Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und verliebt in einen anderen....

Verheiratet und verliebt in einen anderen....

15. Januar 2008 um 16:03

Hallo, ich schildere kurz meine Geschichte. Ich bin mit meinem Mann seit 8 Jahren zusammen, seit 2 Jahren verheiratet und wir haben eine 2-jährige Tochter. Vor 6 Jahren haben wir einen "Freund" kennengelernt, zu dem ich eine seltsame Zuneigung empfinde. Er war mal vergeben, mal solo, hat sich aber trotzdem mir gegenüber so verhalten, als ob er was von mir wolle. Mir hat das gefallen, ich ließ aber trotzdem nichts zu.
Mittlerweile ist er seit 6 Monaten verheiratet, ich bin mit seiner Frau gut befreundet und wir liessen vor 2 Monaten unseren Gefühlen freien Lauf. Wir sprachen über all die Jahre und stellten fest, dass wir beide nur uns wollten. Was sollen wir jetzt tun?

Er liebt seine Frau, ich liebe meinen Mann, aber es ist nicht das was zwischen uns ist. Ich kann es mit Worten garnicht beschreiben. Wir hatten keinen Sex, nur Zärtlichkeiten ausgetauscht, aber wir wollen es beide. Ich träume mittlerweile jede Nacht von ihm. Ich denke nur noch an ihn. Wenn ich mit meinem Mann schlafe, stelle ich mir vor, es wäre der andere.

Kennt ihr sowas?

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 12:28

Kenne ich
Hallo,

also ich kenne das GEfühl, mir jemand bestimmten vorzustellen, wenn ich mit meinem Mann schlafe. Auch ich liebe zwei Männer, und ja, die Liebe zu meinem Mann ist immer noch da, aber das GEfühl für meine Affaire ist viel stärker. Ihm geht es übrigens ebenso. Ich sag dir nur, wenn du das 1. Mal mit ihm Sex hast wird es wahrscheinlich unbeschreiblich sein und viel zu viele Gefühle in dir auslösen. Überlege es dir wirklich gut. Es ist auf der einen Seite unbeschreiblich schön, aber du wirst ein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Mann haben. Ob und wie sich die Sache entwickelt kannst du nicht voraussehen. Wenn ihr euch wirklich liebt wirst du viele schmerzvolle Erfahrungen machen. Du wirst dir ein Leben mit ihm vorstellen, aber ob er sein Leben mit dir verbringen kann und will ist eine ganz andere Sache. In meinem Fall ist völlig klar, dass wir nie zusammen sein werden, sondern uns immer nur heimlich treffen können. Und es ist psychisch eine riesige Belastung, da ich immer nur an meinen Liebhaber denke, bereits morgens, wenn ich aufwache und abends wenn ich einschlafe. WEnn ich mit meinem Mann einen Film anschaue bin ich in Gedanken bei IHM. Ich kann bereits seit 9 Monaten nicht mehr wirklich abschalten und denke immer nur über unsere Affaire nach. Trotzdem will ich mich nicht von meinem Mann trennen, da Kinder da sind und ich denen eine Scheidung nicht antun will. Außerdem habe ich einen guten Ehemann, den ich auch liebe, nur sind die Gefühle nicht so stark für ihn wie für meinen Liebhaber.
In deinem Fall wird es eventuell sogar so sein, dass auch die Freundschaft zu seiner Frau darunter leiden wird. Wirst du ihr noch in die Augen sehen können und dich normal mit ihr unterhalten können?
Egal was du tust, es wird schön und schrecklich sein. Je öfter du mit ihm schläfst, umso stärker werden deine Gefühle für ihn werden. Zumindest ist es bei mir so. Wenn du es nicht tust, wirst du dich immer fragen, ob du es nicht hättest tun sollen. Und vergiß deine Tochter bei der ganzen Sache nicht. Ist dein Mann ein guter Vater? Wäre auch dein ev. Liebhaber ein guter Vater? Und falls es nie zu einer Trennung von deinem Mann kommt wirst du wahrscheinlich irgendwann eine Trennung von dem anderen Mann ertragen müssen. Auch das wird weh tun.
Ich wünsche dir viel Kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:55
In Antwort auf sam_12865581

Kenne ich
Hallo,

also ich kenne das GEfühl, mir jemand bestimmten vorzustellen, wenn ich mit meinem Mann schlafe. Auch ich liebe zwei Männer, und ja, die Liebe zu meinem Mann ist immer noch da, aber das GEfühl für meine Affaire ist viel stärker. Ihm geht es übrigens ebenso. Ich sag dir nur, wenn du das 1. Mal mit ihm Sex hast wird es wahrscheinlich unbeschreiblich sein und viel zu viele Gefühle in dir auslösen. Überlege es dir wirklich gut. Es ist auf der einen Seite unbeschreiblich schön, aber du wirst ein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Mann haben. Ob und wie sich die Sache entwickelt kannst du nicht voraussehen. Wenn ihr euch wirklich liebt wirst du viele schmerzvolle Erfahrungen machen. Du wirst dir ein Leben mit ihm vorstellen, aber ob er sein Leben mit dir verbringen kann und will ist eine ganz andere Sache. In meinem Fall ist völlig klar, dass wir nie zusammen sein werden, sondern uns immer nur heimlich treffen können. Und es ist psychisch eine riesige Belastung, da ich immer nur an meinen Liebhaber denke, bereits morgens, wenn ich aufwache und abends wenn ich einschlafe. WEnn ich mit meinem Mann einen Film anschaue bin ich in Gedanken bei IHM. Ich kann bereits seit 9 Monaten nicht mehr wirklich abschalten und denke immer nur über unsere Affaire nach. Trotzdem will ich mich nicht von meinem Mann trennen, da Kinder da sind und ich denen eine Scheidung nicht antun will. Außerdem habe ich einen guten Ehemann, den ich auch liebe, nur sind die Gefühle nicht so stark für ihn wie für meinen Liebhaber.
In deinem Fall wird es eventuell sogar so sein, dass auch die Freundschaft zu seiner Frau darunter leiden wird. Wirst du ihr noch in die Augen sehen können und dich normal mit ihr unterhalten können?
Egal was du tust, es wird schön und schrecklich sein. Je öfter du mit ihm schläfst, umso stärker werden deine Gefühle für ihn werden. Zumindest ist es bei mir so. Wenn du es nicht tust, wirst du dich immer fragen, ob du es nicht hättest tun sollen. Und vergiß deine Tochter bei der ganzen Sache nicht. Ist dein Mann ein guter Vater? Wäre auch dein ev. Liebhaber ein guter Vater? Und falls es nie zu einer Trennung von deinem Mann kommt wirst du wahrscheinlich irgendwann eine Trennung von dem anderen Mann ertragen müssen. Auch das wird weh tun.
Ich wünsche dir viel Kraft!!!

Mir gehts ganz genau so...
habe auch seit fast einem Jahr eine Affaire, bei der wir beide eigentlich "ausgemacht" haben nur Spaß zu haben...nun bin ich total verliebt und kann nicht die Finger von ihm lassen...ich wache auf mit den Gedanken an ihn...kann nicht mehr ruhig schlafen...denke beim Sex mit meinem Mann an ihn usw. usw. Aber auch ich weiß genau ich kann das meinem Mann und meinen Kindern nicht antun!! Außerdem ist ja eigentlich daheim alles in bester Ordnung, kein Streit, Harmonie, tolle Kinder usw. usw. Mein Mann merkt gar nichts...und total tiefes Vertrauen in mich...ich fühle mich wirklich schlecht wenn ich daran denke. Dennoch der andere Mann reizt mich so, er ist so anders wie mein Mann...

Wünsche Dir auch viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 13:05
In Antwort auf sam_12865581

Kenne ich
Hallo,

also ich kenne das GEfühl, mir jemand bestimmten vorzustellen, wenn ich mit meinem Mann schlafe. Auch ich liebe zwei Männer, und ja, die Liebe zu meinem Mann ist immer noch da, aber das GEfühl für meine Affaire ist viel stärker. Ihm geht es übrigens ebenso. Ich sag dir nur, wenn du das 1. Mal mit ihm Sex hast wird es wahrscheinlich unbeschreiblich sein und viel zu viele Gefühle in dir auslösen. Überlege es dir wirklich gut. Es ist auf der einen Seite unbeschreiblich schön, aber du wirst ein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Mann haben. Ob und wie sich die Sache entwickelt kannst du nicht voraussehen. Wenn ihr euch wirklich liebt wirst du viele schmerzvolle Erfahrungen machen. Du wirst dir ein Leben mit ihm vorstellen, aber ob er sein Leben mit dir verbringen kann und will ist eine ganz andere Sache. In meinem Fall ist völlig klar, dass wir nie zusammen sein werden, sondern uns immer nur heimlich treffen können. Und es ist psychisch eine riesige Belastung, da ich immer nur an meinen Liebhaber denke, bereits morgens, wenn ich aufwache und abends wenn ich einschlafe. WEnn ich mit meinem Mann einen Film anschaue bin ich in Gedanken bei IHM. Ich kann bereits seit 9 Monaten nicht mehr wirklich abschalten und denke immer nur über unsere Affaire nach. Trotzdem will ich mich nicht von meinem Mann trennen, da Kinder da sind und ich denen eine Scheidung nicht antun will. Außerdem habe ich einen guten Ehemann, den ich auch liebe, nur sind die Gefühle nicht so stark für ihn wie für meinen Liebhaber.
In deinem Fall wird es eventuell sogar so sein, dass auch die Freundschaft zu seiner Frau darunter leiden wird. Wirst du ihr noch in die Augen sehen können und dich normal mit ihr unterhalten können?
Egal was du tust, es wird schön und schrecklich sein. Je öfter du mit ihm schläfst, umso stärker werden deine Gefühle für ihn werden. Zumindest ist es bei mir so. Wenn du es nicht tust, wirst du dich immer fragen, ob du es nicht hättest tun sollen. Und vergiß deine Tochter bei der ganzen Sache nicht. Ist dein Mann ein guter Vater? Wäre auch dein ev. Liebhaber ein guter Vater? Und falls es nie zu einer Trennung von deinem Mann kommt wirst du wahrscheinlich irgendwann eine Trennung von dem anderen Mann ertragen müssen. Auch das wird weh tun.
Ich wünsche dir viel Kraft!!!

Recht egoistisch
ihr seit im umgang mit euren gefühlen sehr rücksichtsvoll.da wird sogar an die gefühle der kinder gedacht.in erster linie natürlich an die eigenen.fragt doch bitte eure partner ob wie rücksichtsvoll sie euer handeln empfinden.in meinen augen habt ihr euch deutlich für die beziehung mit sehnsucht entschieden,habt nur angst vor dem was daraus resultieren muß.beide lebt ihr in einer festen auf vertrauen basierenden lebensgemeinschaft.ihr verletzt eure partner so seit mir sicher jeden tag aufs neue,und das gerade weil sie nichts davon ahnen. gleiches mußte ich gerade schmerzlich erleben.glaubt mir mit jedem tag mehr in euerer zweitbeziehung, werdet ihr weniger vergebung erwarten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 15:17

Ich weiss es nicht...
Ich liebe ihn, vielleicht aber ist es Gewohnheit?! Ich will ihm nicht weh tun, aber die Gefühle für den anderen sind einfach da. Was soll ich denn machen?
Ich weiß, dass ich eine schlechte Freundin bin. Ich kannte IHN aber schon vorher, bevor sie ihn kennengelernt hat. Und die Gefühle waren schon vor ihr da, beiderseits. Nur hab ich nie nachgegeben. Ist ja klar, dass er sich ne andere sucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 15:28

Gute Frage..
Die Kleine war schon da, als wir geheiratet haben.

Vor ca. 4 Jahren hat ER den Kontakt zu uns abgebrochen, weil es IHM schmerzte, mich neben sich zu haben und doch nicht zu haben. Das hat er mir letzte Woche gesagt. Ich vermutete das aber schon die ganze Zeit. Dann wurde ich schwanger, die Kleine kam auf die Welt und ich hatte an IHN auch nicht mehr sooo gedacht. Danach haben mein Mann und ich geheiratet. Ca. 1 Jahr nach der Hochzeit hat ER sich wieder gemeldet und die Gefühle kamen wieder.
In der "AUS-Zeit" hatte ich aber einen Super-Kontakt zu seiner Freundin (jetztige Frau). Und ich bedauerte es sehr, dass er sich nicht meldet.
Ich glaube nicht, dass er nur eine Affäre sucht, nach der langen Zeit. Er hat auch schlechtes Gewissen gegenüber seiner Frau. Kann aber nichts gegen die Gefühle zu mir machen.
Es ist so verdammt schwer, das richtige zu tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 15:35
In Antwort auf sam_12865581

Kenne ich
Hallo,

also ich kenne das GEfühl, mir jemand bestimmten vorzustellen, wenn ich mit meinem Mann schlafe. Auch ich liebe zwei Männer, und ja, die Liebe zu meinem Mann ist immer noch da, aber das GEfühl für meine Affaire ist viel stärker. Ihm geht es übrigens ebenso. Ich sag dir nur, wenn du das 1. Mal mit ihm Sex hast wird es wahrscheinlich unbeschreiblich sein und viel zu viele Gefühle in dir auslösen. Überlege es dir wirklich gut. Es ist auf der einen Seite unbeschreiblich schön, aber du wirst ein schlechtes Gewissen gegenüber deinem Mann haben. Ob und wie sich die Sache entwickelt kannst du nicht voraussehen. Wenn ihr euch wirklich liebt wirst du viele schmerzvolle Erfahrungen machen. Du wirst dir ein Leben mit ihm vorstellen, aber ob er sein Leben mit dir verbringen kann und will ist eine ganz andere Sache. In meinem Fall ist völlig klar, dass wir nie zusammen sein werden, sondern uns immer nur heimlich treffen können. Und es ist psychisch eine riesige Belastung, da ich immer nur an meinen Liebhaber denke, bereits morgens, wenn ich aufwache und abends wenn ich einschlafe. WEnn ich mit meinem Mann einen Film anschaue bin ich in Gedanken bei IHM. Ich kann bereits seit 9 Monaten nicht mehr wirklich abschalten und denke immer nur über unsere Affaire nach. Trotzdem will ich mich nicht von meinem Mann trennen, da Kinder da sind und ich denen eine Scheidung nicht antun will. Außerdem habe ich einen guten Ehemann, den ich auch liebe, nur sind die Gefühle nicht so stark für ihn wie für meinen Liebhaber.
In deinem Fall wird es eventuell sogar so sein, dass auch die Freundschaft zu seiner Frau darunter leiden wird. Wirst du ihr noch in die Augen sehen können und dich normal mit ihr unterhalten können?
Egal was du tust, es wird schön und schrecklich sein. Je öfter du mit ihm schläfst, umso stärker werden deine Gefühle für ihn werden. Zumindest ist es bei mir so. Wenn du es nicht tust, wirst du dich immer fragen, ob du es nicht hättest tun sollen. Und vergiß deine Tochter bei der ganzen Sache nicht. Ist dein Mann ein guter Vater? Wäre auch dein ev. Liebhaber ein guter Vater? Und falls es nie zu einer Trennung von deinem Mann kommt wirst du wahrscheinlich irgendwann eine Trennung von dem anderen Mann ertragen müssen. Auch das wird weh tun.
Ich wünsche dir viel Kraft!!!

Danke für deine Offenheit!
Du beschreibst das, was ich fühle...
Bis jetzt konnten wir uns zurückhalten...

Und ich denke Tag und Nacht an eine Kleine. Sie kennt ihn gut, sie mag ihn auch sehr. Er spielt ganz oft mit ihr. Und das macht beiden Spass. Ich weiss nicht, ob er deshalb ein guter Vater sein kann. Er selbst hat "noch" keine Kinder.
Ich kann aber auch nicht von meinem Mann behaupten, dass er ein guter Vater ist. Für ihn scheint die Kleine Pflicht zu sein. Wenn ich was sage, dann macht er was für sie, von alleine kommt da recht wenig. Das macht mir echte Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2008 um 21:56

Mir geht es ziemlich schlecht
und ich hoffe, dass ihr mir etwas helfen könnt.
Auch ich bin eigentlich glücklich verheiratet. Vor einem Jahr hab ich im Chat einen Mann kennengelernt. Mittlerweile telefonieren wir sehr oft und haben uns auch schon auf einen Kaffee getroffen. Wir waren von Anfang an auf gleicher Wellenlänge und ich weiß genau, wenn ich nicht verheiratet wäre, dann wären wir schon lange zusammen.
Leider ist es nun so, dass ich nicht so einfach meine Ehe beenden kann, wir haben auch ein Kind, welches sicherlich sehr darunter leiden würde. Das bringe ich nicht fertig.
Seitdem ich ihn kenne, weiß ich, was ich alles in meiner Ehe vermisst habe. Ich hab auch versucht, mit meinem Mann über uns zu reden, dass wir einiges ändern müssten, vor allem er. Aber er wird sich nie so ändern, dass ich zufrieden bin, weil er vom Charakter ganz anders ist als der Mann, den ich nun wirklich liebe.
Es ist echt schwer für mich, irgendwo einen Schlussstrich zu ziehen. Eigentlich will ich das nicht, ich kann meine Familie nicht kaputt machen und meine lieben Traumprinzen kann ich auf keinen Fall aufgeben. Daran würde ich kaputt gehen. Er fehlt mir schon so ziemlich oft.
Ich hab die ganzen Beiträge hier mit viel Interesse gelesen und es wär schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Es tut alles so weh und es hat schon körperliche und seelische Spuren an mir hinterlassen.

Einen schönen Abend noch und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club