Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verknallt in vergebenen Kollegen

Verknallt in vergebenen Kollegen

12. August 2017 um 11:40

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich in eine sehr blöde Situation verrannt. Habe einen Kollegen kennengelernt aus einer anderen Abteilung, mit dem ich nun an einem Projekt arbeite. Wir sitzen aber nicht in einem Büro. 
Wir waren uns von Anfang an wahnsinnig sympatisch, ganz anders wie ich es sonst mit Kollegen erlebe. Wir schreiben oft kurze Nachrichten, um uns über Fragen zum Projekt auszutauschen. Die Nachrichten wurden von Tag zu Tag mehr, er kommt mich häufiger besuchen um mir etwas zu erklären. Wir grinsen beide sofort wenn wir uns sehen und schauen uns tief in die Augen. Er berührt mich manchmal kurz am Arm, wenn wir am Schreibtisch sitzen. Seit ein paar Wochen gehen wir nach der Arbeit täglich zusammen zur Bahn. Er neckt mich ständig. Wir haben immer Spaß. Selbst meine Kollegen haben das bemerkt und gemeint: "na da scheint dich aber jemand besonders gut leiden zu können ".
Nun habe ich aber erfahren dass er eine Freundin hat. Er spricht auch offen über sie.
Ich wollte mich daher wieder distanzieren. Schreibe ich ihm mal einen Tag nicht, kommt aber direkt die Frage von ihm, was denn los sei und warum er nichts von mir höre. Einmal hab ich auch geschrieben, er kann mal allein zur Bahn gehen, wäre doch nicht so wild. Und er dann: "Ich glaube dir ist das doch schon zu wichtig geworden als dass du mich allein gehen lässt. " Ich hab dann geschrieben "Ja klar, und dir ist es völlig egal. " und er: "ich lasse das jetzt mal unkommentiert. "
auch fragt er Sachen wie, ob ich jetzt lieber mit anderen männlichen Kollegen zu Bahn laufen würde als mit ihm? Er will ja regelrecht hören, dass ich ihn mag. auf der anderen Seite spricht er wieder ganz selbstverständlich über seine Freundin.
ich bin völlig verwirrt. Was sagt ihr dazu? Ich habe mich leider schon ziemlich verknallt und komme da schwer wieder raus

Mehr lesen

12. August 2017 um 12:16
In Antwort auf lillefee25

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich in eine sehr blöde Situation verrannt. Habe einen Kollegen kennengelernt aus einer anderen Abteilung, mit dem ich nun an einem Projekt arbeite. Wir sitzen aber nicht in einem Büro. 
Wir waren uns von Anfang an wahnsinnig sympatisch, ganz anders wie ich es sonst mit Kollegen erlebe. Wir schreiben oft kurze Nachrichten, um uns über Fragen zum Projekt auszutauschen. Die Nachrichten wurden von Tag zu Tag mehr, er kommt mich häufiger besuchen um mir etwas zu erklären. Wir grinsen beide sofort wenn wir uns sehen und schauen uns tief in die Augen. Er berührt mich manchmal kurz am Arm, wenn wir am Schreibtisch sitzen. Seit ein paar Wochen gehen wir nach der Arbeit täglich zusammen zur Bahn. Er neckt mich ständig. Wir haben immer Spaß. Selbst meine Kollegen haben das bemerkt und gemeint: "na da scheint dich aber jemand besonders gut leiden zu können ".
Nun habe ich aber erfahren dass er eine Freundin hat. Er spricht auch offen über sie.
Ich wollte mich daher wieder distanzieren. Schreibe ich ihm mal einen Tag nicht, kommt aber direkt die Frage von ihm, was denn los sei und warum er nichts von mir höre. Einmal hab ich auch geschrieben, er kann mal allein zur Bahn gehen, wäre doch nicht so wild. Und er dann: "Ich glaube dir ist das doch schon zu wichtig geworden als dass du mich allein gehen lässt. " Ich hab dann geschrieben "Ja klar, und dir ist es völlig egal. " und er: "ich lasse das jetzt mal unkommentiert. "
auch fragt er Sachen wie, ob ich jetzt lieber mit anderen männlichen Kollegen zu Bahn laufen würde als mit ihm? Er will ja regelrecht hören, dass ich ihn mag. auf der anderen Seite spricht er wieder ganz selbstverständlich über seine Freundin.
ich bin völlig verwirrt. Was sagt ihr dazu? Ich habe mich leider schon ziemlich verknallt und komme da schwer wieder raus

Das klingt als ob du sein persönlicher Ego-pusher bist. Er findet es nett ein bisschen mit dir zu flirten und es schmeichelt ihm. Wenn du zu große Gefühle entwickelt hast, würde ich auf Distanz gehen, damit deine Gefühlswelt sich wieder normalisiert.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2017 um 12:28

Ich bin 25, er ist 27 und wir kennen uns jetzt seit ca 2 Monaten.
ja und da kommt das nächste Problem. Ich stecke selbst noch in einer langjährigen Beziehung, merke aber zunehmend, dass es keinen Sinn mehr hat und ich mich trennen sollte. Es ist verdammt schwer, loszulassen. Aber die Liebe ist einfach nicht mehr da. Die Leidenschaft fehlt. Kein sex mehr. Es ist mehr freundschaftlich.
mein Kollege weiß auch dass ich vergeben bin. Nachdem er das erfahren hat wurde er auch kurzzeitig distanzierter. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram