Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und neu verliebt

Verheiratet und neu verliebt

29. März 2012 um 11:00

Vorweg: Ich bin seit 19 Jahren Verheiratet, mit höhen und Tiefen!! Bei einer Weihnachtsfeier, habe ich mich mit meinen Kollegen über Partnerschaft am Tresen unterhalten, worauf sich plötzlich die Barkeeperin in unser Gespräch ein mischte und sagte ``alle Männer wollen im Grunde mal eine Affäre Tolles Thema dachte ich und wir schlachteten es aus, wobei ich immer dachte diese Frau willst du haben. Wie es der Zufall wollte bot sie mir auch noch an mich nachhause zu fahren, wir unterhielten uns weiter im Auto, ich hatte aber noch nicht das Bedürfnis sie Wiederzusehen, fragte auch nicht nach der Telefonnummer. Wir verabschiedeten uns wobei sie hinter rief ```las dich doch noch mal sehen.
Der nächste Tag bestand dann darin das ich immer wieder an sie gedacht habe, der Sonntag verging genauso und am Montag wollte ich nur eines sie wiedersehen Also fuhr ich in die das Gasthaus wo wir Weihnachtsfeier hatten und Überlegte wie ich an sie rankommen kann, da sie wie sie mir gesagt hat nur als Aushilfe bei großen Veranstaltungen dort arbeitet.
Meine Idee war, den Besitzer nach Ihrer Telefonnummer zu fragen unter dem Vorwand meine EC Karte bei Ihr im Auto liegen gelassen zu haben. Er gab mir nicht die Telefonnummer sondern rief sie an und sagte da möchte jemand mit Dir Sprechen und gab mir das Telefon, worauf ich auch am Telefon fragte ob sie die EC Karte in Ihrem Auto gefunden habe, sie antwortete sie wolle nachschauen wolle aber erst an Ihr Auto gehen was etwas dauern würde meine Gelegenheit das Telefon zu nehmen und um die Ecke zu gehen um endlich meine Frage loszuwerden ob sie mich wiedersehen möchte `` worauf prompt ein ja kam Leider hatte ich nichts zum Schreiben, also fragte ich ob sie was zum Schreiben hätte, sie sagte ja und ich gab ihr meine Handynummer.
Zehn Minuten später hatte ich eine SMS!! Von da an schrieben wir uns unentwegt und einem Treffen stand nichts mehr im Weg. Beim ersten Treffen unterhielten wir uns über eine Affäre, wobei wir uns schon ganz schön nah kamen. Es war auch noch an den Weihnachtsfeiertagen wo wir beide unserer Familie was vorgaugelten wir uns aber eigentlich nicht trennen wollten.
Von da an gab es nur noch einen Gedanken und das war sie Wir trafen uns in jeder freien Minute Schreiben uns andauernd und mittlerweile habe ich es meiner Frau gesagt das ich eine andere habe, womit ich nicht gerechnet habe das sie mich nicht rauschmeißt, sondern alles dran setzt das ich bei Ihr bleibe. Ich empfinde keine Zuneigung mehr zu Ihr, kann aber irgendwie nicht den Schritt machen es gänzlich zu beenden, aber ich tue Ihr so oder so weh. Mittlerweile wissen es auch schon meine Freunde und meine Eltern doch keiner nimmt mir meine Entscheidung ab. Ja und bei Ihr ist es so dass sie dasselbe durchmacht, aber schon den Auszug geplant hat und nach 14 Jahren einen Schlussstrich gemacht hat. Ihr Partner zofft natürlich auch mit dem Unterschied zu mir sie hatte davor schon geplant sich zu trennen.
Meine Frage. Was soll ich tun Ich baue immer und wieder auf die 19 Jahre und meine Familie mit einer Tochter die auch schon 19 Jahre alt ist.. Gut wir haben uns auseinandergelebt, irgendwie macht jeder seinsdas übliche Hobbys nachgehen, gemeinsamen Urlaub und mit Freunden treffen Ich fühle mich hin und her gerissen. Die große liebe ist meine neue Affäre oder auch geliebte`` die Tatsachen sehen möchte, aber mein Verstand sagt mir das ich bei meiner Frau bleibeweil ich nicht daran glaube das Liebe für eine neue Beziehung für immer ausreicht!!!!!!!!!

Mehr lesen

30. März 2012 um 11:13

Wenns die große Liebe ist,
wovon du ja anscheinend überzeugt bist, dann trenn dich!

Aber irgendwas scheint dich davon abzuhalten?! Jaaa genau, ich lese es im letzten Absatz. Die neue Beziehung könnte nicht halten. Die Liebe könnte nicht reichen. Drum lieber bei der Ehefrau bleiben. Das Risiko ist einfach zu groß, dass man plötzlich alleine dasteht und niemanden mehr hat, der kocht, putzt, wäscht, bügelt und notfalls die Beine breit naja egal... Stimmts? Versteh schon, meinen Respekt gewinnst du so bestimmt nicht.

Denk mal drüber nach und komm wieder runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 17:56

Du
hast dich ja drum bemüht die neue wiederzusehen und häher kennenzulernen. Bis dahin lag alles noch in deiner hand und du hast uns beschrieben mit welchen coolen tricks du das hinbekommen hast.
Jetzt hab den arsch in der hose und löffel die suppe gefälligst aus.
Selbstgemachtes elend. Da kann ich leider kein mitgefühl haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 18:01

Ach
so und von wegen wenn zwei sich lieben ... Bla bla.
In langen ehen gibt es sicher momente in denen einer mal anfällig ist oder sich was unerwartetes ergibt.
Es kommt aber immer drauf an was man daraus macht oder wie weit man es kommen lässt.
Verliebt man sich hat man eh ein problem weil dann die bekannten chemischen reaktionen ablaufen. Aber so weit muss es wegen eines gespräches an einer bar nicht kommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 18:34
In Antwort auf sehun_12355792

Du
hast dich ja drum bemüht die neue wiederzusehen und häher kennenzulernen. Bis dahin lag alles noch in deiner hand und du hast uns beschrieben mit welchen coolen tricks du das hinbekommen hast.
Jetzt hab den arsch in der hose und löffel die suppe gefälligst aus.
Selbstgemachtes elend. Da kann ich leider kein mitgefühl haben.

So sieht es aus
Mitgefühl brauche ich auch nicht!! Ach ja und die Suppe habe ich schon ausgelöffelt in dem ich es meiner Frau gesagt habe, mit allem drum und dran was da abgelaufen ist.
Allerdings habe ich mit einer verachtenden Reaktion gerechnet, dass sie mich rausschmeißt und nicht damit das sie mir alles verzeihen tut und neu anfangen möchte. Selbst gemachtes Glück, wie schön: Plötzlich war für mich alles anders, denn ich hatte gedacht das kann keine Frau verstehen, das vertrauen muss weg sein, nein sie ist der Meinung sie hat was verkehrt gemacht und kämpft jetzt mit aller Macht. Wie es ist in einer langjährigen Beziehung, man lebt sich auseinander und hat irgendwie Angst davor wie es weitergeht, weil einen die Routine eingeholt hat, Gefühle nicht mehr angesprochen werden.
Ja und dann spricht man mit jemand, genau über das Thema und man merkt dass alles anders sein kann. Man findet Zuneigung und die Zuneigung wird erwidert, das nächste was passiert ist das wir uns beide verknallt haben Ja und dann standen wir beide vor einem Problem, wie damit umgehen.
Mir geht es jetzt nur darum bleibe ich bei meiner Frau oder gebe ich der neuen Liebe eine Chance!!
Mein Herz sagt mir das ich zu der neuen Liebe möchte, nur mein Verstand sagt mir das ich meiner Ehe eine Chance gebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen