Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verkorkste Situation - wie geht es weiter?

Verkorkste Situation - wie geht es weiter?

12. Mai 2011 um 14:41

Hallo,

ich befinde mich zur Zeit in einer - wie ich finde - echt blöden Situation. Am vergangenen Wochenende habe ich mich von meinem Freund getrennt. Es hatte sich schon über längere Zeit abgezeichnet, dass wir zwar im Grunde ähnliche Vorstellungen vom Leben als auch von einem gemeinsamen Leben hatten, aber in der Umsetzung haben wir dann leider nicht sonderlich gut zusammengearbeitet. Auf jeden Fall ist ist die Situation zwischen uns am letzten Wochenende - mal wieder - eskaliert, nachdem ich nicht heim gekommen bin, sondern zu meiner ebsten Freundin gefahren bin, da es ihr sehr schlecht ging. Ich habe ihm entsprechend Bescheid gesagt, da er selbst noch nicht zu hause war. Für mich eine völlig normale Situation, einem Menschen, der mir wichtig ist, geht es schlecht, also kümmere ich mich um ihn. Mein Exfreund sieht oder sah das zu diesem Zeitpunkt allerdings gänzlich anders, so dass ein Streit am Telefon völlig eskalierte und er mir zum widerholten Male während der Beziehung gesagt hat, dass er keine Lust mehr habe und so weiter. Im Detail braucht man das glaube ich nicht zu schreiben, ihr könnt euch sicher ausmalen, dass es heftig hin und her ging. Das Ende vom Lied ist nun, dass ich dann die Entscheidung getroffen habe, dass es keinen Sinn hat mit uns. Zuerst ist er ausgeflippt, dann hat er getrauert und jetzt? Noch als kurze, aber wichtige Info, er ist in unserer Wohnung geblieben, ich bin bei meiner besten Freundin untergekrochen - jetzt noch nicht mal nach einer Woche geht seine Ex bei uns in der Wohnung ein und aus.

Ich könnte diese Geschichte jetzt noch deutlich detaillierter widergeben, aber ich fürchte, euch würden die Augen müde werden.

Jetzt also sitze ich hier, rege mich total darüber auf, dass sie auf meiner Couch sitzt und aus meinen Gläsern trinkt. Es geht mir nicht darum, dass ich eifersüchtig bin, er soll sich treffen mit wem er will und wenn er mit ihr glücklich sein sollte, dann soll er das sein. Darum geht es mir gar nicht, aber muss das auf meiner Einrichtung passieren? Sehe ich das zu eng? Ich kümmere mich schon um ein Umzugsunternehmen und eine neue Wohnung, aber das geht leider langsamer als ich dachte..

So, eure Meinung, kann ich ihm sagen, dass so lange das auch noch meine Wohnung ist (ich stehe im Mietvertrag) und meine Möbel darin stehen, ich nicht will, dass sie da ein- und ausgeht?

Mehr lesen

12. Mai 2011 um 14:56

Meiner Ansicht nach nicht wirklich
Zwar könnte man sich jetzt genüsslich ausmalen was sie auf der Couch wohl vielleicht alles treiben könnten . Allerdings fehlt dir jede Möglichkeit parktische Möglichkeit ein Verbot durchzusetzen. Und Verbote, die man nicht durchsetzen kann, halte ich für am besten nicht ausgesprochen.

D.h. moralisch hast du zwar einen Punkt, praktisch halte ich das aber einfach nicht für durchführbar. Außerdem wird die Ex-Ex bestimmt auch nicht gerne auf deinen Möbeln "sitzen". Deshalb würde ich versuchen meine Fantasie ein wenig unter Kontrolle zu halten, und die Möbel einfach ganz sachlich abholen wenn der Platz dafür vorhanden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2011 um 21:41

Du bist gegangen
und das war deine Entscheidung. Ihr hättet euch innerhalb der Wohnung trennen können. Du kannst zurück in die Wohnung, wenn du es möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Herz ausschalten
Von: jil_12505954
neu
17. Mai 2011 um 9:48
Teste die neusten Trends!
experts-club