Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet und doch in einen anderen verliebt

Verheiratet und doch in einen anderen verliebt

3. Juli 2007 um 21:08

Hallo,

mein Problem ist nicht ganz so einfach und auch nicht mit ein paar Worten zu erklären. Ich versuche einfach mal, es so gut es geht zu schildern. Vor über 7 Jahren hatte ich meinen Ex-Freund in einem Chat im Internet kennen gelernt. Es war von Anfang an alles recht schwierig, weil wir sehr weit von einander entfernt wohnten und durch seine Selbstständigkeit. Mal hatte er Aufträge und war ständig unterwegs oder es gab Wochen, wo er nicht mehr wusste, wie er über die Runden kommen sollte. Zudem machten ihm Neider oder Konkurrenten das Leben schwer. So genau kannte ich seine Probleme nicht, denn er hat nie oder nur wenig darüber mit mir gesprochen. Er war immer sehr verschlossen. Ich weiß nicht, ob es der Grund war, warum er auch nie richtig über seine Gefühle für mich gesprochen hat oder ob er einfach so war. Ich habe ihn dennoch sehr geliebt. Aber ich wusste nie, wie seine Gefühle für mich aussahen. Ich spürte aber immer, dass da was war. Aber alles in allem waren wir nur circa 3 Monate zusammen. Seine Verschlossenheit und seine Art, nie über etwas mit mir zu reden, was ihn bedrückt und vor allem, dass ich nie wusste, ob er mich auch liebt, haben mich zunehmend verzweifeln lassen. Es kam selten eine liebe Geste, wie das nun mal so ist, wenn man verliebt ist bzw. sich liebt. Wie zum Beispiel Händchenhalten, einfach mal in den Arm nehmen. Anfangs dachte ich, er ist vielleicht einfach so ein Mann, der seine Liebe nicht so zeigen kann. Es scheint beziehungsmäßg in seiner Vergangenheit einiges Unschönes passiert zu sein. Aber was ich auch tat, außer die Worte, dass ich ihm nicht egal sei und er mich nicht mit seinen Problemen belasten möchte, kam nichts von ihm. Seine Probleme schienen immer zwischen uns zu stehen. Damit kam ich aber nicht klar. Nachdem wir uns eine Weile nicht mehr gesehen hatten, weil er so viel zu tun hatte, lernte ich irgendwann meinen jetzigen Mann kennen. Mit ihm war es von Anfang an anders. Er war aufmerksam und liebevoll und zeigte es auch. Das tat mir gut. Mit meinem Ex-Freund hatte ich aber nie richtig abgeschlossen. Ich liebte zwar meinen Mann, hatte aber immer mal wieder losen Kontakt zu meinem Ex. Einmal haben wir uns noch mal gesehen. Es ist zwar nichts passiert, wir haben nur geredet. Aber ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber hatte ich dennoch, denn er war von Anfang an sehr eifersüchtig, weil er wohl spürte, dass ich mal sehr an meinem Ex hing und es vielleicht auch noch so ist. Ich hatte dann also den Kontakt zu meinem Ex-Freund für 5 Jahre völlig abgebrochen und wollte ihn eigentlich auch nicht wieder aufleben lassen, obwohl ich ihn nie vergessen konnte. Aber nun, nach so langer Zeit, hat er mich wieder im Chat angesprochen. Ich wollte erst gar nicht mit ihm reden, weil ich ahnte wohin das führt. Er hat wohl noch immer die gleichen Probleme, ist ein Einzelgänger geworden und verschließt sich immer noch vor alles und jedem. Ich habe das Gefühl, dass er das macht, damit ihm keiner wehtun und verletzen kann. Es scheint immer noch alles sehr kompliziert zu sein in seinem Leben. Bis zu dem Zeitpunkt, wo er mir erzählte, dass er viel an mich gedacht hatte in der ganzen Zeit, war ich völlig ausgeglichen. Aber danach und mit jedem weiteren Wort, das wir wechselten, ging bei mir das Gefühlschaos, das ich schon damals empfunden hatte, erneut los. Nur ist es dieses Mal noch viel schlimmer, ich bin mittlerweile verheiratet, auch wenn da auch nicht mehr alles im Lot ist. Ich bin so durcheinander, dass ich dies kaum mehr vor meinem Mann verbergen kann. Ich weiß kaum mehr, was ich denken und fühlen soll. Mir wird immer mehr bewusst, dass ich nie aufgehört habe, meinen Ex-Freund zu lieben. Ich habe ihn immer wieder darauf angesprochen, mir zu sagen, was er für mich fühlt. Er weicht mir aber immer wieder aus. Was mache ich denn nun? Warum denkt er denn dann so viel an mich. Ich habe ihm deshalb vorgeschlagen uns zu treffen, damit ich vielleicht dadurch Klarheit bekomme und er mit mir redet, wenn wir uns gegenüber stehen. Aber ich weiß nicht, ob das sinnvoll ist. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Ich möchte meinen Mann nicht verletzen. Aber ich kann auch nicht gegen meine Gefühle für meinen Ex-Freund, die nie verloschen sind, ankämpfen, so sehr ich es auch probiere.

Mehr lesen

3. Juli 2007 um 21:21

Grob geschätzt würde ich sagen,
er will wirklich niemanden mit seinen Problemen belasten und zieht sich deshalb immer weiter in sich zurück, was aber nichts daran ändert, daß er auch sehr viel für dich empfindet. Aber er kann seine Probleme nicht vergessen, weil er denkt, er fällt dir eher zur Last als daß er dir gut tut. Deswegen stehen die Probleme zwischen euch.

Er traut sich deshalb auch nicht näher an dich ran, obwohl er gerne würde.

Ich weiß nicht, ob du ihm helfen kannst, wo du auch schon verheiratet bist und dich sicherlich nicht einfach so scheiden lassen würdest.
Deswegen denke ich, wenn du dich diesmal auf deinen Ex einläßt, ist deine Ehe am ***.

Schick ihn auch mal zu einem Fachmann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 21:29

Dich mit Deinem Ex-Freund zu treffen ist sicher das letzte
was Dir guttun würde.
Es entspricht sicher Deinem momentanen Trieb, aber Du verbesserst damit nichts, nichts wird klarer, sondern Du machst Dir damit alles nur komplizierter.

Du sagst:
1) Du hast einen Mann und willst ihn nicht betrügen.
2) Du hast Dich von Deinem Ex-Freund getrennt, weil bei ihm die emotionale Offenheit fehlte.
3) Die emotionale Offenheit fehlt nach wie vor bei Deinem Ex, wie Du in dem Telefongespräch gemerkt hast
4) Die Begegnung mit Deinem Ex löst Gefühlschaos bei Dir aus.
Das sind ausnahmslos Gründe, ihn NICHT zu treffen.

Du wirst Dich entscheiden müssen: Entweder Du bleibst mit Deinem Mann zusammen oder Du triffst Dich mit Deinem Ex und landest wieder im Gefühlschaos.
Wenn Du wirklich nicht gegen die Gefühle ankämpfen kannst und ihnen hilflos erlegen bist, wie Du andeutest, dann erzähl es Deinem Mann, damit ihr euch wenigstens fair trennen könnt.
Ich denke aber, Du solltest versuchen, Deinem Verstand das Heft in die Hand zu geben.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest