Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verknallt in Kollegen trotz Freund den ich liebe

Verknallt in Kollegen trotz Freund den ich liebe

9. Dezember 2005 um 11:32 Letzte Antwort: 10. Dezember 2005 um 13:41

Ich bin zur Zeit etwas durcheinander und hoffe, ihr könnt mir mal einen Rat geben.

Ich bin seit 5 Jahren in einer festen Beziehung, liebe meinen Freund und wohne auch mit ihm zusammen, doch der Alltag ist eingekehrt und es fehlt halt das Kribbeln, der heisse Sex, das Bewundern etc. Das fehlt mir irgendwie. Er macht mir zwar mal Komplimente aber alles ist halt so alltäglich geworden zwischen uns. AUch weil er beruflich stark unter STrom steht.

Ich muss dazu sagen, ich hatte immer lange Beziehungen und war meinen Freunden immer treu, für mich gibt es auch keine Affären oder one night stands, ich küsse auch nie einen Mann beim ersten date, habe da einfach meine Prinzipien.


Ich habe schon darüber gesprochen mit ihm aber es ändert sich nicht viel. Als Mensch ist er mir sehr wichtig, ich möchte ihn nicht verletzen oder verlieren. Ich liebe und schätze ihn auch sehr. ER ist auch mein bester Freund zugleich.


Seit einiger Zeit gibt es aber einen Kollegen von mir, den ich sehr anziehend finde.
Ich fand ihn immer schon sehr klug und kompetent und habe ihn schon immer als Geschäftsmann bewundert, aber eigentlich nicht mehr. Ich kann ihn auch schon von früher, bevor wir in der gleichen Firma waren, fand ihn aber damals nur nett.

Wir gehen auch normal miteinander um, reden nicht viel aber wenn, eher förmlich miteinander, also nichts mit flirten oder so.

Auf einem Fest der Firma letzes Jahr haben wir dann etwas geflirtet, das heisst er hat mich öfters gedrückt, den Arm um mich gelegt, hat mir einige Komplimente über mein Aussehen gemacht etc. und wir haben so rumgeshakert usw. Allerdings muss man dazu sagen, dass es eine feucht-fröhliche Stimmung war und alle etwas getrunken haben.
Ich habe das sehr genossen und es hat mir gefallen.


Ich bin meist eher reserviert und zurückhaltend was Männer angeht und gehe normalerweise nicht auf sowas ein, blocke eher ab und viele halten mich daher für unahbbar oder auch manchmal etwas schüchtern in meiner Art. Bin ich aber eigentlich nicht, wenn ich jemanden näher kennenlerne.

Anschliessend fuhr ich in seinem Auto mit und er fuhr mich heim bis vor die Tür.

Er stellte auch einige Fragen über meinen Freund, ob es noch der gleich Freund von früher ist, wo wir uns kannten und ob ich mit dem zusammen wohne und wie es so klappt.


Mich hat es damals natürlich schon interessiert, ob das ein Flirt von seiner Seite aus war oder nur Nettigkeit. Ich dachte schon, dass es ein flirt war.

Da wir räumlich getrennt arbeiten, sehen wir uns eigentlich nur selten und sporadisch, aber unser Verhältnis ist auch nicht herzlich oder so, man wechselt halt einige Worte und das wars. Nach diesem Ausflug war er auch wieder zurückhaltend wie immer.

Auf einem Ausflug im Sommer diesen Jahres forderte er mich zum Tanzen auf, ich hatte jedoch an diesem Abend totale Kopfschmerzen und habe ihm sozusagen einen Korb gegeben, als ich sagte, ich hätte keine Lust. Ich habe das aber eigentlich nicht als Korb gesehen, nur meine Kollegin meinte, es wäre einer. Da es jetzt keine förmliche Aufforderung zum Tanzen war, sondern eher nach dem Motto, ey, was sitzt du so rum, komm tanzen.

Ich sagte damals also, dass ich nicht tanzen möchte und er meinte dann, mein Freund müsste davon nichts erfahren. Also ich dann fragte, wovon er nichts erfahren muss, ich kann ja tanzen mit wem ich will, fragte er nur:"Ist es noch derselber Freund?" und ich bejahte. Das fragte er nun schon zum zweiten Mal. Anschliessend sagte er nur:"da muss mehr kommen"
und drückte mich dann an sich, danach ging er.

Ich frage mich immer wieder, ob er nun nicht doch Interesse an mir hat, weil er immer fragt, ob ich mit meinen Freund noch zusammen bin und ob es dergleich ist. Vielleicht denkt er sich, wenn ich eine längere Beziehung habe, möchte er nicht hineinpfuschen oder so. Keine Ahnung.

Nach diesem Ereignis war nicht viel zwischen uns, nur einmal hat er mir ein Kompliment gemacht und auf der letzen Firmenfeier hat er mich eigentlich keines Blickes gewürdigt, sogar mit anderen Mädels eher geflirtet.

Mein Problem ist, dass ich ziemlich verknallt in ihn bin, ich träume seit geraumer Zeit jede Nacht von ihm und will ich küssen und sogar mit ihm schlafen. Das ist eigentich total strange, denn ich liebe meinen Freund und möchte ihn nicht enttäuschen. Ausserdem hat der andere auch eine längere Beziehung und ob er seine Freundin jemals verlassen würde, wäre hier auch die Frage. Als er jedoch von einem Kollegen darauf angesprochen wurde, ob er sie denn bald heiratet, wiegelte er nur ab mit den Worten, diese nächstes und übernächstes Jahr bestimmt nicht und mal schauen, bis dahin vergeht noch soviel Zeit. Ich kann daraus nichts interpretieren, vielleicht liebt er sich gar nicht mal so, ist aber doch noch mit ihr zusammen und sie wohnen zusammen.


Er weiss davon natürlich nichts, da ich mich mit Absicht auf Distanz zu ihm verhalte und ihn regelrecht meide, was dann eher den Anschein erweckt, ich könnte ihn nicht leiden, aber genau das Gegenteil ist der Fall.

Ich habe meinem Freund mal erzählt, dass ich für den anderen etwas schwärme und mein Freund meinte dann in seiner reifen Art / er vertraut mit und ist auch nicht eifersüchtig/ dass es normal ist, wenn man mal in der Beziehung für wen anders schwärmt.

Aber das geht schon sehr übers Schwärmen hinaus, was ich mache.

Ich bin mir nichtmal sicher, ob ich wirklich mehr von ihm will, ob ich sogar meinen Freund wegen ihm verlassen würde. Momentan kann ich mir das nicht vorstellen.

Mich würde es halt sehr interessieren, ob er was von mir wollen würde aber wie soll ich das rausfinden, ohne mich auf ihn einzulassen oder mit ihm zu flirten.

Morgen fahren wir mit der Firma für zwei Tage nach Wien auf nem Seminar, er ist auch dabei, ich spiele schon mit dem Gedanken ihn irgendwie anzugraben, obwohl es nicht meine Art ist und ich ein schlechtes Gewissen habe meinem Freund gegenüber. Aber, ich halte es einfach nicht aus, was soll ich denn machen?

Was wäre denn für euch schon fremdgehen, gedanklich beim anderen sein, küssen oder erst sex mit dem anderen. Bin etwas verwirrt.

Danke fürs lesen, sorry weil so lang.

Mehr lesen

9. Dezember 2005 um 12:55

Nun...
es gibt genau zwei möglichkeiten :

um herauszufinden ob dein kollege was von dir will, grab ihn an und lass es drauf ankommen, denn dann weisst du ob er was von dir will oder nicht. ob ihr dann nur im bett landet und danach dann gar nichts mehr läuft ( beziehungstechnisch evtl ) kann man so natürlich nicht sagen.
hierbei ist natürlich die frage ob du es bei einem so ungewissen ausgang der geschichte die beziehung zu deinem freund beenden möchtest, denn das ist definitiv...wer einmal fremd geht der macht es auch ein zweites mal...
auch wenn du deinem jetzigen freund nichts von deinem fremd gehen erzählst, du wirst dich mit gewissensbissen rumschlagen und wenn dein freund nur eine gewisse art von sensibilität besitzt, dann merkt er es dir sofort an ! ende vom lied ist wie gesagt eine beendete langjährige beziehung.

die zweite möglichkeit ist du erzählst deinem freund von deiner jetzigen gefühlslage und versuchts ihm zu verdeutlichen, dass es so wie es jetzt läuft nicht nach deinen vorstellungen ist. um dem alltag etwas entgegen zu wirken, versucht doch einfach mal spasseshalber euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2005 um 0:31

Sehr schwierig
muss aber gerade an deinen Freund denken, der jetzt evt zu Hause auf dich wartet, dich vermisst usw...

und Du? In Wien am flirten...??!!!

Ich weiß, es geht hier in erster Linie um dich, und du brauchst ja einen Rat aber ich könnte das ganze irgendwie nicht mit meinem Gewissen vereinbaren - bzgl. deinem Freund.

Sei ehrlich und leg die Karten auf den Tisch. Sag deinem Freund dass du in einer Gefühls-Zwickmühle steckst, vielleicht könnt ihr das ganze wieder prickelnder Gestalten??

Und wenn nicht, schau einfach was kommt, lass es geschehen.

Viel Glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2005 um 11:10

Liebe Alina
Lass es!!! Du beteuerst das du deinen Freund sehr sehr liebst??? In deinem Schlusssatz wiegst du schon ab was den nun fremdgehen ist und was nicht!!! Dir muss zuerst klar werden für welchen Mann du mehr empfindest und dann kannst du weitermachen!

Aber ich sag dir nur eines : so Sachen wie fremdgehen werden doppelt auf dich zurückkommen!

Sorry das ich so gemein antworte aber diese fremdgehen Geschichten halte ich einfach nicht aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2005 um 13:41

Hey Alina
...angenommen, du trennst dich von deinem Freund, weil deine Gefühle für deinen Arbeitskollegen immer intensiver werden - vielleicht auch auf beiden Seite und letztendlich kommst du dann mit ihm zusammen und es hält.
Meinst du nicht, dass nach 5 Jahren mit ihm es genauso 'langweilig' und 'alltäglich' wäre wie mit deinem jetzigen Freund?
Und dafür hast du dann eine 5jährige Beziehung auf's Spiel gesetzt und kaputt gemacht.
Das sind die Gedanken, die ich imme habe, wenn mir jemand aufregendes begegnet, denn nach 4 1/2 Jahren sieht es bei meinem Freund und mir auch nicht gerade 'aufregender' aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook