Forum / Liebe & Beziehung

Verhältnis mit einem verheirateten mann

Letzte Nachricht: 9. Mai 2014 um 20:51
A
almira_12037532
08.05.14 um 7:22


Richtig!

Gefällt mir

Mehr lesen

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:23

Nein
du bist die Samariterin der guten Hoffnung und verteilst Liebe in der Welt

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:24

GEH ZUM ARZT
wenn du Depressionen hast. Mit Sex kannste das nicht heilen. Wie man sieht ....

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:26
In Antwort auf sphinxkitten1

Wenn ich du wäre, würde ich mein Geld zurückverlangen!
Denn offenbar hatte dein Psychiater nichts drauf,denn anstatt Depressionen hast du jetzt ein gestörtes Verhältnis zu Beziehungen von Anderen. Echt schlimm, wenn es einem nur gut geht, wenn man anderer Leute Beziehung zerstören kann und jetzt komm mir nicht mit dem Scheiß, dass du ja nichts zerstörst... Belüg dich ruhig weiter, aber von einer Frau deines Alters hätte ich mehr Verstand erwartet. So kann man sich täuschen. Viel Spass mit deinem einsamen Singledasein. Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft, wird der Tag kommen, da wird es für dich keine Ehemänner mehr geben, die das Verlangen danach haben dich zu f*cken... Denn kein Mann betrügt seine "Hausmannskost" mit einer alten Frau...

Ja ...
zumal der Sex mit 70 auch nicht so das Wahre ist. Und wenn man nur zum "Sex" in der Lage ist und sonst nix hat - dann rächt sich das auch früher oder später. Und man steht ganz alleine da ... was das für ein psychisch labilen Menschen bedeuten kann, ist klar

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:28

Neeee
die nicht. Du schon.

Du kompensierst deine psychischen Defizite mit Sex. Das rächt sich früher oder später.

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:30


hahaha - na klar! Die reissen sich alle um dich.

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:32
In Antwort auf sphinxkitten1


Größte Quatsch, den ich je gelesen habe


Ich glaub eher, dass sie keinen findet, weil keiner will. und der eine verheiratete mit dem sie mal vor jahren was hatte und seine frau nicht verlassen hat - hat sie gebrochen.

und jetzt müssen wir uns diesen phantasialand dünnpfiff hier reinziehen. .... der gar nicht stimmt.

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:37


Da isser! Der Beweis, dass lesen allein nicht zum Verstehen führt. Mal ehrlich ... wer poppt dich?

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:38


Hmmm ... wo suchst du denn so? In Swingerclubs?

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:42

Langweilig und
spießig und brav. Also normal.

Das wolltest du nie sein? Ich glaube eher du hattest nie die Wahl.

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:45

Du langweilst dich schnell?
Tipp: tu doch mal was für deine Bildung. Mach deinen Hauptschulabschluss nach. Etwas was dich stolz auf DICH selbst machen kann.

Würde dir gut tun. so und so

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:48
In Antwort auf sphinxkitten1

Bitte?
Doch, dir geht es in Affären nur um unverbindlichen Sex. Das hast du die ganze Zeit über hier so behauptet. Du willst doch nichts von Dauer, sagst selbst "langweilig brav und spiessig wollte ich nie sein". Du sagst "(ich) langweile mich schnell, brauche immer mal was neues, aufregendes", du willst das die Affäre, nachdem er seinen "Job" erledigt hat, wieder geht und dich ja nicht einengt. Also wie passt das mit tiefgründigen langen Gesprächen zusammen? Du reduziest das was du mit diesen Typen hast nur auf Sex, nicht ich.

Das geht!
in Phanatasia ist alles möglich. Wir werden hier in Grund und Boden belogen

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 7:54

Jo
sa steckt er lieber es Würstchen in die hohle Würstchenbude

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 8:04

Weil
da lauter Würstchen drin sind - kann man zwischendurch mal essen. Ist ja schön billig.

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 8:30

"sie haben keine Schuld und die Ehefrauen gehen sie nichts an "
Ich schätze so etwas behaupten sie aus reinem Selbstschutz, denn wenn sie sich eingestehen würden, wie weh sie der Ehefrau tun, wüssten sie sich und ihr Handeln stark in Frage stellen und wer tut das schon gerne?

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 8:32

Nein,
wohl ehr auf dem Weg hin zur anderen Frau die sich ihnen anbiedert...

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 8:37

Nein,
es ist ekelhaft, wenn sich eine Mittvierzigerin in bestehende Beziehungen drängt! Wenn diese dann behauptet das es ekelhaft wäre, sich auf dem freien Singlemarkt zu bewegen und einen jüngeren volljährigen und mündigen Lover zu wählen und dabei völlig ausblendet, dass es eigentlich sie ist, die moralisch widerlich handelt. Du hast eine völlig verdrehte Weltsicht an der du dringend arbeiten solltest!

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 8:40

Zusammentun
Die einzig klare Lösung ist die Trennung. Soll sich doch die Geliebte mit ihm rumschlagen

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 8:46

"die Affäre tut mir gut"
Ja ja, es geht immer nur um dich. Wie es anderen bei deiner Affäre geht interessiert dich nicht. Warum denkst du so wenig an Andere? Warum hast du so wenig Mitgefühl?

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 8:52

"Kollegen zB sind alle vergeben...
...und im privaten Umfeld auch"

Dann solltest du vielleicht mal aus deinem angestammten Umfeld ausbrechen und etwas tun, wo man Männer kennenlernen kann. Aber offenbar muss ich meinen Vorrednern recht geben, wenn sie behaupten, du wärst zu faul. Für dich scheint es einfacher zu sein, dich an einen verheirateten Kollegen ranzuschmeißen.
Das es nicht unbedingt clever ist, sich einen Partner auf der Arbeit zu suchen, muss ich nicht erwähnen oder?!

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 9:18


Wenn mich mein Partner betrügen würde und es rauskäme - dann wäre ja klar, dass er gelogen hat. Eine Bestätigung von seiner Geliebten brauche ich nicht. Ich wäre auch so mit ihm fertig.

Die Geliebte lässt sich ja darauf ein - mit dem Wissen dass er verh. ist. Die Frau ja eben nicht, weil sie meistens nichts davon weiß. Mal ehrlich, mir wäre das Seelenheil der Geliebten in dem Fall völlig egal. Und auch würde ich so eine Frau nicht als Verbündete sehen, weil sowas einfach unter meinem Niveau ist.

Mag sein dass beide leiden. Die Ehefrau hat aber meistens nicht die Möglichkeit irgendwas zu entscheiden ( weil sie nichts davon weiß ). Die Geliebte von Anfang an. Mein Mitleid mit der Geliebten hält sich daher sehr in Grenzen. Verständlicherweise.

Gefällt mir

V
vikki_12337483
08.05.14 um 9:23

Niemand versucht
dir hier ein Lebensmodell aufzudrängen. Wir veruschen dir nur klar zu machen, dass es falsch ist, wenn du dich jedes mal, wenn du das Verlangen nach Zärtlichkeit hat, in eine Beziehung drängst! Such dir einfach einen Mann der Single ist und auch kein Verlangen nach Alltäglichem verspürt. So schwer ist das nämlich nicht oder willst du mir erzählen, dass nur Frauen deines Alters solch ein Verlangen verspüren?

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:28


Oh Gott, von denen gibt es offensichtlich irgendwo ein Nest. Igitt!

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:32
In Antwort auf almira_12037532


Wenn mich mein Partner betrügen würde und es rauskäme - dann wäre ja klar, dass er gelogen hat. Eine Bestätigung von seiner Geliebten brauche ich nicht. Ich wäre auch so mit ihm fertig.

Die Geliebte lässt sich ja darauf ein - mit dem Wissen dass er verh. ist. Die Frau ja eben nicht, weil sie meistens nichts davon weiß. Mal ehrlich, mir wäre das Seelenheil der Geliebten in dem Fall völlig egal. Und auch würde ich so eine Frau nicht als Verbündete sehen, weil sowas einfach unter meinem Niveau ist.

Mag sein dass beide leiden. Die Ehefrau hat aber meistens nicht die Möglichkeit irgendwas zu entscheiden ( weil sie nichts davon weiß ). Die Geliebte von Anfang an. Mein Mitleid mit der Geliebten hält sich daher sehr in Grenzen. Verständlicherweise.

Sehe ich ganz genauso!
Mein Mitgefühl hat eine Frau in dem Momnet verspielt, in dem sie sich wissend einem verheirateten oder vergebenen Mann an den Hals wirft. Ab da an ist sie für mich, ebenso wie der Betrüger selbst, nichts weiter als Abschaum

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:38
In Antwort auf vikki_12337483

"sie haben keine Schuld und die Ehefrauen gehen sie nichts an "
Ich schätze so etwas behaupten sie aus reinem Selbstschutz, denn wenn sie sich eingestehen würden, wie weh sie der Ehefrau tun, wüssten sie sich und ihr Handeln stark in Frage stellen und wer tut das schon gerne?


Denke ich auch. Wenn solche Frauen sich mal vor Augen führen würden, was sie da machen, würde das ihrem Ego gar nicht gut tun. Denn wer sieht sich gern schon selbst als Flittch*n

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:45


Besser eine Mutter Theresa, als eine herzlose und billige Dirne, die sich ihr Handeln ihr Leben lang schön redet, weil sie offenbar nicht fähig dazu ist, eine normale Beziehung zu führen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:47
In Antwort auf almira_12037532

GEH ZUM ARZT
wenn du Depressionen hast. Mit Sex kannste das nicht heilen. Wie man sieht ....

Den Tipp
hab ich ihr auch schon gegeben, aber offenbar kapiert sie nicht, dass ihr Handeln gestört ist...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 9:49
In Antwort auf almira_12037532

Ja ...
zumal der Sex mit 70 auch nicht so das Wahre ist. Und wenn man nur zum "Sex" in der Lage ist und sonst nix hat - dann rächt sich das auch früher oder später. Und man steht ganz alleine da ... was das für ein psychisch labilen Menschen bedeuten kann, ist klar


Aber auch das möchte sie nicht verstehen, denn sie sagt ja, sie ist gerne Single. Ob sie das mit 70 auch noch sagt, möchte ich mal bezweifeln. Aber dann noch jemanden zu finden, wird für sie wohl ehr unwahrscheinlich sein, den wie gesagt, warum die eigene Ehefrau mit einer alten Frau betrügen...

Gefällt mir

D
dalya_12944159
08.05.14 um 10:00

Wie läufts?
Hallo Tina,

wie läuft es denn aktuell mit Deinem Freund? Wohnt er nun bei Dir oder wie muss man das: "Er ist nun bei mir." verstehen?

Ich hatte Dir bereits eine Erfahrung mit Deiner Situation geschildet, die von meinem Schwiegervater.
Und ich finde, seiner "Neuen" kann man überhaupt keinen Vorwurf machen.
Ich weiß nicht, ob sie zu dem Zeitpunkt selbst noch gebunden war, aber selbst wenn, würde ich ihr nur einen Vorwurf machen, was ihren Ex-Partner angeht.
Wenn sich ein Single in einen vergebenen Menschen verliebt, dann ist das nichts Schlimmes!?

Ich stimme Venusfinsternis zu; ich vermute auch, dass hier einige Forumsmitglieder vor genau so etwas Angst haben: dass ihr Partner sich in eine Andere verliebt.
Und wenn er es dann tut, dann möchten sie nicht wahr haben, dass "ihr Schatzi" sowas tut - nein, dann ist eben der böse männerfressende Vamp schuld!

Schön ist es zwar nicht, vom Partner für eine Andere verlassen zu werden, aber es kann passieren.
Es gibt nicht einmal in einer Ehe ein Gesetz, das einem vorschreibt, dass man für immer mit dieser Person zusammen bleiben muss bzw. für sie Liebe empfinden muss.

Ich finde es nicht schön, was mein Schwiegervater da getan hat, aber ich kenne auch meine Schwiegermutter. Und vielleicht hat es meinem Schwiegervater irgendwann einfach nicht mehr gefallen, ein ewig jammerndes Duckmäuschen am Bein zu haben!
Selbst mein Mann sagt, dass meine Schwiegermutter auch früher schon nie mit etwas zufrieden war und ihr 2 000 monatiches Taschengeld nicht gereicht haben, als sie schwanger war.
Ich denke, beide werden ihren Teil zum Scheitern beigetragen haben.
Ich war damals auch nicht dabei; ich weiß nicht, inwiefern es mein Schwiegervater nochmal mit ihr probiert hat und was tatsächlich den Stein ins Rollen gebracht hat (für Scheidung & Auszug).
Natürlich klingt es erstmal fies, die Ehefrau 3 Jahre lang zu betrügen, aber was, wenn sich die Ehefrau so negativ entwickelt hat, dass man das erstmal realisieren muss?

Ich kann es z.B. auch einem Mann nicht verübeln, dass er fremdgeht, wenn die eigene Partnerin Sex über Monate hinweg konstant ablehnt, obwohl bei ihr keine körperlichen Gründe dagegen sprechen (wie z.B. direkt nach einer Geburt oder OP).
Was soll er denn dann bitteschön machen??? Ewig im Zölibat leben oder was?!

Ich wünsche Dir, liebe Tina, dass Deine neue Beziehung halten wird und dass Dein Mann nicht generell ein Charakterschwein ist, sondern dass es auch im Verhalten seiner noch-Ehefrau genügend Gründe für seine Vorgehensweise gab.

Übrigens hat sich mein Schwiegervater nun das genaue Gegenteil meiner Schwiegermutter gesucht: eine selbstbewusste aktive Frau mit einer optimistischen Grundeinstellung.
Und bei denen hält das auch schon sehr lange (so um die 10 Jahre werden es sein, denke ich) - Ende nicht in Sicht.

Ich sehe also auch für Dich Hoffnung - allein schon aus dem Wissen heraus, dass so etwas MÖGLICH ist.

PS.: Ich kann weder meine Schwiegermutter, noch meinen Schwiegervater leiden, deswegen kann es sein, dass ich mich über beide nie positiv äußere.
Das liegt aber nicht daran, dass sie geschieden sind, sondern an der Art, wie sie mich von Anfang an behandelt haben...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 11:46
In Antwort auf almira_12037532


Hmmm ... wo suchst du denn so? In Swingerclubs?

Sie sucht ja gar nicht
sie bedient sich in ihrem Arbeitsumfeld...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 11:50
In Antwort auf almira_12037532

Das geht!
in Phanatasia ist alles möglich. Wir werden hier in Grund und Boden belogen


Ich glaube ja, sie weiß selber nicht was sie will. Sie hat einfach Schiss vor einer richtigen Beziehung. Sie pickt sich die Rosinen raus, will aber für nichts verantwortlich sein, sowas ist einfach kindisch und peinlich noch dazu. Offenbar ist die Gute nie wirklich erwachsen geworden...

Gefällt mir

F
fusselbine
08.05.14 um 11:59

Ach nee
"sie hoffen und warten, und dann fangen sie an zu leiden, weil sie mehr wollen als nur die Affäre, sie wollen den Alltag mit dem Mann erleben, offiziell zusammen sein, Familie haben"

Plötzlich wollen diese tollen, vogelfreien Geliebten, die du so verteidigst, stinknormale - wie du sie nennst - Hausmannskost werden? Wie lässt sich denn das vereinbaren??? Das wäre ja in deiner üblichen Argumentationsweise einen Schnupfen gegen die Pest einzutauschen...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 12:00

"nur mit einem Partner Sex zu haben ist nichts für mich"
ONS sind aber auch nichts für dich, wie du selbst gesagt hast. Du wiedersprichts dir hier öffter mal selbst, fällt dir das auf?!
Klar kannst du mit deiner Affäre rausgehen und was bringt dir das? Er wird immer peinlich darauf achten, nicht von Bekannten gesehen zu werden und er wird nie Zärtlichkeiten mit dr tauschen, außer ihr seit allein. Na herzlichen Glückwunsch, der Traum aller Frauen sowas.

"nur weil er verheiratet ist, macht Ihr so ein Drama draus?"

Nein, nur weil du so dumm und dreist bist dich mit ihm einzulassen, machen wir ein Drama draus. Du hast einfach keinen Respekt vor einer bestehenden Beziehung, du hast keinen Respekt vor seiner Frau, die wahrscheinlich sogar weiß, dass er ne ander f*ckt und gerade die Hölle durchlebt. Du hast nicht mal Respekt vor dir selbst, denn du bist dir offenbar nicht zu schade dafür, nur die Beine breit zu machen, im gegenteil du willst es ja so.

"und wenn es vorbei ist, ist es eben vorbei. ohne Theater wie bei vielen Beziehungen"

Stimmt wenn es vorbei ist, ist es für dich vorbei, ob du dabei einen Scherbenhaufen hinterlässt, juckt dich nicht. Armselig sowas Und dann schmeißt du dich direkt an den nächsten Idioten... Muss wirklich ein herrliches Gefühl sein, nur Schei*e zu bauen... Gefühlloser als du es bist, kann man echt nicht mehr sein.

Gefällt mir

F
fusselbine
08.05.14 um 12:24

Mitleid
Ich kann mit einer Geliebten NUR dann mitfühlen, wenn der Mann ihr seinen Familienstatus verschweigt. Beispielsweise wenn ein Mann ihr offeriert, dass er kinderloser Single ist und allein wohnt und sie möglicherweise drei Städte weiter wohnt und nicht mitkriegt, dass er verheiratet ist und zwei Kinder hat. DANN habe ich Mitleid, weil die Geliebte ebenfalls getäuscht und hintergangen wurde.

Allerdings habe ich kein Mitleid mit Frauen, die sich absichtlich und bewusst auf vergebene Männer einlassen. Egal, ob sie es beim Kennenlernen oder erst sieben Tage später erfahren. Wer sich bewusst den Partner einer anderen Frau krallt, der darf sich doch bitte nicht darüber beschweren, dass dieser vergeben ist. Man hat es doch gewusst und und so gewollt! Ich geh doch auch nicht auf eine Säuglingsstation und spaziere dort mit dem süßesten Kind einfach raus. Dass dieses Kind nicht meins ist und für die Aktion Ärger jedweder Art drohen wird weiß ich doch vorher. Also werde ich es wohl eher bei "freien" Kindern, sprich über eine Adoption oder Pflegschaft probieren.

Darüber hinaus hat die Geliebte die Wahl, welche die Partnerin nicht hat, weil man sie wohl nicht über die außerehelichen sexuellen Aktivitäten aufklären wird. Oft denkt sie sogar, dass alles in Butter ist und ihre Beziehung glücklich. Wie soll solch eine Frau dann bei sich die Fehler suchen, wenn ihr Mann zu Hause einen auf glücklich macht und den Mund nicht aufbekommt? Die Geliebte braucht sich nicht auf den Vergebenen einlassen, sie kann es auch lassen. Die Partnerin hingegen ist meist ahnungslos und vertraut.

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 12:53

Und für was hältst du dich?
Für den spritzigen Cocktail für zwischendurch? Das ich nicht lache. Du bist höchstens mal was zur Abwechslung, was man hinterher auch noch meistens bereut, weil es einfach den überhöhten Erwartungen nicht entsprochen hat...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 12:55
In Antwort auf fusselbine

Ach nee
"sie hoffen und warten, und dann fangen sie an zu leiden, weil sie mehr wollen als nur die Affäre, sie wollen den Alltag mit dem Mann erleben, offiziell zusammen sein, Familie haben"

Plötzlich wollen diese tollen, vogelfreien Geliebten, die du so verteidigst, stinknormale - wie du sie nennst - Hausmannskost werden? Wie lässt sich denn das vereinbaren??? Das wäre ja in deiner üblichen Argumentationsweise einen Schnupfen gegen die Pest einzutauschen...

Die Gute
wiederspricht sich öfter mal selbst... Offenbar weiß sie selbst nicht was sie denn nun möchte, nur ne Affäre oder doch lieber einen Freund...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 13:05

Stell dich ruhig dumm,
aber du weißt doch ganz genau, wie sowas von statten geht...
Frauen wie du, suchen sich nen Typen bei dem gerade die Bezieung vielleicht nicht so rund läuft. Er hat Probleme um die Ohren und ihr bietet ihm was leichtes für zwischendurch. Etwas wo er abschalten kann und wir wissen doch alle, dass so ziemlich fast alle Männer konfliktscheu und zu dem auch gerne noch Schw*nzgestuert sind.
Und dann ist es doch recht leicht einen Mann dazu zu bringen, mit euch in die Kiste zu hüpfen, oder?! Ihr nutzt schlicht die Dummheit des Mannes aus. Warum trennen die meisten sich wohl nicht? Weil sie die Geliebte eben nicht lieben, sondern sie nur fürs Bett wollen. Und wer sich dann Jahre lang hinhatlen lässt, ist doch selber schuld. Mitleid kann man mit solchen Frauen nicht haben, ihr habt doch selbst verschuldet, was euch geschieht.
Was das alles aber für die Ehefrau bedeutet, ist euch doch egal. Ihr habt was ihr wolltet und alles andere interessiert euch nicht. Egoismus pur, da kommt mir echt das

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 13:13

Nicht wahr?!
Ich bin gut geraten, meine Eltern sind auch sehr stolz auf mich

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.05.14 um 13:16
In Antwort auf dalya_12944159

Wie läufts?
Hallo Tina,

wie läuft es denn aktuell mit Deinem Freund? Wohnt er nun bei Dir oder wie muss man das: "Er ist nun bei mir." verstehen?

Ich hatte Dir bereits eine Erfahrung mit Deiner Situation geschildet, die von meinem Schwiegervater.
Und ich finde, seiner "Neuen" kann man überhaupt keinen Vorwurf machen.
Ich weiß nicht, ob sie zu dem Zeitpunkt selbst noch gebunden war, aber selbst wenn, würde ich ihr nur einen Vorwurf machen, was ihren Ex-Partner angeht.
Wenn sich ein Single in einen vergebenen Menschen verliebt, dann ist das nichts Schlimmes!?

Ich stimme Venusfinsternis zu; ich vermute auch, dass hier einige Forumsmitglieder vor genau so etwas Angst haben: dass ihr Partner sich in eine Andere verliebt.
Und wenn er es dann tut, dann möchten sie nicht wahr haben, dass "ihr Schatzi" sowas tut - nein, dann ist eben der böse männerfressende Vamp schuld!

Schön ist es zwar nicht, vom Partner für eine Andere verlassen zu werden, aber es kann passieren.
Es gibt nicht einmal in einer Ehe ein Gesetz, das einem vorschreibt, dass man für immer mit dieser Person zusammen bleiben muss bzw. für sie Liebe empfinden muss.

Ich finde es nicht schön, was mein Schwiegervater da getan hat, aber ich kenne auch meine Schwiegermutter. Und vielleicht hat es meinem Schwiegervater irgendwann einfach nicht mehr gefallen, ein ewig jammerndes Duckmäuschen am Bein zu haben!
Selbst mein Mann sagt, dass meine Schwiegermutter auch früher schon nie mit etwas zufrieden war und ihr 2 000 monatiches Taschengeld nicht gereicht haben, als sie schwanger war.
Ich denke, beide werden ihren Teil zum Scheitern beigetragen haben.
Ich war damals auch nicht dabei; ich weiß nicht, inwiefern es mein Schwiegervater nochmal mit ihr probiert hat und was tatsächlich den Stein ins Rollen gebracht hat (für Scheidung & Auszug).
Natürlich klingt es erstmal fies, die Ehefrau 3 Jahre lang zu betrügen, aber was, wenn sich die Ehefrau so negativ entwickelt hat, dass man das erstmal realisieren muss?

Ich kann es z.B. auch einem Mann nicht verübeln, dass er fremdgeht, wenn die eigene Partnerin Sex über Monate hinweg konstant ablehnt, obwohl bei ihr keine körperlichen Gründe dagegen sprechen (wie z.B. direkt nach einer Geburt oder OP).
Was soll er denn dann bitteschön machen??? Ewig im Zölibat leben oder was?!

Ich wünsche Dir, liebe Tina, dass Deine neue Beziehung halten wird und dass Dein Mann nicht generell ein Charakterschwein ist, sondern dass es auch im Verhalten seiner noch-Ehefrau genügend Gründe für seine Vorgehensweise gab.

Übrigens hat sich mein Schwiegervater nun das genaue Gegenteil meiner Schwiegermutter gesucht: eine selbstbewusste aktive Frau mit einer optimistischen Grundeinstellung.
Und bei denen hält das auch schon sehr lange (so um die 10 Jahre werden es sein, denke ich) - Ende nicht in Sicht.

Ich sehe also auch für Dich Hoffnung - allein schon aus dem Wissen heraus, dass so etwas MÖGLICH ist.

PS.: Ich kann weder meine Schwiegermutter, noch meinen Schwiegervater leiden, deswegen kann es sein, dass ich mich über beide nie positiv äußere.
Das liegt aber nicht daran, dass sie geschieden sind, sondern an der Art, wie sie mich von Anfang an behandelt haben...


" dass hier einige Forumsmitglieder vor genau so etwas Angst haben: dass ihr Partner sich in eine Andere verliebt. "

- Angst schon mal gar nicht. Schließlich bin ich nicht von einem anderen Menschen abhängig. Mal davon abgesehen: würdest du es geil finden, wenn dich dein Mann belügt und betrügt? Bist du masochistisch?

"Ich war damals auch nicht dabei; "

- oh doch, ich glaub eher, dass du mittendrin warst. Bzw. lange Zeit auffem Abstellgleis.

"Natürlich klingt es erstmal fies, die Ehefrau 3 Jahre lang zu betrügen, aber was, wenn sich die Ehefrau so negativ entwickelt hat, dass man das erstmal realisieren muss?"

>> das klingt nicht fies, es ist fies. wenn einer 3 jahre braucht um was zu realisieren, dann gute nacht. hätte bloß mal das licht in seinem kopf anmachen müssen...

"Ich kann es z.B. auch einem Mann nicht verübeln, dass er fremdgeht, wenn die eigene Partnerin Sex über Monate hinweg konstant ablehnt,"

>> ich dachte du warst nicht dabei ... ?! ziemlich intimie infos die dein schwiegervater da ausgeplaudert hat

"Was soll er denn dann bitteschön machen??? Ewig im Zölibat leben oder was?!"

>> von ganz unten sieht die Lösung so aus: fremdgehen.

Ich wünsche Dir, liebe Tina, dass Deine neue Beziehung halten wird und dass Dein Mann nicht generell ein Charakterschwein ist, sondern dass es auch im Verhalten seiner noch-Ehefrau genügend Gründe für seine Vorgehensweise gab."

>> er ist noch nicht ihr mann. bist du oft von wickeltisch gefallen als kind?

"Das liegt aber nicht daran, dass sie geschieden sind, sondern an der Art, wie sie mich von Anfang an behandelt haben..."

>> warum wundert mich das nicht?





Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 13:41

Mal wieder so ein Exemplar,
dass sich selbst als Gottes Geschenk an die Männerwelt sieht
Ich hab mich schon immer gefragt wie es sich denn so ganz ohne Mitgefühl und Unrechtsbewusstsein lebt. Also erzähl mal!
Und so leid es mir für dich tut, du bist kein Stück besser oder anders als die heulende Geliebte die daheim auf ihre Affäre wartet, du bildest dir nur ein anders zu sein. Aber wie sagt man so schön: Einbildung ist auch eine Bildung...
Meinen Freund brauchst du hier nicht mit reinziehen. Er gehört zu der Art Männer, die Frauen wie dich selbst mit einer Kneifzange nicht anfassen würden...
Und wieder ein Trugschluss, auch wenn du nichts mit Ehefrau und Kinder deiner Affäre zu tun haben möchtest, gehen sie dich was an. Denn du zerstörst ihr Leben und auch wenn du das nicht wahrhaben möchtest, ist es ein Fakt, dass dein Handeln Konsequenzen für die Familie des Typen hat, für den du die Beine breit machst.
Wasch deine Hände ruhig in Unschuld, aber wenn du so was wie eine Seele besitzen solltest, weißt du, dass du Unrecht begehst...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 13:45

Ihr müsst es ja
wissen. Seit schließlich die Experten auf dem Gebiet des Lügens und Betrügens. Viel Spass damit noch

Gefällt mir

lilsis89
lilsis89
08.05.14 um 14:12

Warum
macht ihr das alle nur?
Wieso trennt ihr euch nicht von euren Partnern, wenn ihr mit ihnen so unzufrieden seid und mit anderen Männern in die Kiste steigt? Sowas hat doch niemand verdient und jeder soll die Chance haben, glücklich zu werden...

Ist es nicht anstrengend, ständig zu lügen und sich das auch noch alles zu merken? Und nochmal, was sind die Beweggründe? Und vor allem was ist der Grund, dass ihr eure mit Sicherheit auch teilweise extrem treuen Männern nicht die Chance gibt, eine gleichgesinnte Partnerin zu finden? Wieso gebt ihr sie nicht frei?

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 14:39

Schon mal was
von "Beihilfe zum Betrug" gehört... Ja auch der der Hilfe zum Betrug leistet, ist schuldig.
Wie gesagt, redet euch sowas nur schön. Aber wenn ihr jemals ehrlich zu euch sein werdet, fallt ihr in ein ziemlich tiefes dunkles Loch. Und ja, ich weiß, jetzt kommt das ewige Gerede von, so was wird nie passieren, weil wir ja voll im Recht sind, bla bla, bla... Und trotzdem viel Spass beim bösen erwachen, denn das wird früher oder später mal kommen

Gefällt mir

lilsis89
lilsis89
08.05.14 um 14:44

Ich meinte damit Carola1771
und ihre Freundinnen.

@sherri es gibt doch soviele Singlemänner... Warum ausgerechnet muss es dieser Verheiratete sein? Üben diese Männer aufgrund ihres Bündnisses eine besondere Anziehungskraft auf Frauen deines Charackters aus oder wie ist das?

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 14:47

@ tulice
Ich werfe dir und allen Gebliebten vor, dass sie keinen Respekt vor den Frauen haben, mit deren Männern sie in die Kiste springen. Was stimmt nur nicht mit euch? Was haben euch diese Frauen getan? Diese Frauen sind die einzigen die dabei leiden. Sie werden mit Füßen getreten, sie müssen einsehen, dass sie einem Mann vertrauen geschenkt hat, der es nicht wert ist, sie müssen miterleben, dass ihre Liebe nicht wertgeschätzt wird.
Und ihr helft dabei. Ihr habt keine Skrupel euch zu nehmen, was euch eben mal gefällt, aus welchem Grund auch immer.
Ihr seit keinen Deut besser, als die betrügenden Männer.
Was das Geld angeht kann ich nur sagen, die Ehefrau hat ein Recht darauf, ihr Geliebten nicht. Es sei denn ihr verkauft gewissen Dienste, aber das geht dann in ein völlig anderes Gewerbe oder sehe ich das falsch?

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 14:56

War ja klar
das du auf diese Schiene kommst... Damit hab ich gerechnet, Leute wie du können eben nicht anders...
Aber es ist lachhaft
Weißt du, der Unterschied zwischen dir und mir ist, dass ich klare moralische Grundsätze habe und ich habe einen Partner gewählt, der genauso denkt. Er mag konfliktscheu sein, aber er ist klug genug sich nicht auf jemanden wie dich einzulassen. Wie gesagt, er würde dich mit der Kneifzange nicht anfassen...
Und jetzt noch was zum Abschluss von mir für dich: "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem Andern zu" Alles andere wird sich früher oder später rächen, aber das wirst du noch früh genug zu spüren bekommen, dass kann ich dir versichern...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 15:06

Viele Männer sind Konfliktscheu.
Zeig mir mal einen Mann der von alleine auf die Idee kommt ein Problem anzusprechen. Sowas gibt es sehr selten. Was es aber gibt, sind Frauen wie du, die es ihnen leicht machen sich nicht mit den Problemen auseinader zu setzen, sondern sich zu flüchten...
Fühlst du dich gut, weil du dich für 2000 die Nacht verkauft hast? Bitte, dann ist es so. Ich wäre mir zu schade dafür. Und überhaupt, was gehen dich die Beweggründe dieser Männer an? Interessiert dich doch eigentlich nicht, also hör auf der Frau eine Mitschuld zu geben. Sie mag im Alltag gefangen sein, na und? Tut so ein Ehemann irgendwas dafür es zu ändern? Nein,er geht hin und kauft sich ne Frau und gut ist. Na bravo, wenn das deine Vorstellung von Gerechtigkeit ist, dann viel Spass beim Geld verdienen noch...
Und überhaupt, wer sagt denn das die Männer die Wahrheit sagen? Wer sagt denn, dass sie nicht einfach lügen um ihr Schuld zu mindern?

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 15:14

Tja, meine Gute
glaubt Ehemann, dass es die Pflicht der Frau ist die Beine breit zu machen, wann es ihm gefällt? Willkommen in der Steinzeit.
Wenn die Frau nach zwei KIndern nicht unbedingt das selbe sexuelle Verlangen wie der Mann hat, muss sie also damit rechnen, dass ihr werter Göttergatte ihr fremd geht. Es ist dann quasi legitim?Nette Weltansich, aber totaler Quatsch. Vielleicht sollte man erst mal versuchen rauszufinden, warum sie nicht mehr wollte...Du wirst mir sicher auch gleich antworten, dass er das versucht hat und tja, leider gab es keine Antwort etc.
Tja, dann muss er sich wohl trennen, wenn er eine Weil nicht ihne Sex kann (ich glaube kaum, dass diese Frau dauerhaft nicht gewollt hätte). Jetzt wirst du bestimmt gleich sagen, dass wollte er nicht, weil er sie ja so sehr liebt... Ja, so sehr, dass er keine Bedenken hatte sie mit dir zu betrügen. Komische Vorstellung von Liebe sowas...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 15:23

"Warum mach ich es ihnen leicht? Sie MÜSSEN doch nicht!! "
Natürlich machst du es ihnen leicht, du bietest ihnen die Möglichkeit ihre Probleme auszublenden. Würden sich dich nicht f*cken, müssten sie sich damit auseinandersetzen, wie die Beziehung zu ihren Frauen wieder ins reine kommt...
Und wie gesagt, beruhigt euer Gewissen ruhig mit dem "ich rufe die nicht an, die rufen mich an"- bla bla bla. Und was soll mir das jetzt sagen? Hört sich für mich wie die fadenscheinige Entschuldigung eines Dealers an "Ich hab ihnen die Drogen ja nur gegeben und nicht gespritzt,,," Gehupft wie gesprungen das ganze.
Stell dich doch mal einer der Frauen mit deren Männern du für Geld schläfst... Mal sehen was die dazu sagt. Aber dazu bist du sicher zu feige...

Gefällt mir

S
sphinxkitten1
08.05.14 um 15:38

" ER hattte 2 Jahre Geduld. Nur so mal bemerkt."
Und? Deswegen darf er jetzt sein Versprechen brechen, dass er ihr irgendwann mal gegeben hat? "Er hatte 2 Jahre geduld" Weltbewegend... der arme, arme Mann, muss ja schon fast geplatzt sein. Ich habe Mitleid, so sehr...
Aber offenbar war bei ihm der Leidensdruck noch nicht groß genug, dass er gesagt hat, "so mache ich nicht mit der Frau weiter, ich muss was ändern, ohne zum Schw*in zu mutieren..."
Aber egal, es lohnt sich nicht weiter zu diskutieren. Ich glaube jemand wie du, muss diesen Quatsch den ein Mann von sich gibt, wenn er zu dir kommt, verstehen. Ich muss das nicht.
Also, viel Spass noch beim Kohle machen. Gehe hin und entfalte dich...

Gefällt mir