Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen wegen einer anderen Frau

Verlassen wegen einer anderen Frau

30. Mai 2013 um 15:49

Hallo Forumler,

die Überschrift klingt nach einer klassischen Sache... ich hatte hier vor einigen Monaten schonmal über den Zustand meiner Ehe gepostet, um die es seit der Geburt unseres Sohnes (mittlerweile 20 Monate) immer schlechter stand.

Mittlerweile hat mein Mann sich getrennt. Allerdings - und das ist etwas, was mich sehr beutelt, es ist so, dass er nicht die Wahrheit sagt, mir nicht den wirklichen Grund nennt.

Er hat Mitte Februar beim Skifahren eine jüngere Frau (26) kennengelernt, er selbst ist 38. In die muss er sich wohl verliebt haben. Es fing dann an, dass er "alleine" ins Kino ging, mit einem "Kumpel" zum Biertrinken ging bis zwei Uhr nachts was er früher nie gemacht hatte, es ganz pünktlich zum Fitnessstudio schaffen wollte und und und.. wie oft er in wirklichkeit nicht in der Arbeit war u freigenommen hatte, möchtee ich garnicht wissen.

Mir fiel irgendwann Mitte März auf, wenn mein Sohn mit ihm, wie jeden Abend, rausgehen sollte, klammerte er sich plötzlich an mich und schrie "Mama mama nein nein nein"... zuerst kam es mir einfach nur komisch vor, dann bin ich der Sache irgendwann auf den Grund gegangen, da mir alles insgesamt etwas spanisch vorkam.. wie er sich plötzlich rasierte, strahlend mit einem Dauergrinsen durch die Gegend lief... offen drauf angesprochen leugnete er natürlich, dass da "jemand" sei..

Wie auch immer - es kam auf (auch das leugnet er) dass er unseren Sohn einfach bei den Schwiegerleuten abgestellt hatte, die er nichtmal gut kannte u in den 3-4 Stunden jedes Mal dieses Mädchen traf. Bei mir erzählte er, dass er jede Minute mit seinem Sohn genießen würde und es nichts schöneres gäbe.. Mein Sohn war zusehends verstört, natürlich klar, er hatte ihn als Alibi benutzt und einfach abgestellt...

Ich habe dann angefangen intensiv zu recherchieren, hatte mir ein Mietauto genommen u auch Detektive engagiert, weil ich diese Ungewißheit nicht ausgehalten habe. Jedenfalls kam ich dann eben auf diese Frau mit der er wohl schon seit Mitte Februar hinter meinem Rücken eine Beziehung aufgebaut hat.

Er hat dann angefangen, immer mehr zu provozieren, damit er Gründe hat, ohne mich aus dem Haus zu gehen. Wenn ich mitgehen wollte, brach er einfach einen Streit vom Zaun. Und er fing an, an mich drakonische Bedingungen für den erhalt unserer Ehe zu stellen. Zuerst ging ich nicht drauf ein (was ihm wohl ganz recht war) als ich dann sagte, dass auch ich Fehler gemacht hatte und es einsehen würde und die Dinge zu ändern versuche, wurde dann aus Punkt 1, 2 und 3 plötzlich Punkt 1a; 1b, 1c und 2a 2b 2c etc... auch sagte er, obwohl ich drauf einging, ich würde ihn nicht verstehen (er wollte nciht, dass ich ihn verstehe)...

Hat sich richtig übel benommen.. wie auch immer als ich dann irgendwann mal gesagt habe, anstatt sich so zu verhalten soll er mir doch direkt sagen, dass er nichtmehr will - er meinte dann "ok, ich zieh aus" - und hatte dann überall rumerzählt, ich hätte wegen einer Lapalie schlußgemacht.

Er hatte dann auch irgendwann, da er wohl mitbekommen hatte, dass ich ihm "hinterher" bin, mein Handy entwendet und wollte bei einer Software-Firma eine Spysoftware installieren lassen. Ist eine längere Story, wie ich das rausgefunden habe, aber solche "kriminellen" Energien hatte er sogar entwickelt, nur, damit das, was er treibt, nicht aufkommt.

Ich habe ihn immer wieder mit meinem Beobachtungen konfrontiert, anstatt mir eine Erklärung zu geben sagt er, ich würde mich täuschen, wäre paranoid und krank.
Ich bin sehr traurig über so wenig Respekt und darüber, dass er mich so angelogen aht seit Februar aber auch immer noch nicht das Gefühl hat, es mir als seiner Frau und Mutter unseres Sohnes zu schulden, reinen Wein einzuschenken.

Das tut richtig weh und nachdem ich immer wieder Hoffnung geschöpf hatte (zunächst sagte er ja, dass er sich nur trennen würde, wenn ich auf seine Punkte nicht eingehe..) und er sich aber eigentlich schon längst entschieden hatte und mir das nun klar ist, suche ich nun eine Wohnung... er kommt überhaupt nicht in die gänge und obwohl eigetnlich ER für seine Entscheidung die Verantwortung übernehmen sollte und damit auch die Konsequenzen tragen müsste (die Arbeit des Umzuges etc) lehnt er sich schön zurück u läßt mich machen, Klar dann kann er hinterher auch nochmal allen anderen sagen, dass ICH ja ausgezogen sei und ihn verlassen hätte.

Das ist es was mir auf dem Herzen liegt und mich gerade sehr belastet. Ich denke, wenn ich es doch nur schwarz auf weiß hätte, sie in Flagranti erschwischen würde, dann könnte er es nichtmehr leugnen... aber letztlich, spielt das noch eine Rolle?! Keine Ahnung...

Ich glaube nicht, dass er sich bei der Frau unsicher ist, ich denke, er hat sich schon verliebt und ich bin "abgeschrieben" aber er möchte auf biegen u brechen eine reine Weste bewahren...und das macht er auf meine Kosten indem er überall Gerüchte streut im ganzen Bekanntenkreis u sogar in meiner eigenen Familie, was ich alles gemacht haben soll womit er die Trennung rechtfertigen möchte, was aber in wirklichkeit garnicht der EIGENTLICHE Grund ist.

Was denkt ihr zu der Geschichte?
LG
FrauFragezeichen

Mehr lesen

30. Mai 2013 um 16:39

Hallo jericho
ich weiß sehr wohl, dass auch ich Fehler gemacht habe! Die sind mir sehr bewußt und das habe ich ihm auch mehrfach gessagt.

Aber diese Fehler bei anderen "ausbreiten" und dann übertreiben einerseits, andererseits aber wichtiges dabei weglassen etc. das ist nicht fair und schon garnicht, wenn es EIGETNLICH ein anderer Grund ist, der ihn zum Gehen gebracht hat. Aber den verschweigt er.

Nein, die Detektive waren nicht übertrieben, denn wenn ich ihm hinterhergehe, erkennt er mich ja und wenn du in so einer Ungewißheit steckst, dann möchtest du endlcih gewißheit.

Ich sage ja, die Affäre, die leugnet er ja, aber es gibt sie und ich weiß es. Und wenn ich ihm zehnmal die Fakten nenne, die beobachtet wurde und ich beobachtet habe, er leugnet weiterhin.

Die Koffer kann ich ihm nicht vor die türe stellen, er würde dann nix zahlen oder sonstwas machen, ich kenne meinen Mann sehr gut und kann genau abschätzen, was er tun würde. er weigert sich auszuziehen und wenn ich ihn 10 mal auffordere, es ist ihm egal.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 17:39

Hallo Jericho
ich glaube, ich habe das nicht genau genug geschrieben also ich bin schon bei einer Anwältin u es ist schon alles am Laufen.

Bei dem was mein Mann verdient u ich Alimente bekommen werde bekomme ich ganz sicher ncihts vom Amt.

Ich habe auch keien Hoffnung mehr und ich suche nach einer Wohnung. Ich nehme gerade mein letztes bisschen stolz zusammen (auch wenn es weh tut dass es aus ist) und sage mir SO NICHT! Ich habe besseres verdient u das wird auch kommen u das Gute ist, im Gegensatz zu meinem Mann, habe ich sehr wohl reflektiert, was ich das "nächste Mal" besser machen muss, damit zumindest meine Macken nicht wieder zu so einem Ende führen. Aber es gehören immer zwei dazu und es ist eigentlich nicht das ende an sich sondern das WIE, wie er es macht u dass er so unehrlich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 17:57
In Antwort auf fraufragezeichen

Hallo Jericho
ich glaube, ich habe das nicht genau genug geschrieben also ich bin schon bei einer Anwältin u es ist schon alles am Laufen.

Bei dem was mein Mann verdient u ich Alimente bekommen werde bekomme ich ganz sicher ncihts vom Amt.

Ich habe auch keien Hoffnung mehr und ich suche nach einer Wohnung. Ich nehme gerade mein letztes bisschen stolz zusammen (auch wenn es weh tut dass es aus ist) und sage mir SO NICHT! Ich habe besseres verdient u das wird auch kommen u das Gute ist, im Gegensatz zu meinem Mann, habe ich sehr wohl reflektiert, was ich das "nächste Mal" besser machen muss, damit zumindest meine Macken nicht wieder zu so einem Ende führen. Aber es gehören immer zwei dazu und es ist eigentlich nicht das ende an sich sondern das WIE, wie er es macht u dass er so unehrlich ist...

Hallo fraufragezeichen
deine Situation tut mir leid und das Verhalten deines Mannes ist einfach nur zu bedauern. Sie wissen leider nur sehr selten wann der Zeitpunkt gekommen ist Farbe zu bekennen und überspannen oft den Bogen nur um nicht als Sündenbock bzw. mieser Kerl dazustehen.
Dein Thema beschäftigt mich gerade wegen meiner Freundin aber in ihrem Fall ist SIE die Geliebte. Sie sucht sich ständig gebundene Männer, verliebt sich, das tut sie eh immer ganz schnell, und setzt dann alles daran, dass diese Männer ihre Familien verlassen, was sie aber bisher Gott sei Dank noch nie geschafft hat. In den letzten 1 1/2 Jahren hatte sie 3 gebundene Männer zum kotzen sag ich dir und als ich ihr letzten Samstag mal sehr deutlich meine Meinung dazu mitteilte, spielt sie auch noch die Beleidigte und spricht seit dem nicht mehr mit mir.
Gut das du bereits juristische Hilfe eingeschaltet hast, der Rest wird jetzt seinen geregelten Weg gehen.
Ich wünsche dir alles Liebe, viel Glück und Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Zeiten. SO ein A-loch brauchst du nicht auch wenn es derzeit noch weh tut, irgendwann bist du drüber hinweg und bist froh ihn los zu sein

LG
eldestino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 18:05

Hallo supersonicch
schreibe ich das denn irgendwo?

doch doch, ich traue meinen Beobachtungen sehr wohl aber mein Mann sagt, ich sei paranoid und würde mich täuschen... wenn ich nicht noch jemanden dabei gehabt hätte, der es auch gesehen hat, dass mein Mann sich z.b. im Auto umgezogen hat u dann Zuhause wieder seine ungepflegten Klamotten angehabt hat, würde ich vielleicht zweifeln weil er so geschickt lügt..

Auch habe ich gesehen, wie er vor dem Haus seiner Eltern das Auto abstellt, den Kleinen hinbringt zur "Verwahrung" hinter dem Haus runtersteigt u dann mit einem Rad wegfährt..ein Rad, dass er sich offenbar extra für diesen Zweck gekauft hat..

An dem Tag, als er angeblich mti seinem Bruder zum Skifahren wollte u verschlafen hat, hat er um 6 Uhr morgens eine bestimmte Nummer gewählt (um Bescheid zu geben wohl, dass es später wird), die aber nciht die Nummer des Bruders ist.. auf diesem Handy geht nur die Mailbox ran, wird aber das, dieser Frau sein...

Eine Handyhülle im Auto die niemandem von uns gehörte... Blode, lange Haare in unserem Auto, wo keiner von uns Blond ist..

Telefonisch nicht erreichtbar und und und....

es liegt auf der Hand...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 18:08

Doch ich habe diese Frau "Live" gesehen!
Daher weiß ich auch, wer sie ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 18:19

Hallo supersonicch
ja, ich habe lange gebraucht um die Reissleine zu ziehen. emotional muss ich mich noch lösen (ich bin ja letztlich der, der die Trennung eigentlich nicht wollte) aber ich weiß vom Kopf her was jetzt zu tun ist u zieh das auch durch. Manchmal muss man einfach rational handeln u das ist so ein Fall.
bedenklich finde ich, dass ich überhaupt noch zugelassen hätte, mich einer Hoffnung zu ergeben insofern, als dass ich nicht für mich klar gesagt habe, NEIN, so nicht! Obwohl mir schon seit längerem klar war, was er so treibt.. aber ok, der Punkt ist jetzt gekommen u es ist Zeit, es loszulassen.

Bei dem, was mein mann so macht, bin ich mir auch nicht sicher, ob da nicht mehr im Argen liegt bei ihm.. so insgesamt, von der Persönlichkeitsstruktur.. denn so dreist zu lügen und so ne Nummer abzuziehen... wow, dazu gehört einiges... finde ich zumindest...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2013 um 21:56
In Antwort auf fraufragezeichen

Hallo Jericho
ich glaube, ich habe das nicht genau genug geschrieben also ich bin schon bei einer Anwältin u es ist schon alles am Laufen.

Bei dem was mein Mann verdient u ich Alimente bekommen werde bekomme ich ganz sicher ncihts vom Amt.

Ich habe auch keien Hoffnung mehr und ich suche nach einer Wohnung. Ich nehme gerade mein letztes bisschen stolz zusammen (auch wenn es weh tut dass es aus ist) und sage mir SO NICHT! Ich habe besseres verdient u das wird auch kommen u das Gute ist, im Gegensatz zu meinem Mann, habe ich sehr wohl reflektiert, was ich das "nächste Mal" besser machen muss, damit zumindest meine Macken nicht wieder zu so einem Ende führen. Aber es gehören immer zwei dazu und es ist eigentlich nicht das ende an sich sondern das WIE, wie er es macht u dass er so unehrlich ist...

Ja aber
der Witz ist doch, wenn dein Mann zuviel verdient, dass du was vom Amt kriegst, dann weil er verpflichtet ist, dir das zu geben. ich denke, dass das Amt sich das auch bei ihm holen kann und dir erstmal vorschiessen kann.
Nichtsdestotrotz würde ich an deiner Stelle versuchen, die aktive zu sein, Wohnung suchen anstatt in der alten mit den selben Nachbarn und den selben Erinnerungen vor sich hin schwelgen - weisst?
Arbeitest du ? Wenn nicht, dann solltest du dir n job suchen, dabei lernst du neue Leute kennen, kriegst deine Selbstständigkeit wieder etc. Wenn du arbeitest, dann leg deine Energie da rein.
Dein Mann ist wie er ist, sich über seine Persönlichkeitsstruktur ärgern mag grad befriedigend sein, aber ändert es was? Ich finde es für mich immer einfacher, nach vorne zu sehen (das will ich machen! Das werde ich erreichen!) anstatt mich über alte Fehler zu ärgern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 9:54

@nanacara
hallo nanacara,

danke für deinen Beitrag..
sag mal, wie hast du das ganze verarbeitet? Wie ist euer Verhältnis heute??

Wenn ich mir überlege, dass er wohl jedesmal, wenn er mir erzählt hat, er geht ins Fitness, mit dem kleinen raus, mit nem Kumpel ins Kino oder Biertrinken- zu ihr ist u ich nix geahnt habe... da wird mir ganz schlecht bei dem Gedanken...

Das tut echt verdammt weh...

Wie ist das Verhältnis zu deinem Exmann heute? Habt ihr Kinder?
Was wurde eignetlich aus den beiden, seiner neuen und ihm?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen