Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassender setzt Kontaktsperre, meldet sich danach aber nicht

Verlassender setzt Kontaktsperre, meldet sich danach aber nicht

5. März 2013 um 20:29

Liebe Leute,

ich (23) und mein Freund (24) waren 3,5 Jahre zusammen, bis er Ende November letzten Jahres Schluss gemacht hat.
Überraschend kam es für mich nur insofern, als dass ER jetzt einmal die Initiative ergriffen hat, und es ausgesprochen hat. Ich war vorher selbst schon oft davor, Schluss zu machen, habe es aber nie geschafft. Und er konnte es nach eigenen Aussagen bisher auch nicht.
Unsere Beziehung war ein einziges Auf und Ab. Aber die letzten Wochen stritten wir sehr häufig, angefangen von Kleinigkeiten bis hin zu gemeinsamen Zukunftsvorstellungen.
In der Beziehung hat er mir öfters gesagt, was ich anders machen/an mir ändern solle, aber ich habe es nie ernst genug genommen.
Er sagte, er habe immer das Gefühl, ich hätte ihn nicht annähernd so lieb, wie er mich, und dass ich wohl niemehr jemanden finden würde, der mich so liebt. Das alles drehte er aber schlagartig mit seiner Begründung, warum nun Schluss sei um: Er habe keine Hoffnung mehr in die Beziehung und könne mit den Differenzen nichtmehr leben. Sich lieb haben alleine, würde nicht ausreichen. Auf mein Nachfragen, ob er mich denn jetzt tatsächlich nichtmehr liebe, sagte er, seine Gefühle hätten sich im letzten halben Jahr geändert und würden nichtmehr für eine Beziehung ausreichen. Er hätte sich die ganze Zeit selbst etwas vor gemacht und möchte auch, dass ich jemanden finde, der mich mehr liebt.
Auf alle Fälle wolle er aber mit mir befreundet bleiben. Dafür brauche er aber Zeit und Abstand. Deshalb hat er auch sofort nach der Trennung eine Kontaktsperre verhängt. 3 Monate.
Leider fiel es mir in der ersten Woche alles andere als leicht, mich daran zu halten und rief ihn fast jeden zweiten Tag an. Am Telefon konnte ich auch meinen Wunsch durchsetzen, dass wir uns nach den 3 Monaten nochmals treffen und die Situation neu bewerten.
An einem Tag war ich so fertig, dass ich ihn überredet habe, sich noch einmal mit mir zu treffen, weil ich ihm noch sovieles sagen wollte. Bei diesem Treffen sagte er, dass es gut sein könne, dass er in den 3 Monaten merkt, was er an mir hatte. Und VIELLEICHT könne er sich dann auch wieder neu in mich verlieben, aber ich solle mir keine falschen Hoffnungen machen. Ich solle ihm jetzt aber Zeit lassen. Nur so hätte ich noch eine theoretische Chance auf eine "Neuauflage".
Nach Ablauf der 3 Monate würde ER sich bei mir melden.
Zu meiner Freundin sagte er noch via skype, dass wir uns auseinander gelebt hätten und er sich eingeengt gefühlt hätte. Das hat er mich selber nie gesagt.

Gut, ich habe also konsequent die 3 Monate durchgezogen. Es war nicht leicht, aber was tut man nicht alles, wenn es seine letzte Chance ist.
Seit gestern ist die Kontaktsperre abgelaufen, aber gemeldet hat er sich bisher leider noch nicht. Ich habe inzwischen eingesehen, dass ich die 3 Monate wohl nur als groben Richtwert ansehen soll.
Aber ewig kann ich ja auch nicht auf seine Freundschaft (und eine erneute Chance) nicht warten.

Deshalb die Frage an euch: Wie lange würdet ihr ihm noch Zeit geben, sich von sich aus bei mir zu melden?

Mehr lesen

6. März 2013 um 10:02

Faires Verhalten
liebe californiasunshine, ihr habt lange versucht eure Beziehung wieder zu beleben dass es für beide wieder stimmt. Mehrmals warst Du selbst schon kurz davor Schluss zu machen. Es ist wichtig, dass Du erkennst in was für einer (ziemlich schlechten) Qualität eure Beziehung gewesen ist.

Dein ex-Freund hat sich korrekt, fair und konsequent verhalten. Wo für ihn das Fass übergelaufen ist, hat er den Tatsachen ins Auge gesehen und die Beziehung beendet. Das mit dem "Freunde bleiben" ist ganz schwer, und richtigerweise hat er gewusst das wenn überhaupt dies nur nach längerer Pause möglich ist. Eher aber könnte er auch auf Deine "Freund-Anfrage" eingegangen sein um Dich nicht noch mehr zu verletzten, und einen etwas "sanfteren" Ausklang der Trennung zu haben.

Warum möchtest Du gut Freund bleiben?? Wenn ihr keine Beziehung mehr habt, wird Dich und ihn das "gut Freund" nur blockieren auf dem weiteren Lebens- und Liebesweg. Man muss sich schon richtig lösen können, um einer neuen Liebe genug Platz geben zu können.

Akzeptier den Umstand, dass eure Beziehung fertig ist, und Dein ex-Freund sich neu orientieren möchte. Er hat dies auf korrekte und faire Art und Weise gemacht, behalt ihn in guter Erinnerung....

alles Gute!
- graetschensepp -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2013 um 11:18
In Antwort auf issur_12380514

Faires Verhalten
liebe californiasunshine, ihr habt lange versucht eure Beziehung wieder zu beleben dass es für beide wieder stimmt. Mehrmals warst Du selbst schon kurz davor Schluss zu machen. Es ist wichtig, dass Du erkennst in was für einer (ziemlich schlechten) Qualität eure Beziehung gewesen ist.

Dein ex-Freund hat sich korrekt, fair und konsequent verhalten. Wo für ihn das Fass übergelaufen ist, hat er den Tatsachen ins Auge gesehen und die Beziehung beendet. Das mit dem "Freunde bleiben" ist ganz schwer, und richtigerweise hat er gewusst das wenn überhaupt dies nur nach längerer Pause möglich ist. Eher aber könnte er auch auf Deine "Freund-Anfrage" eingegangen sein um Dich nicht noch mehr zu verletzten, und einen etwas "sanfteren" Ausklang der Trennung zu haben.

Warum möchtest Du gut Freund bleiben?? Wenn ihr keine Beziehung mehr habt, wird Dich und ihn das "gut Freund" nur blockieren auf dem weiteren Lebens- und Liebesweg. Man muss sich schon richtig lösen können, um einer neuen Liebe genug Platz geben zu können.

Akzeptier den Umstand, dass eure Beziehung fertig ist, und Dein ex-Freund sich neu orientieren möchte. Er hat dies auf korrekte und faire Art und Weise gemacht, behalt ihn in guter Erinnerung....

alles Gute!
- graetschensepp -

Er wollte Freundschaft
Es war nicht meine Absicht mit ihm befreundet zu bleiben. Er fragte, ob ich weiter mit ihm in Kontakt bleiben wolle und ich verneinte, weil mich das zu sehr schmerzen würde. Daraufhin meinte er, er möchte nicht, dass wir getrennte Wege gehen und mit mir befreundet bleiben.
Ich habe nicht die Hoffnung, eine enge Freundschaft mit ihm aufzubauen, sondern dass sich bei den ersten Treffen zeigt, dass wir doch noch füreinander empfinden. Das schließt er ja nichtmal aus.
Trotzdem wäre es doch nur fair, wenn ich ihm die Zeit gegeben habe, dass er sich auch fairerweise bei mir meldet und mir mitteilt, woran ich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2013 um 11:20

Gefühle verschüttet
Ich denke vielmehr, dass die Streits seine Gefühle verschüttet haben. Er ist sich ja selber nichtmal sicher, ob das für immer sein soll. Er kann sich gerne ein neues Leben aufbauen, er ist frei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2013 um 13:46
In Antwort auf boulos_12266392

Er wollte Freundschaft
Es war nicht meine Absicht mit ihm befreundet zu bleiben. Er fragte, ob ich weiter mit ihm in Kontakt bleiben wolle und ich verneinte, weil mich das zu sehr schmerzen würde. Daraufhin meinte er, er möchte nicht, dass wir getrennte Wege gehen und mit mir befreundet bleiben.
Ich habe nicht die Hoffnung, eine enge Freundschaft mit ihm aufzubauen, sondern dass sich bei den ersten Treffen zeigt, dass wir doch noch füreinander empfinden. Das schließt er ja nichtmal aus.
Trotzdem wäre es doch nur fair, wenn ich ihm die Zeit gegeben habe, dass er sich auch fairerweise bei mir meldet und mir mitteilt, woran ich bin.

Schau genau hin
was Du selbst geschrieben hast, liebe california!

Deine Worte:
**Deshalb hat er auch sofort nach der Trennung eine Kontaktsperre verhängt. 3 Monate.
Leider fiel es mir in der ersten Woche alles andere als leicht, mich daran zu halten und rief ihn fast jeden zweiten Tag an**
Dann schreibst Du, dass Du ihn fast jeden zweiten Tag angerufen hast, und es dann geschafft hast ihn zu überreden sich in 3 Monaten nochmals zu Treffen um die Situation neu zu bewerten.

Liebe california, kann es vielleicht nicht so sein, dass er zwar Freunde bleiben möchte (weil das auch die Trennung etwas "abfedert"?), aber für ihn klar war das Schluss ist. Er spürte wie Du gelitten hast, schliesslich hast Du ihn jeden zweiten Tag angerufen. Wo Du dann gebohrt hast mit dem Treffen nach 3 Monaten hat er halt ja gesagt.

Ist aber alles nicht mehr so wichtig jetzt, weil: wenn er sich mit Dir aussprechen wollen würde, dann hätte er sich gemeldet. Es ist ihm vielleicht zu schmerzhaft wieder mit Dir in Kontakt zu treten, vielleicht denkt er sich dass dann alles wieder hochkommt und es sich erneut anfühlt wie eine weitere Trennung......es gibt viele Gründe warum er sich nicht meldet.

Frag Dich auch, warum Du unbedingt wieder mit ihm zusammensein möchtest, wo Du doch selbst ein paarmal kurz davor warst die Beziehung zu beenden... Geht es Dir um verletzten Stolz, weil er nun den Strich gezogen hat?? Glaubst Du wirklich, dass nun bei einem Neustart euer Alltag plötzlich bedeutend anderst verlaufen würde als zuvor?? Wenn ja, warum, was hat sich geändert??

Ihr seit eine junge Liebe, die vielleicht zu jung war um schon auf ewig zusammenzubleiben.
Akzeptier seinen Entscheid, das er an einem Neustart nicht mehr interessiert scheint - weil das ist, was er Dir durch sein Nicht-melden mitteilt.

- graetschensepp -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 10:49

Telefonat
3 Monate durchziehen war meine letzte Chance, die er mir noch offengehalten hat. Gestern hat er angerufen. Er war noch im Prüfungsstress, hat es nicht vergessen, sondern hat fest eingeplant, sich nach den Prüfungen zu melden. Das Gespräch konnte nicht besser laufen! Es war zwar nicht lang, aber doch noch recht vertraut. Er hat mir sofort auf facebook wieder die Freundschaft angeboten. Die nehme ich aber vorerst nicht an. Und er wollte, dass wir noch am selben Tag länger telefonieren, aber da hatte ich ganz zufällig auch schon was vor. Ich lass ihn jetzt ein paar Tage warten und werd ich Ende der Woche anrufen. Ich glaube nicht, dass er keine Gefühle mehr hat, sie sind natürlich weniger geworden, das glaube ich ihm. Vllt. gelingt es mir, sie wieder zu entfachen, vllt. nicht. Wenn nicht, dann hab ich's wenigstens versucht. Aber die ganz große Arbeit beginnt erst jetzt, nach der Kontaktsperre.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 11:09
In Antwort auf issur_12380514

Schau genau hin
was Du selbst geschrieben hast, liebe california!

Deine Worte:
**Deshalb hat er auch sofort nach der Trennung eine Kontaktsperre verhängt. 3 Monate.
Leider fiel es mir in der ersten Woche alles andere als leicht, mich daran zu halten und rief ihn fast jeden zweiten Tag an**
Dann schreibst Du, dass Du ihn fast jeden zweiten Tag angerufen hast, und es dann geschafft hast ihn zu überreden sich in 3 Monaten nochmals zu Treffen um die Situation neu zu bewerten.

Liebe california, kann es vielleicht nicht so sein, dass er zwar Freunde bleiben möchte (weil das auch die Trennung etwas "abfedert"?), aber für ihn klar war das Schluss ist. Er spürte wie Du gelitten hast, schliesslich hast Du ihn jeden zweiten Tag angerufen. Wo Du dann gebohrt hast mit dem Treffen nach 3 Monaten hat er halt ja gesagt.

Ist aber alles nicht mehr so wichtig jetzt, weil: wenn er sich mit Dir aussprechen wollen würde, dann hätte er sich gemeldet. Es ist ihm vielleicht zu schmerzhaft wieder mit Dir in Kontakt zu treten, vielleicht denkt er sich dass dann alles wieder hochkommt und es sich erneut anfühlt wie eine weitere Trennung......es gibt viele Gründe warum er sich nicht meldet.

Frag Dich auch, warum Du unbedingt wieder mit ihm zusammensein möchtest, wo Du doch selbst ein paarmal kurz davor warst die Beziehung zu beenden... Geht es Dir um verletzten Stolz, weil er nun den Strich gezogen hat?? Glaubst Du wirklich, dass nun bei einem Neustart euer Alltag plötzlich bedeutend anderst verlaufen würde als zuvor?? Wenn ja, warum, was hat sich geändert??

Ihr seit eine junge Liebe, die vielleicht zu jung war um schon auf ewig zusammenzubleiben.
Akzeptier seinen Entscheid, das er an einem Neustart nicht mehr interessiert scheint - weil das ist, was er Dir durch sein Nicht-melden mitteilt.

- graetschensepp -

Telefonat
Gestern hat er sich gemeldet. Warum er es nicht früher getan hat, es gibt, wie du schon sagst, viele Gründe. Ich glaube aber, er hat die 3 Monate nicht so eng gesehen und ist zudem noch gerade im Prüfungsstress. Er meinte sofort, er habe es natürlich nicht vergessen, wollte sich aber eigentlich erst nach den Prüfungen melden, um einen freien Kopf zu bekommen. Alles, was er wollte, sei eine Pause gewesen, die uns doch beiden gut getan hätte...Ja, damit hat er definitiv Recht.
Das kurze Gespräch lief sehr gut, wir schienen uns doch noch ziemlich vertraut zu sein. Auf facebook hat er mich auch gleich wieder geadded...aber ich nehme vorerst nicht an. Er sagte, er freue sich, wenn ich ihn heute Abend noch anrufen würde, aber ich habe ihm Moment leider keine Zeit. Mach ich dann gegen Ende der Woche.
Er tat so als sei, außer die Kontaktsperre, nie was Großes vorgefallen. Wie ich das zu interpretieren habe, weiß ich noch nicht, aber ich find's raus.

Nein, nein...es war von vorne herein klar, dass wir uns wieder sehen, auch wenn die Trennung zuerst einmal endgültig war. Ja, mit dem Gespräch nach den 3 Monaten, da habe ich ihn vllt. ein bisschen dazu überredet, das ist wahr. Dieses Gespräch möchte ich aber gar nichtmehr führen. Für mich ist soweit alles klar und ich habe für mich mit der Beziehung abgeschlossen. Vllt. will er ja doch noch so ein Gespräch.

Ich war in der Beziehung nicht ich selber. Es gab zu viele Probleme, die mich daran gehindert haben, offen und ehrlich auf ihn einzugehen. Stattdessen hab ich ihn eingeengt und abgewiesen. Warum er mir überhaupt noch eine "theoretische Chance" gibt, sich neu zu verlieben - ich weiß es nicht. Aber ich werde sie nutzen.
Wenn man mit sich selber nicht im Reinen ist, kann man einen anderen auch nicht voll und aufrichtig lieben. Ich befinde mich derzeit in psychologischer Behandlung. Aber der Großteil meiner Fehler ist mir ziemlich bald nach der Trennung von alleine bewusst geworden. Natürlich hat auch er Fehler gemacht. Hätte ich jedoch anders auf diese reagiert, wären wir wahrscheinlich nie in dieser Situation wie jetzt.
Ja, ich bin wirklich davon überzeugt, dass - sollten wir uns nochmal ineinander verlieben können - es ganz bedeutend anders laufen würde. Natürlich werden wir irgendwann wieder auf alte Konflikte stoßen, aber weil wir uns ja nun auch schon länger und damit besser kennen, somit genau wissen, warum der andere so und nicht anders reagiert und zumindest ich auch weiß, wie es nun am besten ist, sich in solchen Situationen ihm gegenübr zu verhalten, ließen sich solche Konflikte wenn auch nicht vermeiden, so doch besser klären.

Ich glaube nicht, dass es so ist, dass es für ihn endgültig war (das sagen mir auch viele aus meinem Bekanntenkreis), aber er hat sich ausgenommen und kraftlos gefühlt...seine Gefühle sind weniger geworden, ganz klar...durch die Streits und Konflikte, dadurch, dass wir uns auseinandergelebt haben. Aber es kann mir gelingen, diese Gefühle wieder frei zu setzen. Nicht dadurch, dass wir die alte Beziehung ananlysieren, sondern dadurch, dass ich ihm ZEIGE, dass er keine Angst mehr haben braucht, nochmals mit mir eine derartige Beziehung führen zu müssen.

Ich habe ihn zwar wirklich ein wenig zu dem klärenden Gespräch nach den 3 Monaten "überredet", aber nicht dazu, mir zu sagen, dass es eine Trennung, aber unbefristeter Art ist und auch nicht dazu, dass er sich vorstellen könne, sich wieder neu in mich zu verlieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 16:51
In Antwort auf boulos_12266392

Telefonat
3 Monate durchziehen war meine letzte Chance, die er mir noch offengehalten hat. Gestern hat er angerufen. Er war noch im Prüfungsstress, hat es nicht vergessen, sondern hat fest eingeplant, sich nach den Prüfungen zu melden. Das Gespräch konnte nicht besser laufen! Es war zwar nicht lang, aber doch noch recht vertraut. Er hat mir sofort auf facebook wieder die Freundschaft angeboten. Die nehme ich aber vorerst nicht an. Und er wollte, dass wir noch am selben Tag länger telefonieren, aber da hatte ich ganz zufällig auch schon was vor. Ich lass ihn jetzt ein paar Tage warten und werd ich Ende der Woche anrufen. Ich glaube nicht, dass er keine Gefühle mehr hat, sie sind natürlich weniger geworden, das glaube ich ihm. Vllt. gelingt es mir, sie wieder zu entfachen, vllt. nicht. Wenn nicht, dann hab ich's wenigstens versucht. Aber die ganz große Arbeit beginnt erst jetzt, nach der Kontaktsperre.

Wünsche dir
ganz viel Glück und drücke die Daumen das es klappt!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 18:07
In Antwort auf lale_12488757

Wünsche dir
ganz viel Glück und drücke die Daumen das es klappt!!!!

Sänks!
Danke dir...es bleibt spannend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 18:52
In Antwort auf boulos_12266392

Sänks!
Danke dir...es bleibt spannend.

Das
bleibt es immer!!!

Aber wenigstens hat er den Mut gefunden sich noch mals zu melden....mir fehlt er und von meinem Ex müssen wir garnicht reden ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 20:58

Erledigt
Habe ich bereits getan. Er hat sich gerade nochmal gemeldet.
Es "läuft" wohl was mit einer anderen, in die er aber nicht so verliebt ist wie in mich am Anfang.
Und das allerbeste daran: Er schließt es immernoch nicht aus, dass es mal wieder was mit uns wird.
Wie kann man sich denn in so eine Zwickmühle begeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 20:59

Neues
OHA...er hat gerade angerufen. Er hat von sich aus angefangen, darüber zu reden, warum er Schluss gemacht hat. Er hat nicht Schluss gemacht, weil er mich nichtmehr gern hatte, sondern weil er gemerkt hat, dass ich nicht ich selber war und mich so (mies) verhalten habe, weil ich nicht anders konnte (richtige Erkenntnis!), und das hätte dazu geführt, dass seine Gefühle weniger geworden wären.
Tja, und jetzt "läuft" da wohl was mit einer anderen...aber er ist nicht so verliebt in sie wie in mich am Anfang (das hat er ihr auch so gesagt)...HOLY CRAP...na gut, ich hab mir schon gedacht, dass er sich abgelenkt hat, deswegen bin ich nicht aus allen Wolken gefallen. Und dann fragt er sogar noch nach, ob ich jetzt böse auf ihn wäre. Bin ich aber nicht, ganz im Ernst, so ist es mir sogar lieber, dann merkt er vllt. doch, wie sehr er mich noch mag. Nach einer Trennung ist ja jeder prinzipiell frei, das kann ich ihm also nicht vorwerfen.
Und das allerbeste: von seiner Seite aus schließt er immernoch nicht aus, dass das mit uns wieder was wird...
Er meldet sich dann nach seinen Prüfungen wieder...dann wollen wir mal zusammen weggehen.

Alles, was ich mich gerade frage: warum lässt die andere das mit sich machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 21:48
In Antwort auf lale_12488757

Das
bleibt es immer!!!

Aber wenigstens hat er den Mut gefunden sich noch mals zu melden....mir fehlt er und von meinem Ex müssen wir garnicht reden ))

?
Magst du sagen, was mit dir und deinem Ex los ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 22:29
In Antwort auf boulos_12266392

?
Magst du sagen, was mit dir und deinem Ex los ist?

Meinst
du mich???? Gern per PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2013 um 13:49

Ironie
Er ist ironisch gemeint. Ich lasse mich sicher nicht warmhalten. Er hat sich jetzt zu entscheiden, was er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2013 um 13:52

Unsicherheit
Er weiß absolut nicht, was er will, aber er hat seine schwierige Lage erkannt. Er nimmt sich jetzt ein paar Tage Zeit, um zu einem Entschluss zu kommen.
Er hat es ihr glaub ich wirklich so gesagt...aber sie macht sich verdammt große Hoffnungen. Aber er schließt eine Beziehung mit ihr auch nicht aus, braucht aber Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2013 um 13:56

Klärung
Ich bin absolut eurer Meinung und konnte jetzt auch nicht länger damit leben, sodass ich ihn heute angerufen habe.
Er hat seiner Affäre erzählt, dass wir uns wieder treffen, daraufhin hat sie gefragt, ob ich noch an ihm hängen würde. Das hat er verneint (ist auch so). Aber er hat ihr nicht gesagt, dass es absolut nicht auszuschließen ist und dass er mit unserer Beziehung noch nicht abgeschlossen hat. Heißt, sie macht sich große Hoffnungen. Er weiß jetzt wohl überhaupt nichtsmehr. Einerseits meint er, es könnte sein, dass sich aus der Affäre noch mehr entwickelt, andererseits schließt er das aber mit uns nicht aus...
Wenn er ihr sagt, dass er mit der Beziehung nicht abgeschlossen hat, nicht in sie verliebt ist, sich wieder mit mir trifft und noch dazu nicht weiß, ob es wieder funkt...wie naiv muss sie dann sein, um sowas mitzumachen?
Ich habe ihn jetzt gebeten, sich ein paar Tage Zeit zu nehmen und mir dann mitzuteilen, wofür er sich entschieden hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2013 um 16:14

.
Hä, Moment...ich möchte im Moment gar nichts von ihm. Ich wollte mich eigentlich nur wieder ab und zu mit ihm treffen und schauen, ob sich bei mir wieder Gefühle entwickeln können. Dass sie bei ihm da sind, weiß ich nämlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2013 um 23:38

Auffangbeziehung
Dass man sich nur einen Monat nach der Trennung in eine Neue verliebt ist einfach nicht möglich. Zudem sagt er ja selber, dass er sich noch nicht von unserer Beziehung gelöst hat. Er hat meine Meinung bei ihr Geborgenheit gefühlt und hat sich Kopf über in die Affäre geflüchtet. Aber das wird sich zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 14:00

Wieder rar machen
Ich mache mich jetzt wieder rar (habe seine Freundschaft bei facebook auch wieder aufgehoben). Ich bin einfach nicht bereit zu einer Freundschaft und evtl. mehr, wenn er sich noch nicht komplett von mir gelöst hat und jetzt nicht weiß, was er mit seiner Affäre anstellen soll. Er fragt mich nach alten Fotos von uns und hat meine Kalender, die ich für ihn gebastelt habe, aufgehoben - alles Anzeichen dafür, dass er mit der Vergnagenheit noch nicht abgeschlossen hat.
Die Kontaktsperre (3 Monate, von ihm selber festgelegt) war doch eigentlich dazu da, zu sich selber zu finden, seine Fehler in der Beziehung zu erkennen und an sich zu arbeiten. Ich habe das wirklich getan. Aber er, er flüchtet sich nach einem Monat schon wieder in eine Affäre. Er hatte ja gar nicht die Zeit, sich von mir zu lösen und über die Beziehung zu reflektieren.
Und wenn er sich nicht komplett gelöst hat, wird sich aus der Affäre meiner Meinung nach auch keine Liebe entwickeln können. Schon gar nicht, wenn man sich wie die beiden schon ca. 1 Jahr kennt. Aber die Affäre gibt ihm 2 Dinge, die er im Moment braucht: Geborgenheit und unverbindlichen Sex.
Ich werde da wirklich offen mit ihm drüber reden, wenn er sich das nächste Mal meldet. Wenn er mit seiner Affäre befreundet bleiben will, dann sollte er die Sache beenden und sich danach erstmal für sich selber Zeit nehmen. Erst dann kann er sich neu orientieren und erst dann bin ich auch wieder dazu bereit, unserer Freundschaft und evtl. mehr eine Chance zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 14:02

?
Was ist richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 14:25
In Antwort auf boulos_12266392

Wieder rar machen
Ich mache mich jetzt wieder rar (habe seine Freundschaft bei facebook auch wieder aufgehoben). Ich bin einfach nicht bereit zu einer Freundschaft und evtl. mehr, wenn er sich noch nicht komplett von mir gelöst hat und jetzt nicht weiß, was er mit seiner Affäre anstellen soll. Er fragt mich nach alten Fotos von uns und hat meine Kalender, die ich für ihn gebastelt habe, aufgehoben - alles Anzeichen dafür, dass er mit der Vergnagenheit noch nicht abgeschlossen hat.
Die Kontaktsperre (3 Monate, von ihm selber festgelegt) war doch eigentlich dazu da, zu sich selber zu finden, seine Fehler in der Beziehung zu erkennen und an sich zu arbeiten. Ich habe das wirklich getan. Aber er, er flüchtet sich nach einem Monat schon wieder in eine Affäre. Er hatte ja gar nicht die Zeit, sich von mir zu lösen und über die Beziehung zu reflektieren.
Und wenn er sich nicht komplett gelöst hat, wird sich aus der Affäre meiner Meinung nach auch keine Liebe entwickeln können. Schon gar nicht, wenn man sich wie die beiden schon ca. 1 Jahr kennt. Aber die Affäre gibt ihm 2 Dinge, die er im Moment braucht: Geborgenheit und unverbindlichen Sex.
Ich werde da wirklich offen mit ihm drüber reden, wenn er sich das nächste Mal meldet. Wenn er mit seiner Affäre befreundet bleiben will, dann sollte er die Sache beenden und sich danach erstmal für sich selber Zeit nehmen. Erst dann kann er sich neu orientieren und erst dann bin ich auch wieder dazu bereit, unserer Freundschaft und evtl. mehr eine Chance zu geben.

Erkennen
liebe Californiasunshine....es geht mir überhaupt nicht darum etwas zu mindern oder etwas negatives zu Schreiben. Aber ich habe das Gefühl, dass Du mit Dir selbst nicht ganz ehrlich bist.
Du schreibst einerseits, dass Du nichts mehr von ihm willst, nur schauen ob sich evtl wieder eine Freundschaft oder Gefühle entwickeln -- andererseits bist Du aber hier in diesem Forum....
Du interpretierst viele Möglichkeiten in sein Verhalten und seine Aussagen. Du hast Dir eine Meinung gebildet über den Zustand der Beziehung seiner neuen Affäre, und glaubst abschätzen zu können das es keine echte Liebe ist sondern Geborgenheit und unverbindlichen Sex - Du schreibst die Affäre gibt ihm zwei Dinge. Vielleicht gibt sie ihm aber auch 3, 4 oder 5 Dinge, und vielleicht ist es mehr als es bei Euch zum Schluss der Beziehung noch war. Schliesslich warst Du selbst mehrmals kurz davor die Sache zu beenden - also so rosig war's dann ja nicht mehr......

Den eigentlich wichtigen Tatsachen möchtest Du bis anhin aber nicht ins Auge schauen: Er hat eine Kontaktsperre 3 Monate lang durchgezogen ohne sich bei Dir zu melden, er hat eine Affäre mit einer Frau die er bereits seit einem Jahr kennt, mit der er das Bett teilt und sie ihrerseits wohl an einer festen Beziehung interessiert sein könnte.

Er hat Dich verlassen, Californiasunshine. Und ich muss Lana mit ihren Einschätzungen recht geben -- Du bist es die eine etwas naive Sicht hat, und nicht die andere Frau.
Natürlich hat er noch nicht abgeschlossen, er hat eine längere Beziehung mit Dir gehabt und das braucht Zeit. Aber die Uebergänge zwischen Abschluss und Neuanfang sind fliessend, und oft hilft ein Neuanfang den Abschluss zu beschleunigen.

Du schreibst **Wenn er mit seiner Affäre befreundet bleiben will, dann sollte er die Sache beenden und sich danach erstmal für sich selber Zeit nehmen. Erst dann kann er sich neu orientieren** Liebe Californiasunshine, lass ihn doch....Du kannst ihm nicht vorschreiben wie und wann er was zu tun hat.

Halte Dich zurück, lass ihn mit seiner neuen Affäre -- je weniger Du machst, desto besser. Auch wenn nichtstun in solchen Momenten oft das schwerste ist....
Wenn er Interesse an Freundschaft, Kontakt oder mehr hat, wird er sich wieder melden - aber das sollte dann von ihm aus kommen und nicht umgekehrt

- graetschensepp -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 14:41
In Antwort auf issur_12380514

Erkennen
liebe Californiasunshine....es geht mir überhaupt nicht darum etwas zu mindern oder etwas negatives zu Schreiben. Aber ich habe das Gefühl, dass Du mit Dir selbst nicht ganz ehrlich bist.
Du schreibst einerseits, dass Du nichts mehr von ihm willst, nur schauen ob sich evtl wieder eine Freundschaft oder Gefühle entwickeln -- andererseits bist Du aber hier in diesem Forum....
Du interpretierst viele Möglichkeiten in sein Verhalten und seine Aussagen. Du hast Dir eine Meinung gebildet über den Zustand der Beziehung seiner neuen Affäre, und glaubst abschätzen zu können das es keine echte Liebe ist sondern Geborgenheit und unverbindlichen Sex - Du schreibst die Affäre gibt ihm zwei Dinge. Vielleicht gibt sie ihm aber auch 3, 4 oder 5 Dinge, und vielleicht ist es mehr als es bei Euch zum Schluss der Beziehung noch war. Schliesslich warst Du selbst mehrmals kurz davor die Sache zu beenden - also so rosig war's dann ja nicht mehr......

Den eigentlich wichtigen Tatsachen möchtest Du bis anhin aber nicht ins Auge schauen: Er hat eine Kontaktsperre 3 Monate lang durchgezogen ohne sich bei Dir zu melden, er hat eine Affäre mit einer Frau die er bereits seit einem Jahr kennt, mit der er das Bett teilt und sie ihrerseits wohl an einer festen Beziehung interessiert sein könnte.

Er hat Dich verlassen, Californiasunshine. Und ich muss Lana mit ihren Einschätzungen recht geben -- Du bist es die eine etwas naive Sicht hat, und nicht die andere Frau.
Natürlich hat er noch nicht abgeschlossen, er hat eine längere Beziehung mit Dir gehabt und das braucht Zeit. Aber die Uebergänge zwischen Abschluss und Neuanfang sind fliessend, und oft hilft ein Neuanfang den Abschluss zu beschleunigen.

Du schreibst **Wenn er mit seiner Affäre befreundet bleiben will, dann sollte er die Sache beenden und sich danach erstmal für sich selber Zeit nehmen. Erst dann kann er sich neu orientieren** Liebe Californiasunshine, lass ihn doch....Du kannst ihm nicht vorschreiben wie und wann er was zu tun hat.

Halte Dich zurück, lass ihn mit seiner neuen Affäre -- je weniger Du machst, desto besser. Auch wenn nichtstun in solchen Momenten oft das schwerste ist....
Wenn er Interesse an Freundschaft, Kontakt oder mehr hat, wird er sich wieder melden - aber das sollte dann von ihm aus kommen und nicht umgekehrt

- graetschensepp -

.
Ich bin in dem Forum, weil es zur Zeit echt verwirrend für mich ist und ich mich so mit anderen Menschen austauschen kann.
Ganz bestimmt ist es bei den beiden jetzt mehr als es am Ende in unserer Beziehung war. Ich bin ihm da auch gar nicht böse, dass es so schnell ging.
Ja, er hat die 3 Monate durchgezogen, aber er hat sich danach auch gemeldet, weil er mich vermisst hat, wie er sagt.
Dass sich aus einer Affäre Liebe entwickelt ist zwar nicht ausgeschlossen, aber auch sehr selten. Und unter den Umständen doch fast ausgeschlossen.
Er sagt, er weiß gar nicht, was nun richtig ist und schließt es mit uns keineswegs aus. Darüber muss es sich halt jetzt erstmal klar werden, bevor wir uns wieder treffen können.
Natürlich kann ich ihm nicht vorschreiben, was zu tun ist.

Also, du sagst, wenn er sich die nächsten Tage wieder meldet (und das wird er tun), soll ich mich nicht mit ihm freundschaftlich treffen, sondern ihn mit seiner Affäre weitermachen lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 15:39
In Antwort auf boulos_12266392

.
Ich bin in dem Forum, weil es zur Zeit echt verwirrend für mich ist und ich mich so mit anderen Menschen austauschen kann.
Ganz bestimmt ist es bei den beiden jetzt mehr als es am Ende in unserer Beziehung war. Ich bin ihm da auch gar nicht böse, dass es so schnell ging.
Ja, er hat die 3 Monate durchgezogen, aber er hat sich danach auch gemeldet, weil er mich vermisst hat, wie er sagt.
Dass sich aus einer Affäre Liebe entwickelt ist zwar nicht ausgeschlossen, aber auch sehr selten. Und unter den Umständen doch fast ausgeschlossen.
Er sagt, er weiß gar nicht, was nun richtig ist und schließt es mit uns keineswegs aus. Darüber muss es sich halt jetzt erstmal klar werden, bevor wir uns wieder treffen können.
Natürlich kann ich ihm nicht vorschreiben, was zu tun ist.

Also, du sagst, wenn er sich die nächsten Tage wieder meldet (und das wird er tun), soll ich mich nicht mit ihm freundschaftlich treffen, sondern ihn mit seiner Affäre weitermachen lassen?

Ja, wahrscheinlich hast du Recht.
Ou Maan, ich bin echt verwirrt.
Vielleicht mache ich doch mehr kaputt, wenn ich ihm rate, was er am besten mit der Affäre machen soll. Ja, wahrscheinlich ist das so. Dann fühlt er sich nur wieder von mir unter Druck gesetzt und das hat er in unserer Beziehung schon gehasst.
Wenn er die nächsten Tage anruft, entschuldige ich mich für das letzte Telefonat und sage ihm, dass ich ihn nicht unter Druck setzen wollte und dass nur er eine Entscheidung treffen kann.
Auf ein freundschaftliches Treffen werde ich mich einlassen. Das ist meine letzte Chance, falls sich bei uns beiden wieder Gefühle regen. Auf eine Affäre mit ihm lass ich mich jedoch auf keinen Fall ein. Wenn sich bei ihm wieder Gefühle entwickeln sollten, wird er sie für mich verlassen.
Punkt. Aus. So wird's jetzt gemacht...und immer schön rar halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 17:05

.
Nein, es geht mich auch nichts an, und je mehr ich ihm zu verstehen gebe, wie sehr mich das interessiert, desto mehr mache ich kaputt.
Wenn er mir mitteilt, er will sich mit der Affäre noch Zeit lassen, dann ziehe ich mich zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 17:07


Du bist doch schon sooooo weit! Du hast abgeschlossen bzw. weißt, das du DEN nicht wieder haben willst!

Hallo? Hast du das nötig? Du scheinst doch ne taffe, clevere Frau zu sein...meinst du nciht das da draußen jemand ist, der dich toll findet so wie dubist? Keiner der dich versucht gleich zu "ersetzen"!!!!

Kopf hoch, Brust raus! Lösch seine Nummer, blockier ihn oder mach sonst was! Guck noch vorne! )) Soll der doch bei der Telefonhotline anrufen! Scheint ihm doch auch "egal" zu sein wer sich sein Bett mit ihm teilt! Dann ist es doc hauch egal mit wem er redet

Werd keine "Freundin" von ihm....der holt dich jedesmal wenn er keine andere blöde findet wieder ran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 17:13
In Antwort auf lale_12488757


Du bist doch schon sooooo weit! Du hast abgeschlossen bzw. weißt, das du DEN nicht wieder haben willst!

Hallo? Hast du das nötig? Du scheinst doch ne taffe, clevere Frau zu sein...meinst du nciht das da draußen jemand ist, der dich toll findet so wie dubist? Keiner der dich versucht gleich zu "ersetzen"!!!!

Kopf hoch, Brust raus! Lösch seine Nummer, blockier ihn oder mach sonst was! Guck noch vorne! )) Soll der doch bei der Telefonhotline anrufen! Scheint ihm doch auch "egal" zu sein wer sich sein Bett mit ihm teilt! Dann ist es doc hauch egal mit wem er redet

Werd keine "Freundin" von ihm....der holt dich jedesmal wenn er keine andere blöde findet wieder ran!

.
Nein, ich habe noch nicht abgeschlossen. Ich bin zwar nichtmehr wirklich in ihn verliebt, aber ich würde mir schon wünschen, dass sich wieder was entwickelt.
Ich bin mir sicher, dass er sehr an mir hängt und deshalb eine Freundschaft will (und evtl. auch mehr). Aber solange er sich mit der anderen vergnügt und nicht mehr Zeit vergangen ist, geht das einfach nicht, auch wenn wir beide eine Freundschaft wollen. Ich warte jetzt einfach ab, wofür er sich in den nächsten Tagen entscheidet (er wollte mir das mitteilen, weil er natürlich zwischen Affäre und Freundschaft mit mir hin und her gerissen ist). Für was auch immer er sich entscheidet -> ich lasse ihn ziehen und mache mich rar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 21:28

Nein
Ich habe den Kontakt doch abgebrochen. Dann hat er sich wieder gemeldet. Ich lebe auch mein eigenes Leben, gehe weg und lerne neue Männer kennen.
Und obwohl ich nichtmehr voll in ihn verliebt bin, würde ich mir wünschen, dass wir wieder zusammenfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 22:01
In Antwort auf boulos_12266392

Nein
Ich habe den Kontakt doch abgebrochen. Dann hat er sich wieder gemeldet. Ich lebe auch mein eigenes Leben, gehe weg und lerne neue Männer kennen.
Und obwohl ich nichtmehr voll in ihn verliebt bin, würde ich mir wünschen, dass wir wieder zusammenfinden.

Aber...
er hat dich ersetzt ohne mit der Wimper zu zucken ((

Das dich das nicht wütend macht und du ihn am liebsten nie weider sehn willst! Ich könnte das nicht! Ich hab in einer früheren Beziehung auch sowas mit gemacht, hab nach der Trennung gedacht er hat sich total geändert, voll zum positiven und ich wollte ihn zurück haben....und dann habe ich erfahren, das er mich sogar schon IN unserer Beziehung betrogen hat! Das war ein absolutes NoGo!!! Ich war ja soooo dermaßen schnell aus meinem Liebeskummer raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 23:44
In Antwort auf lale_12488757

Aber...
er hat dich ersetzt ohne mit der Wimper zu zucken ((

Das dich das nicht wütend macht und du ihn am liebsten nie weider sehn willst! Ich könnte das nicht! Ich hab in einer früheren Beziehung auch sowas mit gemacht, hab nach der Trennung gedacht er hat sich total geändert, voll zum positiven und ich wollte ihn zurück haben....und dann habe ich erfahren, das er mich sogar schon IN unserer Beziehung betrogen hat! Das war ein absolutes NoGo!!! Ich war ja soooo dermaßen schnell aus meinem Liebeskummer raus

.
Ersetzt in dem Sinne hat er mich ja nicht. Er ist ja nicht mit ihr zusammen. Ich glaube ja immernoch, er wollte sich einfach ablenken, was Aufregendes. Er ist ja nichtmal verliebt in sie. Aber ich find's raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 12:00

Es ist ja nicht aussichtslos.
Ich verstehe, was du mir sagen möchtest. Aber du versuchst mir wirklich auszureden, mich je wieder mit ihm auf etwas einzulassen. So kommt es für mich zumindest rüber. Vielleicht interpretiere ich das aber auch falsch.
Aber ich habe mich jetzt entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 12:02

Entgültige Entscheidung.
Ich habe wirklich noch nicht mit ihm und der Beziehung abgeschlossen. Aber er genauso wenig. Die Kontaktsperre war ja eigentlich dazu da, die Beziehung zu reflektieren und die eigenen Fehler zu erkennen. Ich habe das wirklich gemacht. Aber er? Wann denn? Zwischen Trennung und Silvester? Sicher nicht.
Natürlich gehören zum Scheitern einer Beziehung immer zwei. Ob er sich seiner Fehler bewusst ist - ich weiß es nicht. Sein größter Fehler war wahrscheinlich, alles für mich zu tun, das hat ihn langweilig gemacht.

Ja, ich habe mich jetzt entschieden. So hat es wirklich keinen Sinn. Ich könnte ihm sofort wieder alle seine Fehler aufzählen und sie ihm an den Kopf knallen und er könnte das Gleiche wahrscheinlich bei mir tun. Da braucht es wirklich noch jede Menge Zeit und Distanz, bis wir uns wieder als neue Menschen auf einer Ebene begegnen können.
Ich werde ihm meine Entscheidung beim nächsten Telefonat mitteilen.

Selbst wenn er sich bis dahin gegen seine Affäre entschieden haben sollte - wir können nicht plötzlich da weitermachen, wo wir vor 3 Monaten aufgehört haben. Also, werde ich auch in diesem Fall noch einige Zeit brauche, genau so wie er auch.

Ich meine, wenn wir irgendwann noch einmal zusammen kommen sollten - dann treffen wir uns auch irgendwann noch einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was hat sein verhalten zu bedeuten??
Von: patti_12889773
neu
12. März 2013 um 21:03
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram