Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verknallt in Kollegen, er verhält sich seltsam!

Verknallt in Kollegen, er verhält sich seltsam!

24. Januar 2011 um 21:52

Hallo alle,
ich weiß, tausend mal gehört. Doch jeder hat ja seine eigenen kleinen Einzelheiten, die er gerne interpretiert haben möchte. Ich übrigens vorzugsweise von Männern, da ich mal so realistisch bin und glaube, dass Frauen Männer sowieso nie verstehen werden. Wie auch umgekehrt. So jetzt aber: Mein Kollege und ich sind gleich alt ( 25Jahre), gleich Single und ich würde sogar sagen gleich attraktiv. Das war aber nicht immer so. Als ich ihn kennengelernt habe, waren wir beide vergeben. Ich habe meinen Ex eigentlich geliebt (und tue es wahrscheinlich immer noch irgendwie), doch als ich meinen Kollegen das erste Mal gesehen habe, hat es sofort Klick gemacht. Ich habe mittlerweile keinen Freund mehr und er ist, soweit ich weiß, auch Single. Ich versteh ihn nicht! Noch vor einigen Monaten war ich sicher, dass er auf mich steht, das ist mittlerweile nicht so. Denn, eines Tages begegneten wir uns zufällig in der Stadt, da ich auf wg-Suche war. Ich habe ihm das erzählt und er wollte mich garnicht mehr gehen lassen. Hat immer weiter gefragt, geredet. Irgendwann meinte, er müsse bald auch umziehen. Als ich ihn fragt, wieso? Meinte er: Er versteht sich mit den Mitbewohnern nicht. Das war eine Lüge, denn heute weiß ich: Er wollte eigentlich mit seiner Freundin zusammenziehen. Wieso hat er da gelogen? Und ja, wir chatten ständig im Büro, und ja wir lächeln uns ganz süß an und das ganze blablabla...trotzdem: Nun war er eine Woche krank und wir haben uns nicht gesehen. Ich habe ihm bei einem einschlägigen sozialen Netzwerk geschrieben. Antwort: keine! 10 unendlich lange Tage!!!!! Dann, gestern hat er endlich geschrieben. Ich sofort wie son blödes kleines Groupie 10 Minuten später geantwortet. Er: Keine Antwort!???? was soll das? Letztens meinte er noch beim chatten, er würde sich sehr freuen, wenn wir mal zusammen -mit einem anderen Arbeitskollegen nach der Arbeit was trinken würden. Oder er hat penetrant gefragt, wann unsere Einzugsparty in der wg (hab eine gefunden) ist und ob er kommen darf. Ich meinte: Ich weiß nicht, aber wenn ja, dann würde ich mich sehr freuen ihn zu sehen. Er daraufhin: Über die Einladung freut er sich sehr .boa, ich weiß echt nicht weiter. Morgen kommt er wieder zur Arbeit und dann mal sehen....Danke fürs Zuhören und sorry, wegen der Länge.

Mehr lesen

28. Januar 2011 um 13:01

Hallo,
ich finde nichts seltsames in seinem Verhalten. Ich gehe davon aus, dass Du möglicherweise seine kollegiale Freundschaft und Sympathie mit Verliebtheit verwechselt hast.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder akzeptierst Du ihn als NUR Kumpel oder Du gehst ihm aus dem Weg. Das er gerade zu seiner Freundin eingezogen ist, sollte Dir als Beweis reichen, dass er nicht an Dich als Frau interessiert ist, sondern nur als gute Kollegin.

Kopf hoch!

Leonina

Gefällt mir

29. Januar 2011 um 20:11
In Antwort auf leonina345

Hallo,
ich finde nichts seltsames in seinem Verhalten. Ich gehe davon aus, dass Du möglicherweise seine kollegiale Freundschaft und Sympathie mit Verliebtheit verwechselt hast.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder akzeptierst Du ihn als NUR Kumpel oder Du gehst ihm aus dem Weg. Das er gerade zu seiner Freundin eingezogen ist, sollte Dir als Beweis reichen, dass er nicht an Dich als Frau interessiert ist, sondern nur als gute Kollegin.

Kopf hoch!

Leonina

Hmm
erstmal danke für die antwort,

das ding ist nur: er ist nicht zu seiner Freundin gezogen. Er ist zu seiner EX gezogen, weil er vorhatte dort mit ihr zusammenzuziehen und nirgendwoanders mehr hin konnte. Aber mittlerweile hat es anscheinend so gekracht, dass er sich eine Notlösung suchen musste und wieder raus ist aus der Wohnung. Und er hat definitiv! keine Freundin mehr. vielleicht hast du trotzdem recht, aber es ist trotzdem seltsam. gestern hat er zum Beispiel -nachdem er Feierabend hatte- sich noch eine Stunde neben mich gesetzt und sich sehr sehr intensiv mit mir unterhalten(zum teil über intime dinge), dann gewartet bis ich auch gehen muss, und dann sogar seine ubahn nicht genommen, weil meine erst später gekommen ist... wenn das nur platonisch gemeint ist, dann ist er aber der kollegialste aller Kollegen, die ich je im Leben erlebt habe. Und aus dem weg gehen kann ich ihm auch nicht....er setzt sich neuerdings immer neben mich (wir haben frei wählbare Arbeitsplätze).

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Fühle mich von meinem Freund ab serviert und an zweiter stelle platziert...
Von: tessa912
neu
29. Januar 2011 um 14:27
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen