Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlassen

Verlassen

26. November 2006 um 10:29

Nach langem hin und her hat mein Freund sich nun von mir getrennt und meine ganze Welt ist zusammengebrochen.. wir haben schon so lange beziehungsstress, weil jeder von uns so viele eigene Probleme hat, außerdem wohnen wir so weit auseinander und konnten uns nur 1-2 Mal die Woche sehen.. aber wir hatten Pläne, Träume. Wir wollten zusammen in Urlaub fahren, in einem Jahr zusammen ziehen, wir wollten später eine Familie gründen, vielleicht ins Ausland ziehen.. und jetzt? Alle Zukunftspläne, alle Träume sind kaputt. Und ich hatte in der letzten Zeit so um unsere beziehung gekämpft, ich hab mich so darauf konzentriert, alles andere links liegen lassen. Er war und ist das Wichtigste in meinem Leben. ich hab sonst nicht mehr viel, keine Familie, keine Freunde, auf die ich mich verlassen kann.. und ich weiß einfach nicht, wie es jetzt noch weitergehen soll... ich bin so einsam und niemand versteht mich, denn alle haben mir immer nur gesagt, dass er mir schadet und die meisten sind froh, dass es jetzt vorbei ist. Aber ich kann es nicht mehr hören! "Er ist schlecht für Dich, Er hat Dir nur weh getan, Du kommst bald über ihn hinweg und es gibt noch so viele andere.." Aber niemand sieht, dass ich ihn liebe und dass er mein leben, meine Zukunft war und niemand versteht, wieviel ich mit ihm verloren habe.. Ja, er hat mir oft weh getan und sich in letzter Zeit fast gar nicht mehr um mich gekümmert und trotzdem: er war der Einzige, der überhaupt mal da war, der mit mir gesprochen hat, mir gesagt hat, dass er mich liebt, der sich gefreut hat, wenn ich bei ihm war.. und jetzt? Wer nimmt mich in den Arm? Mit wem soll ich telefonieren, was soll ich am Wochenende machen? Wem bedeute ich noch etwas? wen kümmert es, ob ich da bin oder nicht?
Meine Einsamkeit, meine Hoffnungslosigkeit, meine Verzweiflung ist unendlich und ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Mehr lesen

26. November 2006 um 11:08

Danke
das baut mich jetzt auf.
Meine Freundschaften sind nicht kaputt gegangen, weil ich mich einfach nicht mehr gekümmert habe, sondern weil ich mich für IHN entschieden habe.
Niemand aus meinem Freundeskreis kannte ihn wirklich, höchstens mal kurz vom sehen, aber alle haben ihn verurteilt. Alle sagten immer nur, dass es mir schadet und ich ihn endlich verlassen soll. Und damit kam ich nicht klar. Dass der Kontakt zu den meisten nur noch sehr oberflächlich ist, lag nicht nur an mir, sondern immer an beiden. Und was soll ich ihnen jetzt nun sagen? Es ist vorbei und es geht mir beschissen, aber dann sagen sie doch nur, dass sie es sowieso wussten und dass ich froh sein soll, dass ich ihn los bin.. und das ertrage ich im Moment nicht, denn sie wissen doch gar nichts über meine beziehung und warum er sich von mir getrennt hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2006 um 12:25
In Antwort auf ulima_12112984

Danke
das baut mich jetzt auf.
Meine Freundschaften sind nicht kaputt gegangen, weil ich mich einfach nicht mehr gekümmert habe, sondern weil ich mich für IHN entschieden habe.
Niemand aus meinem Freundeskreis kannte ihn wirklich, höchstens mal kurz vom sehen, aber alle haben ihn verurteilt. Alle sagten immer nur, dass es mir schadet und ich ihn endlich verlassen soll. Und damit kam ich nicht klar. Dass der Kontakt zu den meisten nur noch sehr oberflächlich ist, lag nicht nur an mir, sondern immer an beiden. Und was soll ich ihnen jetzt nun sagen? Es ist vorbei und es geht mir beschissen, aber dann sagen sie doch nur, dass sie es sowieso wussten und dass ich froh sein soll, dass ich ihn los bin.. und das ertrage ich im Moment nicht, denn sie wissen doch gar nichts über meine beziehung und warum er sich von mir getrennt hat..

Ich verstehe dich
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hab für meinen Freund auch alle anderen vernachlässigt, das fällt einem meistens dann erst auf, wenn der Mensch weg ist, für den man alles getan hat. Wir waren schon mal auseinander und zum Glück habe ich da schon gemerkt, dass ich nicht nur für ihn da sein kann, sondern mich auch um meine Freunde kümmern muss. Und es stimmt wirklich, wenn man Freunde hat, auf die man zurückgreifen kann, verliert man nur die Hälfte von allem, man kann sich schneller wieder aus dem Loch herrausziehen. Viele von meinen Freunden sagen auch, dass mein Ex schlecht für mich war, aber solche Leute sehen nicht alles von ihm und der Beziehung. Man muss ihnen erklären, dass er auch sehr viele gute Seiten hatte und warum man ihn geliebt hat oder immer noch liebt. Da haben auch viele aufgehorcht "was? Das hätte ich ihm gar nicht zugetraut" versuch den Menschen zu erklären, wie du dich fühlst, dass er dir sehr wichtig war und du die nächste Zeit nichts von wegen "Er war schlecht zu dir, es gibt soviele andere, die besser sind" hören willst, sondern dass du dich einfach nur ablenken oder dir deine Trauer von der Seele reden willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen