Forum / Liebe & Beziehung

Verliebt aber unglücklich

17. Oktober 2016 um 18:11 Letzte Antwort: 17. Oktober 2016 um 19:19

Hallo zusammen, 

ich wende mich mal an euch. Seit einigen Monaten bin ich ziemlich verliebt, doch nicht immer glücklich damit. Wieso das so ist möchte ich euch in den nächsten Zeilen erzählen und vielleicht habt ihr den einen oder anderen Rat für mich. 

Ich bin seit mehr als 5 Jahren in einer einer offenen Beziehung. Meinen Partner liebe ich auch über alles. Wir leben sehr offen und reden über alles. Nun habe ich vor etwa einen Jahr einen anderen Mann kenenngelernt. Ziemlich schnell habe ich gemerkt, dass da viel mehr ist als Freundschaft. Dies ist auf beiden Seiten so. Er ist total in mich verliebt und ich in ihn. Mein Partner weiss davon und hat auch kein Problem damit. Auf dieser Seite ist alles in Ordnung. 

Der neue Mann den ich kennegelernt habe, sagt von anfang an er sucht sowieso keine Beziehung und das mit uns beiden passt das perfekt wie es ist. Wenn wir zusammen sind ist die Welt auch in Ordnung und fühle mich überglücklich. Er hat uns auch schon desöfteren besucht. Schläft mit bei uns im Bett. Also alles gut von dieser Seite. 

Irgendwann stellte sich heraus, das dieser neue Mann sich vorstellen könnte doch eine Beziehung zu haben. Doch nicht mit mir. Sondern mit jemand anderen. Das sei auch alles kein Problem, unsere Sache würde nicht darunter leiden. Doch ich fühle mich ziemlich unwohl damit. Obwohl er dem anderen schon mal gesagt hat, dat er doch keine Beziehung mit ihm will. Aber irgendwie scheint der anderen ihn sehr zu belabern. Wenn ich weiss, dass er mit dem anderen zusammen ist zieht sich alles in meinem Magen zusammen. Letztendlich würde ich es glaube ich, nicht ertragen, wenn er mit dem anderen eine Beziehung hat. Es macht mich schon ziemlich fertig. Nun weiss ich nicht was ich machen soll. 

Ich wünsch es ihm, dass er glücklich wird. Nur was mache ich jetzt? Ich muss doch schauen, dass es mir gut geht. Und wenn es wirklich so eintritt ist dies nicht der Fall. 

Ich spiele nun mit dem Gedanken, ihm zu sagen was ich fühle, wenn es mit dem anderen klappt. Habe aber Angst, dass er dann wegen mir nicht die Beziehung bekommt die er sich mit dem anderen vorstellen kann. Und ich dann schuld bin. 
Oder ich warte ab was sich mit den beiden ergibt und beende dann das was wir haben. Wie gesagte, die Situation für mich ist ziemlich unerträglich. 

Dieses Problem hielt mich nun schon einige Nächte wach....

Mehr lesen

17. Oktober 2016 um 19:00

Danke für deine Antwort.

ja, bin ich  

Oh ich liebe meinen Partner gewiss. Ich würde alle für ihn tun. Wir sind da einfach ganz entspannt und vertrauen uns. Wir wissen, dass wir uns nicht verlassen. 

Aber dein Rat kann ich verstehen. Und ist ja auch letztendlich was ich in Erwägung ziehe. Ich weiss nur nicht, ob ich es nicht abwarten soll, ob er nicht doch nichts von dem anderen will. 

Gefällt mir

17. Oktober 2016 um 19:02

Mit meinem Partner bin ich schon lange in einer Beziehung und es ist defintiv kein Zeitvertreib. 

Bei dem anderen bin ich mir nicht sicher. Obwohl es letztendlich ja auch nichts schlimmes ist. Denn wir beide haben was davon. Außer bis zu dem Punkt wo es mir wehtut und er eine Beziehung mit jemand anderen eingeht. Da habe ich die Angst, dass das alles verloren geht was mir jetzt miteinander teilen. Auch wenn er sagt das es nicht so ist. Aber ich habe da ein schlechtes Gefühlt.

Gefällt mir

17. Oktober 2016 um 19:04

Ich habe eigentlich kein Problem damit. Vom Kopf her. Aber ich habe Angst, dass das alles verloren geht was wir jetzt teilen. 

Gefällt mir

17. Oktober 2016 um 19:19

Gegen Gefühl kann ich nichts machen. Ich kann nur sagen was ich fühle. Ich habe Angst davor, dass sein neuer Partner uns einschränken würde. Und vieles wegfällt was wir nun haben. 

Gefällt mir