Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verguckt in den besten Freund

Verguckt in den besten Freund

27. März um 11:46

Ich habe vor etlichen Jahren mal einen Mann kennengelernt, der 3 Jahre jünger ist. (wir sind beide nun bereits über 30) Wir hatten immer mal sporadisch Kontakt und waren immer beide während dieser Zeit in Beziehungen. 

Er ist schon länger Single und ich nun auch seit 2 Jahre. Vor etwa 1,5 Jahren nahm der Kontakt zwischen uns erheblich zu, so dass wir mitlerweile fast jedes Wochenende mindestens einen Tag etwas machen. Sport, essen gehen, was auch immer. In der Regel ist noch ein zweiter Freund von uns mit dabei.

Wir sind ein tolles Trio und haben sehr viel Spass. 

Meine Freundinnen meinen schon länger, dass wir ein gutes Paar abgeben würden. Ich habe ihn immer als richtig guten Freund gesehen, merke aber in lezter Zeit, dass er mir immer wichtiger wird. Ich denke täglich an ihn und freue mich über jede Nachricht von ihm. 

Schon länger kommen Andeutungen von ihm.
Einen Abend wurde er richtig "deutlich" und fing an zu flirten. Ich nahm es als Spass, da ich mir bisher nicht vorstelle könnte, dass bei ihm mehr dahinter steckt. Ich schrieb ihm darauf hin abends noch eine Nachricht, dass er mich mit seinem Verhalten total verwirrt hat. Er antwortet und meinte: Ich weiss auch nicht, weshalb Du das noch immer als Spass ansiehst. Deine Verwirrung habe ich gemerkt und frage mich, ob da nicht auch was dahinter steckt."
Dieser Austausch blieb so offen stehen, da ich immer im Hinterkopf habe, dass er mich auf die Schippe nehmen möchte.

Vor ein paar Tagen kamen wir wieder in so ein Gespräch. Er meldete sich morgens um mir viel Spass auf der Arbeit zu wünschen. Im Spass meinte ich, dass ich mich aufgrund Lustlosigkeit heute auf gelben Schein abmelde. Und meinte aber auch direkt, dass ich sowas aufgrund meines schlechten Gewissens nicht könnte. Woraufhin von ihm kam: Du könntest mir doch auch sicher keinen Korb geben, weil Du dann ein schlechtes Gewissen hättest.
Ich fragte daraufhin, wieviel Ernst hinter seinen Aussagen steht. Und er meinte: Müssen wir jetzt ernst werden? Als ich dieses "bejahte" kam von ihm nur ein "nö".

Wenn er nur Spass macht, wäre das doch eigentlich der Moment gewesen um zu sagen: ach komm, ich mach doch nur Spass.
Oder er hätte diesen Moment nutzen können um zu sagen: Ja, da ist mehr.
Aber nichts. Es blieb so stehen und auch bei unserem darauffolgenden Treffen wurde es nicht mehr thematisiert. Mir wäre es auch unangenehm es anzusprechen und dass er mir dann sagt, Du denkst doch nicht wirklich, dass ich sowas ernst meine. Das wäre mir super peinlich.

Tja und somit war es für mich dann auch vom Tisch.

Er macht weiterhin immer solche kleinen Andeutungen und neckt mich wenn wir uns sehen.

Er ist superlieb und ich mag ihn richtig gerne. Und ja, ich könnte mir sogar vorstellen, dass da mehr draus entsteht.

Aber aufgrund dieser tollen Freundschaft möchte ich auch nichts risikieren.

Bzw. die Frage ist, wie kann ich ihm das ohne Druck zu verstehen geben, dass ich mir mehr vorstellen könnte.

Er macht so viele Andeutungen, aber er ist halt auch ein Spaßvogel und ich kann ihn nicht deuten. Er ist leider auch ein recht schüchterner Charakter, der nur ungern sich öffnet oder mal ne Frau ansprechen würde.

Ratschläge, Meinungen, Tipps?!
 

Mehr lesen

27. März um 12:24

Mach den Spaß doch einfach mit und guck wie es sich entwickelt. Trefft euch doch mal zu zweit ohne den gennanten dritten Kumpel wenn er wirkliches Interesse an dir hat wird er irgendwann die Chance nutzen. Ich glaube du sendest Ihnen mit deinen Fragen falsche Zeichen weil er diese als Abneigung sehen könnte und es ist ja auch nicht gerade romantisch jemanden über den digitalen Weg seine Gefühle zu gestehen bei dem man sich nicht sicher ist, dass er auch so fühlt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 13:43

Die Vermutung habe ich ja auch. Aber leider spricht er es nicht offen an. Und ich weiss nicht, wie ich es thematisieren soll ohne zu viel Druck auszuüben. Wenn es dann doch nicht der Fall ist, möchte ich mich ungern "blamieren"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 13:57
In Antwort auf ellechim

Mach den Spaß doch einfach mit und guck wie es sich entwickelt. Trefft euch doch mal zu zweit ohne den gennanten dritten Kumpel wenn er wirkliches Interesse an dir hat wird er irgendwann die Chance nutzen. Ich glaube du sendest Ihnen mit deinen Fragen falsche Zeichen weil er diese als Abneigung sehen könnte und es ist ja auch nicht gerade romantisch jemanden über den digitalen Weg seine Gefühle zu gestehen bei dem man sich nicht sicher ist, dass er auch so fühlt.

Da gebe ich Dir Recht. Der digitale Weg ist immer blöd. Aber ich hätte schon gehofft, dass wir beim nächsten Aufeinandertreffen irgendwie mal so in die Richtung eines Gesprächs kommen. Gerade weil wir alleine waren. 
Ich werde den Spaß, sowie bisher auch, weiterhin mitmachen und vielleicht selber mal den Mut fassen, es anzusprechen. Leider ist genau das das Schwierige Wie sagt man es ohne zu zu blamieren. Ich will ihm ja nicht Liebe gestehen, sondern lediglich, dass man es sich vorstellen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 15:32
In Antwort auf vella19801

Ich habe vor etlichen Jahren mal einen Mann kennengelernt, der 3 Jahre jünger ist. (wir sind beide nun bereits über 30) Wir hatten immer mal sporadisch Kontakt und waren immer beide während dieser Zeit in Beziehungen. 

Er ist schon länger Single und ich nun auch seit 2 Jahre. Vor etwa 1,5 Jahren nahm der Kontakt zwischen uns erheblich zu, so dass wir mitlerweile fast jedes Wochenende mindestens einen Tag etwas machen. Sport, essen gehen, was auch immer. In der Regel ist noch ein zweiter Freund von uns mit dabei.

Wir sind ein tolles Trio und haben sehr viel Spass. 

Meine Freundinnen meinen schon länger, dass wir ein gutes Paar abgeben würden. Ich habe ihn immer als richtig guten Freund gesehen, merke aber in lezter Zeit, dass er mir immer wichtiger wird. Ich denke täglich an ihn und freue mich über jede Nachricht von ihm. 

Schon länger kommen Andeutungen von ihm.
Einen Abend wurde er richtig "deutlich" und fing an zu flirten. Ich nahm es als Spass, da ich mir bisher nicht vorstelle könnte, dass bei ihm mehr dahinter steckt. Ich schrieb ihm darauf hin abends noch eine Nachricht, dass er mich mit seinem Verhalten total verwirrt hat. Er antwortet und meinte: Ich weiss auch nicht, weshalb Du das noch immer als Spass ansiehst. Deine Verwirrung habe ich gemerkt und frage mich, ob da nicht auch was dahinter steckt."
Dieser Austausch blieb so offen stehen, da ich immer im Hinterkopf habe, dass er mich auf die Schippe nehmen möchte.

Vor ein paar Tagen kamen wir wieder in so ein Gespräch. Er meldete sich morgens um mir viel Spass auf der Arbeit zu wünschen. Im Spass meinte ich, dass ich mich aufgrund Lustlosigkeit heute auf gelben Schein abmelde. Und meinte aber auch direkt, dass ich sowas aufgrund meines schlechten Gewissens nicht könnte. Woraufhin von ihm kam: Du könntest mir doch auch sicher keinen Korb geben, weil Du dann ein schlechtes Gewissen hättest.
Ich fragte daraufhin, wieviel Ernst hinter seinen Aussagen steht. Und er meinte: Müssen wir jetzt ernst werden? Als ich dieses "bejahte" kam von ihm nur ein "nö".

Wenn er nur Spass macht, wäre das doch eigentlich der Moment gewesen um zu sagen: ach komm, ich mach doch nur Spass.
Oder er hätte diesen Moment nutzen können um zu sagen: Ja, da ist mehr.
Aber nichts. Es blieb so stehen und auch bei unserem darauffolgenden Treffen wurde es nicht mehr thematisiert. Mir wäre es auch unangenehm es anzusprechen und dass er mir dann sagt, Du denkst doch nicht wirklich, dass ich sowas ernst meine. Das wäre mir super peinlich.

Tja und somit war es für mich dann auch vom Tisch.

Er macht weiterhin immer solche kleinen Andeutungen und neckt mich wenn wir uns sehen.

Er ist superlieb und ich mag ihn richtig gerne. Und ja, ich könnte mir sogar vorstellen, dass da mehr draus entsteht.

Aber aufgrund dieser tollen Freundschaft möchte ich auch nichts risikieren.

Bzw. die Frage ist, wie kann ich ihm das ohne Druck zu verstehen geben, dass ich mir mehr vorstellen könnte.

Er macht so viele Andeutungen, aber er ist halt auch ein Spaßvogel und ich kann ihn nicht deuten. Er ist leider auch ein recht schüchterner Charakter, der nur ungern sich öffnet oder mal ne Frau ansprechen würde.

Ratschläge, Meinungen, Tipps?!
 

Diese zweideutigen "Scherzchen" und Formulierungen im Chat würden mich wahnsinnig machen !!!

Such das Gespräch, was anderes könnte ich dir jetzt echt nicht raten.
Bei diesen Zweideutigkeiten hätte ich den Eindruck, dass mich jemand zum Narren halten will.

Hol dir den Meister der Verwirrung ran; dann soll er seine Scherzchen machen und dir dabei in die Augen sehen 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 16:50

Hallo!

Meiner Meinung nach solltest du dir zu allerers klar sein, welche Gegühle du für ihm hast. 🤔

Du schreibst, dass du dir mehr vorstellen könntest und er lieb und nett ist... war das nur eine Umschreibung fürs Forum? Oder sind deine Gefühle tatsächlich so, als wäre er mit einem süßer Lanradoodle vergleichbar?

Um es anders zu sagen: brennst du für ihn? So richtig heiß, dass du am liebsten den ganzen Tag Herzchen malen könntest? (Ich übertreib jetzt bewusst ein bisschen)

Angenommen es ist eine „Labradoodle-Schwärmerei“: Könnte es sein, dass du dich nur deswegen geschmeichelt fühlst, weil dir Gedanke gefällt, das er war empfinden könnte? Falls es in diese Richtung hinausläuft, rate ich dir zu überdenken, ob du an eurem Verhältnis etwas rüttelst....

Angenommen in dir knistert das Feuer der Leidenschaft für diesen Mann:
dann habt ihr eine richtig gute Basis für eine Beziehung. Gibt nichts schöneres, als wenn der Partner auch der beste Freund ist. Dann würde ich aber auf jeden Fall etwas riskieren.

Ich würde was mit ihm Unternehmen, ein „Date“ sozusagen, aber du musst dem kein Etikett aufdrücken. Macht was mit ein bisschen Action, und anschießend essen optimalerweise mit Ausklang im privaten Rahmen. 
Action, weil erstens machts Spaß und zweitens kann man sich nicht so leicht verstellen (das scheint ja eine Befürchtung zu sein) Hochseilgarten, Klettern oder irgendwas mit Körperkotakt
Essen, weil Liebe geht durch den Magen, außerdem entspannt man sich und fühlt sich wohl. Ein oder zwei Gläschen Wein lassen die Hämmingen sinken
Und der Abend daheim um sich näher zu kommen - falls noch nichts passiert ist - und ggf Klartext zu sprechen. 

Eine gute Freundschaft zerbricht nicht, wenn einer plötzlich was für den andren empfindet und Andeutungen gibts ja seinerseits. 

Ich hoffe meine Antwort konnte dir ein wenig weiterhelfen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 20:02

Ich würde schon wissen woran ich bin, da du ja selbst sagst du kannst dir mehrl vorstellen es wäre schade um die verschwendete zeit.. 

Ich würde dir raten wirklich in die Offensive zu gehen und dich mit ihm zu treffen und das Thema ganz locker ansprechen ich weiß das ist nicht einfach ... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 22:50
In Antwort auf aurie

Hallo!

Meiner Meinung nach solltest du dir zu allerers klar sein, welche Gegühle du für ihm hast. 🤔

Du schreibst, dass du dir mehr vorstellen könntest und er lieb und nett ist... war das nur eine Umschreibung fürs Forum? Oder sind deine Gefühle tatsächlich so, als wäre er mit einem süßer Lanradoodle vergleichbar?

Um es anders zu sagen: brennst du für ihn? So richtig heiß, dass du am liebsten den ganzen Tag Herzchen malen könntest? (Ich übertreib jetzt bewusst ein bisschen)

Angenommen es ist eine „Labradoodle-Schwärmerei“: Könnte es sein, dass du dich nur deswegen geschmeichelt fühlst, weil dir Gedanke gefällt, das er war empfinden könnte? Falls es in diese Richtung hinausläuft, rate ich dir zu überdenken, ob du an eurem Verhältnis etwas rüttelst....

Angenommen in dir knistert das Feuer der Leidenschaft für diesen Mann:
dann habt ihr eine richtig gute Basis für eine Beziehung. Gibt nichts schöneres, als wenn der Partner auch der beste Freund ist. Dann würde ich aber auf jeden Fall etwas riskieren.

Ich würde was mit ihm Unternehmen, ein „Date“ sozusagen, aber du musst dem kein Etikett aufdrücken. Macht was mit ein bisschen Action, und anschießend essen optimalerweise mit Ausklang im privaten Rahmen. 
Action, weil erstens machts Spaß und zweitens kann man sich nicht so leicht verstellen (das scheint ja eine Befürchtung zu sein) Hochseilgarten, Klettern oder irgendwas mit Körperkotakt
Essen, weil Liebe geht durch den Magen, außerdem entspannt man sich und fühlt sich wohl. Ein oder zwei Gläschen Wein lassen die Hämmingen sinken
Und der Abend daheim um sich näher zu kommen - falls noch nichts passiert ist - und ggf Klartext zu sprechen. 

Eine gute Freundschaft zerbricht nicht, wenn einer plötzlich was für den andren empfindet und Andeutungen gibts ja seinerseits. 

Ich hoffe meine Antwort konnte dir ein wenig weiterhelfen. 

Vielen Dank. Ich formuliere grundsätzlich immer sehr vorsichtig.
Ich werde ihn zeitnah mal vorsichtig auf seine Andeutungen ansprechen und gucken was passiert. Eigentlich sind wir so locker im Umgang, dass ich mir auch nicht vorstellen kann, dass es dann kaputt geht. Zumal ich ihm ja nicht meine Liebe gestehen möchte, sondern einfach Sympathie, die über Freundschaft hinausgehen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März um 22:51

Das mache ich schon seit wir uns kennen. Ich war da schon immer sehr locker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen