Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verliebt, aber völlig entnervt

Verliebt, aber völlig entnervt

7. Juli 2004 um 13:22

Hallo.
Hier ein vielleicht seltsames Problem, aber ich bin verliebt und ich habe arge Probleme mit diesem Gefühl umzugehen. Ich war jetzt über 8 Jahre mit einem Mann zusammen, der ruhig war und seine Gefühle nur selten gezeigt hat, aber ich wusste, dass er mich sehr liebt. Jetzt habe ich mich vor einigen Monaten in einen sehr impulsiven Mann verliebt, der auch sehr offensichtlich verliebt ist, aber ich bin schon völlig entnervt, weil ich mich in den ersten Wochen kaum mehr auf meinen Job konzentrieren konnte, ich musste ständig an ihn denken und ich hatte das Gefühl, dass von meiner sonst so lässigen und kontrollierten Art nicht mehr viel da war.
Kann es sein, dass man es gar nicht genießen kann, verliebt zu sein?
Ich entdecke auch ganz neue furchtbare Seiten an mir. Ich bin zB eifersüchtig, ich war vorher noch nie eifersüchtig, da ich ein sehr gesundes Selbstbewusstsein besitze, aber jetzt plötzlich. Er ist sehr beliebt, auch bei Frauen, aber es gibt eigentlich keinen Grund eifersüchtig zu sein.
Ich will nicht so sein und überlege, was man dagegen tun könnte.
Er findet es "süß", dass ich plötzlich so bin, er kennt mich nämlich auch als eher cool, aber mich nervt das unheimlich und am liebsten würde ich wieder mal davonlaufen, mag ihn aber zu gerne.
Wie bekommt man diesen Gefühlsmist auf die Reihe? Ich muss mich auch noch auf andere Sachen konzentrieren und könnte mir wirklich keine emotional aufwühlende Beziehung erlauben.
Was kann da helfen? Habe einen großen Freundeskreis, mache Sport und habe schon sämtliche Ablenkungsmanöver ausprobiert, aber selbst auf den lustigsten Parties vermisse ich ihn.
*hilfe* Will das nicht und würde das Gefühl am liebsten auf ein Normalmaß reduzieren.
Danke und Liebe Grüße, Faey

Mehr lesen

7. Juli 2004 um 13:25

Versteh
einer mal die Frauen. Was ist so schlimm an diesen Gefühlen, von der Eifersucht abgesehen???!!! Genieße doch diese Schmetterlinge im Bauch und dieses Gefühl wieder 18 zu sein Andere wären froh! Außerdem kann man wohl nicht viel tun gegen diese Gefühle, was kann man schon tun. An deiner Eifersucht kannst du natürlich schon arbeiten.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2004 um 15:06

Anstatt
damit umzugehen und sich auf dieses neue und doch auch shcöne einzustellen und damit umzugehen, kann man es natürlich auch mit aller Gewalt verhindern suchen...ich versteh da snicht...
Klar ist es ungewohnt, aber kann es wirklich wichtgier sein, sich auf berufliches zu jonzentrieren, als Spaß mit dem Freund zu haben???
Nimm es an, daß Du eifersüchtig bist...Kontrolle über die eigenen Gefühle kann man selten haben, finde ich persönlich auch fast noch anstrengender als mal aus sich raus zu gehen...

Bei mir war es nämlich genauso!!
Mein Ex ist sehr ruhig und introvertiert und meiner neuer Freund ist nicht das krasse gegenteil, aber viel lebendiger, ich genieße das völlig, auch wenn ich nicht sofort damit umgehen konnte...plötzliche Emotionsausbrüche waren mir so lange fremd...aber wenn sie nicht zu krass sind, ist doch das das wahre Leben, normal und liebenswert!!!

Gefühle reduzieren??? Wie schade...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2004 um 18:25

Kein Titel
http://community.allegra.de/cassiopeia/NetCommunit-yDiscussion?service=showThread&id_posting=183963&id-_topic=1&nick=Gast27&sessionid=4334489019421139569&-nh=0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2004 um 18:49

Hatte ich auch
und ich hab es als lernprozess gesehen:
wie reagiere ICH auf einen freiheitsliebenden partner?
denn bis dahin war ich der part. und ich hatte die situation jemanden "besitzen" zu wollen vorher nicht. für mich war es eine gute übung in sachen loslassen.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2004 um 10:09
In Antwort auf janene_12645599

Hatte ich auch
und ich hab es als lernprozess gesehen:
wie reagiere ICH auf einen freiheitsliebenden partner?
denn bis dahin war ich der part. und ich hatte die situation jemanden "besitzen" zu wollen vorher nicht. für mich war es eine gute übung in sachen loslassen.


sparkling

@sparkling
Hi Sparkling!
Und wie hast du das geschafft mit dem Loslassen? Ich versuche jetzt ebensoviel zu unternehmen wie er, aber mich nervt das eigentlich, da ich auch gerne mal einfach nur lese und es wäre für mich kein Dauerzustand, weil ich doch schon aus der Diskophase raus bin und ich denke, dass ich auch eher einen Mann brauche, der diese akute Weggehphase schon hinter sich hat. Er tanzt gerne nächtelang, ist 30 und hat noch andere zeitraubende Hobbies, dazu kommt, dass wir 150km entfernt wohnen und uns nur am Wochenende sehen können. Das ist dann immer ganz toll, aber mehr als eine kleine Sommeraffäre wirds wohl nicht...Das wäre mir zu anstrengend.Ich habe halt einfach keine Lust mehr um 6 Uhr morgens aus irgendwelchen Läden rauszukrabbeln und den ganzen nächsten Tag zu verschlafen. Ich bin Ende 20 und hatte meine heiße Phase bis 27/28.
Ich brauche wohl doch eher einen ruhigeren Mann.)
Wäre aber trotzdem dankbar für Tipps zum Loslassen.
Auch an die anderen, Danke!
Grüße, Faey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2004 um 11:58

Ich kann dich voll und ganz verstehen!
Hallo Faey,

dieses Problem hatte ich auch vor anderthalb Jahren. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich eine fünfjährige Beziehung, die in den letzten Jahren so dahingeplätschert ist. Keine große Liebe mehr und eigentlich waren wir mehr befreundet als dass es eine Beziehung war.

Und dann kam ER...ich habe mich sofort Hals über Kopf verliebt, konnte aber mit diesem Gefühl nicht so recht umgehen. Habe viel missverstanden und überall Probleme gesehen, wo eigentlich keine waren. Ich muss dazu sagen, dass ich dem "Verliebtsein" generell nicht so vorbehaltlos positiv gegenüberstehe; auch jetzt nicht. Meines Erachtens sind hiermit auch häufig zu hohe Erwartungen verbunden, die nicht selten gar nicht erfüllt werden (können). Die darauffolgende Enttäuschung ist häufig groß.

Wie ich das ganze in den Griff bekommen habe? Lass dir Zeit. Es hat bei mir fast ein Jahr gedauert, bis ich mich so ganz fallen lassen konnte und ihm vertraut habe. Im Nachhinein denke ich, dass mir der schnelle Übergang von einer Beziehung in die nächste so viele Probleme bereitet hat. Wie war das bei dir?

lg
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen