Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen worden

Verlassen worden

28. Dezember 2008 um 15:46

Hallo Leute,

war vor 3 Jahren schon mal in diesem Forum. Nun bin ichs wieder! Mein Mann hat mich nun nach 30 Jahren verlassen. Seine Begründung: Unsere Ehe war immer harmonisch, glücklich und aufregend, ihm ging es einfach zu gut und wir hatten alles erreicht, was wir wollten. Ich sei eine gute unkomplizierte Frau, mit der man sich sehen lassen könne und die ziemlich perfekt sei. Jedoch habe er nun eine Lebenskrise, ihm sei alles zu eintönig geworden und er wolle in seiner 2. Lebenshälfte noch einmal ein anderes Leben mit einem anderen Typ Frau ausprobieren. Er wüßte zwar, dass diese Frau schwierig ist und denke auch, dass das nichts wird, müsse aber erst den Fehler machen, um zu merken, was er verliert!

Nach kurzer Zeit bei ihr ist er zwar nun schon der Ansicht, irgendwann wieder zu mir zurückkommen zu wollen, aber im Moment komme er von der anderen noch nicht los (muss sich wohl erst austoben, weil: neue Besen kehren gut und sind erstmal interessanter!).

Diese (anfängliche Sex-) Affäre begann vor 3 Jahren. Die andere wohnt in unserem Ort und wir waren sogar befreundet. Die beiden haben mich monatelang perfekt belogen und betrogen. Als es aufflog, bettelte mein Mann mich, ihm zu verzeihen und wollte unbedingt mit mir zusammen bleiben. Er versprach mir das Blaue vom Himmel herunter und schwor, er hätte mit ihr keinen Kontakt mehr. Ich habe ihm verziehen und hatte nach 2 Jahren die Affäre mit ziemlich großen eigenen Schwierigkeiten endlich verdaut. Ich habe ihm wieder vertraut. Er war wieder der Mann, den ich jahrelang kannte und bei uns lief alles bestens.

Bis zum 11.11.2008! An dem Tag mußte ich erfahren, dass Mein Mann ein perfektes Doppelleben geführt hat. Die Affäre mit der anderen war nie beendet worden! Angeblich hätten sich die beiden (fast zeitgleich wie vor 3 Jahren) zufällig wiedergesehen und da wäre es wieder passiert, was ich aber nicht mehr glauben kann! Mein Mann hätte seiner Geliebten wohl immer nachgetrauert (sagt er jetzt), würde aber auch mich noch lieben und wöllte mich nicht aufgeben. Er könne sich wohl nicht entscheiden und bräuchte Zeit!

Da die Affäre nun ein 2. Mal aufgeflogen ist, was gar nicht passieren sollte (jetzt noch nicht!) und mein Mann nun glaubt, dass ich ihm ein 2. Mal nicht verzeihen könne, ist er zu ihr gezogen. Vor Weihnachten!

Ich stehe nun vor dem Nichts und verlieren alles: meinen Ehepartner, mein Haus, meine Familie, mein bisheriges Leben.

Mein Mann und ich, wir waren die ganzen Jahre für alle das Traum-Paar, die Ideal-Eheleute! Wir hatten immer gemeinsame Interessen, gleiche Ansichten und Lebensziele, haben uns gut ergänzt (er der ruhige Pol und spontan, ich emotional, aufgeweckt und überlegt handelnd) und unser Leben war nie langweilig. Wir haben viele Freunde, haben viel unternommen.

Ich verstehe nicht, was passiert ist!

Da mein Mann sehr bequem ist und ich alles für ihn gemacht habe, er aber trotzdem der Herr im Haus war und ich mich ihm immer angepaßt habe, weil er sehr stur ist, verstehe ich das alles nicht. Was habe ich falsch gemacht???

Ich kleide mich sexy, wiege nur 54 kg, weil er auf schlanke Frauen steht, ich führe den Haushalt tadellos, gehe arbeiten und auf unseren Sohn sind wir beide mächtig stolz. Wir haben alles, was man sich wünschen kann. Wir haben in den letzten 3 Jahren noch unser Haus perfekt ausgestattet, dass uns viele darum beneiden!

Und nun ist mein Mann einfach gegangen! Zu einer Frau, die - wie er selbst sagt - eigentlich gar nicht zu ihm paßt, aber eben ganz anders ist als ich! Sie würde ihn aber lieben. Sie ist zwar im Ort als beziehungsunfähig verschrien, niemand kann sie leiden und sie hat auch mit niemandem Kontakt und sie würde nur Männer zum arbeiten und Geld abliefern brauchen, sie hat jedes Kind von einem anderen und war noch nie verheiratet und behauptet selbst, sie brauche keinen Mann, aber das will mein Mann alles nicht wahrhaben!

Unsere Freunde, die es mittlerweile erfahren haben, sind geschockt und verstehen meinen Mann überhaupt nicht. Auch unser Sohn nicht.

Für mich ist es nun so, dass ich meinen Mann aufgegeben habe. Es hat für mich keinen Sinn mehr, jetzt, wo er bereits fast 2 Monate mit ihr zusammen lebt. Ich könnte ihm das nun niemals mehr verzeihen und hätte kein Vertrauen wieder, zumal die "Dame" in unserer Nähe wohnen bleiben wird! Außerdem haben die beiden beruflich miteinander zu tun. Ich muss mir ein neues Leben aufbauen, ohne ihn! Oder?

Wie seht Ihr das Ganze als Außenstehe? (Bin mittlerweile schon etwas gefaßter. Am Anfang war ich unfähig, auch nur irgend etwas zu tun oder zu fühlen!)

Wäre für hilfreiche Antworten dankbar.

Eure tief verletzte pieps

Mehr lesen

2. Januar 2009 um 17:14

Sei stark
Hallo Pieps,

auch mein Freund hat sich von mir getrennt,
auch wenn dies deiner Situation gar nicht ähnelt.

Es ist sehr schwer dir zu raten was Du tun solltest,
oder wie dein Leben weitergeht....

Denn egal was ein Mensch schreibt, dein Herz ist gebrochen und es wird sicher einige Zeit brauchen um wieder zusammen zuwachen.

Ich kann dir nur den Rat geben,
versuch stark zu bleiben,
für dich und deinen Sohn.
Versuch (auch wenn Du keine Lust hast) rauszugehen,
unternimm was mit deinen Freunde, fahr mit deinem Sohn weg,
tu etwas was dir gut tut! Du mußt jetzt an dich denken!

Ich wünsche dir alles alles erdenklich gute und sehr viel Kraft!

Deine lonely

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2009 um 20:38

Stark....
für mich hört sich dass schon ganz schön gefasst an...toll wie du das alles schon so auf die reihe hast und wohl auch den ganzen nötigen abstand auf die reihe bekommst...mein freund und ich hatten auch den gleichen freundeskreis und er hat sich nach nur vier jahren von mir getrennt und auch bereits parallel ein paar wochen eine neue...wenn ich das bei dir aber lese kann ich dich echt nur bewundern...30 Jahre eine für dich ja doch relativ glückliche beziehung, kind, haus, ect.,...das weg zustecken ist echt nicht ohne!!

Wünsche dir ganz viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2009 um 21:17

Ich glaube du brauchst nicht fragen , was du falsch gemacht hast,
er will einfach ein anderes Leben. Anscheinend hast du dich doch sehr nach ihm gerichtet, das lese ich so zwischen den Zeilen heraus. Ich denke du hast alles versucht, hast alles gegeben , hast versucht zu verzeihen und neu zu beginnen und nun ist es genug. Geh deinen Weg und ich hoffe und wünsche dir, dass auf dich noch etwas Schönes wartet. Deinem Mann könnte ich allerdings nicht mehr vertrauen. Schaut ob ihr euch noch irgendwie gut vereinbaren könnt, ansonsten haben eben die Anwälte den Rest zu regeln.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2009 um 16:35

30 Ehejahre
Hallo Pieps,
ich war auch immer stolz schon 24 Jahre verheiratet zu sein. Aber da schleichen sich gewohnheiten ein, die das Eheleben langweilen. Selbst merkt man das nicht. Du hast dir viel zu viel Gedanken um deinen Mann gemacht. Du musst versuchen selbst zu leben. Du hast Freunde mit denen Du reden kannst und dir sicherlich helfen werden. Ich bin auch in der Situation und weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. Wir sind noch nicht getrennt aber mein Mann liebt mich nicht mehr und er sucht auch schon Kontakt. Ich möchte mich nicht von meinen Mann trennen ich weiß aber auch nicht wie lange ich das so noch ertragen kann. Es macht einfach krank. Und er redet nicht, er möchte nicht mit mir reden, er sagt was möchtest du denn hören? Das ist auch nicht gerade die elegante Art. Allso ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute, halte durch und du wirst sehen du bekommst auch ohnen Ihn dein Leben auf die Reihe. I
liebe Grüße Himmelreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2009 um 9:36

Ähnliche Geschichte
Hi pips

ich glaube auch, dass mein Mann nicht mehr weiß WER ER IST und WAS ER WILL.....
Nachdem "seine" Affäre oder besser gesagt seine 5 Jährige Liebesbeziehung aufgeflogen ist
(ach übrigens am 12.11.08 ein Tag später wie bei dir)....
mit dem Unterschied, dass er sich leider aus respektlichen Gründen gegen seine Geliebte entscheiden musste, weil sonst der Mann beiden die Hölle gemacht hätte......

Er sagte auch, dass er tatsächlich vorhatte seine andere Hälfte des Lebens mit der anderen zu verbringen.....
und seine ex-hätte nie ansprüche gestellt....aber hoffte ständig auf ihn....(absurd)
Nun ist er zwar hier bei uns zu hause, ich weiß aber auch genau das er ihr nachtrauert weil er sie praktisch fallen lassen hat.......er kommt mit seinen Schuldgefühlen nicht mehr klar.....und sein Herz gehört anscheinend noch ihr.....obwohl beide in ihren Familien zurück sind würden sie sich telepatisch noch lieben......Gott, was muss ich mir da anhören......

das macht mich echt wahnsinnig und kann nicht begreifen wieso er sich endlich nicht richtig enscheiden kann.......ich fühle mich mittlerweile wie Müll......er redet nicht, bereut es nicht mal und denkt er ist nur meinetwegen bei mir geblieben, damit ich nicht in die Gosse landen werde......

das sind alles Schuldgefühle gegenüber mir,seiner ex und gegenüber den Ehemann der auch von beiden verarscht wurde genau so wie ich von seiner ex verarscht und benutzt wurde.....

dein mann ist auch nur deshalb da, weil er die Möglichkeit und Bequemlichkeit hatte zu seiner Geliebten zu ziehen.......ansonsten würde er es sich garnicht wagen irgendwo sich eine Wohnung zu nehmen.....das wäre doch bestimmt noch eine zusätzliche Geld-Belastung für ihn....

Die waren einfach zu bequem würde ich sage.....und wir haben dann deren Probleme zu lösen bzw. das Nachsehen!!!

WÜRDE GERNE MAL MEINUNGEN VON MÄNNER HIERRAUF LESEN DIE HALT AUCH MAL IN SO EINER SITUATION WAREN ODER SIND UM ENDLICH ZU ERFAHREN WAS IN EUREN KÖPFEN SO SCHWIRRT

GRUß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2009 um 9:57

Oh Mann
....Zum einen hört es sich perfekt an, aber auf der anderen Seite : warst Du wirklich glücklich ? Ich werde es jetzt mal ganz überspitzt darstellen, damit ich Dich damit schocke ( nicht verletze ) :

-Mein Mann ist zu bequem ich habe ALLES für ihn gemacht -> Du warst sein Putzlappen.
-Ich habe mich ihm immer angepaßt-> ich habe nicht getan, was ich wollte und mich selbst hintenan gestellt
-Ich wiege 54 kg, weil ER auf schlanke Frauen steht-> ich habe mir keine Schwächen erlaubt und es nicht für mich sondern für ihn getan
-Ich führe den Haushalt tadellos -> er tut gar nix und schafft nur an

Ergebnis: er hat Dich verlassen, wegen einer Frau, die das genaue Gegenteil von Dir ist. Es hat also alles nichts genutzt!!!!!!

Nun meine Frage: Willst Du einen solchen Mann? Undankbar, sehr stuhr, verlogen, sehr bequem ein Mann der Dich dazu bringt sich immer an IHN anzupassen ???

Oder willst Du nicht vielmehr den Mann, der zu schätzen weiß, was Du aus Liebe für ihn tust ? Wie attraktiv du bist dazu noch eigenständig und im Haushalt perfekt. Es gibt so viele Männer, die sich alle 10 Finger nach DIR ablecken würden. Schau Dich mal um, hat schon jemand eine Bemerkung fallen gelassen

Fang an böse zu werden!!!!! ( nicht gemein ) Du hast ein Recht wütend auf ihn zu sein!!!!

Ignoriere ihn und euer Sohn ist kein Grund mit ihm reden zu müssen ( also du weißt schon, nicht mehr als notwendig ). Das mit dem Haus etc, das wird sich regeln. Irgendwie. Es wird hoffentlich eine Möglichkeit geben, dass Du drin bleiben kannst.

Und sie es mal so: wenn die andere wirklich so ein Drachen ist, dann hat Dein Mann doch genau das bekommen was er verdient hat!!!! Und Du bekommt endlich einen Traummann, der sich für Dich ein Bein ausreißt!!! Du wirst sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen