Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen

Verlassen

4. Januar 2006 um 21:54

Hallo!

Da bin ich wieder mal... Ich hab ja schon mal einen thread erstellt, hier noch mal kurz die Zusammenfassung:

Max (aus Kalifornien, lebt in Wien) und ich hatten für 10 Monate eine harmonische Beziehung, wollten nach dem Weihnachtsstress zusammenziehen, hatten schon die nächsten Urlaube geplant (einen auch schon gebucht).

Dann war seine Mutter für eine Woche in Wien zu Besuch. Lange Rede kurzer Sinn - ich habe mich oft aufgeopfert, viele Dinge getan, die mir dann zuviel wurden (habe seit 1.12. auch einen neuen Job der viel Energie in Anspruch nimmt) und irgendwann wurde mir das ganze zu viel. Mir wurde die Nähe seiner Mutter zu viel (haben immer im selben Raum geschlafen, sie hat mich jeden Tag von der Arbeit abgeholt etc)

Wir waren dann für eine Woche in London und dort konnte ich diese Nähe einfach nicht mehr ertragen. Seine Mutter hat es mir auch nicht immer leicht gemacht... Ich kam nicht mit seiner Mutter klar und umgekehrt. Sie verstand nie, warum ich auch mal alleine sein möchte...

Wie auch immer, Max hat am 30. Schluss gemacht mit den Worten, dass er mich noch sehr liebt, ich ihn aber nur gemeinsam mit seiner family haben kann und das nicht funktioniert, wir in den letzen 2 Wochen nur gestritten haben und ihm alles zuviel ist... Er kann einfach nicht mehr...

Ich dachte mir, dass es verständlich ist, für mich war die Zeit der absolute Horror und er stand immerhin zwischen den Stühlen - für ihn war das ganze doppelte Belastung.

Dachte mir, ich lass ihn einfach mal in Ruhe. Er braucht Zeit und diese möchte ich ihm geben.
Heute habe ich ihn nach 5 Tagen Funkstille angerufen. Wir haben ca 1 Stunde telefoniert, war ein sehr "sachliches" Gespräch. Er meinte, dass ihm alles zu viel ist und er uns never ever eine Chance geben kann, da Grenzen überschritten wurden...

Er sagte auch, dass es davor passte, aber es einfach nie, nie mehr werden kann... Er möchte mich auch nicht weiter verletzen und will nur das Beste für uns beide...

Ich kanns eh nur akzeptieren, möchte ihn auch nicht unter Druck setzen, aber ich glaub das wars jetzt wirklich...

Ich verstehe es einfach nicht...

Ich will jetzt auch nicht hören, ach das wird schon wieder etc - bitte nur um eure Meinung zu dem...

Danke schon mal im Voraus!

Mehr lesen

4. Januar 2006 um 22:11

Muttern war zu Besuch,
und wollte offensichtlich nicht alleine in big-city-Wien rumtappen-....hat deswegen"ein bisschen viel geklammert"?

Anscheinend kamen einigen ungünstige Komponenten zusammen: Du neuer Job,der einiges abverlangt,dann noch Verwandtenbesuch,wie in vielen Familien über die Feiertage üblich,sag ich mal so ......

Weiss nicht,wie jung ihr seid,aber etwas bizarr fand ich es beim Lesen,zu dritt noch nach London zu fahren,
denn zoffen kann man sich auch zhaus in Wien,oder?

Die Frage: Ist Muttern zu dominant,oder Du zu intolerant?

Waren es "nur"unglückliche Umstände oder ist er ein Muttersöhnchen,was er bisher vor Dir versteckt hatte?

Mutter reist doch irgendwann wieder ab,muss man da gleich Schluss machen,weil Muttern u.Schwiegertochter in Spe aneinander geraten?
Das gibts so oft,aber worum ging es denn?
Generationsprobleme oder Antipathien,oder "nur"MIssverständnisse u.Irrtümer,die "versehentlich"zu Problemen hochstilisiert wurden,die sich mit einem vernünftigen klärendem Gespräch hätten vermeiden lassen?

Na,ich weiss nicht
Wenn er zu feige ist,STellung zu beziehen für seine künftige Partnerin auch mal gegen Muttern,dann sei froh,dass Du ihn los bist

vielleicht wollte er auch einfach noch nicht zusammen ziehen und war auch dazu zu feige,Dir das zu sagen.
Weil-Du sicher mit Diskussionen angefangen hättest,warum,wieso,haben Frauen oft so an sich ......

Und er macht es sich bequem-geht allem aus dem WEg,auch trouble mit Muttern- und SChluss,bei nächst sich bietender Möglichkeit


Feige Ratte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 22:29
In Antwort auf cinnamon42

Muttern war zu Besuch,
und wollte offensichtlich nicht alleine in big-city-Wien rumtappen-....hat deswegen"ein bisschen viel geklammert"?

Anscheinend kamen einigen ungünstige Komponenten zusammen: Du neuer Job,der einiges abverlangt,dann noch Verwandtenbesuch,wie in vielen Familien über die Feiertage üblich,sag ich mal so ......

Weiss nicht,wie jung ihr seid,aber etwas bizarr fand ich es beim Lesen,zu dritt noch nach London zu fahren,
denn zoffen kann man sich auch zhaus in Wien,oder?

Die Frage: Ist Muttern zu dominant,oder Du zu intolerant?

Waren es "nur"unglückliche Umstände oder ist er ein Muttersöhnchen,was er bisher vor Dir versteckt hatte?

Mutter reist doch irgendwann wieder ab,muss man da gleich Schluss machen,weil Muttern u.Schwiegertochter in Spe aneinander geraten?
Das gibts so oft,aber worum ging es denn?
Generationsprobleme oder Antipathien,oder "nur"MIssverständnisse u.Irrtümer,die "versehentlich"zu Problemen hochstilisiert wurden,die sich mit einem vernünftigen klärendem Gespräch hätten vermeiden lassen?

Na,ich weiss nicht
Wenn er zu feige ist,STellung zu beziehen für seine künftige Partnerin auch mal gegen Muttern,dann sei froh,dass Du ihn los bist

vielleicht wollte er auch einfach noch nicht zusammen ziehen und war auch dazu zu feige,Dir das zu sagen.
Weil-Du sicher mit Diskussionen angefangen hättest,warum,wieso,haben Frauen oft so an sich ......

Und er macht es sich bequem-geht allem aus dem WEg,auch trouble mit Muttern- und SChluss,bei nächst sich bietender Möglichkeit


Feige Ratte

Hallo Cinnamon
Danke für deinen Beitrag!
Wir sind nicht einfach so nach London, wir waren mit Vater + Mutter seine Schwester in London besuchen...

Hmmm... Ich denke es ist ein Mix von beidem. Ich war sicher ein wenig zu intolerant und seine Mutter zu dominant... Sie hat uns nicht mal für 10 Minuten alleine gelassen... Obwohl das auch nicht das Problem war. Ich hätte die beiden alleine gelassen - Mir war nur die Nähe mit der family zu viel... 24 Stunden am Tag, 2 Wochen...

Worums ging? Keine Ahnung...

Ich bin ziemlich enttäuscht, dass er sich gegen mich und auf die Seite seiner mum gestellt hat...

Vielleicht war ihm wirklich alles zu viel, zusammen ziehen eingeschlossen... However...

Da muss ich durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 22:31

Hi Rivella!
Ich habe mich auch nicht immer korrekt verhalten. War am Ende mit den Nerven schon ziemlich am Ende. Ich hätte früher die Notbremse ziehen sollen... Zumindest nicht mit nach London fahren...

Aber jetzt hat er die Notbremse gezogen, so wie er sagt "forever ever"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen