Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Verheirateten Mann beim Betrügen beobachtet

Letzte Nachricht: 13. November 2005 um 9:22
T
tammy_11867627
07.11.05 um 13:08

Hallo ihr,

ich war letztes Wochenende in unserer Stadt unterwegs.
Als wir in den frühen Morgenstunden,in eine noch weniger bekannte Disko einkehrten.
Was ich da, nach einiger Zeit sah, konnte ich kaum glauben!
In einer Ecke, sah ich 2 Minuten wild knutschend ein Paar.
Es war ein Bekannter(27)meines Freundes, den ich aber mittlerweile sehr gut kannte.
Und es war definitiv nicht seine Frau (26)!
Als er mich erspähte, ist er geflüchtet...Natürlich bin ich ihm nach! Und hab ihn zur Rede gestellt.
"Das war ja nur ein Abschiedskuß", war seine Ausrede.
Stellt euch mal vor, die beiden sind erst seit einem Jahr verheiratet und nun das!
Meine Frage: Habt ihr auch den Eindruck, das es in der heutigen Zeit, immer "normaler" wird? Beim weggehen mal kurz jemanden kennenlernen und die Chance ergreifen...
Nach dem Motto "Ein bißchen Küssen, da ist doch nichts dabei"!

Gruß
Vivien

P.s. Er hat es mittlerweile, seiner Frau gebeicht!

Mehr lesen

L
leta_12706627
07.11.05 um 13:35

Ich bin sprachlos...
1. Wer bist Du, daß Du ihn "zur Rede stellen" kannst?
2. Nein, ich habe nicht den Eindruck, daß das "normaler wird" - das Leben tobt, das gibts schon immer und wirds auch immer geben!
3. Ist bei einem Kuß wirklich immer etwas dabei?
4. Is mir ehrlich gesagt egal, ob ers seiner Frau sagt, oder nicht - ist seine Privatangelegenheit.

Kümmer Dich doch um Deinen Kram - woher kommt dieser Zwang, das Leben anderer zu kontrollieren?

Phyllis

Gefällt mir

A
anneka_12944881
07.11.05 um 14:27

Also ich sehe das so:
Ich finde, dass du ihr das sagen solltest. Ich würe mir das auf jeden Fall als "Betrogen" wünschen. Und der Mann hat sich das nun mal selber eingebrockt. Ich habe kein Verständnis dafür und ich finde das unter aller ... das man hier die Threadschreiberin angeht...unglaublich.

Also ich würde es mir wünschen, wenn mein Mann Mist baut und es jemand sieht. Egal, wie eng ich nun mit der Bekannten "bekannt" bin.

Aber ich würde ihr das relativ neutral entgegenbringen. So nach dem Motto: Ich kenne eure Bezihung nicht, und ich weiß nicht, wie weit ihr euch erlaubt zu gehen. Das geht mich nichts an, aber ich möchte dich informieren, dass das so und so war. Verlang nicht von ihr, dass sie sich dazu äußert und sich rechtfertigt. Ich würde danach auch gehen/auflegen...wie auch immer.

Sorry, aber wenn der Idiot nun mal Scheiße baut, dann geht er halt eine gewisse Gefaht ein und er muss damit rechnen, dass das rauskommt.

Gefällt mir

A
an0N_1207955599z
07.11.05 um 14:34

Schon einmal auf den Gedanken gekommen...
dass er es unbewusst sogar wollte, DASS man ihn sieht ? Was wäre passiert, wenn du ihn nicht gesehen hättest ? Worüber würdest du dann den Stab brechen (wollen) ?

Du stellst dich über die Dinge und DU stellst ihn zur Rede ?

Ich fasse es nicht !

Bist wohl schon lange nicht mehr gelobt worden...

Kehr vor deiner eigenen Türe und lass andere in Ruhe.

Die Sichtweise

Gefällt mir

Anzeige
T
tammy_11867627
07.11.05 um 14:43

Sprachlos? Das bin ich jetzt...
1. War ich bei der Hochzeit dabei. Damals hat er vor Gott, seiner Frau und uns geschworen: Ewige Treue zu halten.
Daraus nehme ich mir das Recht!
3. Ja, weil das in meinen Augen, schon Betrug ist
4. War das reine Info...Irgendwann wäre die Frage aufgetaucht!

Du, ich hab mich nicht auf die Lauer gelegt und gewartet, ob heute noch jemand fremdgeht. Es hat mich einfach erschüttert.
Das Ehepaar plant soviel und er baut so eine Scheiße!

Gefällt mir

A
an0N_1207955599z
07.11.05 um 14:47
In Antwort auf tammy_11867627

Sprachlos? Das bin ich jetzt...
1. War ich bei der Hochzeit dabei. Damals hat er vor Gott, seiner Frau und uns geschworen: Ewige Treue zu halten.
Daraus nehme ich mir das Recht!
3. Ja, weil das in meinen Augen, schon Betrug ist
4. War das reine Info...Irgendwann wäre die Frage aufgetaucht!

Du, ich hab mich nicht auf die Lauer gelegt und gewartet, ob heute noch jemand fremdgeht. Es hat mich einfach erschüttert.
Das Ehepaar plant soviel und er baut so eine Scheiße!

Er hat es damals vor Gott geschworen...
also VOR DIR oder warum spielst du dich so auf ?

Ob das in DEINEN Augen Betrug ist, ist zweitrangig, nicht er betrügt dich- wenn überhaupt betrügt er seine Frau.

Und was das Ehepaar plant oder nicht, wie deren Ehe verläuft... Es liegt nicht in DEINEM Ermessen.

Halt dich aus Sachen raus, die dich nichts angehen !

Die Sichtweise

Gefällt mir

M
medusa_12662532
07.11.05 um 14:53
In Antwort auf anneka_12944881

Also ich sehe das so:
Ich finde, dass du ihr das sagen solltest. Ich würe mir das auf jeden Fall als "Betrogen" wünschen. Und der Mann hat sich das nun mal selber eingebrockt. Ich habe kein Verständnis dafür und ich finde das unter aller ... das man hier die Threadschreiberin angeht...unglaublich.

Also ich würde es mir wünschen, wenn mein Mann Mist baut und es jemand sieht. Egal, wie eng ich nun mit der Bekannten "bekannt" bin.

Aber ich würde ihr das relativ neutral entgegenbringen. So nach dem Motto: Ich kenne eure Bezihung nicht, und ich weiß nicht, wie weit ihr euch erlaubt zu gehen. Das geht mich nichts an, aber ich möchte dich informieren, dass das so und so war. Verlang nicht von ihr, dass sie sich dazu äußert und sich rechtfertigt. Ich würde danach auch gehen/auflegen...wie auch immer.

Sorry, aber wenn der Idiot nun mal Scheiße baut, dann geht er halt eine gewisse Gefaht ein und er muss damit rechnen, dass das rauskommt.

Kaputt machen...
Ich finds völlig daneben, wenn man sich wo einmischt, dass einem absolut nix angeht.
Du kennst die Situation doch gar nicht, du weißt nichts darüber, nichts über die Ehe, nichts über die angebliche Affaire.
Angenommen, es ist ein einmaliger Ausrutscher, - soll ja vorkommen - die Ehe läuft super - du würdest alles kaputt machen, würdest du es der Frau erzählen.

Also ich muss dir ehrlich sagen, ich wollte es nicht wissen...u. ich wär auch sicherlich nicht dankbar, würde mir jemand erzählen, dass mein Mann mit einer anderen geknutscht hat.
Das wirbelt mehr Staub auf, als es im Endeffekt ist...u. es tut nur unnötig weh.

Gefällt mir

Anzeige
S
sonke_12907537
07.11.05 um 16:57

Rede m,it ihm
und wenn er es nicht sagt dann lass es !

Gefällt mir

A
anneka_12944881
07.11.05 um 22:14
In Antwort auf medusa_12662532

Kaputt machen...
Ich finds völlig daneben, wenn man sich wo einmischt, dass einem absolut nix angeht.
Du kennst die Situation doch gar nicht, du weißt nichts darüber, nichts über die Ehe, nichts über die angebliche Affaire.
Angenommen, es ist ein einmaliger Ausrutscher, - soll ja vorkommen - die Ehe läuft super - du würdest alles kaputt machen, würdest du es der Frau erzählen.

Also ich muss dir ehrlich sagen, ich wollte es nicht wissen...u. ich wär auch sicherlich nicht dankbar, würde mir jemand erzählen, dass mein Mann mit einer anderen geknutscht hat.
Das wirbelt mehr Staub auf, als es im Endeffekt ist...u. es tut nur unnötig weh.

Ich würde es kaputt machen?
Dass ich nicht lache. Wenn hier irgendwer irgendwas kaputt gemahct hat bzw. kaputt macht, dann war das ja wohl der Typ...was hast du denn für eine verquere Ansicht?

Also ich würde es wissen wollen, denn ich verlange Ehrlichkeit in meiner Beziehung. Und ich würd es dir auch sagen...wenn du eine Bekannte wärst, es sei denn ich wüsste, dass du so etwas nicht erfahren willst.

Aber im Normalfall kann man doch davon ausgehen, dass jemanden das interessiert, ob man betrogen wird oder nicht.

Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
07.11.05 um 22:19
In Antwort auf an0N_1207955599z

Er hat es damals vor Gott geschworen...
also VOR DIR oder warum spielst du dich so auf ?

Ob das in DEINEN Augen Betrug ist, ist zweitrangig, nicht er betrügt dich- wenn überhaupt betrügt er seine Frau.

Und was das Ehepaar plant oder nicht, wie deren Ehe verläuft... Es liegt nicht in DEINEM Ermessen.

Halt dich aus Sachen raus, die dich nichts angehen !

Die Sichtweise

Eben drum sollte sie es seine Frau entscheiden lassen
...ob sie das als Betrug ansieht oder nicht.

Aber mal ganz abgesehen davon...natürlich ist es nicht ihr Mann, aber schon mal etwas von Solidarität gehört? Aber nein...ich misch mich nirgends ein...nur wenn es meine Allerbesten Freunde sind...warum nicht auch bei einer Bekannten?
Weil es sie nichts angeht? Geht es eine Freundin an, was in einer Ehe getrieben wird? Und gerade weil es sie nichts angeht und sie nicht zu bestimmen hat, ob es nun Betrug ist oder nicht sollte sie diese Entscheidung auch seiner Frau überlassen!

Gefällt mir

N
norene_12282772
07.11.05 um 23:06

Ob es normaler wird...
kann cih dir nciht beantworten.

Ich finde es richtig schade mit was für einem Ton hier aber zum Teil gegen dich gewetteifert wird.
Du hast nichts falsches getan, als du in die Disko gegangen bist. Wenn er so dumm ist und sich in aller Öffentlichkeit hinstellt und mit einer anderen rumknutscht, kannst du wohl gar ncihts dafür.

Das du nachgefragt hast, was da ist/war ist auch kein Verbrechen und dass er es ihr gesagt hat zeigt Wohl nur,
1) dass sie (seine Frau) ihm etwas bedeutet
2) er es entweder bereut oder zumindest seiner Frau gegenüber reue zeigen will, weil er sie nicht verlieren will
3) das er vielleicht doch gar kein so schlechter Kerl ist.

Ich weiß selbst wie schnell so ein Ausrutscher passieren kann. Solange es nur ein Ausrutscher ist und keine Gefühle im Spiel sind ist es irgendwo auch akzeptabel.

Und auch wenn nun wahrscheinlich ein Vertrauensbruch entstanden ist, ist es doch nciht deine Schuld. Da ist ganz allein er selbst erstmal Schuld.

Gefällt mir

Anzeige
E
ermete_11914736
07.11.05 um 23:13

Richtig gemacht!
Ich finde es gut, daß Du ihn zur Rede gestellt hast. Vielleicht ist ihm dann bewußt geworden, was er da gerada getan hat. Ich hätte mir auch gewünscht, daß jemand meinen Mann mal zur Rede gestellt hätte.....der hat gar nicht mehr mit Teilen oberhalb der Gürtellinie gedacht!

Gruß

Gefällt mir

L
leta_12706627
08.11.05 um 8:41
In Antwort auf tammy_11867627

Sprachlos? Das bin ich jetzt...
1. War ich bei der Hochzeit dabei. Damals hat er vor Gott, seiner Frau und uns geschworen: Ewige Treue zu halten.
Daraus nehme ich mir das Recht!
3. Ja, weil das in meinen Augen, schon Betrug ist
4. War das reine Info...Irgendwann wäre die Frage aufgetaucht!

Du, ich hab mich nicht auf die Lauer gelegt und gewartet, ob heute noch jemand fremdgeht. Es hat mich einfach erschüttert.
Das Ehepaar plant soviel und er baut so eine Scheiße!

Ich sprach nicht von "auf die Lauer legen"

Mit "kontrollieren" meine ich die Tätigkeit des Einmischens und "zur Rede stellens" - Du greifst bewußt manipulativ ein - in meinen Augen ist das kontrollieren.

Im übrigen meine ich immer noch, daß es die Privatangelegenheit des Paares ist.

Phyllis

Gefällt mir

Anzeige
L
leta_12706627
08.11.05 um 8:46

Liebe alia,...
...daß wir - was dieses Thema betrifft - sehr unterschiedlicher Meinung sind, wissen wir ja inzwischen beide... Deshalb lasse ich 1.-4. einfach mal so stehen (wobei mir 2. nicht einleuchtet, denn sie fragte nicht, wie man damit umgeht, sondern ob es mehr geworden sei, üblicher in der heutigen Zeit).
Nur eines zum Kontrollieren...
Ich meine damit nicht, daß sie in "Sherlock-Holmes-Manier" hinter ihm hergeschlichen ist, sondern manipulativ in die Situation eingegriffen hat, als sie ihn zur Rede stellte, das ist kontrollieren, die Situation beherrschen...

Phyllis

Gefällt mir

A
an0N_1207955599z
08.11.05 um 10:03
In Antwort auf anneka_12944881

Eben drum sollte sie es seine Frau entscheiden lassen
...ob sie das als Betrug ansieht oder nicht.

Aber mal ganz abgesehen davon...natürlich ist es nicht ihr Mann, aber schon mal etwas von Solidarität gehört? Aber nein...ich misch mich nirgends ein...nur wenn es meine Allerbesten Freunde sind...warum nicht auch bei einer Bekannten?
Weil es sie nichts angeht? Geht es eine Freundin an, was in einer Ehe getrieben wird? Und gerade weil es sie nichts angeht und sie nicht zu bestimmen hat, ob es nun Betrug ist oder nicht sollte sie diese Entscheidung auch seiner Frau überlassen!

Solidarität...
dieses Wort wird in sehr vielen Fällen einfach falsch zitiert.

Es geht hier darum, dass sie in etwas eingreift, was nur das Ehepaar angeht !

Oder wolltest du, dass dich einer aus lauter *Solidarität* zu einem anderen ans Messer liefert ?

Du musst wahrlich noch sehr viel lernen. Aber dass ist der Vorteil wenn man jung ist, man kann noch viel im Leben dazulernen.

Einer irgendeiner Bürotüre habe ich mal einen Spruch gelesen... *Radfahrer bitte hier absteigen* Warum wohl dieser Spruch dort hing ?

Die Sichtweise

Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
09.11.05 um 23:35
In Antwort auf an0N_1207955599z

Solidarität...
dieses Wort wird in sehr vielen Fällen einfach falsch zitiert.

Es geht hier darum, dass sie in etwas eingreift, was nur das Ehepaar angeht !

Oder wolltest du, dass dich einer aus lauter *Solidarität* zu einem anderen ans Messer liefert ?

Du musst wahrlich noch sehr viel lernen. Aber dass ist der Vorteil wenn man jung ist, man kann noch viel im Leben dazulernen.

Einer irgendeiner Bürotüre habe ich mal einen Spruch gelesen... *Radfahrer bitte hier absteigen* Warum wohl dieser Spruch dort hing ?

Die Sichtweise

Wenn ich Scheiße baue, muss ich damit rechnen...
...so viel dazu.

Und wer hier was lernen muss ist mehr als fraglich

Aber noch mal zu dem Einmischen...Sicherlich geht das nur das Paar etwas an, aber solange die Frau nichts davon weiß kann sie ja auch dazu nicht Stellung beziehen, oder?

Gefällt mir

W
wendy_12509292
10.11.05 um 0:19

Ob das
richtig oder falsch war, da hab ich jetzt keine Meinung dazu.

Aber das wird sicher nicht *immmer normaler* sondern war auch vor 25 Jahren nicht anders. (Ich weiss es, war damals schon dabei

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1207955599z
10.11.05 um 8:02
In Antwort auf anneka_12944881

Wenn ich Scheiße baue, muss ich damit rechnen...
...so viel dazu.

Und wer hier was lernen muss ist mehr als fraglich

Aber noch mal zu dem Einmischen...Sicherlich geht das nur das Paar etwas an, aber solange die Frau nichts davon weiß kann sie ja auch dazu nicht Stellung beziehen, oder?

Sarisafari,
dein Gerechtigkeitssinn in allen Ehren, aber verwechsel das nicht mit blinden Aktionismus.

Wenn du es der Frau erzählen würdest, nimmst du dem Mann die Chance sich zu offenbaren und du bist diejenige, die das Schicksal der beiden in eine Richtung drängt, wo am Ende beide nur verlieren können.

Dass ein Mann *fremdgeküsst* hat, muss nicht zwangsläufig das Ende dessen Beziehung sein. Aber mit deinem blinden Aktionismus nimmst du beiden die Chance ihr Problem so zu lösen, dass die Beziehung weitergeführt wird.

Denn du wirst diesen Vorfall mit deinen eigenen Erfahrungen und Ängste einfärben und somit die Frau manipulieren. Außerdem wirst du zwangsläufig erwarten, dass sich die Frau so verhält, wie du dich verhalten würdest, wenn es dir widerfahren würde.

Gestehe jedem sein eigenes Schicksal zu und vertraue darauf, dass jeder Mensch in der Lage ist eigene Lösungen für sein Problem zu finden.

Und sei nicht immer so dummfrech !

Die Sichtweise

Gefällt mir

L
lally_11969332
10.11.05 um 8:16

Also
wenn ich den Mann meiner Freundin bei sowas "erwischen" würde, hätte ich ihn wahrscheinlich auch gefragt, wenn es sich ergeben hätte.
Aber "ihm nach und zur Rede gestellt" sicher nicht. Wer bin ich, dass ich mich in das Leben anderer einmische? Jeder muß damit selber klarkommen und petzen würde ich mit Sicherheit nicht.

Ach weißt du, das gibts schon immer und wirds auch immer geben. Hinter den meisten Fassaden liegt Dreck. Das einzige was sich geändert hat, ist der Umgang damit.

Gefällt mir

Anzeige
L
lally_11969332
10.11.05 um 8:24
In Antwort auf anneka_12944881

Ich würde es kaputt machen?
Dass ich nicht lache. Wenn hier irgendwer irgendwas kaputt gemahct hat bzw. kaputt macht, dann war das ja wohl der Typ...was hast du denn für eine verquere Ansicht?

Also ich würde es wissen wollen, denn ich verlange Ehrlichkeit in meiner Beziehung. Und ich würd es dir auch sagen...wenn du eine Bekannte wärst, es sei denn ich wüsste, dass du so etwas nicht erfahren willst.

Aber im Normalfall kann man doch davon ausgehen, dass jemanden das interessiert, ob man betrogen wird oder nicht.

Nein, es gibt Leute die interessiert es nicht
Mich zum Beispiel. Und ich kann dir sagen, dass die wenigsten Betrogenen erfreut wären, wenn du zu ihnen kämst und sagts: "Du, dein Mann hat mit ner anderen rumgeknutscht...".

Du kannst nicht davon ausgehen, dass jeder so denkt wie du. Also lass die Finger davon. Komisch, dass manche auf die Barrikaden gehen, wenn sie sowas sehen, aber wenn ein Kind in der Nachbarschaft jahrelang mißhandelt wird, guckt man weg. Tztztz. Da habe ICH mich eingemischt und das Jugendamt verständigt. Ist aber ne völlig andere Sache. Man muß schon unterscheiden zwischen Privatangelegenheit und Straftat.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tammy_11867627
10.11.05 um 8:53

Bleibt mal bei meiner frage!
Guten Morgen,

die ewige Diskussion, ob das jetzt richtig war oder nicht,
intressiert mich nicht. Ich hab hier eine Frage gestellt!
Mein kurzer Bericht, war eine Einleitung zu diesem Thema.
Hierzu hab ich euch nicht, nach eurer Meinung gefragt.!

Ich habe ihn nunmal darauf angesprochen und kann jetzt auch nichts mehr daran ändern.


An alle anderen, vielen Dank schon mal füt die Antworten, zur gestellten Frage.

Gruß
Vivien

P.S. Nur noch das: Wer spielt schon gerne die Rolle der Betrogenen! Eine Freundin sagte mal zu mir: "Es gibt nicht schlimmers, als wenn du Betrogen wirst und jeder weiss es außer du selbst!"

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_12571818
10.11.05 um 9:08

Es gibt nicht nur schwarz und weiß...
Sicher ist es nicht toll einen Bekannten in so einer Situation an zutreffen. Ich schreibe extra nicht "erwischen" weil ich dem ganzen einmal das Schmuddelimage nehmen will. Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß, da gibt es noch ganz vieles dazwischen. Na ja mag sein, nach einem Ehejahr ist es vielleicht etwas früh für unser Moralempfinden, schon in Nachbars Garten die Kirschen naschen zu wollen. Aber wissen wir, wie sich sein Ehealltag gestalltet? Ich jedenfals würde davor warnen, sich als Moralapostel dar zu stellen. Wenn alles perfekt zu Hause liefe, würde er doch wahrscheinlich auf das Balzverhalten anderer Frauen gar nich ansprechen. Oder nicht? Und das er es gebeichtet hat spricht für Ihn, aber nutzen tut es niemanden. Dir als Beobachter nicht und den Eheleuten schon gar nicht. Und da spricht die Weißheit einer Betrogenen aus mir. Und noch eine kleine Anmerkung: Kein Lebewesen auf diesem Planeten ist 100 Prozent treu, dass ist nun einmal wieder der Natur. Also sollten wir Menschen doch nicht unsere Ziele zu hoch schrauben, der tiefe Fall könnte uns das Genick brechen. Der Wille zu einer mongamen Beziehung fürs Leben ist doch schon Ehegrund genug, ich lasse es gern bei dieser Bekundung.
Und verlange keine Versprechen, die ich vielleicht selbst einmal nicht halten kann. Was weiß ich denn, was das Leben noch so für uns bereit hält. Vielleicht auch einen Mr.Big....
LG Apple

Gefällt mir

A
anneka_12944881
10.11.05 um 20:52
In Antwort auf an0N_1207955599z

Sarisafari,
dein Gerechtigkeitssinn in allen Ehren, aber verwechsel das nicht mit blinden Aktionismus.

Wenn du es der Frau erzählen würdest, nimmst du dem Mann die Chance sich zu offenbaren und du bist diejenige, die das Schicksal der beiden in eine Richtung drängt, wo am Ende beide nur verlieren können.

Dass ein Mann *fremdgeküsst* hat, muss nicht zwangsläufig das Ende dessen Beziehung sein. Aber mit deinem blinden Aktionismus nimmst du beiden die Chance ihr Problem so zu lösen, dass die Beziehung weitergeführt wird.

Denn du wirst diesen Vorfall mit deinen eigenen Erfahrungen und Ängste einfärben und somit die Frau manipulieren. Außerdem wirst du zwangsläufig erwarten, dass sich die Frau so verhält, wie du dich verhalten würdest, wenn es dir widerfahren würde.

Gestehe jedem sein eigenes Schicksal zu und vertraue darauf, dass jeder Mensch in der Lage ist eigene Lösungen für sein Problem zu finden.

Und sei nicht immer so dummfrech !

Die Sichtweise

So ein Käse
Er kann es ihr doch sagen...wenn man sie ne Woche später drauf anspricht hatte er die Zeit und falls er es ihr gesagt hat, dann wird sie wohl kaum überrascht sein, oder?

Ganz abgesehen davon weiß ich nicht, was das mit "einfärbung " zu tun hat, wenn man sagt" Ich habe deinen Mann letzte Woche mit einer anderen knutschen sehen. Ich sprach ihn drauf an und er sagte, es sei nur blablabla...

Und ich würde dann gehen...keine Rechtfertigung von ihr verlangen etc...demnach will ich auch nicht, dass sie so reagiert, wie ich es tun würde...

Eben...ich gestehe jedem Menschen sein Schicksal zu und vertraue darauf, dass jeder eine Lösung findet. Meine Lösung wüsste ich...ich würde es der Liebsten mitteilen!


Komm mal wieder runter von deinem Thron und hör auf mich zu beleidigen...oder hast du kein anderes Niveau?

Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
10.11.05 um 20:56
In Antwort auf lally_11969332

Nein, es gibt Leute die interessiert es nicht
Mich zum Beispiel. Und ich kann dir sagen, dass die wenigsten Betrogenen erfreut wären, wenn du zu ihnen kämst und sagts: "Du, dein Mann hat mit ner anderen rumgeknutscht...".

Du kannst nicht davon ausgehen, dass jeder so denkt wie du. Also lass die Finger davon. Komisch, dass manche auf die Barrikaden gehen, wenn sie sowas sehen, aber wenn ein Kind in der Nachbarschaft jahrelang mißhandelt wird, guckt man weg. Tztztz. Da habe ICH mich eingemischt und das Jugendamt verständigt. Ist aber ne völlig andere Sache. Man muß schon unterscheiden zwischen Privatangelegenheit und Straftat.

Schön für dich...
Wie schön du vom eigentlichen Thema ablenken kannst.

Sorry...ich würde es dir sagen.
Auch der Grund, dass eine Ausnahme, wie du es bist jenes nicht wissen will, kann ich nicht davon ausgehen, dass es allen anderen Frauen ähnlich geht....demnach kannst ich auch nicht davon ausgehen, dass jeder so denkt,wie du.

Demnach geh ich doch mal auf Nr. sicher und kann mir so keinen Vorwurf machen.
Wollte es die Frau nicht wissen, dann hätte sie wohl besser einen Partner gewählt, der entweder treu ist oder nicht so dämlich ist sich erwischen zu lassen.

Gefällt mir

A
anneka_12944881
10.11.05 um 21:12
In Antwort auf tammy_11867627

Bleibt mal bei meiner frage!
Guten Morgen,

die ewige Diskussion, ob das jetzt richtig war oder nicht,
intressiert mich nicht. Ich hab hier eine Frage gestellt!
Mein kurzer Bericht, war eine Einleitung zu diesem Thema.
Hierzu hab ich euch nicht, nach eurer Meinung gefragt.!

Ich habe ihn nunmal darauf angesprochen und kann jetzt auch nichts mehr daran ändern.


An alle anderen, vielen Dank schon mal füt die Antworten, zur gestellten Frage.

Gruß
Vivien

P.S. Nur noch das: Wer spielt schon gerne die Rolle der Betrogenen! Eine Freundin sagte mal zu mir: "Es gibt nicht schlimmers, als wenn du Betrogen wirst und jeder weiss es außer du selbst!"

Sehe ich auch so!
Es gibt nicht schlimmers, als wenn du Betrogen wirst und jeder weiss es außer du selbst!"

Und wenn der Partner das zulässt hat er weder Respekt noch Anstand

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1207955599z
10.11.05 um 21:20
In Antwort auf anneka_12944881

So ein Käse
Er kann es ihr doch sagen...wenn man sie ne Woche später drauf anspricht hatte er die Zeit und falls er es ihr gesagt hat, dann wird sie wohl kaum überrascht sein, oder?

Ganz abgesehen davon weiß ich nicht, was das mit "einfärbung " zu tun hat, wenn man sagt" Ich habe deinen Mann letzte Woche mit einer anderen knutschen sehen. Ich sprach ihn drauf an und er sagte, es sei nur blablabla...

Und ich würde dann gehen...keine Rechtfertigung von ihr verlangen etc...demnach will ich auch nicht, dass sie so reagiert, wie ich es tun würde...

Eben...ich gestehe jedem Menschen sein Schicksal zu und vertraue darauf, dass jeder eine Lösung findet. Meine Lösung wüsste ich...ich würde es der Liebsten mitteilen!


Komm mal wieder runter von deinem Thron und hör auf mich zu beleidigen...oder hast du kein anderes Niveau?

Es fällt mir ehrlich gesagt...
äußerst schwer mich auf DEIN Niveau herabzulassen.

Noch weniger habe ich Lust, weiter mit dir zu diskutieren.

In diesem Sinne

Die Sichtweise

Gefällt mir

R
rachyl_12739318
10.11.05 um 21:44

Auch
wenn Du von vielen hier angegriffen wurdest: Ich finde es gut und richtig, dass Du ihn drauf angesprochen hast.

Verlogen und hinterhältig wäre es gewesen, die ganze Sache stillschweigend zu "beobachten" und anschliessend zu seiner Frau zu rennem, um es ihr brühwarm zu erzählen.

So hatte er wenigstens die Gelegenheit, es ihr SELBER zu sagen...was er ja offensichtlich auch getan hat. Wahrscheinlich auch nur deshalb, weil er Dir zuvorkommen wollte, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Mal zu den Anderen, die hier so nett mit "halt Dich raus, das geht Dich nix an" argumentiert haben: Seid Ihr wirklich der Meinung, dass man IMMER und VOR ALLEM die Augen verschliessen sollte? Traurige Einstellung, kann ich dazu nur sagen...ich würde es schon ganz gerne erfahren, wenn mein Freund/Mann mit einer Anderen knutschend in der Ecke einer Disco gesichtet worden wäre.



Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
10.11.05 um 21:46
In Antwort auf an0N_1207955599z

Es fällt mir ehrlich gesagt...
äußerst schwer mich auf DEIN Niveau herabzulassen.

Noch weniger habe ich Lust, weiter mit dir zu diskutieren.

In diesem Sinne

Die Sichtweise

...du meinst wohl aufsteigen
Aber jedem das seine. Deine Art zu Disskutieren habe ich ja jetzt gesehen...mehr muss man ja auch nicht wissen.

Ich behalte meine Sichtweise und du deine, nicht wahr?

Gefällt mir

A
an0N_1207955599z
10.11.05 um 22:40
In Antwort auf anneka_12944881

...du meinst wohl aufsteigen
Aber jedem das seine. Deine Art zu Disskutieren habe ich ja jetzt gesehen...mehr muss man ja auch nicht wissen.

Ich behalte meine Sichtweise und du deine, nicht wahr?

Ist schon faszinierend...
mit wenig man dich glücklich machen kann.

Hauptsache ist... du stirbst jetzt nicht mehr dumm... mit diesem wichtigen Wissen

Gefällt mir

Anzeige
L
lally_11969332
11.11.05 um 9:21
In Antwort auf anneka_12944881

Schön für dich...
Wie schön du vom eigentlichen Thema ablenken kannst.

Sorry...ich würde es dir sagen.
Auch der Grund, dass eine Ausnahme, wie du es bist jenes nicht wissen will, kann ich nicht davon ausgehen, dass es allen anderen Frauen ähnlich geht....demnach kannst ich auch nicht davon ausgehen, dass jeder so denkt,wie du.

Demnach geh ich doch mal auf Nr. sicher und kann mir so keinen Vorwurf machen.
Wollte es die Frau nicht wissen, dann hätte sie wohl besser einen Partner gewählt, der entweder treu ist oder nicht so dämlich ist sich erwischen zu lassen.

Jaja
Hauptsache du hast dein Gewissen beruhigt, was! Was du damit anrichtest ist dir völlig egal. Super!

Und ich habe nicht abgelenkt, es ist nur die Realität. Würden alle sich einmischen, wenn es um wirklich schlimme Dinge geht...aber nein, immeer schön gehässig. Kehrt lieber vor eurer eigenen Haustür.

Gefällt mir

A
anneka_12944881
11.11.05 um 10:36
In Antwort auf an0N_1207955599z

Ist schon faszinierend...
mit wenig man dich glücklich machen kann.

Hauptsache ist... du stirbst jetzt nicht mehr dumm... mit diesem wichtigen Wissen

Natürlich
...ich schätze halt auch die kleinen Dinge im Leben

Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
11.11.05 um 10:40
In Antwort auf lally_11969332

Jaja
Hauptsache du hast dein Gewissen beruhigt, was! Was du damit anrichtest ist dir völlig egal. Super!

Und ich habe nicht abgelenkt, es ist nur die Realität. Würden alle sich einmischen, wenn es um wirklich schlimme Dinge geht...aber nein, immeer schön gehässig. Kehrt lieber vor eurer eigenen Haustür.

....gehässig
Was ich womit anrichte ist mir nicht egal.

Wenn es die Frau wissen will, ob ihr Mann treu ist oder nicht, dann weiß sie es und wenn es sie -in deinen Worten- "nicht interessiert", dann wird es ihr ja auch zwangsweise egal sein.


Aber anstatt, dass du das Verhalten des Mannes mal in Kritik nimmst, nein...ist es diejenge, die es gesehen hat.
Schon mal daran gedacht, dass man nichts sehen kann, wenn nichts passiert?


...und gekehrt habe ich heute schon...immer diese ollen Blätter

Gefällt mir

L
lally_11969332
11.11.05 um 10:56
In Antwort auf anneka_12944881

....gehässig
Was ich womit anrichte ist mir nicht egal.

Wenn es die Frau wissen will, ob ihr Mann treu ist oder nicht, dann weiß sie es und wenn es sie -in deinen Worten- "nicht interessiert", dann wird es ihr ja auch zwangsweise egal sein.


Aber anstatt, dass du das Verhalten des Mannes mal in Kritik nimmst, nein...ist es diejenge, die es gesehen hat.
Schon mal daran gedacht, dass man nichts sehen kann, wenn nichts passiert?


...und gekehrt habe ich heute schon...immer diese ollen Blätter

Nehm den Mann nicht in Schutz
natürlich ist es nicht okay. Aber das steht doch auf einem anderen Blatt. Ich habe glaub ich weiter oben auch gesagt, wenn es einen engen Freund beträfe, würde ich ihn - wohlgemerkt IHN - drauf ansprechen. Was er dann draus macht, ist seine Sache.

Das ist deren Privatangelegenheit und geht mich nichts an. Das ist meine Meinung und dabei bleibe ich auch. Es wird soviel getratscht, was soll man denn glauben und was nicht. Ich glaub sowieso nur, was ich mit meinen eigenen Augen gesehen habe.

Der Mann ist zweifellos ziemlich dumm, wenn er es in der Öffentlichkeit macht.

Gefällt mir

Anzeige
A
anneka_12944881
11.11.05 um 11:09
In Antwort auf lally_11969332

Nehm den Mann nicht in Schutz
natürlich ist es nicht okay. Aber das steht doch auf einem anderen Blatt. Ich habe glaub ich weiter oben auch gesagt, wenn es einen engen Freund beträfe, würde ich ihn - wohlgemerkt IHN - drauf ansprechen. Was er dann draus macht, ist seine Sache.

Das ist deren Privatangelegenheit und geht mich nichts an. Das ist meine Meinung und dabei bleibe ich auch. Es wird soviel getratscht, was soll man denn glauben und was nicht. Ich glaub sowieso nur, was ich mit meinen eigenen Augen gesehen habe.

Der Mann ist zweifellos ziemlich dumm, wenn er es in der Öffentlichkeit macht.

Das ist aber die Sache der Frau...
...ob si emir glaubt oder ob sie es als getratschte hinstellt.

Aber dass du es einer Freundin nicht sagen würdest finde ich echt den Hammer schlicht weg. wärst du meine Freundin und es kommt raus, dass du gesehen hast, wie mein Freund/Mann mit einer anderen rumknutscht und du sagst es mir nicht...wow...das nenn ich mal einen Schlag ins Gesicht.

Aber nun gut. Jeder sieht seine Beziehung zu anderen Menschen anders. Und das ist wahrscheinlich auch gut so, da es ansonsten stinklangweilig wäre.


Gefällt mir

A
an0N_1226581299z
11.11.05 um 12:57

Teile deinen eindruck
hallo vivien, ja, auch mir kommt es leider so vor dass fremdgehen - ob küssen, ons oder affaire - immer gesellschaftsfähiger wird. unsere generation ist schnelllebiger und egoistischer geworden, uns scheint es nicht mehr so zu interessieren ob wir mit unserem leichtfertigen verhalten eine lange gute beziehung zerstören. ich bin vor ein paar monaten tief in meinem glauben an liebe erschüttert worden, ich habe erfahren, dass der mann meiner allerbesten freundin, die ich von ganzem herzen gerne habe, vor ihrer hochzeit eine monatelange affaire hatte. ich habe mit meinem freund drüber gesprochen, der auch beide kennt, und von dem kam nur so blödsinn wie hier auf deine frage: misch dich nicht ein, das geht dich nichts an, du zerstörst ihre ehe, blabla.

aber leute, mal ehrlich, ich schäme mich dass ich es meiner freundin nicht sage und habe eine stinkwut im bauch auf ihren mann. aber ich habe angst ihre liebe zu zerstören, er ist ihr ein und alles und sie glaubt fest und unerschütterlich daran, dass er ihr nicht fremdgeht. sie lässt ihm alle freiheiten, er geht viel mit kumpels weg etc., und sie hofft dass er deswegen kein verlangen verspüren würde aus der ehe auszubrechen. tja, falsch gedacht, gelle?
ihn zur rede stellen bringt nichts, hab ich schon versucht, er tut es als blödsinn und dummes geschwätzt ab, aber ich WEIß dass es stimmt! so ein feiges a....!

und doch, dieses betragen ist in den letzten jahren immer häufiger geworden, da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt. hört euch doch mal um im bekanntenkreis, gibts da noch viele paare die seit jahren zusammen sind? man ist doch heute echt positiv überrascht wenn mal jemand lange verheiratet oder zusammen ist, da fragt man dann "echt? und wie schafft ihr das?" früher wars umgedreht, da waren die singles viel viel seltener als heute....wer das nicht sehen will verschließt seine augen vor der realität

Gefällt mir

Anzeige
T
tammy_11867627
11.11.05 um 13:09

Hallo Koellegirl_2
Vielen Dank, für Deinen Beitrag.
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich grüße Dich
Vivien

Gefällt mir

L
lally_11969332
11.11.05 um 13:42
In Antwort auf an0N_1226581299z

Teile deinen eindruck
hallo vivien, ja, auch mir kommt es leider so vor dass fremdgehen - ob küssen, ons oder affaire - immer gesellschaftsfähiger wird. unsere generation ist schnelllebiger und egoistischer geworden, uns scheint es nicht mehr so zu interessieren ob wir mit unserem leichtfertigen verhalten eine lange gute beziehung zerstören. ich bin vor ein paar monaten tief in meinem glauben an liebe erschüttert worden, ich habe erfahren, dass der mann meiner allerbesten freundin, die ich von ganzem herzen gerne habe, vor ihrer hochzeit eine monatelange affaire hatte. ich habe mit meinem freund drüber gesprochen, der auch beide kennt, und von dem kam nur so blödsinn wie hier auf deine frage: misch dich nicht ein, das geht dich nichts an, du zerstörst ihre ehe, blabla.

aber leute, mal ehrlich, ich schäme mich dass ich es meiner freundin nicht sage und habe eine stinkwut im bauch auf ihren mann. aber ich habe angst ihre liebe zu zerstören, er ist ihr ein und alles und sie glaubt fest und unerschütterlich daran, dass er ihr nicht fremdgeht. sie lässt ihm alle freiheiten, er geht viel mit kumpels weg etc., und sie hofft dass er deswegen kein verlangen verspüren würde aus der ehe auszubrechen. tja, falsch gedacht, gelle?
ihn zur rede stellen bringt nichts, hab ich schon versucht, er tut es als blödsinn und dummes geschwätzt ab, aber ich WEIß dass es stimmt! so ein feiges a....!

und doch, dieses betragen ist in den letzten jahren immer häufiger geworden, da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt. hört euch doch mal um im bekanntenkreis, gibts da noch viele paare die seit jahren zusammen sind? man ist doch heute echt positiv überrascht wenn mal jemand lange verheiratet oder zusammen ist, da fragt man dann "echt? und wie schafft ihr das?" früher wars umgedreht, da waren die singles viel viel seltener als heute....wer das nicht sehen will verschließt seine augen vor der realität

Naja
ganz so krass würde ich das nicht sehen. Die Einstellung dazu hat sich wohl geändert, aber glaub mir, Untreue gabs schon immer und wirds auch immer geben.

Das mit deiner Freundin...meinst du sie würde es dir glauben, wenn du ihr was sagst? Vielleicht will sie ja ihre rosarote Brille auch gar nicht abnehmen. Früher oder später wird sie es schon merken, was es für einer ist den sie da geheiratet hat. Wenns die allerbeste Freundin ist, würde ich wahrscheinlich schon versuchen mit ihr darüber zu reden. Aber es kann auch sein, sie glaubt dir nicht und eure Freundschaft zerbricht daran. Dann geht der Schuß nach hinten los. Du kennst sie besser.

Gefällt mir

Anzeige
P
pitur_12171958
13.11.05 um 9:22

Ich bin..
dafür, diesen ganzen Beziehungsscheiss abzubauen und einfach den Trieben freien Lauf zu lassen. Die Kirchen, die eh die Geissel der Menschheit sind, werden aufstöhnen, bedeutet dies doch einen erheblichen Machtverlust.

Menschen, schmeisst die falsche Moral endlich über Board und habt Spass, (aber geschützt), man lebt nur einmal. Und dass bitte möglichst lange und mit viel Sex!

Gefällt mir

Anzeige