Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen oder bleiben?

Verlassen oder bleiben?

13. Juni 2009 um 8:51

hallo liebes forum,

ich hab eine "beziehung" mit einem verheirateten mann, kind ist auch da.

wir lernten uns vor gut zwei jahren kennen und haben uns verliebt. im ersten jahr war eigentlich noch alles toll, und obwohl wir nicht im gleichen ort wohnen, haben wir uns relativ häufig gesehen.

es hat sich für mich nicht wie eine affäre angefühlt, weil wir über all unsere probleme quatschen und er sich auch täglich meldet, einfach auch mal so, um mich zu fragen, wies mir geht.
er meinte auch, dass er keine bettgeschichte haben möchte, sondern mehr. aber-er ist ja nach wie vor verheiratet und lebt mit seiner frau unter einem dach.

in den letzten monaten ist er beruflich ziemlich eingespannt und wir sehen uns sogut wie gar nicht mehr. telefonieren aber täglich.
ich versuche ja, seine probleme, auch zeitprobleme zu verstehen und will ihn nicht unter druck setzen.

er versichert mir, dass es ihm genauso geht-also, dass er mich auch vermisst, aber dass es im moment leider nicht möglich ist.

ich hab das gefühl, dass er sich immer weiter innerlich von mir zurückzieht. am anfang hab ich das immer auf seine arbeit und den stress geschoben. aber langsam kann ich das nicht mehr glauben. ich hab mir wahrscheinlich selber in die tasche gelogen-und er hat einfach kein interesse mehr.
ich hab ihn drauf angesprochen, ob wir es nicht lieber beenden sollten, dann müsste er sich meinetwegen auch keinen kopf mehr machen. aber das will er irgendwie auch nicht. sagt, dass wieder bessere zeiten kommen.

ich weiss einfach nicht, was ich davon halten soll-will er mich nur nicht ganz aufgeben aber mir emotional nichts mehr geben? das überfordert mich im moment ganz schön, und in meinem kopf herrscht chaos, weil ich nicht weiss, wie ich reagieren soll.

ich würde mich über meinungen freuen, vielleicht bringen mir die wieder einen klareren kopf.

lieben gruss, malwine

Mehr lesen

13. Juni 2009 um 9:36

VERLASSEN...
... und wenn die Gefühle von euch beiden stark genug waren, wird er zur Besinnung kommen. Wenn er dich tief und aufrichtig liebt, werdet ihr zusammen finden. Daran glaube ich. Und wenn es nur eine Affäre war, hast Du die Möglichkeit dich frei umzuschauen. War eine Ende setzen der richtige Weg.
Aber vielleicht merkt er, wie sehr man(n) jemand vermissen kann. Und stellt fest, dass es ohne Dich nicht geht. Lass ihm Zeit. Meiner einer hat fast 2 Jahre dafür gebraucht. Er war so im beruflichen Dreh drin, ständig im Ausland, dass er als wir wieder zusammen gekommen sind z.B. erzählt hat. Morgens wusste er teilweise nicht, wenn er wach wurde, im ersten Augenblick in welchem Land er sich befand. Aber er hat irgendwann gemerkt, was wirklich wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 9:43
In Antwort auf amita_12354106

VERLASSEN...
... und wenn die Gefühle von euch beiden stark genug waren, wird er zur Besinnung kommen. Wenn er dich tief und aufrichtig liebt, werdet ihr zusammen finden. Daran glaube ich. Und wenn es nur eine Affäre war, hast Du die Möglichkeit dich frei umzuschauen. War eine Ende setzen der richtige Weg.
Aber vielleicht merkt er, wie sehr man(n) jemand vermissen kann. Und stellt fest, dass es ohne Dich nicht geht. Lass ihm Zeit. Meiner einer hat fast 2 Jahre dafür gebraucht. Er war so im beruflichen Dreh drin, ständig im Ausland, dass er als wir wieder zusammen gekommen sind z.B. erzählt hat. Morgens wusste er teilweise nicht, wenn er wach wurde, im ersten Augenblick in welchem Land er sich befand. Aber er hat irgendwann gemerkt, was wirklich wichtig ist.

Danke dir
für deine antwort.

ihn verlassen...ja, das wär im moment vielleicht das beste, für mich zumindest. weisst, ich kann mir nicht vorstellen, dass er mich wahnsinnig vermissen würde, weil er daheim ja sein leben weiterlebt, ohne grossen schaden. für ihn würde sich nichts verändern.

aber ich denke, dass ich mich jetzt auch von ihm zurückziehen werde, vielleicht schnackelts dann bei ihm. und wenn nicht? wie du gesagt hast, dann wars einfach nicht der richtige.

nochmal danke, lieben gruss, malwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 9:58

Hallo lisa
danke auch dir für die antwort.

mh...du triffst mit jedem wort, das du schreibst, den nagel auf den kopf.

doch tut es auch weh, es zu lesen, weil ich es vielleicht nicht wahrhaben möchte. ich lass den text von dir jetzt einfach mal sacken und sortiere das geschriebene für mich.

ganz lieben gruss, malwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 13:20

@lyoon
hallo ,

ich hab mich vielleicht missverständlich ausgedrückt, das kind ist sein kind. ich hab keine kinder.

aber natürlich hast du recht, in der letzten zeit hab ich eigentlich nur die anrufe. ich weiss auch, dass es keine beziehung ist, aber gefühlsmässig ist es für mich eine. es ist für aussenstehende wahrscheinlich schwer zu verstehen-manchmal versteh ichs ja selber nicht.

aber wie lisa schon geschrieben hat, den verstand und das herz zusammenzubringen, ist alles andere als leicht. und ja, ich bin auch selber schuld, weil ich von anfang an wusste, auf was ich mich einlasse.

am anfang denkt man auch noch, dass man das irgendwie für sich hinbekommt. aber mit der zeit wirds halt immer schwieriger zu erkennen, dass man am ende nicht das bekommt von ihm, was man sich erhofft und erträumt hat.

lyonn-ich kann dir nicht sagen, ob meiner einer von den grossen ausnahmen ist, der letztendlich nägel mit köpfen machen wird. aber es gibt solche männer, nicht alle spielen mit den gefühlen von ihren "affären".

lieben gruss, malwine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper