Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und in eine Frau verliebt

Verheiratet und in eine Frau verliebt

15. August um 12:09

Hallo ihr lieben
ich weis es gibt schon unzählige posts zu dieaem Thema, aber leider habe ich kein aktuelles noch laufendes gefunden. 

Ich bin seit 3 jahren mit meinem Mann verheiratet, er war die erste richtige Beziehung die ich führte. Wir wissen alles übereinander und können uns alle Wünsche von den Lippen lesen, weil wir uns einfach schon ewig kennen. Zuhause ist es jedoch ein sehr freundschaftliches Verhältnis, wir essen getrennt, wir unternehmen nichts zusammen und im Bett läuft es auch eher schlecht, dies kommt aber von meiner seite, weil ich einfach keine lust habe. Allerdings war immer klar, dass ich mich nicht trennen werde, egal wie schlecht es läuft und wie unzufrieden ich bin. Warum weis ich allerdings auch nicht. Vor 2 jahren habe ich das Bedürfnis entdeckt, dass ich mich zu Frauen hingezogen fühle, mein Mann wusste das. Ich habe mit ihm darüber gesprochen und es war in Ordnung für ihn, wenn ich neben unserer Ehe mein Bedürfnis zu Frauen auslebe, solange ich mich nicht verliebe. So weit so gut, das ging auch eine zeitlang gut, bis mir plötzlich eine Frau begegnete, die mich ab der ersten Sekunde aus der Bahn geworfen hat und umgekehrt, es war liebe auf den ersten Blick. Ich merkte sofort, dass sie mir gefährlich wird und ich erinnerte mich an die Abmachung mit meinem Mann, dass ich mich nicht verlieben durfte. Das Problem nur war, wir arbeitete zusammen und so kam das eine zum anderen und wir lernten uns lieben. Alles kein Problem, wir traffen uns regelmäßig und ich merkte, dasa erste mal in meinem leben, was es heißt zu lieben... Ich fühlte mich nie so sehr zu jemandem hingezogen wwie zu ihr. In jeder verdammten hinsicht. Ich wünschte mir zuhause immer, dass sie jetzt bei mir ist und ich wollte immer in ihrer Nähe sein. Ich stellte mir oft vor, wie es wohl währe, wenn sie für immer an meiner Seite wäre aber da gab es eben noch mein Mann. 

Vor einiger Zeit haben mein Mann und ich darüber gesprochen uns scheiden zu lassen, weil es einfach nicht gut läuft. 

Ich weiß eigendlich wo meine Gefühle hin gehören und das ist zu ihr. Aber das vertraute zu meinem Mann, das Gefühl ihm das Herz zu brechen, die Angst vor der Zukunft und die Erinnerungen an eine schöne Zeit mit ihm, hemmen meine Entscheidung ... 

Meine Freundin verhält sich seit der Situation sehr komisch und gibt mir das Gefühl von Kälte und Unverständnis, wieso ich mir mit der Entacheiung so schwer tu. 

Vielleicht hat das jemand schon mal erlebt und kann mir seine Erfahrungen erzählen und vielleicht ist jjemand dabei, der die Sicht meiner Freundin kennt und sie mir erklären kann.. 


Danke schon mal  

Mehr lesen

15. August um 14:08

Die Sache ist halt die: Bisexualität bedeutet nicht notwendigerweise, dass man diese auch auslebt. Wenn man einen Partner hat (egal, ob männlich oder weiblich), wird üblicherweise trotzdem sexuelle Treue erwartet. Offene oder polyamore Beziehungen sind in der Minderheit.

Es war also abzusehen, dass deine Ehe den Bach runtergeht, wenn du deine Bisexualität auslebst. Dass Frauen sich beim Sex oft verlieben, ist ein alter Hut.

Wenn du dich jetzt also scheiden lässt und eine Beziehung mit deiner Freundin eingehst, wird diese von dir vermutlich genauso sexuelle Treue erwarten. Dann kannst du eben nicht mehr mit anderen Menschen Sex haben. Ist dir das bewusst? Willst du das so?

Dass deine Freundin von dir eine Entscheidung fordert, spricht sehr dafür, dass auch für sie eine polyamore Beziehung absolut nichts ist. Sie möchte, dass du mit deiner Ehe endlich abschließt. Wenn du das nicht bald kannst und durchziehst, wird sie weg sein - deshalb ist sie jetzt auch so kalt zu dir. Du verletzt sie mit deinem Verhalten. Im Grunde ist es nichts anderes als eine Affäre und sie möchte nicht mehr deine Affäre sein.

Du wirst dich also bald entscheiden müssen, was du nun eigentlich willst. Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Wenn du eine Beziehung mit deiner Freundin willst, wirst du das Vertraute, das deine Ehe dir bietet, verlassen müssen. Anders geht es nicht.

2 LikesGefällt mir

15. August um 14:48

"wir essen getrennt, wir unternehmen nichts zusammen und im Bett läuft es auch eher schlecht, dies kommt aber von meiner seite, weil ich einfach keine lust habe."

Was bitte ist das für eine Beziehung?
Warum willst Du daran festhalten?

Und ist Dein Mann denn mit der Situation zufrieden?

Zu Deiner Freundin:
Du kannst wohl kaum ein klares Bekenntnis von ihr erwarten, wenn Du es selbst nicht tust.
Wenn Du sie willst, trenn Dich von Deinem Mann.

2 LikesGefällt mir

15. August um 22:03

"die Angst vor der Zukunft und die Erinnerungen an eine schöne Zeit mit ihm, hemmen meine Entscheidung"

Aber du liebst deine Freundin mehr. Warum hälst du an diese Erinnerungen fest, die deine Entscheidung behindern? Lass einfach los.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen