Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet, gemeinsammes kind, aber keine Gefühle, was tun

Verheiratet, gemeinsammes kind, aber keine Gefühle, was tun

11. November 2010 um 15:24

Ich bin mit meinem mann seit fast 5 jahren zusammen und davon fast 3 jahre verheiratet, jetzt haben wir eine tochter 7 monate.

Seit 6 monaten oder so läuft es bei uns garnichts mehr. Wir haben uns total auseinander gelebt, wir reden nicht mit einander, essen getrennt, er macht seine sachen und ich meine. was ich aber am meisten vermisse, dass wir überhaupt nicht mehr mit einander kuscheln, kein sex, wir küssen uns sogar nicht mehr. ganz ehrlich, ich möchte auch nicht mehr. er ist oft immer irgendwo unterwegs, muss immer was erledigen und sagt mir nicht bescheid...

ja natürlich, weil ich ich mich so alleine gefühlt habe, habe ich mich auf einen anderen mann eingelassen, von meiner seite aus sind gefühle erstanden , ja und dieser neue, wie soll ich ihn beschreiben, im bett ist es wie ein traum, sowas hatte ich noch nie, er möchte sehr gerne, dass ich mir eine wohnung suche, dass wir uns dann frei und offen sehen/ treffen können, aber was ich an ihm nicht mag, er möchte diese freicheit haben, möchte wenn er dann auch eine beziehung hat, sich auch mit anderen mädels treffen oder wie auch immer. also er wünscht sich eine offene/ freie beziehung. was natürlich für mich nicht in frage kommt....

Was soll ich tun, ich liebe meinen mann nicht, aber mit dem neuen kann ich auch nicht zusammen sein, weil ich nie damit klar kommen werde, wie er sich eine beziehung vorstellt, aber die gefühle für den neuen sind so groß geworden

ich weiß echt nicht, was ich tun soll ... und dann muss auch noch stark an meine tochter denken ihr zu liebe würde ich sogar mit ihrem papa zusammen bleiben

Mehr lesen

11. November 2010 um 18:45


War noch keiner in der selben situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 10:22
In Antwort auf jowita_12265357


War noch keiner in der selben situation?

Willst Du....
eine Affaire bleiben - dann mach weiter und genieße den Sex,
den Du dann mit vielen anderen teilst.

Du sollst nicht des Kindes wegen bei Deinem Mann bleiben.

Ihr solltet Euch räumlich trennen, damit Ihr merkt, ob Ihr Euch fehlt.
Wenn nicht, besiegelt die Trennung.
Wenn doch-redet viel und startet einen langsamen Neuanfang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 12:15

Danke dir...
für deine meinung...

Nein, ich bin immer und immer wieder auf meinen mann eingegangen, habe jeden tag versucht mit ihm zu reden, er hat immer blockiert und hat gesagt, er weiß nicht wobei ich da ein problem sehen, es ist doch alles inordnung.
wenn er irgendwelche probleme hat, was mich genauso mit angeht, redet er nicht mit mir darüber sondern mit seiner mutter. sie wusste immer über alles bescheid und ich erfahre es dann über jemand ganz anderes, was eigentlich bei uns in meiner ehe vorgeht....
Und ich nehme mal an, das du deiner frau nicht gesagt hast, das du sogar bereit wärst sie wegen deiner mutter zu verlassen oder?!

wo ich gemerkt habe, dass er selber keine lust mehr hat, habe ich zu ihm gemeint, vllt wäre es besser, wenn ich mir eine eigene wohnung nehme, da hat er nur zu mir gesagt, dass ich ruhig abhauen kann. ich gehe immer und immer wieder auf ihn ein um mit ihm zu reden, aber er möchte einfach über nichts, über uns nicht reden...
vor kurzem habe ich einfach meine tochter genommen und bin für eine woche zu meinen eltern gefahren, dachte vllt, dass er dann dadurch merkt, ob ich ihm wichtig bin und ob er mich noch vermissen wird. in der ganzen woche hat er mich zwar jeden tag angerufen, aber das gespräch war immer nur 1 minute lang und wo ich wieder nach hause gekommen bin, ist es alles nur noch schlimmer geworden.
es ist klar das die beziehung nach 5 jahren nicht mehr so ist wie am anfang, aber diese aufmerksamkeit soll doch noch da sein, zusammen mal abends die zeit nehmen und zusammen tv gucken, aber nein er geht seinen weg....
ich kann doch jetzt nicht mein leben so verbringen, die einsamkeit die macht einen verrückt, es ist viel schlimmer zu wissen. das es jemanden im haus gibt, der aber auf dich keinen acht gibt, als die einsamkeit, wenn man single ist...

dieses verhältniss zwischen uns ist schon sehr lange so schlecht, nur ich dachte, dass es durch ein kind besser wird, aber anscheinend nicht.
jetzt habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten so alleine zu sein und zu wissen, dass bei meinem mann seine mutter an erster stelle steht... und ich keine große rolle in seinem leben spiele...
mein verhalten, dass ich jetzt eine affäre habe ist zwar nicht richtig, überhaupt nicht, aber irgendwann muss ich auch mal an mich denken, den ich bin auch nur ein mensch mit gefühlen und bedürnissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 13:47
In Antwort auf jowita_12265357

Danke dir...
für deine meinung...

Nein, ich bin immer und immer wieder auf meinen mann eingegangen, habe jeden tag versucht mit ihm zu reden, er hat immer blockiert und hat gesagt, er weiß nicht wobei ich da ein problem sehen, es ist doch alles inordnung.
wenn er irgendwelche probleme hat, was mich genauso mit angeht, redet er nicht mit mir darüber sondern mit seiner mutter. sie wusste immer über alles bescheid und ich erfahre es dann über jemand ganz anderes, was eigentlich bei uns in meiner ehe vorgeht....
Und ich nehme mal an, das du deiner frau nicht gesagt hast, das du sogar bereit wärst sie wegen deiner mutter zu verlassen oder?!

wo ich gemerkt habe, dass er selber keine lust mehr hat, habe ich zu ihm gemeint, vllt wäre es besser, wenn ich mir eine eigene wohnung nehme, da hat er nur zu mir gesagt, dass ich ruhig abhauen kann. ich gehe immer und immer wieder auf ihn ein um mit ihm zu reden, aber er möchte einfach über nichts, über uns nicht reden...
vor kurzem habe ich einfach meine tochter genommen und bin für eine woche zu meinen eltern gefahren, dachte vllt, dass er dann dadurch merkt, ob ich ihm wichtig bin und ob er mich noch vermissen wird. in der ganzen woche hat er mich zwar jeden tag angerufen, aber das gespräch war immer nur 1 minute lang und wo ich wieder nach hause gekommen bin, ist es alles nur noch schlimmer geworden.
es ist klar das die beziehung nach 5 jahren nicht mehr so ist wie am anfang, aber diese aufmerksamkeit soll doch noch da sein, zusammen mal abends die zeit nehmen und zusammen tv gucken, aber nein er geht seinen weg....
ich kann doch jetzt nicht mein leben so verbringen, die einsamkeit die macht einen verrückt, es ist viel schlimmer zu wissen. das es jemanden im haus gibt, der aber auf dich keinen acht gibt, als die einsamkeit, wenn man single ist...

dieses verhältniss zwischen uns ist schon sehr lange so schlecht, nur ich dachte, dass es durch ein kind besser wird, aber anscheinend nicht.
jetzt habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten so alleine zu sein und zu wissen, dass bei meinem mann seine mutter an erster stelle steht... und ich keine große rolle in seinem leben spiele...
mein verhalten, dass ich jetzt eine affäre habe ist zwar nicht richtig, überhaupt nicht, aber irgendwann muss ich auch mal an mich denken, den ich bin auch nur ein mensch mit gefühlen und bedürnissen


Was hält dich aber dann bei ihm?

Ehrlich, wenn er so mutterbezogen ist, dann sollte er wieder bei ihr einziehen. Da würde ich lieber in meinen eigenen vier Wänden leben, wo er keinen Platz zum Übernachten hat. Da wäre auch viel Platz für einen Menschen, dem man wirklich wichtig ist.

Und zu deinem neuen:

Mag sein, dass er Dir zur Zeit gut tut, aber wenn er eine andere Form der Beziehung mit Dir haben möchte, die Du aber nicht bereit bist einzugehen, wird es wohl wieder nur auf das Hinauslaufen, dass Du leiden wirst.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2010 um 0:40


ja, das mit dem anderen habe ich jetzt wirklich beendet, also besser gesagt heute... muss erst mit meiner ehe klar kommen und alles regeln

ich weiß, das es nichts ändern wird an meiner ehe weil wir eigentlich schon vor unserer tocher das selbe vehältniss zu einander hatten...

heute habe ich mich mal wieder in ruhe abends mit ihm hin gesetzt und habe einfach spontan zu ihm gesagt, dass ich mich einsamm fühle und mir seine wärme und aufmerksamkeit fehlt... er hat angefangen rum zu motzen und wieder mal die gleiche antwort "ich weiß nicht, was du für probleme hast" . er hat mich nicht in den arm genommen, nichts, keine reaktion.... und wenn ich ihn frage ob er mich überhaupt noch liebt, ja dann flippt er erst recht aus....

ich weiß echt nicht, wie ich noch mit ihm umgehen und reden soll... vllt liebt er mich wirklich nicht, sonst habe ich keine andere erklärung für seinen verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2010 um 0:50
In Antwort auf alexus26


Was hält dich aber dann bei ihm?

Ehrlich, wenn er so mutterbezogen ist, dann sollte er wieder bei ihr einziehen. Da würde ich lieber in meinen eigenen vier Wänden leben, wo er keinen Platz zum Übernachten hat. Da wäre auch viel Platz für einen Menschen, dem man wirklich wichtig ist.

Und zu deinem neuen:

Mag sein, dass er Dir zur Zeit gut tut, aber wenn er eine andere Form der Beziehung mit Dir haben möchte, die Du aber nicht bereit bist einzugehen, wird es wohl wieder nur auf das Hinauslaufen, dass Du leiden wirst.


Keine ahnung...
was mich bei meinem mann noch hält...

das häftigste ist, wo ich das erste mal schwanger geworden bin, da habe ich das baby verloren und musste operiert werden. meine ganze familie wohnt über 100 km von uns weg...
auf jeden fall musste ich über eine woche im krankenhaus bleiben, durfte nicht aufstehen, sondern nur im bett liegen bleiben....

ja mein mann hat mich zwar jeden tag besucht, ist aber immer nur 10 min geblieben und tel wollte er auch nicht mit mir und wenn wir mal tel haben, habe ich ihn gefragt was er macht, er hat computer gespielt und bei mir sein wollte er nicht, angeblich keine zeit... es war so eine schlimme zeit für mich. habe die ganze woche alleine die zeit im krankenhaus verbracht, einfach schrecklich
und da habe ich gemerkt, dass ich mit ihm keine kinder haben möchte, nicht in der zeit und was ist, ausgerechnet dann wo ich es nicht wollte, nicht mehr, bin ich schwanger geworden....
die schwangerschaft verlief genauso einsamm musste immer alleine zum frauenarzt und er hat sich kein einziges mal mit mir gefreut, er hat mich nicht verwöhnt, nicht in den arm genommen und er hat kein einziges mal mein babybauch gestreichelt
sein verhalten wird tag für tag schlimmer und ich weiß nicht, wieso er so war und wieso er jetzt so ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2010 um 10:55

Vielleicht gestehst
du deinem mann deinen fehltritt...
ohne ihm zu sagen das du den anderen liebst, aber sehrwohl warum du es getan hast...
vielleicht entsteht endlich ein offenes gespräch wo du erfährst dass dein mannvelleicht auch nicht mehr mag... oder aber ihr streitet und beginnt zu überlegen, das da doch noch gefühle sind? oft sind sie nur versteckt und kommen in solchen situationen raus...
hatte ne freundin der gings gleich... zwar hatte ihr typ keinen sex mit der anderen frau... aber es hat alles geändert und sie sind heute noch zusammen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2010 um 11:01
In Antwort auf jowita_12265357

Keine ahnung...
was mich bei meinem mann noch hält...

das häftigste ist, wo ich das erste mal schwanger geworden bin, da habe ich das baby verloren und musste operiert werden. meine ganze familie wohnt über 100 km von uns weg...
auf jeden fall musste ich über eine woche im krankenhaus bleiben, durfte nicht aufstehen, sondern nur im bett liegen bleiben....

ja mein mann hat mich zwar jeden tag besucht, ist aber immer nur 10 min geblieben und tel wollte er auch nicht mit mir und wenn wir mal tel haben, habe ich ihn gefragt was er macht, er hat computer gespielt und bei mir sein wollte er nicht, angeblich keine zeit... es war so eine schlimme zeit für mich. habe die ganze woche alleine die zeit im krankenhaus verbracht, einfach schrecklich
und da habe ich gemerkt, dass ich mit ihm keine kinder haben möchte, nicht in der zeit und was ist, ausgerechnet dann wo ich es nicht wollte, nicht mehr, bin ich schwanger geworden....
die schwangerschaft verlief genauso einsamm musste immer alleine zum frauenarzt und er hat sich kein einziges mal mit mir gefreut, er hat mich nicht verwöhnt, nicht in den arm genommen und er hat kein einziges mal mein babybauch gestreichelt
sein verhalten wird tag für tag schlimmer und ich weiß nicht, wieso er so war und wieso er jetzt so ist

Was ist mom mit den männern los
in meiner bez bin i allein, und von vielen anderen hör ich das auch... mein ex war auch immer so... gleich wie mein jetztiger... er ist ja glücklich und versteht nicht womit ich a problem hab... er macht ja keine fehler... (was für mich schon mal der erste fehler ist)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2010 um 15:50
In Antwort auf kleinekatze8

Was ist mom mit den männern los
in meiner bez bin i allein, und von vielen anderen hör ich das auch... mein ex war auch immer so... gleich wie mein jetztiger... er ist ja glücklich und versteht nicht womit ich a problem hab... er macht ja keine fehler... (was für mich schon mal der erste fehler ist)

...kenn ich doch irgendwie auch!

Hi Mädels,

also ich habe eure Zeilen in Ruhe gelesen und - ich kenne das irgendwie auch.

Ich habe einen kleinen Sohn und war in meiner Ehe mehr allein als zu zweit (oder zu dritt)! Er hatte prinzipiell andere Prioritäten und solange ich still und ruhig alles hinnahm, war auch alles gut. Aber irgendwann kommt jede Frau an den Punkt und sagt sich - nicht mit mir - nicht so!

Und da fing der Hexentanz an! Was ich denn hätte? Ich würde doch alles haben und solle mit mir sebst erstmal klar werden????? Hääää? Es gibt kein anderes Wort als "Ignoranz". Es hat ihn nicht gestört ob nun der Kleine krank war, oder ich seine Hilfe gebraucht hätte - er hat sein Ding durchgezogen. Ohne wenn und aber!

Aber glaubt mir, egal wie ihr auch hofft, die ändern sich nicht! Die leben in ihrer eigenen Welt komme was wolle! Ich bin lange bei ihm geblieben, weil er mir direkt den Krieg wegen unserem Kleinen erklärt hat. Ich hatte nur Angst und war nicht konsequent genug um zu gehen. Was habe ich versucht zu reden und offen gesagt ich würde gehen, gemacht habe ich es dann aber aus Angst doch nicht. Nur änderte sich nichts!

Er ist heute noch fest davon überzeugt, er hätte alles richtig gemacht. Wir hatten Zeiten, da hat er meine Trennung von ihm einfach ignoriert und getan als wäre heile Welt! Da brat mir doch einer nen Storch!!!!

Stellt euch einfach die Frage ob der Strick nicht gerissen ist (ich meine für immer gerissen)? Ihr könnt einen Knoten machen und es neu versuchen, aber wenn es selbst intim usw. schon hapert - dann ist der Strick gerissen und kein Knoten wird euch wieder verbinden!!!

Jede Beziehung kommt mal in ein Tal, doch aus dem Tal raus kommt man eben nur gemeinsam! Wenn der eine nicht will, kann der andere Partner zum Bergsteiger werden - einer bleibt auf der Strecke.

Es gibt auch keine Ratschläge für diese Situationen, will man so leben? Das ist die Frage! Die kann man nur mit ja oder nein beantworten. Ich habe mir immer gesagt, wo wäre ich ohne mein Kind - schon lange ausgezogen! Also war klar was Sache ist. Aber bis zur Trennung war es ein langer Weg, ich habe ewig gehofft und mich nicht getraut.

Wollt ihr so leben? Das ist die Frage...die nur ihr euch allein beantworten könnt! Aber bedenkt, das Leben ist kurz und nichts dreht die Zeit irgendwann zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen