Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Vergewaltigt

Letzte Nachricht: 14. Oktober 2005 um 21:10
E
eris_12350311
20.09.05 um 1:18

hi ich bin fast 17 jshre alt und weis echt nicht mehr weiter. ich wurde in der 7. klasse von meinem lehrer vergewaltigt und dass nicht nur einmal. als er es wieder getan hat, hat es eine klassenkameradin gesehn doch sie sagte mir dass ich eine schlampe bin da ich es FREIWILLIG gemacht habe. aber es stimmt so nicht. ich habe es nicht freiwillig gemacht. also sie wär ne zeugin falls es zur anzeige kommt aber sie will net aussagen bzw. will sie net die wahrheit aussagen. ich hatte angst in die schule zugehen und habe angefangen die schule zu schwänzen- daraus folgte dass ich bußgeld zahlen- und dann auch noch abarbeiten musste. ich bin nicht mehr auf dieser schule, doch ich träume jeden tag davon was der lehrer mit mir gemacht hat. es sind schon 4 jahre her, die alpträume haben erst angefangen als ich dem lehrer mit seiner familie begegnet bin in einem park. davor habe ich es die ganze zeit verdrängt. ich war erst 13 jahre alt. und ich lese imer das vergewaltigte frauen und mädchen immer ein gestörtes sexualleben haben doch das ist bei mir nicht der fall. was soll ich denken deswegen? hat mich dass nicht so mitgenommen wie andere opfer? ab und zu wenn ich die augen zu mache spielen sich komische bilder ab im kopf irgendwie als ob es ausschnitte aus einem film sind. ich sehe den lehrer mit mir dann sehe ich dass ich ein messer nehme und ihm sein Penis abschneide. sorry wenn ich sowas ekliges schreibe aber das spielt sich in meinem kopf ab...wenn mich jemand falsch berührt dann könnte ich echt heulen. in der neuen schule auf der ich dieses jahr meine mittlere reife gemacht habe hatten wir auch einen lehrer und auch diesesmal habe ich aus angst das sowas nochmal passiert geschwänzt und fast alle aus der klasse dachten ich sei zu faul um in die schule zugehen bitte sagt mir was ich tun soll, ich halte es nicht mehr aus. will nicht mehr schlafen aus angst vor den träumen. kann ich ihn auch ohne zeugen und nach 4 jahren anzeigen? wird man mir glauben? muss ich vor ihm aussagen im gericht oder geht das auch wenn er nicht dabei ist?

Liebe Grüße
Das verzweifelte Mädchen (fast 17)

Mehr lesen

J
jenni_12920793
20.09.05 um 1:53

Na ja
Du solltest zwei Sachen machen. Als erstes solltest du ihn anzeigen und als zweites,was für dich noch wesentlich wichtigeres tun,du solltest zu einem Psychologen. Du hast dadurch psychische Schäden,wie die Alpträume z.B.,oder daß du heulen möchtest,wenn dich jemand berührt, aber du hast garantiert noch mehr Folgeschäden. Wenn du ihn nicht anzeigst,wird er das vielleicht wieder tun,mit einem anderen Mädchen. Das du diese Bilder im Kopf hast ist normal. Du siehst dieses Erlebnis wie einen Film,aus der Ferne,so als ob es dich gar nicht betrifft. Emotional bist du von diesem Ereignis vollkommen abgetrennt. Es gibt bei uns ein Bewußtsein und ein Unterbewußtsein. Dieses Erlebnis hast du ins Unterbewußtsein verdrängt. Das heißt du kannst dich bewußt nicht daran erinnern. Wenn du aber jetzt auf irgendwas triffst,was dich an damals erinnert,schlägt dein Unterbewußtsein Alarm und gibt diese Erinnerungen wieder frei. In diesem Fall war es die Tatsache,daß du deinem Lehrer über den Weg gelaufen bist,darum hast diese Alpträume. So wie du es beschreibst,hast du eine Belastungsstörung. Ich bin auch eins dieser Mädchen,allerdings ist es bei mir über zwanzig Jahre her,aber unter den Folgen leide ich immernoch. Wenn du noch was wissen willst,dann kannst du mir eine PN schicken.

Gefällt mir

E
eris_12350311
20.09.05 um 11:57
In Antwort auf jenni_12920793

Na ja
Du solltest zwei Sachen machen. Als erstes solltest du ihn anzeigen und als zweites,was für dich noch wesentlich wichtigeres tun,du solltest zu einem Psychologen. Du hast dadurch psychische Schäden,wie die Alpträume z.B.,oder daß du heulen möchtest,wenn dich jemand berührt, aber du hast garantiert noch mehr Folgeschäden. Wenn du ihn nicht anzeigst,wird er das vielleicht wieder tun,mit einem anderen Mädchen. Das du diese Bilder im Kopf hast ist normal. Du siehst dieses Erlebnis wie einen Film,aus der Ferne,so als ob es dich gar nicht betrifft. Emotional bist du von diesem Ereignis vollkommen abgetrennt. Es gibt bei uns ein Bewußtsein und ein Unterbewußtsein. Dieses Erlebnis hast du ins Unterbewußtsein verdrängt. Das heißt du kannst dich bewußt nicht daran erinnern. Wenn du aber jetzt auf irgendwas triffst,was dich an damals erinnert,schlägt dein Unterbewußtsein Alarm und gibt diese Erinnerungen wieder frei. In diesem Fall war es die Tatsache,daß du deinem Lehrer über den Weg gelaufen bist,darum hast diese Alpträume. So wie du es beschreibst,hast du eine Belastungsstörung. Ich bin auch eins dieser Mädchen,allerdings ist es bei mir über zwanzig Jahre her,aber unter den Folgen leide ich immernoch. Wenn du noch was wissen willst,dann kannst du mir eine PN schicken.

Ich bin bei einem psychologen
weil ich eine essstörung hattet und seit dem immer noch in behandlung bin obwohl ich wieder normal essen kann. aber ich habe ihr von der vergewaltigung nichts erzählt! ich hatte angst dass sie zur polizei geht oder ähnliches- ohne mich. oder es jemanden weiter erzählt...sollte ich es ihr sagen? wenn ja wie soll ich anfangen??? ich kann doch net einfach sagen dass ich etwas 2,5 jahre vor ihr verschwiegen habe...oder?

Gefällt mir

K
kaleo_12490902
20.09.05 um 12:21
In Antwort auf eris_12350311

Ich bin bei einem psychologen
weil ich eine essstörung hattet und seit dem immer noch in behandlung bin obwohl ich wieder normal essen kann. aber ich habe ihr von der vergewaltigung nichts erzählt! ich hatte angst dass sie zur polizei geht oder ähnliches- ohne mich. oder es jemanden weiter erzählt...sollte ich es ihr sagen? wenn ja wie soll ich anfangen??? ich kann doch net einfach sagen dass ich etwas 2,5 jahre vor ihr verschwiegen habe...oder?

Doch, das kannst du!
meine liebe,

das musst du sogar - für dich - sie ist psychologin, du wirst sie nicht damit umhauen, dass du ihr das verschwiegen hast, sie wird es verstehen.


mandel

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1194403699z
20.09.05 um 12:28

Zeig ihn an
auch wenn du ihm nachhinein gesehen wenig chancen hast, etwas zu erreichen. wenn du glück hast, melden sich noch weitere leidensgenossinen (vielleicht will deine damalige kollegin nicht aussagen, weil sie auch vergewaltigt wurde von demselben lehrer?)
ich bitte dich inständig, den typen anzuzeigen, denk an alle mädchen die er nocht vergewaltigen wird. leider geht die spirale meistens weiter, weil kein mädchen sich getraut, mal einen riegel vorzuschieben. richter, wissen, wenn ein mädchen vergewaltigt wurde und glaube mir, eine lügnerin, würde nicht jahre im nachhinein, noch eine anzeige wegen sex. missbrauch machen, die gerichte sind heute viel sensibler diesbezüglich. viel glück und viel kraft, es ist für dein seelenheil wichtig, etwas zu unternehmen, weil solche negativen erlebnisse in der regel vom unterbewusstsein total verdrängt werden...und man doch irgendwie dran knabbert, ein leben lang, ausser man arbeitet die ganze sache auf.

Gefällt mir

J
jenni_12920793
20.09.05 um 16:57
In Antwort auf eris_12350311

Ich bin bei einem psychologen
weil ich eine essstörung hattet und seit dem immer noch in behandlung bin obwohl ich wieder normal essen kann. aber ich habe ihr von der vergewaltigung nichts erzählt! ich hatte angst dass sie zur polizei geht oder ähnliches- ohne mich. oder es jemanden weiter erzählt...sollte ich es ihr sagen? wenn ja wie soll ich anfangen??? ich kann doch net einfach sagen dass ich etwas 2,5 jahre vor ihr verschwiegen habe...oder?

Du mußt es sagen
Die Ursache für diese Eßstörung kann auch daher kommen. Sie wird auch nicht zur Polizei gehen. Sie unterliegt der Schweigepflicht,auch gegenüber der Polizei. Sie darf niemandem was darüber erzählen,was du ihr sagst,es sei denn du bist damit einverstanden. Du brauchst dir auch keine Gedanken darüber machen,daß du ihr solange Zeit was verschwiegen hast. Schließlich hast du dich ja selber nicht daran erinnert,sondern es ist dir jetzt erst wieder eingefallen als du deinem Lehrer über den Weg gelaufen bist. Sie wird es verstehen,weil dieses nicht erinnern,ein typischer Schutzmechanismus ist,der sich im Laufe der zeit bei mißbrauchten Kindern einstellt. Sie können sich gar nicht daran erinnern,selbst wenn sie wollten. Du solltest ihr auch unbedingt von diesen Schutzmechanismen erzählen die du inzwischen entwickelt hast. Du kannst doch nicht den Rest deines Lebens allem aus dem Weg gehen,was dich daran erinnern könnte. Es ist doch keine Lösung,wenn du wegen dieser Ängste die Schule schwänzt. Laß dir helfen. Ich habe mir damals auch nicht helfen lassen und es niemand erzählt. Jetzt leide ich unter den Spätfolgen davon. Ach ja,es gibt im forum unter Gesundheit,Psychologie einen Eintrag von mißbrauchten Kindern. Wie wäre es wenn du dich da mit einreihst? Übrigens ist mir eingefallen,wenn deine Freundin gesehen hat,daß es passiert ist und nicht mitgekriegt hat,daß es eine Vergewaltigung war und sie nur aussagt,daß was war,reicht das um ihn zu verurteilen. Das ist der Unterschied von sexuellem Mißbrauch zur Vergewaltigung. Sex mit Minderjährigen ist grundsätzlich strafbar. Es ist Mißbrauch oder Verführung Minderjähriger. Egal ob du einverstanden warst oder nicht. Außerdem darf er als Lehrer keine "Beziehung" zu Schutzbefohlenen haben. Damit würde er auf jeden Fall seinen Job loswerden. Wenn du das öffentlich machst ist auf jeden Fall sein guter Ruf hinüber,egal ob er verurteilt wird. Und dann gibt es auch noch eine gute Seite im Netz über Mißbrauch. Da findest du gute Erklärungen über die psychologischen Folgeschäden.
www.missbrauch-opfer.info

Gefällt mir

F
fishke_11845481
20.09.05 um 22:59
In Antwort auf eris_12350311

Ich bin bei einem psychologen
weil ich eine essstörung hattet und seit dem immer noch in behandlung bin obwohl ich wieder normal essen kann. aber ich habe ihr von der vergewaltigung nichts erzählt! ich hatte angst dass sie zur polizei geht oder ähnliches- ohne mich. oder es jemanden weiter erzählt...sollte ich es ihr sagen? wenn ja wie soll ich anfangen??? ich kann doch net einfach sagen dass ich etwas 2,5 jahre vor ihr verschwiegen habe...oder?

Sag es ihr.
Sag es ihr. Natürlich kannst du es ihr sagen. Dafür hat sie studiert. Es ist dein Recht, Dinge für dich zu behalten, auch wenn sie 2,5 oder gar 25 Jahre sind. Hat eben so lange gedauert. Manche Dinge brauchen ihre Zeit. Aber für dich ist es besser, wenn du es ihr sagst. Allein schon mit ihr darüber zu reden wirkt sicherlich befreiend und sie wird dir helfen können, damit umzugehen.
Und sie wird es nicht der Polizei sagen, das darf sie nämlich gar nicht. Ein solcher Vertrauensbruch wäre nicht nur für die Therapie schlecht, sondern auch das Ende ihrer Karriere. Und anderen darf sie es schon gar nicht erzählen, da gibt es nämlich die ärztliche Schweigepflicht.
Wie sollst du anfangen? Ich würde es so tun: Ich habe etwas zu erzählen, was ich seit über zwei Jahre mit mir rumtrage und hier nie darüber reden konnte. Es war einfach zu schlimm."

Gefällt mir

Anzeige
D
diane_12060765
21.09.05 um 12:15

"ZEIG IHN AN!!"
Auch wenns Dir echt schwer fällt...!
Hast nicht ne gute Freundin, der Du dich anvertrauen kannst? Es wär echt wichtig mit einer lieben(Dir bekannten) Person zu reden!!
Auch wär ich stark dafür, dass Du mit Deiner Psychologin darüber redest! Wenn Du ihr nicht traust, sucht Dir jemand neues... Sie hat im übrigen Schweigepflicht!!
Die Eßstörung kommt ziemlich sicher von diesem traumatischen Erlebnis. Ist oft der Fall...
Du kannst Dich andere Organisationen wenden. Schau mal im Telefonbuch nach!
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

B
baal_11841109
21.09.05 um 12:37
In Antwort auf jenni_12920793

Na ja
Du solltest zwei Sachen machen. Als erstes solltest du ihn anzeigen und als zweites,was für dich noch wesentlich wichtigeres tun,du solltest zu einem Psychologen. Du hast dadurch psychische Schäden,wie die Alpträume z.B.,oder daß du heulen möchtest,wenn dich jemand berührt, aber du hast garantiert noch mehr Folgeschäden. Wenn du ihn nicht anzeigst,wird er das vielleicht wieder tun,mit einem anderen Mädchen. Das du diese Bilder im Kopf hast ist normal. Du siehst dieses Erlebnis wie einen Film,aus der Ferne,so als ob es dich gar nicht betrifft. Emotional bist du von diesem Ereignis vollkommen abgetrennt. Es gibt bei uns ein Bewußtsein und ein Unterbewußtsein. Dieses Erlebnis hast du ins Unterbewußtsein verdrängt. Das heißt du kannst dich bewußt nicht daran erinnern. Wenn du aber jetzt auf irgendwas triffst,was dich an damals erinnert,schlägt dein Unterbewußtsein Alarm und gibt diese Erinnerungen wieder frei. In diesem Fall war es die Tatsache,daß du deinem Lehrer über den Weg gelaufen bist,darum hast diese Alpträume. So wie du es beschreibst,hast du eine Belastungsstörung. Ich bin auch eins dieser Mädchen,allerdings ist es bei mir über zwanzig Jahre her,aber unter den Folgen leide ich immernoch. Wenn du noch was wissen willst,dann kannst du mir eine PN schicken.

Ich bin sprachlos
und weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll... Nur weiß ich nicht, ob anzeigen so gut ist, denn sie hat keinerlei Beweise!!! Ich denke, dass es mit einem Freispruch enden wird, der sie noch zusätzlich belastet, wenn sie sieht, dass auch die Justiz ihren Peiniger "Recht gibt" - mangels Beweise. Wäre das erst jetzt passiert, würd ich auf alle Fälle Anzeige erstatten, gewiß, denn es gibt dann Verletzungen und DNA als Beweis. Aber wenn keine Beweise mehr existieren, wird es schwer sein, dass es zu einer Veurteilung kommt. Ein Prozess ist auch sehr belastend, vielleicht noch belastender als das Geschehne. Und dann kommt, dass es sein kann, dass nach einem Freispruch er sie wegen Verleumdung belangen kann.
Vielleicht wäre es am besten, wenn sie das Geschehene durch eine Therapie verarbeitet, und "Augen und Ohren" offen hält, wenn dieses ... sich an der Nächsten vergreift.
Weiß auch nicht, was da wohl am besten ist????

Gefällt mir

Anzeige
V
val_12717933
22.09.05 um 0:51

Ich habe es ihr gesagt.
heute hatte ich wieder eine sitzung bei meiner psycologin und ich habe es ihr gesagt. sie sagte mir auch was, nämlich dass sie es die ganze zeit gewusst hat. sie wollte mir aber zeit lassen bis ich mich ihr von alleine öffne. jetzt werden wir demnächst mit hypnose arbeiten, da ich mich nicht an alles erinnern kann was passiert ist. es wird zwar sehr hart sein aber nützlich. denn wenn man etwas verarbeiten will muss man erst mal wissen was! ich danke euch für eure nachrichten.

Gefällt mir

V
val_12717933
22.09.05 um 1:55
In Antwort auf val_12717933

Ich habe es ihr gesagt.
heute hatte ich wieder eine sitzung bei meiner psycologin und ich habe es ihr gesagt. sie sagte mir auch was, nämlich dass sie es die ganze zeit gewusst hat. sie wollte mir aber zeit lassen bis ich mich ihr von alleine öffne. jetzt werden wir demnächst mit hypnose arbeiten, da ich mich nicht an alles erinnern kann was passiert ist. es wird zwar sehr hart sein aber nützlich. denn wenn man etwas verarbeiten will muss man erst mal wissen was! ich danke euch für eure nachrichten.

Ach ja...
...sie sagt auch dass die essstörung daher kommt. hat jemand erfahrungen mit einer hypnose?

Gefällt mir

Anzeige
V
val_12717933
22.09.05 um 1:59

Bloß net durcheinander kommen
das ist mein 2.er name hier im forum.

Gefällt mir

J
jenni_12920793
22.09.05 um 2:05
In Antwort auf val_12717933

Ach ja...
...sie sagt auch dass die essstörung daher kommt. hat jemand erfahrungen mit einer hypnose?

Ich nicht
Aber in dem anderen Forum wo ich dich neulich schon mal hinschicken wollte,da hat jemand geschrieben,daß er sowas gemacht hat.

Gefällt mir

Anzeige
A
asya_12483848
22.09.05 um 2:05

Vertrau Dich der Polizei an!
Es ist nicht ungewöhnlich, wenn Opfer eine Vergewaltigung erst nach Jahren anzeigen. Dann ist zwar die Beweisführung nicht ganz sooo einfach, aber mit einer oder mehreren "Zeugen", die sagen können, daß da etwas war, oder wie Du Dich hinterher verhalten oder sogar verändert hast, sind die Aussichten nicht schlecht. Überlaß das der Polizei - die Kriminalpolizei (da gibt es natürlich auch Frauen!) geht täglich mit solchen Vorfällen um, das sind Profis! Da Du noch Jugendlich bist, ist es vielleicht möglich, daß Du ihm im Gericht nicht gegenüber treten mußt und Deine Aussage nur verlesen wird. Der Prozeß ist sowieso nicht öffentlich.

Sicherlich kann Dich Deine Psychologin beraten, so einen Fall hat sie garantiert nicht zum ersten Mal. Bei den örtlichen Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen kannst Du Dich vorab informieren und Dir Rat von anderen Opfern holen, wie das Ganze in Sachen Polizei und Gerichtsverhandlung ablaufen kann und ob Du Dich durch eine Anwältin vertreten lassen solltest.

Denk daran, wie es Dich belastet hat und daß er als Lehrer viele Mädchen unterrichtet, denen das gleiche passieren könnte oder schon passiert ist. Er nutzte seine Stellung als Lehrer aus und Du hattest mit Sicherheit Angst, irgendwem davon zu erzählen. Das fällt Dir wahrscheinlich jetzt etwas leichter, wo Du nichts mehr mit ihm zu tun hast. Was Du durchgemacht hast, kannst Du anderen Mädchen durch eine Anzeige ersparen, denn Sexualstraftäter werden meistens wieder tätig und als Lehrer kann er auch Druck ausüben!

Nimm professionelle Hilfe und Beratung in Anspruch und dann zieh das Ganze durch, auch wenn es Kraft kostet!

Liebe Grüße

Gefällt mir

S
sarolf_12239673
22.09.05 um 18:10

Mal ganz langsam
Punkt eins: Ich glaube die Geschichte nicht!!
Die Sache stimmt schon an dem Punkt mit dem Bußgeld nicht.
Nicht der Schüler zahlt Bußgeld, wenn er Schule schwänzt (und bis zum Bußgeld ist es ein sehr langer Weg), sondern die Erziehungsberechtigten. Und die hat sie mit 13 definitiv gehabt.

Punkt zwei:
Sollte die Geschichte doch irgendwie stimmen, dann sollte die ganze Sache mal reflektiert werden. Wie kommt es, dass ein Lehrer eine Schülerin mehrmals!!! vergewaltigt. Es gibt keinen Zwang, den der Lehrer ausüben kann, um einen allein in der Klasse zu halten.

Punkt drei:
Wenn ich dann immer noch davon ausgehe, dass die Geschichte stimmt, grübel ich dann doch, wie solch Geschehen 4 Jahre lang geheim gehalten werden kann. Kenne einige dieser Fälle (in der heutigen Zeit) und da haben die betroffenen Lehrer(innen) kein viertel Jahr mehr in Ruhe leben können, obwohlder/die Betroffende keine Anzeige erstattet hat. Als ich noch in der Schule war, hatte eine Mitabiturientin ein Verhältnis mit dem stellv. Direktor. Das ist auch durch ein Schülerin als Gerücht durch die Schule gegangen, zwei MOnate später war der Lehrer ganz weit weg in einer anderen Schule.


Von daher, man überlege sich, ob die Sache WIRKLICH so wahr -> dann gibt es nur eines, auch jetzt noch Anzeige erstatten.
Ansonsten....

Gefällt mir

Anzeige
E
eris_12350311
22.09.05 um 20:13
In Antwort auf sarolf_12239673

Mal ganz langsam
Punkt eins: Ich glaube die Geschichte nicht!!
Die Sache stimmt schon an dem Punkt mit dem Bußgeld nicht.
Nicht der Schüler zahlt Bußgeld, wenn er Schule schwänzt (und bis zum Bußgeld ist es ein sehr langer Weg), sondern die Erziehungsberechtigten. Und die hat sie mit 13 definitiv gehabt.

Punkt zwei:
Sollte die Geschichte doch irgendwie stimmen, dann sollte die ganze Sache mal reflektiert werden. Wie kommt es, dass ein Lehrer eine Schülerin mehrmals!!! vergewaltigt. Es gibt keinen Zwang, den der Lehrer ausüben kann, um einen allein in der Klasse zu halten.

Punkt drei:
Wenn ich dann immer noch davon ausgehe, dass die Geschichte stimmt, grübel ich dann doch, wie solch Geschehen 4 Jahre lang geheim gehalten werden kann. Kenne einige dieser Fälle (in der heutigen Zeit) und da haben die betroffenen Lehrer(innen) kein viertel Jahr mehr in Ruhe leben können, obwohlder/die Betroffende keine Anzeige erstattet hat. Als ich noch in der Schule war, hatte eine Mitabiturientin ein Verhältnis mit dem stellv. Direktor. Das ist auch durch ein Schülerin als Gerücht durch die Schule gegangen, zwei MOnate später war der Lehrer ganz weit weg in einer anderen Schule.


Von daher, man überlege sich, ob die Sache WIRKLICH so wahr -> dann gibt es nur eines, auch jetzt noch Anzeige erstatten.
Ansonsten....

Genau!!!
genau deswegen habe ich angst ihn anzuzeigen. weil ich angst davor habe dass man mir net glaubt. ja das mit dem bußgeld war so: meine eltern wollten beim 2.mal das geld net zahlen weil die meinten dass es mir ka lehre bringt wenn sie brav für meine schwänzerei zahlen, deshalb musste ich dann abarbeiten. ich muss mich net rechtfertigen wieso ich in der klasse blieb aber ich tu es jetzt trotzdem: mal musste ich kehren, mal wollte er über meine fehltage reden, dann über denn termin für die eltern zum elternabend, dann musste ich min. einmal die woche nachsitzten weil ich angeblich!!! geredet habe im unterricht, dann weil ich mei hausaufgaben vergessen habe, dann wenn ich ein schulbuch zuhause vergessen habe musste ich auch länger bleiben. ja es folgte ein gerücht in der schule denn eine mitschülerin hat es mal kurz beobachtet aber sie dachte das ich es freiwillig gemacht habe also nun zum gerücht: es hieß dass ich a schlampe bin weil ich mit ihm freiwillig sex hatte. selbst als wir mit der klasse am brombachsee waren da ist es dann auch geschehen. ich versteh es nicht wenn man mir nicht glaubt. weißt du was genau deswegen ist die dunikelziffer von vergewaltigungen so groß. die mädchen oder auch jungen haben einfach angst davor dass man ihnen nicht glaubt!

Gefällt mir

V
val_12717933
23.09.05 um 0:59
In Antwort auf sarolf_12239673

Mal ganz langsam
Punkt eins: Ich glaube die Geschichte nicht!!
Die Sache stimmt schon an dem Punkt mit dem Bußgeld nicht.
Nicht der Schüler zahlt Bußgeld, wenn er Schule schwänzt (und bis zum Bußgeld ist es ein sehr langer Weg), sondern die Erziehungsberechtigten. Und die hat sie mit 13 definitiv gehabt.

Punkt zwei:
Sollte die Geschichte doch irgendwie stimmen, dann sollte die ganze Sache mal reflektiert werden. Wie kommt es, dass ein Lehrer eine Schülerin mehrmals!!! vergewaltigt. Es gibt keinen Zwang, den der Lehrer ausüben kann, um einen allein in der Klasse zu halten.

Punkt drei:
Wenn ich dann immer noch davon ausgehe, dass die Geschichte stimmt, grübel ich dann doch, wie solch Geschehen 4 Jahre lang geheim gehalten werden kann. Kenne einige dieser Fälle (in der heutigen Zeit) und da haben die betroffenen Lehrer(innen) kein viertel Jahr mehr in Ruhe leben können, obwohlder/die Betroffende keine Anzeige erstattet hat. Als ich noch in der Schule war, hatte eine Mitabiturientin ein Verhältnis mit dem stellv. Direktor. Das ist auch durch ein Schülerin als Gerücht durch die Schule gegangen, zwei MOnate später war der Lehrer ganz weit weg in einer anderen Schule.


Von daher, man überlege sich, ob die Sache WIRKLICH so wahr -> dann gibt es nur eines, auch jetzt noch Anzeige erstatten.
Ansonsten....

Krank!!!
für wie krank hälst du mich denn bitteschön, das du denkst dass ich hier lüge? hab ich einen grund? nein habe ich nicht...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
gjord_12265487
23.09.05 um 1:43

...
da kann ich nur lachen

Gefällt mir

G
gjord_12265487
23.09.05 um 1:46

Das dich daran noch erinnern kannst
echt komisch. naja ich dachte du fandest es auch geil. ne anzeige bringt nichts und das weißte genau so gut wie ich! vergess doch die ganze sache endlich. du bist doch nimmer auf meiner schule, also wo ist denn dein problem? glauben wird dir keiner. und dieses forum ist kein beweis denn ich bin im net cafe und kann sagen das ich es net war... also no way baby

Gefällt mir

Anzeige
E
elpida_12483497
23.09.05 um 11:09
In Antwort auf gjord_12265487

Das dich daran noch erinnern kannst
echt komisch. naja ich dachte du fandest es auch geil. ne anzeige bringt nichts und das weißte genau so gut wie ich! vergess doch die ganze sache endlich. du bist doch nimmer auf meiner schule, also wo ist denn dein problem? glauben wird dir keiner. und dieses forum ist kein beweis denn ich bin im net cafe und kann sagen das ich es net war... also no way baby

Wie kommt es
dass sich Opfer und Täter sich zufällig im selben Forum aufhalten und diskutieren??? Einer von beiden ist ein Fake. Fragt sich nur wer....

Gefällt mir

V
val_12717933
23.09.05 um 12:02
In Antwort auf elpida_12483497

Wie kommt es
dass sich Opfer und Täter sich zufällig im selben Forum aufhalten und diskutieren??? Einer von beiden ist ein Fake. Fragt sich nur wer....

Nuernberger1 ist
ein fake. sowas unverschämtes aber auch ich bin hier im forum weil ich nach einem rat suche und dann kommt sowas!!! im übrigen schreibst du das wir diskutieren nein so ist es nicht ich diskutiere nicht mit solchen "menschen" die sich daraus einen spaß machen andere so zuverarschen. ich finde das echt armseelig.

Gefällt mir

Anzeige
V
val_12717933
24.09.05 um 2:47

Immer wieder
frage ich mich wieso es immer so scheiß fakes gibt die solch ernste tehmen ins lächerliche ziehen wollen...

Gefällt mir

B
baal_11841109
27.09.05 um 14:46
In Antwort auf val_12717933

Nuernberger1 ist
ein fake. sowas unverschämtes aber auch ich bin hier im forum weil ich nach einem rat suche und dann kommt sowas!!! im übrigen schreibst du das wir diskutieren nein so ist es nicht ich diskutiere nicht mit solchen "menschen" die sich daraus einen spaß machen andere so zuverarschen. ich finde das echt armseelig.

Lass die Leitung
vom "Nürnberger" zurück verfolgen (durch die Polizei). Vielleicht es es ja wirklich dein Lehrer und der war so blöd und hat das von zu Hause ausgemacht. Dann hast du ihn und dann kannst du ihn anzeigen.

Gefällt mir

Anzeige
N
nyx_11938560
27.09.05 um 15:01
In Antwort auf eris_12350311

Genau!!!
genau deswegen habe ich angst ihn anzuzeigen. weil ich angst davor habe dass man mir net glaubt. ja das mit dem bußgeld war so: meine eltern wollten beim 2.mal das geld net zahlen weil die meinten dass es mir ka lehre bringt wenn sie brav für meine schwänzerei zahlen, deshalb musste ich dann abarbeiten. ich muss mich net rechtfertigen wieso ich in der klasse blieb aber ich tu es jetzt trotzdem: mal musste ich kehren, mal wollte er über meine fehltage reden, dann über denn termin für die eltern zum elternabend, dann musste ich min. einmal die woche nachsitzten weil ich angeblich!!! geredet habe im unterricht, dann weil ich mei hausaufgaben vergessen habe, dann wenn ich ein schulbuch zuhause vergessen habe musste ich auch länger bleiben. ja es folgte ein gerücht in der schule denn eine mitschülerin hat es mal kurz beobachtet aber sie dachte das ich es freiwillig gemacht habe also nun zum gerücht: es hieß dass ich a schlampe bin weil ich mit ihm freiwillig sex hatte. selbst als wir mit der klasse am brombachsee waren da ist es dann auch geschehen. ich versteh es nicht wenn man mir nicht glaubt. weißt du was genau deswegen ist die dunikelziffer von vergewaltigungen so groß. die mädchen oder auch jungen haben einfach angst davor dass man ihnen nicht glaubt!

Vergewaltigt
Also
1. So oder so hat er sich Strafbar gemacht: Du warst 13!
2. Wenn eine Zeugin vor Gericht geladen wird, muss Sie kommen ansonsten gibt es eine Strafe und sie muss die Wahrheit sagen. Tut sie dies nicht und das wird bemerkt oder bewiesen, durch z.B verstrickungen, dann wird sie ebenfalls bestraft!
3. Wenn sie das in der Schule erzählt hat, gibt es doch sicherlich mehrere die dies aussagen könnten.
und 4. Warum würde dieser Lehrer noch nicht mal durch dieses Gerücht aus dem Verkehr gezogen???

LG

Gefällt mir

S
sumi_12850670
28.09.05 um 0:43
In Antwort auf baal_11841109

Ich bin sprachlos
und weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll... Nur weiß ich nicht, ob anzeigen so gut ist, denn sie hat keinerlei Beweise!!! Ich denke, dass es mit einem Freispruch enden wird, der sie noch zusätzlich belastet, wenn sie sieht, dass auch die Justiz ihren Peiniger "Recht gibt" - mangels Beweise. Wäre das erst jetzt passiert, würd ich auf alle Fälle Anzeige erstatten, gewiß, denn es gibt dann Verletzungen und DNA als Beweis. Aber wenn keine Beweise mehr existieren, wird es schwer sein, dass es zu einer Veurteilung kommt. Ein Prozess ist auch sehr belastend, vielleicht noch belastender als das Geschehne. Und dann kommt, dass es sein kann, dass nach einem Freispruch er sie wegen Verleumdung belangen kann.
Vielleicht wäre es am besten, wenn sie das Geschehene durch eine Therapie verarbeitet, und "Augen und Ohren" offen hält, wenn dieses ... sich an der Nächsten vergreift.
Weiß auch nicht, was da wohl am besten ist????

Anmerkung
Heutzutage wird nicht mehr ausschließlich nach Beweis verurteilt sondern auch hauptsächlich nach der Glaubwürdigkeit der Zeugen.

lg

Gefällt mir

Anzeige
S
sarolf_12239673
29.09.05 um 15:37
In Antwort auf eris_12350311

Genau!!!
genau deswegen habe ich angst ihn anzuzeigen. weil ich angst davor habe dass man mir net glaubt. ja das mit dem bußgeld war so: meine eltern wollten beim 2.mal das geld net zahlen weil die meinten dass es mir ka lehre bringt wenn sie brav für meine schwänzerei zahlen, deshalb musste ich dann abarbeiten. ich muss mich net rechtfertigen wieso ich in der klasse blieb aber ich tu es jetzt trotzdem: mal musste ich kehren, mal wollte er über meine fehltage reden, dann über denn termin für die eltern zum elternabend, dann musste ich min. einmal die woche nachsitzten weil ich angeblich!!! geredet habe im unterricht, dann weil ich mei hausaufgaben vergessen habe, dann wenn ich ein schulbuch zuhause vergessen habe musste ich auch länger bleiben. ja es folgte ein gerücht in der schule denn eine mitschülerin hat es mal kurz beobachtet aber sie dachte das ich es freiwillig gemacht habe also nun zum gerücht: es hieß dass ich a schlampe bin weil ich mit ihm freiwillig sex hatte. selbst als wir mit der klasse am brombachsee waren da ist es dann auch geschehen. ich versteh es nicht wenn man mir nicht glaubt. weißt du was genau deswegen ist die dunikelziffer von vergewaltigungen so groß. die mädchen oder auch jungen haben einfach angst davor dass man ihnen nicht glaubt!

Totaler Quark!
Die Dunkelziffer ist deswegen vorhanden, weil die Betroffenen sich schämen für das, was Ihnen angetan wurde!! Aus Angst, man würde Ihnen nicht glauben, die wenigsten. Da eine Anzeige wegen Vergewaltigung für die meisten Angezeigten ein Loch ohne Boden ist.
Mittlerweile frage ich nicht mehr nur, ob das gefakt ist, sondern, falls es so war, ob Du es nicht vielleicht sogar darauf angelegt hast.
Die Geschichte ist in sich einfach nicht stimmig, siehe mein nächstes posting.

Gefällt mir

S
sarolf_12239673
29.09.05 um 15:40
In Antwort auf nyx_11938560

Vergewaltigt
Also
1. So oder so hat er sich Strafbar gemacht: Du warst 13!
2. Wenn eine Zeugin vor Gericht geladen wird, muss Sie kommen ansonsten gibt es eine Strafe und sie muss die Wahrheit sagen. Tut sie dies nicht und das wird bemerkt oder bewiesen, durch z.B verstrickungen, dann wird sie ebenfalls bestraft!
3. Wenn sie das in der Schule erzählt hat, gibt es doch sicherlich mehrere die dies aussagen könnten.
und 4. Warum würde dieser Lehrer noch nicht mal durch dieses Gerücht aus dem Verkehr gezogen???

LG

Stimmt nicht ganz,
2. stimmt so nicht, gerade bei minderjährigen Zeugen gibts da Sonderregelungen und ehe man wegen Falschaussage bestraft wird, muß diese erst nachgewiesen werden und das ist nicht so einfach.
3. aber nur die eine Zeugin hat es gesehen
4. Eben das habe ich ja auch schon angefragt, wenn in der Schule schon Gerüchte kursierten, haben auch Eltern und Lehrer was mitbekommen.
Der betroffene Lehrer wäre sofort geflogen!!!
Desweiteren hätten sich die Elternbeiräte schon stark gemacht in der Sache.

Gefällt mir

Anzeige
N
nyx_11938560
29.09.05 um 16:11
In Antwort auf sarolf_12239673

Stimmt nicht ganz,
2. stimmt so nicht, gerade bei minderjährigen Zeugen gibts da Sonderregelungen und ehe man wegen Falschaussage bestraft wird, muß diese erst nachgewiesen werden und das ist nicht so einfach.
3. aber nur die eine Zeugin hat es gesehen
4. Eben das habe ich ja auch schon angefragt, wenn in der Schule schon Gerüchte kursierten, haben auch Eltern und Lehrer was mitbekommen.
Der betroffene Lehrer wäre sofort geflogen!!!
Desweiteren hätten sich die Elternbeiräte schon stark gemacht in der Sache.

Stimmt nicht ganz...
Klar muss eine Falschaussage bewiesen werden, ob minderjährig oder nicht! Und wir können auch nicht wissen ob diese Zeugen nicht bereits Volljährig ist. Ansonsten stimme ich dir zu

Gefällt mir

J
jsna_12563179
30.09.05 um 0:22

Ich glaube...
das hier irgendwas nicht stimmt. irgenjemand macht sich über dieses thema lustig. frauen die in so eine situation kommen brauchen hilfe. also wenn das wirklich passiert ist gehe zu einem arzt und lasse dir psychologisch helfen. das ist einfacher als du glaubst.
wenn es nicht so ist solltest du dich schämen und schnell aus diesem forum verschwinden.

es gibt menschen den es wirklich passiert ist und die es verfolgt bis in alle ewigkeit. man kann mit so etwas leben lernen. ja leben weil das leben weiter geht. man muss sich nur helfen lassen. und dann geht die sonne wieder auf.

Gefällt mir

Anzeige
I
inyan_12180606
01.10.05 um 10:05

Das Letzte
Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, was fake oder nicht. Es ist das allerletzte mißbrauch und Vergewaltigung ins lächerliche zu ziehen. Vielleicht absicht? Vielleicht Täter, der das ins lächerliche zieht und verharmlosen will?

Wer Hilfe sucht findest überall Anlaufstellen am Ort. Im Inernet genauso.
Hier zB. schotterblume.de dort kann man sich vielleicht erstmal austauschen.

Gefällt mir

C
caolan_988523
01.10.05 um 17:30

Ich habe nur einen Beitrg gelesen
...Kann also sein, dass jemand das Gelich geschrieben hat. Aber hier hilft nur eine Therapie! Schau mal bei Googel unter dem Wort Kibis . Dort dürftest Du Selbsthilfegruppen findne, die Dir weiterhelfen können. Alles Gute!

Gefällt mir

Anzeige
V
val_12717933
14.10.05 um 21:10

Bin ich glücklich-...
ich habe ihn angezeigt!

Gefällt mir

Anzeige