Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlangen nach einem anderen Mann

Verlangen nach einem anderen Mann

11. Dezember 2006 um 11:46

Seit 11 Jahren bin ich in einer Beziehung, wir haben eine 3 Jährige Tochter und seit einem halben Jahr sind wir nun verheiratet. Mein Problem, seit einigen Wochen habe ich das Verlangen andere Männer zu küssen und Sex zu haben. Ich habe bis jetzt meinen Mann nicht betrogen und möchte das eigentlich auch nicht. Ich würde ihm grossen Schmerz zufügen, dass weiss ich...aber was soll ich tun, mein Verlangen ist so gross. Vor einem Monat habe ich meinen Exfreund wieder getroffen und ich weiss er würde sofort mit mir ins Bett, wenn ich zusagen würde. Ich bin hin- und hergerissen.

Mehr lesen

11. Dezember 2006 um 12:32

Scheinbar fehlt dir was
bei oder mit deinem mann. was es ist kannst nur du herausfinden. vielleicht gelingt euch das auch bei gemeinsamen offenen gesprächen (ich weiß das ist nicht einfach!!), aber ohne diese "beziehungsarbeit" wirst du immer wieder und in jeder verbindung scheitern.
viel glück

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 13:30

..Konfrontationen sind nicht meine Stärken...
Ich denke ich weiss was mir fehlt, es sind die Gespräche, nicht nur Mami und Papi sein sondern auch Mann und Frau, zusammen lachen können wie früher, unbeschwertes Leben geniessen können, ausgehen können mit meinem Partner...es gibt so vieles dass einfach nicht mehr da ist...es ist nicht mehr wie früher. Ist das bei Eurer Ehe auch so, was macht Ihr dagegen?
Soll ich ihm auch die knallharte Wahrheit mitteilen, dass ich dass Bedürfnis nach anderen Männern habe. Oder wie würdet Ihr vorgehen, ich möchte anschliessend nicht grossen Aerger kriegen und dann auf Schritt und Tritt bewacht werden (Ich habe einen einversüchtigen Mann).

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 14:09
In Antwort auf mexx15

..Konfrontationen sind nicht meine Stärken...
Ich denke ich weiss was mir fehlt, es sind die Gespräche, nicht nur Mami und Papi sein sondern auch Mann und Frau, zusammen lachen können wie früher, unbeschwertes Leben geniessen können, ausgehen können mit meinem Partner...es gibt so vieles dass einfach nicht mehr da ist...es ist nicht mehr wie früher. Ist das bei Eurer Ehe auch so, was macht Ihr dagegen?
Soll ich ihm auch die knallharte Wahrheit mitteilen, dass ich dass Bedürfnis nach anderen Männern habe. Oder wie würdet Ihr vorgehen, ich möchte anschliessend nicht grossen Aerger kriegen und dann auf Schritt und Tritt bewacht werden (Ich habe einen einversüchtigen Mann).

Da hat sich ja
schon viel aufgestaut. Wenn ich dich richtig verstehe, nehmt ihr euch keine zeit füreinander. keine "erlebnisse" nur für euch - ohne die kinder. gut, fang einfach damit an. sagt deinem mann, dass du sehr gerne NUR mit ihm am samstag ausgehen möchtest (zum essen, ins kino, in die oper, ... wonach es dir halt ist.) übernimm die organisation und "verwöhne" ihn. reißt euch raus aus dem alltag, verkauft den fernseher, da bleibt plötzlich viel zeit zum reden. das ist aber auch eine gefahr, wenn ihr euch nichts mehr zu sagen habt! vielleicht schafft ihr ein gemeinsames wochenende nur für euch, oder besser für eure beziehung. sag ihm schrittweise was dir so sehr fehlt, nicht was du am liebsten machen würdest um das zu bekommen was er dir zur zeit vorenthält. ich hoffe er wird es verstehen und ich wünsche dir er reagiert entsprechend aktiv darauf.
jeder hat hochs und tiefs in der partnerschaft, mit reden sind wir bisher noch immer an einen punkt gelangt, von dem aus es wieder aufwärts ging, denn wir beide haben dann "hart gearbeitet" um den anderen wieder ein wenig glücklicher zu machen.
starte los ich wüsche dir viel erfolg (und ich würde mich über gelegentliche "berichte" freuen.

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 16:02

Liebe kathi
glaubst du ihr ist mit deiner anmerkung geholfen - außer dass sie mit ihrem mann reden soll? die frage "warum heirate ich gerade ihn" hätte sich sich früher stellen müssen. nun meine ich soll sie versuchen ob die beziehung noch zu retten ist (hoffentlich) oder wenn nicht einen schlussstrich ziehen (dafür ist es aber vielleicht noch zu früh, siehe auch deine anregung REDEN).
viele grüße

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 16:20

Stimmt schon,
dass nur sie entscheiden und wissen kann, aber sie sucht hilfe und verständnis (auch wenn es unverständlich ist). angriffe und anklagen führen nur dazu, dass sie erst recht nicht nachdenkt, sondern abwehrt. viel mehr kann ihr helfen, wenn man ihr erzählt wie man selbst über tiefen in der beziehung hinweg zu kommen versucht.

Gefällt mir

11. Dezember 2006 um 16:22

...weil ich in Liebe
...weil wir eine wunderschöne Zeit hatten und ich hoffe bald wieder haben werden
...weil man nicht alles hinschmeisst nur weil es nicht gerade "rund" läuft
...weil ich mich wohl fühle in seiner Gegenwart
...weil er mich so akzeptiert wie ich bin
...weil er unteranderem auch mein bester Kolleg ist
...weil er ein wunderbarer Vater ist
...weil er sehr viel für unsere Familie macht
...weil ich mit ihm zusammenbleiben will

sind das genüg Gründe, oder soll ich Dir noch mehr nennen?

1 LikesGefällt mir

11. Dezember 2006 um 17:05
In Antwort auf loewe123

Da hat sich ja
schon viel aufgestaut. Wenn ich dich richtig verstehe, nehmt ihr euch keine zeit füreinander. keine "erlebnisse" nur für euch - ohne die kinder. gut, fang einfach damit an. sagt deinem mann, dass du sehr gerne NUR mit ihm am samstag ausgehen möchtest (zum essen, ins kino, in die oper, ... wonach es dir halt ist.) übernimm die organisation und "verwöhne" ihn. reißt euch raus aus dem alltag, verkauft den fernseher, da bleibt plötzlich viel zeit zum reden. das ist aber auch eine gefahr, wenn ihr euch nichts mehr zu sagen habt! vielleicht schafft ihr ein gemeinsames wochenende nur für euch, oder besser für eure beziehung. sag ihm schrittweise was dir so sehr fehlt, nicht was du am liebsten machen würdest um das zu bekommen was er dir zur zeit vorenthält. ich hoffe er wird es verstehen und ich wünsche dir er reagiert entsprechend aktiv darauf.
jeder hat hochs und tiefs in der partnerschaft, mit reden sind wir bisher noch immer an einen punkt gelangt, von dem aus es wieder aufwärts ging, denn wir beide haben dann "hart gearbeitet" um den anderen wieder ein wenig glücklicher zu machen.
starte los ich wüsche dir viel erfolg (und ich würde mich über gelegentliche "berichte" freuen.

Danke für Deine konstruktiven Tipps
...habe einen Babysitter für Sonntag organisiert (sogar über Nacht). Werden uns einen (hoffe) wunderschönen Tag inklusive feinem Nachtessen machen. Habe mir vorgenommen sehr intensiv nun darüber zu reden. Nochmals vielen Dank.

Gefällt mir

12. Dezember 2006 um 8:00

MEXX 15
deine Gründe warum du nicht fremd gehst, du keine Affäre eingehst sind plausibel und ich kann das sehr gut verstehen und doch ist da dieses Verlangen....
Ich denke mal auch bei dir / euch hat der Alltag eines aufgefressen, ich habe dieses Gefühl seit nunmehr knapp 5 Jahren, es kommt es geht aber die Zyklen werden immer kleiner. Ich denke mal es ist eine Frage der Zeit bis es zu dem unausweichlichen kommt du wirst schlach.... denn die guten Zeiten sind Vergangenheit und das Heute ist dir zu wenig.....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen