Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet, schwanger, verlassen...und nun?

Verheiratet, schwanger, verlassen...und nun?

9. Februar 2007 um 16:47

Mir ist echt was (für mich unglaubliches) passiert:
Nach 11 Jahren Beziehung und 3 Jahren Ehe bin ich nun nach 2 Jahren Kinderwunsch und Kinderwunschtherapie endlich schwanger geworden. Und für mich führten wir eine perfekte Ehe und waren jetzt über die SS sehr glücklich. Plötzlich erzählte mir jedoch mein Mann von jetzt auf gleich, dass er mich bertrogen hat......er ist von sich aus mit einer Hand voll Wäsche ausgezogen zu einem Bekanten und kann sich nunmehr seit 3 Wochen nicht entscheiden was er will.....Ich bin völlig fertig und super überfordert mit dieser Situation! Ich wünsche mir so sehr, das er wieder zurück kommt. Wie seht Ihr das? Hat jemand zufällig ähnliches erleben müssen ? Ich hab mich so auf "unsere" kleine Familie gefreut...und jetzt? Hab schon mit einer Psychotherapie bekonnen , wo er auch das letzte mal mit war...er soll sich nun bis Sonntag entscheiden....ich hab solche Angst!

Mehr lesen

11. Februar 2007 um 10:48

Liebe Lotti,
dass was du schreibst klingt wirklich traurig. Ich hoffe ihr zwei könnt wieder zueinander finden. Allerdings finde ich es auch nur schwer verständlich, dass dein Mann dich betrügt während ihr beiden euch Kinder wünscht. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen würde. Ich wünsche dir alles Liebe und hoffe für dich, dass du dich trotz allem über deine Schwangerschaft freuen kannst, auch wenn das jetzt komisch klingt. Ein Kind ist in jedem Fall ein unglaubliches Geschenk.

Liebe Grüße, rakete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 16:47
In Antwort auf tawny_12927700

Liebe Lotti,
dass was du schreibst klingt wirklich traurig. Ich hoffe ihr zwei könnt wieder zueinander finden. Allerdings finde ich es auch nur schwer verständlich, dass dein Mann dich betrügt während ihr beiden euch Kinder wünscht. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen würde. Ich wünsche dir alles Liebe und hoffe für dich, dass du dich trotz allem über deine Schwangerschaft freuen kannst, auch wenn das jetzt komisch klingt. Ein Kind ist in jedem Fall ein unglaubliches Geschenk.

Liebe Grüße, rakete

Ich kenne das
Hallo Lotti,
ich bin froh mal eine Geschichte zu lesen die meiner gleicht, ich dachte das ist einzigartig so ein Mist... Ich habe auch nach 7 Jahren Beziehung und zwei-drei Jahren Kinderwunschbehandlung herausgefunden dass mein Mann mich betrügt. Ich glaube er wollte dass ich es herausfinde. Ich war wirklich und absolut felsenfest davon überzeugt, dass wir eine super Beziehung haben. Ich fiel aus allen Wolken, wie kann er mit mir diese scheusslichen Behandlungen (2xICSI) machen und gleichzeitig mit einer anderen - die um die Geschmacklosigkeit zu vollenden auch noch hochschwanger war - monatelang ins Bett gehen? Ich war so getroffen wie noch nie in meinem Leben. Obendrein war ich arbeitslos und hatte viel Zeit völlig abzustürzen. Das war jetzt vor einem Jahr und ich habe dennoch um ihn gekämpft, weil ich ihn so sehr geliebt habe. Wir haben eine Paartherapie gemacht und vielleicht mehr aus Verzweiflung noch einen Versuch diesmal mit Eizellspende gemacht, obwohl wir schon wussten, dass aus der Beziehung nichts mehr wird... Und es hat geklappt mit der Schwangerschaft, aber leider nicht mit der Beziehung. Ich weiss nicht ob ich ihm je hätte verzeihen können aber letztlich ist es daran gescheitert, dass er nicht mehr wollte. Ich weiss nicht vielleicht ist so eine Zeit mit Kinderwunschbehandlung doch zu krass für eine Beziehung. Ich weine sehr viel, weil es mir geht wie dir, dass ich eine kleine Familie wollte... ich bin zwar sehr glücklich ein Kind zu kriegen (7. Monat) aber so hab ich mir das nicht vorgestellt. Ich bin unsäglich einsam.....
Ich hoffe zu wissen, dass es dir nicht alleine so geht, tröstet dich ein wenig. Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook