Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet, Liebhaber und Affäre!

Verheiratet, Liebhaber und Affäre!

24. Oktober 2016 um 16:51 Letzte Antwort: 25. Oktober 2016 um 8:15

Hi, ich verzweifel etwas an mir selbst! 
Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr verheiratet hab 3 Kinder! Bin jetzt 37! Habe lange mit mir gerungen über 3 Jahre bis ich meinen Ex wieder in mein Leben gelassen hab, die Vorgeschichte ist folgende: 1. grosse Liebe der Mann der meine Atmung versteht der meine Gedanken liest und mich einfach glücklich macht! Aber meine Eltern und Familie haben uns diese Liebe nicht erlaubt wegen unsere unterschiedlichen Verhältnisse! Jedenfalls trotz funktionierender ehe konnte ich nicht ohne ihn er nicht ohne mich das läuft jetzt jahrelang sicherlich 15 Jahre. Ich hatte gefühlstechnisch zu knacken aber ohne wäre ich bei lebendigen Leibe verwest ! Hier reden wir von Liebe! Dazu muß ich sagen diese Person lebt nicht in Deutschland sondern im Ausland und wir sehen uns 1-2 mal im Jahr manchmal nur für Stunden ab und an auch über Tage! Wir hören uns tag täglich! Jetzt seit einigen Wochen  sympatisiere ich mit einem eigentlich schon seit langen Jahren Arbeitskollegen und es macht mich voll an begehrt zu werden. Nun haben wir mal Klartext gesprochen. Er fühlt dich sexuell unheimlich zu mir hingezogen aber dadurch das ich Familie habe weiß er das er auch nicht mehr erwarten kann, er sagte ich weiß du würdest nie über deine Familie gehen aber ich kenne dich jetzt jahrelang und ich mußte jetzt ein schritt voraus gehen. Lange Rede er will eine sexaffäre... Solang es uns beiden gefällt! Ich hab natürlich etwas geschockt reagiert, aber es wurmt mich. Aber ich hab schlechtes Gewissen und zwar gegenüber meinem Ex... Ich weiß ihr werdet sagen was ist mit mann und kinder jaaa ihr habt auch recht aber ich habe in der Tat schlechtes Gewissen gegenüber der Person die ich von Kindheit an liebe. Was soll ich tun mich reizt diese Affäre derbe ich weiß nicht ob ich mich trau!

Mehr lesen

24. Oktober 2016 um 17:06

Bist Du damals gegen Deinen Willen verheiratet worden?

Liebst Du Deinen Mann? "Funktionierende Ehe" hört sich nicht danach an?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 17:32

Nein ich bin nicht gegen meinen Willen verheiratet worden! Ich hab mein Mann auch geliebt aber ich hab mein Ex damals verlassen um den ewigen Theater Eltern seine familie meine aus dem weg zu gehen ich war so naiv ich dachte das funktioniert! Heite würde ich sicher anders agieren! Wollte mich trennen, aber mein ex hat es mir nicht erlaubt. Nicht weil er mich nicht liebt aber zu den kindern gehören die Eltern und das wollte er nicht zerstören sondt hätte er es mit uns beendet... Kam auch vor jedesmal wenn ich einfach nur raus wollte aus dem Teufelskreis und reinen tisch machen wollte! Mein Mann und ich funktionieren nur also haushaltstechnisch und kindertechnisch er sieht es wahrscheinlich nicht so aber ich schon.denke auch wirklich das mein mann glücklich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 17:46

Wäre ich eine Schlampe würd ich ohne nachzudenken die Beine breit machen! Beleidige muß ich mich nicht lassen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 18:13

Hi Bebo,

wenn ich solche Texte (generell) lese, kommt es mir manchmal so vor, als würde Treue nur leicht fallen, wenn man nicht in Versuchung geführt wird. Solange mir also kein Mann über den Weg läuft, mit der mich reizt, bin ich treu. Das ist schade.

Ich kann mir vorstellen, dass das Verlangen sehr groß ist - aber man muss nicht jedem Verlangen nachgeben. 

Mach dir folgende Dinge klar: Was hätte die Affäre im Worst-Case-Fall für Folgen? Würde dein Mann dich verlassen? Alleinerziehende Mutter von drei Kindern, eventuelle viel böses Blut, Vorwürfe usw. - bist du bereit diese Konsequenzen zu tragen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 19:32
In Antwort auf ville_12276896

Hi, ich verzweifel etwas an mir selbst! 
Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr verheiratet hab 3 Kinder! Bin jetzt 37! Habe lange mit mir gerungen über 3 Jahre bis ich meinen Ex wieder in mein Leben gelassen hab, die Vorgeschichte ist folgende: 1. grosse Liebe der Mann der meine Atmung versteht der meine Gedanken liest und mich einfach glücklich macht! Aber meine Eltern und Familie haben uns diese Liebe nicht erlaubt wegen unsere unterschiedlichen Verhältnisse! Jedenfalls trotz funktionierender ehe konnte ich nicht ohne ihn er nicht ohne mich das läuft jetzt jahrelang sicherlich 15 Jahre. Ich hatte gefühlstechnisch zu knacken aber ohne wäre ich bei lebendigen Leibe verwest ! Hier reden wir von Liebe! Dazu muß ich sagen diese Person lebt nicht in Deutschland sondern im Ausland und wir sehen uns 1-2 mal im Jahr manchmal nur für Stunden ab und an auch über Tage! Wir hören uns tag täglich! Jetzt seit einigen Wochen  sympatisiere ich mit einem eigentlich schon seit langen Jahren Arbeitskollegen und es macht mich voll an begehrt zu werden. Nun haben wir mal Klartext gesprochen. Er fühlt dich sexuell unheimlich zu mir hingezogen aber dadurch das ich Familie habe weiß er das er auch nicht mehr erwarten kann, er sagte ich weiß du würdest nie über deine Familie gehen aber ich kenne dich jetzt jahrelang und ich mußte jetzt ein schritt voraus gehen. Lange Rede er will eine sexaffäre... Solang es uns beiden gefällt! Ich hab natürlich etwas geschockt reagiert, aber es wurmt mich. Aber ich hab schlechtes Gewissen und zwar gegenüber meinem Ex... Ich weiß ihr werdet sagen was ist mit mann und kinder jaaa ihr habt auch recht aber ich habe in der Tat schlechtes Gewissen gegenüber der Person die ich von Kindheit an liebe. Was soll ich tun mich reizt diese Affäre derbe ich weiß nicht ob ich mich trau!

Oh je... verkorkstes Leben, verkorkste Persönlichkeit. Woher sollen wir wissen, was Du tun sollst, wenn Du offenslicht seit dem Erwachsenwerden keine Ahnung hast, was Du tun sollst. Du hatte 20 Jahre Zeit zu überlegen.

Ob Du jetzt für den Kollegen die Beine breit machst oder nicht, wird an Deinem Lebensplan und Lebensweg nicht viel ändern.

Wenn ich Dir einen Tipp geben darf: Werde endlich erwachsen und bestimme Dein Leben selbst, anstatt hier um Rat zu fragen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 20:34

Ich bin begeistert wieviel Urteile! Um nicht von Verurteilung zu reden und noch begeisterter über soviele private Nachrichten von den Menschen die es verstanden haben 

Ich habe mir gedacht das es Diskussion aufwirft, und meine Vermutung das sich  öffentlich nur die melden die es verurteilen! Und privat eher die die wissen und nachvollziehen können! Ist ja kein schönes Thema wo man lautstark posaunend von spricht. Die Realität ist allerdings das kaum jemand ohne Affäre lebt auch wenn es manche Urtreue, vor dennen ich durchaus den Hut ziehe, gibt!

Schade das einige über meine Familie und Kinder urteilen, unsere Kinder haben ein intaktes Elternhaus Mama und pPapa die dich liebevoll mit viel Engagement kümmern! Wir sind auch obwohl es nicht das wichtigste ist finanzstark genug unseren Kindern sehr viel mitzugeben und zu ermöglichen!

so jetzt die frage an die ganzen Verurteiler ist das für Kinder schöner, behutsamer so aufzuwachsen neben den Eltern als in zerrütteten Familienverhältnisse mit streit und Aggressionen! Weil man so leichtfertig heute sich trennt und alles über bord wirft sind die kinder doch alle verhaltensauffällig und haben eine bandbreite an störungen!

auch wenn es kurios klingt wir sind eine glückliche Familie und gehen sehr liebevoll miteinander um! Wir streiten nicht sind nicht laut engagieren uns in schule und kita im privaten Vereinen wir sind beide berufstätig davon denke ich können sich viele eine scheibe von abschneiden!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Oktober 2016 um 22:21

Ja wir sind eine glückliche Familie... Leute mal ehrlich wer kann mit sicherheit sagen das der jahrelange Partner einen nicht betrügt.... es gibt doch im leben keine Sicherheiten....ich arbeite mit sovielen Menschen zusammen, Affären sind nichts ungewöhnliches eher das Treu sein... ich find das auch nicht schön... keine Frage. Aber wenn man immer denkt mir kann sowas nicht passieren, ja das dachte ich auch mal... Bin ein absoluter Familienmensch...
Und mein Liebhaber ist ebenfalls in einer Beziehung...zwar jetzt nicht solange wie ich aber dennoch in einer Beziehung. Gott sei Dank ist er das ich hatte nämlich lange Zeit Angst das er keine Beziehung möchte, wegen unserer Liebe... aber wir sind uns beide ganz einig und ganz klar das die Familie und die Kinder on top sind. Aus der Ruhe hat mich nur mein Arbeitskollege gebracht.... es ist verführerisch und prickelnd, klar aber ich habe mit keinem Wort gesagt ich lass mich darauf ein.... es war eine Frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2016 um 8:06
In Antwort auf ville_12276896

Ja wir sind eine glückliche Familie... Leute mal ehrlich wer kann mit sicherheit sagen das der jahrelange Partner einen nicht betrügt.... es gibt doch im leben keine Sicherheiten....ich arbeite mit sovielen Menschen zusammen, Affären sind nichts ungewöhnliches eher das Treu sein... ich find das auch nicht schön... keine Frage. Aber wenn man immer denkt mir kann sowas nicht passieren, ja das dachte ich auch mal... Bin ein absoluter Familienmensch...
Und mein Liebhaber ist ebenfalls in einer Beziehung...zwar jetzt nicht solange wie ich aber dennoch in einer Beziehung. Gott sei Dank ist er das ich hatte nämlich lange Zeit Angst das er keine Beziehung möchte, wegen unserer Liebe... aber wir sind uns beide ganz einig und ganz klar das die Familie und die Kinder on top sind. Aus der Ruhe hat mich nur mein Arbeitskollege gebracht.... es ist verführerisch und prickelnd, klar aber ich habe mit keinem Wort gesagt ich lass mich darauf ein.... es war eine Frage

"Bin ein absoluter Familienmensch..." 

Erschreckend, wie kann man sich nur so ein weltfremdes Selbstbild bauen. Hallo, aufwachen! Nicht den Wunsch und den Anspruch an Dich selbst, mit der Wirklichkeit verwechseln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2016 um 8:15

"Leute mal ehrlich wer kann mit sicherheit sagen das der jahrelange Partner einen nicht betrügt."

Das ist ein ziemlich typisches Schönrede-Argument....


"Ich hatte gefühlstechnisch zu knacken aber ohne wäre ich bei lebendigen Leibe verwest !"
"Ja wir sind eine glückliche Familie"

Das ist für mich ein ziemlicher Widerspruch. Kannst Du ihn für mich aufklären?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook