Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und sehnsucht nach einem anderen

Verheiratet und sehnsucht nach einem anderen

29. Dezember 2008 um 13:50

hallo liebe gofemininer,

natürlich wende ich mich an euch in der hoffnung auf, ja auf was denn?
sagt mir was ich tun soll, was ich lassen soll.. ich kriegs nicht mehr hin...
bin total durch...

wer lust hat, liest weiter...
ich bin seit 2 jahren verheiratet, keine kinder. mein mann und ich
sind seit fünf jahren ein paar und verstehen uns wirklich gut... ich sag euch,
er ist ein unglaublich lieber mensch..ein wirklich guter mensch... ich kenn niemanden der ihn nicht gern hat... er ist warmherzig und liebevoll und er versucht innerhalb seiner möglichkeiten alles um mich glücklich zu machen...es gibt keinen menschenden ich mehr achte als ihn...
wir sind beide sehr eng mit unseren familien zusammengewachsen... also er mit meiner und ich mit seiner...man könnte sagen aus zwei familien ist eine große geworden... wie im bilderbuch...

tja nun zur kehrseite der medallie:
wir haben seit unserer hochzeit vielleicht drei mal miteinander geschlafen... küssen überhaupt nicht mehr... und mir fehlt das sooooooo sehr... ich hab einfach keine lust mehr auf ihn... anfangs war es nur weil er sich etwas hängen lassen hat was körperhygiene angeht (alle 2 tage mal zähne putzen usw.) mittlerweile gehts wieder, aber ich habe keine lust... wir kuscheln und schlafen immer eng zusammengeknuddelt ein.... sowas hab ich noch nicht erlebt...

schon lange hab ich große sehnsucht nach nem tollen kuss und nach den schmetterlingen im bauch...

vor einigen wochen habe ich in einem forum einen alten freund wiedergefunden... es bestand immer eine gewisse anziehungskraft zwischen uns und wir schreiben auchganz offen darüber...wir sind uns so nah, das kann sich keiner vorstellen... ständig redet er davon mich zu packen und zu küssen und mir wird jedes mal ganz schwindelig dabei...
ich fühl mich gleichzeitig so schlecht... ich sage ihm auch ständig das wir das nicht dürfen und das wir auch nicht über sowas schreiben dürfen doch ich kann es nicht lassen... dann fang ich wieder damit an... er (also der andere) ist auch in einer beziehung, eher unglücklich.

er will mich treffen... ich ihn auch... will aber kein risiko eingehen das ich ihn vielleicht wirklich küsse und im allerschlimmsten fall dann nochmehr für ihn empfinde...großer gott... was würde dann werden? ich will ihn also
lieber nicht treffen... ja stimmt ich will ihn nicht trefffen... aber wenn wir uns zufällig treffen würden könnt ich ja nix dafür... das gefällt mir besser... aber es ändert an der tatsache nix das ich ihn nicht treffen darf... und ncht sollte...

so siehts aus in meinem kopf...
wenn ich ihn treffe werd ich ihn küssen, allein davon zu schreiben lässt meinen magen drehen... vielleicht wenn ich ihn sehe, ist alles weg...
vielleicht will ichihn dann gar nicht mehr spüren...
gott.. ich bin echt durch...
allein mit diesen gedanken kann ich meinem mann nicht mehr in die augen sehen....

sagt mit bitte was ich tun oder lieber lassen soll...
eigentlich weiß ich es ja...

bitte schreib mir doch jemand... jemand der nicht so wirren kram im kopf hat wie ich..................

Mehr lesen

2. Januar 2009 um 17:12

Oh mei

hmm irgendwie ist das lustig. ich wollte auch schon einige male einen solchen beitrag hier schreiben, aber hab mich nie getraut. ich stecke in wirklich der gleichen situation, außer, dass wir nicht verheiratet sind. ich liebe meinen typen auch, aber ich will ihn nicht, zumindest ncht für das intime.
ich denke mir auch immer, dass es, zumindest aus meiner sicht, gar nicht so schlimm wäre, wenn man sich halt auch mal zwischendurch nen anderen nimmt, weil das sicher die beziehung, die eigene, fördern könnte, aber man sollte halt echt dann kein schlechtes gewissen haben, wo das problem schon anfängt.
weißt du viele leute verstehen sowas überhaupt nicht. es heißt dann immer, einer und dann treu und bla bla bla. sehr viele wissenschaftler sagen, dass das auch gut für die eigene beziehung sein kann. ich meine ich liebe meinen freund ich will nie nen anderen haben, aber er macht mich einfach nicht an, wenn man das mal so sagen darf.

einige würden hier auch sicher sagen, dass du offen mit deinem mann sprichst, aber das hast du sicher auch getan und für kurze zeit war das in ordnung, nur eben nur für kurze zeit.

ach das ist eine blöde sogar saublöde situation und es tut mir leid, ich fürchte ich bin dir da wohl auch keine hilfe.

viel glück wünsch ich dir trotzdem und ich hoffe du findest deinen weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2009 um 14:57
In Antwort auf sian_11958172

Oh mei

hmm irgendwie ist das lustig. ich wollte auch schon einige male einen solchen beitrag hier schreiben, aber hab mich nie getraut. ich stecke in wirklich der gleichen situation, außer, dass wir nicht verheiratet sind. ich liebe meinen typen auch, aber ich will ihn nicht, zumindest ncht für das intime.
ich denke mir auch immer, dass es, zumindest aus meiner sicht, gar nicht so schlimm wäre, wenn man sich halt auch mal zwischendurch nen anderen nimmt, weil das sicher die beziehung, die eigene, fördern könnte, aber man sollte halt echt dann kein schlechtes gewissen haben, wo das problem schon anfängt.
weißt du viele leute verstehen sowas überhaupt nicht. es heißt dann immer, einer und dann treu und bla bla bla. sehr viele wissenschaftler sagen, dass das auch gut für die eigene beziehung sein kann. ich meine ich liebe meinen freund ich will nie nen anderen haben, aber er macht mich einfach nicht an, wenn man das mal so sagen darf.

einige würden hier auch sicher sagen, dass du offen mit deinem mann sprichst, aber das hast du sicher auch getan und für kurze zeit war das in ordnung, nur eben nur für kurze zeit.

ach das ist eine blöde sogar saublöde situation und es tut mir leid, ich fürchte ich bin dir da wohl auch keine hilfe.

viel glück wünsch ich dir trotzdem und ich hoffe du findest deinen weg.

Hmm
kann euch da gar nicht so weiterhelfen, weil ich mir nicht vorstellen kann, jemanden zu lieben, mit dem ich keinen sex haben will....
das wäre für mich dann Freundschaft aber keine Beziehung....

Habt ihr denn allgemein nicht so Lust auf Sex? Wie war das denn früher bei euch?
Ich könnte mir nicht vorstellen in zwei Jahren genau 3 mal Sex zu haben. Was sagen denn eure Partner dazu?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2009 um 11:34

Wirr im kopf
Liebe Crempita,
als ich Deine Geschichte gelesen habe musste ich Dir einfach schreiben.
Wei es mir genau so geht, nur mit dem Unterschied, dass ich schon einen Schritt weiter bin.
Ich bin auch verheiratet, seit 22 Jahren, im Grunde auch sehr glücklich, wir haben 3 super Kinder, alles könnte wunderbar sein.
Das einzige Problem ist, dass ich schon lange das Gefühl habe, meine Frau begehrt mich nicht mehr, wenn es nach ihr ginge, dann hätten wir überhaupt keinen Sex mehr. Alle Zärtlichkeiten gehen von mir aus, nie von ihr.
Wenn wir dann doch mal Sex haben, dann habe ich immer das Gefühl , sie macht es nur, damit es mal wieder getan ist, sie empfindet nichts dabei.
Alles was man zur Verbesserung dieser Situation tun kann habe ich schon ausprobiert, über Jahre, romantische Wochenenden im Hotel, zärtliche Massagen, entspannte Situationen, Tanzkurs..... es ist alles vergebens,
ich kann ihre Leidenschaft nicht mehr entfachen.
Jetzt ist es so, dass ich per Internet eine Frau kennengelernt habe, sie ist geschieden, hat mehrere unglückliche Beziehungen hinter sich und leidet auch darunter, dass sie keine körperliche Liebe hat. Wir haben uns jeden Tag geschrieben, was uns fehlt, wie schön es wäre mal zu kuscheln, küssen...
Irgendwann kam dann der Wunsch, dass wir uns einmal treffen wollten, was wir dann auch taten, eigentlich wollte ich nicht, wollte meine Frau nicht betrügen, als wir uns dann sahen, war es um mich geschehen, wir gingen zu ihr und hatten eine wunderbare Liebesnacht. Es war das schönste was ich in meinem Leben je erlebt hatte, dieses Verlangen zu spüren, ich konnte nicht mehr zurück.
Jetzt stehe ich da, ganz verwirrt, schlechtes Gewissen meiner Frau gegenüber,
ich weiss nicht ob es mir jetzt besser geht als vorher. Ich möchte meine Frau nie verlassen. Aber auf dieses Gefühl geliebt zu werden ,möchte ich auch nicht verzichten.
Im Augenlick stelle ich mich auf den Standpunkt, ich geniesse den Augenblick mit dieser Frau, wenn es auch nur ganz selten ist, ich nehme meiner Frau ja auch nichts weg, sie weiss nichts davon. Ich weiss auch dass es verwerflich ist was ich tue, aber ich kann nicht anders.
Wenn es Dich noch mehr verwirrt, musst Du nicht antworten, bis dann, regentag

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 18:54
In Antwort auf stacie_12738030

Hmm
kann euch da gar nicht so weiterhelfen, weil ich mir nicht vorstellen kann, jemanden zu lieben, mit dem ich keinen sex haben will....
das wäre für mich dann Freundschaft aber keine Beziehung....

Habt ihr denn allgemein nicht so Lust auf Sex? Wie war das denn früher bei euch?
Ich könnte mir nicht vorstellen in zwei Jahren genau 3 mal Sex zu haben. Was sagen denn eure Partner dazu?

Mir gehts genauso!
Hallo Zusammen! Ich bin froh, dass ich hier Leidensgenossinnen gefunden habe. Ich bin seit 12 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist der beste, liebste, sensibelste Mann, den ich kenne. Nur ist im Laufe der Jahre unser Sexleben zum Stillstand gekommen. Ich bin Anfang 30, ich brauche Sex. Nur habe ich mit ihm keine (große) Lust. Wir reden uns nur mit Kosenamen an, albern in Babysprache und so, klingt vielleicht doof, aber wir sind beide noch ein bißchen "unreif" im Kopf Ich habe ihm aber auch schon gesagt, das sein kindliches Verhalten abtörnend ist, wenns um Sex geht. Ich will doch nen starken Mann im Bett und kein Kind. Aber er ist nun mal nicht der Typ dafür. Nun ist es aber auch noch so, dass ich in letzter Zeit von einem anderen Mann angemacht/angeflirtet wurde. Das tat so unglaublich gut für mein Selbstbewusstsein, aber ich blöde Kuh verfalle dann sofort in eine sexuelle Fantasie, ich hab Bauchkribbeln, will ihn unbedingt wiedersehen und stelle mir Sex mit ihm vor. Ich habe richtig Lust auf Sex mit dem anderen, mir gefällt das Gefühl einer wilden Affäre oder Onenightstands, das Abenteuer, das Risiko, einfach alles. Glücklicherweise kam es bisher nicht dazu, denn ich weiß nicht, ob ich nicht hinterher tiefe Schuldgefühle hätte.
Aber ich kann mir meine Gefühle nicht aussuchen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 14:57

An alle zusammen!
Mich würde mal interessieren, ob eine Frau, die schon einmal in der gemeinsamen Lage war, das Problem insofern in den Griff bekommen hat, dass sie mit ihrem Partner wieder glücklich wurde/sich die Beziehung verbessert hat. Oder wie sind Eure Erfahrungen, wie ist es bei Euch ausgegangen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2009 um 0:53

Du bist damit nicht alleine!
Ich kenne das Problem auch!
Man ist seit vielen Jahren mit seinem Partner zusammen,eigentlich läuft alles super gut ,aber was das Verlangen und die Errotik an geht ,spricht einen der Partner übrhaubt nicht mehr an!
Allein schon die Vorstellung Sex mit ihm zu haben törnt einen total ab.
Aber die Sehnsucht in einem nach gutem Sex frist einen fast auf!
Ein echtes Dilemma!
Ich habe mal mit einer Psichologin darüber gesprochen und sie meinte das
wäre ein sehr häufiges Problem.
Viele würden sich eine Affäre suchen.
Das Problem ist nur,obman damit klar kommt,schlechtes gewissen usw.
Es ist wirklich nicht einfach!
Am Ende muss man für sich Entscheiden womit man am besten Leben kann!?
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2009 um 14:27
In Antwort auf gessie123

An alle zusammen!
Mich würde mal interessieren, ob eine Frau, die schon einmal in der gemeinsamen Lage war, das Problem insofern in den Griff bekommen hat, dass sie mit ihrem Partner wieder glücklich wurde/sich die Beziehung verbessert hat. Oder wie sind Eure Erfahrungen, wie ist es bei Euch ausgegangen?

Ach ist das Leben schwer!!!
Hi!!!

bei mir ist es so, dass ich schon seit 20 J mit meinem Partner zusammen bin. Schon bald nach dem wir zusammengekommen sind hab ich gemerkt, dass ich mehr Sex brauche als er mir geben kann (ich würde gern 2-3 pro Woche, aber er möchte vllt 2x pro Monat).
Er will mich nichmal küssen bzw schmusen dabei glaube ich schon, dass er mich wirklich liebt! WIr haben einige Male darüber geredet und es war kurzzeitig besser (1-2 Mon).

Ich hab ihn aber immer sehr geliebt und mich "Irgendwie" damit abgefunden. Ich dachte ja immer "nobody is perfect" und ich schon gar nicht. Aber die Frust ist im Laufe der Jahre sehr schlimm geworden, manchmal habe ich nur noch geweint, weil mir das körperlich so sehr gefehlt hat.

Nun habe ich vor ca 1 Jahr einen wunderbaren Mann per Chat kennengelernt. Für mich war es von Anfang an nur eine Freundschaft aber nach ca. 6 Mon, gestand er mir seine Gefühle. Zuerst wollte ich es nicht wahr haben, aber dann habe ich mir eingestehen müssen, dass auch ich sehr starke Gefühle für ihn habe. Bei ihm hab ich von Anfang an das Gefühlt gehabt, dass er meine passende Hälfte ist, Seelenverwandschaft und laute solche Sachen, die ich für meinem Mann nie empfunden habe.
Viele werden sagen: ja Klar!!! ein neuer Bessen... Aber was soll ich sonst sagen????

Wir haben uns bald nach unsere Aussprache getroffen und haben 2 wundervolle Tage miteinander verbracht, wir haben es von vorn herein so geplant gehabt, Ich wollte um keinen Preis auf ihn verzichten und hab gedacht nur ein Mal...
Aber es war so wundervoll, nicht nur der Sex, sondern er als Mensch. Er will -genauso wie ich- kuscheln, küssen, schmusen, halt all das was mein Mann nicht mag. So war es vorprogrammiert, dass wir uns wieder getroffen haben (für eine ganze Woche!!).

Bald treffen wir uns wieder und was soll ich sagen? Ich will um keinen Preis auf ihn verzichten, jedenfalls nicht für meinen Mann.Vor allem weil ich denke, dass mein Mann diese Seite von mir ja sowieso nicht will und versuche so mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Unterschätz nicht das schechte Gewissen!!!!!!!!!! es bringt mich um den Verstand.

Momentan weiss ich, dass eine Entscheidung her muss. Wie soll ich mich für mein Mann entscheiden? Der Neue gibt mir so viel mehr, es ist nicht nur sexuell, ich fühl mich so angezogen und verstanden und weiss jetzt was mir die ganze Zeit gefehlt hat. Ich kann nicht zurück!

Aber mein schlechtes Gewissen...
... Ich habe Angst zu gehen und vor lautem schlechten Gewissen nie mehr glücklich werden zu können. Ich habfür nächste WOche ein Beratungsgespräch bei einer Psychologin und erhoffe mir, dass sie mir irgendwie helfen kann. Aber im Grunde weiss ich, dass ich gehen werde so oder so.

Mein Fazit ist, dass die sexuelle Komponente in einer Beziehung für mich genauso wichtig ist wie Verständnis oder gemeinsame Ziele usw. Denn wenn es sexuell nicht passt, ist es sowieso vorprogrammiert, dass Mann/Frau sich in jemand anders verguckt. Ich hab sooo viele Jahre auf Sex verzichtet nur meinen Mann zuliebe und nun kann ich nicht mehr. Er hätte ja auch "mir zuliebe" öfter mit mir schlafen können bzw mehr mit mir kuscheln können, aber er hat es nicht getan! Er war immer glücklich und zufrieden, ich war es nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2015 um 13:49
In Antwort auf monika_12373353

Ach ist das Leben schwer!!!
Hi!!!

bei mir ist es so, dass ich schon seit 20 J mit meinem Partner zusammen bin. Schon bald nach dem wir zusammengekommen sind hab ich gemerkt, dass ich mehr Sex brauche als er mir geben kann (ich würde gern 2-3 pro Woche, aber er möchte vllt 2x pro Monat).
Er will mich nichmal küssen bzw schmusen dabei glaube ich schon, dass er mich wirklich liebt! WIr haben einige Male darüber geredet und es war kurzzeitig besser (1-2 Mon).

Ich hab ihn aber immer sehr geliebt und mich "Irgendwie" damit abgefunden. Ich dachte ja immer "nobody is perfect" und ich schon gar nicht. Aber die Frust ist im Laufe der Jahre sehr schlimm geworden, manchmal habe ich nur noch geweint, weil mir das körperlich so sehr gefehlt hat.

Nun habe ich vor ca 1 Jahr einen wunderbaren Mann per Chat kennengelernt. Für mich war es von Anfang an nur eine Freundschaft aber nach ca. 6 Mon, gestand er mir seine Gefühle. Zuerst wollte ich es nicht wahr haben, aber dann habe ich mir eingestehen müssen, dass auch ich sehr starke Gefühle für ihn habe. Bei ihm hab ich von Anfang an das Gefühlt gehabt, dass er meine passende Hälfte ist, Seelenverwandschaft und laute solche Sachen, die ich für meinem Mann nie empfunden habe.
Viele werden sagen: ja Klar!!! ein neuer Bessen... Aber was soll ich sonst sagen????

Wir haben uns bald nach unsere Aussprache getroffen und haben 2 wundervolle Tage miteinander verbracht, wir haben es von vorn herein so geplant gehabt, Ich wollte um keinen Preis auf ihn verzichten und hab gedacht nur ein Mal...
Aber es war so wundervoll, nicht nur der Sex, sondern er als Mensch. Er will -genauso wie ich- kuscheln, küssen, schmusen, halt all das was mein Mann nicht mag. So war es vorprogrammiert, dass wir uns wieder getroffen haben (für eine ganze Woche!!).

Bald treffen wir uns wieder und was soll ich sagen? Ich will um keinen Preis auf ihn verzichten, jedenfalls nicht für meinen Mann.Vor allem weil ich denke, dass mein Mann diese Seite von mir ja sowieso nicht will und versuche so mein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Unterschätz nicht das schechte Gewissen!!!!!!!!!! es bringt mich um den Verstand.

Momentan weiss ich, dass eine Entscheidung her muss. Wie soll ich mich für mein Mann entscheiden? Der Neue gibt mir so viel mehr, es ist nicht nur sexuell, ich fühl mich so angezogen und verstanden und weiss jetzt was mir die ganze Zeit gefehlt hat. Ich kann nicht zurück!

Aber mein schlechtes Gewissen...
... Ich habe Angst zu gehen und vor lautem schlechten Gewissen nie mehr glücklich werden zu können. Ich habfür nächste WOche ein Beratungsgespräch bei einer Psychologin und erhoffe mir, dass sie mir irgendwie helfen kann. Aber im Grunde weiss ich, dass ich gehen werde so oder so.

Mein Fazit ist, dass die sexuelle Komponente in einer Beziehung für mich genauso wichtig ist wie Verständnis oder gemeinsame Ziele usw. Denn wenn es sexuell nicht passt, ist es sowieso vorprogrammiert, dass Mann/Frau sich in jemand anders verguckt. Ich hab sooo viele Jahre auf Sex verzichtet nur meinen Mann zuliebe und nun kann ich nicht mehr. Er hätte ja auch "mir zuliebe" öfter mit mir schlafen können bzw mehr mit mir kuscheln können, aber er hat es nicht getan! Er war immer glücklich und zufrieden, ich war es nicht.

Mir geht es ähnlich!!!
Hallo ihr ich denke das ich bei euch richtig bin. Ich bin mit meinem Mann ziemlich lange zusammen er ist in meinem Leben der erste und einzige gewesen. Im Bett läuft auch noch alles soweit außer das er immer öfter zu Potenzmittel greifen muss aber das stört mich weniger. Seit einiger Zeit habe ich wieder Kontakt zu meinem Kumpel den ich mit 13 Jahren kennengelernt habe. Inzwischen sind 25!! Jahre vergangen aber wir verstehen uns super. Ich weiß das er mit mir sex möchte und wenn ich ehrlich bin reizt es mich sehr mal mit ihm zu schlafen. Geküsst haben wir auch schon und er lag auf mir aber ich habe ihn wieder von mir gestoßen . Doch es reizt mich zu erfahren wie er mit meinem Körper umgehen würde. Was ratet ihr mir??

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen