Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen mit 3 Monate altem Baby

Verlassen mit 3 Monate altem Baby

2. Oktober 2017 um 16:24

Hallo Leute,

​ich stecke in einer echt scheiß Lage.
​Vor 1,5 Wochen sagte mir mein Freund, dass er mich nicht glücklich machen kann, er Karriere machen will usw. und er nicht glaubt, dass ich ihm auf seinem Weg unterstütze (da mir gemeinsame Familienzeit, aber auch Paarzeit immer wichtig war)...er wollte uns noch Zeit geben und erneut Vertrauen aufbauen. Er sagte aber auch, dass seine Gefühle weg sind. Er steht enorm unter Druck, seit unser Baby da ist...weiß nicht wie er das alles schaffen soll, ist das erste mal richtig krank gewesen und bricht nun aus.

​Danach war das erste mal 2 Tage Funkstille zwischen uns. Ich habe mich reflektiert und auch gemerkt, was für Fehler ich in der Beziehung gemacht habe. Am Samstag erzählte ich davon, er gab uns scheinbar eine neue Chance und wir hatten einen super Tag. Am Sonntag war er wieder scheiße drauf und schlief wo anders. Ich drängte ihn zu einer Paartherapie,

​Am Donnerstag saßen wir bei der Psychologin. Da kamen plötzlich Sachen raus, die ich nie bemerkt habe Hauptproblem ist, dass er immer zu allem Ja gesagt hat und deswegen unsere 3,5 Jahre Beziehung so harmonisch war. Er ließ sich sogar zum Kind von mir überreden, obwohl er dies erst nach seinem großen Karriereschritt wollte. Er machte mir dann im Januar einen Antrag und freute sich auch aufs Baby. Aber nun reichts ihm und er merkt, dass das mit dem Baby eine falsche Entscheidung war, dass er seine Karriere mit uns nicht schafft, ihm das romantische in der Beziehung fehlt. Das ganze Drama ging los, als der Mann seiner Kollegin schwer erkrankt ist und er sich intensiv um sie und ihre Familie kümmert seitdem (definitiv keine sexuelle Affäre). Ich war immer eifersüchtig, dass er lieber dort ist, als bei uns (mir und dem Baby)....er ist also aus der Beziehung geflüchtet, ohne, dass mir das bewusst war.

Ich kann das einfach nicht glauben alles. Wir hatten so viel Spaß in den letzten Jahren und wollten heiraten.

​Wir wohnen noch zusammen. Er würde sogar wohnen bleiben, da er wohl eh nie da ist und auch bei seiner Mutter schlafen könnte (was er zur Zeit macht). Ich sagte, dass ein auszug unerlässlich ist.

​Wir hatten trotz der Trennung am Wochenende dreimal Sex, weil wir plötzlich so einen Blick ausgetauscht haben und uns nicht zusammenreißen konnten. Das ist natürlich falsch gewesen und bedeutet nix. Die Trennung wurde danach offiziell bei der Familie verkündet.

​Ich bin eigentlich nicht dafür, dass man kalten Kaffee wieder aufwärmt, aber doch liebe ich ihn und würde ihn gern wieder als Partner haben und an der Beziehung arbeiten. Nur weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Aller paar Tage kommt er heim, schläft eine Nacht hier und holt neue Klamotten. Er geht noch für uns noch Getränke einkaufen (habe kein Auto) und ich habe ihn heute die Wäsche gewaschen.

​Soll ich ihn zwingen auszuziehen, in der Hoffnung, dass er vllt. es bereut und irgendwann zurückkommt. Momentan denkt er noch, dass es bei mir kein Zurück gibt, sobald Schluss ist. Kompletter Kontaktabbruch geht wegen unserem Baby nicht, nachdem er sich jeden Tag erkundigt.

LG
​Alleinerziehende mit Baby

Mehr lesen

2. Oktober 2017 um 17:06

Oh nein ich hsbe im schwangerschaftsforum deine beiträge gerne gelesen, dass dir sowas passiert ist, ist mehr wie traurig
Meiner Meinung nach solltest du ihn ganz aus der Wohnung bitten. Vielleicht überdenkt er das ganze nochmal und kommt zurück. Ofer eben nicht. Für dich ist es auch kein Zustand so.. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:01

Die Psychologin sagte ihm, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass wenn er dann in 20 Jahren 10 eigene Firmen hat, seine Tochter sagt: "Warum bist du nicht für mich da gewesen?"
​Sie wollte auch eine Einzelsitzung mit ihm, aber dies lehnte er wie die Paarsitzung ab  (hat sich am Ende doch einen Ruck gegeben)

​Irgendwie hast du Recht, aber zu einer Trennung gehören wir beide. Und wir können noch normal reden. 

Ich werde ihm die Dringlichkeit des Auszugs heute noch einmal deutlich machen. Heute Abend ist er wieder mal da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:03
In Antwort auf mrsbreakdown

Oh nein ich hsbe im schwangerschaftsforum deine beiträge gerne gelesen, dass dir sowas passiert ist, ist mehr wie traurig
Meiner Meinung nach solltest du ihn ganz aus der Wohnung bitten. Vielleicht überdenkt er das ganze nochmal und kommt zurück. Ofer eben nicht. Für dich ist es auch kein Zustand so.. 

Danke schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:06

Ich würde auch fürs komplette Rausschmeißen plädieren. Es klingt so, als würde er sich da gerade die Rosinen rauspicken wollen und sowieso komplett auf deine Gefühle sch...en. Du musst ihm zeigen, dass das so nicht geht. Entweder ganz oder gar nicht - aber mit diesem ab und zu übernachten, bricht er dir doch nur immer wieder das Herz.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:20

da gibts eh kaum was zu holen, da nur knapp über dieser selbstbehaltsgrenze ist und eher unter der Hand arbeitet.

​Im Endeffekt leidet auch das Kind. ist ja nicht so, dass ich einfach die Pille abgesetzt habe. Er hat keine Gummis mehr verwendet, nachdem wir uns für ein Kind jetzt und nicht wie vorher geplant in 3 Jahren entschieden haben. Da gehören immer 2 dazu.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:21
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich würde auch fürs komplette Rausschmeißen plädieren. Es klingt so, als würde er sich da gerade die Rosinen rauspicken wollen und sowieso komplett auf deine Gefühle sch...en. Du musst ihm zeigen, dass das so nicht geht. Entweder ganz oder gar nicht - aber mit diesem ab und zu übernachten, bricht er dir doch nur immer wieder das Herz.

ja das stimmt. er schläft immer im wohnzimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 18:45
In Antwort auf lachendefrau

da gibts eh kaum was zu holen, da nur knapp über dieser selbstbehaltsgrenze ist und eher unter der Hand arbeitet.

​Im Endeffekt leidet auch das Kind. ist ja nicht so, dass ich einfach die Pille abgesetzt habe. Er hat keine Gummis mehr verwendet, nachdem wir uns für ein Kind jetzt und nicht wie vorher geplant in 3 Jahren entschieden haben. Da gehören immer 2 dazu.

Ach in diesem Forum ist es irgendwie immer so dass die Frau "schuld" an einem Kind hat und jeder ausgesprochene Kinderwunsch ist üble Erpressung

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 19:05
In Antwort auf lachendefrau

Hallo Leute,

​ich stecke in einer echt scheiß Lage.
​Vor 1,5 Wochen sagte mir mein Freund, dass er mich nicht glücklich machen kann, er Karriere machen will usw. und er nicht glaubt, dass ich ihm auf seinem Weg unterstütze (da mir gemeinsame Familienzeit, aber auch Paarzeit immer wichtig war)...er wollte uns noch Zeit geben und erneut Vertrauen aufbauen. Er sagte aber auch, dass seine Gefühle weg sind. Er steht enorm unter Druck, seit unser Baby da ist...weiß nicht wie er das alles schaffen soll, ist das erste mal richtig krank gewesen und bricht nun aus.

​Danach war das erste mal 2 Tage Funkstille zwischen uns. Ich habe mich reflektiert und auch gemerkt, was für Fehler ich in der Beziehung gemacht habe. Am Samstag erzählte ich davon, er gab uns scheinbar eine neue Chance und wir hatten einen super Tag. Am Sonntag war er wieder scheiße drauf und schlief wo anders. Ich drängte ihn zu einer Paartherapie,

​Am Donnerstag saßen wir bei der Psychologin. Da kamen plötzlich Sachen raus, die ich nie bemerkt habe Hauptproblem ist, dass er immer zu allem Ja gesagt hat und deswegen unsere 3,5 Jahre Beziehung so harmonisch war. Er ließ sich sogar zum Kind von mir überreden, obwohl er dies erst nach seinem großen Karriereschritt wollte. Er machte mir dann im Januar einen Antrag und freute sich auch aufs Baby. Aber nun reichts ihm und er merkt, dass das mit dem Baby eine falsche Entscheidung war, dass er seine Karriere mit uns nicht schafft, ihm das romantische in der Beziehung fehlt. Das ganze Drama ging los, als der Mann seiner Kollegin schwer erkrankt ist und er sich intensiv um sie und ihre Familie kümmert seitdem (definitiv keine sexuelle Affäre). Ich war immer eifersüchtig, dass er lieber dort ist, als bei uns (mir und dem Baby)....er ist also aus der Beziehung geflüchtet, ohne, dass mir das bewusst war.

Ich kann das einfach nicht glauben alles. Wir hatten so viel Spaß in den letzten Jahren und wollten heiraten.

​Wir wohnen noch zusammen. Er würde sogar wohnen bleiben, da er wohl eh nie da ist und auch bei seiner Mutter schlafen könnte (was er zur Zeit macht). Ich sagte, dass ein auszug unerlässlich ist.

​Wir hatten trotz der Trennung am Wochenende dreimal Sex, weil wir plötzlich so einen Blick ausgetauscht haben und uns nicht zusammenreißen konnten. Das ist natürlich falsch gewesen und bedeutet nix. Die Trennung wurde danach offiziell bei der Familie verkündet.

​Ich bin eigentlich nicht dafür, dass man kalten Kaffee wieder aufwärmt, aber doch liebe ich ihn und würde ihn gern wieder als Partner haben und an der Beziehung arbeiten. Nur weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Aller paar Tage kommt er heim, schläft eine Nacht hier und holt neue Klamotten. Er geht noch für uns noch Getränke einkaufen (habe kein Auto) und ich habe ihn heute die Wäsche gewaschen.

​Soll ich ihn zwingen auszuziehen, in der Hoffnung, dass er vllt. es bereut und irgendwann zurückkommt. Momentan denkt er noch, dass es bei mir kein Zurück gibt, sobald Schluss ist. Kompletter Kontaktabbruch geht wegen unserem Baby nicht, nachdem er sich jeden Tag erkundigt.

LG
​Alleinerziehende mit Baby

mir erschliessen sich da mehrere dinge nicht.

1. wie kann es angehen, dass er momentan einen job hat, bei dem er offenbar kaum etwas verdient und er plötzlich etwas von "gross karriere machen" fantasiert?

​2. wie kann ein erwachsener mann im vollbesitz seiner geistigen kräfte (wünschenswerterweise) sich zu einem kind "überreden" lassen und sich dann nach nur 12 wochen der vaterschaft anders entschliessen???

​ein grosses kompliment an dich. du scheinst das mit grosser ruhe zu ertragen. ich wäre weissglühend vor wut auf diesen mann, der nicht weiss, was er eigentlich will.

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 19:05

Wir hatten am Anfang der Beziehung gesagt: "in 6 Jahren ein Baby"...nach 3 Jahren hatte ich dann doch schon einen ernormen Kinderwunsch, ich habe mich dann noch ein halbes Jahr abgelenkt, aber es wurde nicht besser. Da sagte er Ja zum Baby im Hinblick, dass das Kind "aus dem gröbsten raus ist", wenn er 3 Jahre später seine Prüfung hat.

​Tja die Prüfung ist nun in 2 Jahren und meint nun, dass er das niemals schaffen kann und verpisst sich einfach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 19:08
In Antwort auf apfelsine8

mir erschliessen sich da mehrere dinge nicht.

1. wie kann es angehen, dass er momentan einen job hat, bei dem er offenbar kaum etwas verdient und er plötzlich etwas von "gross karriere machen" fantasiert?

​2. wie kann ein erwachsener mann im vollbesitz seiner geistigen kräfte (wünschenswerterweise) sich zu einem kind "überreden" lassen und sich dann nach nur 12 wochen der vaterschaft anders entschliessen???

​ein grosses kompliment an dich. du scheinst das mit grosser ruhe zu ertragen. ich wäre weissglühend vor wut auf diesen mann, der nicht weiss, was er eigentlich will.

Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist. Wir haben immer über alles gesprochen, auch diesmal hat er mir alles bis ins Detail gesagt, was er empfindet usw...

​Schau dir mal an, was im Osten ein Steuerfachangestellter verdient....und was man aber als Steuerberater verdient, der ne Firma mit 25 Leuten übernimmt...das ist dann gleich mal das 10fache...

​Ertragen trifft es gut, es ist einfach noch zu frisch. der endgültige Schlussstrich war erst am Donnerstag. 

​Aber die anderen haben schon Recht, was will ich mit einem Mann, der mich mit Baby im Stich lässt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 19:22
In Antwort auf lachendefrau

Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist. Wir haben immer über alles gesprochen, auch diesmal hat er mir alles bis ins Detail gesagt, was er empfindet usw...

​Schau dir mal an, was im Osten ein Steuerfachangestellter verdient....und was man aber als Steuerberater verdient, der ne Firma mit 25 Leuten übernimmt...das ist dann gleich mal das 10fache...

​Ertragen trifft es gut, es ist einfach noch zu frisch. der endgültige Schlussstrich war erst am Donnerstag. 

​Aber die anderen haben schon Recht, was will ich mit einem Mann, der mich mit Baby im Stich lässt.

mit diesen eigenschaften, die dein freund da aufweist (bzw vermissen lässt) , macht man aber keine "karriere". dazu muss man wissen, was man will, muss entscheidungen treffen, die dann bestehen bleiben und kann man sich nicht einfach so mal umentscheiden.

​so hart wie es ist, denke ich auch, dass du ohne ihn besser dran bist. dieser mann ist doch kein verlässlicher partner, dieser mann ist einfach heillos überfordert. tut mir sehr, sehr leid für dich, aber vollzieh den cut und trenn dich. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 20:14
In Antwort auf lachendefrau

Hallo Leute,

​ich stecke in einer echt scheiß Lage.
​Vor 1,5 Wochen sagte mir mein Freund, dass er mich nicht glücklich machen kann, er Karriere machen will usw. und er nicht glaubt, dass ich ihm auf seinem Weg unterstütze (da mir gemeinsame Familienzeit, aber auch Paarzeit immer wichtig war)...er wollte uns noch Zeit geben und erneut Vertrauen aufbauen. Er sagte aber auch, dass seine Gefühle weg sind. Er steht enorm unter Druck, seit unser Baby da ist...weiß nicht wie er das alles schaffen soll, ist das erste mal richtig krank gewesen und bricht nun aus.

​Danach war das erste mal 2 Tage Funkstille zwischen uns. Ich habe mich reflektiert und auch gemerkt, was für Fehler ich in der Beziehung gemacht habe. Am Samstag erzählte ich davon, er gab uns scheinbar eine neue Chance und wir hatten einen super Tag. Am Sonntag war er wieder scheiße drauf und schlief wo anders. Ich drängte ihn zu einer Paartherapie,

​Am Donnerstag saßen wir bei der Psychologin. Da kamen plötzlich Sachen raus, die ich nie bemerkt habe Hauptproblem ist, dass er immer zu allem Ja gesagt hat und deswegen unsere 3,5 Jahre Beziehung so harmonisch war. Er ließ sich sogar zum Kind von mir überreden, obwohl er dies erst nach seinem großen Karriereschritt wollte. Er machte mir dann im Januar einen Antrag und freute sich auch aufs Baby. Aber nun reichts ihm und er merkt, dass das mit dem Baby eine falsche Entscheidung war, dass er seine Karriere mit uns nicht schafft, ihm das romantische in der Beziehung fehlt. Das ganze Drama ging los, als der Mann seiner Kollegin schwer erkrankt ist und er sich intensiv um sie und ihre Familie kümmert seitdem (definitiv keine sexuelle Affäre). Ich war immer eifersüchtig, dass er lieber dort ist, als bei uns (mir und dem Baby)....er ist also aus der Beziehung geflüchtet, ohne, dass mir das bewusst war.

Ich kann das einfach nicht glauben alles. Wir hatten so viel Spaß in den letzten Jahren und wollten heiraten.

​Wir wohnen noch zusammen. Er würde sogar wohnen bleiben, da er wohl eh nie da ist und auch bei seiner Mutter schlafen könnte (was er zur Zeit macht). Ich sagte, dass ein auszug unerlässlich ist.

​Wir hatten trotz der Trennung am Wochenende dreimal Sex, weil wir plötzlich so einen Blick ausgetauscht haben und uns nicht zusammenreißen konnten. Das ist natürlich falsch gewesen und bedeutet nix. Die Trennung wurde danach offiziell bei der Familie verkündet.

​Ich bin eigentlich nicht dafür, dass man kalten Kaffee wieder aufwärmt, aber doch liebe ich ihn und würde ihn gern wieder als Partner haben und an der Beziehung arbeiten. Nur weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Aller paar Tage kommt er heim, schläft eine Nacht hier und holt neue Klamotten. Er geht noch für uns noch Getränke einkaufen (habe kein Auto) und ich habe ihn heute die Wäsche gewaschen.

​Soll ich ihn zwingen auszuziehen, in der Hoffnung, dass er vllt. es bereut und irgendwann zurückkommt. Momentan denkt er noch, dass es bei mir kein Zurück gibt, sobald Schluss ist. Kompletter Kontaktabbruch geht wegen unserem Baby nicht, nachdem er sich jeden Tag erkundigt.

LG
​Alleinerziehende mit Baby

Sorry, dies passiert in einer Wohlstandsgesellschaft. Jeder erfindet sich neu. Früher kam aus rein wirtschaftlichen Gründen eine Trennung nicht in Frage. Mitleid kann ich nicht empfinden im Jahr 2017.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 15:43

Was heisst überreden lassen... wenn er nen A... in der Hose hat, kann er Nein sagen und auch dabei bleiben!!!! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 15:45

Es tut mir sehr leid für dich, was dir gerade passiert, aber du bist ohne diesen Schlappschw... besser dran!!! Und ich glaube nicht, dass da nix hinter steckt, mit der Frau des Kollegen! Warum kümmert er sich um eine andere Familie als um die eigene??? Nee, da steckt definitiv mehr dahinter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 20:08

Im umgekehrten Fall? 

also mir ist keine einzige Frau bekannt, die ihr 3 Monate altes Kind verlassen hat, weil sie unzufrieden mit der Beziehung war. Den Mann verlassen, ja, aber nicht das Kind!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 21:04

Unter verlassen fällt nur, die Familie verlassen, in diesem Fall meine ich... Oder meinst Du ein Kind zur Adoption freigeben? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 21:11

Diese Frauen mag es zu Hauf geben, dennoch sind nicht alle so! Wenn mein Mann klipp und klar gemeinsame Kinder verneint hätte, wäre die Sache für mich klar gewesen... In meinem Fall Trennung... Was nutzt es den Holden zu überreden, wenn er nicht will oder ihm gar ein Kind anzuhängen? In beiden Fällen kann man damit rechnen, dass das "Märchen" nicht gut ausgeht! Von daher bin ich nach wie vor der Meinung, der Mann soll sagen, wenn er kein Kind will und dazu stehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper