abwägen. Kannst du dir vorstellen, den Rest deines Lebens mit diesem Mann und Pflichtsex und ohne Zweisamkeit zu verbringen? Wenn du fertig mit dem Studium bist und arbeiten gehst, was wird dann sein? Wird dein Mann weiter jedes Wochenende in einer Bar verbringen? Kommst du aus dem Büro nach Hause und entweder er schläft oder er trinkt? Ist das gut für deine Töchter, so eine Ehe mitzubekommen? Gibt es eine Möglichkeit an eurer Beziehung zu arbeiten, damit es wieder besser wird? Du bist so jung, zu jung meiner Meinung nach um in einer lieblosen Ehe zu sitzen. Aber wenn, dann müsst ihr beide dran arbeiten, allein kannst du das nicht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 12:21
In Antwort auf hawedere

Ich glaube, ihr habt viel zu jung geheiratet und Kinder bekommen. Jetzt entwickelt ihr euch auseinander, du als Mutter und Studentin und er im Büro und beim Saufen. Ein miteinander seh ich nicht mehr. Das ist oft die Gefahr, wenn man so jung heiratet, einer, bzw beide haben sich noch nicht fertig entwickelt, man weiß noch nicht wer man ist und dann passiert es eben, das man jemand findet, der deutlich besser zu einem passt, als der Mann, den man mit 17, als Teenager kennengelernt hat. Jetzt heißt es nachdenken und abwägen. Kannst du dir vorstellen, den Rest deines Lebens mit diesem Mann und Pflichtsex und ohne Zweisamkeit zu verbringen? Wenn du fertig mit dem Studium bist und arbeiten gehst, was wird dann sein? Wird dein Mann weiter jedes Wochenende in einer Bar verbringen? Kommst du aus dem Büro nach Hause und entweder er schläft oder er trinkt? Ist das gut für deine Töchter, so eine Ehe mitzubekommen? Gibt es eine Möglichkeit an eurer Beziehung zu arbeiten, damit es wieder besser wird? Du bist so jung, zu jung meiner Meinung nach um in einer lieblosen Ehe zu sitzen. Aber wenn, dann müsst ihr beide dran arbeiten, allein kannst du das nicht.

Ich glaube du hast einfach recht allein kann ich das nicht mehr retten...aber mein Mann zieht einfach nicht mit ich habe sogar schon mal eine paartherapie vorgeschlagen und sogar schon mal ein Termin bei einem Therapeuten gemacht als Vorgespräch aber mein Mann ist einfach nicht aufgetaucht 
ich verzweifle ich wollte nie so was in meinem Leben erleben so ein Chaos und nun bin ich mittendrin und ich weiß nicht mehr wo vorne und hinten ist 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 13:58

sorry ich bin kein Deutsch deshalb ist meine Grammatik oder Wortwahl vielleicht nicht immer ganz richtig oder hört sich komisch an 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 14:00

Meine große ist 3 und die kleine ist 15 Monate alt.
ich arbeite Teilzeit in einer Rechtsanwaltskanzlei und ich studiere auch noch nebenbei.
darf ich fragen wieso du das fragst?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 14:16

Mich wundert Dein Ausbruch gar nicht...

Du solltest allerdings mal überdenken, ob Deine Ehe in der Form sinnvoll ist.

Du hast Gespräche gesucht, eine Therapie versucht. Eine Rettung geht nur, wenn beide das wollen. Ein Bemühen Deines Mannes kann ich hier nicht erkennen...

Willst Du den Rest Deines Lebens so verbringen?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 16:27

Na mal halblang.

So überzogene Ratschläge wie "sofort verlassen" ist einfach lächerlich. Niemand kennt die Verhältnisse so genau wie die TE. Auch ich nicht, logischerweise. Aber eine Familie einfach so hinschmeissen ist weder schlau noch nötig. Er ist ja nicht gewalttätig und mir scheint, sich einfach der Situation nicht bewusst - dem Ernst der Lage. Mach ihm den Ernst klar. Aber nur wegen dem Verliebtsein in einen bumsfreudigen neuen Lover, das ist auch nicht ernst zu nehmen. Finde ich. Hast Du schon was mit ihm gehabt? Ich vermute nämlich ja, einfach so vermute ich das.

Rede, kämpfe und versuche es ernsthaft. Beide seit ihr soooo jung. Das wird nicht einfach besser mit dem nächsten. Macht Abende zusammen, peppt die Beziehung auf und versucht zu retten. Nur weil er einmal gesagt hat, ne, in eine Paartherapie will ich nicht, das ist auch nicht ernst zu nehmen und noch keine Weigerung. Kämpfe, DAS lohnt sich immer. Kämpfen kann nämlich auch zusammenschweissen!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 16:34
In Antwort auf schatzi931

Hey liebe Leute 
ich bin hier weil ich ganz dringend Rat brauche. Ich bin 24 Jahre alt ich bin mit meinem Mann zusammen gekommen da war ich 17 und mit 22 habe ich ihn geheiratet. Wir haben zwei wunderschöne Kinder zwei kleine Prinzessin😍😍
Er ist Kfz Mechaniker und ich bin Jura Studentin im fast 7 Semester. Okay das war bisschen was zu uns. Mein eigentliches Problem ist das ich mich außerhalb meiner Ehe verliebt habe. Mit meinem Mann und mir haben ich eigentlich immer gedacht wäre alles okay auch wen es bei uns schon sehr fade geworden ist in der Beziehung. Wir lache nicht mehr zusammen gehen kaum noch zusammen raus und der sex ist für mich schon mittlerweile einfach zum Pflichtprogramm geworden das ich erfüllen muss um meinen Mann glücklich zu machen und weil das eine Ehefrau nun mal machen muss so ist es für mich zurzeit. Sex hat bei mir schon lange nichts mehr mit Zärtlichkeit Zuwendung und liebe zutun😔. Aber der sex ist mir noch nicht mal das wichtigste ich und mein Mann haben uns schon so auseinander gelebt das wir nix mehr gemeinsam unternehmen oder gemeinsam lachen oder mal zusammen sitzen und uns unterhalten das existiert bereits nicht mehr.
 Und nun was?
ha und plötzlich taucht da dieser Mann auf der einfach Gefühl in mir erweckt von den ich nicht mal wusste das es sie gibt. Er ist so lieb zu mir er hört mir zu er bringt mich zum LACHEN das ist unglaublich er nimmt mich ernst und er hat immer einen guten Rat. Wie er mich anschauen tut das ist der Wahnsinn ich habe da ein kribbeln im Bauch mein Herz macht Saltos unglaublich. In seiner Nähe fühle ich mich wieder wertgeschätzt ich fühle mich wahnsinnig wohl ich kann das Gefühl garnicht beschrieben so gut ist es. Und wenn er mich umarmt und mich in seinen Armen hält will ich da einfach bleiben und nicht weg. Wenn er mich seine Prinzessin nennt und mir jede Sekunde seine Aufmerksamkeit schenkt wenn wir zusammen sind fühle ich mich endlich wieder mal wie eine Frau. Er sagt mir das er mich liebt und er zeigt das mir auch und ich fühle es zu 100%
Was soll ich nun mach ich werde noch verrückt. Bin ich jetzt eine schlechtere Mutter und Menschen wenn ich mich von meinem Mann trennen würde. Werden meine Kinder mir das jemals verzeihen wenn ich mich von ihrem Vater trennen würde. Oder soll ich einfach gegen meine Gefühle ankämpfen und vielleicht gehen die Gefühle für den anderen Mann ja weg. Was ist das richtig was soll ich nur tun???
ich bitte euch um Rat (bitte verurteilt mich nicht ich bin vielleicht von meinen Gefühlen und Gedanken her fremd gegangen aber ich habe mit dem anderen Mann noch nichts körperliches außer einer Reihe intensiver Umarmungen)

Das Gras auf der anderen seite ist immer grüner!

Am Anfang ist es doch immer so schön. Vielleicht redest du dir die Ehe jetzt auch schlechter als sie eigentlich ist weil du hören willst, dass du den neuen nehmen sollst. 

Du du warst natürlich sehr jung, aber aus jeder Prinz kann auch schnell zum Frosch werden und dann hat man den echten Prinzen, den man die ganze Zeit hatte für immer verloren. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2017 um 16:38

Ok nun habe ich den Rest an antworten gelesen und dann sieht es schon anders aus. 
Würde trotzdem versuchen es nochmal mit deinem Mann zu klären. Auch mit dem Zusatz dass es für dich so kurz davor ist an die wand zu fahren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 7:22
In Antwort auf julian_12675699

Na mal halblang.

So überzogene Ratschläge wie "sofort verlassen" ist einfach lächerlich. Niemand kennt die Verhältnisse so genau wie die TE. Auch ich nicht, logischerweise. Aber eine Familie einfach so hinschmeissen ist weder schlau noch nötig. Er ist ja nicht gewalttätig und mir scheint, sich einfach der Situation nicht bewusst - dem Ernst der Lage. Mach ihm den Ernst klar. Aber nur wegen dem Verliebtsein in einen bumsfreudigen neuen Lover, das ist auch nicht ernst zu nehmen. Finde ich. Hast Du schon was mit ihm gehabt? Ich vermute nämlich ja, einfach so vermute ich das.

Rede, kämpfe und versuche es ernsthaft. Beide seit ihr soooo jung. Das wird nicht einfach besser mit dem nächsten. Macht Abende zusammen, peppt die Beziehung auf und versucht zu retten. Nur weil er einmal gesagt hat, ne, in eine Paartherapie will ich nicht, das ist auch nicht ernst zu nehmen und noch keine Weigerung. Kämpfe, DAS lohnt sich immer. Kämpfen kann nämlich auch zusammenschweissen!!

"Mach ihm den Ernst klar."

Dann mach mal Vorschläge, wie sie das machen soll.

Er nimmt doch nichts an...

Ich bin niemand, der sofort zu einer Trennung rät, aber hier mangelt es doch an jeglichem Respekt gegenüber der TE.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 7:55

Um es nochmal klar zu stellen für die die Situation noch nicht richtig verstanden haben und sagen "bumsfreudiger lover oder ich hätte schon was mit dem anderen Mann " NEIN EIN KLARES NEIN ich hatte noch nichts mit dem anderen Man wir sind einfach super gut befreundet seit 6 Monaten Ich weiß das er mich liebt und ich habe mich zwar auch ihn ihn verliebt aber ich hatte NOCH NICHTS MIT IHM...!! Ich bekomme bei ihm einfach das was mein Mann mir nicht gibt. Er bringt mich zum Lachen hört mir zu ist da für mich wenn ich ihn brauche er nimmt mich ernst wenn ich über meine Gefühle Rede. Er gibt mir so viel Unterstützung und Aufmerksamkeit die eigentlich von meinem Mann kommen sollte aber es nicht tut.
Mein Mann sind seine Kollegen wichtiger als seine Familie wie schon mal gesagt am Wochenende ist er nur Feier von Freitag bis Sonntag und unter der Woche kommt er auch erst heim nach dem er seinen Spaß hat... Wenn ich mit ihm ernsthafte Gespräche suche bekomme ich nur Abweisung von ihm oder ich bekomme gesagt in seinen Worten "ich rede ja nur aus langweilig und weil ich zu wenig zutun habe"
ich habe schon so vieles versucht und so langsam aber sicher weis ich nicht mehr was ich noch tun soll. Ich kann ja nicht meine ganze Energie nur noch auf meinen Mann investieren oder? Den von ihm kommt nichts keine Veränderung keine Verständnis noch nicht mal ansatzweise ein bemühen in Richtung ja lass uns zusammen unsere Beziehung retten😔😔 ich würde alles tun wenn doch nur von seiner Seite aus auch mal nur ein kleines bisschen kommen würde. Aber so schaffe ich das nicht ich habe das Gefühl es wird mir alles zuviel ich habe auch noch Kinder einen Job und mein Studium.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:08

Dann vielleicht folgender Versuch:

Schreib ihm einen Brief, dass es so nicht weitergeht. Drohe ihm das Beziehungsende an, wenn er sich nicht ändert. Frist von vier Wochen.
Und ganz wichtig: Setz Deine Drohung um, wenn sich nichts tut.
Sonst wird er Dich nie mehr ernst nehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:11

Ich denke einfach, dass es sich lohnt zu kämpfen. Das ist der Kern meiner Aussage. Wie lange ist eine andere, wichtige Frage. Aber nicht zu kurz.

@unbeleidigteleberwurst: Ok, ich soll Vorschläge machen, wie der Ernst der Lage klarzumachen sei. Einfach mit ihm reden, ihm klarmachen, wie unglücklich die TE ist, wie wenig unterstützt sie sich fühlt, dass Gefahr besteht, dass sie einen anderen sucht und findet, wie egoistisch er ist. Nur weil er einmal (und so habe ich das verstanden) eine Paartherapie ablehnte, würde ich darauf beharren wollen, weil es eben wertvoll ist, dass ihm eine Drittperson sagt, dass er mehr machen muss und Ausgang und Freizeit einzuschränken hat. Weisst Du, die Phase mit den Kleinkindern (sie sind 3 und 1.5 Jahre alt, glaube ich), ist extrem anstrengend. Beide sind zudem sehr jung und haben etwas Auslebebedarf, mindestens seinerseits. Aber gefühlsmässig auch die TE. Eine so junge Familie - und alle Beteiligten sind jung, auch die kiddies, sollte man einfach nicht so schnell aufgeben. Genau diese Phase, also seit 3 Jahren plus Schwangerschaft, war vermutlich sehr intensiv, anstrengend oder gar stressig und man kann sich etwas verlieren. Finde ich völliig normal und nachvollziehbar, vor allem wenn man sich dessen vorgängig gar nicht so bewusst war. So im Sinne, juhe wir kriegen ein Baby. Ja, supi. Aber die Arbeit kommt dann schon noch. Und ist nicht jede Beziehung auch viel Arbeit? Das finde ich eben schon. Die Verliebtheit war toll, die Liebe entsteht dann, aber diese zu pflegen ist ein wahres Kunstwerk und nicht einfach, locker, simpel, lässig, sondern hard work. Von beiden. Dass nur er der Lumpi ist, glaube ich einfach per se nicht. Und die TE geht der ersten neuen Liebe sofort auf den Leim. Dass der Neue dann grosse Lust hat auf eine patchwork family glaube ich einfach auch nicht so. Da geht es primär ums Verliebtsein, Triebe und Lust. Danach wird es nicht mehr so lustig mit zwei kleinen Kindern, die den Papi dann noch mehr lieben als den Neuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:14

Ok, Du hattest nichts mit dem Neuen, das glaube ich Dir. War ja nur ne Frage. Kein Stress.

Wieviel freie Zeit verbrinst Du mit Deinem Mann? Wie oft spielst Du mit ihm Tennis? Gehst mit ihm aus?

Das ist eben auch ein Unterschied zum Neuen. Der Neue ist wohl kaum derjenige, der die Kinder hütet, sondern mit Dir Spasszeit verbringt. Stimmt das?

Carpe Diem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:20
In Antwort auf julian_12675699

Ok, Du hattest nichts mit dem Neuen, das glaube ich Dir. War ja nur ne Frage. Kein Stress.

Wieviel freie Zeit verbrinst Du mit Deinem Mann? Wie oft spielst Du mit ihm Tennis? Gehst mit ihm aus?

Das ist eben auch ein Unterschied zum Neuen. Der Neue ist wohl kaum derjenige, der die Kinder hütet, sondern mit Dir Spasszeit verbringt. Stimmt das?

Carpe Diem

Das Problem ist doch, dass er das ganze WE unterwegs ist.
Wann soll sie da noch was mit ihm machen?

Hör mal, ich kenne die Zeit mit kleinen Kindern. Ich/Wir waren am WE eine "Famile".
Sie ist quasi am WE alleinerziehende Mutter...

Fühlt sich im Stich gelassen.bzw wird ja tatsächlich im Stich gelassen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:30
In Antwort auf julian_12675699

Ok, Du hattest nichts mit dem Neuen, das glaube ich Dir. War ja nur ne Frage. Kein Stress.

Wieviel freie Zeit verbrinst Du mit Deinem Mann? Wie oft spielst Du mit ihm Tennis? Gehst mit ihm aus?

Das ist eben auch ein Unterschied zum Neuen. Der Neue ist wohl kaum derjenige, der die Kinder hütet, sondern mit Dir Spasszeit verbringt. Stimmt das?

Carpe Diem

Meine Kinder sind entweder bei meiner Schwester oder Oma wenn ich arbeite oder in der Uni bin und wen ich Fan mal auch 1 mal in zwei Wochen für 2 Stunden Tennis spielen gehe sind die Kids bei der Oma. Hört sich vielleicht komisch an aber mein Mann war noch nie allein mit den Kindern daheim oder Spielplatz etc... Er sagt das ist Frauen Sache!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:42

Gut, er sagt das ist Frauensache... finde ich eine unmögliche Aussage. Aber möglich . Also einfach inakzeptabel. War er schon immer so? Hast Du diesen Mann geheiratet und er war schon immer so oder hat er sich so entwickelt? So oder anders würde ich klar auftischen, dass das inakzeptabel sei. Ein Vater verbringt freie Zeit mit den geliebten Kindern! Logisch, verd... nochmal! Er scheint einfach auch sehr sehr unreif zu sein, was mich persönlich aber nicht überrascht. 24 ist er auch? Sehr jung. Wenn Kinder Kinder kriegen, zwar nicht so krass jung, aber doch wohl zu unreif dafür. Gibts keinen Mann in seiner Umgebung, der da Vorbild sein kann und ihm klarmachen kann, dass das nicht geht?

Übertrage ihm schrittweise diese Verantwortung, so dass er merkt, dass es a) Pflichten gibt und b) sogar Spass macht! Unbedingt deutlich machen, dass das komisch ist von ihm.

Habt ihr auch darüber schon mal geredet? Hilft Dir jemand, unterstützt Dich jemand, der ihn mag und mit ihm reden kann? Oder ist er einfach ein südländischer Macho, der sich kaum verändert wie @unbeleidigteleberwurst annimmt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:55
In Antwort auf schatzi931

Hey liebe Leute 
ich bin hier weil ich ganz dringend Rat brauche. Ich bin 24 Jahre alt ich bin mit meinem Mann zusammen gekommen da war ich 17 und mit 22 habe ich ihn geheiratet. Wir haben zwei wunderschöne Kinder zwei kleine Prinzessin😍😍
Er ist Kfz Mechaniker und ich bin Jura Studentin im fast 7 Semester. Okay das war bisschen was zu uns. Mein eigentliches Problem ist das ich mich außerhalb meiner Ehe verliebt habe. Mit meinem Mann und mir haben ich eigentlich immer gedacht wäre alles okay auch wen es bei uns schon sehr fade geworden ist in der Beziehung. Wir lache nicht mehr zusammen gehen kaum noch zusammen raus und der sex ist für mich schon mittlerweile einfach zum Pflichtprogramm geworden das ich erfüllen muss um meinen Mann glücklich zu machen und weil das eine Ehefrau nun mal machen muss so ist es für mich zurzeit. Sex hat bei mir schon lange nichts mehr mit Zärtlichkeit Zuwendung und liebe zutun😔. Aber der sex ist mir noch nicht mal das wichtigste ich und mein Mann haben uns schon so auseinander gelebt das wir nix mehr gemeinsam unternehmen oder gemeinsam lachen oder mal zusammen sitzen und uns unterhalten das existiert bereits nicht mehr.
 Und nun was?
ha und plötzlich taucht da dieser Mann auf der einfach Gefühl in mir erweckt von den ich nicht mal wusste das es sie gibt. Er ist so lieb zu mir er hört mir zu er bringt mich zum LACHEN das ist unglaublich er nimmt mich ernst und er hat immer einen guten Rat. Wie er mich anschauen tut das ist der Wahnsinn ich habe da ein kribbeln im Bauch mein Herz macht Saltos unglaublich. In seiner Nähe fühle ich mich wieder wertgeschätzt ich fühle mich wahnsinnig wohl ich kann das Gefühl garnicht beschrieben so gut ist es. Und wenn er mich umarmt und mich in seinen Armen hält will ich da einfach bleiben und nicht weg. Wenn er mich seine Prinzessin nennt und mir jede Sekunde seine Aufmerksamkeit schenkt wenn wir zusammen sind fühle ich mich endlich wieder mal wie eine Frau. Er sagt mir das er mich liebt und er zeigt das mir auch und ich fühle es zu 100%
Was soll ich nun mach ich werde noch verrückt. Bin ich jetzt eine schlechtere Mutter und Menschen wenn ich mich von meinem Mann trennen würde. Werden meine Kinder mir das jemals verzeihen wenn ich mich von ihrem Vater trennen würde. Oder soll ich einfach gegen meine Gefühle ankämpfen und vielleicht gehen die Gefühle für den anderen Mann ja weg. Was ist das richtig was soll ich nur tun???
ich bitte euch um Rat (bitte verurteilt mich nicht ich bin vielleicht von meinen Gefühlen und Gedanken her fremd gegangen aber ich habe mit dem anderen Mann noch nichts körperliches außer einer Reihe intensiver Umarmungen)

hallo Schatzi931,

​wenn eure Beziehung abgeflacht ist, solltet ihr beide daran arbeiten. Ablenkungen durch die Aufmerksamkeit fremder Leute sind zwar aufregend und pinseln das eigene Ego, haben aber exakt gar nichts mit der Lösung eines problematischen Beziehungsverständnisses zu tun. Es sind einfach nur Ablenkungen, die vom Problem ablenken, es aber nicht lösen. Dein Alltag mit deinem Mann wird weiterhin langweilig sein, dein Verständnis von Sexualität bedürfte auch dringend einer Auffrischung und was sonst noch so an Problemen bei euch unbearbeitet herumliegt, kann ich nur vermuten. Du liegst übrigens falsch mit der Annahme, dass eine Ehefrau mit ihrem Mann schlafen muss, um ihn glücklich zu machen. Wäre das so, würde praktisch jede Prostituierte die Männer auch glücklich machen. Das mag zwar sein (immerhin kommen viele Männer ja mit einem breiten Grinsen aus dem Freudenhaus raus), trifft aber nicht den Kern der Sache. Glücklich machen wirst du deinen Mann mit dem Sex nur dann, wenn er dich selbst auch glücklich macht. Das merkt jeder Mann sofort, ob du nur hinhältst, oder ob du selber auch Spaß daran hast. Und wenn nicht, wirkt es eben rasch sehr gekünstelt und das macht keinen Mann glücklich, da kannst du die Beine breit machen, so oft du möchtest (oder vielmehr ER).

​Wenn du mich fragst, was du tun sollst, dann rate ich dir zum Gespräch mit deinem Mann und vor allem dazu, mehr Energie in eure Beziehung zu stecken, anstatt sich durch Reize von außen abzulenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 8:59
In Antwort auf julian_12675699

Gut, er sagt das ist Frauensache... finde ich eine unmögliche Aussage. Aber möglich . Also einfach inakzeptabel. War er schon immer so? Hast Du diesen Mann geheiratet und er war schon immer so oder hat er sich so entwickelt? So oder anders würde ich klar auftischen, dass das inakzeptabel sei. Ein Vater verbringt freie Zeit mit den geliebten Kindern! Logisch, verd... nochmal! Er scheint einfach auch sehr sehr unreif zu sein, was mich persönlich aber nicht überrascht. 24 ist er auch? Sehr jung. Wenn Kinder Kinder kriegen, zwar nicht so krass jung, aber doch wohl zu unreif dafür. Gibts keinen Mann in seiner Umgebung, der da Vorbild sein kann und ihm klarmachen kann, dass das nicht geht?

Übertrage ihm schrittweise diese Verantwortung, so dass er merkt, dass es a) Pflichten gibt und b) sogar Spass macht! Unbedingt deutlich machen, dass das komisch ist von ihm.

Habt ihr auch darüber schon mal geredet? Hilft Dir jemand, unterstützt Dich jemand, der ihn mag und mit ihm reden kann? Oder ist er einfach ein südländischer Macho, der sich kaum verändert wie @unbeleidigteleberwurst annimmt?

Mein Mann ist 34 Jahre alt er ist ganz 10jahre älter als ich. Ne er ist nicht Südländer sondern aus Afrika genauer gesagt aus Nigeria. Ja er hat einen älteren Bruder hier aber der ist auch nicht besser sondern schlimmer springt von einer Frau zur nächsten mittlerweile hat der 7 Kinder von 6 Frau und deren Onkel ist genau so schlimm. Also die sind keine Vorbilder garantiert nicht mir wäre es sogar lieber er hätte mit denen nichts zutun!!! Aber ich kann das ihm nicht verbieten das ist seine Familie.
zu der Frage ob mein Mann immer schon so war naja nicht so schlimm wie jetzt er war schon immer ein kleiner afrikanischer macho aber mit der Zeit hat er sich so stark so extrem verändert das ich das Gefühl habe das ich diese Person nicht kenne. Er ist für mich wie ein fremder Menschen geworden.
traurige Wahrheit 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 9:04
In Antwort auf py158

hallo Schatzi931,

​wenn eure Beziehung abgeflacht ist, solltet ihr beide daran arbeiten. Ablenkungen durch die Aufmerksamkeit fremder Leute sind zwar aufregend und pinseln das eigene Ego, haben aber exakt gar nichts mit der Lösung eines problematischen Beziehungsverständnisses zu tun. Es sind einfach nur Ablenkungen, die vom Problem ablenken, es aber nicht lösen. Dein Alltag mit deinem Mann wird weiterhin langweilig sein, dein Verständnis von Sexualität bedürfte auch dringend einer Auffrischung und was sonst noch so an Problemen bei euch unbearbeitet herumliegt, kann ich nur vermuten. Du liegst übrigens falsch mit der Annahme, dass eine Ehefrau mit ihrem Mann schlafen muss, um ihn glücklich zu machen. Wäre das so, würde praktisch jede Prostituierte die Männer auch glücklich machen. Das mag zwar sein (immerhin kommen viele Männer ja mit einem breiten Grinsen aus dem Freudenhaus raus), trifft aber nicht den Kern der Sache. Glücklich machen wirst du deinen Mann mit dem Sex nur dann, wenn er dich selbst auch glücklich macht. Das merkt jeder Mann sofort, ob du nur hinhältst, oder ob du selber auch Spaß daran hast. Und wenn nicht, wirkt es eben rasch sehr gekünstelt und das macht keinen Mann glücklich, da kannst du die Beine breit machen, so oft du möchtest (oder vielmehr ER).

​Wenn du mich fragst, was du tun sollst, dann rate ich dir zum Gespräch mit deinem Mann und vor allem dazu, mehr Energie in eure Beziehung zu stecken, anstatt sich durch Reize von außen abzulenken.

Ich stecke doch schon alle meine Energie da rein. Was Bitte kann ich den noch machen.Ihm die Pistole auf die Brust setzen das ist wirklich mein letzte Chance oder eher gesagt sein letzte Chance unser Beziehung zu retten. Den sonst habe ich auch keine Ideen mehr und schlimmer noch keine Kraft mehr nur noch zu kämpfen ich möchte endlich Leben Lieben Lachen können 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 9:16
In Antwort auf schatzi931

Ich stecke doch schon alle meine Energie da rein. Was Bitte kann ich den noch machen.Ihm die Pistole auf die Brust setzen das ist wirklich mein letzte Chance oder eher gesagt sein letzte Chance unser Beziehung zu retten. Den sonst habe ich auch keine Ideen mehr und schlimmer noch keine Kraft mehr nur noch zu kämpfen ich möchte endlich Leben Lieben Lachen können 

Ich befürchte eure Ehe ist zum Scheitern verurteilt, wenn ihr beide so weitermacht. Dein Mann scheint vor seiner Verantwortung wegzulaufen, du bist frustriert. Dein Mann nimmt dich nicht ernst - weil du zu gutmütig bist?!!

Du hast zwei Kinder, arbeitest und studierst, und findest Zeit für ein Hobby wie Tennis? Das alles bewältigst du quasi alleine, da dein Mann faktisch nicht anwesend ist. Er dient lediglich als finanzielle Stütze. Dein Mann ist sehr wahrscheinlich mit DIR überfordert und läuft hauptsächlich vor dir weg. Vermutlich will er dich zu Hause als Hausfrau mit einer kleinen Teilzeitstelle sehen...ich denke, ihr seid zu unterschiedlich - seine Minderwertigkeitskomplexe kannst du nicht therapieren.. .

Lass dich auf keine Affäre ein, bevor du dir über eine Trennung noch  keine Gedanken gemacht hast.Denn dadurch wird alles nur komplizierter. Mit einer Affäre würdest du dir sowohl die Erhaltung der Ehe als auch die reibungslose Trennung erschweren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 9:22

Tja, das ist natürlich wieder ein neuer Sachverhalt, dass er zwar Südländer ist, aber aus dem weiten Süden. Da ist die Kultur wohl sehr anders und ob er sich ändern wird, ist fragwürdiger, auch für mich, als bislang. Probiers nochmal... und gut dann. Aber rede auch von Trennung und von Konkretem, damit er weiss, was es geschlagen hat.

Glück auf!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 9:25

Ich kann dazu nur eins sagen: das kann passieren und wenn die neue Liebe gross genug ist und auch auf Dauer sein könnte, wage den Schritt. Es ist ein schwieriger mutiger Schritt, ich weiss wovon ich rede - ich hab selber vor 8 Jahren meine Frau mit Kindern verlassen. Ich habe eine Auszeit genommen - sowohl von der Neuen als auch Familie. Das kann die Sinne klären. Wichtig ist Offenheit und Ehrlichkeit 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 9:36
In Antwort auf caveman1968

Ich kann dazu nur eins sagen: das kann passieren und wenn die neue Liebe gross genug ist und auch auf Dauer sein könnte, wage den Schritt. Es ist ein schwieriger mutiger Schritt, ich weiss wovon ich rede - ich hab selber vor 8 Jahren meine Frau mit Kindern verlassen. Ich habe eine Auszeit genommen - sowohl von der Neuen als auch Familie. Das kann die Sinne klären. Wichtig ist Offenheit und Ehrlichkeit 

Und wie ist das Verhältnis zu deinen Kindern heute?
Den meine größte Befürchtung ist das wen ich mich vielleicht eventuell trenne von meinem Mann das meine Kinder mir das vorhalten werden oder es mir nicht verzeihen das ich Ihre"intakt Familie kaputt mache" den vor den Kindern versuche ich alles so normal wie möglich zu halten immer lache spielen und ich will erst gar nicht das die auch nur was mitbekommen von unseren Problemen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 10:10
In Antwort auf schatzi931

Und wie ist das Verhältnis zu deinen Kindern heute?
Den meine größte Befürchtung ist das wen ich mich vielleicht eventuell trenne von meinem Mann das meine Kinder mir das vorhalten werden oder es mir nicht verzeihen das ich Ihre"intakt Familie kaputt mache" den vor den Kindern versuche ich alles so normal wie möglich zu halten immer lache spielen und ich will erst gar nicht das die auch nur was mitbekommen von unseren Problemen 

Im Freundeskreis ist jeder 2. getrennt/geschieden.Die Kinder lernen damit umzugehen, wie du auch deine Zeit brauchen wirst, dich umzustellen. 

Du machst es mit einer schlechten Ehe schlimmer für die Kinder als mit einer Trennung...Wenn ihr beide gut mit der Trennung umgehen könnt, werden das die Kinder auch tun...

Wende dich an Beratungsstellen für Familien (Caritas, Profamilia,"Frauen helfen Frauen", etc. - die beraten und helfen gut)

Du bist eine starke Frau, du schaffst das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 11:04
In Antwort auf schatzi931

Und wie ist das Verhältnis zu deinen Kindern heute?
Den meine größte Befürchtung ist das wen ich mich vielleicht eventuell trenne von meinem Mann das meine Kinder mir das vorhalten werden oder es mir nicht verzeihen das ich Ihre"intakt Familie kaputt mache" den vor den Kindern versuche ich alles so normal wie möglich zu halten immer lache spielen und ich will erst gar nicht das die auch nur was mitbekommen von unseren Problemen 

Es läuft gott sei Dank gut. ...obwohl meine Ex-Frau die ganze Palette von üblen dingen durchgezogen hat: meine Partnerin schlecht gemacht, Besuchsverbot bei uns, keine Erlaubnis Zugzufahren. Die Kinder entwickeln sich normal und lieben mich wie immer zuvor....Der Stress mit meiner Ex führte aber dummerweise zu einer Belastung meiner Partnerin, sie bemängelte dass ich zu sehr drauf eingehe....da muss man eben drauf achten dass es keine Probleme für die neue Beziehung gibt....ich habs leider falsch gemacht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 11:20
In Antwort auf caveman1968

Es läuft gott sei Dank gut. ...obwohl meine Ex-Frau die ganze Palette von üblen dingen durchgezogen hat: meine Partnerin schlecht gemacht, Besuchsverbot bei uns, keine Erlaubnis Zugzufahren. Die Kinder entwickeln sich normal und lieben mich wie immer zuvor....Der Stress mit meiner Ex führte aber dummerweise zu einer Belastung meiner Partnerin, sie bemängelte dass ich zu sehr drauf eingehe....da muss man eben drauf achten dass es keine Probleme für die neue Beziehung gibt....ich habs leider falsch gemacht 

Der Kampf um die Kinder auf den Rücken der Kinder - das passiert immer dann, wenn die Trennung nicht einvernehmlich stattfindet....
Der Mensch nur noch von Wut und Enttäuschung gelenkt wird...
Deine Exfrau wusste sicherlich von der neuen Partnerin, oder ? Unfair wird es meist, wenn Mann/Frau nicht loslassen will oder einer von beiden sich betrogen/hintergangen fühlt. 

Die Familienberatungsstellen leisten - je nach Berater - gute Arbeit....auch als Mediatoren . ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 11:40
In Antwort auf sonnenwind3

Der Kampf um die Kinder auf den Rücken der Kinder - das passiert immer dann, wenn die Trennung nicht einvernehmlich stattfindet....
Der Mensch nur noch von Wut und Enttäuschung gelenkt wird...
Deine Exfrau wusste sicherlich von der neuen Partnerin, oder ? Unfair wird es meist, wenn Mann/Frau nicht loslassen will oder einer von beiden sich betrogen/hintergangen fühlt. 

Die Familienberatungsstellen leisten - je nach Berater - gute Arbeit....auch als Mediatoren . ..

Ja sie wusste es nach 4 Wochen. Nach weiteren 4 Monaten traf ich definitiv die Entscheidung zu gehen. Ja neine Ex-Frau konnte /wollte nicht loslassen und macht mich auch heute nach 8 Jahren für alles unheil verantwortlich...grad vor 1 Woche hatten wir wieder ein Streitgespräch über Zugfahrten der Kinder. Iht Tenor: du wolltest es so dann musst du auch alles hinnehmen. Ich möchte lediglich dass die Töchter  (beide 12) alleine zugfahren, sie weigert sich sie zum Zug zu bringen....ich soll sie gefälligst mit dem auto holen.....500km hin ind zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2017 um 11:50
In Antwort auf caveman1968

Ja sie wusste es nach 4 Wochen. Nach weiteren 4 Monaten traf ich definitiv die Entscheidung zu gehen. Ja neine Ex-Frau konnte /wollte nicht loslassen und macht mich auch heute nach 8 Jahren für alles unheil verantwortlich...grad vor 1 Woche hatten wir wieder ein Streitgespräch über Zugfahrten der Kinder. Iht Tenor: du wolltest es so dann musst du auch alles hinnehmen. Ich möchte lediglich dass die Töchter  (beide 12) alleine zugfahren, sie weigert sich sie zum Zug zu bringen....ich soll sie gefälligst mit dem auto holen.....500km hin ind zurück!

Schwierig zu beurteilen, wenn deine Ex Frau grundsätzlich etwas ängstlich und vorsichtig ist, projiziert sie das auch auf die Kinder . ..

Derjenige, der nicht loslassen will, macht bei einer Tennung meist den anderen für buchstäblich alles verantwortlich ...ich denke, bei einer Trennung mit Kindern sollte immer eine Beratung/Therapie hinzugezogen werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen