Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt, Angst und Verwirrung

Verliebt, Angst und Verwirrung

13. Januar 2015 um 23:14

Hallo meine Lieben,

ich hätte niemals gedacht, dass ich jemals so verzweifelt und verwirrt sein werde um eine Lösung in einem Forum zu finden. Daher hoffe ich, dass Ihr mir wenigsten helfen könnt. Sry ist seeeehr lang geworden.

Vor etwa drei Monaten habe ich (21) einen Mann (26) auf einer Sprach-Lern-Plattform kennen gelernt.
Er hat mich angeschrieben und wir verstanden uns auf Anhieb. Normalerweise halte ich nicht viel von Internet Bekanntschaften und Freundschaften, da diese nicht lange bei mir halten.

Wir schrieben jeden Tag bis spät in die Nacht in 10 bis 20 Minuten Abständen. Irgendwann kamen wir zu dem Thema Freundschaft und Sex. Er meinte, dass er sich gerne eine Freundschaft Plus wünschen würd. Für Ihn wäre es zu anstrengend eine Beziehung zu führen und zu viele Verpflichtungen.

Zu dieser Zeit Wohnte er noch in Hessen und ich weiter unten in Bayern. Als ich wegen einer Studienberatung nach Hessen musste hatte er mir angeboten bei Ihm zu übernachten. Ich war ziemlich skeptisch ihm gegenüber, aber da ich oft Couch Surfe hatte ich wenig Probleme und habe mir gedacht, dass ich immer noch abhauen kann, wenn er mich vom Bahnhof abholt und doch unsympathisch wirken sollte.
Es war zum Glück nicht so, wir verstanden und super. Als wir Abends einen Film schauten kuschelten wir zusammen. Es war mega schön. Doch es kam mir immer wieder in den Sinn, dass er ja eigentlich nur Freundschaft Plus möchte, daher versuchte ich Ihn immer wieder abzuweisen. Irgendwie wollte ich es, aber irgendwie auch nicht, es war zu schön und fühlte sich so echt an.

Wir machten aus, dass er mich eine Woche darauf mich besuchen kommt. Leider hatte er den Bus verschlafen und ist daher nicht mehr gekommen. Worauf ich ziemlich niedergeschlagen war. Ich musste sogar weinen. Ich glaub erst dann hatte ich begriffen, was ich für Ihn fühlte verbunden mit sehr viel Angst.

VORGESCHICHTE_
Ich muss sagen, die Beziehung mit meinem Ex nimmt mich noch etwas mit, da wir eine Fernbeziehung geführt haben. Er hat mich nie besucht, sondern nur ich Ihn und das auch nur alle 2 Monate, weil ich nicht kommen durfte. Wir und unsere Familien kannten uns schon seit unserer Kindheit und wollten daher erst eine Geheime Beziehung führe, da seine Eltern auch sehr streng sind. Irgendwann haben unseren Eltern erzählt. Seine Mutter war überhaupt nicht von mir begeistert, obwohl sie immer sehr nett zu mir war. Seine Mutter war so enttäuscht von ihm, dass sie sogar geweint hatte und meinte wie dumm er sein konnte und ob er mich nur genommen hatte weil er nichts Besseres gefunden hatte. Seine Mutter störe meine Größe (ich bin nur 1,40 aber normal proportinal). Ich fühlte mich sehr allein, während ich ihn getröstet hatte und Mut zugesprochen hatte, kam leider nichts dergleichen von ihm. Anstatt wie erhofft, dass er hinter und vor allem zu mir steht, hat er sich von mir getrennt
Ich hatte immer das Gefühl, dass er sich auf eine Art und Weise für mich geschämt haben musste auch vor seinen engen Kumpels. Dies ist alles nur Grob geschildert und wirkt auf den ersten Blick Harmlos, doch diese Strapaze ziehte sich und machten es zur Qual.
Ich war schon immer ziemlich Selbstbewusst und selbstsicher, doch seitdem hat es mich ziemlich runter gerissen.

Nun wieder zu meinem eigentlichen Problem.
Wir schrieben immer noch jeden Tag die Gespräche wurden immer intensiver und intimer.
Mittlerweile ist er ebenfalls nach Bayern gezogen, jedoch sind es immer noch 200km Entfernung.
Auch der zweite Besuch-Versuch ist gescheitert. Er war zu früh am Busbahnhof und wollte nicht mehr warten, als der Bus Verspätung hatte und ihm kalt war. Daheim angekommen zockte er sofort. Ich war so niedergeschlagen und hab ihn sofort in Whats App geblockt. Ich war so wüten, traurig und enttäuscht zugleich. Das ganze Wochenende habe ich geweint, mich nicht aus dem Bett bewegt, so kaputt war ich. 2 Tage darauf, war ich nur noch wütend und hab ihn wieder deblockiert und eine Wutentbrannte Nachricht geschickt.
Wir versöhnten uns, es klappte wahrscheinlich, weil ich versucht habe in ihm nur einen Freund zu sehen.
Ich hab ihm danach meine liebe gestanden und ihm über meine letzte Beziehung erzählt. Dann erzählte er mir, dass er für mich etwas empfindet, er beharrt jedoch darauf, dass es kein verlieb-sein ist. Er erzählte mir, dass er von zwei Ex-Freundinnen betrogen wurde und dritte und am längsten bestand aus Eifersucht verhauhen hat. Als ich Ihn frage ob er seine Ex noch liebt, antwortete er aber ehrlich und meinte ja und nein, er sagte mir, dass er aber auch nie wieder zu ihr zurück möchte. Seine Beziehung ist auch 2 Jahre her.

Er fragte mich ob ich es nicht mit ihm Freundschaft Plus anfangen möchte, jedoch mit Treue und vertrauen (also ohne weitere körperliche Beziehungen zu anderen) außer wir würden uns in einen anderen Verlieben und müssen es dann gegenseitig respektieren. Da er jemand ist, der lange braucht um sich zu verlieben. Für mich hört es sich so an als ob er es sich noch offen halten möchte und nur mit mir spielt oder er davon ausgeht, dass er sich irgendwann in mich verlieben wird aber das geht nicht einfach so, das weiß selbst jemand wie ich, der naiv ist.

Ich bin noch Jungrfau, reizt es ihn einfach? Anfang meinte er: oh, dann lässt er mich lieber in ruhe und fässt mich nicht mehr an, das erstemal sollte schön und mit viel liebe sein. Nach ein paar Woche fragte er aber ob wir es nicht doch versuchen wollen mit Freunschaft+.

Trotz diesem Wissen , stimmte ich skeptisch zu. Ich habe lange nachgedacht, aber momentan, weiß ich, dass ich nicht ohne ihn kann. Ich fühle mich bei ihm wohl.

Dritter Besuch-Versuch: Es klappte, endlich. Das Wochende war wunderschön. Er war immer zärtlich und lieb und hat sogar abgewaschen als ich von meinem 4 Stündigen Minijob heekommen bin. An Neujahr ist er heefahren um mit seiner Familie und Freunden zu feiern, obwohl er weiß, dass ich wegen meinem Job allein an Neujahr und Silvester sein werde. Das hat mich doch ziemlich verletzt , hab ihn auch darauf angesprochen, auch wenn ich ihn zum Teil verstehen konnte.

Als er wieder weg war. Schrieben wir wie immer. Jedoch hatte ich immer wieder das Gefühl, dass er mich wie zuvor abweist wenn ich mit ihm skypen will und lieber mit seinen Kumpels zocken will.


Es gibt immer wieder bzw. oft Situationen sagt, dass er mich vermisst und mich küssen möchte, aber zum Beispiel lieber zockt oder Schlafen geht, obwohl er Frei hat als zu telefonieren.

Mittlerweile taucht, das Wort Freundschaft Plus auch gar nicht mehr auf. Mir kommt es so vor wie eine fast richtige Beziehung mit allem. Jedoch besteht er immer noch darauf, dass es keine ist. Es würde ihm aber nicht stören, wenn ich meinen Freunden erzählen würde, dass wir zusammen sind. Naja warum auch, er kennt sie ja nicht. Ich jedoch habe großes bedenken, ich weiß, dass man nicht gleich alles öffentlich machen muss, aber für mich wäre es befreien nach 3-4 Monaten es wenigsten den Eltern und engen Freunden sagen zu dürfen ohne dabei zu lügen. Wie in meiner letzten Beziehung und am Ende enttäuscht und abgewiesen werde.

Er meint aber irgendwann, er möchte nicht wieder zu schnell in eine Beziehung rutschen wie damals. Seit dem mache ich mir größere Hoffnung, dass es doch klappen könnte. Er nennt mich auch schon Schatz. Es gefällt mir zwar, aber irgendwie fühlt es sich auch falsch an.
Ich bin mir ziemlich unsicher. Wir haben uns auch schon gegenseitig Fotos von unseren Ex-Freunden gezeigt. Alle seine Ex schauen aus wie Models. Was mich wegen meinem zerstörten Selbstbewusstsein noch mehr entmutigt. Er hat auch sehr viele weibliche Freunde. Er beteuert auch immer, dass ich abnehmen soll, da er meint, dass ich ein wenig mollig bin.

Ich denke mir immer, warum sollte er sich doch in mich verlieben? Ich bin molliger als die anderen hübschen Mädels, hat er es nur bei denen nur noch nicht geschafft? Bin ich zu einfach zu haben? Es gibt doch auch Mädels mit ähnlichen Interessen und Charakter wie ich, die sogar hübscher sind.

Sein verhalten verwirrt mich total, ich bin so verliebt und weiß gar nicht ob ich mich distanzieren soll oder nicht. Immer wenn ich es versucht habe, hatte ich das Gefühl zu zerbrechen. Ich glaube ich habe alles falsch gemacht, was man als Frau machen kann ich habe angst ihm zu viel zu geben.

Aber die Hoffnung ist da, dass er wirklich selbst Angst hat und ich diese brechen kann.

Mehr lesen

14. Januar 2015 um 17:29

Vielen Dank
für die schnelle Antwort erstmal, obwohl es so ein unendlich Großer Text ist. Hab eigentlich damit gerechnet, dass niemand Antwortet.

Ja ich muss zugeben, dass ich ebenfalls glaube zu viel von ihm zu verlangen. Zuerst dachte ich immer "warum verliebe ich mich immer in den Falschen", aber es kann doch nicht immer an anderen liegen... es MUSS doch an mir liegen.

Gestern z.b. aber haben wir über seine (vorwiegend weiblichen) Freunde geredet. Dann meinte er:"vielleicht, lernst du sie mal kennen". Ich habe es so verstanden, dass er mich vielleicht doch in sein Leben miteinbeziehen will.
Es kommt wie schon erwähnt eben ab und zu nur schubweise.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ein mann fuhlt wie eine frau
Von: christiane878
neu
14. Januar 2015 um 16:07
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen