Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet kind schwanger und verliebt bitte um Hilfe!

Verheiratet kind schwanger und verliebt bitte um Hilfe!

23. Februar um 10:33

Hallo zusammen ich brauche dringend euren Rat. Ich bin 32 Jahre alt bin seit elf Jahren mit meinem Mann zusammen und davon sieben Jahre verheiratet. Wir haben eine gemeinsame Tochter die gerade drei Jahre alt geworden ist und ich bin aktuell schwanger und entbinde im mai. Ich habe schon einmal an eine Trennung gedacht, weil die Luft raus ist und wir uns nicht mehr verstehen immer wieder habe ich es versucht und mir vorgemacht dass ich ohne ihn nicht kann weil er ein Bestandteil meines Lebens ist. In unserer Ehe gibt es keine Zärtlichkeit mehr wir reden nur das nötigste Alltagsthemen Kind abholen etc. Zärtlichkeit gibt es nicht mehr. Wir schlafen seit dem meine Tochter auf der Welt ist in getrennten Betten. Ich schlafe mit meiner Tochter im Bett. Seit dem ich aus der Elternzeit zurück bin habe ich einen neuen Chef. Von Tag eins hab ich gemerkt dass es knistert. Seit drei Monaten sind wir in einer Beziehung, obwohl ich schwanger bin. Wir schlafen auch miteinander. Mit meinem Mann schlafe ich nicht mehr seitdem er weiß dass ich schwanger bin. Wir möchten beide unsere Partner verlassen und gemeinsam eine Zukunft eingehen. Er ist auch verheiratet und hat zwei Kinder. Fünf Jahre alt und sieben Jahre alt. Jetzt hat die Frau von ihm raus bekommen dass es eine andere gibt weil wir einen Tag über Nacht im Hotel hatten und sie die Rechnung gefunden hat. Er hat das Haus verlassen gestern und sie zeigt ihm die Kinder nicht. Seitdem ist er sehr Fix und fertig weil er seine Kinder nicht sehen kann und sagt dass er ohne sie nicht kann meine Angst es jetzt das er wieder zurückkehrt für seine Kinder. Wir haben so einiges schon besprochen und uns ist klar dass wir uns von unseren Partnern trennen werden und gemeinsam eine Zukunft starten wollen. Wenn jetzt die Frage aufkommen sollte warum ich schwanger bin obwohl meine Ehe nicht funktioniert hat ist erstens. Weil ich meiner Tochter in Geschwister chen geben wollte und weil ich immer wieder mir vor gemacht habe dass diese Ehe vielleicht doch noch einen Sinn hat bis ich ihn kennen gelernt habe. Meine Frage an euch ist jetzt, wie soll ich mit der Situation aktuell umgehen dass er jetzt in der Trennungsphase ist soll ich mich im Hintergrund halten oder wie kann ich unterstützen? Und was ist wenn er wieder zurück fährt zu seiner Familie soll ich mich dann verhalten? Er sagt mir jedes Mal das ist das wahre ist weil in eine schwangere Frau sich zu verlieben ist nicht ohne Grund.

Mehr lesen

23. Februar um 10:42
In Antwort auf tintin9797

 Hallo zusammen ich brauche dringend euren Rat. Ich bin 32 Jahre alt bin seit elf Jahren mit meinem Mann zusammen und davon sieben Jahre verheiratet. Wir haben eine gemeinsame Tochter die gerade drei Jahre alt geworden ist und ich bin aktuell schwanger und entbinde im mai.  Ich habe schon einmal an eine Trennung gedacht, weil die Luft raus ist und wir uns nicht mehr verstehen immer wieder habe ich es versucht und mir vorgemacht dass ich ohne ihn nicht kann weil er ein Bestandteil meines Lebens ist.  In unserer Ehe gibt es keine Zärtlichkeit mehr wir reden nur das nötigste Alltagsthemen Kind abholen etc.  Zärtlichkeit gibt es nicht mehr. Wir schlafen seit dem meine Tochter auf der Welt ist in getrennten Betten. Ich schlafe mit meiner Tochter im Bett.  Seit dem ich aus der Elternzeit zurück bin habe ich einen neuen Chef. Von Tag eins hab ich gemerkt dass es knistert. Seit drei Monaten sind wir in einer Beziehung, obwohl ich schwanger bin. Wir schlafen auch miteinander.  Mit meinem Mann schlafe ich nicht mehr seitdem er weiß dass ich schwanger bin. Wir möchten beide unsere Partner verlassen und gemeinsam eine Zukunft eingehen. Er ist auch verheiratet und hat zwei Kinder. Fünf Jahre alt und sieben Jahre alt. Jetzt hat die Frau von ihm raus bekommen dass es eine andere gibt weil wir einen Tag über Nacht im Hotel hatten und sie die Rechnung gefunden hat. Er hat das Haus verlassen gestern und sie zeigt ihm die Kinder nicht. Seitdem ist er sehr Fix und fertig weil er seine Kinder nicht sehen kann und sagt dass er ohne sie nicht kann meine Angst es jetzt das er wieder zurückkehrt für seine Kinder.  Wir haben so einiges schon besprochen und uns ist klar dass wir uns von unseren Partnern trennen werden und gemeinsam eine Zukunft starten wollen. Wenn jetzt die Frage aufkommen sollte warum ich schwanger bin obwohl meine Ehe nicht funktioniert hat ist erstens. Weil ich meiner Tochter in Geschwister chen geben wollte und weil ich immer wieder mir vor gemacht habe dass diese Ehe vielleicht doch noch einen Sinn hat bis ich ihn kennen gelernt habe.  Meine Frage an euch ist jetzt, wie soll ich mit der Situation aktuell umgehen dass er jetzt in der Trennungsphase ist soll ich mich im Hintergrund halten oder wie kann ich unterstützen? Und was ist wenn er wieder zurück fährt zu seiner Familie soll ich mich dann verhalten? Er sagt mir jedes Mal das ist das wahre ist weil in eine schwangere Frau sich zu verlieben ist nicht ohne Grund. 

Ich sage dir wie es kommen wird: 

Du machst dir große große Hoffnungen. Er wird dich in letzter Sekunde fallen lassen weil er seine Frau und Kinder doch so liebt und du stehst vor den Scherben deines Lebens. Überlege dir, wie du es finanziell alleine schaffen kannst. Und mit einem neuen Job. 

Sorry aber hier riecht es nach Realität. 

29 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 11:19

Darf ich fragen, warum du überhaupt noch einmal schwanger geworden bist, wenn deine Ehe so schlecht läuft?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 11:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Darf ich fragen, warum du überhaupt noch einmal schwanger geworden bist, wenn deine Ehe so schlecht läuft?

Hat sie doch geschrieben auch wenn ich den Grund besch... finde.
Das Kind ist das leidtragende, aber es musste ja unbedingt ein zweites her.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 11:37

Er war mein Vorgesetzter. Aktuell ist er das nicht mehr, weil er an einen anderen Standort gewechselt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 12:42
In Antwort auf coquette164

Hat sie doch geschrieben auch wenn ich den Grund besch... finde.
Das Kind ist das leidtragende, aber es musste ja unbedingt ein zweites her.

Versteh ich auch nicht.denke ein geschwister für das eine ist eine schöne sache.
aber unter diesen umständen sehr fragwürdig.
hoff es kommt für alle beteiligten gut und fair

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 12:54

Stelle dir die Frage, ob deine Ehe wirklich keine Zukunft mehr hat. Ob es keine Möglichkeit mehr gibt, es noch zu retten. Seien es Gespräche, Urlaub, Abstand.

Dann entscheide dich für oder gegen deine Ehe ganz unabhängig davon, ob es mit dem neuen Partner klappen wird oder nicht.

Denn es kann natürlich sein, dass er sich doch für seine Ehe entscheidet und doch fallen lässt.

Dann solltest du dir zumindest sicher sein, dass du es im Zweifel auch ganz alleine schaffen kannst.

Aber versuche dieses Doppelleben zu beenden. Das ist deinem Mann und deinen Kindern gegenüber nicht fair.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 13:05

Du schläfst nicht mit deiner Tochter in einem Bett sondern mit eurer Tochter. Und du redest nicht über deinen Mann- den klammerst du wohl aus? Schwangerschaft auch -nehme ich mal an- alleine geplant? Wobei ich den Grund dafür irrsinnig schlecht finde. Jetzt hast du ja anscheinend den richtigen gefunden der auch keine Skrupel rumzumachen hat und sich alles schön egoistisch einteilt.Habt ihr mal zusammengerechnet wie viele Menschen ihr unglücklich macht nur weil es euch juckt und ihr nicht nach einem passenden Partner gucken konntet bevor ihr ans Kinder fabrizieren gegangen seid? Ich würde dir erst einmal raten das mit deinem Mann zu klären. Der Zeitpunkt ist zwar schlecht aber das hast du selbst verschuldet und warum noch länger warten.Dein Lover muss seinen Mist auch erst einmal klären das passt also.Danach schaut weiter. Gratulation zum Warmwechsel zu so einem moralisch so tollen Typen, das lässt für deine Zukunft und die „deiner“ Kinder hoffen.

21 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 13:25
In Antwort auf dema

Stelle dir die Frage, ob deine Ehe wirklich keine Zukunft mehr hat. Ob es keine Möglichkeit mehr gibt, es noch zu retten. Seien es Gespräche, Urlaub, Abstand.

Dann entscheide dich für oder gegen deine Ehe ganz unabhängig davon, ob es mit dem neuen Partner klappen wird oder nicht.

Denn es kann natürlich sein, dass er sich doch für seine Ehe entscheidet und doch fallen lässt.

Dann solltest du dir zumindest sicher sein, dass du es im Zweifel auch ganz alleine schaffen kannst.

Aber versuche dieses Doppelleben zu beenden. Das ist deinem Mann und deinen Kindern gegenüber nicht fair.

 Danke für deine Nachricht. Das überlege ich schon die ganze Zeit. Nur ist es aktuell so das ich mehr mit der einen Sache beschäftigt bin, als mit meiner eigenen Ehe. Ich weiß auch damit ich an meiner Ehe arbeiten kann, muss ich mit der jetzigen Sache abschließen. Allein der Gedanke ihn nicht mehr zu sehen und ihn aus meinem Leben zu schmeißen dafür bin ich aktuell noch nicht bereit. Vielleicht ist es wirklich besser wenn es so kommt das er zu seiner Familie zurückkehrt, dann kann ich damit einfach abschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 13:27

Deine Geschichte ist millionenfach erzählt.
Dein AM erzählt Dir, was Du hören willst. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich wirklich von seiner Familie trennt, ist verschwindend gering. 
Zusätzlich hätte er dann ja auch 2 andere Kinder im Haus, da fällt die schöne Seifenblasenwelt sehr schnell dem Alltag zum Opfer.

Aber:
Das ist doch eltztlich der zweite Schritt vor dem ersten.
Zuallererst musst Du klären, ob Du mit Deinem Mann zusammenbleiben willst oder nicht.

Weiss Dein Mann von der Affäre und Deinen Trennungsgedanken?


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 13:29
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Deine Geschichte ist millionenfach erzählt.
Dein AM erzählt Dir, was Du hören willst. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich wirklich von seiner Familie trennt, ist verschwindend gering. 
Zusätzlich hätte er dann ja auch 2 andere Kinder im Haus, da fällt die schöne Seifenblasenwelt sehr schnell dem Alltag zum Opfer.

Aber:
Das ist doch eltztlich der zweite Schritt vor dem ersten.
Zuallererst musst Du klären, ob Du mit Deinem Mann zusammenbleiben willst oder nicht.

Weiss Dein Mann von der Affäre und Deinen Trennungsgedanken?


 

Er weiß von garnichts. Kriegt ja mit das ich distanziert und kalt bin, schiebt das aber auf meine Hormone wegen der Schwangerschaft. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 13:35

Ich weiß nicht wie der Typ seinen  Kindern erklären möchte dass er sie verlässt und gegen zwei andere eingetauscht hat die dann wohl bei ihm leben würden... 
ich denke das wird nix.

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 14:25
In Antwort auf tintin9797

Er weiß von garnichts. Kriegt ja mit das ich distanziert und kalt bin, schiebt das aber auf meine Hormone wegen der Schwangerschaft. 

Ja kaum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 17:50

Es ist aber gerechtfertigt - weil dsa gesetzlich so geregelt ist und zum Kindermachen gehören immer 2 !

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 17:50

Es ist aber gerechtfertigt - weil dsa gesetzlich so geregelt ist und zum Kindermachen gehören immer 2 !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 19:45
In Antwort auf tintin9797

 Hallo zusammen ich brauche dringend euren Rat. Ich bin 32 Jahre alt bin seit elf Jahren mit meinem Mann zusammen und davon sieben Jahre verheiratet. Wir haben eine gemeinsame Tochter die gerade drei Jahre alt geworden ist und ich bin aktuell schwanger und entbinde im mai.  Ich habe schon einmal an eine Trennung gedacht, weil die Luft raus ist und wir uns nicht mehr verstehen immer wieder habe ich es versucht und mir vorgemacht dass ich ohne ihn nicht kann weil er ein Bestandteil meines Lebens ist.  In unserer Ehe gibt es keine Zärtlichkeit mehr wir reden nur das nötigste Alltagsthemen Kind abholen etc.  Zärtlichkeit gibt es nicht mehr. Wir schlafen seit dem meine Tochter auf der Welt ist in getrennten Betten. Ich schlafe mit meiner Tochter im Bett.  Seit dem ich aus der Elternzeit zurück bin habe ich einen neuen Chef. Von Tag eins hab ich gemerkt dass es knistert. Seit drei Monaten sind wir in einer Beziehung, obwohl ich schwanger bin. Wir schlafen auch miteinander.  Mit meinem Mann schlafe ich nicht mehr seitdem er weiß dass ich schwanger bin. Wir möchten beide unsere Partner verlassen und gemeinsam eine Zukunft eingehen. Er ist auch verheiratet und hat zwei Kinder. Fünf Jahre alt und sieben Jahre alt. Jetzt hat die Frau von ihm raus bekommen dass es eine andere gibt weil wir einen Tag über Nacht im Hotel hatten und sie die Rechnung gefunden hat. Er hat das Haus verlassen gestern und sie zeigt ihm die Kinder nicht. Seitdem ist er sehr Fix und fertig weil er seine Kinder nicht sehen kann und sagt dass er ohne sie nicht kann meine Angst es jetzt das er wieder zurückkehrt für seine Kinder.  Wir haben so einiges schon besprochen und uns ist klar dass wir uns von unseren Partnern trennen werden und gemeinsam eine Zukunft starten wollen. Wenn jetzt die Frage aufkommen sollte warum ich schwanger bin obwohl meine Ehe nicht funktioniert hat ist erstens. Weil ich meiner Tochter in Geschwister chen geben wollte und weil ich immer wieder mir vor gemacht habe dass diese Ehe vielleicht doch noch einen Sinn hat bis ich ihn kennen gelernt habe.  Meine Frage an euch ist jetzt, wie soll ich mit der Situation aktuell umgehen dass er jetzt in der Trennungsphase ist soll ich mich im Hintergrund halten oder wie kann ich unterstützen? Und was ist wenn er wieder zurück fährt zu seiner Familie soll ich mich dann verhalten? Er sagt mir jedes Mal das ist das wahre ist weil in eine schwangere Frau sich zu verlieben ist nicht ohne Grund. 

das kind, mit dem du da schwanger bist, ist das wirklich von deinem mann oder von deinem lover?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 19:51
In Antwort auf tintin9797

 Danke für deine Nachricht. Das überlege ich schon die ganze Zeit. Nur ist es aktuell so das ich mehr mit der einen Sache beschäftigt bin, als mit meiner eigenen Ehe. Ich weiß auch damit ich an meiner Ehe arbeiten kann, muss ich mit der jetzigen Sache abschließen. Allein der Gedanke ihn nicht mehr zu sehen und ihn aus meinem Leben zu schmeißen dafür bin ich aktuell noch nicht bereit. Vielleicht ist es wirklich besser wenn es so kommt das er zu seiner Familie zurückkehrt, dann kann ich damit einfach abschließen.

Ich weiß auch damit ich an meiner Ehe arbeiten kann, muss ich mit der jetzigen Sache abschließen. 

Das heißt, wenn deine Affäre seine Frau verlässt, wirst du auch deinen Mann verlassen. Wenn er sie jedoch nicht verlässt, wirst du bei deinem Mann bleiben und "an eurer Ehe arbeiten". 

Das ist deinem Mann gegenüber ziemlich unfair. Der Kerl ist doch kein Trostpreis. Was ist denn, wenn er vielleicht mit einer anderen Frau an seiner Seite, die ihn wirklich liebt, eine gute Ehe führen könnte? Diese Möglichkeit verwehrst du ihm ja, indem du entweder auf die eine oder auf die andere Weise im warmen Nest bleiben möchtest.

Überlege doch erst mal in Ruhe, ob du mit ihm überhaupt irgendeine Zukunft siehst. Ganz unabhängig von deiner Affäre.   

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 20:08

Der Unterhalt ist für die Kinder - ob sich ein Mann - selbst Vater von 2 Kindern auf eine Frau mit 2 Kindern einlässt ist seine Sache und geht wohl niemand was an .

Auch ist es mir egal, ob sie mit Sack und Pack und 2 Kindern beim Neuen einzieht und der seine Kinder sofort der Neuen anvertraut .

Manche denken eben keinen Zentimeter  - sondern nur an sich selbst .

Aber ich denke hier geht es um das sich absichern der TE . 
A la läuft mir die Affäre davon bleibe ich bei meinem Mann 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 20:09

Kein fremder Mann ist für den Unterhalt eines Kindes zuständig . D.h. der neue Partner bzw. Partnerin nicht . Die waren auch bei der Zeugung nicht dabei - fertig .
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 20:44

Informier dich noch mal über das System bevor du jammerst. Jeder sorgt für seine eigenen Kinder. Ob während einer Ehe oder danach.
Eine Frau bekommt Trennungsunterhalt, Unterhalt während der glaube ich ersten drei Lebensjahre der Kinder und danach ist sie für sich selbst verantwortlich. Mehr nicht. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 23:44
In Antwort auf tintin9797

 Hallo zusammen ich brauche dringend euren Rat. Ich bin 32 Jahre alt bin seit elf Jahren mit meinem Mann zusammen und davon sieben Jahre verheiratet. Wir haben eine gemeinsame Tochter die gerade drei Jahre alt geworden ist und ich bin aktuell schwanger und entbinde im mai.  Ich habe schon einmal an eine Trennung gedacht, weil die Luft raus ist und wir uns nicht mehr verstehen immer wieder habe ich es versucht und mir vorgemacht dass ich ohne ihn nicht kann weil er ein Bestandteil meines Lebens ist.  In unserer Ehe gibt es keine Zärtlichkeit mehr wir reden nur das nötigste Alltagsthemen Kind abholen etc.  Zärtlichkeit gibt es nicht mehr. Wir schlafen seit dem meine Tochter auf der Welt ist in getrennten Betten. Ich schlafe mit meiner Tochter im Bett.  Seit dem ich aus der Elternzeit zurück bin habe ich einen neuen Chef. Von Tag eins hab ich gemerkt dass es knistert. Seit drei Monaten sind wir in einer Beziehung, obwohl ich schwanger bin. Wir schlafen auch miteinander.  Mit meinem Mann schlafe ich nicht mehr seitdem er weiß dass ich schwanger bin. Wir möchten beide unsere Partner verlassen und gemeinsam eine Zukunft eingehen. Er ist auch verheiratet und hat zwei Kinder. Fünf Jahre alt und sieben Jahre alt. Jetzt hat die Frau von ihm raus bekommen dass es eine andere gibt weil wir einen Tag über Nacht im Hotel hatten und sie die Rechnung gefunden hat. Er hat das Haus verlassen gestern und sie zeigt ihm die Kinder nicht. Seitdem ist er sehr Fix und fertig weil er seine Kinder nicht sehen kann und sagt dass er ohne sie nicht kann meine Angst es jetzt das er wieder zurückkehrt für seine Kinder.  Wir haben so einiges schon besprochen und uns ist klar dass wir uns von unseren Partnern trennen werden und gemeinsam eine Zukunft starten wollen. Wenn jetzt die Frage aufkommen sollte warum ich schwanger bin obwohl meine Ehe nicht funktioniert hat ist erstens. Weil ich meiner Tochter in Geschwister chen geben wollte und weil ich immer wieder mir vor gemacht habe dass diese Ehe vielleicht doch noch einen Sinn hat bis ich ihn kennen gelernt habe.  Meine Frage an euch ist jetzt, wie soll ich mit der Situation aktuell umgehen dass er jetzt in der Trennungsphase ist soll ich mich im Hintergrund halten oder wie kann ich unterstützen? Und was ist wenn er wieder zurück fährt zu seiner Familie soll ich mich dann verhalten? Er sagt mir jedes Mal das ist das wahre ist weil in eine schwangere Frau sich zu verlieben ist nicht ohne Grund. 

Ich kann Dich so gut verstehen. Ich lebe in einer ganz anderen Lebenssituation, ohne Kinder. Bin aber schon ewig und drei tage in jemand anderen verliebt. Und ewig und drei Tage mit jemandem zusammen. Ich bleibe aus angst vor Gesellschaftlichen bla bla und weil Alles so schön passt mit ihm zusammen. Darum habe ich meine liebe dem anderen mann auch nie gestanden um es nicht schlimmer zu machen. Ich habe bei dem anderen nur zwei Möglichkeiten, Qual in nicht zu sehen und Folter es doch zu tun. Ich wünsche Dir das du deine liebe leben kannst!  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 23:50
In Antwort auf herbstblume6

Du schläfst nicht mit deiner Tochter in einem Bett sondern mit eurer Tochter. Und du redest nicht über deinen Mann- den klammerst du wohl aus? Schwangerschaft auch -nehme ich mal an- alleine geplant? Wobei ich den Grund dafür irrsinnig schlecht finde. Jetzt hast du ja anscheinend den richtigen gefunden der auch keine Skrupel rumzumachen hat und sich alles schön egoistisch einteilt.Habt ihr mal zusammengerechnet wie viele Menschen ihr unglücklich macht nur weil es euch juckt und ihr nicht nach einem passenden Partner gucken konntet bevor ihr ans Kinder fabrizieren gegangen seid? Ich würde dir erst einmal raten das mit deinem Mann zu klären. Der Zeitpunkt ist zwar schlecht aber das hast du selbst verschuldet und warum noch länger warten.Dein Lover muss seinen Mist auch erst einmal klären das passt also.Danach schaut weiter. Gratulation zum Warmwechsel zu so einem moralisch so tollen Typen, das lässt für deine Zukunft und die „deiner“ Kinder hoffen.

Liebe passiert, wir suchen diese nicht auf der logischen Ebene. Was bildest Du dir ein über sie zu urteilen? Von anerzogener Moral ist noch niemand glücklich geworden. Ich bewundere den Mut von beiden zu kämpfen für einen möglichen Neuanfang. Ein bisschen mehr Respekt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar um 23:58
In Antwort auf kathrinmali

Liebe passiert, wir suchen diese nicht auf der logischen Ebene. Was bildest Du dir ein über sie zu urteilen? Von anerzogener Moral ist noch niemand glücklich geworden. Ich bewundere den Mut von beiden zu kämpfen für einen möglichen Neuanfang. Ein bisschen mehr Respekt...

Wenn sie so mutig ist, dann soll sie ihrem Mann doch mal reinen Wein einschenken. Das kann man von mir aus als mutig bezeichnen, zumindest aber als ehrlich. Jemanden zu belügen und betrügen und mit ihm ein Kind zu zeugen obwohl die Ehe nicht mehr läuft und darauf zu warten, dass der Liebhaber sich von seiner Frau trennt damit man warm und ohne risiko wechseln kann....nein, das ist bestimmt nicht mutig, sondern sogar das Gegenteil davon. 

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 0:27
In Antwort auf coquette164

Wenn sie so mutig ist, dann soll sie ihrem Mann doch mal reinen Wein einschenken. Das kann man von mir aus als mutig bezeichnen, zumindest aber als ehrlich. Jemanden zu belügen und betrügen und mit ihm ein Kind zu zeugen obwohl die Ehe nicht mehr läuft und darauf zu warten, dass der Liebhaber sich von seiner Frau trennt damit man warm und ohne risiko wechseln kann....nein, das ist bestimmt nicht mutig, sondern sogar das Gegenteil davon. 

Das haben die meisten Menschen noch nicht verstanden. Mut ist ein dehnbarer Begriff. Wenn Sie anders handeln könnte würde sie es tun. Das ist bei allen Dingen im leben so. Aber mich nerven diese scheinbar moralischen Menschen hier. Die über Dinge richten, weil es in ihrem langweiligen Wertesystem nicht vorkommt. Na und. Lass sie doch ins warme Bett hüpfen, warum nichT?  Das ist doch nur deko, wichtig ist die Liebe und Lebensqualität... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 0:29

Ohhh.... Gott. Für seine Kinder sollte man noch gerne bezahlen... alle Angst das der arme Kerl zu viel für die böse Frau zahlen muss 😬

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 0:36

Am Donnerstag Abend war die Frau mit den Kindern weg, weil Sie die Hotelrechnung gefunden hat. Freitag hat er den ganzen Tag seine Kinder nicht gesehen und sich mit der Frau nochmal zuhause getroffen um zu reden. Die Frau hat ihm natürlich zur Rede gestellt er hat gesagt das es jmd gibt in seinem Leben. Die Frau hat ihm gesagt pack deine sachen er ist zu seiner Mama gegangen für den Abend. Am Samstag haben Sie wieder tel über facetime da hat die kleine Tochter geweint und wollte ihren Papa wieder sehen. Er ist natürlich hin gefahren hat mir Bescheid gegeben ich habe mich natürlich für ihn gefreut er hat den ganzen Tag mit seinen Kindern verbracht und am Abend kriege ich eine Nachricht das die Frau immer noch unterwegs ist mit der Tochter weil er inzwischen den Sohn hatte und mit ihm Zeit verbracht hatte der Sohn ist eingeschlafen er versucht auch wohl einzuschlafen. Das akzeptiere ich so nicht, weil er hat jetzt die Gelegenheit gehabt ihr klar zu machen das Sie sich trennen sollen und das mit den Kindern ordentlich klären. Er war einmal schon raus aus dem Haus und durfte nicht mehr zurück. Mit welcher Absicht geht er denn zurück? Wenn er meint die Ehe ist vorbei?! Die Kinder hat er doch gesehen er hätte Sie schlfen legen können und wieder zu seiner mama gehen können. Er ist nicht bereit sich von seiner Familie inklusie frau zu trennen. Sonst hätte er anders gehandelt. Er hat auch seit Freitag den Vorfall sich distanziert von mir schreibt weniger und ruft nicht an. Hab ich auch Verständnis weil ich mir dachte er hat andere Sorgen aktuell. Muss um seine Kinder kämpfen. Aber ich finde 1. es ist keine Fehler oder man macht seine Ehe nicht kaputt wenn man die Mutter nichg mehr liebt. 2. es ist kein gesundes Familien leben wenn die kinder immer mitbekommen das mama papa sich streiten und nicht lieben 3. die Frau wird doch jetzt umso mehr Misstrauisch sein was ihre Ehe nochmal negativ beeinflussen wird 4. wenn man eine ehe beendet heißt das nicht das man kein guter vater oder mutter ist man trennt sich als mann und Frau mama und papa bleibt man trotzdem. Wie sehr ihr das?! Wie habe ich mich jetzz zu verhalten in der Situation ? Am liebsten würde ich ihm sagen wer sich jetzt nicht trennt und das durchzieht der würde das auch später nicht machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 2:48
In Antwort auf tintin9797

Am Donnerstag Abend war die Frau mit den Kindern weg, weil Sie die Hotelrechnung gefunden hat. Freitag hat er den ganzen Tag seine Kinder nicht gesehen und sich mit der Frau nochmal zuhause getroffen um zu reden. Die Frau hat ihm natürlich zur Rede gestellt er hat gesagt das es jmd gibt in seinem Leben. Die Frau hat ihm gesagt pack deine sachen er ist zu seiner Mama gegangen für den Abend. Am Samstag haben Sie wieder tel über facetime da hat die kleine Tochter geweint und wollte ihren Papa wieder sehen. Er ist natürlich hin gefahren hat mir Bescheid gegeben ich habe mich natürlich für ihn gefreut er hat den ganzen Tag mit seinen Kindern verbracht und am Abend kriege ich eine Nachricht das die Frau immer noch unterwegs ist mit der Tochter weil er inzwischen den Sohn hatte und mit ihm Zeit verbracht hatte der Sohn ist eingeschlafen er versucht auch wohl einzuschlafen. Das akzeptiere ich so nicht, weil er hat jetzt die Gelegenheit gehabt ihr klar zu machen das Sie sich trennen sollen und das mit den Kindern ordentlich klären. Er war einmal schon raus aus dem Haus und durfte nicht mehr zurück. Mit welcher Absicht geht er denn zurück? Wenn er meint die Ehe ist vorbei?! Die Kinder hat er doch gesehen er hätte Sie schlfen legen können und wieder zu seiner mama gehen können. Er ist nicht bereit sich von seiner Familie inklusie frau zu trennen. Sonst hätte er anders gehandelt. Er hat auch seit Freitag den Vorfall sich distanziert von mir schreibt weniger und ruft nicht an. Hab ich auch Verständnis weil ich mir dachte er hat andere Sorgen aktuell. Muss um seine Kinder kämpfen. Aber ich finde 1. es ist keine Fehler oder man macht seine Ehe nicht kaputt wenn man die Mutter nichg mehr liebt. 2. es ist kein gesundes Familien leben wenn die kinder immer mitbekommen das mama papa sich streiten und nicht lieben 3. die Frau wird doch jetzt umso mehr Misstrauisch sein was ihre Ehe nochmal negativ beeinflussen wird 4. wenn man eine ehe beendet heißt das nicht das man kein guter vater oder mutter ist man trennt sich als mann und Frau mama und papa bleibt man trotzdem. Wie sehr ihr das?! Wie habe ich mich jetzz zu verhalten in der Situation ? Am liebsten würde ich ihm sagen wer sich jetzt nicht trennt und das durchzieht der würde das auch später nicht machen. 

Naja er will um seine Ehe und Kinder kämpfen...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 9:21
In Antwort auf kathrinmali

Das haben die meisten Menschen noch nicht verstanden. Mut ist ein dehnbarer Begriff. Wenn Sie anders handeln könnte würde sie es tun. Das ist bei allen Dingen im leben so. Aber mich nerven diese scheinbar moralischen Menschen hier. Die über Dinge richten, weil es in ihrem langweiligen Wertesystem nicht vorkommt. Na und. Lass sie doch ins warme Bett hüpfen, warum nichT?  Das ist doch nur deko, wichtig ist die Liebe und Lebensqualität... 

Ja, wichtig ist Lebensqualität. Wenn die nur auf Kosten derer zu erreichen ist, die man "liebt" warum nicht? Es geht in einer Partnerschaft und in einer Familie ja niemals um die Bedürfnisse der anderen. Hauptsache man selbst hat alles was man will. Anders handeln kannst weder die TE, noch du. Das verstehe ich. Immerhin müsstet ihr dann ja Verantwortung übernehmen und euch euer mieses Verhalten nicht nur von fremden Menschen, sondern auch von euren ach so geliebten Partnern anhören. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 9:25
In Antwort auf tintin9797

Am Donnerstag Abend war die Frau mit den Kindern weg, weil Sie die Hotelrechnung gefunden hat. Freitag hat er den ganzen Tag seine Kinder nicht gesehen und sich mit der Frau nochmal zuhause getroffen um zu reden. Die Frau hat ihm natürlich zur Rede gestellt er hat gesagt das es jmd gibt in seinem Leben. Die Frau hat ihm gesagt pack deine sachen er ist zu seiner Mama gegangen für den Abend. Am Samstag haben Sie wieder tel über facetime da hat die kleine Tochter geweint und wollte ihren Papa wieder sehen. Er ist natürlich hin gefahren hat mir Bescheid gegeben ich habe mich natürlich für ihn gefreut er hat den ganzen Tag mit seinen Kindern verbracht und am Abend kriege ich eine Nachricht das die Frau immer noch unterwegs ist mit der Tochter weil er inzwischen den Sohn hatte und mit ihm Zeit verbracht hatte der Sohn ist eingeschlafen er versucht auch wohl einzuschlafen. Das akzeptiere ich so nicht, weil er hat jetzt die Gelegenheit gehabt ihr klar zu machen das Sie sich trennen sollen und das mit den Kindern ordentlich klären. Er war einmal schon raus aus dem Haus und durfte nicht mehr zurück. Mit welcher Absicht geht er denn zurück? Wenn er meint die Ehe ist vorbei?! Die Kinder hat er doch gesehen er hätte Sie schlfen legen können und wieder zu seiner mama gehen können. Er ist nicht bereit sich von seiner Familie inklusie frau zu trennen. Sonst hätte er anders gehandelt. Er hat auch seit Freitag den Vorfall sich distanziert von mir schreibt weniger und ruft nicht an. Hab ich auch Verständnis weil ich mir dachte er hat andere Sorgen aktuell. Muss um seine Kinder kämpfen. Aber ich finde 1. es ist keine Fehler oder man macht seine Ehe nicht kaputt wenn man die Mutter nichg mehr liebt. 2. es ist kein gesundes Familien leben wenn die kinder immer mitbekommen das mama papa sich streiten und nicht lieben 3. die Frau wird doch jetzt umso mehr Misstrauisch sein was ihre Ehe nochmal negativ beeinflussen wird 4. wenn man eine ehe beendet heißt das nicht das man kein guter vater oder mutter ist man trennt sich als mann und Frau mama und papa bleibt man trotzdem. Wie sehr ihr das?! Wie habe ich mich jetzz zu verhalten in der Situation ? Am liebsten würde ich ihm sagen wer sich jetzt nicht trennt und das durchzieht der würde das auch später nicht machen. 

Du trennst dich doch genauso wenig. Was erwartest du von ihm, wenn du nichtmal selbst bereit bist reinen Tisch zu machen? Sofort, wenn es dir in einer Ehe nicht gut geht. Zu warten, bis er eine Entscheidung für dich trifft, bevor du deinen Ehemann als Trostpflaster behalten kannst ist absolut erbärmlich.

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 10:37

Vielleicht ist ja seins,es war nicht das 1x?

gibt aber so männer.finde das wunderbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 10:45
In Antwort auf tintin9797

Am Donnerstag Abend war die Frau mit den Kindern weg, weil Sie die Hotelrechnung gefunden hat. Freitag hat er den ganzen Tag seine Kinder nicht gesehen und sich mit der Frau nochmal zuhause getroffen um zu reden. Die Frau hat ihm natürlich zur Rede gestellt er hat gesagt das es jmd gibt in seinem Leben. Die Frau hat ihm gesagt pack deine sachen er ist zu seiner Mama gegangen für den Abend. Am Samstag haben Sie wieder tel über facetime da hat die kleine Tochter geweint und wollte ihren Papa wieder sehen. Er ist natürlich hin gefahren hat mir Bescheid gegeben ich habe mich natürlich für ihn gefreut er hat den ganzen Tag mit seinen Kindern verbracht und am Abend kriege ich eine Nachricht das die Frau immer noch unterwegs ist mit der Tochter weil er inzwischen den Sohn hatte und mit ihm Zeit verbracht hatte der Sohn ist eingeschlafen er versucht auch wohl einzuschlafen. Das akzeptiere ich so nicht, weil er hat jetzt die Gelegenheit gehabt ihr klar zu machen das Sie sich trennen sollen und das mit den Kindern ordentlich klären. Er war einmal schon raus aus dem Haus und durfte nicht mehr zurück. Mit welcher Absicht geht er denn zurück? Wenn er meint die Ehe ist vorbei?! Die Kinder hat er doch gesehen er hätte Sie schlfen legen können und wieder zu seiner mama gehen können. Er ist nicht bereit sich von seiner Familie inklusie frau zu trennen. Sonst hätte er anders gehandelt. Er hat auch seit Freitag den Vorfall sich distanziert von mir schreibt weniger und ruft nicht an. Hab ich auch Verständnis weil ich mir dachte er hat andere Sorgen aktuell. Muss um seine Kinder kämpfen. Aber ich finde 1. es ist keine Fehler oder man macht seine Ehe nicht kaputt wenn man die Mutter nichg mehr liebt. 2. es ist kein gesundes Familien leben wenn die kinder immer mitbekommen das mama papa sich streiten und nicht lieben 3. die Frau wird doch jetzt umso mehr Misstrauisch sein was ihre Ehe nochmal negativ beeinflussen wird 4. wenn man eine ehe beendet heißt das nicht das man kein guter vater oder mutter ist man trennt sich als mann und Frau mama und papa bleibt man trotzdem. Wie sehr ihr das?! Wie habe ich mich jetzz zu verhalten in der Situation ? Am liebsten würde ich ihm sagen wer sich jetzt nicht trennt und das durchzieht der würde das auch später nicht machen. 

Misst Du nicht mit zweierlei Maß?

Du erwartest von dem anderen die Trennung, ziehst sie aber selber nicht durch.

Kehr erst mal vor Deiner eigenen Tür...

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:18
In Antwort auf beulah_12891185

Es ist aber gerechtfertigt - weil dsa gesetzlich so geregelt ist und zum Kindermachen gehören immer 2 !

Das schon, aber er hat es ganz sicher in der Annahme gezeugt, es zusammen mit seiner Frau als Familie grosszuziehen statt es jedes 2. WE zu sehen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:30
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das schon, aber er hat es ganz sicher in der Annahme gezeugt, es zusammen mit seiner Frau als Familie grosszuziehen statt es jedes 2. WE zu sehen...

Du und andere werden den Ablauf (juristisch) nicht ändern können . Die Kinder wurden gezeugt - somit steht ihnen im Falle einer Trennung Unterhalt zu . 

Wie oder ob jemand so weit denkt - irgendwann mit den Kindern alleine da zu stehen, oder sie "nur" jedes zweite Wochenende zu sehen - ist ja Nebensache . Selbst das Besuchsrecht ist begründet und deren Aufteilung .

Er kann das geteilte Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht genau so in Betracht ziehen - wird ein Mann aber (selten) machen, weil er dann eingeschränkt wäre . Dazu muss man Zeit haben und sie sich nehmen - nichts mehr mit Führungskraft .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:31

Also ich bin lieber alleine als so n Warmwechsel durcheinander...  Neee und dann noch mit Kindern...  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:33

Ne? Shite....
geld kosten die blagen auch noch... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:34
In Antwort auf nadu2.0

Also ich bin lieber alleine als so n Warmwechsel durcheinander...  Neee und dann noch mit Kindern...  

Ja, der Warmwechsel mit Kindern ist etwas das ich überhaupt nicht nachvollziehen kann und fühlt sich für mich auch sehr egoistisch an - Menschen die so was in Betracht ziehen und durchführen - nahtlos - haben Null Empathie . 

Die Kinder leiden so oder so, aber das muss ich nicht noch unterstreichen - jetzt ist der Neue da - der Mami so sehr liebt .

Kinder wollen ihren Vater und ihre Mutter . Damit sie das begreifen, wenn eine Ehe in die Brüche geht, fließt viel Wasser den Fluss runter . Manche müssen das allerdings auf Biegen und Brechen durchziehen und ohne Rücksicht auf Verluste .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:35

Das Frage ich mich auch.  Noch abturnender geht ja wohl gar nicht mehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:46

Also er soll sich zuerst trennen, dann machst du das auch oder wie?

weil du trennst dich erst, wenn du beim Anderen sicher bist? Oder? 

Wenn er sich nicht trennt, dann du ja auch nicht. Sonst hättest du ja Stress.


Ich finde dich total egoistisch, eine totale Schl... aber das hilft dir auch nicht weiter.

Geh zu deinem Frauenarzt, lass dir ein BV geben und blockier diesen Mann und nimm am Besten 3 Jahre Elternzeit.

Und dann kümmere dich mal um deine Familie. Und vergiss den Anderen Mann

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 11:57

Wer bitte soll mich fallen lassen? - Mein Freund oder der Andere?
Ich schrieb doch, dass mir die Bereitschaft fehlt etwas an meiner Situation zu verändern.
Das die Liebe nicht erwidert wird kann natürlich immer passieren... 
Das mein Freund mich rausschmeißt eher nicht, wir leben in meinem Haus - also müsste er ausziehen im Falle einer Trennung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 12:05

Ihr kleinen moralischen Handgranaten.... 
So, welche Beziehung in unserem Leben sollte die Wichtigste sein? 
Die mit uns!!!! Und dann kommen erst alle Anderen.
Wenn ich glücklich und zufrieden bin, ist es mein Umfeld auch. 
Welchen vermeintlichen Weg ich dahin wähle ist doch erstmal egal, sie bringt doch keinen um oder klaut jemandem sein Lebensglück, das geht auch gar nicht! 
Ich bin doch nicht der Hauptverantwortliche für mein Umfeld, meinen Partner und CO. Das man sich trennt kommt vor, das man Fremdgeht auch. Das da Kinder im Spiel sind, finde ich persönlich auch nicht gut. Jedoch haben die auch nichts von einer Mutter die immer unzufrieden ist, dann lernen die Kinder nur ein leben in einer Zweckgemeinschaft ist erstrebenswert, TOLL! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 12:48
In Antwort auf kathrinmali

Liebe passiert, wir suchen diese nicht auf der logischen Ebene. Was bildest Du dir ein über sie zu urteilen? Von anerzogener Moral ist noch niemand glücklich geworden. Ich bewundere den Mut von beiden zu kämpfen für einen möglichen Neuanfang. Ein bisschen mehr Respekt...

Ich sehe das nicht so romantisch verklärt. Lieben heißt Verantwortung übernehmen und da haben einige hier in dem Konstrukt ihren Partnern und Kindern gegenüber Verantwortung.
Und nein, Liebe passiert nicht einfach sondern wächst wenn man Verliebtheiten füttert. Die Beteiligten sind erwachsen und sollten im Umgang mit Gefühlen vertraut sein.
Im übrigen hätte jeder von beiden schon alles stehen und liegen gelassen und klar Schiff gemacht wenn das so eine alles zwingende, unabänderliche Liebe gewesen wäre. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 12:54

Ich finde das auch wirklich gruselig. Voller Egotrip. Möchte da kein Kind sein.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 13:06
In Antwort auf kathrinmali

Liebe passiert, wir suchen diese nicht auf der logischen Ebene. Was bildest Du dir ein über sie zu urteilen? Von anerzogener Moral ist noch niemand glücklich geworden. Ich bewundere den Mut von beiden zu kämpfen für einen möglichen Neuanfang. Ein bisschen mehr Respekt...

Ich weiß nicht was du unter anerzogener Moral verstehst? 
Für mich ist es selbstverständlich dass man mit seinen lieben fair, verantwortungsvoll und offen umgeht.
Ich glaube das war zu allen Zeiten weltweit so üblich.
Und natürlich ist das der Weg der alle Beteiligten so glücklich wie möglich macht-es sei denn man empfindet befriedigte Geilheit und einbrechen in andere Familien um Spaß zu haben und sich Streicheleinheiten zu holen als Glück.
Meiner Erfahrung nach ist das sehr unbefriedigend und macht unglücklich.
Was spricht dagegen wenn man seinen Kram in der alten Verbindung erst klärt bevor man auswärts rummacht?
Oder man vereinbart polyamouröse oder sonstige offene Konstrukte? Dann kann man sich unbefangen ausleben. 
Wenns bei dir nicht funktioniert und du verbittert bist fang doch mal mit Ehrlichkeit an- total spiessig aber effektiv. Reden mit dem jetzigen Partner, abschließen, checken ob der gewünschte will  und los geht’s. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 13:07

Das moralisch toll war ironisch für beide gemeint. Moralisch annehmbares Verhalten suche ich hier vergeblich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 13:17
In Antwort auf kathrinmali

Das haben die meisten Menschen noch nicht verstanden. Mut ist ein dehnbarer Begriff. Wenn Sie anders handeln könnte würde sie es tun. Das ist bei allen Dingen im leben so. Aber mich nerven diese scheinbar moralischen Menschen hier. Die über Dinge richten, weil es in ihrem langweiligen Wertesystem nicht vorkommt. Na und. Lass sie doch ins warme Bett hüpfen, warum nichT?  Das ist doch nur deko, wichtig ist die Liebe und Lebensqualität... 

Was ist für dich Moral? Für mich ist das „was du nicht willst was man dir tu das füg auch keinem anderen zu“. Und ich würde nicht wollen dass mein Partner so mit mir umgeht.
Da ich nicht dumm bin habe ich es so gemacht dass ich mir einen gewählt habe mit dem ich reden und Spaß haben kann. Das hat sich bewährt und wenn ich Lust auf Spaß oder fremde Haut habe kann ich das gemeinsam mit meinem Mann verwirklichen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 16:40

Wann und mit wem ich vielleicht Kinder bekomme überlege ich mir ganz genau! Ich bin keine von denen die mit 20 Kinder bekommt, mit dem erst besten Mann. Jetzt bin ich 31, da können wir mal überlegen. 
Mensch haben meine zukünftigen Kinder Glück, was psychische Störungen angeht. Ich bin Psychologin  
Und wie die Bindung zu meinen Kindern ist hat nichts mit meinem Lebensstil zu tun.... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 17:02
In Antwort auf herbstblume6

Du schläfst nicht mit deiner Tochter in einem Bett sondern mit eurer Tochter. Und du redest nicht über deinen Mann- den klammerst du wohl aus? Schwangerschaft auch -nehme ich mal an- alleine geplant? Wobei ich den Grund dafür irrsinnig schlecht finde. Jetzt hast du ja anscheinend den richtigen gefunden der auch keine Skrupel rumzumachen hat und sich alles schön egoistisch einteilt.Habt ihr mal zusammengerechnet wie viele Menschen ihr unglücklich macht nur weil es euch juckt und ihr nicht nach einem passenden Partner gucken konntet bevor ihr ans Kinder fabrizieren gegangen seid? Ich würde dir erst einmal raten das mit deinem Mann zu klären. Der Zeitpunkt ist zwar schlecht aber das hast du selbst verschuldet und warum noch länger warten.Dein Lover muss seinen Mist auch erst einmal klären das passt also.Danach schaut weiter. Gratulation zum Warmwechsel zu so einem moralisch so tollen Typen, das lässt für deine Zukunft und die „deiner“ Kinder hoffen.

@herbstblume

du klingst sehr streng

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 17:34

Glaub nicht, dass Männer da besser sind, auch wenn deine Vermutung aus evolutionärer Sicht nicht unplausibel wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 17:37
In Antwort auf steffen244

@herbstblume

du klingst sehr streng

Vor kurzem ist da ein Mensch gezeugt worden-normal ist man da innig verbunden und plant für die Zukunft. Und noch bevor es auf die Welt kommt vögelt selbige Mutti nen anderen der selbst familiäre Verpflichtungen hat. 
Und der werdende nichtsahnende Vater überlegt indes in welcher Farbe er das Kinderzimmer streichen soll.
Das ist für mich einfach menschlicher Abgrund und die Angehörigen der beiden tun mir nur leid. Das hat für mich nichts mit streng zu tun-ich bin ansonsten nicht spassbefreit- aber das ist für mich als menschliches Wesen das ahnt dass das für viele wirkliche Traumatisierung bedeutet ganz klares Nogo. Ich habe da kein gutes Wort für.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar um 17:37

So einfach sind die Zusammenhänge vermutlich nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen