Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen vom Freund und Rat gesucht

Verlassen vom Freund und Rat gesucht

17. Februar 2009 um 15:29 Letzte Antwort: 3. April 2009 um 11:48

SOS!Wer kann mir helfen??Ich muss mir einfach mal alles von der Seele schreiben.Zur Zeit gehts mir total beschissen.Ich schlafe sehr schlecht,esse unregelmaessig,ungesund oder gar nicht.Mein Freund oder besser gesagt Ex-Freund ist Greiche und lebt auf Rhodos.Ich bin vor ueber 2 Jahren wegen ihn hierher nach Rhodos gezogen und habe mein komplettes Leben in Deutschland aufgegeben.Nun hat er mich vor ueber 3 Monaten endgueltig verlassen.Es kam alles Knall auf Fall.Wir hatten zwar einige Probleme in der Beziehung,aber keine die nicht loesbar waren.Im September letzten Jahres hat er mich rausgeschmissen,weil ich mit einem Freund aus war.Wir haben aber nur geredet,es ist nichts gelaufen.Der einzige Fehler von mir war,dass ich ihn angelogen hatte und erzaehlt habe,ich bin mit einer Freundin aus.In der Nacht hat er mich sofort rausgeschmissen und angeschrien,dass ich eine ... waere.Nach ein paar Tagen wollte er mich wieder zurueckhaben und einen Neuanfang mit mir wagen.Ich hatte ihm gesagt,dass ich Zeit brauche ihn aber nach wie vor liebe.Er wollte mir die Zeit geben.Als ich ihm sagte,dass ich einen Neuanfang mit ihm moechte,wollte er Zeit zum Nachdenken haben.Ich habe ihm vollvertraut und er hat mir gesagt,dass ich die einzige in seinem Leben bin und das Beste,was ihm je passiert waere.Wir beschlossen,dass ich nach Dtl. fliege,da ich sowieso zum Arzt wollt und meine Famiele besuchen wollte.Er wollte nach Thassos fliegen zu seiner Oma um Zeit zum nachdenken zu haben.Bevor ich flog hatten wir eine super Zeit zusammen und den tollsten Sex.Am Tag des Abflugs war ich super traurig und fragte ihn,ob er sich einen Neuanfang mit mir vorstellen koennte.Er sagte er stehe positiv dazu.Auch am Telefon danach,sagte er mir wie sehr er mich bereits vermisst.Als ich in Dtl. war (wurde von meinen Eltern abgeholt) und auf dem Nachhauseweg waren,bekam ich 2 SMS von 2 Freundinnen von mir aus Rhodos.Beide mit dem gleichen Inhalt.Mein Freund waere verlobt,ob wir denn wieder zusammenwaeren.Sein Vater wuerde es stolz herumerzaehlen.Ich fing an zu zweifeln und versuchte meinen freund zu erreichen.Noch in der Nacht schwor er mir,dass stimmt nicht und alles waere ok.Am naechsten Tag erfuhr ich dann die bittere Wahrheit.Er bruellte mich am Telefon an,wobei ihn seine Mutter auch dazu anstachtelte.Seine Stimme war voller Hass und Rache.Er haette eine andere und ich koennte bleiben,wo der Pfeffer waechst.In der Zeit,wo ich in Dtl. war,schwankte seine Stimmung taeglich.Er sprach meinen Eltern eine Morddrohung mir gegenueber aus und wollte unbedingt mich in Dtl. festhalten.Dann wiederum wollte er,dass ich ihm vergebe und verzeihe und hatte die tollsten Ideen wie wir doch zusammenkommen koennen.Er schrieb mir auch,dass er nicht weiss,warum er sich und mir das angetan hat.Er meinte er waere tot fuer seine Eltern,wenn er mich zuruecknehme.Als ich wieder auf Rhodos war,verlangte ich meine Sachen und mein Geld von ihm zurueck.(hatte ihm vor der Abreise alles gegeben,in den Glauben es wird alles wieder gut)Seine Eltern ueberbrachten mir die Dinge,er liess sich weiterhin verleugnen.Wir trafen uns dann schliesslich doch und seitdem haben wir uns auch mehrmals heimlich getroffen.Er gibt nach wie vor mir die alleinige Schuld am Scheitern unserer Beziehung.Das Schlimmste fuer ihn ist,was die Leute ueber ihn denken.Ich weiss,dass er mich tief in seinem Herzen liebt und ich seine grosse Liebe bin,komme aber nur schwer an ihn ran.Ich merke auch,seitdem er wieder bei seinen Eltern wohnt,dass er voll unter dem Einfluss von seiner Mutter steht.Jedenfalls vergeht kein Tag an dem ich nicht an ihnh denke oder ihn vermisse.Auch weine ich noch sehr oft und bin traurig.Ich gebe mir selbst die Schuld an allem und mache mir schwere Vorwuerfe.Ich lebe zwar,aber das Leben hat zur Zeit fuer mich keinen Sinn mehr.Es ging sogar schon soweit,dass ich schon mehrfach versucht habe,mir das Leben zu nehmen.Ich bin total verzweifelt und weiss nicht mehr weiter.Ich kann mir einfach ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen.Geschweige denn mich wieder neu zu verlieben.Mein Ex ist kein schlechter Mensch und trotz allem was er mir angetan hat,liebe ich ihn immer noch und kann ihn nicht hassen.Wir waren 4 Jahre zusammen!Es tut so schrecklich weh!Ich vermisse ihn so sehr!Habt ihr vielleicht einige Tips fuer mich?Ich kann mich von einem Psychologe hier nicht behandeln lassen,da die hier keine Ahnung haben und ich bald wieder anfange mit arbeiten,auch wegen Geldmangel nicht nach Dtl. kann zur Zeit.

Mehr lesen

18. Februar 2009 um 8:16

Verlassen vom Freund
Hallo Rhodosmaus,
das du alles niederschreibst,was dich bedrueckt,ist so denke ich schon einmal ein guter Schritt.
Es wird denke ich trotzdem besser fuer dich sein,einen Psychologen aufzusuchen?Denn du hast dich,wie du ja schreibst,schon mehrfach umbringen wollen? Wegen einem Mann?
Kein Mann ist es wert sich das Leben nehmen zu wollen!!!!
Bist du glaeubig?Wenn ja dann solltest du das wissen,das Leben ist viel zu wertvoll.Anderen Menschen geht es viel schlechter als

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2009 um 16:18

Verlassen vom Freund
anscheinend gab's wolh Probleme mit der sendung dieses Beitrags....
also weiter sollte es heissen
"uns" liebesgeschaedigten.
Wahre Liebe kommt vom Herzen und keiner beendet eine Beziehung so wie es dein Ex getan hat(wenn es tiefe innere Liebe ist,wie du denkst)das war meines erachtens nur vorgespielt!!!

Wuerdest du eine Beziehung so beenden,wenn du denjenigen aus tiefstem Herzen lieben wuerdest?

Und wenn du tief in dich reinhoerst dann wirst du das auch sehen,dass er dich nur verarscht hat.
Vielleicht siehst du es nicht heute und morgen...
Sei ehrlich zu dir selbst und spiel dir nichts vor.
Beginne ein neues Leben,es ist auch lebenswert ohne deinen Ex!!!!Bei solchen Maennern sollte man froh sein,wenn sie weg sind.Denn das was du schreibst hoert sich seinerseits nicht sehr beziehungsfaehig an.

War das dein 1. fester Freund?Vermute ja,denn an der ersten grossen Beziehung hat man lange zu knabbern.Aber glaube mir es vergeht!!!!!


Es sind immer 2 Schuld am scheitern einer Beziehung!!!!Lass dir so einen Bloedsinn nicht einreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2009 um 22:30

Es gibt nur einen Weg ...
Hallo rhodosmaus,

ich habe mir jetzt Deinen Beitrag ein paar Mal durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es für Dich das Beste ist, wenn Du Deinen Ex-Freund vergisst, so schwer das jetzt auch für Dich sein mag!
Auf Grund dessen, was Du hier alles geschrieben hast und vor dem Hintergrund seiner familiären Verhältnisse und Traditionen müsste er schon von Rhodos wegziehen, um mit Dir ein Leben führen zu können.
Und das wird er wohl eher nicht machen.
So krass es auch sein mag, aber es ist wirklich die beste Lösung, ihn sein Leben leben zu lassen.
Lebe Du Dein Leben und setzte Dir neue Ziele, fern von ihm!
Das Leben ist zu kurz und zu kostbar, als das man es mit solcherlei aussichtslosen Dingen verschwenden sollte!
Denke gerade jetzt an Dich und nur an Dich!
Such Dir eine Beschäftigung, ein Hobby oder stürze Dich mit vollem Elan in Deinen Job, den Du ja wohl bald wieder haben wirst. Nutze jede Gelegenheit zur Ablenkung, die sich Dir bietet!
Hast Du Freundinnen auf Rhodos? Was sagen Sie dazu?

So, nun bin ich gespannt, was Du zu meinen Gedanken schreibst, rhodosmaus!

liebe grüßlis -
feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 7:46

Vergiss den Typen
Hallo,
na wie geht es dir?Du scheinst ja nicht oft hier zu sein.
Wenn es seinerseits die grosse Liebe waere(wie du denkst)warum ist er dann nicht zu dir nach Deutschland gekommen? Du bist ja fuer ihn nach Rhodos gegangen!!!!Also geht die Liebe nur von dir aus.Er hat dich wahrscheinlich nur genommen,weil er keine andere bekommen hat,so fuer den Uebergang...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 10:57

Hallo rhodosmaus
Hallo und viele grüße nach griechenland.
deine story klingt sehr traurig.. und ich merke die verzweiflung zwischen den zeilen
dass du diesen mann noch liebst ist vollkommen klar, vor allem weil 4 jahre beziehung ja auch kein pappenstiel sind. was ich nicht verstehe: wieso trefft ihr euch heimlich und was hat es mit dieser verlobung auf sich??
selbst wenn dieser mann noch gefühle für dich hat: jemanden den man liebt hat man nicht so eiskalt zu behandeln! klar er ist auch in manchem momenten der alte. aber diese ganze sachen hat ja schon einen ordentlich knick hinterlassen. meiner meinung nach ist so ein "knick" der anfang vom ende. so ein hin und her hast du nicht verdientu und auf lange sicht gesehen, wirst du so auch nicht glücklich.gerade bei männern sind mütter (eltern) enorm über allem gestellt! auch wenn es im mom unmöglich erscheint: du musst dich von ihm lösen um irgendwann wieder jemanden zu finden der voll und ganz zu dir steht.
liebe grüße und take care
neyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 15:26

"Danke fuer die vielen guten Ratschlaege"
Hallo shalomkaverim,
vielen Dank fuer deine vielen nuetzlichen Tips und Ratschlaege.Ich habe schon angefangen einige davon umzusetzen,da mir auch meine Freundin hier viele gute Tips gegeben hat und mich sehr unterstuetzt.Zuallererst habe ich mir eine Liste geschrieben mit den Dingen,die ich unbedingt erledigen muss.Jeden Tag arbeite ich nun daran diese Liste abzuarbeiten.Ich weiss,dass es nicht der richtige Weg ist sich umzubringen,damit schade ich mir nur selber.Ich werde mit Sicherheit auch eine Therapie in Deutschland machen,haette es vielleicht schon viel eher machen sollen.Bevor ich nach Rhodos zog,hatte ich auch schon Probleme mit meinem Selbstbewusstsein.Fuer meine Eltern war ich immer das Nesthaekchen und wurde immer umsorgt,da ich sehr oft krank war.Ich denke ein Grund dafuer,weshalb ich auch kein Selbstvertrauen zu mir habe ist,dass ich ueberbemuttelt wurde und mir nie irgendetwas zugetraut wurde.Meiner Zwillingsschwester dagegen schon.Ich war die letzte,die noch zu Hause wohnte und als meine Mutter Probleme hatte (ob in der Ehe,Schule (Sie ist Lehrerin) oder mit ihren Vater und der Mutter),ich war immer fuer sie da.Sie lud alles an mir ab,sah mich als beste Freundin.Ich wiess nicht,ob es auch teilweise daher ruht,dass ich kein Selbstvertrauen habe.Irgendeinen Grund muss es dafuer ja geben und ich denke mit Hilfe einer Therapie kann ich dieses Problem loesen und den Grund dafuer herausfinden.Die Beziehung mit meinem Ex war die erste grosse Liebe und Beziehung fuer mich.Davor hatte ich noch nie eine "richtige" Beziehung.Weshalb ich nach Rhodos zurueckgekehrt bin,hat mehrere Gruende.Ich fuehle mich hier wohl auf Rhodos,trotz allem was jetzt passiert ist.Ich liebe diese Insel und kann mir vorstellen hier zu leben.Klar vermisse ich schon manchmal meine Familie und Freunde,aber ich bin ja nicht aus der Welt und habe auch hier Freunde gefunden.Und nicht alle Maenner sind hier so wie mein Ex.Du hast auch Recht mit dem,was du sagst.Ich habe mich selber belogen.Klar habe ich meinem Ex vertraut,aber da ich wusste wieviele Frauen er vor mir "gebumst" hat.Er arbeitet in einem Hotel als Kellner,wo wir uns auch kennengelernt haben.Geliebt habe ich ihn wirklich und lieben tu ich ihn immer noch.Doch ich weiss,dass das Leben auch ohne ihn weitergeht und weitergehen muss.Auch wenn aller Anfang schwer ist!!!Ich bin stolz auf mich,dass ich damals den Schritt nach Rhodos gewagt habe.Auch wenn es zur Zeit ohne Happy End ist.Aber was nicht ist,kann ja noch werden.Ich habe relativ schnell die Sprache erlernt und arbeite in einem Hotel,obwohl ich das nicht gelernt habe.Die Arbeit macht mir Spass und ich lerne viele nette Leute kennen.Ich bin auch froh,wenn die Saison anfaengt,denn dann ist es einfacher sich abzulenken.Als ich gesagt habe,dass ich kein Geld habe um nach Dtl. zu fliegen,meinte ich es nicht ganz so woertlich.Ich habe schon noch etwas Geld,muss es mir aber gut einteilen.Im Maerz ziehe ich in meine neue kleine eigene Wohnung am Meer (zwar nur zur Miete) und freue mich schon darauf.Sie ist schon teilweise moebiliert,aber ein paar Dinge brauche ich noch.Ich werde die Wohnung,dann so gestalten wie ich es will.Ausserdem will ich dann auch endlich wieder meinem Hobby froenen,malen.Zur Zeit lese ich auch sehr viel,was mich sehr gut ablenkt.Ich denke ich bin auf einem guten Weg und die Unterstuetzung meiner Freundin hier,hilft mir sehr. Ausserdem je mehr ich ueber unsere Beziehung nachdenke,glaube ich,dass du Recht hast.Er hat mich wahrscheinlich nie geliebt,denn ich koennte einen Menschen nie so etwas antun,was er mit mir gemacht hat.Ich denke auch,dass er selbst einen Psychologen braucht,da er nicht beziehungsfaehig ist.Natuerlich wuerde er das nie zugeben.Die neue Freundin habe ich mir mal angeschaut und ich war schockiert.Er hat einen Abstieg gemacht,sie ist nicht mal huebscher als ich.Es wundert mich nicht,dass sie keinen Freund gefunden hat.Sie hat meinem Ex gesagt,dass sie 2 Jahre nur auf ihn gewartet hat.Hahaha!!!!Ich hoffe wir bleiben in Kontakt!! Ich werd dich auf den laufenden halten!!!
Bis bald,Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 15:56
In Antwort auf hallie_12044976

Verlassen vom Freund
anscheinend gab's wolh Probleme mit der sendung dieses Beitrags....
also weiter sollte es heissen
"uns" liebesgeschaedigten.
Wahre Liebe kommt vom Herzen und keiner beendet eine Beziehung so wie es dein Ex getan hat(wenn es tiefe innere Liebe ist,wie du denkst)das war meines erachtens nur vorgespielt!!!

Wuerdest du eine Beziehung so beenden,wenn du denjenigen aus tiefstem Herzen lieben wuerdest?

Und wenn du tief in dich reinhoerst dann wirst du das auch sehen,dass er dich nur verarscht hat.
Vielleicht siehst du es nicht heute und morgen...
Sei ehrlich zu dir selbst und spiel dir nichts vor.
Beginne ein neues Leben,es ist auch lebenswert ohne deinen Ex!!!!Bei solchen Maennern sollte man froh sein,wenn sie weg sind.Denn das was du schreibst hoert sich seinerseits nicht sehr beziehungsfaehig an.

War das dein 1. fester Freund?Vermute ja,denn an der ersten grossen Beziehung hat man lange zu knabbern.Aber glaube mir es vergeht!!!!!


Es sind immer 2 Schuld am scheitern einer Beziehung!!!!Lass dir so einen Bloedsinn nicht einreden.

Danke fuer deine aufmunternden Worte
Hallo Paradislady,
danke fuer deine aufmunternden Worte.Es tat wirklich gut sich mal alles von der Seele zu reden und ich bin froh,dass ich es getan habe.Auch wenn es mir noch schwer faellt,sehe ich doch,dass ich auf dem richtigen Weg bin. Es war mein erster fester Freund und meine erste grosse Beziehung!!!Du hast auch Recht,es sind immer 2 Schuld am Scheitern einer Beziehung.Je oefter ich auch ueber unsere Beziehung nachdenke,desto mehr sehe ich auch die schlechten Seiten an ihn.Ich bin mittlerweile auch soweit,dass ich mir nicht mehr sicher bin,ob er mich jemals geliebt hat.Denn ich wuerde eine Beziehung nie so beenden,wenn ich jemanden wirklich liebe.Ich glaube mein Ex ist ueberhaupt nicht liebesfaehig oder beziehungsfaehig.Er liebt vorallem sich selber und seine Mutter!!Ich stand immer nur an letzter Stelle.Auch wenn er das nicht offen zugegeben hat.Mittlerweile geht es mir etwas besser,auch wenn es bestimmt noch einige Zeit dauern wird,bis ich ueber alles hinweg bin.Ich habe eine Liste geschrieben mit den Dingen,die ich unbedingt erledigen muss und tun muss,damit es mit mir wieder bergauf geht.Jeden Tag arbeite ich davon Stueck fuer Stueck ab.Und mit jedem Schritt,den ich mache,geht es bergauf.Ich ziehe demnaechst bald in meine neue Wohnung und freue mich schon darauf.Dann kann ich endlich mal alles so einrichten und gestalten,wie es mir gefaellt.Auch habe ich mir fest vorgenommen wieder mehr meine Hobbys auszuleben!!Trotzdem werde ich eine Therapie machen!!Ich schreibe von meiner Freundin aus,da ich kein Internet weder einen Computer habe.Da ich auch sehr viel unterwegs bin,um meine Liste abzuarbeiten,kann ich nicht so oft schreiben.Trotzdem moechte ich mit dir in Kontakt bleiben und halte dich auf den laufenden!!Ich bin uebringens glaeubig!!Und du hast Recht kein Mann der Welt ist es wert sich umzubringen!!!Es wird schon wieder,auch wenn es im Moment noch nicht so aussieht!!
Liebe Gruesse,Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 16:21
In Antwort auf yun_12861957

Es gibt nur einen Weg ...
Hallo rhodosmaus,

ich habe mir jetzt Deinen Beitrag ein paar Mal durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es für Dich das Beste ist, wenn Du Deinen Ex-Freund vergisst, so schwer das jetzt auch für Dich sein mag!
Auf Grund dessen, was Du hier alles geschrieben hast und vor dem Hintergrund seiner familiären Verhältnisse und Traditionen müsste er schon von Rhodos wegziehen, um mit Dir ein Leben führen zu können.
Und das wird er wohl eher nicht machen.
So krass es auch sein mag, aber es ist wirklich die beste Lösung, ihn sein Leben leben zu lassen.
Lebe Du Dein Leben und setzte Dir neue Ziele, fern von ihm!
Das Leben ist zu kurz und zu kostbar, als das man es mit solcherlei aussichtslosen Dingen verschwenden sollte!
Denke gerade jetzt an Dich und nur an Dich!
Such Dir eine Beschäftigung, ein Hobby oder stürze Dich mit vollem Elan in Deinen Job, den Du ja wohl bald wieder haben wirst. Nutze jede Gelegenheit zur Ablenkung, die sich Dir bietet!
Hast Du Freundinnen auf Rhodos? Was sagen Sie dazu?

So, nun bin ich gespannt, was Du zu meinen Gedanken schreibst, rhodosmaus!

liebe grüßlis -
feli

Antwort zu deinem Beitrag
Hi Feli,
vielen Dank fuer deine Gedanken.Ich bin mittlerweile auch schon auf einen guten Weg aus dem Dilemma!! Auch wenn es schwerfaellt es ist das Beste,wenn ich diesen Mann so schnell wie moeglich vergesse und er aus meinen Gedanken verschwindet!!Er wuerde nie von Rhodos wegziehen,dass wusste ich von Anfang an!!Er liebt seine Familie ueber alles,besonders seine Mutter und natuerlich sich selbst.Vielleicht hat er mich auch nie wirklich geliebt und ich war immer nur ne Uebergangsloesung fuer ihn.Ich habe mir mittlerweile eine Liste gemacht mit den Dingen,die ich unbedingt erledigen muss.Ich bin schon dabei sie abzuarbeiten und mit jedem Schritt,den ich mache geht es etwas bergauf.Natuerlich gibt es immer noch Phasen,wo ich traurig bin,besonders wenn ich alleine bin.Demnaechst ziehe ich in meine neue kleine Wohnung,worauf ich mich schon freue!Dann kann ich endlich alles mal so gestalten und dekorieren,wie ich es will! Ja ich habe Freundinnen auf Rhodos.Die eine ist zur Zeit noch in Dtl. und kommt demnaechst wieder.Die andere habe ich kennengelernt,als ich hierherzog und ist mir sehr wichtig.Sie ist mir eine grosse Stuetze.Als ich zurueckkam und weder Wohnung noch Auto habe,hat sie mich vom Flughafen abgeholt und ich habe bei ihr gewohnt bis ich eine eigene Wohnung hatte.Ein Auto habe ich inzwischen auch wieder,habe eins in Dtl. gekauft und bin damit nach Rhodos gefahren.Bin stolz auf mich,dass ich es ganz alleine geschafft habe.Meine Freundin sagt es ist besser so wie es gekommen ist.Sie hat von Anfang an geahnt,dass wir nicht zusammen passen und es schiefgeht.Es wird schon wieder bergauf,auch wenn man es noch nicht sieht und jeder Schritt schwerfaellt!!Halt dich auf dem laufenden!!
Bis bald Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 16:48
In Antwort auf essie_11893848

Hallo rhodosmaus
Hallo und viele grüße nach griechenland.
deine story klingt sehr traurig.. und ich merke die verzweiflung zwischen den zeilen
dass du diesen mann noch liebst ist vollkommen klar, vor allem weil 4 jahre beziehung ja auch kein pappenstiel sind. was ich nicht verstehe: wieso trefft ihr euch heimlich und was hat es mit dieser verlobung auf sich??
selbst wenn dieser mann noch gefühle für dich hat: jemanden den man liebt hat man nicht so eiskalt zu behandeln! klar er ist auch in manchem momenten der alte. aber diese ganze sachen hat ja schon einen ordentlich knick hinterlassen. meiner meinung nach ist so ein "knick" der anfang vom ende. so ein hin und her hast du nicht verdientu und auf lange sicht gesehen, wirst du so auch nicht glücklich.gerade bei männern sind mütter (eltern) enorm über allem gestellt! auch wenn es im mom unmöglich erscheint: du musst dich von ihm lösen um irgendwann wieder jemanden zu finden der voll und ganz zu dir steht.
liebe grüße und take care
neyla

Danke fuer deine lieben Worte
Hi liebe Neyla,
vielen Dank fuer deine Anwort.Es geht mir inzwischen etwas besser,auch wenn es noch lange Zeit dauern wird bis ich ueber alles hinweg bin.Du hast recht 4 Jahre Beziehung sind kein Pappenstiel.Trotzdem frage ich mich mehr und mehr,ob er mich jemals geliebt hat oder die ganze Zeit verarscht hat. Nun will ich dir mal erklaeren,was es mit den heimlich auf sich hat.Ich meinte es so,dass wir uns heimlich treffen,da seine Eltern nichts davon wissen.Wir hatten aber keinen Sex mehr oder koerperliche Intimitaet.Wir haben uns mittlerweile schon lange nicht mehr getroffen,schreiben uns aber noch.Deswegen habe ich mir ueberlegt mir eine neue Handynummer zu besorgen,damit ich endgueltig einen Schlussstrich drunterziehe und er mich nicht weiter verletzen kann.Denn das kann er nach wie vor gut.Und danach bin ich logischerweise jedesmal fertig.Doch ich sehe auch das es bergauf geht.Ich habe einen neuen Job gefunden und das ohne ihn,habe mir ein Auto in Dtl. gekauft und bin ganz allein von Dtl. nach Rhodos gefahren.Das macht mich auch stolz.Ich habe hier auch eine tolle Freundin,die mich ganz toll unterstuetzt und immer ein offenes Ohr offenhat. Ich bin grad bei ihr und schreibe von ihr aus,da ich kein Internet und auch keinen Computer habe.Nun was es mit der Verlobung auf sich hat,ich weiss auch nicht mehr was ich glauben soll.Fakt ist das meine beiden Freundinnen mir diese sms geschrieben haben,wo der Vater meines Ex stolz behauptet,sein Sohn waere verlobt.Definitiv ist er mit einer neuen Freundin zusammen,das stimmt.Ich habe mir sie mal von der Naehe betrachtet und mich traf der Schlag.Mein Ex hast einen Abstieg gemacht,sie ist ja nicht mal huebsch.Wobei ich auch nicht sagen moechte,dass ich wie ein Model aussehe.Meinen Ex hat imponiert,dass sie "angeblich" 2 Jahre auf ihn gewartet hat.Er war vor mir schon mal mit ihr zusammen.Aber bei dem Aussehen wundert es mich nicht,dass sie keinen Mann abgekriegt hat.Naja ist ja auch egal.Sollte mich nicht mehr interessieren.Jedenfalls behauptet mein Ex steif und fest,er waere nicht verlobt,wuerde ja auch keinen Verlobungsring tragen.Als wir verlobt waren,trug er auch keinen Ring.Also soviel mal dazu. Ich werde dich weiter auf den laufenden halten,wie es mit mir weitergeht!!Ich freu mich jetzt erst mal,wenn ich in meine kleine neue Wohnung gezogen bin,direkt am Meer.Dann kann ich alles so einrichten und gestalten wie ich es moechte.
liebe Gruesse Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2009 um 22:10
In Antwort auf teal_12046729

Antwort zu deinem Beitrag
Hi Feli,
vielen Dank fuer deine Gedanken.Ich bin mittlerweile auch schon auf einen guten Weg aus dem Dilemma!! Auch wenn es schwerfaellt es ist das Beste,wenn ich diesen Mann so schnell wie moeglich vergesse und er aus meinen Gedanken verschwindet!!Er wuerde nie von Rhodos wegziehen,dass wusste ich von Anfang an!!Er liebt seine Familie ueber alles,besonders seine Mutter und natuerlich sich selbst.Vielleicht hat er mich auch nie wirklich geliebt und ich war immer nur ne Uebergangsloesung fuer ihn.Ich habe mir mittlerweile eine Liste gemacht mit den Dingen,die ich unbedingt erledigen muss.Ich bin schon dabei sie abzuarbeiten und mit jedem Schritt,den ich mache geht es etwas bergauf.Natuerlich gibt es immer noch Phasen,wo ich traurig bin,besonders wenn ich alleine bin.Demnaechst ziehe ich in meine neue kleine Wohnung,worauf ich mich schon freue!Dann kann ich endlich alles mal so gestalten und dekorieren,wie ich es will! Ja ich habe Freundinnen auf Rhodos.Die eine ist zur Zeit noch in Dtl. und kommt demnaechst wieder.Die andere habe ich kennengelernt,als ich hierherzog und ist mir sehr wichtig.Sie ist mir eine grosse Stuetze.Als ich zurueckkam und weder Wohnung noch Auto habe,hat sie mich vom Flughafen abgeholt und ich habe bei ihr gewohnt bis ich eine eigene Wohnung hatte.Ein Auto habe ich inzwischen auch wieder,habe eins in Dtl. gekauft und bin damit nach Rhodos gefahren.Bin stolz auf mich,dass ich es ganz alleine geschafft habe.Meine Freundin sagt es ist besser so wie es gekommen ist.Sie hat von Anfang an geahnt,dass wir nicht zusammen passen und es schiefgeht.Es wird schon wieder bergauf,auch wenn man es noch nicht sieht und jeder Schritt schwerfaellt!!Halt dich auf dem laufenden!!
Bis bald Rhodosmaus

Supi!
Hallo Rhodosmaus,

hey, das ist doch cool, dass Du Dir schon solche positiven Gedanken machst und erste Schritte in die richtige Richtung unternimmst!
Du kannst stolz sein, dass Du Freundinnen hast, auf die Du Dich verlassen kannst und die Dich trotz allem nicht im Stich gelassen haben!
Und ober-wow, dass Du alleine mit dem Auto von hier bis nach Rhodos gefahren bist! Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich zutrauen würde ...
Mach bitte genau in der hier von Dir geschilderten Richtung weiter! Schreib Dir immer wieder auf, was Dir so einfällt, was für Dich wichtig ist! Mach was aus Deinem Leben und schau nach vorn! Behalte die Richtung bei, sei eine starke Frau und Du wirst sehen, Du schaffst das!
Halte uns nur bitte auf dem Laufenden und wenn wir Dir hier irgendwie helfen können, lass es uns wissen! Es kann schon sehr hilfreich sein, wenn man jemanden zum Reden/Schreiben hat.

liebe grüßlis -
feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2009 um 7:42
In Antwort auf teal_12046729

Danke fuer deine aufmunternden Worte
Hallo Paradislady,
danke fuer deine aufmunternden Worte.Es tat wirklich gut sich mal alles von der Seele zu reden und ich bin froh,dass ich es getan habe.Auch wenn es mir noch schwer faellt,sehe ich doch,dass ich auf dem richtigen Weg bin. Es war mein erster fester Freund und meine erste grosse Beziehung!!!Du hast auch Recht,es sind immer 2 Schuld am Scheitern einer Beziehung.Je oefter ich auch ueber unsere Beziehung nachdenke,desto mehr sehe ich auch die schlechten Seiten an ihn.Ich bin mittlerweile auch soweit,dass ich mir nicht mehr sicher bin,ob er mich jemals geliebt hat.Denn ich wuerde eine Beziehung nie so beenden,wenn ich jemanden wirklich liebe.Ich glaube mein Ex ist ueberhaupt nicht liebesfaehig oder beziehungsfaehig.Er liebt vorallem sich selber und seine Mutter!!Ich stand immer nur an letzter Stelle.Auch wenn er das nicht offen zugegeben hat.Mittlerweile geht es mir etwas besser,auch wenn es bestimmt noch einige Zeit dauern wird,bis ich ueber alles hinweg bin.Ich habe eine Liste geschrieben mit den Dingen,die ich unbedingt erledigen muss und tun muss,damit es mit mir wieder bergauf geht.Jeden Tag arbeite ich davon Stueck fuer Stueck ab.Und mit jedem Schritt,den ich mache,geht es bergauf.Ich ziehe demnaechst bald in meine neue Wohnung und freue mich schon darauf.Dann kann ich endlich mal alles so einrichten und gestalten,wie es mir gefaellt.Auch habe ich mir fest vorgenommen wieder mehr meine Hobbys auszuleben!!Trotzdem werde ich eine Therapie machen!!Ich schreibe von meiner Freundin aus,da ich kein Internet weder einen Computer habe.Da ich auch sehr viel unterwegs bin,um meine Liste abzuarbeiten,kann ich nicht so oft schreiben.Trotzdem moechte ich mit dir in Kontakt bleiben und halte dich auf den laufenden!!Ich bin uebringens glaeubig!!Und du hast Recht kein Mann der Welt ist es wert sich umzubringen!!!Es wird schon wieder,auch wenn es im Moment noch nicht so aussieht!!
Liebe Gruesse,Rhodosmaus

Es geht bergauf
Es ist gut,dass du dir eine Liste gemacht hast mit den Dingen,die du unbedingt erledigen musst,vergiss dabei nicht dafuer zu belohnen,warum nicht auch mit gutem Essen oder einem"Beatytag" du hast ja in den anderen Antworten geschrieben,dass du dir dein Geld einteilen musst,aber dafuer reicht es doch immer noch,oder?!!!!So baust du uebrigens auch dein Selbstbewusstsein auf.Denn je mehr Dinge man alleine erledigen muss,desto staerker wird man und wie es scheint ist deine Liste sehr lang....
Ich finde uebrigens du hoerst dich schon viel besser an,auch von dem her was du schreibst,also mach weiter so und auch wenn wieder ein kleiner Tiefschlag kommt,gib nicht auf!!!!
Du scheinst wirklich eine sehr liebe tollerante Freundin zu haben,sowas hat nicht jeder
Alles wird gut,so wuerde Nina Ruge sagen....
Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 12:23
In Antwort auf yun_12861957

Supi!
Hallo Rhodosmaus,

hey, das ist doch cool, dass Du Dir schon solche positiven Gedanken machst und erste Schritte in die richtige Richtung unternimmst!
Du kannst stolz sein, dass Du Freundinnen hast, auf die Du Dich verlassen kannst und die Dich trotz allem nicht im Stich gelassen haben!
Und ober-wow, dass Du alleine mit dem Auto von hier bis nach Rhodos gefahren bist! Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich zutrauen würde ...
Mach bitte genau in der hier von Dir geschilderten Richtung weiter! Schreib Dir immer wieder auf, was Dir so einfällt, was für Dich wichtig ist! Mach was aus Deinem Leben und schau nach vorn! Behalte die Richtung bei, sei eine starke Frau und Du wirst sehen, Du schaffst das!
Halte uns nur bitte auf dem Laufenden und wenn wir Dir hier irgendwie helfen können, lass es uns wissen! Es kann schon sehr hilfreich sein, wenn man jemanden zum Reden/Schreiben hat.

liebe grüßlis -
feli

.............................. ..
Hi liebe Feli,
danke fuer deine Antwort.Ich bin auch sehr stolz solch super Freundinnen zu haben.Sie machen unheimlich viel fuer mich,obwohl es nicht immer einfach war,da mein Ex keine guten Meinungen von ihnen hatte.Ihn oder Tagen hab ich endlich den Schluessel der neuen Wohnung und kann dann loslegen.Ich sehe auch,dass es mir langsam wieder etwas besser geht.Es tut mir gut auch solche Worte zu hoeren,dass muntert mich unheimlich auf.Ich wollte dir mal einen kleinen Reisebericht schreiben,wie ich nach Rhodos gefahren bin.Du darfst ja nicht denken,ich hatte auch Muffensausen.Aber ich liess es mir nicht anmerken,da die meisten meiner Familie und Freunde mich eh fuer verrueckt hielten mit dem was ich vorhatte.Vor der Fahrt hatte ich eigentlich keine Angst,da ich schon sehr oft mit dem Auto alleine unterwegs war,auch laengere Strecken.Zudem besitze ich einen guten Orientierungssinn.Meine Eltern waren mir sehr hilfreich beim Packen,da ich einiges mitnehmen wollte.Danach war das Auto bestimmt ueberladen,wobei ich noch vollen Sichkontakt hatte.Meine ganze Familie hat lange versucht mich umzustimmen in Dtl. zu bleiben,aber ich hatte es mir in den Kopf gesetzt mit dem Auto nach Rhodos zu fahren.Ich hatte hier ja kein Auto mehr,da die Autos meinem Ex gehoerten.In Rhodos haette ich mir auch zwar ein Auto kaufen koennen,es aber nicht auf mich anmelden koennen,da ich zur Zeit nicht arbeite.Man braucht hier eine gruene Karte um ein Auto auf sich anzumelden.Die bekommt man aber nur,wenn man arbeitet.Am 17. Januar war es dann soweit.Frueh um 4 Uhr sollte die Fahrt beginnen.Den Abend davor konnte ich natuerlich kaum Schlafen vor Aufregung.Frueh wuergte ich noch etwas Fruehstueck hinunter,meine Eltern verabschiedeten mich und dann gings los.Vor mir lag eine Strecke von ungefaehr 1200 km, Burgstaedt (bei Chemnitz) bis nach Ancona (liegt in Italien).Trotz des schlechten Wetters,die Autobahnen waren gottseidank gestreut und an diesen Morgen auch halbswegs leer.Die erste Rast machte ich kurz vor Muenchen,da war es gegen halbneun.Ich streckte meine Glieder,die mir schon etwas weh taten,ass etwas und betankte mein Auto.Dann ging es weiter.Vor Innsbruck geriet ich in einen Stau,doch bei dem Verkehr kein Wunder.Wahrscheinlich wollten die alle zum Skifahren oder in den Winterurlaub.Die Sonne brach mittlerweile auf und es bot sich mir ein herrlicher Anblick,die Berge Oesterreichs.Majestaetisch ragten sie empor und ich vor geradewegs drauf zu. Immer hoeher ging es hinauf und bald erreichte ich den Brenner.Doch ich blieb nicht lange in Oesterreich,sondern fuhr weiter Richtung Bozen.Mittlerweile waren mein Auto und ich vollkommen von den Bergen verschluckt wurden.Links,rechts,vorne und hinter mir nur noch Berge.Die Landschaft entschaedigte mich fuer die anstrengende Fahrerei.Kurz vor Bozen beschloss ich erneut Rast zu machen,da ich Knast hatte und dringend ein Oertchen aufsuchen musste.Ich liess mir in aller Ruhe Zeit,um genuegend Kraft fuer den naechsten Teil der Fahrt zu sammeln.So erreichte ich Italien,wobei ich mich sehr wunderte ,dass ich keine Maut bezahlen musste.Bald liess ich die Berge hinter mich und fuhr Richtung Modena,liess Verona hinter mir liegen und dann gings Richtung Meer auf Ancona zu.Die Fahrt hier war nicht mehr so angenehm und auch die Landschaft entschaedigte mich nicht.Zu beiden Seiten umhuellte dicker Nebel die Autobahn und es wurde zusehends dunkler.Gott sei Dank war die Autobahn nicht sehr voll,so dass ich gemaechlich dahinzuckeln konnte.Gegen 17.30 Uhr hatte ich mein Ziel erreicht,Ancona.Runter gings von der Autobahn und das naechste Fettnaepfchen wartete auf mich.Wir kamen zur Mautstelle.Der freundliche Mann wollte einen Zettel von mir und ich sagte,ich hab keinen.Darauf meinte er ganz verduzt,wie ich denn dann ueberhaupt auf die Autobahn gekommen waere.Da kam mir der Gedanke,dass er den Zettel meinte,den ich bei Fahrt von Oesterreich nach Italien ziehen musste.Ich gab ihm den Zettel erleichert und bezahlte.In Ancona suchte ich sofort nach dem Hafen.Trotz schlechter Italienischkenntnisse fand ich gleich den richtigen Weg.Leider teilten sie mir mit,dass es fuer heute kein Schiff mehr nach Patras gaebe.Also suchte ich nach einer Uebernachtung,die ich nach einer Stunde Ortsdurchfahrt endlich fand.Ich ass noch eine Kleinigkeit und fiel todmuede und mit schmerzenden Gliedern ins Bett.Trotz allem hatte ich eine unruhige Nacht,was vielleicht an dem Bett lag.Frueh stand ich gegen 9 Uhr auf und nahm eine Dusche,die leider mehr kalt als warm war.Dann machte ich mich auf den Weg zum Hafen.Dort angekommen buchte ich ein Ticket und fragte dann,wo das Schiff sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 13:07
In Antwort auf yun_12861957

Supi!
Hallo Rhodosmaus,

hey, das ist doch cool, dass Du Dir schon solche positiven Gedanken machst und erste Schritte in die richtige Richtung unternimmst!
Du kannst stolz sein, dass Du Freundinnen hast, auf die Du Dich verlassen kannst und die Dich trotz allem nicht im Stich gelassen haben!
Und ober-wow, dass Du alleine mit dem Auto von hier bis nach Rhodos gefahren bist! Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich zutrauen würde ...
Mach bitte genau in der hier von Dir geschilderten Richtung weiter! Schreib Dir immer wieder auf, was Dir so einfällt, was für Dich wichtig ist! Mach was aus Deinem Leben und schau nach vorn! Behalte die Richtung bei, sei eine starke Frau und Du wirst sehen, Du schaffst das!
Halte uns nur bitte auf dem Laufenden und wenn wir Dir hier irgendwie helfen können, lass es uns wissen! Es kann schon sehr hilfreich sein, wenn man jemanden zum Reden/Schreiben hat.

liebe grüßlis -
feli

Teil 2 des Reiseberichts
Die Frau sprach Gott sei Dank griechisch,worueber ich sehr erleichtert war.Nach einem Morgenspaziergang machte ich mich auf dem Weg zum Schiff.Natuerlich war es noch nicht da,da es erst am Nachmittag ablegen sollte.Doch ein anderes Schiff lag schon da,welches auch nach Patras fuhr.Ich stellte mein Auto ab,um den Treiben zuzusehen,da es sehr interessant und aufregend war.Unmoeglich ist es fuer mich noch heute wie so viele LKW's und Autos in ein Schiff passen,geschweige von den Menschenmengen.Gegen 15.00 Uhr konnten wir aufs Schiff und ich stellte mein Auto unter den akribischen Anweisungen eines Seemanns ab.Danach mussten wir sofort die Garage verlassen und gingen zur Rezeption.Ein Koffertraeger wurde jeden Passagier zur Seite gestellt und fuehrte uns auf die Kabine.Ich hatte mit Kabine gebucht,dass ich jedem nur empfehlen kann,der so eine Reise unternimmt.Ich war total erschoepft und ausgelaugt.Als das Schiff abfuhr,ging ich an Deck um zuzuschauen.Es war eine atemberaubende Aussicht.Spaeter machte ich mich etwas zurecht und erkundigte meine Umgebung.Ich bin dann im Restaurant etwas essen gegangen,was ausgesprochen gut war.Danach begab ich mich auf meine Kabine und ging schlafen,da ich noch ziemlich muede war.In der Nacht machte ich immer wieder auf,doch zum Glueck wurde ich nicht seekrank.Am naechsten Morgen wollte ich zum Fruehstueck,aber ich kam zu spaet.Die Zeitumstellung hatte mich ganz durcheinander gebracht.Also liess ich das Fruehstueck ausfallen und ging spaeter Mittagessen.Ich kam in ein Gespraech mit einem LKW-Fahrer,der gut deutsch sprach.Er hatte lange Zeit in Deutschland gelebt.Spaeter ging ich auf meine Kabine,um mich fertig zu machen,da wir bald anlegen sollten.Als wir in den Hafen von Patras einfuhren,bot sich mir ein ueberweltigender Anblick.Mehr in Patras ist,sollte es auf keinen Fall verpassen,die Bruecke der statt zu besichtigen.Ich lernte dann noch eine Frau aus Deutschland kennen,die in Kefalonia lebt.Wir gingen zusammen hinunter in die Garage zu unseren Autos.Bald darauf durften wir hinaus und ich verliess den Hafen in Richtung Athen.Von Patras aus geht kein Schiff nach Rhodos,soviel war mir klargeworden.Also fuhr am gleichen Nachmittag noch nach Athen genauer gesagt Piraeus.Nach einer Fahrt von umgefaehr 3 bis 3,5 Stunden kam ich in Piraeus an.Die Fahrt dorthin war schoen,nur zum Ende hin etwas schwierig.Die Landschaft war traumhaft und ich begeistert.Ich fuhr fast immer am Meer entlang,vorbei an den Doerfern und am Kanal von Korinth.Piraeus war beeindruckend von seiner Groesse her.Ich war heilfroh nicht nach Athen zu muessen.Als ich endlich am Hafen ankam,versuchte ich schleunigst ein Reisebuero zu finden,um meine Tickets zu buchen.Vielleicht hatte ich Glueck und es fuhr noch ein Schiff an diesem Abend.Obwohl ich kaum Hoffnung hatte.Der Mann am Schalter meinte ich haette Glueck,es wuerde noch ein Schiff fahren.Die Abfahrt war um 19.00 Uhr.Mittlerweile war es schon 18.30 Uhr.Eilends verliess ich das Buero und begab mich auf die Suche nach meinen Schiff.Doch das gestaltete sich schwieriger als ich dachte.Obwohl ich mehrmals nachfragte,suchte ich bestimmt fast 20 Minuten lang.Die Zeit rannte mir davon und ich wurde immer nervoeser.Doch das Glueck verliess mich nicht.Ich fand das Schiff und durfte auch noch mitfahren,mitsamt meinen Auto.Ich war heilfroh.Kaum war ich in meiner Kabine angelangt,bemerkte ich das ich dort nicht alleine war.Ich teilte mir die Kabine am Ende mit 3 Leuten.Aber das war mir egal.Kurz frischgemacht suchte ich nach etwas essbarem,was ich auch bald fand.Ich liess es mir genuesslich schmecken.Danach verzog ich mich in meine Kabine zurueck,unterhielt mich noch ein wenig mit meiner "Zimmerpartnerin" und fiel in einen unruhigen Schlaf.In der Nacht wachte ich mehrmals auf und schlief mehr schlecht als recht.Das Schiff machte mehrmals halt auf verschiedenen Inseln und bald verliessen mich auch die Leute,mit denen ich das Zimmer geteilt hatte.Gegen 8.30 Uhr erreichten wir den Hafen von Rhodos.Ich begab mich wieder zu meinem Auto und fuhr in meine derzeitige Wohnung.Voellig erschoepft ass und trank ich etwas und legte mich schlafen.Endlich angekommen!!! So meine liebe Feli das war ein kurzer Reisebericht von mir.Ich halte Dich und die anderen auf dem Laufenden und wenn ich Hilfe brauche,dann lass ich es euch wissen.
Liebe Gruesse,Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 14:37
In Antwort auf hallie_12044976

Es geht bergauf
Es ist gut,dass du dir eine Liste gemacht hast mit den Dingen,die du unbedingt erledigen musst,vergiss dabei nicht dafuer zu belohnen,warum nicht auch mit gutem Essen oder einem"Beatytag" du hast ja in den anderen Antworten geschrieben,dass du dir dein Geld einteilen musst,aber dafuer reicht es doch immer noch,oder?!!!!So baust du uebrigens auch dein Selbstbewusstsein auf.Denn je mehr Dinge man alleine erledigen muss,desto staerker wird man und wie es scheint ist deine Liste sehr lang....
Ich finde uebrigens du hoerst dich schon viel besser an,auch von dem her was du schreibst,also mach weiter so und auch wenn wieder ein kleiner Tiefschlag kommt,gib nicht auf!!!!
Du scheinst wirklich eine sehr liebe tollerante Freundin zu haben,sowas hat nicht jeder
Alles wird gut,so wuerde Nina Ruge sagen....
Gruesse

Neuanfang
Hallo paradislady,
vielen Dank fuer deine Rueckantwort.Ich habe mich sehr gefreut darueber.Du hast Recht seitdem ich die Liste geschrieben habe,geht es Stueck fuer Stueck bergauf.Auch wenn es noch ein langer Weg bis dahin ist.Fuer eines bin ich sehr dankbar.Das ich relativ schnell gelernt habe griechisch zu sprechen.Das ermoeglicht es mir auch viele Dinge alleine zu machen und unabhaengig zu sein.Denn man brauch ganz schoen starke Nerven hier,da nicht immer alles so einfach ist.In naechster Zeit habe ich auch noch ziemlich viel Papierkram zu erledigen und bin froh,wenn das alles so ueber die Buehne geht wie ich es mir vorstelle.Auch mit dem Essen geht es bei mir wieder bergauf.Auch wenn ab und zu bestimmt noch der ein oder andere Tiefschlag kommen wird.Vor 2 Tagen hatte ich wieder mal einen Tag an dem nichts zu klappen schien.Ich war in Rhodosstadt,ist ne halbe Stunde von meinem Dorf entfernt und wollte zur Botschaft.Soweit so gut,bin wieder raus von der Botschaft und suchte nach dem Zollamt,da ich mein Auto demnaechst ummelden muss.Wie ich spaeter herausfand,gab es 2 Hafenaemter.Frustiert gab ich auf,da ploetzlich auch mein Auto komische Geraeusche von sich gab. Aber ich hab das alles hingekriegt.Auto ist wieder repariert (waren gottseidank nur 20 Euro) und ich weiss jetzt auch zu welchem Amt ich hin muss.Am Montag starte ich den naechsten Versuch.Eine andere Freundin meinte,vielleicht werden sie es nicht ummelden,da es schon zu alt ist. Eigentlich duerfen die es laut EU gar nicht.Aber das interessiert hier keinem.Ich bin auf jeden Fall gewappnet.Halte dich und die anderen auf den Laufenden!!
Bis bald Rhodosmaus

Hab Feli einen Reisebericht geschickt,kannst ihn dir auch mal durchlesen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 15:01

Hut ab
Hallo liebe Shalom,
ich habe mich gaaaanz toll ueber deine Antwort gefreut und meine Freundin und ich haben Gaensehaut bekommen als wir sie gelesen haben. Natuerlich habe ich jeden Beitrag gelesen und ich fande ihr habt es einfach verdient,dass ich jedem individuell antworte.Ausserdem kann ich das noch gut ueberschauen.Ja mit mir geht es langsam Stueck fuer Stueck wieder bergauf und es geht mir auch schon wesentlich besser.Klar tut es noch manchmal ungeheuer weh und ich brech in Traenen aus,aber ich versuch mich soviel wie moeglich abzulenken.Das gelingt mir auch meistens ganz gut.Und wenn ich alleine bin,versuch ich die Dinge zu tun,die mir Spass machen.Zur Zeit lese ich auch sehr viel,was echt ne gute Ablenkung ist.Da vergisst man seine eigenen Probleme und Sorgen,fluechtet in eine ganz andere Welt.Das ich die Liste geschrieben habe,hat mich schon ein ganzes Stueck nach vorn gebracht.Ich werde euch auf jeden Fall auf den Laufenden halten!!Ich habe Feli einen Reisebericht geschrieben,wenn du willst.kannst du ihn dir ja mal durchlesen.War auf jeden Fall ne aufregende und spannende Fahrt hierher. Mach's gut meine Liebe,ich lass wieder von mir hoeren!!

Ganz viele liebe liebe Gruesse von Rhodosmaus

So was ich herauslese bist du echt ne tolle Frau,Shalom!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2009 um 18:18
In Antwort auf teal_12046729

Teil 2 des Reiseberichts
Die Frau sprach Gott sei Dank griechisch,worueber ich sehr erleichtert war.Nach einem Morgenspaziergang machte ich mich auf dem Weg zum Schiff.Natuerlich war es noch nicht da,da es erst am Nachmittag ablegen sollte.Doch ein anderes Schiff lag schon da,welches auch nach Patras fuhr.Ich stellte mein Auto ab,um den Treiben zuzusehen,da es sehr interessant und aufregend war.Unmoeglich ist es fuer mich noch heute wie so viele LKW's und Autos in ein Schiff passen,geschweige von den Menschenmengen.Gegen 15.00 Uhr konnten wir aufs Schiff und ich stellte mein Auto unter den akribischen Anweisungen eines Seemanns ab.Danach mussten wir sofort die Garage verlassen und gingen zur Rezeption.Ein Koffertraeger wurde jeden Passagier zur Seite gestellt und fuehrte uns auf die Kabine.Ich hatte mit Kabine gebucht,dass ich jedem nur empfehlen kann,der so eine Reise unternimmt.Ich war total erschoepft und ausgelaugt.Als das Schiff abfuhr,ging ich an Deck um zuzuschauen.Es war eine atemberaubende Aussicht.Spaeter machte ich mich etwas zurecht und erkundigte meine Umgebung.Ich bin dann im Restaurant etwas essen gegangen,was ausgesprochen gut war.Danach begab ich mich auf meine Kabine und ging schlafen,da ich noch ziemlich muede war.In der Nacht machte ich immer wieder auf,doch zum Glueck wurde ich nicht seekrank.Am naechsten Morgen wollte ich zum Fruehstueck,aber ich kam zu spaet.Die Zeitumstellung hatte mich ganz durcheinander gebracht.Also liess ich das Fruehstueck ausfallen und ging spaeter Mittagessen.Ich kam in ein Gespraech mit einem LKW-Fahrer,der gut deutsch sprach.Er hatte lange Zeit in Deutschland gelebt.Spaeter ging ich auf meine Kabine,um mich fertig zu machen,da wir bald anlegen sollten.Als wir in den Hafen von Patras einfuhren,bot sich mir ein ueberweltigender Anblick.Mehr in Patras ist,sollte es auf keinen Fall verpassen,die Bruecke der statt zu besichtigen.Ich lernte dann noch eine Frau aus Deutschland kennen,die in Kefalonia lebt.Wir gingen zusammen hinunter in die Garage zu unseren Autos.Bald darauf durften wir hinaus und ich verliess den Hafen in Richtung Athen.Von Patras aus geht kein Schiff nach Rhodos,soviel war mir klargeworden.Also fuhr am gleichen Nachmittag noch nach Athen genauer gesagt Piraeus.Nach einer Fahrt von umgefaehr 3 bis 3,5 Stunden kam ich in Piraeus an.Die Fahrt dorthin war schoen,nur zum Ende hin etwas schwierig.Die Landschaft war traumhaft und ich begeistert.Ich fuhr fast immer am Meer entlang,vorbei an den Doerfern und am Kanal von Korinth.Piraeus war beeindruckend von seiner Groesse her.Ich war heilfroh nicht nach Athen zu muessen.Als ich endlich am Hafen ankam,versuchte ich schleunigst ein Reisebuero zu finden,um meine Tickets zu buchen.Vielleicht hatte ich Glueck und es fuhr noch ein Schiff an diesem Abend.Obwohl ich kaum Hoffnung hatte.Der Mann am Schalter meinte ich haette Glueck,es wuerde noch ein Schiff fahren.Die Abfahrt war um 19.00 Uhr.Mittlerweile war es schon 18.30 Uhr.Eilends verliess ich das Buero und begab mich auf die Suche nach meinen Schiff.Doch das gestaltete sich schwieriger als ich dachte.Obwohl ich mehrmals nachfragte,suchte ich bestimmt fast 20 Minuten lang.Die Zeit rannte mir davon und ich wurde immer nervoeser.Doch das Glueck verliess mich nicht.Ich fand das Schiff und durfte auch noch mitfahren,mitsamt meinen Auto.Ich war heilfroh.Kaum war ich in meiner Kabine angelangt,bemerkte ich das ich dort nicht alleine war.Ich teilte mir die Kabine am Ende mit 3 Leuten.Aber das war mir egal.Kurz frischgemacht suchte ich nach etwas essbarem,was ich auch bald fand.Ich liess es mir genuesslich schmecken.Danach verzog ich mich in meine Kabine zurueck,unterhielt mich noch ein wenig mit meiner "Zimmerpartnerin" und fiel in einen unruhigen Schlaf.In der Nacht wachte ich mehrmals auf und schlief mehr schlecht als recht.Das Schiff machte mehrmals halt auf verschiedenen Inseln und bald verliessen mich auch die Leute,mit denen ich das Zimmer geteilt hatte.Gegen 8.30 Uhr erreichten wir den Hafen von Rhodos.Ich begab mich wieder zu meinem Auto und fuhr in meine derzeitige Wohnung.Voellig erschoepft ass und trank ich etwas und legte mich schlafen.Endlich angekommen!!! So meine liebe Feli das war ein kurzer Reisebericht von mir.Ich halte Dich und die anderen auf dem Laufenden und wenn ich Hilfe brauche,dann lass ich es euch wissen.
Liebe Gruesse,Rhodosmaus

Vielen dank,
meine liebe rhodosmaus, für deinen tollen bericht!
hey, da hast du ja ganz schön was auf dich genommen gehabt! alle achtung! dafür hast du meinen absoluten respekt!!!
das ist ja einemordentliche strecke, die du da allein schon fahrend mit dem auto zurückgelegt hast.
ich war auch schon mal in den alpen, aber das war im sommer, also weitestgehend ohne verschneite landschaften. nur auf den 3oooern gabs was von dem weißen zeugs. aber trotzdem war es nicht minder atemberaubend!

ich kann dir gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass du den richtigen weg eingeschlagen hast und dich um dich selbst und dein eigenes leben kümmerst!
mach weiter so und dumwirst merken, dass du dich immer besser fühlst! bei den guten freundinnen, die du auf rhodos hast, brauchst du ja vielleicht am ende nicht einmal professionelle hilfe ...

wie schon geschrieben, denke zuallererst an dich und dein leben und lass die männer männer sein. ich glaube, im moment kommst du ganz gut ohne sie aus, oder?

also, halte mich bitte schön weiter auf dem laufenden, wies mit dir weitergeht. auch das wird dir helfen, denke ich mal.
es gibt situationen, da kann mann nicht genug leute kennen, mit denen man sich austauschen und denen man mitteilen kann, wie es einem geht und was einen bewegt.

viele liebe grüsslis -
feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2009 um 16:12
In Antwort auf teal_12046729

Neuanfang
Hallo paradislady,
vielen Dank fuer deine Rueckantwort.Ich habe mich sehr gefreut darueber.Du hast Recht seitdem ich die Liste geschrieben habe,geht es Stueck fuer Stueck bergauf.Auch wenn es noch ein langer Weg bis dahin ist.Fuer eines bin ich sehr dankbar.Das ich relativ schnell gelernt habe griechisch zu sprechen.Das ermoeglicht es mir auch viele Dinge alleine zu machen und unabhaengig zu sein.Denn man brauch ganz schoen starke Nerven hier,da nicht immer alles so einfach ist.In naechster Zeit habe ich auch noch ziemlich viel Papierkram zu erledigen und bin froh,wenn das alles so ueber die Buehne geht wie ich es mir vorstelle.Auch mit dem Essen geht es bei mir wieder bergauf.Auch wenn ab und zu bestimmt noch der ein oder andere Tiefschlag kommen wird.Vor 2 Tagen hatte ich wieder mal einen Tag an dem nichts zu klappen schien.Ich war in Rhodosstadt,ist ne halbe Stunde von meinem Dorf entfernt und wollte zur Botschaft.Soweit so gut,bin wieder raus von der Botschaft und suchte nach dem Zollamt,da ich mein Auto demnaechst ummelden muss.Wie ich spaeter herausfand,gab es 2 Hafenaemter.Frustiert gab ich auf,da ploetzlich auch mein Auto komische Geraeusche von sich gab. Aber ich hab das alles hingekriegt.Auto ist wieder repariert (waren gottseidank nur 20 Euro) und ich weiss jetzt auch zu welchem Amt ich hin muss.Am Montag starte ich den naechsten Versuch.Eine andere Freundin meinte,vielleicht werden sie es nicht ummelden,da es schon zu alt ist. Eigentlich duerfen die es laut EU gar nicht.Aber das interessiert hier keinem.Ich bin auf jeden Fall gewappnet.Halte dich und die anderen auf den Laufenden!!
Bis bald Rhodosmaus

Hab Feli einen Reisebericht geschickt,kannst ihn dir auch mal durchlesen!!!


Hi Rhodosmaus,
na wie war dein Wochenende?Hast du es einigermassen ueberstanden?Ich wuensche dir auf jeden fall eine schoene Woche und gutes gelingen fuer all deine Vorhaben.
Deinen Reisebricht habe ich gelsen,da hast du dir ja viel Arbeit gemacht,es uns so detailiert zu schreiben.
Alle Achtung noch mal auch von mir,dass du das alleine gemacht hast!!!!!Ich haette mir glaube ich vorher in die Hosen gemacht nicht nur ein Muffensausen
Wie gesagt,es kommt immer mal wieder ein Tief aber immer auch wieder ein Hoch,manchmal laesst es sich zwar etwas Zeit,aber gib nie auf.Das wird schon,kommt Zeit kommt Rat und alles andere ergibt sich...
Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 14:38
In Antwort auf hallie_12044976


Hi Rhodosmaus,
na wie war dein Wochenende?Hast du es einigermassen ueberstanden?Ich wuensche dir auf jeden fall eine schoene Woche und gutes gelingen fuer all deine Vorhaben.
Deinen Reisebricht habe ich gelsen,da hast du dir ja viel Arbeit gemacht,es uns so detailiert zu schreiben.
Alle Achtung noch mal auch von mir,dass du das alleine gemacht hast!!!!!Ich haette mir glaube ich vorher in die Hosen gemacht nicht nur ein Muffensausen
Wie gesagt,es kommt immer mal wieder ein Tief aber immer auch wieder ein Hoch,manchmal laesst es sich zwar etwas Zeit,aber gib nie auf.Das wird schon,kommt Zeit kommt Rat und alles andere ergibt sich...
Liebe Gruesse

Bericht uebers Wochenende


Mein Wochenende hab ich einigermassen ueberstanden.Am Sonntag und Montag hatte ich Kopfschmerzen und Halsschmerzen,ausserdem lief mir meine Nase staendig.Also hab ich so ziemlich den ganzen Tag im Bett verbracht.Gestern und heute war ich in Rhodosstadt um einige wichtige Dinge zu erledigen.Und wo man denkt es geht wieder bergauf,kommt es wieder mal knueppeldick.Ich muss doch demnaechst mein Auto ummelden,ansonsten krieg ich Probleme.Jedenfalls war ich gestern beim Zollamt und die sagen mir kein Problem,wenn ich die Tickets noch habe.Aber hab ich leider nicht mehr.Dann meinten sie ich koennte das ueber die Botschaft machen,doch da gibt es ein Problem.Das Auto muss mind. 6 Monate auf mich angemeldet sein,habe es aber erst im Januar gekauft.Ich kann zwar das Auto ummelden,aber das kostet mich an die 4000 Euro.Mehr als ich dafuer bezahlt habe.Das hat mich total frustriert.Heut war ich wieder auf der Botschaft und die hat mir eine Tel. von der Botschaft in Athen gegeben.Dort werde ich morgen anrufen,mal sehen was rauskommt. Ich versuch den Kopf nicht haengen zu lassen,auch wenn zur Zeit ein Problem zum naechsten kommt.Ich halte dich weiter auf den laufenden.

Bis bald,liebe Gruesse Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 15:08
In Antwort auf yun_12861957

Vielen dank,
meine liebe rhodosmaus, für deinen tollen bericht!
hey, da hast du ja ganz schön was auf dich genommen gehabt! alle achtung! dafür hast du meinen absoluten respekt!!!
das ist ja einemordentliche strecke, die du da allein schon fahrend mit dem auto zurückgelegt hast.
ich war auch schon mal in den alpen, aber das war im sommer, also weitestgehend ohne verschneite landschaften. nur auf den 3oooern gabs was von dem weißen zeugs. aber trotzdem war es nicht minder atemberaubend!

ich kann dir gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass du den richtigen weg eingeschlagen hast und dich um dich selbst und dein eigenes leben kümmerst!
mach weiter so und dumwirst merken, dass du dich immer besser fühlst! bei den guten freundinnen, die du auf rhodos hast, brauchst du ja vielleicht am ende nicht einmal professionelle hilfe ...

wie schon geschrieben, denke zuallererst an dich und dein leben und lass die männer männer sein. ich glaube, im moment kommst du ganz gut ohne sie aus, oder?

also, halte mich bitte schön weiter auf dem laufenden, wies mit dir weitergeht. auch das wird dir helfen, denke ich mal.
es gibt situationen, da kann mann nicht genug leute kennen, mit denen man sich austauschen und denen man mitteilen kann, wie es einem geht und was einen bewegt.

viele liebe grüsslis -
feli

Neues von mir
Hi meine liebe Feli,
vielen Dank fuer deine lieben Gruesse.Ich lass mal wieder von mir hoeren.Mein Wochenende hab ich so lala ueberstanden.Sonntag und Montag hatte es mich total ausgerusst.Kopf- und Halsschmerzen sowie eine laufende Nase zwangen mich weitesgehend ins Bett.Doch es geht mir schon besser.Gestern sowie heute war ich in Rhodosstadt und wollte ne Menge Dinge erledigen.Hinterher musste ich feststellen,dass ich eiugentlich nichts geschafft hatte ausser das noch neue Probleme hinzugekommen sind.Es geht um mein Auto,ich muss es ummelden lassen,ansonsten muss es nach 6 Monaten wieder aus Griechenland verschwinden.Gut das ich mich jetzt schon erkundigt habe.Denn nun kan ploetzlich heraus,dass es viel schwieriger wird als ich dachte.Das erste Problem ist,dass ich meine Tickets ungluecklicherweise weggeworfen habe.Also fiel diese Moeglichkeit aus mein Auto umzumelden.Der andere Weg war es ueber die Botschaft zu machen.Kein Problem dachte ich,aber weit gefehlt.Es gibt doch ein Problem und zwar ein grosses.Das Auto muss mind. 6 Monate auf mich angemeldet sein,ansonsten geht es nicht ueber den Weg mit der Botschaft,teilten die mir vom Zollamt mit.Jedenfalls fuhr ich heute zur Botschaft,die Dam egab mir eine Tel. der Botschaft von Athen.Da werde ich morgen mal anrufen.Ich koennte das Auto zwar ummelden,dass wuerde mich dann aber event. 4000 Euro kosten.Das ist viel mehr als ich fuehr das Auto ueberhaupt bezahlt habe.Mal sehen wie ich aus dieser Geschichte rauskomme.Ich versuche den Kopf nicht haengen zu lassen,es wird schon irgendwie wieder. Im Moment habe ich genug am Hals,da brauche ich wirklich keinen Mann,der mir auch noch Scherereien macht.Im Moment jedenfalls.Obwohl es natuerlich auch die Momente gibt,wo ich einen Mann an meiner Seite vermisse.Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich halt dich weiter auf dem laufenden.

alles Liebe,deine Rhodosmaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2009 um 15:33
In Antwort auf teal_12046729

Neues von mir
Hi meine liebe Feli,
vielen Dank fuer deine lieben Gruesse.Ich lass mal wieder von mir hoeren.Mein Wochenende hab ich so lala ueberstanden.Sonntag und Montag hatte es mich total ausgerusst.Kopf- und Halsschmerzen sowie eine laufende Nase zwangen mich weitesgehend ins Bett.Doch es geht mir schon besser.Gestern sowie heute war ich in Rhodosstadt und wollte ne Menge Dinge erledigen.Hinterher musste ich feststellen,dass ich eiugentlich nichts geschafft hatte ausser das noch neue Probleme hinzugekommen sind.Es geht um mein Auto,ich muss es ummelden lassen,ansonsten muss es nach 6 Monaten wieder aus Griechenland verschwinden.Gut das ich mich jetzt schon erkundigt habe.Denn nun kan ploetzlich heraus,dass es viel schwieriger wird als ich dachte.Das erste Problem ist,dass ich meine Tickets ungluecklicherweise weggeworfen habe.Also fiel diese Moeglichkeit aus mein Auto umzumelden.Der andere Weg war es ueber die Botschaft zu machen.Kein Problem dachte ich,aber weit gefehlt.Es gibt doch ein Problem und zwar ein grosses.Das Auto muss mind. 6 Monate auf mich angemeldet sein,ansonsten geht es nicht ueber den Weg mit der Botschaft,teilten die mir vom Zollamt mit.Jedenfalls fuhr ich heute zur Botschaft,die Dam egab mir eine Tel. der Botschaft von Athen.Da werde ich morgen mal anrufen.Ich koennte das Auto zwar ummelden,dass wuerde mich dann aber event. 4000 Euro kosten.Das ist viel mehr als ich fuehr das Auto ueberhaupt bezahlt habe.Mal sehen wie ich aus dieser Geschichte rauskomme.Ich versuche den Kopf nicht haengen zu lassen,es wird schon irgendwie wieder. Im Moment habe ich genug am Hals,da brauche ich wirklich keinen Mann,der mir auch noch Scherereien macht.Im Moment jedenfalls.Obwohl es natuerlich auch die Momente gibt,wo ich einen Mann an meiner Seite vermisse.Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich halt dich weiter auf dem laufenden.

alles Liebe,deine Rhodosmaus

Danke!
hallo meine liebe rhodosmaus,
ich freue mich immer wieder, wenn ich neuigkeiten von dir lese!
dass dein wochenende mal nicht so gut war, ist schon schade, aber schaue nur schön weiter nach vorn! das ist kein kerl wert, dass du dir deshalb deine zeit mit negativen gedanken verschwendest.
es wird zwar sicherlich immer wieder mal noch solche tiefpunkte geben, aber so lange du immer schön den blick nach vorn gerichtet hast und an deine eigene zukunft denkst, wirst du das überstehen, glaub mir! und jeder überstandene tiefpunkt kann dich nur stärker machen!
sei du selbst und tu dir was gutes!
die sache mit deinem auto ist ja ziemlich doof! menno, 4000 euronen sind ganz schön heftig!
ich hoffe und drücke dir die daumen, dass es da eine andere und vor allem preiswertere lösung gibt!
und denke jetzt im moment nicht daran, dass du einen mann an deiner seite bräuchtest! bitte! der letzte hat erst mal genug schaden angerichtet!
denke immer daran, dass du ja gute freundinnen auf rhodos hast und vertraue ihnen! das ist im moment das bessere für dich!
den richtigen mann kannst du allemal noch treffen!
also, glaube schön weiter an dich und bleib standhaft und stark!

viele liebe grüsslis -
deine feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2009 um 15:36
In Antwort auf yun_12861957

Danke!
hallo meine liebe rhodosmaus,
ich freue mich immer wieder, wenn ich neuigkeiten von dir lese!
dass dein wochenende mal nicht so gut war, ist schon schade, aber schaue nur schön weiter nach vorn! das ist kein kerl wert, dass du dir deshalb deine zeit mit negativen gedanken verschwendest.
es wird zwar sicherlich immer wieder mal noch solche tiefpunkte geben, aber so lange du immer schön den blick nach vorn gerichtet hast und an deine eigene zukunft denkst, wirst du das überstehen, glaub mir! und jeder überstandene tiefpunkt kann dich nur stärker machen!
sei du selbst und tu dir was gutes!
die sache mit deinem auto ist ja ziemlich doof! menno, 4000 euronen sind ganz schön heftig!
ich hoffe und drücke dir die daumen, dass es da eine andere und vor allem preiswertere lösung gibt!
und denke jetzt im moment nicht daran, dass du einen mann an deiner seite bräuchtest! bitte! der letzte hat erst mal genug schaden angerichtet!
denke immer daran, dass du ja gute freundinnen auf rhodos hast und vertraue ihnen! das ist im moment das bessere für dich!
den richtigen mann kannst du allemal noch treffen!
also, glaube schön weiter an dich und bleib standhaft und stark!

viele liebe grüsslis -
deine feli

Etwas wichtiges noch!
ich glaube natürlich auch an dich, dass du es schaffen wirst!

feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2009 um 7:11
In Antwort auf teal_12046729

Bericht uebers Wochenende


Mein Wochenende hab ich einigermassen ueberstanden.Am Sonntag und Montag hatte ich Kopfschmerzen und Halsschmerzen,ausserdem lief mir meine Nase staendig.Also hab ich so ziemlich den ganzen Tag im Bett verbracht.Gestern und heute war ich in Rhodosstadt um einige wichtige Dinge zu erledigen.Und wo man denkt es geht wieder bergauf,kommt es wieder mal knueppeldick.Ich muss doch demnaechst mein Auto ummelden,ansonsten krieg ich Probleme.Jedenfalls war ich gestern beim Zollamt und die sagen mir kein Problem,wenn ich die Tickets noch habe.Aber hab ich leider nicht mehr.Dann meinten sie ich koennte das ueber die Botschaft machen,doch da gibt es ein Problem.Das Auto muss mind. 6 Monate auf mich angemeldet sein,habe es aber erst im Januar gekauft.Ich kann zwar das Auto ummelden,aber das kostet mich an die 4000 Euro.Mehr als ich dafuer bezahlt habe.Das hat mich total frustriert.Heut war ich wieder auf der Botschaft und die hat mir eine Tel. von der Botschaft in Athen gegeben.Dort werde ich morgen anrufen,mal sehen was rauskommt. Ich versuch den Kopf nicht haengen zu lassen,auch wenn zur Zeit ein Problem zum naechsten kommt.Ich halte dich weiter auf den laufenden.

Bis bald,liebe Gruesse Rhodosmaus


Hallo Rhodosmaus,
na das hoert sich nicht so gut an,aber wolltest du nicht demnaechst in deine eigene kleine Wohnung ziehen,ist das nicht Freude genug? Ich finde schon!!!!Da kann man sich gestalterisch immer sehr gut austoben,und auch sonst macht es doch Riesenspass,die neue Wohnung so einzurichten wie man es selbst gern moechte. Also lass,dich von so ein bisschen Autoproblemen nicht aus der Bahn werfen.Wer die fahrt von Deutschland nach Rhodos mit dem Auto schafft,der meistert auch solche Dinge,vergiss das nicht!!!!!
Es wird einen Weg geben,du wirst sehen,denk nicht immer gleich negativ,sondern sage dir selbst,ja ich schaffe es!!!!!Dann rufst du eben in der Botschaft an und wenn die dir auch wenig Hoffnung machen,dann rufst du eben bei der Schiffsgesellschaft an.Immer easy bleiben,es findet sich alles!!!!!
Je mehr du in Panik geraetst desto schlechter kannst du nachdenken,also ruhig bleiben,es bringt ja sowieso nichts,wenn du staendig in Angst und Panik lebst....
Jeder macht seine Erfahrungen,der eine frueher,der andere spaeter,aber zu spaet ist es NIE!!!!!
Lass den Kopf nicht haengen!!!!
Hast du denn zwischendurch auch mal was fuer dich getan,oder aergerst du dich nur mit anderen Dingen rum,die es garnicht wert sind?
Ich denke es geht bergauf,du musst es nur zulassen und sehen!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2009 um 22:29
In Antwort auf yun_12861957

Etwas wichtiges noch!
ich glaube natürlich auch an dich, dass du es schaffen wirst!

feli

Alles in ordnung?
hallo rhodosmaus,

du hast dich nun schon ein paar tage nicht gemeldet.
ist bei dir alles in ordnung?
ich hoffe es doch sehr!
denke immer dran, schau nach vorn und denke an dich!!!

liebe grüsslis -
feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2009 um 14:20

Hey?
hallo rhodosmaus,

na sage mal, du lässt doch gar nichts mehr von dir hören!
ich hoffe doch, dass soweit alles in ordnung ist bei dir, oder?
lässt dich dein ex nun mal in ruhe oder stresst er?
melde dich mal mwieder, würde mich echt freuen!

liebe grüsslis -
feli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2009 um 11:48
In Antwort auf yun_12861957

Hey?
hallo rhodosmaus,

na sage mal, du lässt doch gar nichts mehr von dir hören!
ich hoffe doch, dass soweit alles in ordnung ist bei dir, oder?
lässt dich dein ex nun mal in ruhe oder stresst er?
melde dich mal mwieder, würde mich echt freuen!

liebe grüsslis -
feli

Tschuess
Hallo Rhodosmaus,
da muss ich der Feli Recht geben.Du meldest dich ja eigentlich garnicht mehr
Schade,du hattest ja versprochen uns auf dem Laufenden zu halten.
Solange es dir gut geht,freut uns das ja.
Ich werde mich jedenfalls nicht mehr hier blicken lassen...mein neuer Freund
Wuensche dir fuer die Zukunft alles Liebe....auch bei dir wird sich alles zum Guten wenden
Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
O mein Gott!!! Nur noch ein PAAR Tage bis zum grossem Wiedersehen!
Von: an0N_1205807499z
neu
|
3. April 2009 um 8:17
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook