Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verheiratet aber gedanklich bei anderen frau

Verheiratet aber gedanklich bei anderen frau

16. Januar 2016 um 0:03

Hallo zusammen, ich (32) bin seit 8 jahren in einer beziehung, davon 2 jahre verheiratet. Kurz vor unserer hochzeit und begleitet von der üblichen torschlusspanik eines mannes habe ich zufällig eine andere Frau kennengelernt, mit der ich über ein wochenende eine sexuelles Intermezzo hatte. Sie wollte in aller letzten minute die hochzeit verhindern und telefonierte davor sehr oft mit mir. Aus einem rein sexuellen Akt entwickelten sich dann ungewollt Gefühle und ich habe es bis heute nicht geschafft, diese frau zu vergessen. Sie hat mehrere male versucht meine frau zu kontaktieren, aber ich habe das jedes mal abgeblockt, weil ich meine frau nicht verlieren möchte. Leider fällt es mir sehr schwer, mich gedanklich von der anderen frau zu trennen / zu lösen und ich lasse mich immer wieder ablenken. Über jeden rat von eurer seite bin ich dankbar...

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 22:57

Gut...
es läuft gut, aber es ist langweilig geworden, wir verbringen viel zeit zu hause und wenig zeit mit freunden, es fehlt mir die aufregung, davon könnte es ruhig etwas mehr sein. wir lieben uns noch, habe aber das gefühl, dass sie mich stärker liebt als umgekehrt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 12:40

Erzähle
Deiner Frau die Wahrheit. Die hat sie verdient.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 14:21
In Antwort auf artemisluna03

Erzähle
Deiner Frau die Wahrheit. Die hat sie verdient.

Mit der...
möglichen Konsequenz, dass sie sich von mir trennt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 19:55
In Antwort auf alf_12550772

Mit der...
möglichen Konsequenz, dass sie sich von mir trennt?

Das hast du in Kauf genommen
Als du sie beschissen hast. Also kannst du nicht sagen das du da sonderlich traurig darüber wärst. Du schudest ihr Wahrheit. Damit sie sich selbst entscheiden kann was das richtige für sie ist. Außerdem wen einem einen seiten Sprung wirklich leid tut. Dan kann man sowas nicht lange für sich behalten. Wegen dem schlechten gewissen. Wen man sowas Jahre lang verschweigt dan tut einem das auch nicht leid. Man ist dan nur zu egoistisch und zu feige dazu zu stehen was man getan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 21:31
In Antwort auf artemisluna03

Das hast du in Kauf genommen
Als du sie beschissen hast. Also kannst du nicht sagen das du da sonderlich traurig darüber wärst. Du schudest ihr Wahrheit. Damit sie sich selbst entscheiden kann was das richtige für sie ist. Außerdem wen einem einen seiten Sprung wirklich leid tut. Dan kann man sowas nicht lange für sich behalten. Wegen dem schlechten gewissen. Wen man sowas Jahre lang verschweigt dan tut einem das auch nicht leid. Man ist dan nur zu egoistisch und zu feige dazu zu stehen was man getan hat.

Sie...
möchte eine Familie mit mir gründen und wenn ich ihr das jetzt sage, dann sorge ich damit für den supergau... Ich habe mich über Jahre damit auseinansergesetzt und schlecht geschlafen, es ist nicht so, dass es mir nicht leid tut, aber ich habe angst, dass die wahrheit das zersört ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 10:48

Was man nicht haben kann
Hallo guidow,

du warst schon relativ lange mit deiner Freundin zusammen als ihr geheiratet habt. Da ist natürlich der Alltag vorhanden, es gibt "Abnutzungserscheinungen'" in der Beziehung, man lässt alles etwas schleifen und wird bequem.

Dann lernst du eine Andere kennen, das reizt und ist interessant. Ich finde es schon verwerflich kurz vor der Ehe mit einer anderen zu schlafen und es als Torschlusspanik abzutun.

Aber ich glaube es bleibt einfach dieser Reiz vorhanden. Diese Andere ist für dich eigentlich nicht zu haben, denn du bist verheiratet. Dieses Streben nach ihr wird dich auch weiterhin begleiten. Ich denke du solltest dir einfach klar darüber werden, das auch in einer neuen Beziehung der Alltag einkehren würde.

Es liegt an dir frischen Wind in deine Ehe zu bringen, Sprich mit deiner Frau über deine Gedanken (ohne die Affäre zu erwähnen). Gemeinsam könnt ihr es schaffen. Eine Beziehung ist immer mit Arbeit verbunden, doch es kann sich durchaus lohnen, sonst wärst du doch schon längst von deiner Frau getrennt.

PS: Mein Mann hat irgendwann eine Affäre angefangen aus deinen genannten Gründen. Unsere Ehe, die gemeinsamen Kinder alle litten unter dieser Situation. Jetzt nach langer Zeit würde er am liebsten alles rückgängig machen. Er bereut seine Affäre zutiefst, doch meine Gefühle für ihn sind auf einem Minimum.

Er hat viel verloren. Sein Zuhause, Freunde, die Kinder haben sich zurückgezogen und so vieles mehr.

Ist es das wert?

LG
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 12:55
In Antwort auf alf_12550772

Sie...
möchte eine Familie mit mir gründen und wenn ich ihr das jetzt sage, dann sorge ich damit für den supergau... Ich habe mich über Jahre damit auseinansergesetzt und schlecht geschlafen, es ist nicht so, dass es mir nicht leid tut, aber ich habe angst, dass die wahrheit das zersört ...

Wen du damit leben kannst
Das sie mit einem Lügner eine Familie gründen will. Sie hat das recht es zu wissen bevor die Kinder kommen. Bevor sie etwas bereut. Sie wird dir eine Menge entgegen bringen und pissig sein und das zu recht aber dem musst du dich stellen. Bevor sie in Jahren es selber mit bekommt oder du es ihr erst in Jahren erzählst. Dan wird es viel härter für euch werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2016 um 20:46
In Antwort auf kleines1968

Was man nicht haben kann
Hallo guidow,

du warst schon relativ lange mit deiner Freundin zusammen als ihr geheiratet habt. Da ist natürlich der Alltag vorhanden, es gibt "Abnutzungserscheinungen'" in der Beziehung, man lässt alles etwas schleifen und wird bequem.

Dann lernst du eine Andere kennen, das reizt und ist interessant. Ich finde es schon verwerflich kurz vor der Ehe mit einer anderen zu schlafen und es als Torschlusspanik abzutun.

Aber ich glaube es bleibt einfach dieser Reiz vorhanden. Diese Andere ist für dich eigentlich nicht zu haben, denn du bist verheiratet. Dieses Streben nach ihr wird dich auch weiterhin begleiten. Ich denke du solltest dir einfach klar darüber werden, das auch in einer neuen Beziehung der Alltag einkehren würde.

Es liegt an dir frischen Wind in deine Ehe zu bringen, Sprich mit deiner Frau über deine Gedanken (ohne die Affäre zu erwähnen). Gemeinsam könnt ihr es schaffen. Eine Beziehung ist immer mit Arbeit verbunden, doch es kann sich durchaus lohnen, sonst wärst du doch schon längst von deiner Frau getrennt.

PS: Mein Mann hat irgendwann eine Affäre angefangen aus deinen genannten Gründen. Unsere Ehe, die gemeinsamen Kinder alle litten unter dieser Situation. Jetzt nach langer Zeit würde er am liebsten alles rückgängig machen. Er bereut seine Affäre zutiefst, doch meine Gefühle für ihn sind auf einem Minimum.

Er hat viel verloren. Sein Zuhause, Freunde, die Kinder haben sich zurückgezogen und so vieles mehr.

Ist es das wert?

LG
Kleines 1968

Deine Antwort...
...trifft es auf den Punkt und hat mich zum Nachdenken angeregt, vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2016 um 20:39

Hallo
Ich habe momentan auch so ein Problem. Nur noch etwas komplizierter. Wenn man diese Frau nicht vergessen kann gedanklich ist es sehr schwierig sich auf seine Frau zu konzentrieren. Ich habe das alles andersrum..... Seid einem halben Jahr! Seid 12 Jahren mit meinem Mann zusammen seid knapp 8 Jahren verheiratet.. Ich denke viel an den anderen Mann. Daher ist es momentan sehr sehr schwierig hier Zuhause. Gedanken habe ich mir natürlich sehr sehr viele gemacht. Man muss sich sicher sein was einem wichtiger ist. Die Ehe oder die andere Frau die dich vl glücklicher macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram