Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergesslichkeit & Verwechslung beim Partner

Vergesslichkeit & Verwechslung beim Partner

23. Dezember 2016 um 22:42

Hallo alle zusammen 
ich habe lange im Internet geschaut & hoffe ich finde jemand der mir hier helfen kann..& zwar mein Partner vergisst ziemlich viele Dinge, damit habe ich überhaupt keine Probleme, da ich ihn dann wieder daran erinnere, zB bei Terminen oder Veranstaltungen, Arbeitszeiten..
aber worüber wir oft streiten ist, zB heute das hört sich total blöd an & am Anfang ist es auch echt lustig..mittlerweile ist es aber wirklich sehr nervig, da haben wir darum diskutiert ob er mir gestern eine Kette angezogen hat oder heute..dabei war das heute da ich ketten nur zu gewissen Anlässen anziehe weil ich auf viele erlärgisch reagiere..& das ist ständig so das er Dinge die er an diesem Tag gemacht hat der Meinung ist das er sie zwei Tage vorher gemacht hat & nicht heute..wie soll ich damit umgehen, er ist nämlich immer sehr fest davon überzeugt & ich habe eben sorge das es bei der Arbeit dann vllt zu Problemen führen könnte wenn er da die Tage "verwechselt"..kann ich mir da vllt i.wo Hilfe holen oder mit ihm üben das er das behält was er an einem Tag macht? 
Lg JekyllB

Mehr lesen

23. Dezember 2016 um 22:57

Hallo

Also das geh meiner Mn über die "normale schusselige" Vergesslichkeit hinaus. Hat dein Partner sich dahin gehend schon mal untersuchen lassen? (Demenz bzw. Alzheimer-Demenz ist es jetzt wahrscheinlich nicht, es sei denn er leidet auch an Orientierungslosigkeit, Sprachfehlern). Auch das dagegen Wehren, bzw Abstreiten finde ich "komisch". Wie ein Abwehrmeachnismus, viell weil er auch merkt, dass er immer vergesslicher wird?

Hat dein Partner evtl mal gekifft? Darunter leidet zB auch das Kurzzeitgedächtnis.  Ich würde das mal ein paar Monate beobachten und schauen, ob es sich verschlimmert. Spätestens dann würde ich mir einen ärtztlichen Rat einholen. Wenn er selbst nicht will, kannst du die Situation ja mal bei deinem Hausarzt schildern und dir da Tipps bzw Anlaufstellen geben lassen.

Gibt es zu deinem Partner denn eine Vorgeschichte, die die Vergesslichkeit erklären könnte?

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 23:19
In Antwort auf lilithimmaculate

Hallo

Also das geh meiner Mn über die "normale schusselige" Vergesslichkeit hinaus. Hat dein Partner sich dahin gehend schon mal untersuchen lassen? (Demenz bzw. Alzheimer-Demenz ist es jetzt wahrscheinlich nicht, es sei denn er leidet auch an Orientierungslosigkeit, Sprachfehlern). Auch das dagegen Wehren, bzw Abstreiten finde ich "komisch". Wie ein Abwehrmeachnismus, viell weil er auch merkt, dass er immer vergesslicher wird?

Hat dein Partner evtl mal gekifft? Darunter leidet zB auch das Kurzzeitgedächtnis.  Ich würde das mal ein paar Monate beobachten und schauen, ob es sich verschlimmert. Spätestens dann würde ich mir einen ärtztlichen Rat einholen. Wenn er selbst nicht will, kannst du die Situation ja mal bei deinem Hausarzt schildern und dir da Tipps bzw Anlaufstellen geben lassen.

Gibt es zu deinem Partner denn eine Vorgeschichte, die die Vergesslichkeit erklären könnte?

Lieben Gruß

Danke für deine Antwort
getestet wurde er nicht. Orientieren kann er sich recht gut, hat eine Lese-Rechtschreibschwäche. Da arbeiten wir aber auch dran & er hat sich schon sehr verbessert. Nur Fremdwörter hat er noch oft Probleme..eine Vorgeschichte kenne ich nicht die das erklären könnten..
aber er hatte mal ich schätze mal 2j gras zu sich genommen. Macht das seit über einem Jahr nicht mehr..aber das könnte wirklich eine Ursache sein, da er wenn er das zu sich genommen hatte überhaupt nichts mehr realisiert hatte..er war wie in einer komplette anderen Zeit

ich schätze mal das ich da mal mit meinem Arzt drüber spreche, das ist eine sehr gute Idee, danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 23:28
In Antwort auf jekyllb

Danke für deine Antwort
getestet wurde er nicht. Orientieren kann er sich recht gut, hat eine Lese-Rechtschreibschwäche. Da arbeiten wir aber auch dran & er hat sich schon sehr verbessert. Nur Fremdwörter hat er noch oft Probleme..eine Vorgeschichte kenne ich nicht die das erklären könnten..
aber er hatte mal ich schätze mal 2j gras zu sich genommen. Macht das seit über einem Jahr nicht mehr..aber das könnte wirklich eine Ursache sein, da er wenn er das zu sich genommen hatte überhaupt nichts mehr realisiert hatte..er war wie in einer komplette anderen Zeit

ich schätze mal das ich da mal mit meinem Arzt drüber spreche, das ist eine sehr gute Idee, danke

Ich kenne das mit dem Kiffen aus eigener Erfahrung. Das frisst dir förmlich "Löcher ins Gehirn". Ich glaube "reparieren" kann man die nicht mehr, aber ich denke ein paar Übungen (Sudoku, Konzentraionssachen) können ihm helfen, dass sich seine Vergesslichkeit nicht verschlimmert.

Geht mich nichts an, aber wenn er dein Partner ist, pass auf das du nicht in die "Mutti bzw Lehrerinnen-Rolle" schlüpfst.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 23:42

Ja das meinte ich 😅
Silber & Gold vertrage ich. Aber nicht immer den Modeschmuck..persönlich trage ich es auch nicht sehr oft..nur daran habe ich es heute eben noch einmal gemerkt das er das um einen ganzen Tag verwechselt hat

ich selbst bin sehr organisiert..er überhaupt nicht.schreibt sich auch nie etwas auf..aber  das er es ab sofort selbst tun sollte wäre eine Idee, vllt merkt er sich dann auch mal für ihn unwichtige dinge. Danke für deine Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 23:58
In Antwort auf lilithimmaculate

Ich kenne das mit dem Kiffen aus eigener Erfahrung. Das frisst dir förmlich "Löcher ins Gehirn". Ich glaube "reparieren" kann man die nicht mehr, aber ich denke ein paar Übungen (Sudoku, Konzentraionssachen) können ihm helfen, dass sich seine Vergesslichkeit nicht verschlimmert.

Geht mich nichts an, aber wenn er dein Partner ist, pass auf das du nicht in die "Mutti bzw Lehrerinnen-Rolle" schlüpfst.

Liebe Grüße

In der Sache kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen..wahrscheinlich ist mir deshalb das nicht in den Sinn gekommen 😅
Verschlimmern muss sich das nicht unbedingt, aber da Versuch ich noch mal mit ihm zu reden, wie er das sieht..ich kann ihn ja nicht zwingen 😂😂

eine andere Meinung ist immer sehr interessant da einem manche Sachen gar nicht auffallen..ich werde mal versuchen darauf zu achten, das dies nicht passiert. Nach 3J möchte man nicht Mutti-Rolle sein😁

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:08

Sei froh drum

Deine Geschihte erinnert mich ein bisschen an meinen EX-Freund und mich (er hat auch gekifft, war uA   auch deshalb vergesslich). Er hat auch ständig Dinge vergessen und musste fast jedes Mal wenn wir die Wohnung verließen nochmal zurück, weil er was vergessen hatte. Eine Zeit lang hab ich ihm sogar die Tasche gepackt (sic!) damit er für die Berufsschule alles dabei hat.
Somit hat er aber auch immer mehr Verantwortung abgegeben, ich immer mehr übernommen. Das man da schnell keinen Boch mehr drauf hat ist klar. Und wirklich geholfen Selbstverantwortung zu erlernen, hat es auch nicht.

Was ich damit sagen will: Wenn er wirklich eher aus "Faulheit / Schusseligkeit" Dinge vergisst, sprech ihn nochmal darauf an, biete ihm Unterstützung an. Ansonsten muss er selbst damit klar kommen, weil du nicht die Mutti bist.

Seid ihr denn schon seit 3 Jahren zusammen? War er von Anfang an so vergesslich?

Liebe Grüße
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:14

das ist auch nicht das Problem..er muss es ja nicht wissen..nur eben auch bei anderen Dingen die er an diesem Tag gemacht hat oder erlebt hat, ist er der festen überzeugen er habe es ein Tag zu vor gemacht..zB seine Mutter kam zu Besuch, abends erzählten wir noch einmal darüber & redeten über Weihnachten was wir machen werde..& er ist der festen überzeugen das seine Mutter an dem Tag nicht da war sondern einen Tag zu vor..er fühlt sich dann eben sehr schlecht & sagt dann auch immer wieder wir (seine mam & ich) würden ihn als blöd darstellen, weil wir ihm dann sagten das es heute geschehen ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:24
In Antwort auf lilithimmaculate

Sei froh drum

Deine Geschihte erinnert mich ein bisschen an meinen EX-Freund und mich (er hat auch gekifft, war uA   auch deshalb vergesslich). Er hat auch ständig Dinge vergessen und musste fast jedes Mal wenn wir die Wohnung verließen nochmal zurück, weil er was vergessen hatte. Eine Zeit lang hab ich ihm sogar die Tasche gepackt (sic!) damit er für die Berufsschule alles dabei hat.
Somit hat er aber auch immer mehr Verantwortung abgegeben, ich immer mehr übernommen. Das man da schnell keinen Boch mehr drauf hat ist klar. Und wirklich geholfen Selbstverantwortung zu erlernen, hat es auch nicht.

Was ich damit sagen will: Wenn er wirklich eher aus "Faulheit / Schusseligkeit" Dinge vergisst, sprech ihn nochmal darauf an, biete ihm Unterstützung an. Ansonsten muss er selbst damit klar kommen, weil du nicht die Mutti bist.

Seid ihr denn schon seit 3 Jahren zusammen? War er von Anfang an so vergesslich?

Liebe Grüße
 

Die Tasche packen das kann ich mir gar nicht vorstellen, ich denke bevor das passiert werde ich wirklich einen schlussstrich ziehen 😅

Seit drei Jahren sind wir zusammen. Ich kenne ihn schon viel länger..früher war er nie so vergisslich nur ziemlich faul. Dann hatte er einen falschen Freundeskreis & fing an zu kiffen. Dann gab er das alles wieder auf & da fing es dann an mit dem vergessen & verwechseln..wie gesagt zu dieser Zeit als er das nahm war er allgemein in einer völlig anderen Zeit 😅

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:32

Viell leidet dein Freund auch einer Psychose. Was du alles geschrieben hast, geht für mich wie gesagt über "normale" Dusseligkeit hinaus. Ich denke, dein Freund sollte sich in ärtztliche (vorzugsweise psychische) Behandlung geben. Das geht natürlich nur, wenn er sich seiner Vergesslichkeit bewusst ist und diesen Schritt auch gehen will. Das scheint ja (noch nicht) der Fall zu sein.

Hol dir Tipps von Ärzten. Ich denke, das ist der beste Rat den man dir geben kann. Auf Dauer ist die Situation für dich ja auch total belastend. Ich weiß ja nicht, wie alt dein Freund ist. Aber das Verhalten gleicht ja wirklich einem demenzkranken altem Mann

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:45
In Antwort auf lilithimmaculate

Viell leidet dein Freund auch einer Psychose. Was du alles geschrieben hast, geht für mich wie gesagt über "normale" Dusseligkeit hinaus. Ich denke, dein Freund sollte sich in ärtztliche (vorzugsweise psychische) Behandlung geben. Das geht natürlich nur, wenn er sich seiner Vergesslichkeit bewusst ist und diesen Schritt auch gehen will. Das scheint ja (noch nicht) der Fall zu sein.

Hol dir Tipps von Ärzten. Ich denke, das ist der beste Rat den man dir geben kann. Auf Dauer ist die Situation für dich ja auch total belastend. Ich weiß ja nicht, wie alt dein Freund ist. Aber das Verhalten gleicht ja wirklich einem demenzkranken altem Mann

Liebe Grüße

Er ist erst 20j da will man an Demenz nicht denken..😐
Aber ich denke mal eine normale Kontrolluntersuchung kann auch mal demnächst gemacht werden..vllt kann ein Arzt ihm da mehr helfen, erklären, wenn er seine Sicht der Dinge erzählt & ich meine..Eine Beratung hilft vllt ihm, das er sich mal damit selbst beschäftigt..

Danke für deine Meinung, das hat mir wirklich sehr geholfen ☺

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 0:53

ich möchte ja genau das nicht das er zweifeln muss..aber ihm ständig recht geben das es gestern war statt heute finde ich nicht wirklich richtig..auch andere in seinem Umfeld ist das auch schon aufgefallen..ab & zu kann man das ja schon verwechseln..jeder Mensch irrt sich mal am Tag oder in der Zeit..aber er tut das eben wirklich oft & das ist sehr seltsam..am Anfang dachte ich das ich das ganze selbst zu streng sehe..bis ich es länger beobachtet habe😶

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper