Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verkupplungsaktion - Absolut uncool

Verkupplungsaktion - Absolut uncool

26. Februar 2009 um 15:23

Absolut uncool sind gutgemeinte Verkupplungsaktionen von Freunden. Ich erinnere mich da an eine Aktion von meiner Freundin die mittlerweile etwas zurückliegt, mir aber wieder in Erinnerung gekommen ist, weil ich kürzlich einen Artikel darüber gelesen habe.

Hier meine Storry, falls es jemanden interessiert.

Ich stand gerade vor dem absoluten Aus einer Beziehung die über Jahre hin und her ging und im Entdefekt sich herausstellte das alle Hoffnungen und Mühen umsonst waren.
Da meine Freundin mich nicht so traurig sehen konnte schmiedete sie mit einer anderen Freundin einen Verkupplungsplan alla Blossom und Mr. X
Sie brachte es mir schonend in einen Gespräch herüber. Ich war noch in voller Trauer wegen meiner unglücklichen Beziehung die entgültig den Bach hinuntergegangen war. Aber ich hatte es auch satt, nach einer 2-jährigen Beziehung ohne Hoffnung auf etwas Ernstes. So ließ ich mich auf ihr Vorhaben ein.
Nun konnte meine Freundin so richtig loslegen. Es hagelten Fotos und Lebensgeschichten von diesen besagten Mr. X (den meine Freundin und ihr Mann schon lange kannten)
Sie brauchte ihn mir gar nicht verkaufen (obwohl das ganze einer Tupperparty glich)....laut den Erzählungen und Berichten von Mr. X viel es mir nicht schwer mir eine hohe Meinung von Mr. X zu bilden. Sie schilderte ihn mir als warmherzigen, liebevollen und offenen Menschen mit den Blick für das Wesentliche, der eine ernste Beziehung sucht. Volltreffer!!! Und er sah auch noch so gut aus! Ich tanzte innerlich, das tat mir so richtig gut. Ich konnte wieder einmal aufatmen, auch wenn mir eine innere Stimme sagte das ich erst einmal meinen Ex-Freund überwinden müsste, so sehnte ich mich doch zu sehr nach einer soliden Beziehung mit Mr. Right.
Diese sogenannte "Mr. X - Verkaufaktionsparty" ging über 3 Monate ohne das wir uns begeneten, denn es trennten uns 500 km. Immer wieder betonte sie, das er an einer ernsten Beziehung großes Interesse hätte, das unsere Hobbys und Interessen gleich sind und wir absolut gut zusammen passen würden. Ich war gespannt wie ein Trafo!!
Meine Freundin arrangierte nun endlich ein Treffen. Ich war ziemlich aufgeregt. Ich, meine Freundin und Ihr Mann trafen uns bei Ihm (Mr. X) zu Hause.
Als ich ihn sah traf es mich wie ein Blitz! Er war es!! Mr. Right. Er war genauso wie meine Freundin ihn beschrieben hat.
Wir verbrachten den ganzen Tag zusammen und ich genoss es. Er war sehr freundlich zu mir und ich schwebte nur so dahin.

Kapitel 2 - Wieder zu Hause auf den Boden der Tatsachen:
Nach der ganzen Euphorie setzte sich so langsam wieder alles in mir und ich begann nachzudenken. Hmm? Wieso hat er nicht nach meiner Telefonnummer gefragt. Ach du Schreck!? Wie sollen wir uns denn da kennenlernen? So langsam untergruben Zweifel meine ganze Freude. So rannte ich mit meinen Zweifeln zu der Dame die alle eingrfedelt hatte. Zu meiner Freundin. Lange Diskusionen und Vermutungen und ihre Begeisterung sprühte auf einmal nicht mehr so farbenbrächtig.
Da mein labiler Zustand: Ex-Freund und Pleite Beziehung + frisch verliebt in Mr. X inkl. Zweifel immer schlimmer wurde, meinte ihr Mann das er doch seinen alten Kumpel mal anruft und mal nachhagt was Sache ist und wie er mich so findet. So ganz unter Männern.
Zu meiner Ernüchterung stellte sich heraus, das er momentan in eine andere verliebt ist und rein gar nicht von mir möchte. Er fand mich sehr nett aber mehr nicht.
Ich war am Boden zerstört. Wie bitte? Langsam dämmerte es mir. Vor lauter Freude über diesen wunderbaren Mr. Right, vergaß ich ganz meine Freundin zu fragen, ob er denn vor diesen Treffen auch von meiner Person wusste. Ich zögerliches Nein kam herüber. Langsam dämmerte es auch meiner Freundin das sie Misst gebaut hat. Bei einer Verkupplungsaktion sollten doch zumindest die beiden zu verkuppelten Personen eingeweiht werden, oder? Sie versicherte mir vor unseren Treffen immer wieder das er bestimmt auch zu mir in die Nähe ziehen würde, wir zwei würden so gut zusammenpassen und er würde ganz bestimmt zu 99 Prozent von mir begeistert sein.
Für mich stand es außer Frage das er auch von mir weiß, weil meine Freundin sich ihrer Sache so sicher war.

Sie täuschte sich jedoch. Und nun stand ich mit einen Herz da was zwei mal gebrochen war. Mir ging es noch schlechter und mein Selbstbewußtsein war nu absolut im Keller gelandet.

Meine Freundin hatte ein schlechtes Gewissen und nam mich für eine halbe Woche bei sich auf, weil ich nur noch weinen musste und nicht auf Arbeit gehen konnte.

Ja das lehrte mir das ich nie wieder eine Verkupplung mitmachen würde.




Mehr lesen

23. April 2009 um 10:46


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen