Forum / Liebe & Beziehung

Verknallt in Arbeitskollegen, wie damit umgehen

6. November um 14:03 Letzte Antwort: 22:51

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und muss mir mal etwas von der Seele schreiben. Ich erhoffe mir davon, dass es hier Menschen gibt, die vielleicht einmal in einer ähnlich Situation waren und mir helfen können mit meiner Situation umzugehen.

Einmal kurz zu mir: ich bin 34, verheiratet, seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben 2 Kinder.

Nun mein Poblem, was ja eigentlich schon oben steht: ich habe einen Arbeitskollegen den ich wirklich sehr sehr attraktiv finde. Ich weiß nicht ob es ihm auch so geht - ich denke aber eher nicht. Hin und wieder gibt es Situationen in den ich mir einbilde irgendwelche Signale von ihm zu erhalten aber ich denke dass das eigentlich Quatsch ist.

Ich will auch gar nichts mit ihm anfangen, weil ich einen tollen, ebenfalls sehr attraktiven Ehemann habe und diese Beziehung nicht auf's Spiel setzten will. Wir hatten zwar auch schon mehrere Krisen in unserer Beziehung, raufen uns aber immer besser zusammen und sind auch in den letzten Jahren miteinander gewachsen in dieser Beziehung. Trotz all der Vernunft, habe ich aber desöftern Kopfkino von erotischen Begenungen zwischen meinem Arbeitskollegen und mir. Außerdem fällt es mir extrem schwer, normal mit meinem Kollegen umzugehen. Ich kann ihn kaum richitg ansehen und wenn ich es mache habe ich Angst das er oder andere Kollegen merken wie gut er mir gefällt...ich bin fast immer völlig verkrampf wenn er in meiner Nähe ist und kann dann nicht so sein wie ich eigentlich bin...ich rede schwasinniges Zeug und mache mich nach meinem Empfinden komplett zum Deppen. 

Neulich war ich mit ihm alleine im Fahrstuhl und habe einfach keine normale Unterhaltung mit ihm zustande bekommen. Der muss mich wirklich für bescheuert halten. Zu allem übel wollte ich dann unsere Bürotür aufschließen, habe aber vor lauter Aufregung so sehr gezittert, dass ich das Schlüsselloch erst gar nicht getroffen habe.  Mir wäre das sowas von unangenehm wenn er merken würde, dass ich auf ihn stehe...dann ist doch die ganze Stimmung im Büro dahin....der Umgang miteinander würde sicher noch krampfhafter werden.

Was kann ich denn nur machen damit er mir egal ist und ich cooler werde im Umgang mit ihm?

Liebe Grüße

Mehr lesen

6. November um 18:20

Hallo, das was du hier beschreibst hat bestimmt jeder schon mal erlebt. Die einen behalten es in ihrer Fantasie und andere brechen aus und versuchen die Realität zu kosten. Eines Mal vorweg. Wie du es auch än stellst, gewisse Dinge musst du dich im Vorfeld selbst mal hinterfragen. Vielleicht hört es sich etwas altmodisch an aber es ist meine persönliche Meinung dazu.
Wenn die Liebe zu deinem ebenfalls attraktiven Ehemann nicht wirklich so intakt ist wie du es dir gerne schönreden willst, ja dann kommen solche Versuchungen auf dich zu. Eigentlich ist es immer eine Entscheidung die du als Frau treffen sollst. Wenn du nicht willst, kann der Mann noch so toll sein und du bleibst deinem Mann treu. Hast du über diesen Kollegen mal mit deinem Mann gesprochen? Was du so empfindest wenn er in der Nähe ist? Ich frage das bewusst weil durch diesen Gespräch mit deinem Mann wirst du eher Licht ins dunkel bringen. Entweder gibt es eine heftige Diskussion und dir wird real bewusst was du riskiert und erwächst endlich aus deiner Fantasie Welt oder es stellt sich heraus dass gewisse Dinge in deiner Ehe nicht so rund läuft wie es sollte. In jedem Fall ist es von Bedeutung, dass du den folgenden Satz verinnerlicht.
Fremdgehen ist eine bewusst getroffene Entscheidung und wird automatisch Konsequenzen nach sich ziehen. Bist du stark genug dich diesen Herausforderungen zu stellen? 

Gefällt mir

6. November um 19:10

Klar, sich ab und zu selbst zu hinterfragen oder seine Beziehung neu beleuchten, ist nicht verkehrt. Stillstand, auch gedanklich oder gefühlsmässig macht "Betiebsblind"!
Nur Du scheinst zufrieden. Oder? 

Eine kleine Schwärmerei schade nun wirklich nicht und ist menschlich!

Solange das Deine Arbeit und Deine Partnerschaft nicht beeinträchtigt.... So What....

Das wird sich bestimmt noch legen, er ist noch "neu" bei Euch im Betrieb?! Oder Du?! 

Eventuell könnte es Dir helfen Ihn näher Kennenzulernen.... So konfrationsmässig.... um Ängste ab zu bauen. 
Also ein kollegiales vetrauteres Verhältnis anzugehen.

Eventuell lernst Du Ihn dann auch von einer ganz anderen Seite kennen und wirst ernüchternder dadruch (Frau/Freundin, Schwül ect.). So, spinnst Du Dir im Kopf nur zu viel zusammen. Wirst auch handeling/sprachlich geübter.

Aber grundsätzlich;
Es ist überhaupt nicht schlimm jemand anderes attraktiv zu finden , jemand anders in sein Kopfkino einzubauen,als seinen Partner! 🙃

3 LikesGefällt mir

7. November um 14:09

Danke für eure Denkanstöße.

Ich bin in der Tat neu in der Firma und kenne ihn noch nicht sehr lange. Inzwischen haben wir uns etwas besser kennengelernt, ich weiß auch, dass er eine Freundin hat, aber die Nervosität bleibt. Er ist mir leider auch sympathisch und wir haben einige Gemeinsamkeiten, dass macht es mir nicht leichter. 

Ich habe auf jeden Fall nicht vor, meinen Mann in irgendeiner Weise zu betrügen. Gerade deshalb will ich ja versuchen, diese Gefühl in den Griff zu bekommen. 

Ich glaube es ist eher dieses aufregende, verbotenen was mich so anzieht...plus sein gutes Aussehen...irgendwas scheint das auszulösen. Er ist vom Typ her meinem Mann sehr ähnlich (also vom Aussehen) nur können mein Mann und ich was den Sex angeht nicht immer so wie wir wollen, weil halt auch die Kinder noch da sind. Der Sex muss bei uns geplant werden, wir haben 2 Tage in der Woche ausgemacht...wirklich aufregend ist das nicht. Der Sex an sich ist super...so gut, dass wir halt gerne öfter und ohne Rücksicht nehmen zu müssen miteinander schlafen würden...nur klappt das halt nicht immer. 

Und dann ist da dieser gutaussehende Typ, kinderlos, kann machen was er will...das reizt mich halt auch....

Gefällt mir

7. November um 15:37
In Antwort auf kar.linchen_68211

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und muss mir mal etwas von der Seele schreiben. Ich erhoffe mir davon, dass es hier Menschen gibt, die vielleicht einmal in einer ähnlich Situation waren und mir helfen können mit meiner Situation umzugehen.

Einmal kurz zu mir: ich bin 34, verheiratet, seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben 2 Kinder.

Nun mein Poblem, was ja eigentlich schon oben steht: ich habe einen Arbeitskollegen den ich wirklich sehr sehr attraktiv finde. Ich weiß nicht ob es ihm auch so geht - ich denke aber eher nicht. Hin und wieder gibt es Situationen in den ich mir einbilde irgendwelche Signale von ihm zu erhalten aber ich denke dass das eigentlich Quatsch ist.

Ich will auch gar nichts mit ihm anfangen, weil ich einen tollen, ebenfalls sehr attraktiven Ehemann habe und diese Beziehung nicht auf's Spiel setzten will. Wir hatten zwar auch schon mehrere Krisen in unserer Beziehung, raufen uns aber immer besser zusammen und sind auch in den letzten Jahren miteinander gewachsen in dieser Beziehung. Trotz all der Vernunft, habe ich aber desöftern Kopfkino von erotischen Begenungen zwischen meinem Arbeitskollegen und mir. Außerdem fällt es mir extrem schwer, normal mit meinem Kollegen umzugehen. Ich kann ihn kaum richitg ansehen und wenn ich es mache habe ich Angst das er oder andere Kollegen merken wie gut er mir gefällt...ich bin fast immer völlig verkrampf wenn er in meiner Nähe ist und kann dann nicht so sein wie ich eigentlich bin...ich rede schwasinniges Zeug und mache mich nach meinem Empfinden komplett zum Deppen. 

Neulich war ich mit ihm alleine im Fahrstuhl und habe einfach keine normale Unterhaltung mit ihm zustande bekommen. Der muss mich wirklich für bescheuert halten. Zu allem übel wollte ich dann unsere Bürotür aufschließen, habe aber vor lauter Aufregung so sehr gezittert, dass ich das Schlüsselloch erst gar nicht getroffen habe.  Mir wäre das sowas von unangenehm wenn er merken würde, dass ich auf ihn stehe...dann ist doch die ganze Stimmung im Büro dahin....der Umgang miteinander würde sicher noch krampfhafter werden.

Was kann ich denn nur machen damit er mir egal ist und ich cooler werde im Umgang mit ihm?

Liebe Grüße

Du begehrst ihn ja nicht ohne Grund.

Finde den Grund  auslöser.
ggf ist er einfach die bessere Partie für dich.

Aber du sehnst dich nach etwas und er kann es dir wohlmöglich geben.

Verlangen ist der Lange arm der Sehnsucht.

Das reicht von gelangweilt im bett mit derzeitigem Partner.
Bis zu er ist einfach Kontrollierter und das willst du auch sein.
oder Er hatt ne bessere Körperbeherschung usw .

Anziehung hatt viele Gründe.

Haste mehr Gründe mit ihm was anzufangen als bei deinem jetzigen Partner zu bleiben und ignorirst sie, steigt die Sehnsucht weiter usw usw.

Manchmal hilft ein Klärendes Gespräch mit dem Kollegen.

Da wir oftmals unser Verlangen Sexuell Projezieren muss es nicht mal das sein ggf hatt er einfach nur was was dir für deine entwicklung Fehlt.

Preis ist oft Verhandelbar ^^   

1 LikesGefällt mir

7. November um 16:18
In Antwort auf kar.linchen_68211

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und muss mir mal etwas von der Seele schreiben. Ich erhoffe mir davon, dass es hier Menschen gibt, die vielleicht einmal in einer ähnlich Situation waren und mir helfen können mit meiner Situation umzugehen.

Einmal kurz zu mir: ich bin 34, verheiratet, seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben 2 Kinder.

Nun mein Poblem, was ja eigentlich schon oben steht: ich habe einen Arbeitskollegen den ich wirklich sehr sehr attraktiv finde. Ich weiß nicht ob es ihm auch so geht - ich denke aber eher nicht. Hin und wieder gibt es Situationen in den ich mir einbilde irgendwelche Signale von ihm zu erhalten aber ich denke dass das eigentlich Quatsch ist.

Ich will auch gar nichts mit ihm anfangen, weil ich einen tollen, ebenfalls sehr attraktiven Ehemann habe und diese Beziehung nicht auf's Spiel setzten will. Wir hatten zwar auch schon mehrere Krisen in unserer Beziehung, raufen uns aber immer besser zusammen und sind auch in den letzten Jahren miteinander gewachsen in dieser Beziehung. Trotz all der Vernunft, habe ich aber desöftern Kopfkino von erotischen Begenungen zwischen meinem Arbeitskollegen und mir. Außerdem fällt es mir extrem schwer, normal mit meinem Kollegen umzugehen. Ich kann ihn kaum richitg ansehen und wenn ich es mache habe ich Angst das er oder andere Kollegen merken wie gut er mir gefällt...ich bin fast immer völlig verkrampf wenn er in meiner Nähe ist und kann dann nicht so sein wie ich eigentlich bin...ich rede schwasinniges Zeug und mache mich nach meinem Empfinden komplett zum Deppen. 

Neulich war ich mit ihm alleine im Fahrstuhl und habe einfach keine normale Unterhaltung mit ihm zustande bekommen. Der muss mich wirklich für bescheuert halten. Zu allem übel wollte ich dann unsere Bürotür aufschließen, habe aber vor lauter Aufregung so sehr gezittert, dass ich das Schlüsselloch erst gar nicht getroffen habe.  Mir wäre das sowas von unangenehm wenn er merken würde, dass ich auf ihn stehe...dann ist doch die ganze Stimmung im Büro dahin....der Umgang miteinander würde sicher noch krampfhafter werden.

Was kann ich denn nur machen damit er mir egal ist und ich cooler werde im Umgang mit ihm?

Liebe Grüße

Hi,

du kannst nicht gegen deine Gefühle arbeiten - das geht nicht.

ich finde dass deine Reaktion auf ihn schon recht heftig ist und denke dass es dich ganz schön erwischt hat 

Ich finde auch dein Vergleich - ich habe auch einen gutaussehenden Mann.... hinkt

es ist noch zu früh für - ich will nichts mit ihm anfangen...

ich bin mir durchaus der schwierigen Situation bewusst, dennoch ist da was - was du mit dir klären musst

mit deinen Gefühlen , oder deinen nichtgefühlen zu deinem mann...

Versuche die Emotionen anzunehmen , zu akzeptieren.

cool bleiben is schwierig du kannst versuchen in der Situation dich auf dein tun zu konzentrieren- manchmal kann man die Emotion kurz ausblenden.. Blickkontakt vermeiden 

wünsch dir alles alles gute ( vergiss bei all dem Übel nicht, dass es eines der schönsten Gefühle ist die wir empfinden können) 

lg
tabaluga
 

1 LikesGefällt mir

7. November um 18:48
In Antwort auf kar.linchen_68211

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und muss mir mal etwas von der Seele schreiben. Ich erhoffe mir davon, dass es hier Menschen gibt, die vielleicht einmal in einer ähnlich Situation waren und mir helfen können mit meiner Situation umzugehen.

Einmal kurz zu mir: ich bin 34, verheiratet, seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben 2 Kinder.

Nun mein Poblem, was ja eigentlich schon oben steht: ich habe einen Arbeitskollegen den ich wirklich sehr sehr attraktiv finde. Ich weiß nicht ob es ihm auch so geht - ich denke aber eher nicht. Hin und wieder gibt es Situationen in den ich mir einbilde irgendwelche Signale von ihm zu erhalten aber ich denke dass das eigentlich Quatsch ist.

Ich will auch gar nichts mit ihm anfangen, weil ich einen tollen, ebenfalls sehr attraktiven Ehemann habe und diese Beziehung nicht auf's Spiel setzten will. Wir hatten zwar auch schon mehrere Krisen in unserer Beziehung, raufen uns aber immer besser zusammen und sind auch in den letzten Jahren miteinander gewachsen in dieser Beziehung. Trotz all der Vernunft, habe ich aber desöftern Kopfkino von erotischen Begenungen zwischen meinem Arbeitskollegen und mir. Außerdem fällt es mir extrem schwer, normal mit meinem Kollegen umzugehen. Ich kann ihn kaum richitg ansehen und wenn ich es mache habe ich Angst das er oder andere Kollegen merken wie gut er mir gefällt...ich bin fast immer völlig verkrampf wenn er in meiner Nähe ist und kann dann nicht so sein wie ich eigentlich bin...ich rede schwasinniges Zeug und mache mich nach meinem Empfinden komplett zum Deppen. 

Neulich war ich mit ihm alleine im Fahrstuhl und habe einfach keine normale Unterhaltung mit ihm zustande bekommen. Der muss mich wirklich für bescheuert halten. Zu allem übel wollte ich dann unsere Bürotür aufschließen, habe aber vor lauter Aufregung so sehr gezittert, dass ich das Schlüsselloch erst gar nicht getroffen habe.  Mir wäre das sowas von unangenehm wenn er merken würde, dass ich auf ihn stehe...dann ist doch die ganze Stimmung im Büro dahin....der Umgang miteinander würde sicher noch krampfhafter werden.

Was kann ich denn nur machen damit er mir egal ist und ich cooler werde im Umgang mit ihm?

Liebe Grüße

Du machst dich verrückt wegen dem Schwarm.
Ist aber normal Du bist 12 J. verheiratet u 2 Kinder, klar dass du da dem Alltag entfliehst in eine neue Ebene der Gefühlswelt.
Doch komme herunter von deinen Gefühlen und nehme es wahr wie die Situation ist.
Überlege wenn es so ein toller Mann, wäre er verrückt wenn er etwas mit einer Arbeitskollegin beginnt. Erstmal wäre es ein Karrierknick wenn die beziehung auseinander ging und Du einen nervenzusammenbruch bekommst. Dann müsstest Du an deine Kinder denken. Wie sollen die bald pubertierende Kinder mit dieser Situation damit umgehen?   Kopf hoch, das vergeht.

1 LikesGefällt mir

7. November um 20:43
In Antwort auf 0kalle11

Du machst dich verrückt wegen dem Schwarm.
Ist aber normal Du bist 12 J. verheiratet u 2 Kinder, klar dass du da dem Alltag entfliehst in eine neue Ebene der Gefühlswelt.
Doch komme herunter von deinen Gefühlen und nehme es wahr wie die Situation ist.
Überlege wenn es so ein toller Mann, wäre er verrückt wenn er etwas mit einer Arbeitskollegin beginnt. Erstmal wäre es ein Karrierknick wenn die beziehung auseinander ging und Du einen nervenzusammenbruch bekommst. Dann müsstest Du an deine Kinder denken. Wie sollen die bald pubertierende Kinder mit dieser Situation damit umgehen?   Kopf hoch, das vergeht.

Kenn ich wenn man Lange genug unterdrückt und abklemmt.
Vergeht die Wahrnemung zum gefühl bis man nur noch glück und Freude Empfindet ohne ein Gefühl dahinter.

1 LikesGefällt mir

7. November um 22:18

12 Jahre, 2 Kinder.. wie bei mir. Nur dass ich nochmal 5 Jahre jünger bin als du.

Ich hab vor einer ganzen Weile genau das durchgemacht was du gerade erlebst.. genau so.. allerdings war mir klar wieso.. erstens war der Typ mega heiß, zweitens lief meine Beziehung absolut nicht gut.. und ich habe mich einsam gefühlt.. alles Reden half nix. 

Gefühle unterdrücken macht sie am Ende nur stärker, mein Tip? Lern ihn auf keinen Fall näher kennen.. das macht es nur schlimmer. Geh ihm aus dem Weg.

Ich habe übrigens offen mit meinem Mann gesprochen.. im Endeffekt ging die Kriese ein halbes Jahr.. aber ich weiß bis heute es war nicht nur der Typ.. er war nur das Ergebnis meiner Unzufriedenheit. Wir haben es wieder hingekriegt..

Mach dir Gedanken was ist es an dem Kerl was dir fehlt. Du sagst er hat keine Kinder ist ungebunden.. kann ein Grund sein.. frei sein zu wollen, Mal keine Mutti.. einfach nur du selbst. 

Bei mir war es neben dem Aussehen, dass ich frech sein konnte.. mein Mann war zu dem Zeitpunkt sehr empfindlich.. ich necke aber gerne und brauche das auch.. er hat darüber gelacht.. generell war mein Mann viel müde und erschöpft und hatte oft abends keine Lust mehr was mit mir zu machen.. 

Am Ende haben wir beide etwas ändern müssen.. überleg Mal ob nicht doch irgendwas nicht so läuft wie du es bräuchtest.. ich denke auch, wärst du glücklich wäre der Typ vllt ein Leckerbissen, aber die weichen Knie wären ausgeblieben.

Trotzdem ist es denke ich normal nach langer Zeit in einer Beziehung auch Mal anderswo was zu empfinden.
Am Ende dauert Verknalltheit etwa 1,5 Jahre.. in der Zeit ist man durch die Hormone wie auf Drogen... danach flaut das ab und der perfekte Typ hat genauso viele Fehler wie dein Mann zu Hause und du selbst und sicher zich Dinge die dir auf den Geist gehen. 

Also zusammengefasst:
- Mach dir klar woran es liegt.. denn es liegt meistens nicht daran, dass der Kerl so toll ist
- halt dich fern von ihm
- versuch dich selbst wieder glücklich zu machen.. was auch immer dir fehlt hol es dir zurück
- im Zweifel rede evtl mit deinem Mann.. aber das ist Beziehungsabhängig.. wir reden immer über alles von daher war es bei mir logisch mit ihm zu sprechen.. aber es gibt sicher Paare da macht es mehr Stress als das es hilft.

Alles Gute

2 LikesGefällt mir

7. November um 23:53
In Antwort auf tabaluga87

Hi,

du kannst nicht gegen deine Gefühle arbeiten - das geht nicht.

ich finde dass deine Reaktion auf ihn schon recht heftig ist und denke dass es dich ganz schön erwischt hat 

Ich finde auch dein Vergleich - ich habe auch einen gutaussehenden Mann.... hinkt

es ist noch zu früh für - ich will nichts mit ihm anfangen...

ich bin mir durchaus der schwierigen Situation bewusst, dennoch ist da was - was du mit dir klären musst

mit deinen Gefühlen , oder deinen nichtgefühlen zu deinem mann...

Versuche die Emotionen anzunehmen , zu akzeptieren.

cool bleiben is schwierig du kannst versuchen in der Situation dich auf dein tun zu konzentrieren- manchmal kann man die Emotion kurz ausblenden.. Blickkontakt vermeiden 

wünsch dir alles alles gute ( vergiss bei all dem Übel nicht, dass es eines der schönsten Gefühle ist die wir empfinden können) 

lg
tabaluga
 

Vielen Dank für deinen Kommentar. Vor allem deine Einschätzung, dass es mich ziemlich erwischt haben muss öffnet mir irgendwie nochmal mehr die Augen. Denn ich glaube das stimmt wirklich, nur habe ich mir das bisher nie so richtig eingestehen können. 

Du hast Recht, an sich ist es ein sehr schönes Gefühl und ich glaube mir würde es auch richtig gut damit gehen, wenn die Umstände anders wären. 🙈

Mir haben jetzt viele geraten herauszufinden warum ich ihn so anziehend finde...ich glaube das ist etwas, worauf ich mich jetzt konzentrieren werde...ich glaube das lenkt mich auch etwas ab... obwohl ich mich dabei ja auch trotzdem mit ihm befassen muss...aber das wird denke ich klappen.  

Gefällt mir

8. November um 0:10
In Antwort auf wunschkind2020

12 Jahre, 2 Kinder.. wie bei mir. Nur dass ich nochmal 5 Jahre jünger bin als du.

Ich hab vor einer ganzen Weile genau das durchgemacht was du gerade erlebst.. genau so.. allerdings war mir klar wieso.. erstens war der Typ mega heiß, zweitens lief meine Beziehung absolut nicht gut.. und ich habe mich einsam gefühlt.. alles Reden half nix. 

Gefühle unterdrücken macht sie am Ende nur stärker, mein Tip? Lern ihn auf keinen Fall näher kennen.. das macht es nur schlimmer. Geh ihm aus dem Weg.

Ich habe übrigens offen mit meinem Mann gesprochen.. im Endeffekt ging die Kriese ein halbes Jahr.. aber ich weiß bis heute es war nicht nur der Typ.. er war nur das Ergebnis meiner Unzufriedenheit. Wir haben es wieder hingekriegt..

Mach dir Gedanken was ist es an dem Kerl was dir fehlt. Du sagst er hat keine Kinder ist ungebunden.. kann ein Grund sein.. frei sein zu wollen, Mal keine Mutti.. einfach nur du selbst. 

Bei mir war es neben dem Aussehen, dass ich frech sein konnte.. mein Mann war zu dem Zeitpunkt sehr empfindlich.. ich necke aber gerne und brauche das auch.. er hat darüber gelacht.. generell war mein Mann viel müde und erschöpft und hatte oft abends keine Lust mehr was mit mir zu machen.. 

Am Ende haben wir beide etwas ändern müssen.. überleg Mal ob nicht doch irgendwas nicht so läuft wie du es bräuchtest.. ich denke auch, wärst du glücklich wäre der Typ vllt ein Leckerbissen, aber die weichen Knie wären ausgeblieben.

Trotzdem ist es denke ich normal nach langer Zeit in einer Beziehung auch Mal anderswo was zu empfinden.
Am Ende dauert Verknalltheit etwa 1,5 Jahre.. in der Zeit ist man durch die Hormone wie auf Drogen... danach flaut das ab und der perfekte Typ hat genauso viele Fehler wie dein Mann zu Hause und du selbst und sicher zich Dinge die dir auf den Geist gehen. 

Also zusammengefasst:
- Mach dir klar woran es liegt.. denn es liegt meistens nicht daran, dass der Kerl so toll ist
- halt dich fern von ihm
- versuch dich selbst wieder glücklich zu machen.. was auch immer dir fehlt hol es dir zurück
- im Zweifel rede evtl mit deinem Mann.. aber das ist Beziehungsabhängig.. wir reden immer über alles von daher war es bei mir logisch mit ihm zu sprechen.. aber es gibt sicher Paare da macht es mehr Stress als das es hilft.

Alles Gute

Vielen, vielen Dank für deine Nachricht.

Herauszufinden WARUM ich ihn so anziehend finde haben mir jetzt viele geraten und das werde ich jetzt mal versuchen.

Ich weiß aber schon, dass die Beziehung von meinem Mann und mir nicht perfekt ist. Ich hatte ja schon geschrieben, dass wir mehrere Krisen hatten...da sind einige Dinge passiert, die ich bis heute nicht vergessen kann...ich habe sie meinem Mann verziehen aber vergessen kann ich es nicht. Es ist aber kein Betrug. Es geht eher darum, wie er früher mit mir umgegangen ist. Er war ein ziemlicher Kontrollfreak, alles musste immer so laufen wie er es wollte, ich wurde beleidigt, er gab mir das Gefühl nicht ernst genommen zu werden. Am meisten hat es mich aber verletzt, dass er nie etwas nur mir zu liebe machen konnte. Das fing damit an, dass ich aus einem gemeinsamen Urlaub mit dem Zug nach hause gefahren bin, weil er keine Lust hatte einen Umweg zu nehmen ud mich nach Hause zu fahren und hörte da auf, dass er mir, als wir Eltern wurden, keine Ruhepausen verschaffen wollte indem er einfach mal mit unserem Kind im Kinderwagen rausging damit ich mich ausruhen konnte. Er hatte da einfach keine Lust drauf - so hat er mir das damals wirklich gesagt. 

So, und mein Kollege, der ist halt so super nett und aufmerksam. Da kommt nie ein fieses Wort und irgendeine Frozzelei. Und ich denke mir dann natürlich, dass das sicher seine Art ist. Keine Ahnung ob das wirklich so ist, aber ich habe einen sehr lieben, wertschätzenden Eindruck von ihm... vielleicht ist es das was mir bei meinem Mann fehlt...


Ich danke dir auf jeden Fall noch einmal für deinen Kommentar...er zeigt mir auch, dass das schon der richtige Weg ist wie ich es jetzr handhabe...denn ich versuche jetzt schon ihm aus dem Weg zu gehen und so gut es geht zu ignorieren. Ich muss halt nur aufpassen, dass er es nicht merkt und am Ende dadurch das Betriebsklima leidet...das würde ich auf keinen Fall wollen, denn ich mag alle meine Kollegen sehr gerne....

Gefällt mir

8. November um 12:27
In Antwort auf kar.linchen_68211

Vielen Dank für deinen Kommentar. Vor allem deine Einschätzung, dass es mich ziemlich erwischt haben muss öffnet mir irgendwie nochmal mehr die Augen. Denn ich glaube das stimmt wirklich, nur habe ich mir das bisher nie so richtig eingestehen können. 

Du hast Recht, an sich ist es ein sehr schönes Gefühl und ich glaube mir würde es auch richtig gut damit gehen, wenn die Umstände anders wären. 🙈

Mir haben jetzt viele geraten herauszufinden warum ich ihn so anziehend finde...ich glaube das ist etwas, worauf ich mich jetzt konzentrieren werde...ich glaube das lenkt mich auch etwas ab... obwohl ich mich dabei ja auch trotzdem mit ihm befassen muss...aber das wird denke ich klappen.  

Warum-Fragen an sich selbst sind immer ungünstig! ..da gibt es soviele Antwortsmlglichkeiten.. 

Stell dir lieber Fragen wie:

"Welches Gefühl löst er in mir aus?"

"Was würde (jetzt) mit mir passieren, wenn er von hete auf morgen nicht mehr da wäre? Was würde dir Fehlen?"


Die Antworten warum du jetzt da bist wo du bist, findest du nicht in dem du über ihn nachdenkst, sondern in dir.. 

Aber auch hier, sibd die Antworten manchmal unschön und das muss man sich erdt mal eingestehen.. 

Vergleich auch mal dein Selbstbild mit der Realität.. 

viel Erfolg wünsch ich..

Gefällt mir

8. November um 13:06
In Antwort auf kar.linchen_68211

Vielen Dank für deinen Kommentar. Vor allem deine Einschätzung, dass es mich ziemlich erwischt haben muss öffnet mir irgendwie nochmal mehr die Augen. Denn ich glaube das stimmt wirklich, nur habe ich mir das bisher nie so richtig eingestehen können. 

Du hast Recht, an sich ist es ein sehr schönes Gefühl und ich glaube mir würde es auch richtig gut damit gehen, wenn die Umstände anders wären. 🙈

Mir haben jetzt viele geraten herauszufinden warum ich ihn so anziehend finde...ich glaube das ist etwas, worauf ich mich jetzt konzentrieren werde...ich glaube das lenkt mich auch etwas ab... obwohl ich mich dabei ja auch trotzdem mit ihm befassen muss...aber das wird denke ich klappen.  

Umstände sind Veränderlich 😏

Gefällt mir

8. November um 14:39
In Antwort auf lostindarness

Umstände sind Veränderlich 😏

Deine letzten beiden Kommentare verstehe ich leider nicht. 🙈

Im ersten meintest du ja, dass ich den Auslöser finden sollte, warum er mir so gut gefällt. Den Kommentar fand ich auch echt hilfreich...aber die anderen beiden raff ich nicht...

Bei mir kommt es so an, als wäre es gut mit meinem Kollegen zu sprechen und mich auf ein Abenteuer einzulassen...aber ich denke nicht, dass du das so meinst. 

Gefällt mir

8. November um 16:53
In Antwort auf kar.linchen_68211

Vielen Dank für deinen Kommentar. Vor allem deine Einschätzung, dass es mich ziemlich erwischt haben muss öffnet mir irgendwie nochmal mehr die Augen. Denn ich glaube das stimmt wirklich, nur habe ich mir das bisher nie so richtig eingestehen können. 

Du hast Recht, an sich ist es ein sehr schönes Gefühl und ich glaube mir würde es auch richtig gut damit gehen, wenn die Umstände anders wären. 🙈

Mir haben jetzt viele geraten herauszufinden warum ich ihn so anziehend finde...ich glaube das ist etwas, worauf ich mich jetzt konzentrieren werde...ich glaube das lenkt mich auch etwas ab... obwohl ich mich dabei ja auch trotzdem mit ihm befassen muss...aber das wird denke ich klappen.  

Wir können nicht alles mit dem Verstand klären, auch wenn sehr viele mit Analyse und Co meinen alles regeln zu können 

natürlich kannst du versuchen rauszufinden warum du das für ihn empfindest ... manchmal einfach weil die Psyche nach Hilfe schreit.. und wir haben unser "Unglück " noch gar nicht so wahrgenommen 

das ist nur ein Beispiel soll nicht zwingend bei dir so sein- aber in diesem Falle kannste mit dem Verstand nicht viel bewirken...

😉

Gefällt mir

8. November um 17:13
In Antwort auf kar.linchen_68211

Deine letzten beiden Kommentare verstehe ich leider nicht. 🙈

Im ersten meintest du ja, dass ich den Auslöser finden sollte, warum er mir so gut gefällt. Den Kommentar fand ich auch echt hilfreich...aber die anderen beiden raff ich nicht...

Bei mir kommt es so an, als wäre es gut mit meinem Kollegen zu sprechen und mich auf ein Abenteuer einzulassen...aber ich denke nicht, dass du das so meinst. 

Es ist eine Option.

Die Andre ist es abgeklärt ins Abenteuer zu gehen. 

Wenn dein Mann jetzt noch nicht gemerkt hatt das etwas nicht stimmt. 

Oder das Gespräch sucht 
Dann hast du weder seine Aufmerksamkeit. Noch bist du sie für ihn Wert oder er sieht dich als was selbstverständliches an. 

Und genau so selbstverständlich ist das du dich Fremdverliebst. 

War jetzt einfacher zu verstehen oder? 

 

Gefällt mir

9. November um 21:53
In Antwort auf lostindarness

Es ist eine Option.

Die Andre ist es abgeklärt ins Abenteuer zu gehen. 

Wenn dein Mann jetzt noch nicht gemerkt hatt das etwas nicht stimmt. 

Oder das Gespräch sucht 
Dann hast du weder seine Aufmerksamkeit. Noch bist du sie für ihn Wert oder er sieht dich als was selbstverständliches an. 

Und genau so selbstverständlich ist das du dich Fremdverliebst. 

War jetzt einfacher zu verstehen oder? 

 

Jo, das hab ich jetzt verstanden. Aber weder das eine noch das andere ist für mich eine Option.

Mein Mann hat sehr schnell gemerkt, dass etwas anders ist und ich habe ihm gesagt, dass ich diesen Kollegen attraktiv finde...ein abgesprochenes Abenteuer ist allerdings nicht drin...das würde er niemals mitmachen...und weil ich das weiß, würde ich ihm das niemals antun. 

Gefällt mir

10. November um 8:21

Dann liegt es an dir und deinem Mann.

Warum gönnt niemand dem andren etwas heutzutage? 

Ein Lauf und flieg eine Runde. 

Es wird einem schon als Kind der Spaß verboten ohne das was schlimmes passiert wäre. 

Und wenn's nen harmloser flirt ist rasten alle schon aus. 

Anstatt sich zu freuen was für einen begehrens Werten Partner sie haben. 

3 LikesGefällt mir

22:51
In Antwort auf wunschkind2020

12 Jahre, 2 Kinder.. wie bei mir. Nur dass ich nochmal 5 Jahre jünger bin als du.

Ich hab vor einer ganzen Weile genau das durchgemacht was du gerade erlebst.. genau so.. allerdings war mir klar wieso.. erstens war der Typ mega heiß, zweitens lief meine Beziehung absolut nicht gut.. und ich habe mich einsam gefühlt.. alles Reden half nix. 

Gefühle unterdrücken macht sie am Ende nur stärker, mein Tip? Lern ihn auf keinen Fall näher kennen.. das macht es nur schlimmer. Geh ihm aus dem Weg.

Ich habe übrigens offen mit meinem Mann gesprochen.. im Endeffekt ging die Kriese ein halbes Jahr.. aber ich weiß bis heute es war nicht nur der Typ.. er war nur das Ergebnis meiner Unzufriedenheit. Wir haben es wieder hingekriegt..

Mach dir Gedanken was ist es an dem Kerl was dir fehlt. Du sagst er hat keine Kinder ist ungebunden.. kann ein Grund sein.. frei sein zu wollen, Mal keine Mutti.. einfach nur du selbst. 

Bei mir war es neben dem Aussehen, dass ich frech sein konnte.. mein Mann war zu dem Zeitpunkt sehr empfindlich.. ich necke aber gerne und brauche das auch.. er hat darüber gelacht.. generell war mein Mann viel müde und erschöpft und hatte oft abends keine Lust mehr was mit mir zu machen.. 

Am Ende haben wir beide etwas ändern müssen.. überleg Mal ob nicht doch irgendwas nicht so läuft wie du es bräuchtest.. ich denke auch, wärst du glücklich wäre der Typ vllt ein Leckerbissen, aber die weichen Knie wären ausgeblieben.

Trotzdem ist es denke ich normal nach langer Zeit in einer Beziehung auch Mal anderswo was zu empfinden.
Am Ende dauert Verknalltheit etwa 1,5 Jahre.. in der Zeit ist man durch die Hormone wie auf Drogen... danach flaut das ab und der perfekte Typ hat genauso viele Fehler wie dein Mann zu Hause und du selbst und sicher zich Dinge die dir auf den Geist gehen. 

Also zusammengefasst:
- Mach dir klar woran es liegt.. denn es liegt meistens nicht daran, dass der Kerl so toll ist
- halt dich fern von ihm
- versuch dich selbst wieder glücklich zu machen.. was auch immer dir fehlt hol es dir zurück
- im Zweifel rede evtl mit deinem Mann.. aber das ist Beziehungsabhängig.. wir reden immer über alles von daher war es bei mir logisch mit ihm zu sprechen.. aber es gibt sicher Paare da macht es mehr Stress als das es hilft.

Alles Gute

Toll hast du das geschrieben. Eine Frau die im Leben steht.
 

Gefällt mir