Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergeben, verknallt, verwirrt....

Vergeben, verknallt, verwirrt....

6. Oktober 2014 um 10:33 Letzte Antwort: 6. Oktober 2014 um 15:17

Hallöchen,

Also zuallererst ich bin neu hier und hab so direkt zu meinem Anliegen keinen Thread gefunden, und deshalb eine neue Diskussion eröffnet. Ich hoffe das ist ok

Zu meiner Person, ich bin fast 27, mach im Moment eine Ausbildung, bin auch in einer Beziehung aber iwie in einen anderen wesentlich jüngeren Mann verliebt. besagter Mann ist 22, ist auch vergeben nach dem was ich weiß und geht auf meine Berufsschule. Wir haben uns vor 2 Monaten bei einer außerschulischen Weiterbildung kennen gelernt und ja da hat's gefunkt leider also es fing so an, dass wir viel miteinander gelacht haben (gleicher Humor, fehlt mir bei meinem Partner sehr) , und naja am ersten Tag als wir uns kennen gelernt haben gab es auch gleich körperkontakt von seiner Seite aus. Nichts dramatisches aber nach Feierabend haben wir alle gemeinsam das Gebäude verlassen und er hat mir dabei mit beiden Händen auf die Schultern gefasst, was mich irgendwie irritiert hat, weil es zb nicht meine art ist ,auch jmd den ich gut mag, gleich zu berühren. Ok dann sahen wir uns noch 4 weitere Tage hintereinander und ich bemerkte zusehend fixierende Blicke von ihm mir gegenüber und wenn ich es bemerkt hab und ihn angeschaut hab, fing er an zu lächeln, schaute aber nicht weg. Auch meiner freundin fiel dies auf und sie empfand es als komisch, da in dem blicken mehr als nur Sympathie gelegfn hat. Mit ist bewusst, dass man das subjektiv sehen kann aber meiner Intuition zufolge lag da auch mehr in dem Blick. Ich hab ihn auch auf die Andeutung eines Tattoos angesprochen was unter seinem Pullover hervor lugte und er erzählte mir sofort was es damit auf sich hat und ohne dass ich fragen musste zeigte er es mir auch. Er erzählte auch viel darüber was er privat er gern macht, über seine Familie und seine vielen Schwestern etc. also alles sehr offen.


Meine Freundinnen und ich (wir haben uns ja alle super mit ihm verstanden) schickten ihm dann auch eine Freundschaftsanfrage bei facebook, schließlich machen wir die gleiche ausbildung und zum Austausch kann das nie schaden.
Nun ja dann war diese Woche vorbei und ab da an sahen wir uns nur noch 1x pro Woche, mein persönliches Highlight. In der ersten Woche nach der Weiterbildung kam er locker auf uns zu, wir haben gelacht etc und selbst als er in den Pausen nicht mehr bei uns stand waren da wieder seine Blicke plus Lächeln mir gegenüber. Auch das bemerkten meine Freundinnen. Stutzig machte mich ab Woche 2 als er unsere Freundschaftsanfragen noch nicht angenommen hatte, obwohl meine Freundin ihn noch spaßig darauf hinwies dass wir ihn geaddet haben. Nichts gar nichts. 3 Wochen lang. Ich mein selbst wenn man nicht so oft ins Internet geht, wird man es wohl mal 1x in 3 Wochen schaffen mal schnell ne Anfrage anzunehmen. Meine Freundinnen wunderten sich auch schon, ich mein wir haben uns alle super verstanden und bei 500 FB Freunden wird er wohl nicht so wählerisch sein Wen er annimmt und wen nicht oder?!
Vorletzte Woche unterhielten meine Freundinnen und ich uns über Männer so im allgemeinen und da merkte ich wie er sehr hellhörig wurde und mich beobachtete.
Naja und letzte Woche dann stand er bei den Mädels aus seiner Klasse und hatte offensichtlich Spaß, uns aber so gut wie ignoriert. Ich hab nur 1x mitbekommen wie er mich fixiert hat und das war's. Lustigerweise hat er aber nach dem Tag , an dem folgenden Wochenende Mitten in der Nacht unsere Anfragen angenommen. Dabei hab ich bemerkt, dass er seitdem wir ihm die anfragen geschickt haben, noch mehrmals online war, also hat er unsere Anfragen nicht angenommen obwohl er die Möglichkeit hatte. Muss ich das vetstehen?! Ich meine es ist ok wenn er nicht will aber wieso 4 Wochen Zeit lassen und vorher immer glotzen wie blöd und dann plötzlich ignorieren. Ist das Taktik? Ehrlich gesagt bin ich kein Freund von iwelchen taktiken. Wenn ich jmd mag dann zeig ich das und wenn nicht, dann zeig ich das auch. Ich weiß wir sind beide vergeben, ich zu meinem Teil kann sagen, dass ich im Moment dabei bin mich von meinem Partner zu lösen, weil es einfach nicht funktioniert zwischen uns. Wir sind sehr Gegensätzlich und es vergeht kein Tag ohne Streit, was ziemlich an meinen Nerven zehrt. Ich würde auch keine Affäre beginnen bevor ich das andere nicht komplett beendet habe. Und unabhängig davon wie sich das mit ihm so ergibt, werde ich mich trotzdem trennen von meinem jetzigen Freund, das eine steht also in keiner Beziehung zum anderen.

Mein Problem ist jetzt, dass ich aber doch gern wüsste was er denn jetzt von mir will. Und vielleicht könnt ihr mir helfen mit neuen Denkanstößen oder neuen Sichtweisen. Ich weiß er ist vergeben und ich auch und alles ist ein wenig kompliziert aber manchmal geht die Liebe komische Wege (

PS: Er ist Sternzeichen Schütze und ich Waage, keine Ahnung ob das irgendetwas zu sagen hat aber vielleicht liegt auch darin eine Begründung für gewisses Verhalten seinerseits.

Ich danke Euch schon jetzt für Eure Hilfe

Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 10:42

Naja...
... solange Du Dich nicht von Deinem Freund getrennt hast, kann man Dir nichts raten.

Und wenn Du Dich getrennt hast, solltest Du Dich auf gar nichts von seiner Seite aus einlassen, solange er sich nicht getrennt hat. Was in ihm gerade vorgeht? Es wird ihn halt verwirren, dass er zwar eine Freundin hat, da aber eine Frau auftaucht, von der er ziemlich angetan ist. Dass er die Freundschaftsanfrage nicht angenommen hat sofort, liegt vielleicht daran, dass er unliebsame Fragen von Seiten seiner Freundin fürchtet. Was ist da nicht zu verstehen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 10:48

O.o
Ich sehe mich eigentlich nicht als "Berufsbetrüger" und verbitte mir solche Beleidigungen auch, solange du nicht viel mehr über mich weißt, als das was ich da geschrieben hab. Und ich habe auch niemanden betrogen, schließlich ist nicht mehr gewesen als ein paar Blicke und lustiges Miteinander. Ich hab mich nicht auf ihn geworfen und ihn bedrängt und ihm auch keine auffordernden Blicke zu geworfen. Das war er und nicht ich. Ich möchte nur einfach wissen woran ich bei ihm bin und nicht mehr. Ich frage hier nicht wie ich ihn am besten verführen oder sonst was kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 10:54
In Antwort auf tyche26

Naja...
... solange Du Dich nicht von Deinem Freund getrennt hast, kann man Dir nichts raten.

Und wenn Du Dich getrennt hast, solltest Du Dich auf gar nichts von seiner Seite aus einlassen, solange er sich nicht getrennt hat. Was in ihm gerade vorgeht? Es wird ihn halt verwirren, dass er zwar eine Freundin hat, da aber eine Frau auftaucht, von der er ziemlich angetan ist. Dass er die Freundschaftsanfrage nicht angenommen hat sofort, liegt vielleicht daran, dass er unliebsame Fragen von Seiten seiner Freundin fürchtet. Was ist da nicht zu verstehen??

Schwierig
Nun mein Problem ist, dass mein Freund nicht verstehen will, dass ich ihn nicht mehr will. Er heult, schreit und verschafft sich Zutritt zu meiner Wohnung. Ich will ihn nach 6 Jahren Beziehung auch nicht einfach auf die Straße setzen ohne Iwas und ich denke das nützt er aus. Er sagt er sucht sich eine Wohnung aber tut es nicht und tut weiterhin so als würden wir eine ganz normale Beziehung führen was aber nicht der Fall ist ( Im Moment bin ich aber beruflich auch so eingeschränkt dass ich kaum Zeit hab mich darum zu kümmern und wenn ich mit ihm Rede diskutiert er mich in Grund und Boden bis ich keine Lust mehr drauf hab und nur noch meine Ruhe will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 10:56
In Antwort auf tyche26

Naja...
... solange Du Dich nicht von Deinem Freund getrennt hast, kann man Dir nichts raten.

Und wenn Du Dich getrennt hast, solltest Du Dich auf gar nichts von seiner Seite aus einlassen, solange er sich nicht getrennt hat. Was in ihm gerade vorgeht? Es wird ihn halt verwirren, dass er zwar eine Freundin hat, da aber eine Frau auftaucht, von der er ziemlich angetan ist. Dass er die Freundschaftsanfrage nicht angenommen hat sofort, liegt vielleicht daran, dass er unliebsame Fragen von Seiten seiner Freundin fürchtet. Was ist da nicht zu verstehen??

Verzwickt
Dasselbe mit der freundin dachten wir auch schon aber ich denke er wird ihr nicht erzählt haben "oh ich hab da eine kennengelernt die ich ganz toll finde"...und er hat wirklich viele hübsche Mädels auf seiner Freundesliste, also warum mit uns ein Problem haben aber mit 300 anderen Mädels nicht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 11:40

Klarheit
Ja dasselbe dachte ich mit auch als ich die zahlreichen Beiträge hier durchforstet habe

Ja nun ich denke er ist in dem Sinne kein Frauensammler, ich denke er kann einfach gut mit Frauen, wie auch sonst mit 6 Schwestern

Mich hat es einfach gewundert, dass er sich soviel Zeit lässt eine Freundschaftsanfrage zu bestätigen, aber nun gut.

Es ist schon wahr, dass man eins nach dem anderen angehen sollte aber wie der Betreff meines Threads lautet...ich bin verwirrt und ein wenig verknallt und da läuft nichts mehr auf Hochtouren außer meine Hormone. Schwierig ist es für mich ihn jede Woche zu sehen und irgendwie nie zu wissen woran ich bin. Kann sein dass all diese Signale nichts bedeuten und ich völlig irre bin, aber ich wäre froh wenn es jmd auch stutzig machen würde und ich mir nicht mehr komplett verrückt vorkomme. Ich würde eben gern wissen ob ich seine Signale richtig deute oder ob es normal für Männer ist sich so zu benehmen, zumal der ja auch in einer Beziehung ist und ich mich in 6 Jahren Beziehung nicht einmal so gegenüber einem Mann benommen hab, geschweige denn männer auf Facebook sammle. Von 250 Freunden da, ist grad mal ein Dutzend männlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 12:38


Ja wahrscheinlich hast du Recht. Es ist eigentlich traurig es so zynisch zu sehen aber ist wahrscheinlich das Beste so, auch wenn es weh tut. Schön wäre es ja, wenn Männer einfach mal klipp und klar sagen was sie wollen.
Und was tun in Zukunft? Ihn einfach ignorieren, er geht nicht in dieselbe Klasse wie ich, dementsprechend seh ich ihn nur in den Pausen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 15:17

-.-
Ich weiß nicht mal ob ich meinem "Wunschfreund" überhaupt gefalle, das war ja der Sinn des Threads da etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.
Und nein ich renn dann nicht heulend zu meinem Freund zurück, weil ich wirklich froh bin wenn ich aus dieser repressiven Beziehung endgültig raus bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
OT. An die Administration....
Von: cowal_12755230
neu
|
6. Oktober 2014 um 13:19
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook