Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verguckt in Freundschaft plus

Verguckt in Freundschaft plus

10. November um 10:57

Liebes Forum!
Ich starte gleich in meine Problembeschreibung. Vor 4 Monaten circa lernte ich einen Mann in meinem Alter auf einer DatingApp kennen, beide frisch getrennt und nur auf der Suche nach einer lockeren Angelegenheit. Ausgemacht war, das wir uns auch mit anderen Treffen können, und das wir nicht beim jeweils anderen übernachten. Es ging also wirklich nur um den Sex. Wir sehen uns etwa einmal alle 2-3 Wochen.
Funktionierte die ersten Wochen/Monate super! Sehr unkompliziert, wenn einer Lust hatte, meldete er sich beim andern und es kam dann relativ schnell zu einem Treffen, Sex, und wieder ab nach Hause. Geredet wurde anfangs nicht viel, es war eine rein oberflächliche Sache, ich hatte anfangs auch nicht wirklich das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge waren, aber der Sex war gut und ich war zufrieden.
Nun ist jedoch das passiert, was ich auf keinen Fall wollte, und zwar: Ich habe mich in ihn verliebt...
Seit einiger Zeit hat sich unsere Beziehung geändert, wir verstehen uns auf menschlicher Ebene viel besser, es wird mehr geredet, wir fallen nicht gleich übereinander her wenn wir uns sehen, sondern es werden davor tatsächliche Gespräche geführt. Wir haben den selben Humor und können viel gemeinsam Lachen. Mittlerweile brechen wir auch unsere eigenen Regeln, so kam es die letzten beiden Male dazu, dass er bei mir übernachtet hat aufgrund der doch schon relativ späten Uhrzeit, und er hielt mich die ganze Nacht kuschelnd im Arm fest an sich gedrückt. Er ist ein relativ verschlossener Mensch, und ich hatte die ersten Wochen das Gefühl, dass er mich garnicht an sich ranlassen möchte, umso überraschter war ich dann, als sich herausstellte, dass er ein richtiger Kuschelbär ist.
Ebenso kam es vor kurzem dann dazu, dass er mich gefragt hat, ob wir nicht einmal etwas außerhalb des Bettes unternehmen möchten, sprich ein Tagesausflug ins Bad. Ich war sehr überrascht über die Frage, nachdem (wie bereits oben beschrieben) unsere Beziehung nicht einmal wirklich etwas geredet wurde, und nun wollte er etwas unternehmen? Ich war etwas perplex, sagte aber natürlich zu, da ich zu diesem Zeitpunkt schon begann, Gefühle für ihn zu entwickeln.
Nun waren wir vor kurzem eben gemeinsam im Bad, es war ein wundervoller Tag, haben uns super verstanden, viel gekuschelt, Bussi hier, Bussi da, er hat mich garnicht mehr los gelassen. Danach hat er auch wieder bei mir geschlafen, es kam an dem Tag nichtmal zum Sex da wir beide so müde waren. Und wieder hielt er mich die ganze Nacht im Arm fest an sich gezogen, küsste mich etc. (ohne dass es zum Sex kam).
Mittlerweile bin ich eben ziemlich verliebt in ihn, und ich habe mir teilweise eingebildet, dass es ihm vielleicht ebenso geht, aber mittlerweile bin ich mir da nicht so sicher. Er meldet sich sehr selten bei mir, manchmal höre ich tagelang nichts von ihm. Wir sehen uns eben auch ziemlich selten, etwa alle 2-3 Wochen wie gesagt, da wir beide viel arbeiten, aber auch von ihm kaum ein Vorschlag für Treffen kommt- meistens muss ich fragen, da sagt er zwar immer ja, aber trotzdem nervt es mich. Wenn wir uns sehen ist er dann eben zuckersüß mit viel Kuscheln, und alleine dass er nun auch Sachen außerhalb des Bettes unternehmen möchte finde ich plötzlich eigenartig.
Als wir im Bad waren kam aber der absolute Hammer für mich- irgendwie sind wir auf Treffen mit anderen Leuten gekommen, und er erzählte mir dann plötzlich aus dem Nichts dass er sich letztens mit einer anderen Frau zum Sex getroffen habe und diese dann ziemlich sauer gewesen ist, nachdem er ihr eröffnet hat, dass er keine Beziehung sucht. Ich habe dann nicht wirklich was darauf gesagt, was denn auch, abgemacht war ja das wir auch andere Leute sehen können... Ich kam mir nur so dumm vor!
Und nun hätte ich gerne objektive Meinungen, da ich schon so in meinem Gefühlschaos verstrickt bin, dass ich die ganze Sache nicht mehr rational betrachten kann- verschwende ich meine Zeit mit ihm, wenn ich darauf warte, dass sich auch bei ihm Gefühle entwickeln? Sollte ich einfach ganz schnell abhauen bevor ich mir selber noch mehr wehtue? Irgendwie habe ich schon das Gefühl, dass es eine Entwicklung in der Beziehung gibt, aber ob dies wirklich ausreicht für eine feste Beziehung? Ich bin langsam echt am Verzweifeln und bin froh über jede Antwort hier! Danke!
Liebe Grüße, Babsi

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

10. November um 12:50
Beste Antwort

Hallo Babsi, 

Erst mal herzlich willkommen hier.
Ehrlich gesagt, ist es für mich ein völlig normales Gefühl so etwas wie liebe zu empfinden. Wenn auch anders als du jetzt vielleicht denkst.

Wenn man so eine Art von Beziehung oder bettgeschichte führt, ist es völlig normal Gefühle zu entwickeln. Man liebt es mit Der Person Zeit zu verbringen, den sex, den Körper, den Duft...Meiner Meinung nach.
Allerdings ist es so, das man sehr leicht diese ganzen Gefühle falsch ein ordnet oder auf jedes detail achtet. 

Wichtig ist erst mal, dir darüber Klar zu werden was du genau empfindest. Denkst du nur du bist verliebt? Oder kannst du es wirklich kaum erwarten ihn Wieder zu sehen? 
Alle zwei bis drei Wochen ist Ja Doch sehr viel Zeit dazwischen.
Mein +Mann hatte auch so eine kleine Phase...Ich hatte Angst davor...Ich distanzierte mich Und Er bombadierte mich mit vermisse dich so sehr, brauche dich, sehen wir uns morgen Wieder- Nachrichten...Allerdings sind wir beide in einer Beziehung, Und Da weder Er noch Ich diese Beziehung aufgeben wollten, (Ich führe eine offene) hab Ich mich nach einer Zeit mit ihm getroffen Und ganz offen mit ihm darüber geredet. Was übrigens das A Und O in solch einer "Beziehung " ist. Und zum Glück ist es geklärt..Und jetzt weiß Ich auch Die Gründe für sein verhalten.
Sonst wäre es wohl zu Ende gewesen.

Manchmal entwickelt man so eine sucht, Da gehen einem halt Die Pferde durch..

Rede mit ihm, wenn du dir im klaren darüber bist, was genau deine Gefühle sind.
 

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 12:10
Beste Antwort

Ob es ausreicht für eine feste Beziehung? Die Frage stellt sich doch überhaupt nicht, da er gar keine feste Beziehung möchte??? Hat er doch schon am Anfang ganz deutlich gemacht und du hast es akzeptiert.

Weißt du überhaupt was F+ bedeutet? Das da auch gekuschelt wird oder mal ein Ausflug gemacht wird ist doch ganz normal? Wie Freunde eben?

Du bist der typische F+ Klassiker, ich glaube ganz wenige Frauen können das dann wirklich durchziehen aber am Anfang sagen sie alle kein Problem und lügen sich gleich selbst in die Tasche.

An deiner Stelle würde ich es schnell beenden, du kannst damit nicht umgehen.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 12:50
Beste Antwort
In Antwort auf babsi1309

Liebes Forum!
Ich starte gleich in meine Problembeschreibung. Vor 4 Monaten circa lernte ich einen Mann in meinem Alter auf einer DatingApp kennen, beide frisch getrennt und nur auf der Suche nach einer lockeren Angelegenheit. Ausgemacht war, das wir uns auch mit anderen Treffen können, und das wir nicht beim jeweils anderen übernachten. Es ging also wirklich nur um den Sex. Wir sehen uns etwa einmal alle 2-3 Wochen.
Funktionierte die ersten Wochen/Monate super! Sehr unkompliziert, wenn einer Lust hatte, meldete er sich beim andern und es kam dann relativ schnell zu einem Treffen, Sex, und wieder ab nach Hause. Geredet wurde anfangs nicht viel, es war eine rein oberflächliche Sache, ich hatte anfangs auch nicht wirklich das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge waren, aber der Sex war gut und ich war zufrieden.
Nun ist jedoch das passiert, was ich auf keinen Fall wollte, und zwar: Ich habe mich in ihn verliebt...
Seit einiger Zeit hat sich unsere Beziehung geändert, wir verstehen uns auf menschlicher Ebene viel besser, es wird mehr geredet, wir fallen nicht gleich übereinander her wenn wir uns sehen, sondern es werden davor tatsächliche Gespräche geführt. Wir haben den selben Humor und können viel gemeinsam Lachen. Mittlerweile brechen wir auch unsere eigenen Regeln, so kam es die letzten beiden Male dazu, dass er bei mir übernachtet hat aufgrund der doch schon relativ späten Uhrzeit, und er hielt mich die ganze Nacht kuschelnd im Arm fest an sich gedrückt. Er ist ein relativ verschlossener Mensch, und ich hatte die ersten Wochen das Gefühl, dass er mich garnicht an sich ranlassen möchte, umso überraschter war ich dann, als sich herausstellte, dass er ein richtiger Kuschelbär ist.
Ebenso kam es vor kurzem dann dazu, dass er mich gefragt hat, ob wir nicht einmal etwas außerhalb des Bettes unternehmen möchten, sprich ein Tagesausflug ins Bad. Ich war sehr überrascht über die Frage, nachdem (wie bereits oben beschrieben) unsere Beziehung nicht einmal wirklich etwas geredet wurde, und nun wollte er etwas unternehmen? Ich war etwas perplex, sagte aber natürlich zu, da ich zu diesem Zeitpunkt schon begann, Gefühle für ihn zu entwickeln.
Nun waren wir vor kurzem eben gemeinsam im Bad, es war ein wundervoller Tag, haben uns super verstanden, viel gekuschelt, Bussi hier, Bussi da, er hat mich garnicht mehr los gelassen. Danach hat er auch wieder bei mir geschlafen, es kam an dem Tag nichtmal zum Sex da wir beide so müde waren. Und wieder hielt er mich die ganze Nacht im Arm fest an sich gezogen, küsste mich etc. (ohne dass es zum Sex kam).
Mittlerweile bin ich eben ziemlich verliebt in ihn, und ich habe mir teilweise eingebildet, dass es ihm vielleicht ebenso geht, aber mittlerweile bin ich mir da nicht so sicher. Er meldet sich sehr selten bei mir, manchmal höre ich tagelang nichts von ihm. Wir sehen uns eben auch ziemlich selten, etwa alle 2-3 Wochen wie gesagt, da wir beide viel arbeiten, aber auch von ihm kaum ein Vorschlag für Treffen kommt- meistens muss ich fragen, da sagt er zwar immer ja, aber trotzdem nervt es mich. Wenn wir uns sehen ist er dann eben zuckersüß mit viel Kuscheln, und alleine dass er nun auch Sachen außerhalb des Bettes unternehmen möchte finde ich plötzlich eigenartig.
Als wir im Bad waren kam aber der absolute Hammer für mich- irgendwie sind wir auf Treffen mit anderen Leuten gekommen, und er erzählte mir dann plötzlich aus dem Nichts dass er sich letztens mit einer anderen Frau zum Sex getroffen habe und diese dann ziemlich sauer gewesen ist, nachdem er ihr eröffnet hat, dass er keine Beziehung sucht. Ich habe dann nicht wirklich was darauf gesagt, was denn auch, abgemacht war ja das wir auch andere Leute sehen können... Ich kam mir nur so dumm vor!
Und nun hätte ich gerne objektive Meinungen, da ich schon so in meinem Gefühlschaos verstrickt bin, dass ich die ganze Sache nicht mehr rational betrachten kann- verschwende ich meine Zeit mit ihm, wenn ich darauf warte, dass sich auch bei ihm Gefühle entwickeln? Sollte ich einfach ganz schnell abhauen bevor ich mir selber noch mehr wehtue?  Irgendwie habe ich schon das Gefühl, dass es eine Entwicklung in der Beziehung gibt, aber ob dies wirklich ausreicht für eine feste Beziehung? Ich bin langsam echt am Verzweifeln und bin froh über jede Antwort hier! Danke!
Liebe Grüße, Babsi

Das Problem lässt sich vermutlich in einen einzelnen Begriff packen: Oxytocin. Das ist ein Bindungshormon, das besonders bei Frauen (wahrscheinlich auf Grund der Entwicklungsgeschichte) dazu führt, dass sie sich bei ausgedehntem Körperkontakt mit jemandem über nen längeren Zeitraum in denjenigen "verlieben", oder eher, ne emotionale Bindung zu ihm aufbauen. Besonders anfällig wird frau dafür natürlich durch Sex.
Männer sind da weniger "gefährdet" - erstens weil bei ihnen nach dem Sex weniger Oxytocin und mehr Endorphine ("neutrale" Glückshormone) freigesetzt werden; und zweitens, weil sie dem Oxytocin nicht so die Nestbau-Bedeutung beimessen wie Frauen, also mit dem Verlieben (oder den "Gefühlen", wie du es nennst) nicht unbedingt direkt nen Beziehungswunsch verbinden, sondern sich auch gern drauf beschränken können, die schönen Gefühle im Hier und Jetzt zu genießen. Ohne ein Zukunftsversprechen dabei, das so eine Beziehung ja immer bedeutet, selbst wenn's nur für die nächsten paar Wochen ist.

Demnach:

"verschwende ich meine Zeit mit ihm, wenn ich darauf warte, dass sich auch bei ihm Gefühle entwickeln?"

Deine Zeit verschwendest du nicht unbedingt, weil du ja mit ihm auch ne schöne Zeit hast, aber du tust dir selber damit weh. Weil mit deinem Beziehungswunsch natürlich automatisch deine Erwartungen und Hoffnungen steigen, und du jedesmal verletzt und enttäuscht bist, wenn sich wieder zeigt, dass er bzw. euer "Verhältnis" in der Realität diesen Hoffnungen nicht entspricht.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 12:50
Beste Antwort

Hallo Babsi, 

Erst mal herzlich willkommen hier.
Ehrlich gesagt, ist es für mich ein völlig normales Gefühl so etwas wie liebe zu empfinden. Wenn auch anders als du jetzt vielleicht denkst.

Wenn man so eine Art von Beziehung oder bettgeschichte führt, ist es völlig normal Gefühle zu entwickeln. Man liebt es mit Der Person Zeit zu verbringen, den sex, den Körper, den Duft...Meiner Meinung nach.
Allerdings ist es so, das man sehr leicht diese ganzen Gefühle falsch ein ordnet oder auf jedes detail achtet. 

Wichtig ist erst mal, dir darüber Klar zu werden was du genau empfindest. Denkst du nur du bist verliebt? Oder kannst du es wirklich kaum erwarten ihn Wieder zu sehen? 
Alle zwei bis drei Wochen ist Ja Doch sehr viel Zeit dazwischen.
Mein +Mann hatte auch so eine kleine Phase...Ich hatte Angst davor...Ich distanzierte mich Und Er bombadierte mich mit vermisse dich so sehr, brauche dich, sehen wir uns morgen Wieder- Nachrichten...Allerdings sind wir beide in einer Beziehung, Und Da weder Er noch Ich diese Beziehung aufgeben wollten, (Ich führe eine offene) hab Ich mich nach einer Zeit mit ihm getroffen Und ganz offen mit ihm darüber geredet. Was übrigens das A Und O in solch einer "Beziehung " ist. Und zum Glück ist es geklärt..Und jetzt weiß Ich auch Die Gründe für sein verhalten.
Sonst wäre es wohl zu Ende gewesen.

Manchmal entwickelt man so eine sucht, Da gehen einem halt Die Pferde durch..

Rede mit ihm, wenn du dir im klaren darüber bist, was genau deine Gefühle sind.
 

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 17:37
Beste Antwort
In Antwort auf babsi1309

Liebes Forum!
Ich starte gleich in meine Problembeschreibung. Vor 4 Monaten circa lernte ich einen Mann in meinem Alter auf einer DatingApp kennen, beide frisch getrennt und nur auf der Suche nach einer lockeren Angelegenheit. Ausgemacht war, das wir uns auch mit anderen Treffen können, und das wir nicht beim jeweils anderen übernachten. Es ging also wirklich nur um den Sex. Wir sehen uns etwa einmal alle 2-3 Wochen.
Funktionierte die ersten Wochen/Monate super! Sehr unkompliziert, wenn einer Lust hatte, meldete er sich beim andern und es kam dann relativ schnell zu einem Treffen, Sex, und wieder ab nach Hause. Geredet wurde anfangs nicht viel, es war eine rein oberflächliche Sache, ich hatte anfangs auch nicht wirklich das Gefühl, dass wir auf einer Wellenlänge waren, aber der Sex war gut und ich war zufrieden.
Nun ist jedoch das passiert, was ich auf keinen Fall wollte, und zwar: Ich habe mich in ihn verliebt...
Seit einiger Zeit hat sich unsere Beziehung geändert, wir verstehen uns auf menschlicher Ebene viel besser, es wird mehr geredet, wir fallen nicht gleich übereinander her wenn wir uns sehen, sondern es werden davor tatsächliche Gespräche geführt. Wir haben den selben Humor und können viel gemeinsam Lachen. Mittlerweile brechen wir auch unsere eigenen Regeln, so kam es die letzten beiden Male dazu, dass er bei mir übernachtet hat aufgrund der doch schon relativ späten Uhrzeit, und er hielt mich die ganze Nacht kuschelnd im Arm fest an sich gedrückt. Er ist ein relativ verschlossener Mensch, und ich hatte die ersten Wochen das Gefühl, dass er mich garnicht an sich ranlassen möchte, umso überraschter war ich dann, als sich herausstellte, dass er ein richtiger Kuschelbär ist.
Ebenso kam es vor kurzem dann dazu, dass er mich gefragt hat, ob wir nicht einmal etwas außerhalb des Bettes unternehmen möchten, sprich ein Tagesausflug ins Bad. Ich war sehr überrascht über die Frage, nachdem (wie bereits oben beschrieben) unsere Beziehung nicht einmal wirklich etwas geredet wurde, und nun wollte er etwas unternehmen? Ich war etwas perplex, sagte aber natürlich zu, da ich zu diesem Zeitpunkt schon begann, Gefühle für ihn zu entwickeln.
Nun waren wir vor kurzem eben gemeinsam im Bad, es war ein wundervoller Tag, haben uns super verstanden, viel gekuschelt, Bussi hier, Bussi da, er hat mich garnicht mehr los gelassen. Danach hat er auch wieder bei mir geschlafen, es kam an dem Tag nichtmal zum Sex da wir beide so müde waren. Und wieder hielt er mich die ganze Nacht im Arm fest an sich gezogen, küsste mich etc. (ohne dass es zum Sex kam).
Mittlerweile bin ich eben ziemlich verliebt in ihn, und ich habe mir teilweise eingebildet, dass es ihm vielleicht ebenso geht, aber mittlerweile bin ich mir da nicht so sicher. Er meldet sich sehr selten bei mir, manchmal höre ich tagelang nichts von ihm. Wir sehen uns eben auch ziemlich selten, etwa alle 2-3 Wochen wie gesagt, da wir beide viel arbeiten, aber auch von ihm kaum ein Vorschlag für Treffen kommt- meistens muss ich fragen, da sagt er zwar immer ja, aber trotzdem nervt es mich. Wenn wir uns sehen ist er dann eben zuckersüß mit viel Kuscheln, und alleine dass er nun auch Sachen außerhalb des Bettes unternehmen möchte finde ich plötzlich eigenartig.
Als wir im Bad waren kam aber der absolute Hammer für mich- irgendwie sind wir auf Treffen mit anderen Leuten gekommen, und er erzählte mir dann plötzlich aus dem Nichts dass er sich letztens mit einer anderen Frau zum Sex getroffen habe und diese dann ziemlich sauer gewesen ist, nachdem er ihr eröffnet hat, dass er keine Beziehung sucht. Ich habe dann nicht wirklich was darauf gesagt, was denn auch, abgemacht war ja das wir auch andere Leute sehen können... Ich kam mir nur so dumm vor!
Und nun hätte ich gerne objektive Meinungen, da ich schon so in meinem Gefühlschaos verstrickt bin, dass ich die ganze Sache nicht mehr rational betrachten kann- verschwende ich meine Zeit mit ihm, wenn ich darauf warte, dass sich auch bei ihm Gefühle entwickeln? Sollte ich einfach ganz schnell abhauen bevor ich mir selber noch mehr wehtue?  Irgendwie habe ich schon das Gefühl, dass es eine Entwicklung in der Beziehung gibt, aber ob dies wirklich ausreicht für eine feste Beziehung? Ich bin langsam echt am Verzweifeln und bin froh über jede Antwort hier! Danke!
Liebe Grüße, Babsi

wenn du auf Gefühle wartest verschwendest.du deine Zeit definitiv!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 17:53
Beste Antwort

Ich würde ihm freundlich sagen dass du dich von ihm verabschiedest weil du Gefühle zu ihm entwickelt hast und mit eurer bisherigen Beziehungsform so nicht mehr zurecht kommst.
Sollte er ebenfalls mehr wünschen könnte er ja was sagen. Ansonsten machst du dich kaputt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook