Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen, will aber weiterhin kontakt? ist das normal?!?

Verlassen, will aber weiterhin kontakt? ist das normal?!?

25. Mai 2005 um 12:18 Letzte Antwort: 18. Juni 2006 um 1:26

Hallo @ all...

ich hab da ein problem, mal wieder ein mann, was auch sonst

wir hatten uns im februar kennengelernt, eigentlich nur ein karnevalsflirt, aber wir blieben weiterhin in kontakt...telefonoierten regelmäßig und haben uns danach auch noch mal gesehen.klebten wieder aneinander und ihm ging das dann plötzlich alles zu schnell und so haben wir wieder erstmal weiterhin tel
anfang april kam er dann zu mir, total überraschend, nun gut hab ich mir gedacht, wird wohl für ihn ok sein, vor allem, da es von ihm aus ging...
leider wohnen wir nicht nah beieinander und haben neide beruflich viel um die ohren, so dass ma uns zweimal die woche nur gesehen haben, aber es reichte, war immer super schön mit kuscheln....
nun kam er vor zwei wochen an und sagte mir, das er ne andere kennengelernt hätte und nun mit ihr zusammen sein. gleichzeitig erwähnte der gute aber auch, dass er mich weiterhin sehen möcht, also sehen ma uns nu einmal die woche nd telefonieren täglich????? das ist doch nicht normal,oder? vor allem, er weiß, dass er mein traum von mann ist, dass ich ihn über alles liebe...wenn ich wüsst, dass ein mann so für mich empfindet, würd ich erstmal auf abstand gehen, damit er wieder zur ruhe kommt.
auf die frage warum das alles bekomme ich immer nur zu hören, dass er mich ja so gern hat

was soll ich nun davon halten? Klar ich will ihn, aber für mich sind männer in einer beziehung generell tabu
helft mir

Mehr lesen

25. Mai 2005 um 13:13

Es isnicht unnormal
dass der Verlassende noch Kontakt haben will. Er glaubt, es dem Verlassenen so einfacher zu machen. Muss also nichts bedeuten. Ist so eine Art Mitleidstour. Meine Frau sagte mir "Du wirst mich nie ganz verlieren". Naja, aber das was übbrigbleibt, ist nicht unbedingt das, was man ertragen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2005 um 15:02

Hi timani
schwer zu sagen, was er will, spiel doch mal darauf an, ob ihr euch weiterhin "näher" kommen könnt, wenn ihr euch seht. Wenn er dazu bereit ist, dann weißt du ja wie der Hase läuft. Er denkt vielleicht zweigleisig fahren zu können, oder möcht dich warmhalten, falls es mit der neuen nicht klappt.Weg mit ihm. So ein Exemplar hatte ich auch schon mal.Leider.
Wenn er weiterhin nur so mit dir befreundet sein will, kann es wirklich sein, dass er dich gern hat, dich nicht als Freundin verlieren möchte. Dann solltest du wissen, ob dir das Gut tut, ob du dir das zutraust ihn zu sehen oder zu hören, und zu wissen, er will eine andere und nicht dich.
Es liegt an dir, entweder weiterhin den Schlussstrich hinauszuzögern und die Schmerzen umso länger zu ertragen, oder gleich die Sache zu beenden, um die Leidensphase zu verkürzen.
Berichtest du uns dann, was der Kerl sich vorstellt?

Liebe Grüße


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2005 um 16:00
In Antwort auf bendix_12922636

Hi timani
schwer zu sagen, was er will, spiel doch mal darauf an, ob ihr euch weiterhin "näher" kommen könnt, wenn ihr euch seht. Wenn er dazu bereit ist, dann weißt du ja wie der Hase läuft. Er denkt vielleicht zweigleisig fahren zu können, oder möcht dich warmhalten, falls es mit der neuen nicht klappt.Weg mit ihm. So ein Exemplar hatte ich auch schon mal.Leider.
Wenn er weiterhin nur so mit dir befreundet sein will, kann es wirklich sein, dass er dich gern hat, dich nicht als Freundin verlieren möchte. Dann solltest du wissen, ob dir das Gut tut, ob du dir das zutraust ihn zu sehen oder zu hören, und zu wissen, er will eine andere und nicht dich.
Es liegt an dir, entweder weiterhin den Schlussstrich hinauszuzögern und die Schmerzen umso länger zu ertragen, oder gleich die Sache zu beenden, um die Leidensphase zu verkürzen.
Berichtest du uns dann, was der Kerl sich vorstellt?

Liebe Grüße


Goldengirlfriend
hm, wir haben uns seit dem ja schon wieder öfter gesehen und,ich kann es nicht beschreiben, es immer so, als wenn es nu am knistern ist...wir sehen uns endlos an, keiner schaut weg-geht gar nicht...aber er sagt ja immer, wie sehr er sie liebt und ich weiß auch, dass es nicht 100%ig bei den beiden läuft, es ihm so schlecht geht und es mir damit auch weh tut

momentan erscheint es mir einfacher die schmerzen zu ertragen...auch wenn der kopf mich eines besseren belehrt

ich werde berichten, was er sich vorstellt
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2005 um 16:36
In Antwort auf vishal_12831478

Es isnicht unnormal
dass der Verlassende noch Kontakt haben will. Er glaubt, es dem Verlassenen so einfacher zu machen. Muss also nichts bedeuten. Ist so eine Art Mitleidstour. Meine Frau sagte mir "Du wirst mich nie ganz verlieren". Naja, aber das was übbrigbleibt, ist nicht unbedingt das, was man ertragen kann.

Das finde ich "den Hammer"
@ Voodoo
ehrlich. Ich habe dein thread verfolgt, auch wenn ich nichts dazu geschrieben habe Schliese mich der Allgemeinheit an.
Dass sie sagt: Du wirst mich nie ganz verlieren, drückt mir ein paar Fragen auf. Ich weiss echt nicht, ob mich so ein Satz trösten würde. Meine Antwort wäre gewesen: "Aber Du mich vielleicht".
Für mich klingt das nämlich ein wenig so, als würde sie sich Dich warmhalten. Also, damit Du mich richtig verstehst, ich würde Dir wirklich wünschen, Du würdest sie zurückerobern können. Aber so, wie Du sagst: Das was übrigbleibt, ist wirklich nicht das, was einen aufbaut.
Ich an Deiner Stelle würde , da sie ja ausgezogen ist aus der Wohnung, auf Distanz gehen. Probier ein neues Leben zu gestalten, einfach nach deinen Bedürfnissen. Sie wäre nicht die erste, der auf einmal ganz mulmig wird bei dem Gedanken, sie könnte Dich verlieren. Als ich handeln musste, und als erstes probierte, meinem Leben wieder Zukunft zu geben, ausging, neue Leute kennenlernte, usw., hatte mein Mann auf einmal seine Affäre, wo er doch sooo verliebt war, ganz schnell verdaut. Ich habe rezent gelesen, dass dieses Phänomen sogar psychologisch erklärbar ist. Dass es eine ganz normale menschliche Regung ist, das, was man verlieren könnte, unbedingt wieder zu bekommen.
Also, Du hast nicht viel zu verlieren, aber eventuell zu gewinnen.
Besinne Dich auf Dich, und mit ein bisschen Glück geht es so, wie Du es Dir vorstellst, bei uns hat es geklappt. 16 Jahre sind eine lange Zeit, die man nicht ausser Betracht lassen soll,da gab es doch bestimmt auch viel Schönes.
Aber klammere Dich nicht daran, dass es klappt, das wäre nicht der richtige Weg.
Alles Gute
Strusell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2006 um 1:26
In Antwort auf medina_12714759

Das finde ich "den Hammer"
@ Voodoo
ehrlich. Ich habe dein thread verfolgt, auch wenn ich nichts dazu geschrieben habe Schliese mich der Allgemeinheit an.
Dass sie sagt: Du wirst mich nie ganz verlieren, drückt mir ein paar Fragen auf. Ich weiss echt nicht, ob mich so ein Satz trösten würde. Meine Antwort wäre gewesen: "Aber Du mich vielleicht".
Für mich klingt das nämlich ein wenig so, als würde sie sich Dich warmhalten. Also, damit Du mich richtig verstehst, ich würde Dir wirklich wünschen, Du würdest sie zurückerobern können. Aber so, wie Du sagst: Das was übrigbleibt, ist wirklich nicht das, was einen aufbaut.
Ich an Deiner Stelle würde , da sie ja ausgezogen ist aus der Wohnung, auf Distanz gehen. Probier ein neues Leben zu gestalten, einfach nach deinen Bedürfnissen. Sie wäre nicht die erste, der auf einmal ganz mulmig wird bei dem Gedanken, sie könnte Dich verlieren. Als ich handeln musste, und als erstes probierte, meinem Leben wieder Zukunft zu geben, ausging, neue Leute kennenlernte, usw., hatte mein Mann auf einmal seine Affäre, wo er doch sooo verliebt war, ganz schnell verdaut. Ich habe rezent gelesen, dass dieses Phänomen sogar psychologisch erklärbar ist. Dass es eine ganz normale menschliche Regung ist, das, was man verlieren könnte, unbedingt wieder zu bekommen.
Also, Du hast nicht viel zu verlieren, aber eventuell zu gewinnen.
Besinne Dich auf Dich, und mit ein bisschen Glück geht es so, wie Du es Dir vorstellst, bei uns hat es geklappt. 16 Jahre sind eine lange Zeit, die man nicht ausser Betracht lassen soll,da gab es doch bestimmt auch viel Schönes.
Aber klammere Dich nicht daran, dass es klappt, das wäre nicht der richtige Weg.
Alles Gute
Strusell

Bla bla bla
Als ich zu meiner Ex Freundin nach der Trennung, welche von ihr ausging und überhaupt nicht in meinem Sinn war, das ich große Angst habe sie zu verlieren meinte sie, du hast mich doch nicht verloren, wir sind nur nicht mehr zusammen!Als ich darauf antwortete ...doch ich habe deine Liebe verloren, sagte sie nix mehr. Ich finde dieses ganze Freundschaftsgequatsche ist absoluter Mist! Was bringt mir denn ne Freundschaft zu ner Frau mit der ich alt werden wollte??? Gar nichts!
Wenn ich jetzt nach 6 Wochen an diesen Satz denke wird mir schlecht und mir kommt die Galle hoch. Das ist doch nur so ein dummes überflüssiges Geschwätz!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club