Forum / Liebe & Beziehung

Verlieben zulassen

Letzte Nachricht: 19. Oktober 2016 um 14:37
G
gemini_11949482
13.10.16 um 12:43

Hallo Ihr Lieben!

​Jeder hat seine eigene Geschichte, ich habe hier schon einige gelesen und viel mitgelitten und jetzt hätte ich gerne euren Rat.

​Ich muss vielelicht etwas weiter ausholen: Ich bin im Grunde genommen ein sehr leidenschaftlicher und Gefühlsbetonter Mensch, finde schnell Kontakt (sowohl mit Männern als auch mit Frauen) und habe eine Art Helfersyndrom gegenüber allen die meiner Meinung nach mehr Selbstbestimmung benötigen, gemobbt werden o.ä.. Der Haken daran ist, dass ich überzeugt bin von der Liebe und doch von meinen Eltern so sehr eingetrichtert und vorgelebt bekommen habe, dass man sich als moderne Frau ja nicht verlieben geschweige denn Heiraten oder Kinder kriegen sollte. Und nebenbei veräumen Sie es bis heute nicht mich bei jeder Gelegenheit daran erinnern, dass nichts was ich bin oder tue jemals gut genug sein wird, dass man immer noch irgendwas hätte besser machen können.
​Ich versuche seit frühester Kindheit gegen diese Sichtweisen anzukämpfen und würde auch gerne glücklich und zufrieden lieben wen ich möchte und Leben wie ich möchte, aber so leicht lässt sich das Ego nunmal nicht überlisten.
​Daher führe ich seit ca 15 Jahren immer wieder Beziehungen mit Männern die ich nicht liebe die mir aber das Gefühl geben dass sie mich unbedingt zum Überleben brauchen. Verlieben tue ich mich dagegen immer in souveräne, wahrhaft selbstbewusste (nicht die sich aufplusternden und selbstbewusst tuenden und damit erst recht ihre Unsicherheit beweisenden Matchos und Poser) männliche Männer. Und ich wünsche mir nichts sehnlicher als einen Mann der Selbstbewusst mit mir gemeinsam ein Leben führt bei dem sich beide respektiert und unterstützt fühlt. Ich brauche keinen Versorger, will aber auch nicht immer die starke in der Beziehung sein die sich nach drei Jahren Beziehung ausgelaugt fühlt weil die Männer sich Ihrer Kraft bedienen aber selber nicht in die Hufen kommen. Aber jeder (Männer, Freunde, Familie) hält mich für stark und somit verwechseln die richtigen Männer Schüchternheit (wegen Selbstzweifeln) mit Desinteresse oder Professionalität.

​Aber ich möchte es doch endlich schaffen mich zu öffnen für die Liebe, stattdessen flirte ich auf professionell kumpelhaft distanzierte Art im Job (Baubranche) mit den ganzen Männern die auf meine Anweisungen hören müssen und werde bei Männern die mir gefallen unkommunikativ und regelrecht abweisend und zickig.

​Vor ca. einem Jahr habe ich einen Mann kennengelernt (beruflich also Doppelkonflikt), der mir vom ersten Augenblick an gefiel, mit dem ich mich Stundenlang (über berufliches) unterhalten habe. Als der berufliche Teil besprochen war, hat er doch tatsächlich vorsichtig angefangen in eine privatere Richtung zu steuern. Damals war ich jedoch in einer wie oben genannten Beziehung und da ich zwar damals schon Zweifel an der Bezihung hatte bin ich nicht der Typ der dann tatsächlich mit anderen Männern flirtet und seine Chancen austestet sondern erst einmal versucht an der Beziehung zu arbeiten. Also habe ich dem armen Mann direkt mit einem "ich bin wegen der Liebe hierher gezogen und mein Freund und ich überlegen hier ein Haus zu kaufen, vielleicht können Sie mir da (beruflich) sogar behilflich sein" den Hahn abgedreht. Ich finde das jetzt auch nicht verkehrt, ich hätte kein "na man kann ja mal unverbindlich bleiben vielleicht geht meine Beziehung eh in die Brüche" gewollt klare Verhältnisse finde ich die wichtigste Basis, kein "ich guck mich erst nach was neuem um bevor ich Schluss mache Unsinn".
​Die weiteren Kontakte waren dann absolut wiedersprüchlich: Entweder er hat sich gar nicht gemeldet und nicht an Abgaben gehalten weil beruflich eingespannt, dann aber wieder stundenlange Gespräche und Nachtschichten zu meinen Gunsten. Aber wenn ich angerufen habe (so getan?) erst mal lange überlegt wer ich überhaupt bin, um dann aber wieder am letzten Gespräch anzuknüpfen und mich über Interessen auszufragen.

​Ich habe dann versucht nicht mehr an Ihn zu denken, hat natürlich nicht geklappt, ich denke jede Sekunde an Ihn... Und mich nicht zu melden, hat solange geklappt bis mein (jetzt Ex-) Freund mich wegen des Hauses auf Ihn angesprochen hat, aus der Nummer kam ich nicht mehr raus. Das war dann nach 3 Monaten das erste Wiedersehen (und bisher auch das letzte). Zur Begrüßung hatte er direkt dieses Schmunzeln auf den Lippen dass man sich nicht verkneifen kann wenn man jemanden mag (ich hatte zumindest den Eindruck, dass er es verbergen wollte indem er sich auf die Unterlippe gebissen hat wärend er unkontrolliert gegrinst hat...) und dann immer diese respektvolle Nähe die er sucht immer möchte er mir irgendetwas erklären oder zeigen und wenn ich mit zweideutigen Kommentaren versuche herauszubekommen ob er vergeben ist oder Kinder hat o.ä. schaut er mich nur prüfend an ohne mir eine Antwort zu geben. Tja jetzt ist seit drei Monaten wieder Funkstille, weil keiner von uns ein berufliches Anliegen an den anderen hat. Und ich bin seit zwei Monaten Single... der einzige der demnächst eventuell noch einmal Kontakt zu ihm hat ist mein Ex-Freund (wir sind immer noch Kollegen und Freunde bisher ohne Stress). Und ich denke immer noch jede Sekunde an Ihn, aber ich kann Ihn ja nicht einfach anrufen und sagen "Hey ich bin jetzt übrigends zu haben, nur für den Fall, dass du damals Interesse hattest" Und zufällig laufen wir uns nicht über den Weg weil wir in unterschiedlichen Städten wohnen und es komisch aussähe wenn ich auf einem in seinem Fitnesstudio oder so auftauchen würde.

​Wo soll ich blos anfangen? An meinem Selbstbewusstsein und meinem Leben arbeite ich fleißig, ist jetzt nicht so dass ich vor Selbstmitleid vergehe und mich Zuhause verkrieche Soll ich versuchen den Kontakt herzustellen um zu sehen wie er auf die neue Situation reagiert? Oder hätte er sich schon damals mehr ins Zeug gelegt wenn er näher interessiert gewesen wäre?

​Bitte helft mir wenn Ihr meinen Roman bis hierher zuende gelesen habt

Mehr lesen

G
gemini_11949482
13.10.16 um 20:54

Och menno die Posts die ich vom Handy gesendet habe sind nicht angekommen

​Ich wollte sagen, dass ich ja genau das nicht weiß, ob ich nur eine Nummer bin weil ich sein Interesse nicht geweckt habe, oder weil er nun mal ein wirklich verantwortungsvoller Mensch ist, der sich nicht an eine vergebene Frau ranmacht und deshalb bewusst meine Nummer gar nicht erst abgespeichert hat. Immerhin stellt er jedes mal ziemlich viele Rückfragen wenn ich mich mal dazu durchringe etwas von meinem Privatleben preiszugeben.

​Womit ich beim nächsten Problem mit dem Einfach mal melden. Bisher hatte ich immer einen beruflichen Grund mich zu melden und dabei hatte ich schon immer einen Herzschlag wie ein Presslufthammer (sowas kommt bei mir eigentlich eher nicht vor, will also was heißen). Und jetzt nach 3 monatiger Funkstille einfach melden, dazu fehlt mir das Selbstbewusstsein, von wegen nicht gut genug und so :/ Ich falle dann immer in den "ach über mich gibts nichts Interessantes zu erzählen, sooo toll ist meine Arbeit auch nicht und eigentlich mache ich sonst auch nichts besonderes, was ungefähr genau das Gegenteil von dem ist was ich tatsächlich sagen möchte, aber im Vergleich zu meinem Gegenüber erscheint mir alles was ich erreicht habe und bin als völlig belanglos und dumm.

Aber im Grunde genommen bleibt mir nichts anderes übrig mit ihm zu reden, wenn ich irgendwie weiterkommen will, weitere Aufträge aus beruflicher Sicht können sich noch hinziehen und bis dahin abwarten...  Aber nach 3 Monaten einfach melden das erscheint mir doch merkwürdig der hält mich nachher für total besessen.

 

Gefällt mir

G
gemini_11949482
13.10.16 um 21:42

Danke das ist total aufmunternd und macht mir Mut
​Ich musste grad an Big Bang Theory und die Folge mit Schrödingers Katze denken. Ich denke solange man nichts macht, kann man sich noch alles zusammen fantasieren wie es ausgehen könnte, bis man zu viele Erwartungen hat die nur enttäuscht werden können weil wir nun mal nicht im Disneyfilm leben. Und genau das tue ich zurzeit mir tausend Varianten überlegen wie ich Ihm sage, dass ich mich von meinem Freund getrennt habe und er mir daraufhin versichert wie sehr er darauf gehofft hat, und dann wieder sehe ich die Szene ins genaue Gegenteil umschwingen.
​Ich werde mir noch ein paar Tage den Kopf zerbrechen und dann ran an den Speck! Mannmannmann ich komme mir vor wie 12 wo wir Liebesbriefe noch auf Papier aber anonym mit dem Fahrrad "ausgetragen" haben und uns dann gewundert haben warum der Angebetete nicht weiß wer ihm den Brief geschrieben hat  Und fast 20 Jahre später habe ich anscheinend noch nichts dazu gelernt...

Gefällt mir

A
argus_12466632
14.10.16 um 6:15

Das Schlimmst, das passieren kann, wenn du ihn ansprichst, wäre, dass er "nein" sagt.
Ein ziemlich kleines Risiko gegenüber dem, was du gewinnen könntest.

Gefällt mir

G
gafur_12311929
14.10.16 um 10:58

Hopp Hopp auf auf, meld dich und frag ob ihr euch mal treffen könnt. Und wenn er nein sagt ist das natürlich im ersten Moment blöd, aber auch eine Gelegenheit ihn aus deinen Gedanken zu bekommen. Hat ja keinen Sinn, da monatelang rumzugrübeln. Entweder es wird was, oder du wirst offen für was Neues. Also meld dich

Gefällt mir

G
gemini_11949482
14.10.16 um 21:32

Ok ich habe meinem Ex 'netterweise' angeboten ihn zu entlasten und mich um seine Angelegenheiten mit diesem Mann zu 'kümmern' 
Das heißt ich muss mir bis Montag überlegen wie ich es schaffe NICHT um den heißen Brei zu reden 
Ohhh ich bin so aufgeregt! Ich werde mir das ganze WE den Kopf zerbrechen, ich muss mich dringend ablenken! Ahhh ich dreh durch 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
gemini_11949482
15.10.16 um 12:25

Ich habe trotzdem furchtbare angst vor dem Szenario: er interessiert sich nicht für mich wollte nur höflich sein/ seine Chancen austesten/ ein bisschen flirten whatever... und empfindet mein Verhalten als aufdringlich und wenn ich in Zukunft vom Büro aus nochmal mit ihm zusammen arbeiten muss ist die Stimmung dann total verkrampft 

Gefällt mir

G
gemini_11949482
16.10.16 um 0:13

Die app hat's verschluckt
ok also nochmal. .. der Plan ist: ganz viel Blödsinn reden und hoffen, dass er die richtigen Schlüsse daraus zieht oder besser, wenn ich mich so weit zusammen reißen kann: 1. Fragen wie voll sein Termin Kalender ist weil gaaaanz dringend die zweite Wohnung ausgebaut werden muss, weil wir uns zwar nach der Trennung gut verstehen, aber trotzdem mehr Privatsphäre brauchen 2. hoffen dass dazu Rückfragen kommen 3. Dazu anmerken dass er ihn das ja anscheinend ziemlich überrascht/interessiert. Vielleicht kommt dann was aufschlussreiches von ihm ansonsten: 4. Nach einem Termin fragen wo er etwas mehr Zeit hat um sich mit mir über die weitere Planung zu beraten damit lehne ich mich jetzt nicht so weit aus dem Fenster, aber wenn er sich was traut und es will gebe ich ihm immerhin einen Punkt zum anknüpfen. .. und wenn nicht habe ich dann ein persönliches Treffen wo ich auf Augenkontakt und weiblichem Charme zurückgreifen kann. Was meint ihr?

Gefällt mir

G
gemini_11949482
17.10.16 um 22:51
In Antwort auf gemini_11949482

Die app hat's verschluckt
ok also nochmal. .. der Plan ist: ganz viel Blödsinn reden und hoffen, dass er die richtigen Schlüsse daraus zieht oder besser, wenn ich mich so weit zusammen reißen kann: 1. Fragen wie voll sein Termin Kalender ist weil gaaaanz dringend die zweite Wohnung ausgebaut werden muss, weil wir uns zwar nach der Trennung gut verstehen, aber trotzdem mehr Privatsphäre brauchen 2. hoffen dass dazu Rückfragen kommen 3. Dazu anmerken dass er ihn das ja anscheinend ziemlich überrascht/interessiert. Vielleicht kommt dann was aufschlussreiches von ihm ansonsten: 4. Nach einem Termin fragen wo er etwas mehr Zeit hat um sich mit mir über die weitere Planung zu beraten damit lehne ich mich jetzt nicht so weit aus dem Fenster, aber wenn er sich was traut und es will gebe ich ihm immerhin einen Punkt zum anknüpfen. .. und wenn nicht habe ich dann ein persönliches Treffen wo ich auf Augenkontakt und weiblichem Charme zurückgreifen kann. Was meint ihr?

Viel lärm um nichts?
Einfach nicht erreichbar der Herr... ok ich weiß dass er nicht ständig erreichbar ist uns ich weiß dass er mehrere Jobs hat die ihn oft bis spät in die Nacht beschäftigen und trotzdem kann man doch eine kurze Rückmeldung geben? Er weiß doch nicht mal worum es geht, oder ist das vielleicht das Problem? Dass er keine Lust hat an unsrem vermeintlichen 'Liebesnest' mitzubauen? Naja wenn er sich noch meldet. .. und wenn nicht: ich bin den Rest der Woche gut verplant, habe also keine zeit mir zu viele Gedanken zu machen oder minütlich mein Handy zu checken. Was erwarte ich auch nachdem ich ein jahr lang geblockt habe und einen auf professionell und treu vergeben gemacht habe, ich an seiner Stelle hätte meine Gefühle auch begraben. ..

Gefällt mir

G
gemini_11949482
18.10.16 um 23:34
In Antwort auf gemini_11949482

Viel lärm um nichts?
Einfach nicht erreichbar der Herr... ok ich weiß dass er nicht ständig erreichbar ist uns ich weiß dass er mehrere Jobs hat die ihn oft bis spät in die Nacht beschäftigen und trotzdem kann man doch eine kurze Rückmeldung geben? Er weiß doch nicht mal worum es geht, oder ist das vielleicht das Problem? Dass er keine Lust hat an unsrem vermeintlichen 'Liebesnest' mitzubauen? Naja wenn er sich noch meldet. .. und wenn nicht: ich bin den Rest der Woche gut verplant, habe also keine zeit mir zu viele Gedanken zu machen oder minütlich mein Handy zu checken. Was erwarte ich auch nachdem ich ein jahr lang geblockt habe und einen auf professionell und treu vergeben gemacht habe, ich an seiner Stelle hätte meine Gefühle auch begraben. ..

Geduld ist nicht so meine stärke. ..
ok vielleicht sollte ich mich mal ein bisschen entspannen und nicht allen Männern gleich misstrauen Er hat mir auf die Mailbox gequatscht dass er grad aus dem Urlaub wieder zurück ist und sich morgen zu einer humanen Uhrzeit (also nicht 11 Uhr nachts) meldet. Aber er denkt immer noch es gehe um unser liebes Nest

Gefällt mir

G
gemini_11949482
19.10.16 um 14:37
In Antwort auf gemini_11949482

Geduld ist nicht so meine stärke. ..
ok vielleicht sollte ich mich mal ein bisschen entspannen und nicht allen Männern gleich misstrauen Er hat mir auf die Mailbox gequatscht dass er grad aus dem Urlaub wieder zurück ist und sich morgen zu einer humanen Uhrzeit (also nicht 11 Uhr nachts) meldet. Aber er denkt immer noch es gehe um unser liebes Nest

Was denkt ihr darüber
also wir haben eine weile nett geplaudert und dann habe ich die message dass wir getrennt sind einfließen lassen. Und er hat sich brav nachfragt wie lange schon und wie ich damit klar komme. Ich meinte dass wir schon länger darüber nachgedacht haben und uns letztendlich im guten getrennt haben. Dann hat er nochmal nachgehakt und gemeint 'Naja aber ein tränchen verdrückt man doch dann und wann noch oder? ' ich hab gesagt dass es uns im Gegensatz zu vorher wo wir drüber nachgedacht haben alles hinzuschmeißen beiden total super mit der Entscheidung geht uns wir uns einfach schon zu lange leben um uns im argen zu trennen und alles aufzugeben was uns beruflich noch verbindet. darauf meinte er wäre doch super wenn alles super ist. .. und dann wussten wir beide nicht mehr was wir noch sagen sollen und ich habe dann gesagt ich würde mich wieder melden wegen weiterer Planung und aufgelegt. .. ist das jetzt positiv, muss er die Info jetzt erst mal verdauen? aber ich habe ihm nicht gesagt dass ich ihn mag oder so was aber wir haben uns über Urlaub und so ungehalten ich habe versucht rauszuhören ob er alleine oder in Begleitung unterwegs war, alleine auf jeden Fall! und er hat von sich aus ziemlich viel erzählt was er in der Zwischenzeit so gemacht hat. .. und ich auch hmm war alles nett und ungezwungen...

Gefällt mir