Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und verliebt in flüchtige Bekanntschaft

Verheiratet und verliebt in flüchtige Bekanntschaft

18. September um 14:36

Ich bin verheiratet und habe Kinder. Leider habe ich ganz unvorhergesehen und durch Zufall einen tollen Mann kennengelernt. Er wohnt in der gleichen Stadt, gelegentlich laufen wir uns auch mal über den Weg.
Wir schreiben seit mehreren Monaten täglich miteinander SMS. Auf einer Veranstaltung haben wir uns auch schonmal gesehen, wir haben uns unterhalten und die Chemie hat gestimmt. Er war auch hin und weg von mir. Wir beide mögen uns sehr. Es ist aber nie etwas passiert zwischen uns.

Er ist auch verheiratet, hat Kinder. Er möchte seine Familie nicht auf's Spiel setzen und das mit mir weiter vertiefen. Das finde ich auch sehr vernünftig und ich bin einerseits froh, dass er das so offen äußert. Denn auch ich möchte EIGENTLICH nicht meine Familie auf's Spiel setzen... aber dennoch wünsche ich mir von Herzen nichts sehnlicher, als das er mich küsst und mich berührt und bei mir ist...

Ich bin sogar schon teilweise etwas eifersüchtig auf seine Frau, wenn er mir schreibt, dass er mit ihr essen geht, den nächsten Urlaub gebucht hat, usw.

Er sagt immer, wenn wir uns früher kennengelernt hätten, bevor wir beide Familie hatten, dann wäre es sicherlich etwas sehr ernstes zwischen uns geworden. Aber jetzt können wir es nicht vertiefen, da wir beide Familie haben.

Er mag mich sehr und ich ihn auch. Wir fangen morgens an zu schreiben und hören erst abends wieder auf. Ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. Ich weiß, es ist töricht, aber ich kann es nicht abschalten.
Probeweise haben wir mal versucht, den Kontakt zu reduzieren bzw. ein paar Tage Pause einzulegen. Es war die Hölle für mich!

Wie gesagt, es ist nie etwas passiert... außer das wir uns tagtäglich schreiben. Und das seit mehreren Monaten. Ich bin verliebt.. oder sagen wir eher verknallt, denn Liebe ist so ein großes Wort.

Was soll ich nur tun? Ich schaffe es nicht den Kontakt abzubrechen. War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation? Ich weiß, dass es falsch ist. Aber ich kann meine Gefühle nicht abstellen....

Mehr lesen

18. September um 14:43

 "Ich schaffe es nicht den Kontakt abzubrechen."

Das wäre aber das einzig vernünftige.

Was gibt Dir der Mann, was Dir Deiner nicht gibt?
Oder geht es um eine Flucht aus dem Alltag?
Worüber schreibt ihr?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:47
In Antwort auf g15

Ich bin verheiratet und habe Kinder. Leider habe ich ganz unvorhergesehen und durch Zufall einen tollen Mann kennengelernt. Er wohnt in der gleichen Stadt, gelegentlich laufen wir uns auch mal über den Weg.
Wir schreiben seit mehreren Monaten täglich miteinander SMS. Auf einer Veranstaltung haben wir uns auch schonmal gesehen, wir haben uns unterhalten und die Chemie hat gestimmt. Er war auch hin und weg von mir. Wir beide mögen uns sehr. Es ist aber nie etwas passiert zwischen uns.

Er ist auch verheiratet, hat Kinder. Er möchte seine Familie nicht auf's Spiel setzen und das mit mir weiter vertiefen. Das finde ich auch sehr vernünftig und ich bin einerseits froh, dass er das so offen äußert. Denn auch ich möchte EIGENTLICH nicht meine Familie auf's Spiel setzen... aber dennoch wünsche ich mir von Herzen nichts sehnlicher, als das er mich küsst und mich berührt und bei mir ist...

Ich bin sogar schon teilweise etwas eifersüchtig auf seine Frau, wenn er mir schreibt, dass er mit ihr essen geht, den nächsten Urlaub gebucht hat, usw.

Er sagt immer, wenn wir uns früher kennengelernt hätten, bevor wir beide Familie hatten, dann wäre es sicherlich etwas sehr ernstes zwischen uns geworden. Aber jetzt können wir es nicht vertiefen, da wir beide Familie haben.

Er mag mich sehr und ich ihn auch. Wir fangen morgens an zu schreiben und hören erst abends wieder auf. Ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. Ich weiß, es ist töricht, aber ich kann es nicht abschalten.
Probeweise haben wir mal versucht, den Kontakt zu reduzieren bzw. ein paar Tage Pause einzulegen. Es war die Hölle für mich!

Wie gesagt, es ist nie etwas passiert... außer das wir uns tagtäglich schreiben. Und das seit mehreren Monaten. Ich bin verliebt.. oder sagen wir eher verknallt, denn Liebe ist so ein großes Wort.

Was soll ich nur tun? Ich schaffe es nicht den Kontakt abzubrechen. War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation? Ich weiß, dass es falsch ist. Aber ich kann meine Gefühle nicht abstellen....

Ihr macht es euch nur selbst schwer.

Er wird seine Frau nicht verlassen,
also bringt das keinem von euch beiden etwas.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 14:48

Ich weiß, dass es vernünftig wäre. Aber es ist so unglaublich schwer.... es fühlt sich für mich an wie der schlimmste Liebeskummer.

Deine Fragen finde ich sehr gut.
Was mir der Mann gibt, was mir meiner nicht gibt? Ich denke es ist sein Humor und seine Selbstsicherheit die er ausstrahlt.
Um Flucht aus dem Alltag geht es bei mir garantiert auch.
Wir schreiben über alles mögliche, über unseren Alltag, über unsere Familie, wir flirten aber auch miteinander, schicken uns Fotos.... wir reden über Gott und die Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:00

Wie wäre es die Energie mal in deine Beziehung zu investieren, anstatt jemand anderen anzuschmachten?

oder ist deine Beziehung eh schon tot...

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:01

Und dein Mann so? Wie sieht dein Alltag aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:06

Mein Mann ist toll, ich schätze ihn sehr, wir harmonieren gut zusammen. Aber natürlich ist es nach 10 Jahren Ehe nicht mehr so wie am Anfang, keine Schmetterlinge mehr aber ich möchte behaupten tiefe Freundschaft und auch Liebe. Ich möchte ihn auch nicht verlieren. Das steht für mich auch nicht zur Debatte.

Mein Alltag:
Mein Mann ist ganztägig berufstätig, erst spät abends zu Hause. Ich bin viel alleine. Ich gehe teilzeit arbeiten und habe aber wie gesagt auch noch 2 kleinere Kinder, die mich viel in Anspruch nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:09
In Antwort auf g15

Mein Mann ist toll, ich schätze ihn sehr, wir harmonieren gut zusammen. Aber natürlich ist es nach 10 Jahren Ehe nicht mehr so wie am Anfang, keine Schmetterlinge mehr aber ich möchte behaupten tiefe Freundschaft und auch Liebe. Ich möchte ihn auch nicht verlieren. Das steht für mich auch nicht zur Debatte.

Mein Alltag:
Mein Mann ist ganztägig berufstätig, erst spät abends zu Hause. Ich bin viel alleine. Ich gehe teilzeit arbeiten und habe aber wie gesagt auch noch 2 kleinere Kinder, die mich viel in Anspruch nehmen.

Dann fehlt dir das Knistern und anstatt dich wie ein Teenager in so eine Sache reinzuvergucken, solltest du daran arbeiten!
Verabschiede dich von dem mann und dann löschen und blockieren, damit keiner in Versuchung kommt und dann kümmer dich darum, dass dein leben wieder in Schwung kommt!
Auch, wenn rein körperlich noch nichts passiert ist, bewegst dui dich aber in einer tiefgrauen Zone und wenn das raus kommt, hat dein Mann genug Grund, eure Beziehung in Frage zu stellen, denke ich!

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:15
In Antwort auf g15

Ich weiß, dass es vernünftig wäre. Aber es ist so unglaublich schwer.... es fühlt sich für mich an wie der schlimmste Liebeskummer.

Deine Fragen finde ich sehr gut.
Was mir der Mann gibt, was mir meiner nicht gibt? Ich denke es ist sein Humor und seine Selbstsicherheit die er ausstrahlt.
Um Flucht aus dem Alltag geht es bei mir garantiert auch.
Wir schreiben über alles mögliche, über unseren Alltag, über unsere Familie, wir flirten aber auch miteinander, schicken uns Fotos.... wir reden über Gott und die Welt.

Also ihr flirtet euch auch in gewissem Rahmen an?
​Anzügliche Fotos?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:16
In Antwort auf g15

Mein Mann ist toll, ich schätze ihn sehr, wir harmonieren gut zusammen. Aber natürlich ist es nach 10 Jahren Ehe nicht mehr so wie am Anfang, keine Schmetterlinge mehr aber ich möchte behaupten tiefe Freundschaft und auch Liebe. Ich möchte ihn auch nicht verlieren. Das steht für mich auch nicht zur Debatte.

Mein Alltag:
Mein Mann ist ganztägig berufstätig, erst spät abends zu Hause. Ich bin viel alleine. Ich gehe teilzeit arbeiten und habe aber wie gesagt auch noch 2 kleinere Kinder, die mich viel in Anspruch nehmen.

Was erwartest Du von einem Leben mit 2 kleinen Kindern?

Könnt ihr was an der Situation ändern?
Du gehst auch arbeiten, er dafür weniger?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:21
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also ihr flirtet euch auch in gewissem Rahmen an?
​Anzügliche Fotos?

Ja, wir flirten. Eher normale Fotos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:23
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was erwartest Du von einem Leben mit 2 kleinen Kindern?

Könnt ihr was an der Situation ändern?
Du gehst auch arbeiten, er dafür weniger?

Wir können nichts ändern, mein Mann ist Gutverdiener. Ich arbeite auch, aber wie gesagt nur teilzeit.

Was ich von einem Leben mit 2 Kindern erwarte...  gute Frage. Aber es ist oft anstrengend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:24
In Antwort auf g15

Wir können nichts ändern, mein Mann ist Gutverdiener. Ich arbeite auch, aber wie gesagt nur teilzeit.

Was ich von einem Leben mit 2 Kindern erwarte...  gute Frage. Aber es ist oft anstrengend.

Natürlich ist es anstrengend, aber das hindert dich ja auch nicht daran Sehnsucht zum FALSCHEN Mann zu haben.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:42
In Antwort auf g15

Wir können nichts ändern, mein Mann ist Gutverdiener. Ich arbeite auch, aber wie gesagt nur teilzeit.

Was ich von einem Leben mit 2 Kindern erwarte...  gute Frage. Aber es ist oft anstrengend.

Natürlich ist ein Leben mit 2 kleinen Kindern anstrengend.
Aber ich gehe mal davon aus, dass Du Dich genau dafür entschieden hast.
In dieser Lebensphase ist es ein fach normal, das das Leben als Paar ein wenig zu kurz kommt, eben weil die Kinder so viel Zeit kosten.

Darüber dürft ihr euch aber als Paar nicht verlieren.
Schafft euch "Inseln", besorg einen Babysitter, unternehmt was nur zu zweit.
Essen, Kino, Tanzkurs, ein WE weg.
Davon kann man als Paar zehren und kommt aus dem Trott raus.

Ich glaube, das fehlt Dir...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:59
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Natürlich ist ein Leben mit 2 kleinen Kindern anstrengend.
Aber ich gehe mal davon aus, dass Du Dich genau dafür entschieden hast.
In dieser Lebensphase ist es ein fach normal, das das Leben als Paar ein wenig zu kurz kommt, eben weil die Kinder so viel Zeit kosten.

Darüber dürft ihr euch aber als Paar nicht verlieren.
Schafft euch "Inseln", besorg einen Babysitter, unternehmt was nur zu zweit.
Essen, Kino, Tanzkurs, ein WE weg.
Davon kann man als Paar zehren und kommt aus dem Trott raus.

Ich glaube, das fehlt Dir...

Ich glaube auch, dass dir das fehlt. Und dann erscheint es so viel einfacher, von einem anderen zu träumen, als sich um seine ehe zu bemühen  weil man da nicht nur träumen könnte, sondern aktiv werden müsste. Versuch es trotzdem und überlege dir, was euch fehlt und wie ihr es euch beschaffen könnt. Am besten fragst du auch mal deinen Mann, denn wahrscheinlich ist auch er nicht drundherum glücklich. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:26
In Antwort auf molly714

Wie wäre es die Energie mal in deine Beziehung zu investieren, anstatt jemand anderen anzuschmachten?

oder ist deine Beziehung eh schon tot...

vermutlich tot....   aber wohl finanziell super

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:27
In Antwort auf g15

Ich bin verheiratet und habe Kinder. Leider habe ich ganz unvorhergesehen und durch Zufall einen tollen Mann kennengelernt. Er wohnt in der gleichen Stadt, gelegentlich laufen wir uns auch mal über den Weg.
Wir schreiben seit mehreren Monaten täglich miteinander SMS. Auf einer Veranstaltung haben wir uns auch schonmal gesehen, wir haben uns unterhalten und die Chemie hat gestimmt. Er war auch hin und weg von mir. Wir beide mögen uns sehr. Es ist aber nie etwas passiert zwischen uns.

Er ist auch verheiratet, hat Kinder. Er möchte seine Familie nicht auf's Spiel setzen und das mit mir weiter vertiefen. Das finde ich auch sehr vernünftig und ich bin einerseits froh, dass er das so offen äußert. Denn auch ich möchte EIGENTLICH nicht meine Familie auf's Spiel setzen... aber dennoch wünsche ich mir von Herzen nichts sehnlicher, als das er mich küsst und mich berührt und bei mir ist...

Ich bin sogar schon teilweise etwas eifersüchtig auf seine Frau, wenn er mir schreibt, dass er mit ihr essen geht, den nächsten Urlaub gebucht hat, usw.

Er sagt immer, wenn wir uns früher kennengelernt hätten, bevor wir beide Familie hatten, dann wäre es sicherlich etwas sehr ernstes zwischen uns geworden. Aber jetzt können wir es nicht vertiefen, da wir beide Familie haben.

Er mag mich sehr und ich ihn auch. Wir fangen morgens an zu schreiben und hören erst abends wieder auf. Ich kann nicht aufhören an ihn zu denken. Ich weiß, es ist töricht, aber ich kann es nicht abschalten.
Probeweise haben wir mal versucht, den Kontakt zu reduzieren bzw. ein paar Tage Pause einzulegen. Es war die Hölle für mich!

Wie gesagt, es ist nie etwas passiert... außer das wir uns tagtäglich schreiben. Und das seit mehreren Monaten. Ich bin verliebt.. oder sagen wir eher verknallt, denn Liebe ist so ein großes Wort.

Was soll ich nur tun? Ich schaffe es nicht den Kontakt abzubrechen. War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation? Ich weiß, dass es falsch ist. Aber ich kann meine Gefühle nicht abstellen....

Du schaffst es nicht? Nein du willst nicht!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:49
In Antwort auf jasmin7190

Du schaffst es nicht? Nein du willst nicht!

Ja, du hast recht. Ich will nicht. Weil ich Gefühle für diesen Mann habe, die sich nicht abschalten lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:51

Vielen Dank erstmal für eure bisherigen Antworten. Ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen und mehr Zeit in meine eigene Beziehung zu investieren, was ich tatsächlich auch schon tue, z.B. vermehrt mit meinem eigenen Mann ausgehen. Aber trotzdem denke ich ständig an den anderen Mann.

Warum denkt ihr, schreibt meine Bekanntschaft denn über einen so langen Zeitraum mit mir? Obwohl ihr vermutet, dass er seine Frau sowieso nicht verlassen würde etc.? Meint ihr bei ihm läuft dann auch etwas in seiner Beziehung verkehrt? Ich habe nämlich den Eindruck, dass es bei ihnen sehr gut läuft. Also warum ich noch dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 17:58
In Antwort auf g15

Vielen Dank erstmal für eure bisherigen Antworten. Ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen und mehr Zeit in meine eigene Beziehung zu investieren, was ich tatsächlich auch schon tue, z.B. vermehrt mit meinem eigenen Mann ausgehen. Aber trotzdem denke ich ständig an den anderen Mann.

Warum denkt ihr, schreibt meine Bekanntschaft denn über einen so langen Zeitraum mit mir? Obwohl ihr vermutet, dass er seine Frau sowieso nicht verlassen würde etc.? Meint ihr bei ihm läuft dann auch etwas in seiner Beziehung verkehrt? Ich habe nämlich den Eindruck, dass es bei ihnen sehr gut läuft. Also warum ich noch dazu?

Trotzdem hat er klare Ansagen dass es nicht vertieft werden soll....
er erzählt dir von ihr, vom Essen gehen vom Urlaub.... 

du hängst da viel mehr drinnen als er  !!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 18:52
In Antwort auf g15

Vielen Dank erstmal für eure bisherigen Antworten. Ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen und mehr Zeit in meine eigene Beziehung zu investieren, was ich tatsächlich auch schon tue, z.B. vermehrt mit meinem eigenen Mann ausgehen. Aber trotzdem denke ich ständig an den anderen Mann.

Warum denkt ihr, schreibt meine Bekanntschaft denn über einen so langen Zeitraum mit mir? Obwohl ihr vermutet, dass er seine Frau sowieso nicht verlassen würde etc.? Meint ihr bei ihm läuft dann auch etwas in seiner Beziehung verkehrt? Ich habe nämlich den Eindruck, dass es bei ihnen sehr gut läuft. Also warum ich noch dazu?

Egopush..  er kennt deine Gwfühle und geniesst die Aufmerksamkeit und deine Schwärmerei. Viele, die in längeren Beziehungen sind, vermissen die Schmetterlinge und holen sich diesen Kick mit netten Seitenkontakten, die zu nix führen, ausser eben das diese Kontakte fürs Ego gut tun und man sich in eine Phantasiewelt flüchten kann.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 8:36
In Antwort auf molly714

Egopush..  er kennt deine Gwfühle und geniesst die Aufmerksamkeit und deine Schwärmerei. Viele, die in längeren Beziehungen sind, vermissen die Schmetterlinge und holen sich diesen Kick mit netten Seitenkontakten, die zu nix führen, ausser eben das diese Kontakte fürs Ego gut tun und man sich in eine Phantasiewelt flüchten kann.

Nun ja, diese Seitenkontakte führen ja sehr wohl zu etwas, nämlich genau dem Egopush...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 9:33

Also wäre ich dein Mann und du würdest es mir ehrlich und aufrichtig sagen, dass du verliebt bist in jemanden würde ich dich vor die Wahl stellen. Entweder du hörst subito auf damit und entscheidest dich für unsere Ehe oder ich nehme dir die Entscheidung ab und verlasse dich. Wenn dir wirklich was an der bestehenden Beziehung liegt, müsstest du spätestensdann merken wo du hingehören willst. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 10:15

Und da gibt's noch die andere Sorte die es heimlich weiterführt bis durch einen blöden Zufall alles rauskommt. Ist wohl nicht schwer zu erahnen, dass es bei dieser Variante deine Probleme um ein vielfaches größer sein wird. Viele Partner schätzen es nicht wenn ihre Partner nicht eindeutig zu ihnen stehen können. Noch dreht sich das karrussell langsam genug um rechtzeitig auszusteigen, viel Glück 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 12:08

Ich lese hier immer nur schwarz und weiß, derweil gibt es ja da noch die Möglichkeit der offenen Ehe.
Nach einigen Jahren zusammenleben ist es nunmal einfach abgestanden, auch wenn der Alltag super funktioniert.

Seit gut 5 Jahren lebe ich mit meinem Mann in offner Ehe und unserer Beziehung hat das richtig gut getan.
Ich persönlich glaube nicht mehr an die Monogamie.

Wenn man Liebe teilt, wird diese nicht weniger!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 13:06
In Antwort auf lady_keycastle

Ich lese hier immer nur schwarz und weiß, derweil gibt es ja da noch die Möglichkeit der offenen Ehe.
Nach einigen Jahren zusammenleben ist es nunmal einfach abgestanden, auch wenn der Alltag super funktioniert.

Seit gut 5 Jahren lebe ich mit meinem Mann in offner Ehe und unserer Beziehung hat das richtig gut getan.
Ich persönlich glaube nicht mehr an die Monogamie.

Wenn man Liebe teilt, wird diese nicht weniger!

 

Aber dein Modell mit de offenen Beziehung auch nicht für jeden geeignet ist, ist doch auch klar. Du schreibst von liebe teilen usw. Ich denke, dass du die körperliche Liebe meinst. Das würde es erklären, wenn beide Partner es gleich empfinden, warum nicht. Aber da würde bei den meisten das eigentliche Problem beginnen. Gibst di mir recht, dass man da besser nicht grad heiraten sollte? Bei Menschen mit diesen Einstellungen ist es doch ziemlich blöd diesen alten Zopf namens Ehe aufrecht zu erhalten. Stimmts? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 14:37

Das habe ich auch nicht geschrieben- winking53 – dies ist nur eine andere Möglichkeit, zu Trennung, Vergessen und Fremdgehen.

In dem Fall kann ich ja nur für mich sprechen, den Rest muss ja jeder für sich entscheiden.
Gut ein halbes Jahr habe ich mich erst mit dem Thema beschäftigt, bevor ich mich getraut hab das anzusprechen. Meinem Mann ist dann ein Stein vom Herzen gefallen, aber das hätte auch anders kommen können. Ich will das hier nicht intensivieren, da es offtopic wird.

Ich kann keine körperliche Liebe haben, wenn ich nicht auch geistig Liebe empfinde. Sonst könnte ich das ja professionell anbieten. Wir sollen Eltern, all unsere Kinder lieben, aber nur einen Partner, das macht für mich nicht wirklich Sinn. Gerade wenn man hier überall liest, welche Sehnsüchte doch da sind.

Die Ehe ein alter Zopf – naja  - in der herkömmlichen Form vermutlich, aber für manch einen ist es evtl. auch gut so.
„Bis das der Tod euch scheidet“ - kann man wohl bei der hohen Scheidungsrate weglassen. Ansonsten ist ja die offenen Ehe auch ein Modell der Ehe. Mein Mann ist mein Partner mit dem ich zusammenlebe und auch sonst alles teile, Haus; Geld, Hobbys, Familie - gemeinsame Kinder, Freunde u.s.w.

Gelernt habe ich dabei, dass mein Partner nicht da ist, um mich glücklich zu machen, dafür bin ich selbst verantwortlich.  Andersrum habe ich viel davon, wenn es meinem Mann gut geht und ich kann das gar nicht immer leisten. Eifersucht hat auch immer etwas mit dem Selbstwert zu tun.
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen