Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet mit einem araber!!!

Verheiratet mit einem araber!!!

3. Mai 2006 um 9:31

Hallo, bin seit ca. 1.5 jahren mit einem araber verheiratet, haben auch zwei kinder (zwillinge). leider wird die ehe immer mehr zur hölle. frage mich immer noch wie naiv ich sein konnte und es gluben wollte das nicht alle so schlecht sind...er droht mir immer mehr, je mehr ich das thema trenung anspreche, umso böser wird er und meint es sei ok aber er nimmt mir die kleinen weg...habe jetzt fürchterliche angst !!!möchte einerseits die scheidung will aber meine töchter nicht verlieren!!!er ist doch kein guter vater wenn ich nämlich wegem studium weg muss, stellt er unsere 6 monate alten töchter vor die glotze und geht weiter schlafen hauptsache er hat ruhe!!!ích bitte dringend um rat!!!! habe auch schon überlegt das ich mit den kleinen abhaue, aber wohin??? halte den druck kaum noch aus!!!!

Mehr lesen

3. Mai 2006 um 10:20

Nur
..ein anwalt kann dir helfen....hier bist ganz verkehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2006 um 16:41

Frauenhaus
Wenn Du Angst hast und es nicht mehr aushältst schnapp die Kleinen und geh ins Frauenhaus. Du kannst Dich dort auch bereits im Vorfeld erkundigen, was Du in einer solchen Situation tun kannst, was im Falle einer Scheidung auf Dich zukäme usw.

Auch Pro-Familia bietet kompetente Beratung an, was Du unternehmen kannst.

Fürchte Dich nicht, sondern beginne etwas zu tun, indem zu anfängst Informationen für Dich einzuholen. Oft sind die diffusen Ängste, wenn einem von seinem Partner gedroht wird, die schlimmsten.
So leicht, wie es gesagt wird, ist es nämlich gar nicht, Dir die beiden Kinder wegzunehmen, da er so gut wie keine Chance hat, das alleinige Sorgerecht - noch dazu für 2 so kleine Kinder - zu bekommen. Da müßte er sie schon entführen und in's Ausland verfrachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 15:45
In Antwort auf cass_11857651

Frauenhaus
Wenn Du Angst hast und es nicht mehr aushältst schnapp die Kleinen und geh ins Frauenhaus. Du kannst Dich dort auch bereits im Vorfeld erkundigen, was Du in einer solchen Situation tun kannst, was im Falle einer Scheidung auf Dich zukäme usw.

Auch Pro-Familia bietet kompetente Beratung an, was Du unternehmen kannst.

Fürchte Dich nicht, sondern beginne etwas zu tun, indem zu anfängst Informationen für Dich einzuholen. Oft sind die diffusen Ängste, wenn einem von seinem Partner gedroht wird, die schlimmsten.
So leicht, wie es gesagt wird, ist es nämlich gar nicht, Dir die beiden Kinder wegzunehmen, da er so gut wie keine Chance hat, das alleinige Sorgerecht - noch dazu für 2 so kleine Kinder - zu bekommen. Da müßte er sie schon entführen und in's Ausland verfrachten.

Das Frauenhaus
ist die beste Chance die du hast. Geh da hin, Männer haben dort grundsätzlich keinen Zutritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2006 um 13:27

Tipps und möchte helfen habe das selbe problem!!!!!
hallo meine liebe ich bin auch mit ein araber verheiratet.und er ist auch nicht gerad besser bin selber araberin.aber glaub mir er kann dir nicht die kinder weg nehmen geh doch zum jugendamt und erzähl ihr doch was er dir alles gesagt hat und das er dir die kinder weg nehmen will usw.ich habe auch das amt informiert und bei der ausländer behörde angerufen und gesagt das wir nicht mehr zusammen leben.so bekommt er sein aufenthalt nicht mehr verlängert.süsse glaub mir geh zum jugend amt er kann dir nix machen.also augen auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2006 um 10:51

Liebe habib78...
du tust mir echt leid...ich weiß nicht wie krass dein mann drauf ist aber ich habe auch schon von fällen gehört wo die kinder von heute auf morgen vom eigenen vater "entführt" wurden...sprich der vater hat sie mit ins heimatland zur familie genommen...in deinem falle würde ich auch (wie unten schon angegeben) freiwillig in das frauenhaus ziehen...dort sind ganz viele muttis die vor ihren männern geflohen sind...habe den mut...dein leben könnte nur besser werden...

dir und deinen zwei mäusen ganz ganz viel glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 16:12
In Antwort auf cass_11857651

Frauenhaus
Wenn Du Angst hast und es nicht mehr aushältst schnapp die Kleinen und geh ins Frauenhaus. Du kannst Dich dort auch bereits im Vorfeld erkundigen, was Du in einer solchen Situation tun kannst, was im Falle einer Scheidung auf Dich zukäme usw.

Auch Pro-Familia bietet kompetente Beratung an, was Du unternehmen kannst.

Fürchte Dich nicht, sondern beginne etwas zu tun, indem zu anfängst Informationen für Dich einzuholen. Oft sind die diffusen Ängste, wenn einem von seinem Partner gedroht wird, die schlimmsten.
So leicht, wie es gesagt wird, ist es nämlich gar nicht, Dir die beiden Kinder wegzunehmen, da er so gut wie keine Chance hat, das alleinige Sorgerecht - noch dazu für 2 so kleine Kinder - zu bekommen. Da müßte er sie schon entführen und in's Ausland verfrachten.

Tja
Da müßte er sie schon entführen und in's Ausland verfrachten.


und genau das passiert sehr oft - solche leute achten nämlich weder unsere regeln noch gesetze !

leider muß frau erst diese erfahrung machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2006 um 23:18

Geschieden von einem Tunesier
Hallo,

Tut mir leid für dich, war in fast der selben Situation.
Mein Ex (aus Tunesien) waren 4 Jahre verheiratet. Es war die Hölle. Er bedrohte mich mit allem möglichen, mich umzubringen, die Kinder wegzunehmen, mir das Gesicht zu entstellen, aber lass dich nicht unterkriegen.

Ich hab mich hauptsächlich wegen der Kinder getrennt. Besser keinen Vater zu Haus, als immer nur Streit.

Mein Ex war genau gleich, half mir nichts und als mein 1. Kind behindert zur Welt kam, stand er mir auch nicht bei, da war ich allein.

Ich hab noch immer furchtbare Angst vor ihm, er weiss nähmlich nicht, dass er geschieden ist und keine Obsorge mehr für die Kinder hat. Ich hab Angst, dass er mir sonst was antut.

Kannst du nicht die Stadt wechseln? Reiche ne Scheidungsklage ein und sag, dass er dir mit Kinderentführung gedroht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 18:29

Hallo
Ich bin ebenfalls mit einem moslem zusammen..Ich weiß allerdings jetzt nicht wie alt du bist.
Jedenfalls möchte ich sagen,dass mein freund(18)und ich(16)eigentlich recht glücklich sind.
Wir sind ebenfalls schon ein bisschen länger zusammen,aber ich habe nie irgendwelche auffäligkeiten oder gewalt oder das er mit meinem kind schlecht umgeht bemerkt oder beobachtet.
im gegensatz er nimmt kimi(mein kind)wie sein kind sagt er immer zu mir.
Ich habe schon oft gehört,dass moslems mädchen nicht so annehmen wie jungen. jungen sind da wohl sehr willkommen,mädchen aber wohl eher nicht so.
so viel ahnung habe ich davon jetzt auch wieder nicht,aber das was ich weiß,sage ich auch,
mh ich war schon mal mit einem ägypter zusammen(das kann ich ruhig schreiben)und er war auch moslem.
nun ja er war aber auch noch verheiratet, war alles ziemlich durcheinander,hat mir geschworen,dass er sich von seiner frau (eine türkin)scheiden lässt, sie nur geheiratet hat,wegen aufenthaltsrecht und das das im dezember abgelaufen sei, ich habe gewartet und es gab immer wieder streit so habe ich irgendwann als ich auf kirmes war ahmed(meinen jetzigen freund)kennengelernt.
erkommt aus dem sudan.
natürlich sind manche dinge echt hart,was zum beispiel die kultur angeht,agressionen vom bruder etc,aber dagegen kann ich nix machen. ahmed selbst würde michNIE mals schlagen da kann ich die hand für ins feuer legen, also so gut kenne ich ihn schon.
genau so dass er niemals fremd gehen würde das könnte ich auch mit 100% sagen,dass er das nicht tut.
nun gut,aber das ales hilft dir ja nicht weiter.
ich sage mal du hast kinder und bist (noch)verheiratet willst dich aber scheiden lassen. nun gut ich meine so gut kenne ich mich auch wieder nicht aus,aber du kannst ja immer noch in so genannte fraun häuser gehen da kannst du dich vor dem mann schützen etc.
er kann dir deinbe(eure)kinder nicht wegnehmen,daher er gar kein deutscher ist,und zumahl ihr noch nicht mal 2 jahre verheiratet seit er kein unbefristet hat(oder doch??ich weiß ja nicht das schätze ich mal jetzt so)


naja am besten du schafst dir einen anwalt an und redest mal mit dem.was anderes weiß ich auch nicht und du kannst zu diesen frauen häsuern gehen.. das ist KEIN mutterkind haus.. ich kenne diese häuser die sind soweit ich weiß ziemlich gut und sie schützen,wenn du probleme hast dich und auch die kinder.

viel glück.
Nina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 11:56

@habib78
geh doch mal auf die seite 1001 geschichte.de
da gibt es viele frauen, die dir bestimmt raten koennen.
gruss senge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 20:05

Verheiratet mit einem araber
hallo

ich bin seit 25jahren mit einem araber verheiratet. ein rat von mir handele so schnell wie moeglich bevor du es bereuhst.
ich hab das alles erlebt wovon du angst hast. er hat mir meine kinder
genommen. er hat sie einfach mitgenommen.
Ich stand damals vor der entscheidung
Kinder u bei ihm bleiben oder weg von ihm aber keine kinder

ich hab mich entschieden fuer meine kinder..............
such dir hilfe .........wenn du irgend welche fragen hast jederzeit gerne alles gute und liebe yasmeen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2007 um 14:35

Mit einem Polen zusammen.
Hallo,ich bin seit ca.2,5 jahren mit meinem Freund zusammen, haben einen Sohn von knapp 9 Monaten.Leider wird die Beziehung auch immer schlimmer.Ich hätte es wissen müssen, das sich so ein Mann nicht ändert, den er war von Anfang an schon so schlimm mir gegenüber.
In der Schwangerschaft war es so schön, er hat mich wie eine Königin behandelt. Tja, nachdem ich aus dem Krankenhaus dann wieder da war, war ich wieder in der Hölle.Ich halte es einfach nicht mehr aus, ich muss da weg, aber er droht mir immer wieder mir meinen kleinen weg zu nehmen.Er wird es auch tun, das weiß ich.Bitte, ich brauche dringend Hilfe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 23:41

Ich bin selbst seit 10 Jahren mit einem Araber verheiratet,
Hallo,
ich kann dich verstehen, als ich das erste Kind mit meinem Mann bekam, war er auch erst 25 Jahre und der Situation des Vater werdens noch nicht so ganz gewachsen, dadurch kam es auch wegen des Kindes zwischen uns imer wieder zu Auseinadersetzungen.
Ich hatte mich dann einige Zeit von meinem Mann getennt...
Das hatte ihm zum Nachdenken gebracht.

Villeicht hast du auch die Möglichkeit für einige Zeit aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehnen um mit den Kindern wieder zur Ruhe zu kommen, wenn du es nicht kannst, dann setze ihm bei seinem nächsten Fehlverhalten vor die Tür und sage ihm dass er einige zeit z.B. bei einem Freund wohnen muß, bis sich die Lage zwischen euch wieder etwas beruhigt hat.

So lange deine Kinder so klein sind, denke ich nicht, dass du dir große Sorgen wegen einer Entführung machen mußt, solche Dinge sind gerade bei Arabern oft schneller gesagt als getan, wenn es dich beruhigt, kannst du auf Grund seiner Drohungen das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für deine kleinen Kinder erwirken lassen, dann wäre es seiner Seits eine Straftat die Kinder ohne dein Einverständnis in ein anders Land zu bringen.

Ist deine Beziehung nach einer längeren Trennung weiterhin unerträglich, dann würde ich an deiner Stelle über eine entgültige Trennung nachdenken, denn wenn eine Ehe nur noch zur Belastung wird, ist sie schon am Ende.

Du solltest wirklich versuchen erst einmal Abstand von deinem Partner zu gewinnen, damit ihr beide über eure Ehe nachdenken könnt, dann ist es sicher leichter für dich die richtigen Entscheidungen zu treffen, vielleicht kommt auch dein Mann dann mehr zur Einsicht.

Mein Mann hatte mir ganz am Anfang unserer Ehe auch einmal gesagt, dass er unseren damals 8 Monate alten Sohn mit in sein Heimatland nehmen wolle, wenn ich ihn verlassen würde, aber dies hat sich nie bewarheitet, wir haben nun 3 gemeinsame Kinder und sind 10 Jahre miteinander glücklich verheiratet, ich habe in dieser Zeit mit den kindern auch schon mehrmals sein Land und seine Familie besucht und es war sehr schön, da alles ganz anders lief als ich befürchtete, die negativen Reden über meinen arabischen Mann von meinen Verwanten und bekannten haben sich nicht bewarheitet.

Im Gegenteil, unsere Liebe hat sich im Laufe unserer Ehe immer mehr gefestigt und er ist ruhiger geworden, da wir gelernt haben uns gegenseitig zu vertrauen.

Ich hoffe, dass du für dich die richtigen Entscheidungen triffst, aber lass dir Zeit um mit deinen Kindern erst einmal alleine zur Ruhe zu kommen,ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2008 um 11:05

Hey
was hällst du denn von einem frauen heim ,vielleicht kannst du ja mal die kinder zum "spielen" mir raus nehmen und ab zur polizei ,wenn ich du wär würde ich mich nicht so behandeln lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2008 um 21:16

Hallo
es gibt kein arabisches recht, welches dem vater die kinder zuspricht. ich habe mich informiert und bin auch mit einem araber verheiratet aber glücklich. ews gibt ein islamisches recht, und bei diesem ist es so das die kinder bis zu einem bestimmten alter aufjeden fall bei der mutter bleiben und ich glaube jungs sollten wenn sie ca. 10 jahre sind zum vater und mädchen können in der pupertät zum vater das muss aber nicht sein. einziges problem ist die religion. wenn die mutter keine muslime ist und der vater muslem dann wird es so sein das beiode kinder mit ca.8 jahren zum vater gehören, wegen religionserzieheung. lg zara501

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 13:42

Araber
Hallo,
mein Freund ist auch Araber und ich würde mir gar nicht vorwerfen naiv gewesen zu sein! woher solltest du das wissen? und wie soll er dir bitte die Kinder weg nehmen können? droht er dir mit ihnen ins ausland abzuhauen? falls ja sei ihm einen schritt vorraus, verständige die ausländer behörde und die polizei! wenn du nicht normal mit ihm reden kannst bleibt dir doch gar nichts anderes übrig oder?
mach ihm klar das du unglücklich bist, falls er dir nicht zuhört schreib ihm einen brief er soll sich daran erinnern warum er sich damals in dich verliebt hat! und er wollte früher immer das du glücklich bist und das du es nicht bist, bei meinem freund ist es sehr wichtig seine frau glücklich zu machen es ist eine sache der ehere und des stolzes erinner ihn daran...
ich hoffe es wird alles gut bei dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 10:33

Hast du nicht schon
einmal vor einem Jahr oder so hier geschrieben? Hat sich nix geändert, oder? ER ändert sich nicht, DU musst was ändern.
Ich habe jetzt die anderen Beiträge nicht gelesen, aber ich nehme mal an, da stehen genügend Antworten für dich. Wenn du es zulassen kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2008 um 13:26
In Antwort auf demi_12162261

Tipps und möchte helfen habe das selbe problem!!!!!
hallo meine liebe ich bin auch mit ein araber verheiratet.und er ist auch nicht gerad besser bin selber araberin.aber glaub mir er kann dir nicht die kinder weg nehmen geh doch zum jugendamt und erzähl ihr doch was er dir alles gesagt hat und das er dir die kinder weg nehmen will usw.ich habe auch das amt informiert und bei der ausländer behörde angerufen und gesagt das wir nicht mehr zusammen leben.so bekommt er sein aufenthalt nicht mehr verlängert.süsse glaub mir geh zum jugend amt er kann dir nix machen.also augen auf

Joic2 hay amani42
hay ich bin mit einem araber verheiratet und habe ein kind von ihm mir gehet es auch nicht beser als denn anderen ich bin unglücklich.
will mich von ihm trennen habe aber angst.
würde mich sehr freun wenn du dich bei mir meldest und mir ein paar tips geben könntes würde mich sehr freun.
liebe grüße joice2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2008 um 13:40
In Antwort auf kyra_12508823

Joic2 hay amani42
hay ich bin mit einem araber verheiratet und habe ein kind von ihm mir gehet es auch nicht beser als denn anderen ich bin unglücklich.
will mich von ihm trennen habe aber angst.
würde mich sehr freun wenn du dich bei mir meldest und mir ein paar tips geben könntes würde mich sehr freun.
liebe grüße joice2

Wenn Dein Mann Dich schlecht behandelt
so hast Du das Recht zur Scheidung. Du kannst Dich an Scheichs wenden die sich auskennen, wenn er Muslim ist.

Hier ein paar Ansprechpartner.


Bruder Abu Jamal Telefon: 0228-9678297
http://www.al-tamhid.net/


Sheikh Abu Anas
0176 633 29 727 Mo - Do 14.30 -18.00


Sheikh Abul Hussain
0341 - 68 99 125 Mo. bis Do. 11:30 - 13:00 Uhr 17:00 - 19:00 Uhr

Fragen zum Islam an Schaich Abulhussain. (Er spricht auch arabisch) Für einen persönlichen Rat steht er auch zur Seite inschaa Allaah. Zur Kenntnisnahme:

* Bitte an andere Anrufer denken und die Gespräche kurz halten.
* Nur zu den angegebenen Zeiten anrufen.
* Per Email werden ab sofort keine Fragen zum Islam beantwortet.
* Rechtliche Schritte werden gegen Personen vorgenommen, die diese Nummer mißbrauchen.


Telefon Ibrahim Abou-Nagie 0221 7890887


Fatwa - Hotline
Tel: 0531 - 122 73 18
Montag - Donnerstag 14.30 - 18.00 Uhr



Und noch eine Fatwa.

Sie will eine Scheidung aber er will sich nicht von ihr scheiden lassen
Frage:

Ich habe eine Schwester, die verheiratet ist, aber ihr Ehemann hat die Heirat noch nicht mit ihr vollendet. Alles war in Ordnung bis plötzlich meine Schwester sagte, dass sie nicht mit ihrem Ehemann leben will, weil sie ihn nicht länger liebt. Sie haben nicht gemeinsam als Mann und Frau in ihrem Haus gelebt. Als ihr Ehemann sie das sagen hörte, wurde er sehr zornig und lehnte ab sich von ihr scheiden zu lassen. Meine Schwester beharrt darauf nicht mir ihm leben zu wollen und er beharrt darauf sich nicht von ihr scheiden zu lassen. Wir haben ihr mitgeteilt, dass sie sich nicht ohne einen hinsichtlich der Shariah legitimen Grund oder Beweis scheiden lassen kann, aber sie sagt, dass er schnell zornig wird und Geheimnisse preisgibt. Es sollte vernommen werden, dass sie noch nicht mit ihm in einem Haus gelebt hat. Ihr Ehemann gesteht dies und sagt, dass er es ändern will. Was ist die Lösung der Shariah hinsichtlich dieses komlizierten Problems?

Antwort:

Gepriesen sei Allah.

Wenn der Ehemann seiner Frau ihre Rechte laut Shariah zukommen lässt, dann ist es haraam für sie um eine Scheidung von ihm zu bitten, weil der Prophet, sallallahu aleihi wa sallam, sagte: Für jede Frau, die um eine Scheidung ohne Grund bittet, ist der Wohlgeruch des Paradieses verboten. (Berichtet bei al-Tirmidhi, 1187; Abu Dawuud, 2226; Ibn Maajah, 2055; durch Sheikh al-Albaani in Sahiih Abi Dawuud als Sahiih klassifiziert.)

Ohne Grund bedeutet ohne irgendeine dringende Situation, welche es der Heirat Schwer macht fortzufahren.

Wenn der Ehefrau Leid zugefügt wurde und die Situation so schwierig für sie ist, weil ihr Ehemann ihr unzureichend ihre Rechte zukommen lässt oder ihre Rechte zurückhält oder auf Grund seiner schlechten Behandlung und anderen ähnlichen Gründen, dann hat sie das Recht um Scheidung zu bitten und sie möge auf den qaadi verweisen und ihm mitteilen was geschehen ist und er kann wiederum ihren Ehemann bitten ihr ihre Rechte zukommen zu lassen oder sich von ihr scheiden zu lassen.

Wenn sie herausgefunden hat, dass er einige schlechte Charaktereigenschaften hat, sollte sie sich nicht beeilen eine Scheidung herbeizurufen, vielmehr sollte sie gütig zu ihm sein und ihm auf die beste Weise Rat erteilen und ihm helfen seinen Charakter zum Bessern zu verändern. Er gesteht die Art wie er ist ein und verspricht sich zu ändern. Dies ist ein positiver Schritt seitens des Ehemanns und es ist der erste Schritt mit dem Problem umzugehen. Die Ehefrau sollte ihrem Ehemann zum Guten verhelfen. Wenn jede Frau eine Scheidung herbeiführen wöllte, wenn er (der Ehemann) schnell zornig wird oder einige Worte, die zwischen ihm und seiner Frau geredet wurden oder Fehler, übermittelt, dann würde es keinen Haushalt geben, der nicht gebrochen wäre und seine Mitglieder zerstreut wären.

Und Allah weiß es am besten.

Islam Q&A
http://kitabundsunnah.wordpress.com/2008/05/13/sie-will-eine-scheidung-aber/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen