Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen worden mit grossem Knall

Verlassen worden mit grossem Knall

26. Oktober 2017 um 9:26 Letzte Antwort: 27. Oktober 2017 um 18:41

Ich weiss... dass Thema gibt es zu oft und ich bin nicht die einzige... Aber vielleicht hilft mir das einfach darüber zu schreiben um mir selbst zu zeigen das ich nicht verrückt bin. 
Zu meiner Person: ich 32 Jahre alt, berufstätig mit 2 Kindern (6 und 2), seit 19.10.17 getrennt lebend.

Die Geschichte (zu krass um wahr zu sein), aber ich durchlebe zur Zeit die Hölle, viel Schmerz, Enttäuschung, Wut und Ängste. Mit den Problemen fing es eigentlich erst so richtig an seit der Geburt unseres ersten Kindes. Mein Ex veränderte sich. Mir ist das bis heute nie wirklich aufgefallen um mit ihm darüber zu sprechen. Vielleicht Ist es mir jetzt erst klar geworden weil ich meine Geschichte in den letzten Tagen vielen Leuten erzählt habe. Um das ganze kurz zu fassen, fange ich an über die erste Trennung zu sprechen im Mai 2017. Mein Ex arbeitet sehr viel und hat kaum Zeit für die Familie. An einem Samstag hatte er freu und ich meinte... wir könnten ja mal einen familientag machen. Er stimmte zu für-den Moment. Plötzlich sagte er mir er müsse sein Auto waschen gehen und das das jetzt Priorität hätte. Ich war sauer weil was ist das bitte für eine Prioritär? Naja für mich war der Tag gelaufen. Er ging und kam gegen Abend nach Hause, machte sich fertig und blieb dann die ganze nacht fort. Am nächsten Tag sagte er mir... Er könnte das nicht mehr mit uns und verlies mich. Ich war sprachlos und hab die Welt nicht mehr verstanden. Nach mehreren Telefonaten mit ihm dachte ich mir es gäbe kein zurück mehr und sagte ihm das ich jetzt zeit brauche und erstmal kein kontakt will. Das hatte ihm nicht gefallen und er klingelte Sturm. Drohte mir mit dem Tode wenn ich nicht die Blockade rausnehme etc. Ich wusste nicht was mit ihm los war. Er meinte er komme in 10min vorbei. Ich hätte angst und rief die Polizei. Er kam, nahm unseren Sohn und sagte mir das ich ihn erstmal nicht mehr sehen würde. Wenn ich ihn belästige dann bringt er mich um... Was???? Er ging... die Polizei kam, ich schilderte den Vorfall. Nach dem ganzen Stress rief mein Ex mich an und wir telefonierten über eine Stunde.... das er nicht weiss was los sei, dass er seine alte Verena wieder haben will etc.. Ich verstand nix mehr. Am nächsten Tag dann brachte er mir unseren Sohn nach hause und sagte es ist wirklich vorbei. Ich sagte ok... muss ich wohl mit leben. Ich sagte auch dass ich erstmal zeit bräuchte und keinen Kontakt will. Wenn er mit den kindern sprechen will könnte er mir eine Nachricht hinterlassen. Nach einer Woche rief er mich über eine andere Nummer an. Ich ging natürlich ran. Er meinte er könnte mich nicht erreichen und das er nach hause wolle und uns noch eine chance geben will. Ich doofe hab ihm vertraut und ja ich liebe ihn auch. 15 jahre und 2 kinder schmeisst man nicht so hin. Eine Woche ging es gut.... am sonntag dann trennte er sich wieder. Ich brach zusammen. Ich habe ihn angeschrien, seine Sachen gepackt und er ging.... im den darauffolgenden Tagen bekam ich post von seinem Anwalt... anonyme Anrufe... jugendamtbesuche das ich meine kinder schlage etc. Terror pur. 2 Wochen vor gerichtstermin wegen des Aufenthaltsbestimmungsrecht unserer kinder fing er an sich wieder anzubendeln. Er fragte wie wichtig es mur sei das er nach Hause kommt! Ich meinte nach allem was du hier mit mir machst? Er sagte ich sei schuld gewesen weil ich damals die polizei rief. Das er mich eig nicht verlassen wolle. Tja was soll ich sagen... dumm und verliebt wie ich bin nahm ich ihn wieder zurück. Den Gerichtstermin nahmen wir dennoch wahr. Es gab die Entscheidung... wochenmodell für die kinder im Fall einer Trennung. Die Zeit dannach bis zum 19.10.2017 waren für much wie die Hölle... Ich wollte es einfach nicht  wahr haben. Warum? Keine Ahnung? Vielleicht bin ich krank vor liebe. Er ging ständig weg, blieb auch öfter über Nacht.. . Seine sexualtriebe änderten sich...er meinte wir bräuchten einen 2ten mann im bett. Es hat nie stattgefunden. Er unternahm nix mit uns...kümmerte sich um nix. Es kam mit vor...wie als wenn er nur zum schlafen nach hause kommt. Kein ich liebe dich...nur wann suchst du dir einen zweiten mann. Dann kam es dazu das er mir sagte er hätte eine neue kennengelernt, aber nicht wüsste ob er sich für sie entscheiden soll. Es waren 4 lange Wochen hin und her und ja ich weiss...ich hätte ihn ziehen lassen sollen. Aber ich liebe ihn eben. Dann sagte er mir einen Tag vor Trennung er hätte sich für mich entschieden... Ich war heilfroh das er uns nicht aufgibt. Am nächsten dann kam er von der Arbeit und teilte mir mit das er die andere liebt und die beziehung entgültig beendet. Es war ein Schlag in die fresse. Ich fühle mich leer, betrogen ausgenutzt. Ich hab ihm die Pistole auf die Brust gesetzt... du hast jetzt eine woche Zeit dich mal um die kinder zu kümmern und deine sachen entgültig aus meiner Wohnung zu schaffen... Ich bleibe für die Zeit bei meiner mutter.. .. die Nacht ging vorbei und ich hatte es nicht ausgehalten...ich habe meine kinder zu sehr vermisst und fuhr in die wohnung. Wollte das er so schnell wie möglich geht. Wir stritten...er beschimpfte mich aufs übelste. Für mich blieb nix anderes übrig als zu gehen... naja 2 h später kam die Polizei auf meine Dienststelle... Ich habe einen platzverweis von meiner Wohnung bekommen weil ich ihn angeblich mit dem Messer bedroht hätte? Ich hatte einen nervenzusammenbruch... Ich sagte mir ok...ganz ruhig..das war aber noch nicht alles... am montag kam der 2te Schlag. Ich bekam post vom Amtsgericht... einstweilige Verfügung.. . Ich darf mich meiner Wohnung bis April 2018 nicht nähern...keinen Kontakt aufbauen und auch nicht zu meinen kindern. Ich bin am Ende meiner Kräfte.. .was soll das? Am liebsten würde ich nicht mehr auf der Welt sein. Natürlich hab ich mir rechtsbeistand geholt. Aber was habe ich diesem Menschen getan? Warum handelt er so? Ich habe viel aufgegeben... viel zurückgesteckt...ihn in allen Lebenslagen unterstützt.. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Er sagte ich sei verrückt und das ich an allem schuld sei. Das er mir die wohnung und das sorgerecht entziehen will. Ich solle einen Arzt aufsuchen der mir hilft. Er meinte in einem halben Jahr könnten wir mal einen Kaffee trinken... Und vielleicht verliebe ich mich wieder. Gestern habe ich gesehen das er sein beziehungsstatus geändert hat...das er seit 15.10 in einer Beziehung ist...und wir hatten am 17. noch geschlechtsverkehr...dachte aus liebe. Keine ahnung. Ich bin verzweifel, allein. Bin ich wirklich Schuld? Bin ich krank? Hilfe werde ich mir auf jedenfall holen....ich weiss nicht ob ich die Kraft ohne Hilfe aufbringen kann. Ich will meine kinder.... Und ich darf nicht mal im Kindergarten anrufen. Ja es ist viel, aber ich musste diese Zeilen schreiben... Ich finde keinen ausweg. 
 

Mehr lesen

26. Oktober 2017 um 10:49

Ja vor mai war alles gut... zu Silvester meinte er noch zu seiner familie das er eine Bekanntmachung machen will....zu mir dann das er sich mit mir verloben will. Dann im Mai der Knall. Das Jugendamt entscheidet zum Wohle der kinder und da ich im Moment als potenziell gefährdet eingestuft bin. Tja Kinder weg. Er lebt jetzt auf meine Kosten...in meiner Wohnung und schläft mit seiner neuen ollen in meinem Bett... Ich bin ratlos und das Warten auf einen gerichtstermin ohne jeglichen Kontakt zu meinen Kindern bringt mich um. Ich kann nicht mehr. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 11:13

Ich habe mich diese Frage auch schon gestellt und weiss die Antwort nicht. Ich war mit diesem menschen mein halbes Leben zusammen und es gab viele schöne Momente. Ich weiss nicht was es ist und wie ich aufhören kann ihn zu lieben. Ich weiss er ist nicht gut für mich und tut mir weh. Ich weiss es nicht. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 11:25

Ein starkes Stück, wo wohnst du aktuell? Was sagt dein Rechtsbeistand?
Ich würde direkt Einspruch gegen die einstweilige Verfügung stellen. Eventuell ihn auch anzeigen wegen Kindesentzug, du darfst dich zwar der Wohnung nicht nähern, aber dann muss er die Kinder wochenweise rausrücken wie das Gericht gesagt hat. ( Kannst du das nicht mit Hilfe der Polizei durchdrücken? Oder ist das erstmal aufgehoben worden mit der einstweiligen Verfügung? )

Eventuell hilft auch ein eigenes pychologisches Gutachten das du gesund bist?
Ebenfalls würde ich einen Termin beim Jungendamt machen, dass du Angst um das Kindeswohl hast, da dein Ex Wahnvorstellungen in Zusammenhang mit Messern hat.
Du kannst ja auch auf den Vorfall verweisen wo du die Polizei schon rufen musstest, weil er dir einfach den Sohn weggenommen hat.

Ist es deine Wohnung oder ist es eure Wohnung? Wer steht im Mietvertrag? Wenn nur du im Mietvertrag stehst, dann kannst du ihn ja von der Polizei entfernen lassen. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 14:04
In Antwort auf suxxess83

Ein starkes Stück, wo wohnst du aktuell? Was sagt dein Rechtsbeistand?
Ich würde direkt Einspruch gegen die einstweilige Verfügung stellen. Eventuell ihn auch anzeigen wegen Kindesentzug, du darfst dich zwar der Wohnung nicht nähern, aber dann muss er die Kinder wochenweise rausrücken wie das Gericht gesagt hat. ( Kannst du das nicht mit Hilfe der Polizei durchdrücken? Oder ist das erstmal aufgehoben worden mit der einstweiligen Verfügung? )

Eventuell hilft auch ein eigenes pychologisches Gutachten das du gesund bist?
Ebenfalls würde ich einen Termin beim Jungendamt machen, dass du Angst um das Kindeswohl hast, da dein Ex Wahnvorstellungen in Zusammenhang mit Messern hat.
Du kannst ja auch auf den Vorfall verweisen wo du die Polizei schon rufen musstest, weil er dir einfach den Sohn weggenommen hat.

Ist es deine Wohnung oder ist es eure Wohnung? Wer steht im Mietvertrag? Wenn nur du im Mietvertrag stehst, dann kannst du ihn ja von der Polizei entfernen lassen. 

Ich bin zur zeit bei meiner mutter untergekommen...der mietvertrag läuft auf meinen Namen. Die Polizei kann da leider nichts machen. Egal wer im mietvertrag steht: Wer schlägt, der geht. Die kinder darf ich erst sehen wenn der Vorwurf aus der Welt geschaffen wird. Das geht nur über das Gericht, weil aussage gegen Aussage und es keine Beweise gibt. Mein anwalt sagt es wird dauern aber wir werden mich in die wohnung zurückbekommen. Er will auch das aufenthaltsbestimmungsrecht einklagen. Solange kann und darf nichts machen. Am liebsten würde ich sein Leben zerstören. Aber auf der anderen Seite liebe ich ihn nich immer und das muss aufhören. Jetzt gerade ist er glücklich mit seiner neuen in meiner Wohnung und freut sich. Nicht mal zum Geburtstag meiner Tochter am montag kann ich gratulieren.  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 15:06
In Antwort auf veryq

Ich bin zur zeit bei meiner mutter untergekommen...der mietvertrag läuft auf meinen Namen. Die Polizei kann da leider nichts machen. Egal wer im mietvertrag steht: Wer schlägt, der geht. Die kinder darf ich erst sehen wenn der Vorwurf aus der Welt geschaffen wird. Das geht nur über das Gericht, weil aussage gegen Aussage und es keine Beweise gibt. Mein anwalt sagt es wird dauern aber wir werden mich in die wohnung zurückbekommen. Er will auch das aufenthaltsbestimmungsrecht einklagen. Solange kann und darf nichts machen. Am liebsten würde ich sein Leben zerstören. Aber auf der anderen Seite liebe ich ihn nich immer und das muss aufhören. Jetzt gerade ist er glücklich mit seiner neuen in meiner Wohnung und freut sich. Nicht mal zum Geburtstag meiner Tochter am montag kann ich gratulieren.  

Meine Nachbarin meinte sie hört kaum noch die kinder...sie sind nur noch drin...die gesamten fenster sind zugezogen. Die kinder leben wie eingesperrt. Er kommt wohl immer spät abends mit ihnen nach hause. Und ich kann nichts tun.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 15:12

Am liebsten würde ich die neue anschreiben....aber dann fällt es auf mich zurück. Ich bin gerade in so einem tiefen Loch, das ich nicht mehr weiter weiss. Jede sache kann mir zum verhängnis werden. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 16:05
In Antwort auf veryq

Ich weiss... dass Thema gibt es zu oft und ich bin nicht die einzige... Aber vielleicht hilft mir das einfach darüber zu schreiben um mir selbst zu zeigen das ich nicht verrückt bin. 
Zu meiner Person: ich 32 Jahre alt, berufstätig mit 2 Kindern (6 und 2), seit 19.10.17 getrennt lebend.

Die Geschichte (zu krass um wahr zu sein), aber ich durchlebe zur Zeit die Hölle, viel Schmerz, Enttäuschung, Wut und Ängste. Mit den Problemen fing es eigentlich erst so richtig an seit der Geburt unseres ersten Kindes. Mein Ex veränderte sich. Mir ist das bis heute nie wirklich aufgefallen um mit ihm darüber zu sprechen. Vielleicht Ist es mir jetzt erst klar geworden weil ich meine Geschichte in den letzten Tagen vielen Leuten erzählt habe. Um das ganze kurz zu fassen, fange ich an über die erste Trennung zu sprechen im Mai 2017. Mein Ex arbeitet sehr viel und hat kaum Zeit für die Familie. An einem Samstag hatte er freu und ich meinte... wir könnten ja mal einen familientag machen. Er stimmte zu für-den Moment. Plötzlich sagte er mir er müsse sein Auto waschen gehen und das das jetzt Priorität hätte. Ich war sauer weil was ist das bitte für eine Prioritär? Naja für mich war der Tag gelaufen. Er ging und kam gegen Abend nach Hause, machte sich fertig und blieb dann die ganze nacht fort. Am nächsten Tag sagte er mir... Er könnte das nicht mehr mit uns und verlies mich. Ich war sprachlos und hab die Welt nicht mehr verstanden. Nach mehreren Telefonaten mit ihm dachte ich mir es gäbe kein zurück mehr und sagte ihm das ich jetzt zeit brauche und erstmal kein kontakt will. Das hatte ihm nicht gefallen und er klingelte Sturm. Drohte mir mit dem Tode wenn ich nicht die Blockade rausnehme etc. Ich wusste nicht was mit ihm los war. Er meinte er komme in 10min vorbei. Ich hätte angst und rief die Polizei. Er kam, nahm unseren Sohn und sagte mir das ich ihn erstmal nicht mehr sehen würde. Wenn ich ihn belästige dann bringt er mich um... Was???? Er ging... die Polizei kam, ich schilderte den Vorfall. Nach dem ganzen Stress rief mein Ex mich an und wir telefonierten über eine Stunde.... das er nicht weiss was los sei, dass er seine alte Verena wieder haben will etc.. Ich verstand nix mehr. Am nächsten Tag dann brachte er mir unseren Sohn nach hause und sagte es ist wirklich vorbei. Ich sagte ok... muss ich wohl mit leben. Ich sagte auch dass ich erstmal zeit bräuchte und keinen Kontakt will. Wenn er mit den kindern sprechen will könnte er mir eine Nachricht hinterlassen. Nach einer Woche rief er mich über eine andere Nummer an. Ich ging natürlich ran. Er meinte er könnte mich nicht erreichen und das er nach hause wolle und uns noch eine chance geben will. Ich doofe hab ihm vertraut und ja ich liebe ihn auch. 15 jahre und 2 kinder schmeisst man nicht so hin. Eine Woche ging es gut.... am sonntag dann trennte er sich wieder. Ich brach zusammen. Ich habe ihn angeschrien, seine Sachen gepackt und er ging.... im den darauffolgenden Tagen bekam ich post von seinem Anwalt... anonyme Anrufe... jugendamtbesuche das ich meine kinder schlage etc. Terror pur. 2 Wochen vor gerichtstermin wegen des Aufenthaltsbestimmungsrecht unserer kinder fing er an sich wieder anzubendeln. Er fragte wie wichtig es mur sei das er nach Hause kommt! Ich meinte nach allem was du hier mit mir machst? Er sagte ich sei schuld gewesen weil ich damals die polizei rief. Das er mich eig nicht verlassen wolle. Tja was soll ich sagen... dumm und verliebt wie ich bin nahm ich ihn wieder zurück. Den Gerichtstermin nahmen wir dennoch wahr. Es gab die Entscheidung... wochenmodell für die kinder im Fall einer Trennung. Die Zeit dannach bis zum 19.10.2017 waren für much wie die Hölle... Ich wollte es einfach nicht  wahr haben. Warum? Keine Ahnung? Vielleicht bin ich krank vor liebe. Er ging ständig weg, blieb auch öfter über Nacht.. . Seine sexualtriebe änderten sich...er meinte wir bräuchten einen 2ten mann im bett. Es hat nie stattgefunden. Er unternahm nix mit uns...kümmerte sich um nix. Es kam mit vor...wie als wenn er nur zum schlafen nach hause kommt. Kein ich liebe dich...nur wann suchst du dir einen zweiten mann. Dann kam es dazu das er mir sagte er hätte eine neue kennengelernt, aber nicht wüsste ob er sich für sie entscheiden soll. Es waren 4 lange Wochen hin und her und ja ich weiss...ich hätte ihn ziehen lassen sollen. Aber ich liebe ihn eben. Dann sagte er mir einen Tag vor Trennung er hätte sich für mich entschieden... Ich war heilfroh das er uns nicht aufgibt. Am nächsten dann kam er von der Arbeit und teilte mir mit das er die andere liebt und die beziehung entgültig beendet. Es war ein Schlag in die fresse. Ich fühle mich leer, betrogen ausgenutzt. Ich hab ihm die Pistole auf die Brust gesetzt... du hast jetzt eine woche Zeit dich mal um die kinder zu kümmern und deine sachen entgültig aus meiner Wohnung zu schaffen... Ich bleibe für die Zeit bei meiner mutter.. .. die Nacht ging vorbei und ich hatte es nicht ausgehalten...ich habe meine kinder zu sehr vermisst und fuhr in die wohnung. Wollte das er so schnell wie möglich geht. Wir stritten...er beschimpfte mich aufs übelste. Für mich blieb nix anderes übrig als zu gehen... naja 2 h später kam die Polizei auf meine Dienststelle... Ich habe einen platzverweis von meiner Wohnung bekommen weil ich ihn angeblich mit dem Messer bedroht hätte? Ich hatte einen nervenzusammenbruch... Ich sagte mir ok...ganz ruhig..das war aber noch nicht alles... am montag kam der 2te Schlag. Ich bekam post vom Amtsgericht... einstweilige Verfügung.. . Ich darf mich meiner Wohnung bis April 2018 nicht nähern...keinen Kontakt aufbauen und auch nicht zu meinen kindern. Ich bin am Ende meiner Kräfte.. .was soll das? Am liebsten würde ich nicht mehr auf der Welt sein. Natürlich hab ich mir rechtsbeistand geholt. Aber was habe ich diesem Menschen getan? Warum handelt er so? Ich habe viel aufgegeben... viel zurückgesteckt...ihn in allen Lebenslagen unterstützt.. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Er sagte ich sei verrückt und das ich an allem schuld sei. Das er mir die wohnung und das sorgerecht entziehen will. Ich solle einen Arzt aufsuchen der mir hilft. Er meinte in einem halben Jahr könnten wir mal einen Kaffee trinken... Und vielleicht verliebe ich mich wieder. Gestern habe ich gesehen das er sein beziehungsstatus geändert hat...das er seit 15.10 in einer Beziehung ist...und wir hatten am 17. noch geschlechtsverkehr...dachte aus liebe. Keine ahnung. Ich bin verzweifel, allein. Bin ich wirklich Schuld? Bin ich krank? Hilfe werde ich mir auf jedenfall holen....ich weiss nicht ob ich die Kraft ohne Hilfe aufbringen kann. Ich will meine kinder.... Und ich darf nicht mal im Kindergarten anrufen. Ja es ist viel, aber ich musste diese Zeilen schreiben... Ich finde keinen ausweg. 
 

Kein Gericht der Welt erlässt eine einstweilige Verfügung gegen die Mutter zweier Kleinkinder und verhängt ein komplettes Kontaktverbot ohne sehr triftige Gründe. Ein komplettes Kontaktverbot gibt es nur bei Gefährdung der Kinder und selbst da wird regelmäßiger Kontakt unter Aufsicht des Jugendamtes gewährt.

Also entweder Du trollst hier rum oder Du hast uns nur einen (kleinen) Teil der Geschichte erzählt.

5 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 16:52
In Antwort auf 6rama9

Kein Gericht der Welt erlässt eine einstweilige Verfügung gegen die Mutter zweier Kleinkinder und verhängt ein komplettes Kontaktverbot ohne sehr triftige Gründe. Ein komplettes Kontaktverbot gibt es nur bei Gefährdung der Kinder und selbst da wird regelmäßiger Kontakt unter Aufsicht des Jugendamtes gewährt.

Also entweder Du trollst hier rum oder Du hast uns nur einen (kleinen) Teil der Geschichte erzählt.

Es ist aber so...bevor meine Unschuld nicht bewiesen ist kann ich nichts machen. Es liegt eine Gefährdung der vor... Er ist einfach zum amtsgericht gegangen und die einstweilige Verfügung gegen mich gewirkt ohne das ich angehört werde. Ich war am dienstag beim jugendamt und die meinten bis zur Anhörung kein kontakt. Mein anwalt hat mit mir zusammen eine eidesstattliche Versicherung gemacht und nun heisst es abwarten bis ich meine aussage machen darf. Ich habe mit sämtlichen Behörden und polizeidienststellen gesprochen. Er darf mir die kinder nehmen da er auch das geteilte sorgerecht hat. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 16:57
In Antwort auf veryq

Es ist aber so...bevor meine Unschuld nicht bewiesen ist kann ich nichts machen. Es liegt eine Gefährdung der vor... Er ist einfach zum amtsgericht gegangen und die einstweilige Verfügung gegen mich gewirkt ohne das ich angehört werde. Ich war am dienstag beim jugendamt und die meinten bis zur Anhörung kein kontakt. Mein anwalt hat mit mir zusammen eine eidesstattliche Versicherung gemacht und nun heisst es abwarten bis ich meine aussage machen darf. Ich habe mit sämtlichen Behörden und polizeidienststellen gesprochen. Er darf mir die kinder nehmen da er auch das geteilte sorgerecht hat. 

Er war sogar so schlau das er noch beim Arzt war. Weil er Angst hatte meinetwegen. Ich kann nicht beweisen das ich es nicht gemacht habe. Es kommt mir wunderbarbar geplant vor. Komisch ist auch warum kam sie polizei erst später. Wenn ich bedroht werde ruf ich doch gleich die Polizei.. .hat er sich noch einen Plan gemacht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 17:38

Ja der Vermieter weiss Bescheid. Ich bin im ständigen Kontakt. Es gab so viele Dinge die er mir psychisch angetan hat. Mit einreden zu wollen das ich krank bin... Ich habe nur nie etwas zu Schulden kommen lassen wirklich. Er hat mir kurz vorher noch gesagt das er die wohnung nicht kampflos aufgeben wird. Ich habe mir dabei nichts gedacht...mein Fehler war es wohl zu gehen.,anstatt ihn gehen zu lassen. Ich geh doch nicht mit dem Messer auf ihn los...ich weiss doch was ich zu verlieren habe. Das Jugendamt geht jedenfalls davon aus bis meine Unschuld bewiesen ist. Ich habe nie gewalt ausgeübt...ausser ihm mal einen Blumenstrauß vor die Füsse geworfen, weil er nicht wollte das ich auf eine firmenparty gehe und hat mir meinen Auto Schlüssel genommen und mich im Badezimmer eingesperrt. Er wollte das ich immer zu hause bin...keine Freunde habe und hat auch ständig mein handy kontrolliert. Für mich war es immer selbstverständlich so ein leben zu führen. Ich machte es teilweise auch gerne. Das einzige was ich durfte ist arbeiten, wahrscheinlich weil ich auch mehr verdiene wie er. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 17:42

Ja der Vermieter weiss Bescheid. Ich bin im ständigen Kontakt. Es gab so viele Dinge die er mir psychisch angetan hat. Mit einreden zu wollen das ich krank bin... Ich habe nur nie etwas zu Schulden kommen lassen wirklich. Er hat mir kurz vorher noch gesagt das er die wohnung nicht kampflos aufgeben wird. Ich habe mir dabei nichts gedacht...mein Fehler war es wohl zu gehen.,anstatt ihn gehen zu lassen. Ich geh doch nicht mit dem Messer auf ihn los...ich weiss doch was ich zu verlieren habe. Das Jugendamt geht jedenfalls davon aus bis meine Unschuld bewiesen ist. Ich habe nie gewalt ausgeübt...ausser ihm mal einen Blumenstrauß vor die Füsse geworfen, weil er nicht wollte das ich auf eine firmenparty gehe und hat mir meinen Auto Schlüssel genommen und mich im Badezimmer eingesperrt. Er wollte das ich immer zu hause bin...keine Freunde habe und hat auch ständig mein handy kontrolliert. Für mich war es immer selbstverständlich so ein leben zu führen. Ich machte es teilweise auch gerne. Das einzige was ich durfte ist arbeiten, wahrscheinlich weil ich auch mehr verdiene wie er. Was ich noch vergass mitzuteilen ist das er wohl auch mit dem Vermieter in Kontakt getreten ist...er hat nämlich noch unseren alten Vertrag wo wir noch beide drin stehen. Der Vermieter hat mir aber mitgeteilt das sie ihm erst nach der amtsgericht sache mitgeteilt haben das er aus dem vertrag raus ist. Hat er zu voreilig gehandelt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 18:49

Doch, das geht rechtlich gesehen 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 19:06

Ja du hast recht...mein anwalt meinte, dass ich eine 90% chance habe...aber er weiss nicht wie mein ex drauf ist. Er glaubt seine eigenen lügen und dreht sich alles so hin wie er es haben will. Redet mir ein das wir letzte Woche kein Geschlechtsverkehr hatten. Sagt das ich nur gegen die beziehung gearbeitet habe... Aber was habe ich getan? Er wollte das wir einen 2ten mann ins bett holen, das es ihm geil machen würde wenn ich gef... werde... jetzt stellt er mich hin als ob ich das alles wollte. Er sagt ich hätte ihn nur betrogen und bezweifelt schon die Vaterschaft. Von mir aus kann er einen vaterschaftstest machen...ich habe nix zu verbergen. Aber wie komme ich gegen solche lügen an? Was bezweckt er... Er nimmt die kinder nur als druckmittel um mich zu verletzen. Er hat es bald geschafft. Wie kann ich gegen so eine macht ankämpfen? Der so überzeugt ist von sich und seiner wahrheit?
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 19:10

Der Mietvertrag läuft ab 01.09 auf mich. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 19:21

Morgen habe ich einen termin bei einer Beratungsstelle für Frauen mit Gewalterfahrung. Bei der letzten sitzung nachdem ich ihr einen teil meiner 15jährigen beziehung berichtet habe, kam sie darauf das er eine persönlichkeitsstörung hat. Die Stelle arbeitet mit jugendamt und der polizei der Region zusammen und geben auch ihren Bericht ab. Sie würde gerne Einsicht in die aktenage des Jugendamtes haben und braucht eine Unterschrift... damals war ich so blöd und habe meinen anzeigen ihm gegenüber immer zurückgenommen, zum einem weil ich es nicht schlimmer machen wollte und er mir auch teilweise mit Trennung drohte. Ich Frage mich warum ich das solange mit gemacht habe? Angst vom allein sein? Ich bin doch nicht allein...ausser jetzt und es bringt mich um. Sollte ich den weg zum psychologen einschlagen? Um zu lernen ihn zu Vergessen? Um mir Kraft zu geben? Das Jugendamt meinte ich brauche sehr viel...das jugendamt meinte auch ich sollte mir einen Plan b machen ohne weiter darauf einzugehen! Was meinen die damit? Neue Wohnung ohne Kinder? Das überlebe ich nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 21:42
In Antwort auf veryq

Morgen habe ich einen termin bei einer Beratungsstelle für Frauen mit Gewalterfahrung. Bei der letzten sitzung nachdem ich ihr einen teil meiner 15jährigen beziehung berichtet habe, kam sie darauf das er eine persönlichkeitsstörung hat. Die Stelle arbeitet mit jugendamt und der polizei der Region zusammen und geben auch ihren Bericht ab. Sie würde gerne Einsicht in die aktenage des Jugendamtes haben und braucht eine Unterschrift... damals war ich so blöd und habe meinen anzeigen ihm gegenüber immer zurückgenommen, zum einem weil ich es nicht schlimmer machen wollte und er mir auch teilweise mit Trennung drohte. Ich Frage mich warum ich das solange mit gemacht habe? Angst vom allein sein? Ich bin doch nicht allein...ausser jetzt und es bringt mich um. Sollte ich den weg zum psychologen einschlagen? Um zu lernen ihn zu Vergessen? Um mir Kraft zu geben? Das Jugendamt meinte ich brauche sehr viel...das jugendamt meinte auch ich sollte mir einen Plan b machen ohne weiter darauf einzugehen! Was meinen die damit? Neue Wohnung ohne Kinder? Das überlebe ich nicht.

Ich glaube kein Wort von dem, was Du uns hier erzählst. Was angeblich innerhalb einer Woche hier abgelaufen sein soll, wie intensiv sich von 0 auf 100 die Gerichte und das Jugendamt mit all dem beschäftigen, das gibt es in Deutschland nicht.

Ich bin hier raus. Die Geschichte stinkt vorne und hinten zum Himmel.

4 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 22:44
In Antwort auf 6rama9

Ich glaube kein Wort von dem, was Du uns hier erzählst. Was angeblich innerhalb einer Woche hier abgelaufen sein soll, wie intensiv sich von 0 auf 100 die Gerichte und das Jugendamt mit all dem beschäftigen, das gibt es in Deutschland nicht.

Ich bin hier raus. Die Geschichte stinkt vorne und hinten zum Himmel.

Ganz ehrlich? Ich wünschte du hättest recht und alles wäre erlogen... dann hätte ich meine Kinder bei mir...ich Kämpfe gerade um sie. Jeden tag weine ich mich in den schlaf. Ich wünschte ich hätte meine Familie wieder. Wenn ich manche Familien sehe die in meiner Nachbarschaft leben, Mütter die ihre Kinder nachts alleine lassen um auf party zu gehen...sie blutig prügeln...der Mann die frau schlägt...und dort nicht einmal das jugendamt einschreitet... Und dann kommt meine Familie...die nie negativ aufgefallen ist... das ist Deutschland... das ist Fairness. Entweder glaubt ihr es oder nicht. Eure Entscheidung. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 22:46
In Antwort auf 6rama9

Ich glaube kein Wort von dem, was Du uns hier erzählst. Was angeblich innerhalb einer Woche hier abgelaufen sein soll, wie intensiv sich von 0 auf 100 die Gerichte und das Jugendamt mit all dem beschäftigen, das gibt es in Deutschland nicht.

Ich bin hier raus. Die Geschichte stinkt vorne und hinten zum Himmel.

Hat sie nicht geschrieben "seit Mai"?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Oktober 2017 um 23:33

Ne tatsächlich ist das hauptproblem seit letzten Freitag.. .Polizei mit platzverweis bis Freitag.. .Montag wurde dann per postzusteller die einstweilige Verfügung zugestellt. Man kann anträge bei uns beim Amtsgericht mit Dringlichkeit sofort bearbeiten lassen. Dienstag hatte ich ein Gespräch beim Jugendamt... Und nun warte ich bis mein anwalt mir einen schnellstmöglichen anhörungstermin macht und ich hoffen kann meine kinder wiederzusehen. Das hin und her meines ex Freundes begann aber schon im Mai. Wo er mich sinnlos vor Gericht geschliffen hat. Er kann einfach nicht anders. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Oktober 2017 um 11:54

Naja für meinen ex scheint es gute Gründe zu geben....warum tut er das nach 15 Jahren.. .wo ich ihm alles gegeben habe...ich wollte nur glücklich sein und er nimmt mir alles. Jetzt lachen er und seine neue über mich und Posten ihre große Liebe bei Facebook. Das ist hart. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Oktober 2017 um 18:41

Hab ja gesagt es ist unglaublich, aber ist nun mal so. Ich habe blöderweise meine Wohnung ihm für eine woche überlassen (mein Fehler), damit er seine Sachen packen kann und sich ein einziges mal in seinem Leben um die kinder kümmern kann. Die sehen ihn kaum und vermissen ihn auch. Ich habe derweil bei meiner mutter geschlafen. Am nächsten Morgen fuhr ich (2ter Fehler) zu meiner Wohnung um nach den kiddies zu schauen...ich machte mir Sorgen und hatte auch ein schlechtes gewissen. Er machte auf und beschimpfte mich gleich... Ich bin zu meiner Tochter ins Zimmer weil sie weinte...ich beruhigte, nahm sie in arm... sagte meinem ex nochmal das er bitte seine packen soll und bis Freitag wenn ich dann zurück komme das er dann geht. Hab dann die wohnung verlassen und zur arbeit. Er klügelte sich ein Plan aus und hat mich angezeigt...das er mit seiner neuen da lebt ist nur meine Befürchtung...das ich meine Kinder nicht sehen darf ist Fakt (wegen gewalt)bis ein Gericht entscheidet. Ich werde auch als psycho mörder mutter bezeichnet obwohl ich keine anhörung hatte. Die Beratungsstelle wird von Psychologen geführt...ich habe dort meine 15 jährige geschichte erzählt und sie hatte auch einige Aussagen von ihm und von mir (polizei und Jugendamt berichte). Sie meinte das er Anzeichen aufweist ja...aber auch das ich vieles falsch gemacht habe. Ich habe zu viel gegeben und er wendet alles gegen mich.. die merken schon wenn man lügt. Ich habe auch einiges bejaht was er über mich äusserte. Nächste woche oder sogar erst übernächste Woche bekomme ich ein anhörungstermin und hoffentlich die Entscheidung das ich zurück kann und meine kinder habe. Dann schmeiss ich ihn raus. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Er sagt mir ich sei ihm wichtig, zeigt aber das Gegenteil
Von: kimi2212
neu
|
27. Oktober 2017 um 18:03
Wie kann ich meinen Kollegen besser kennen lernen ?
Von: einwenigverknallt93
neu
|
27. Oktober 2017 um 16:55
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam