Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergebenes Mädchen

Vergebenes Mädchen

26. Januar 2014 um 0:08

Hallo miteinander,

ich benötige einen dringenden Rat zur Dame meines Herzens.
Wir haben uns vor etwa einem Jahr kennengelernt. Das Setting ist folgendes: Sie befindet sich im zweiten Jahr in einer Fernbeziehung. Insgesamt dauert die Beziehung 5 Jahre. Sie steht mitten in ihrem Studium, das noch zwei Jahre andauern wird und hat keinen Falls vor danach in ihr Heimatlang zurückzukehren, wobei ihr Freund dort eine feste Anstellung und ein Netzwerk hat.
Ich habe 7 Jahre auf genau dieses Mädchen gewartet. Ich muss sie unbedingt haben. Ich hab noch nie einen Menschen getroffen, der so sehr zu mir gehört wie sie. Ich bin bereit zu kämpfen und zu leiden.

Nach unserem Kennenlernen waren wir regelrecht verrückt nacheinander. Wir haben uns bald täglich getroffen und zudem dutzende Nachrichten geschrieben. Sie machte mir Komplimente, bezeichnete mich als Player, fußelte mit mir, stellte mich ihrer Mutter vor, verbrachte mit mir Tage, die ich so nur aus meiner vorhergegangenen Beziehung kannte. So vorsichtig ich in Hinblick auf Beziehungen auch bin, ich war mir sicher wir wären bereits ein Paar, wäre ihr Freund nicht gewesen. Das war der einzige Grund sie in zwei scheinbar geeigneten Momenten nicht zu küssen.

Ich habe Anlass zu glauben, dass ihre Beziehung vor einem Jahr etwas kompliziert war, sich aber in den Sommerferien wieder eingerenkt hat. Mit Beginn des neuen Studienjahrs und ihrer Rückkehr waren wir wieder sehr eng. Studienkollegen wurden bereits aufmerksam und sprachen mich an, was zwischen uns ist, wo sie doch vergeben war. Highlights: Händchen halten. Eine offene Aussprache brachte mir aber die Antwort ein, alles sei nur freundschaftlich gemeint gewesen, zudem die schlimmsten vier Wochen meines Lebens.

Ich stehe nun wieder gut da und unser Kontakt ist enger denn je. Sie weiß, was ich will und ich mache es deutlich und kämpfe um sie. Trotz allem habe ich die Befürchtung, in die Friend-Zone gerutscht zu sein.
Wie kann ich mein Anliegen verschärft zum Ausdruck bringen und mich aus dieser Lage hinausmanövrieren? Wenn es etwas gibt, das ich tun kann, lasst es mich bitte wissen.
Ein "unmöglich" akzeptiere ich nicht.

Herzlich Ph

Mehr lesen

26. Januar 2014 um 11:24

Play it safe or risk it
Ganz ehrlich füsseln, händchenhalten und wenn sie dir Komplimente macht etc. das ist n bissl mehr als freund.

Und fragen bringt bei FRauen meiner Erfahrung nach leider in solchen Situationen gar nix.

Wenn du sie wirklich willst. dann mach intensiviere stück um stück das körperliche.

Wie Freunde berührt ihr euch eh. Also leg eins drauf und schau und dann wieder eins drauf etc.

zb. Wenn ihr irgendwo reingeht, führ sie indem du sie an ihrer taille schiebst. wenn ihr zu bar geht nimm ihr handgelenk und führ sie. komm ihr etwas näher als normal. und schau wie sie bei jedem reagiert. wenn sie ok damit ist dann leg wieder eins drauf. und leg mal deine hand auf ihren oberschenkel wenn ihr redet und du gerade ne bemerkung hast. wenn das ok ist. mach das mal länger. und schau ihr lang sexy in die augen und halte die spannung. wenn das ok ist. streich mal ihre haare am ohr weg und schau wie sie reagiert. wenn das ok ist nimm sie mal am nacken und flüster ihr was ins ohr. wenn sie damit ok ist geh nah an sie ran und schau auf ihre lippen. wenn sie nicht abweisend reagiert, küss sie.

Das gute an dem ansatz ist, dass du nicht all in gehst, sondern stück um stück und siehst womit sie ok ist und du damit weniger riskierst und sie sich gleichzeitig daran gewöhnt.

ich wette du küsst sie nach dem was ich gelesen hab.
-----

soviel zum vorgehen. Aber mE hast du nen mentales Thema, dass du 7 Jahre auf ne Frau wartest. lies im web mal unter oneitis nach. nur so als tip. Falls es nix wird oder ihr irgendwann auseinandergeht wirst du das brauchen.

Viel Spass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 15:49

Re:
Da scheint es ein Missverständnis zu geben: Unmöglich bedeutet niemals bis in alle Ewigkeit. Ein unmöglich akzeptiere ich nicht, weil keiner von uns Hellseher ist. Dass wir in den nächsten paar Wochen nicht zusammenkommen werden akzeptiere ich hingegen schon und ich übe mit Sicherheit keinen Druck auf sie aus.

Ich war in meinem Leben 5 mal verliebt. Sie ist dabei die erste, die während dieser, meiner Phase in einer Beziehung lebt. Das ist ein Umstand, der normalerweise ernüchternd auf mich wirkt und mein Interesse stark bremst. Sie hat mir allerdings den Kopf verdreht und mehr als das: Ich hab in meinem ganzen Leben kein Mädchen wie sie kennengelernt. Es ist als hätte ich die ganze Zeit auf genau sie gewartet. Ich habe genau von ihr geträumt.

"Player" das war frei interpretiert von mir. In den Wochen und Monaten nachdem wir uns kennengelernt haben hat sie mir sehr geschmeichelt, ich sei der einzige Typ, den sie kenne, der massieren kann. Sie wollte auf spielerische Art wissen, woher ich das denn so gut könne und welche "Nummer" sie sei. Das ist aber Geschichte.

Ich habe mich noch nie in eine Beziehung gedrängt und ich würde es in keinem Fall tun, wenn das hier nicht die Bedeutung hätte, die es hat.

Danke Larsus. Vielleicht ist es nicht ganz richtig gesagt, dass ich 7 Jahre gewartet habe. Aber ich kann sagen, dass ich in dieser Zeit (wobei ich 3 mal doch verliebt oder zumindest verknallt war) kein Mädchen kennengelernt habe, mit dem ich wirklich hätte zusammen sein können.
An der Taille halte ich sie nicht selten, meine Hand liegt gelegentlich auf ihrem Oberschenkel. Langen sexy Augen-Kontakt gibt es auch regelmäßig. Ich berühre nicht selten ihr Gesicht und streichle über ihre Wange. Sie lässt sich auch an den Po fassen und genießt einen Klaps.

Noch vor unserer Aussprache (eigentlich unseren AussprachEN) begann sie einmal unvermittelt und ohne Zusammenhang mich in ihrem Zimmer auszuziehen - leider in Gegenwart eines gemeinsamen Freundes. Sie hat schon diesen flirty touch mit Leuten, aber bei mir ist es um vieles stärker. Das sage nicht nur ich.

Ich frage deshalb nach Rat, weil Menschen nicht immer meinen, was sie sagen. Wenn ihre Taten eine andere Sprache sprechen, kann ich so leicht nicht aufgeben. Ein Pickup Artist bin ich leider nicht, obwohl ich es niemals besser verstanden habe als bei ihr, weil sich alles so natürlich ergab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 16:22

Nein
Er empfindet mehr für sie und da sie nicht verheiratet oder verlobt ist ist es legitim es zu versuchen.

Klar wird er auch mal in der Situation sein - und wenn seine Freundin sich dann mehr zu dem anderen hingezogen fühlt beendet das die Beziehung. Das ist hart aber so ist das Leben.

Was ich unmöglich fände wäre, wenn er sie nur ins Bett kriegen will und dafür ne Beziehung zerstört.

Und auf Worte braucht man da echt nicht viel geben. ich wette wenn man mit ner Frau allein ist und sich küsst und sie dann fragt "wollen wir miteinander schlafen" sagt sie "nein" obwohl sie wenn man einfach weiter gemacht hätte sehr gerne mitmacht.

und sorry. aber sie läft händchenhaltend mit ihm rum, hand auf oberschenkel, füßeln.... das ist mehr als wir sind freunde.

Ausserdem liegt es an ihr sich zu entscheiden. Wenn sie ihn abweisst wenn er es versucht ist die Sache durch.

Wenn sie dann zwei parallel hat - das wäre wieder was wo ich sage No-Go

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 16:54

Glaub wir brauchen da nicht diskutieren
ich seh das halt anders.

Und meiner Erfahrung nach ist es so, dass man den Worte einer Frau oft wenig glauben schenken kann, sondern ihren Taten in den Frühstadien einer Beziehung. Da ist dann Sensibilität gefragt.

Ach und wenn du Moral diskutieren willst - schau doch mal zum Thema untreue - da gibts Leute.... da fehlen mir die Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 2:46

Re:
Natürlich ist die Frau, die ich mehr liebe als jede andere in meinem Leben zur fixen Idee geworden.

Ich will mich nicht in eine Beziehung drängen sondern ich will mit ihr zusammen sein. Ich finde es moralisch in Ordnung jemanden für sich gewinnen zu wollen. Ich finde es moralisch verwerflich etwas in der Beziehung absichtlich zu sabotieren. Was ich moralisch vertretbar finde, bin ich bereit zu tun.

Das mit der "Gewalt" verstehe ich nicht. Wenn so gemeint, dann handelt sie doch auch geradezu so, als wolle sie ihre Beziehung mit Gewalt auf die Probe stellen, oder nicht? (Geht man mit jemandem, der einem seine Liebe gestanden und dem man einen Korb gegeben hat anderthalb Wochen später in die Sauna und schreibt ihm kleine Zettelchen?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 3:03
In Antwort auf basile_12675490

Re:
Natürlich ist die Frau, die ich mehr liebe als jede andere in meinem Leben zur fixen Idee geworden.

Ich will mich nicht in eine Beziehung drängen sondern ich will mit ihr zusammen sein. Ich finde es moralisch in Ordnung jemanden für sich gewinnen zu wollen. Ich finde es moralisch verwerflich etwas in der Beziehung absichtlich zu sabotieren. Was ich moralisch vertretbar finde, bin ich bereit zu tun.

Das mit der "Gewalt" verstehe ich nicht. Wenn so gemeint, dann handelt sie doch auch geradezu so, als wolle sie ihre Beziehung mit Gewalt auf die Probe stellen, oder nicht? (Geht man mit jemandem, der einem seine Liebe gestanden und dem man einen Korb gegeben hat anderthalb Wochen später in die Sauna und schreibt ihm kleine Zettelchen?)


Akzeptier das ihr nur Freunde seid, oder trenne dich von ihr. So schwer ist es nicht, die Möglichkeiten auszusuchen. Etwas schwerer wird es diese in die Tat umzusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 14:33

Re:
Ja den Gedanken hatte ich schon. Nur sehen die beiden sich nicht "am Wochenende" sondern alle 2-4 Monate (wohingegen sie sich im vergangenen Sommersemester noch alle 2 Wochen sahen, weil sie noch den Willen hatte, so häufig nach Hause zu fahren)

Ja, ich will mit ihr zusammen sein. Das ist mein Wunsch. Wenn ich damit zum Ausdruck gebracht haben sollte, dass ich vor habe, das so hinzubiegen, dann war das keine Absicht - das habe ich nicht vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club