Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergeben und verliebt in kollegin

Vergeben und verliebt in kollegin

23. Februar 2016 um 11:52

Hallo zusammen, ich stecke im Moment in einer unangenehmen Situation in der ich nicht weiter weiß.

Ich bin Anfang 30, meine Freundin ist 4 Jahre älter. Wir haben uns vor 4 Jahren auf der Arbeit kennen gelernt (die typische Weihnachtsfeier). Als wir uns kennengelernt haben war ich noch vergeben und habe meine damalige Partnerin für sie verlassen. (ja ich bin fremdgegangen)
Das Ganze begann als Affäre bis hin zu einer heutigen festen Beziehung (3 Jahre). Mitlerweile wohnen wir auch in einem von mir gekauften Haus. Hier hatten wir viel Baustress und Streiterein und haben uns viele Dinge an den Kopf geworfen. Miterweile hat sich das aber alles wieder beruhigt, aber...

vor wenigen Monaten hat eine neue Kollegin angefangen. Mit ihr verstehe ich mich von Anfang an sehr gut. Sie ist 5 jahre älter als ich und hat 2 kinder aus einer vorherigen Beziehung. Ich mag ihre fröhliche Art, ihr aussehen, das sie sehr nett zu mit ist, ihr Lächeln, einfach alles. Sie ist eine sehr liebenswürdige Person.

Das sie schon 2 Kinder hat, ist für mich schon ein KO Kriterium, weshalb ich eigentlich auch gar nicht in dieser Lage sein müsste. aber... wenn wir uns auf der Arbeit sehen, vergeht die Zeit wie im Fluge, sie bringt mir öfter selbst gebackene Sachen mit um mir eine Freude zu machen. Wenn wir in der Teeküche Kaffee holen, passiert es immer wieder das wir uns mit Absicht berühren und keiner von uns beiden zieht die Hand weg, oder geht einen Schritt zurück. Eine Situation die mich sehr beschäftigt hat war, als wir uns beim Besteck aus der Schublade nehmen berührt haben und uns dabei tief in die Augen geguckt haben und einfach nur da standen, uns berührt haben und in die Augen geguckt haben.
Ich muss mich ziemlich zusammenreißen um nicht mehr zutun. Schließlich habe ich dann so getan als wäre nichts passiert und habe einen Smalltalk angefangen und die Sache überspielt. Als ich einen Tag später neues Büromaterial holen wollte hat sie dies mitbekommen und gesagt das sie mitkommt. Also sind wir zusammen in den Fahrstuhl eingestiegen und in die Abteilung für Meterial gefahren. Wieder standen wir uns gegenüber und Sie guckte mich an mit einem Blick dem ich nur schwer wiederstehen konnte. Ihr wisst wie Ihr Frauen einen Mann angucken können. Wenn es einen perfekten Moment gegeben hätte um sich näher zukommen, dieser wäre er gewesen. Nach einer gefühlten Ewigkeit sind wir in der Etage angekommen und die Spannung ist verflogen. Wir sind dann getrennt zurück gegangen.

Eine weitere Situation war, das Sie mir erzählt hat, dass Sie mit einem Bekannten für ein Wochenende wegfährt und dieser Bekannte gesagt hat, sie solle unbedingt einen Bikini einpacken. Als sie mir das erzählt hat, wurde ich doch tatsächlich eifersüchtig. Nachdem Sie das Wochenende weg war hat sie mir erzählt, dass das Wochenende ein Reinfall war. Warum erzählt sie mir sowas?

Mir fällt es auf, dass ich immer wieder an sie denke wenn Feierabend ist. Zudem arbeitet meine Freundin ja auch in der gleichen Firma, zwar in einem anderen Gebäudekomplex, was die Sache nicht einfacher macht. Die neue Kollegin weiß das ich vergeben bin und meine Freundin auch im gleichen Unternehmen arbeitet.

Vor ein paar Wochen habe ich mit der neuen Kollegin mal wieder Smalltalk gehalten. Da sie früher gehen musste, kam sie in mein Büro, schrieb mir ihre Handynummer auf und fügte hinzu, dass wir das Thema ja noch nicht abgeschlossen haben und ich ihr schreiben solle.

Ich habe ihre Nummer in mein Handy getippt, aber kurze Zeit später wieder gelöscht. Da ich diesmal nicht den Fehler einer möglichen Affäre behen will, bzw immer ehlich zu meiner Partnerin sein will. Desweiteren sagt sie mir immer mal wieder wenn ihr etwas an meiner Kleidung gefällt, was mir natürlich sehr imponiert. Wenn wir uns auf den Fluren der Firma begegen können wir nie die Augen von einander lassen. Letzte Woche hat sich mich dann direkt angesprochen wo ich denn wohne. Ich zeigte ihr das Haus bei google und sie erzählte mir das es ja ein tolles Haus sei und das dort ja sogar Kinder im Garten spielen könnte und sie ja leider nur in einer Wohnung mit ihren Kindern wohnt. Ich ging darauf ein und sagte, ja klar das wäre möglich. War das eine Anspielung oder einfach nur Smalltalk?

Was ich mit allem sagen will ist, dass ich mitlerweile total hibbelig werde wenn die neue Kollegin in mein Büro kommt, ich bekomme feuchte Hände und all diese verliebt sein Erscheinungen. Zudem kommt das ich jetzt auch noch träume das wir zusammen Sex haben. Aber ich möchte meine Partnerin nicht verletzen und ansich auch keine neue Beziehung mit der neuen. Mal abgesehen davon, weiß ich ja auch gar nicht was die neue Kollegin überhaupt will. Ich stelle mir die Frage ob ich meiner Partnerin meine Gefühle beichten soll, oder ob ich es beiden Frauen sagen soll, oder ob ich es einfach niemanden sagen soll und warte bis die Gefühle wieder weg sind. Aber anstatt es weniger Gefühle werden, werden es immer mehr. Ich weiß gerade nicht wie ich aus der Situation herauskomme.

Mehr lesen

23. Februar 2016 um 12:11

Hallo klaus,
das hört sich nach einem Dilemma an. Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass das mit der neuen Kollegin ein Flirt und bisschen Crush ist, nichts weiter. Die Anziehung des Verbotenen.
Mit der Tür ins Haus fallen würde ich definitiv nicht, denn du bist, so wie es für mich rüberkommt, nicht heftigst verliebt und stellst dir die Dame als neue Partnerin vor.

Versuche sie mal etwas konkreter aus der Reserve zu locken, vielleicht erkennst du dabei, dass sie ebenfalls NUR den Flirt genießt und weiter keine Interessen hegt.
Natürlich gestaltet das Wiedersehen mit bisschen Schmetterlingen im Bauch den tristen Arbeitsalltag bunt und fröhlich etc aber Klaus, du bist kein Single!! Deshalb finde ich, dass du schnell für klare Verhältnisse sorgst, ist für alle Beteiligte das Beste.

Alles Gute

Daisy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 12:44

Talentiert
Du scheinst ja ein Talent dafür zu haben, deine Partnerin für eine andere zu verlassen. Da du deine Kollegin ja offenbar täglich siehst, ist die Situation schwierig, bei dir aber irgendwie schon vorausschaubar. Du wirst dich von deiner Freundin trennen und mit deiner Kollegin was anfangen. Dann ist es eine Frage der Zeit bis die nächste Kollegin kommt. Gegen das Verliebtsein kann man im ersten Moment nichts machen (wie ich am eigenen Leib erfahren musste). Aber man kann versuchen dagegen anzukämpfen und auch mit der neuen Kollegin für klare Verhältnisse sorgen. Ist sie denn verheiratet? Vielleicht will sie ja nur Spaß. Und ggf. wenn sogar mehr, sie hat zwei Kinder und will vielleicht keine weiteren mehr.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 13:04

Single ist er solange dann,
bis er seine Partnerin geheiratet hat.

Oder irre ich mich da?

Und da er nicht verheiratet ist, ist er noch Single und kann tun und lassen, was er will.

Seine Freundin natürlich ebenfalls.

Ich empfinde es nicht als Hintergehen, solange ich meinem Partner kein Treueversprechen vor Zeugen (Heirat) gegeben habe.

Und einem Freund würde ich weder ein Treueversprechen geben, noch mit ihm zusammenziehen.

Aber jeder Mensch ist anders.

Wenn er sich an seine Freundin gebunden fühlt, dann soll er seine Gefühle für die Kollegin unterdrücken, oder sich von seiner Freundin trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 14:12

Das ist aber
eine mehr als ungewöhnliche Ansicht. Nein, Single ist er nicht. Er ist ledig, aber das ist nicht das gleiche wie Single. Ich glaube, wenn du seine Freundin fragen würdest, wäre die sich sehr sicher, dass er kein Single, sondern vergeben ist.

Also würdest du es in Ordnung finden, wenn dein Partner dich betrügen würde, nur weil an deinem Finger noch kein Ring steckt? Ehrlich? Finde ich schon fast realitätsfern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 14:40
In Antwort auf coquette164

Das ist aber
eine mehr als ungewöhnliche Ansicht. Nein, Single ist er nicht. Er ist ledig, aber das ist nicht das gleiche wie Single. Ich glaube, wenn du seine Freundin fragen würdest, wäre die sich sehr sicher, dass er kein Single, sondern vergeben ist.

Also würdest du es in Ordnung finden, wenn dein Partner dich betrügen würde, nur weil an deinem Finger noch kein Ring steckt? Ehrlich? Finde ich schon fast realitätsfern.

Ich bin in der glücklichen Position,
dass ich mir es leisten kann, realitätsferne Ansichten zu haben.

Einen Ring am Finger macht keinen Unterschied, denn Ringe kann man sich gegenseitig auch anstecken, wenn man nur befreundet ist. Als Treueversprechen würde ich das aber nicht werten.

Es ist ein Denkfehler, wenn man automatisch davon ausgeht, dass man treu zu sein hat, wenn man nur befreundet ist, denn man hat ein solches Versprechen niemals getätigt. Auch wenn es allgemein so gehandhabt wird, als ob...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 15:34

Sie ist nicht verheiratet
und ist auch im moment nicht vergeben. hin und wieder habe ich schon daran gedacht wie es wohl ist mit ihr zusammen aufzuwachen und in den tag zu starten. ich muss dazu gestehen, dass mit meiner jetzigen partnerin das thema sex ziemlich im keller ist. wir haben beide sehr viel um die ohren und schlafen selten miteinander. ich weiß halt nicht wie ich mit der situation umgehen soll. ich habe schon mit dem gedanken einen offenen beziehung gespielt. aber damit kann man auch viel kaputt machen.

wie war das gemeint mit dem aus der reserve locken? soll ich wirklich gucken, wie weit die neue gehen würde?

ich habe auch schon drüber nachgedacht, ob sie sich eventuell nur absichern will. am meisten frage ich mich aber, ob ich es nun meiner partnerin beichten soll, oder soll ich die neue kollegin einweihen oder soll ich alles für mich behalten und sehen wie es weiter läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 16:38

Ich würde meiner Partnerin nichts sagen,
aber auch mit der Kollegin nichts anfangen.

Stattdessen würde ich versuchen, meine Partnerschaft neu zu beleben, indem ich mir Zeit nehme und regelmäßig was Schönes mit ihr unternehme.

Falls das nichts bringt und auch dann noch Flaute im Bett herrschen sollte, würde ich mich trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 16:52
In Antwort auf kommaklaus

Sie ist nicht verheiratet
und ist auch im moment nicht vergeben. hin und wieder habe ich schon daran gedacht wie es wohl ist mit ihr zusammen aufzuwachen und in den tag zu starten. ich muss dazu gestehen, dass mit meiner jetzigen partnerin das thema sex ziemlich im keller ist. wir haben beide sehr viel um die ohren und schlafen selten miteinander. ich weiß halt nicht wie ich mit der situation umgehen soll. ich habe schon mit dem gedanken einen offenen beziehung gespielt. aber damit kann man auch viel kaputt machen.

wie war das gemeint mit dem aus der reserve locken? soll ich wirklich gucken, wie weit die neue gehen würde?

ich habe auch schon drüber nachgedacht, ob sie sich eventuell nur absichern will. am meisten frage ich mich aber, ob ich es nun meiner partnerin beichten soll, oder soll ich die neue kollegin einweihen oder soll ich alles für mich behalten und sehen wie es weiter läuft.

Aus der reserve locken
im Sinne von konkreter werden und ihr Fragen stellen, ob sie sich zu dir hingezogen fühlt, verknallt ist, auf dich steht usw..
Wenn du dir schon vorstellst neben ihr aufzuwachen, siehst du sie schon als potentielle neue Partnerin an deiner Seite.
Ich finde es schlimm in einer Beziehung zu sein und anstatt an dieser zu arbeiten, es sich leicht machen und in die nächste stürzen!! Das wird schon immer so bei dir gewesen sein und bleibt auch weiterhin. Denn wenn du echte Gefühle und echtes Interesse an deiner momentanen Freundin hättest, dann würde es gar nicht so weit kommen, dass du sie ersetzt!!

Was genau willst du denn eigentlich? Ist es einfach nur das Erlegen der Beute und ne schnelle Nummer?

Dass die neue Kollegin einfach nen Papi sucht für ihre Kids muss echt nicht sein. Heutzutage sibd Frauen durchaus in der Lage für sich selbst aufzukommen und ihren Alltag alleinerziehend bestens zu meistern!

Das aller aller allerbeste ist, dass du Single bleibst, dich richtig und intensiv austobst und erst, wenn du wiiiiiirklich bereit bist eine vernünftige Partnerschaft zu führen , dich auf eine einlässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 16:57

Du irrst dich da
man lebt in einer Partnerschaft, sei es auf Papier oder nicht. Das ist ebenfalls ein Versprechen zueinander!
Bei dir klingt es so, als sei der Ring am Finger automatisch dafür zuständig treu zu sein und eine Art Immunität gegen Untreue zu versprechen
Solange man diesen nicht hat, so hat man keine Immunität und jeden Freifahrtschein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 18:17

@muglintar:
Nein, sorry, meine Antwort sollte nicht unter deine. Das ist irgendwie verrutscht. Mein Text sollte unter den von Stahltrasse, aber sie hat sich glücklicherweise auch so angesprochen gefühlt.

@stahltrasse: Nun, auch hier sind wir natürlich wieder bei Definitionen, aber ich würde das was ich mit meinem Partner habe auch nicht als "Freundschaft" bezeichnen. Ich bin der Meinung, dass eine Beziehung bereits bevor man heiratet so sein muss, dass man sagt: "Genau so soll es bleiben!" Wer heiratet und sich denkt: "Und nach der Hochzeit muss er dann aber noch anders werden (Bsp. Treue)", der fällt garantiert auf die Schnauze.

Und ich denke, dass wenn zwei Menschen eine Beziehung eingehen und sich beide darüber einig sind, dass für sie Treue in einer Beziehung wichtig ist, dann ist das sehr wohl eine Vereinbarung zwischen den beiden. Von mir aus kannst du es ja anders nennen als Versprechen, aber das Ergebnis bleibt das gleiche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 18:42
In Antwort auf coquette164

@muglintar:
Nein, sorry, meine Antwort sollte nicht unter deine. Das ist irgendwie verrutscht. Mein Text sollte unter den von Stahltrasse, aber sie hat sich glücklicherweise auch so angesprochen gefühlt.

@stahltrasse: Nun, auch hier sind wir natürlich wieder bei Definitionen, aber ich würde das was ich mit meinem Partner habe auch nicht als "Freundschaft" bezeichnen. Ich bin der Meinung, dass eine Beziehung bereits bevor man heiratet so sein muss, dass man sagt: "Genau so soll es bleiben!" Wer heiratet und sich denkt: "Und nach der Hochzeit muss er dann aber noch anders werden (Bsp. Treue)", der fällt garantiert auf die Schnauze.

Und ich denke, dass wenn zwei Menschen eine Beziehung eingehen und sich beide darüber einig sind, dass für sie Treue in einer Beziehung wichtig ist, dann ist das sehr wohl eine Vereinbarung zwischen den beiden. Von mir aus kannst du es ja anders nennen als Versprechen, aber das Ergebnis bleibt das gleiche.

Wenn mir Treue wichtig ist,
dann teile ich das meinem Partner auch so mit.

Mit dieser Info weiß mein Partner von Vorneherein, wo er dran ist und kann sich danach richten, ob es passt oder nicht.

Wenn ich nix sage, dann fühle ich mich nicht gebunden und wenn ich mich nicht gebunden fühle, ziehe ich auch nicht zusammen.

DAMIT ich mich aber gebunden fühle, erwarte ich auch Nägel mit Köpfen. (Verlobung und Hochzeit).

So einfach ist das.

Allerdings war ich noch nie in der Lage, dass von mir Treue erwartet wurde, wenn ich einen Freund hatte.

Der Freund war was Lockeres; wir hatten beide unser eigenes Leben und es hatte von Vorneherein ein Verfallsdatum.

Heute würde man sagen, das war Freundschaft Plus.

Ich bin auch nie mit jemandem zusammen gezogen und Tisch und Bett geteilt, mit dem ich nicht verheiratet war. Würde ich auch nie tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 19:11
In Antwort auf stahltrasse

Wenn mir Treue wichtig ist,
dann teile ich das meinem Partner auch so mit.

Mit dieser Info weiß mein Partner von Vorneherein, wo er dran ist und kann sich danach richten, ob es passt oder nicht.

Wenn ich nix sage, dann fühle ich mich nicht gebunden und wenn ich mich nicht gebunden fühle, ziehe ich auch nicht zusammen.

DAMIT ich mich aber gebunden fühle, erwarte ich auch Nägel mit Köpfen. (Verlobung und Hochzeit).

So einfach ist das.

Allerdings war ich noch nie in der Lage, dass von mir Treue erwartet wurde, wenn ich einen Freund hatte.

Der Freund war was Lockeres; wir hatten beide unser eigenes Leben und es hatte von Vorneherein ein Verfallsdatum.

Heute würde man sagen, das war Freundschaft Plus.

Ich bin auch nie mit jemandem zusammen gezogen und Tisch und Bett geteilt, mit dem ich nicht verheiratet war. Würde ich auch nie tun!

Okay,
auch 'ne Herangehensweise. Glaube aber nicht, dass sie dem TE hilft, weil ich nicht glaube, dass es gut ankommt, wenn er sagt: "Schatz, ich hab dich nicht betrogen, denn wir sind nicht verheiratet."

@TE: Meiner Meinung nach gibt's da zwei Möglichkeiten: Entweder distanzierst du dich von der anderen und beschäftigst dich mal damit, was dir in deiner Beziehung fehlt oder du schenkst deiner Partnerin reinen Wein ein. Allerdings wirst du, wenn du an Beziehungen nicht arbeiten magst, früher oder später dann wieder an diesem Punkt landen, aber du musst jedenfalls für dich entscheiden, ob du die Beziehung zu deiner Freundin behalten willst oder nicht. Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Danach fügen sich die weiteren Schritte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 19:14
In Antwort auf coquette164

Okay,
auch 'ne Herangehensweise. Glaube aber nicht, dass sie dem TE hilft, weil ich nicht glaube, dass es gut ankommt, wenn er sagt: "Schatz, ich hab dich nicht betrogen, denn wir sind nicht verheiratet."

@TE: Meiner Meinung nach gibt's da zwei Möglichkeiten: Entweder distanzierst du dich von der anderen und beschäftigst dich mal damit, was dir in deiner Beziehung fehlt oder du schenkst deiner Partnerin reinen Wein ein. Allerdings wirst du, wenn du an Beziehungen nicht arbeiten magst, früher oder später dann wieder an diesem Punkt landen, aber du musst jedenfalls für dich entscheiden, ob du die Beziehung zu deiner Freundin behalten willst oder nicht. Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Danach fügen sich die weiteren Schritte.

Meine Herangehensweise im Sinne des TE,
siehe unten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:09
In Antwort auf stahltrasse

Meine Herangehensweise im Sinne des TE,
siehe unten.


Da bin ich vollkommen deiner Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:24

Was ich will
weiß ich auch nicht. ich weiß nur das die neue sehr anziehend ist und ich mich sehr wohl in ihrer gegewart fühle. ich habe sie schon ziemlich lieb gewonnen, aber ich weiß auch ganz genau was für konsequenzen die ganze geschichte hätte wenn ich mich trenne oder wenn ich meine gefühle offen lege. das kann ja auch ein ganz schönes gezicke auf arbeit werden. am liebsten hätte ich die gefühle gar nicht, aber das herz will was es will und mein kopf sagt nein und ich will die beste lösung für alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:34
In Antwort auf kommaklaus

Was ich will
weiß ich auch nicht. ich weiß nur das die neue sehr anziehend ist und ich mich sehr wohl in ihrer gegewart fühle. ich habe sie schon ziemlich lieb gewonnen, aber ich weiß auch ganz genau was für konsequenzen die ganze geschichte hätte wenn ich mich trenne oder wenn ich meine gefühle offen lege. das kann ja auch ein ganz schönes gezicke auf arbeit werden. am liebsten hätte ich die gefühle gar nicht, aber das herz will was es will und mein kopf sagt nein und ich will die beste lösung für alles

Aber deine
Überlegungen drehen sich schon wieder um die Neue. Was ist mit deiner Freundin? Willst du sie? Willst du dich bemühen? Oder willst du sie nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 13:37

Würdet ihr
die gefühle der "neuen" mitteilen? oder teile ich meine gefühle meiner partnerin mit? oder lass ich es einfach und hoffe das die gefühle verschwinden. weil ich diesesmal definitiv nicht fremdgehen will sondern das richtige tuen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 13:49
In Antwort auf kommaklaus

Würdet ihr
die gefühle der "neuen" mitteilen? oder teile ich meine gefühle meiner partnerin mit? oder lass ich es einfach und hoffe das die gefühle verschwinden. weil ich diesesmal definitiv nicht fremdgehen will sondern das richtige tuen will.

Siehe meinen Vorschlag weiter unten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2016 um 13:56
In Antwort auf kommaklaus

Würdet ihr
die gefühle der "neuen" mitteilen? oder teile ich meine gefühle meiner partnerin mit? oder lass ich es einfach und hoffe das die gefühle verschwinden. weil ich diesesmal definitiv nicht fremdgehen will sondern das richtige tuen will.

Du solltest zuerst
mal wissen, was DU willst. Was bringt es, dein Gefühlswirrwarr raus zu tröten, nur um dann vielleicht festzustellen, dass für das was du willst, du es genau der falschen gesagt hast.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 10:30

Erneuerung
meine neue kollegin hat nun mitbekommen, dass unsere firmenmails auf die diensthandys gesendet werden. somit kann sie mir jetzt auch außerhalb der firma schreiben.

nun hat sie mir abends geschieben, ob ich ahnung von autos habe und ihr bei einem auto kauf helfen kann. ich habe ihr gesagt, ich kann mir ihre auswahl ja mal angucken. wir haben dann noch über allgemeine dinge geredet bis wir uns dann gegenseitig eine gute nacht gewünscht haben. mir hat dieses hin und her schreiben sehr gefallen und ich habe mich gefreut wenn immer eine antwort kam. am nächsten tag hat sie mir erzählt, dass sie sms von einem freund bekommen hat, der wohl auf sie steht. sie mag aber seine art nicht und hat mir erzählt was sie schön findet wenn ein mann sie erobern möchte. warum erzählt sie mir das?

am nächsten abend habe ich wieder post von ihr bekommen und mir wahnsinnig gefreut das ich etwas von ihr gehört habe. es ging wieder um autos und das sie mit ihren kindern kuchen backt. ich antwortete aus spaß, dass ich nächstemal auch gerne backen würde. hierbei hat sie dann erwähnt, das ich oder aber auch ich und meine freundin, nächstes mal gerne mit hinzukommen können wenn wieder gebacken wird.

was mich jetzt iritiert ist, dass sie doch bestimmt in ihrem bekanntenkreis jemand länger kennt, der sich mit autos auskennt. warum fragt sie mich? und dann noch jetzt die einladung mit mir oder mit meiner freundin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 15:53
In Antwort auf kommaklaus

Erneuerung
meine neue kollegin hat nun mitbekommen, dass unsere firmenmails auf die diensthandys gesendet werden. somit kann sie mir jetzt auch außerhalb der firma schreiben.

nun hat sie mir abends geschieben, ob ich ahnung von autos habe und ihr bei einem auto kauf helfen kann. ich habe ihr gesagt, ich kann mir ihre auswahl ja mal angucken. wir haben dann noch über allgemeine dinge geredet bis wir uns dann gegenseitig eine gute nacht gewünscht haben. mir hat dieses hin und her schreiben sehr gefallen und ich habe mich gefreut wenn immer eine antwort kam. am nächsten tag hat sie mir erzählt, dass sie sms von einem freund bekommen hat, der wohl auf sie steht. sie mag aber seine art nicht und hat mir erzählt was sie schön findet wenn ein mann sie erobern möchte. warum erzählt sie mir das?

am nächsten abend habe ich wieder post von ihr bekommen und mir wahnsinnig gefreut das ich etwas von ihr gehört habe. es ging wieder um autos und das sie mit ihren kindern kuchen backt. ich antwortete aus spaß, dass ich nächstemal auch gerne backen würde. hierbei hat sie dann erwähnt, das ich oder aber auch ich und meine freundin, nächstes mal gerne mit hinzukommen können wenn wieder gebacken wird.

was mich jetzt iritiert ist, dass sie doch bestimmt in ihrem bekanntenkreis jemand länger kennt, der sich mit autos auskennt. warum fragt sie mich? und dann noch jetzt die einladung mit mir oder mit meiner freundin?

Du willst doch
gar keine Entscheidung treffen und zwar ordentlich ohne mehr Chaos anzurichten. Leute sagen dir, du sollst dir überlegen was du willst. Sie sagen dir, du sollst an deiner Beziehung arbeiten. Aber all das juckt dich nicht. Du überlegst weiter, was das Verhalten der Dame wohl bedeuten könnte. Warum bist du mit deiner Freundin noch zusammen? Weil's bequem ist? Als Notlösung, falls die andere dich nicht will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 21:51
In Antwort auf kommaklaus

Erneuerung
meine neue kollegin hat nun mitbekommen, dass unsere firmenmails auf die diensthandys gesendet werden. somit kann sie mir jetzt auch außerhalb der firma schreiben.

nun hat sie mir abends geschieben, ob ich ahnung von autos habe und ihr bei einem auto kauf helfen kann. ich habe ihr gesagt, ich kann mir ihre auswahl ja mal angucken. wir haben dann noch über allgemeine dinge geredet bis wir uns dann gegenseitig eine gute nacht gewünscht haben. mir hat dieses hin und her schreiben sehr gefallen und ich habe mich gefreut wenn immer eine antwort kam. am nächsten tag hat sie mir erzählt, dass sie sms von einem freund bekommen hat, der wohl auf sie steht. sie mag aber seine art nicht und hat mir erzählt was sie schön findet wenn ein mann sie erobern möchte. warum erzählt sie mir das?

am nächsten abend habe ich wieder post von ihr bekommen und mir wahnsinnig gefreut das ich etwas von ihr gehört habe. es ging wieder um autos und das sie mit ihren kindern kuchen backt. ich antwortete aus spaß, dass ich nächstemal auch gerne backen würde. hierbei hat sie dann erwähnt, das ich oder aber auch ich und meine freundin, nächstes mal gerne mit hinzukommen können wenn wieder gebacken wird.

was mich jetzt iritiert ist, dass sie doch bestimmt in ihrem bekanntenkreis jemand länger kennt, der sich mit autos auskennt. warum fragt sie mich? und dann noch jetzt die einladung mit mir oder mit meiner freundin?

Hahahaha
die weiß genau wie sie dich warm halten und rumbekommen kann.
Die Ansage mit der Freundin bedeutet übersetzt--> mal gucken, was er darauf antwortet, wenn ich die Perle erwähne. Sicher sagt er "neenee, die brauchen wir nicht .."
Alda, mach die Augen auf, die flirtet heftigst mit dir um dich rum zu kriegen & weiß, dass du nicht abgeneigt bist.
Wenn du dich schon so sehr über Nachrichten freust, ist der Fi...k nicht mehr weit.
Aber hey, du willst doch nicht ernsthaft unsere Meinungen.
Viel Spaß und ein besch..enes schlechtes Gewissen, falls du sowas hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2016 um 22:58
In Antwort auf coquette164

Du willst doch
gar keine Entscheidung treffen und zwar ordentlich ohne mehr Chaos anzurichten. Leute sagen dir, du sollst dir überlegen was du willst. Sie sagen dir, du sollst an deiner Beziehung arbeiten. Aber all das juckt dich nicht. Du überlegst weiter, was das Verhalten der Dame wohl bedeuten könnte. Warum bist du mit deiner Freundin noch zusammen? Weil's bequem ist? Als Notlösung, falls die andere dich nicht will?

Kann nur
zustimmen...langsam bekommt man eher das Gefühl, dir geht es gar nicht mehr um deine aktuelle Beziehung, sondern nur darum ob die neue Dame "sicher" genug ist damit du im Endeffekt nicht komplett leer ausgehst. Einerseits schreibst du, du möchtest deine Partnerin nicht verletzen und textest aber munter mit deiner neuen Kollegin weiter und bietest ihr sogar an ihr in privaten Angelegenheiten zu helfen. Kein einziges Wort darüber, dass du deine Partnerin liebst oder sie dir wirklich leid tut. Für mich persönlich findet Fremdgehen bereits im Kopf an und da bist du meiner Meinung nach schon recht gut dabei...

Vielleicht hast du es bis jetzt noch nicht geschafft aus der reinen Verliebtheitsphase in deinen Beziehungen Liebe werden zu lassen...wäre nicht verwerflich, aber man sollte ehrlich sein.

Es gibt eben immer wieder Menschen, die gar keine richtige Beziehung suchen, sondern nur das Verliebtheitsgefühl begehren. Sollte das mit der neuen Kollegin mehr werden, wird auch sie spätestens nach ein paar Jahren ausgetauscht. Frauen die einem Mann schöne Augen machen und evtl. ein gewisses Kribbeln hervorrufen wird es immer wieder geben. Man muss sich auf Dauer aber entscheiden, was einem wichtiger ist.

Meiner Meinung nach hat deine aktuelle Beziehung nur eine Chance (sofern du das überhaupt willst), wenn du deiner Kollegin klare Grenzen aufzeigst. Für mich würde das schon beim täglichen hin- und herschreiben nach der Arbeit anfangen. Einfach weiterhin auszutesten wie weit das Ganze gehen könnte, fände ich deiner Partnerin gegenüber einfach nur mies.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 11:25

Nachdem
ich eure tips gelesen habe, habe ich am wochenende ernsthaft über alles nachgedacht. Ich habe mir gedanken gemacht, dass ich die neue zwar sehr anziehende finde, aber sonst ist da nichts. es ist wirklich nur so dass ich mit ihr schlafen will und sonst nichts. Also kann ich mir das auch alles sparen bevor ich ein riesen chaos verursache. Das ganze wäre der F**** mit ihr nicht wert.

Ich habe ab Samstag aufgehört mit der neuen zuschreiben und mich um meine Freundin gekümmert. Wir hatten am Wochenende sehr tollen Sex und das auch sehr oft. Soetwas waren wir beide gar nicht mehr gewöhnt.

Mit der neuen habe ich heute auch nicht viel gesprochen. Wir haben uns in der Teeküche gesehen. Dann ein kurzes guten morgen und wie war das wochende und dann habe ich gesagt, dass ich noch viel zutun habe und ich bin dann auch einfach weggegangen. Ich denke wenn ich das nun konsequent durchziehe werde ich meine Gefühle noch umdrehen können. desweiteren will ich mir mühe geben, dass die beziehung mit meiner freundin wieder in schwung kommt.

danke euch, speziell die harten worte haben einen zum nachdenken gebracht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 15:08


Schön zu hören, dass du nun für dich selbst Klarheit geschaffen hast! Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 17:23

Doch nicht so einfach
Es ist doch nicht alles so einfach. Ich habe ja geschrieben, dass ich mich zusammengerissen habe und mich auch mehr im meine Freundin gekümmert habe. Das hat auch erst gut funktioniert. Doch ich lasse mich immer noch von der Kollegin anziehen und empfinde dieses kribbeln in mir. Unsere Blicke treffen sich jedes Mal wenn wir uns auf dem Flur sehen. Trotz allem habe ich mich zu nichts hinreißen lassen. Mittlerweile trinken wir seit Monaten täglich morgens zusammen Kaffe in der Firma. Jeder macht seinen Kaffeebecher in der Teeküche voll, einer holt die Milch, der andere den Kaffe und den Becher und dann haben wir kurz gequatscht wie es dem jeweils anderen geht.
Es war etwas Schönes auf das ich mich jeden Morgen gefreut habe. Wir haben zusammen gelacht und sind dann langsam in den Tag gestartet. Ab und zu hat sie mir was Süßes auf meinen Büro Tisch gelegt und ich ihr. einfach nur um den jeweils anderen einen schönen Start in den Tag zu wünschen und dabei wollte ich es auch belassen. irgendwann hat sich mich mal gefragt ob ich mir ihren privaten PC angucken kann, weil dort etwas nicht funktioniert. ich sagte ja klar kann ich machen. also hab ich ihren Rechner während der Arbeitszeit repariert.
Letzten Donnerstag hat sich mich gefragt ob ich ihr wieder beim Autokauf helfen kann. Sie möchte sich am Freitag ein Auto angucken. ich sagte ja kann ich machen. ich habe ihr ein paar Tipps gegeben worauf sich achten soll. Sie fragt ob ich nicht mitkommen kann. natürlich wäre ich gerne mit ihr zusammen ein autokaufen gefahren, aber ich habe an meine Freundin gedacht und bekam ein schlechtes Gewissen, also habe ich gesagt das ich keine Zeit habe. Sie hat sich das Auto dann alleine angeguckt und mir danach eine E-Mail geschrieben in der sie sich bei mir bedankt wie gut ich sie vorbereitet hatte. Das Auto hat ihr dann aber nicht mehr gefallen.
Heute ist dann aber eine Situation eingetreten, die mich irgendwie richtig getroffen hat. Ich wollte die Kollegin zum Kaffe abholen. Ich habe mich dabei dann auf ihren Tisch gesetzt und einfach wie immer gefragt wie es ihr geht und mich gefreut das ich sie sehe. Sie hat mir dann gesagt das es ihr gut geht. Eigentlich dachte ich sie redet jetzt nochmal über das Auto und was ihr an dem Auto nicht genau gefallen hat. Da wir gerade alleine im Büro waren haben wir uns wieder tief in die Augen geguckt und nichts gesagt. Während wir uns so angeguckt haben, hat sie auf einmal gesagt, sie müsse mir etwas sagen. Sie hat dann gesagt das sie einen Freund hat. In dem Moment habe ich innerlich ein Loch gefühlt und mir wurde sehr unwohl und ich habe auch nicht mehr viel gesagt. Ich habe darauf geantwortet dann hast du ja wen um ein auto zukaufen ich habe mich selber gewundert warum mich das so trifft. ich wusste nicht was ich weiter sagen soll zum glück kamen dann kollegen rein. Ich bin dann gegangen und habe noch uns beiden den kaffe fertig gemacht und ihr ins büro gebracht danach bin ich zurück in mein büro und musste erstmal klar kommen. ich habe mich wie gesagt sehr gewundert warum mich das so emozional mitnimmt. Einer seits habe ich mich geärgert warum ich ihr überhaupt so viel geholfen habe und anderer seits war ich irgendwie sehr traurig.
Zum Glück hatte ich dann sehr viel zutun auf Arbeit. Sie hat mir dann ein paar Stunden später eine Mail geschrieben, ob ich Lust auf einen Kaffe habe. Ich habe sie dann abgeholt und erst mal so getan als wäre alles wie immer. Als wir dann jeder unseren Kaffe hatten, hat sich mich gefragt das wir vorhin ja unterbrochen worden sind und wo wir stehen geblieben waren. Ich sagte, du hast mir gesagt das du einen Freund hast. Sie meinte ja das stimmt, den habe sie schon seit ein paar Wochen und sie müsse sich daran erst mal gewöhnen. Ich sagte nur "naja so ist das halt" und danach haben wir ein verkrampftes Gespräch über irgendwas geführt an das ich mich auch nicht mehr richtig erinnere. Ich denke schon das sie gemerkt hat das mich das berührt.

Den Tag über hatte ich nun viel zu tun. Sie hat irgendwann Feierabend gemacht und mir dann von zuhause eine E-Mail geschrieben in dem sie mir einen schönen Nachmittag wünsch trotzt des regnerischen Wetters. Darüber hab ich mich sehr gewundert. Sowas hat sie noch nie gemacht. Ich schrieb, das ich das Beste draus machen werde und habe ihr auch einen tollen Nachmittag gewünscht. ich fühle mich jetzt leicht depressiv, als wäre irgendwas zerbrochen und ärgere mich das ich ihr so viel geholfen habe obwohl sie ja einen Freund hat, der das hätte alles machen können.
wie gehe ich jetzt zukünftig mit ihr um? Ich habe mir überlegt, ob ich ihr morgen einfach sage, dass wir ab sofort unser morgendliches Kafferitual beenden und den Kontakt nur noch rein dienstlich beschränken, weil ich sie so gerne habe und Angst habe das wir durch die Gefühle stress haben. Oder wäre das eine beleidigtes Kind Aktion? Was soll ich am Besten tun damit kein Stress entsteht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 22:40

Das klingt
Ziemlich schlüssig. Würde eine Frau denn so tun als hätte sie einen Freund hat nur um zu gucken wie man reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2016 um 10:19

Ich glaube
ich schreibe meine Gedanken und Gefühle einfachmal zusammen und schicke sie ihr per Mail. Sage dabei aber das ich vergeben bin und ich keine Affäre anfangen möchte. Darauf muss sie dann ja antworten und vlt sagt sie ja auch das sie kein interesse hat. was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 14:30

nach nun fast einem Jahr möchte ich für die Nachwelt noch was dalassen. und zwar was nun alles passiert ist.

Ich habe mich letztes Jahr hinreißen lassen und habe mich heimlich mit der Kollegin getroffen. Wir hatten einen sehr schönen Tag und Abend zusammen, haben viel gelacht, bis sie mich abends angeguckt hat und zu mir meinte, dass sie gerne etwas ausprobieren will und sich das aber nicht traut. Ich meine damals, was willst du denn ausprobieren? Dabei kamen wir uns näher und haben uns dann geküßt. Es ging dann so weit, dass sie unbedingt mit mir schlafen wollte und ich aber meinte ich habe keine Kondome dabei, weil ich mich gar nicht mit so einer Absicht mit ihr treffen wollte. Sie hat dann die Wohnung nach Kodomen abgesucht und wollte sogar noch ihren Nachbarn fragen, ob der vlt noch welche hat. Das war echt krass. Letztendlich blieb es dann bei gegenseitigen Handjobs. Wir überlegeten ob ich die Nacht nicht bei ihr schlafe, aber wir haben es dann doch gelassen.

Am nächsten Tag schrieben wir per Whatsapp über das passierte, sie meinte nur, dass sie gar nicht so durch den Wind ist wie vermutet und das sie gerade zu ihrem Freund fährt. Mich hat das sehr eifersüchtig gemacht, was ich ihr auch gesagt habe. Als wir uns dann auf Arbeit wieder gesehen haben, guckten wir uns verliebt an und haben auch heimlich auf Arbeit geknutscht. Sie hat mich dann nachmittags nochmal auf einen Kaffee eingeladen, dort lagen wir uns in den Armen und ich wusste spätestens dann, es wird zeit klarheit zuschaffen. Ich hatte mich wahnsinnig in sie verliebt. Ich hatte aber einfach nicht den Mut meiner Freundin zusagen was los ist. Also ließ ich alles so wie es war und es hat sich alles in ein Chaos gedreht.

Die Kollegin hat mir bei einem weiteren Treffen ihre Kinder vorgestellt, sie mochten mich auf anhieb und ich kam super mit ihnen klar. Ich habe sogar ihre Eltern kennengelernt, und ich wurde zur Einschulung ihrer Tochter eingeladen. Wir haben über Zukunft geredet, doch ich war immer noch vergeben, genau so wie sie. Ich hab ihr dann irgendwann die Frage gestellt, was aus uns wird. Sie meinte dann nur sie weiß nicht was richtig und falsch ist, ich habe sie dann soweit in die Ecke getrieben, dass sie meinte sie hat weder an ihrem jetzigen Freund noch an mir Interesse und das es ihr phsyisch nicht gut geht und das sie Ruhe braucht. Das Ganze hat mich sehr depressiv gemacht. Ich habe ihr irgendwann gesagt, ich kann das alles nicht mehr und habe gesagt, ich will nichts mehr mit ihr unternehmen und sie soll mich auf arbeit in Ruhe lassen. Ich war einfach schon viel zu tief in ihrem Leben und ihr schien alles egal zu sein.

Wir haben usn dann Monate lange ignoriert. Ich habe ihr irgendwann mal eine böse Whatsapp geschickt, wo ich ihr gesagt habe wie scheiße ich ihr verhalten fand. Die Mail fand sie aber unverschämt und ich solle sie in ruhe lassen.

Gegen Ende des Jahres habe ich mich dann von meiner Freundin getrennt und lebe seit dem alleine. Meine Kollegin hat dies mitbekommen und fing wieder an mit nettigkeiten. Ich hatte mitbekommen, dass sie auch von ihrem Freund getrennt ist. also war ich nun frei und sie auch. ich habe mich bemüht noch eine Chance zubekommen. Hab ihr kleine Aufmerksamkeiten mitgebracht, mal was Selbstgebasteltes mit lieben Grüßen auf den Tisch gestellt, ihr bei Problemem geholfen, ihr Ostergrüße geschickt per mail, bis ich sie vor ein paar Wochen um ein Date gefragt habe.

Da ich nicht wollte das alle bei uns in der Firma davon etwas mitbekommen habe ich ihr einen kleinen Zettel in einem Umschlag auf den Tisch gelegt wo ich ich geschreiben habe, das ich gerne mit ihr weggehen würde zu einem picknick und dass ich mich um essen und trinken kümmern würde sie solle nur ankreuzen an welchem wochenende es ihr passt. Diesen hat sie aber nie beantwortet. Seit dem Tag guckt sie mich nicht mehr an und ignoriert mich. ich bekomme nur noch ein Guten Morgen und Tschüß. Mir geht es damit sehr schlecht, ich bin immer noch verliebt, habe ansich nur meine Freundin verlassen, weil ich mich in sie so sehr verliebt habe. Ich habe auch so genug scheiße gemacht, dass weiß ich. ich versteh bloß nicht, wie man jetzt auf "wir haben nie was miteinander zutun gehabt" schalten kann. Ich hab ihre Kinder kennengelernt, sollte sogar zur Einschulung kommen obwohl sie vergeben war (ihr Freund wäre nicht mitgekommen weil er selber einen Sohn hat der eingeschult wurde), habe ihre Eltern kennengelernt, wir haben über gemeinsame Zukunft geredet und dass sie sich das vorstellen kann. Sie meinte damals sogar das ich bei den Kids der Favorit bin, sogar mehr als ihr damaliger Freund. und nun ist ihr alles egal?

Tja, das ist wohl Karma das zurückgeschlagen hat. Ich bin jetzt unglücklich verliebt, sehe diese Frau jeden Tag an meinem Büro vorbei gehen, sehe wie sie lacht mit anderen Kollegen und wenn unsere Blicke uns treffen, guckt sie sofort weg. Das fühlt sich nicht toll an und es wird wohl dauern bis ich darüber hinweg bin. Das schlimmste ist, dass sie bald Geburstag hat und ich ne echt gute Idee dafür hatt und nun hin und her gerissen bin ob ich noch was mache, oder es wirklich alles sein lasse.

Nun wisst ihr, was aus der Geschichte geworden ist.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 14:52
In Antwort auf coquette164

Das ist aber
eine mehr als ungewöhnliche Ansicht. Nein, Single ist er nicht. Er ist ledig, aber das ist nicht das gleiche wie Single. Ich glaube, wenn du seine Freundin fragen würdest, wäre die sich sehr sicher, dass er kein Single, sondern vergeben ist.

Also würdest du es in Ordnung finden, wenn dein Partner dich betrügen würde, nur weil an deinem Finger noch kein Ring steckt? Ehrlich? Finde ich schon fast realitätsfern.

du hast falsch zitiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 14:54
In Antwort auf kommaklaus

nach nun fast einem Jahr möchte ich für die Nachwelt noch was dalassen. und zwar was nun alles passiert ist.

Ich habe mich letztes Jahr hinreißen lassen und habe mich heimlich mit der Kollegin getroffen. Wir hatten einen sehr schönen Tag und Abend zusammen, haben viel gelacht, bis sie mich abends angeguckt hat und zu mir meinte, dass sie gerne etwas ausprobieren will und sich das aber nicht traut. Ich meine damals, was willst du denn ausprobieren? Dabei kamen wir uns näher und haben uns dann geküßt. Es ging dann so weit, dass sie unbedingt mit mir schlafen wollte und ich aber meinte ich habe keine Kondome dabei, weil ich mich gar nicht mit so einer Absicht mit ihr treffen wollte. Sie hat dann die Wohnung nach Kodomen abgesucht und wollte sogar noch ihren Nachbarn fragen, ob der vlt noch welche hat. Das war echt krass. Letztendlich blieb es dann bei gegenseitigen Handjobs. Wir überlegeten ob ich die Nacht nicht bei ihr schlafe, aber wir haben es dann doch gelassen.

Am nächsten Tag schrieben wir per Whatsapp über das passierte, sie meinte nur, dass sie gar nicht so durch den Wind ist wie vermutet und das sie gerade zu ihrem Freund fährt. Mich hat das sehr eifersüchtig gemacht, was ich ihr auch gesagt habe. Als wir uns dann auf Arbeit wieder gesehen haben, guckten wir uns verliebt an und haben auch heimlich auf Arbeit geknutscht. Sie hat mich dann nachmittags nochmal auf einen Kaffee eingeladen, dort lagen wir uns in den Armen und ich wusste spätestens dann, es wird zeit klarheit zuschaffen. Ich hatte mich wahnsinnig in sie verliebt. Ich hatte aber einfach nicht den Mut meiner Freundin zusagen was los ist. Also ließ ich alles so wie es war und es hat sich alles in ein Chaos gedreht.

Die Kollegin hat mir bei einem weiteren Treffen ihre Kinder vorgestellt, sie mochten mich auf anhieb und ich kam super mit ihnen klar. Ich habe sogar ihre Eltern kennengelernt, und ich wurde zur Einschulung ihrer Tochter eingeladen. Wir haben über Zukunft geredet, doch ich war immer noch vergeben, genau so wie sie. Ich hab ihr dann irgendwann die Frage gestellt, was aus uns wird. Sie meinte dann nur sie weiß nicht was richtig und falsch ist, ich habe sie dann soweit in die Ecke getrieben, dass sie meinte sie hat weder an ihrem jetzigen Freund noch an mir Interesse und das es ihr phsyisch nicht gut geht und das sie Ruhe braucht. Das Ganze hat mich sehr depressiv gemacht. Ich habe ihr irgendwann gesagt, ich kann das alles nicht mehr und habe gesagt, ich will nichts mehr mit ihr unternehmen und sie soll mich auf arbeit in Ruhe lassen. Ich war einfach schon viel zu tief in ihrem Leben und ihr schien alles egal zu sein.

Wir haben usn dann Monate lange ignoriert. Ich habe ihr irgendwann mal eine böse Whatsapp geschickt, wo ich ihr gesagt habe wie scheiße ich ihr verhalten fand. Die Mail fand sie aber unverschämt und ich solle sie in ruhe lassen.

Gegen Ende des Jahres habe ich mich dann von meiner Freundin getrennt und lebe seit dem alleine. Meine Kollegin hat dies mitbekommen und fing wieder an mit nettigkeiten. Ich hatte mitbekommen, dass sie auch von ihrem Freund getrennt ist. also war ich nun frei und sie auch. ich habe mich bemüht noch eine Chance zubekommen. Hab ihr kleine Aufmerksamkeiten mitgebracht, mal was Selbstgebasteltes mit lieben Grüßen auf den Tisch gestellt, ihr bei Problemem geholfen, ihr Ostergrüße geschickt per mail, bis ich sie vor ein paar Wochen um ein Date gefragt habe.

Da ich nicht wollte das alle bei uns in der Firma davon etwas mitbekommen habe ich ihr einen kleinen Zettel in einem Umschlag auf den Tisch gelegt wo ich ich geschreiben habe, das ich gerne mit ihr weggehen würde zu einem picknick und dass ich mich um essen und trinken kümmern würde sie solle nur ankreuzen an welchem wochenende es ihr passt. Diesen hat sie aber nie beantwortet. Seit dem Tag guckt sie mich nicht mehr an und ignoriert mich. ich bekomme nur noch ein Guten Morgen und Tschüß. Mir geht es damit sehr schlecht, ich bin immer noch verliebt, habe ansich nur meine Freundin verlassen, weil ich mich in sie so sehr verliebt habe. Ich habe auch so genug scheiße gemacht, dass weiß ich. ich versteh bloß nicht, wie man jetzt auf "wir haben nie was miteinander zutun gehabt" schalten kann. Ich hab ihre Kinder kennengelernt, sollte sogar zur Einschulung kommen obwohl sie vergeben war (ihr Freund wäre nicht mitgekommen weil er selber einen Sohn hat der eingeschult wurde), habe ihre Eltern kennengelernt, wir haben über gemeinsame Zukunft geredet und dass sie sich das vorstellen kann. Sie meinte damals sogar das ich bei den Kids der Favorit bin, sogar mehr als ihr damaliger Freund. und nun ist ihr alles egal?

Tja, das ist wohl Karma das zurückgeschlagen hat. Ich bin jetzt unglücklich verliebt, sehe diese Frau jeden Tag an meinem Büro vorbei gehen, sehe wie sie lacht mit anderen Kollegen und wenn unsere Blicke uns treffen, guckt sie sofort weg. Das fühlt sich nicht toll an und es wird wohl dauern bis ich darüber hinweg bin. Das schlimmste ist, dass sie bald Geburstag hat und ich ne echt gute Idee dafür hatt und nun hin und her gerissen bin ob ich noch was mache, oder es wirklich alles sein lasse.

Nun wisst ihr, was aus der Geschichte geworden ist.

 

Echt eine scheiß Situation.

Aber kann ich dir eine Frage stellen?
Warum bist du noch so lange bei deiner Freundin geblieben, obwohl du dich in eine andere verliebt hast. Das habe ich nicht ganz herausgelesen.
Dir war ja bewusst, dass du Interesse an einer anderen hast, trotzdem bist du bei deiner Freundin geblieben. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 15:18
In Antwort auf stahltrasse

Ich würde meiner Partnerin nichts sagen,
aber auch mit der Kollegin nichts anfangen.

Stattdessen würde ich versuchen, meine Partnerschaft neu zu beleben, indem ich mir Zeit nehme und regelmäßig was Schönes mit ihr unternehme.

Falls das nichts bringt und auch dann noch Flaute im Bett herrschen sollte, würde ich mich trennen.

Und Reden (mit der Partnerin!) über das Problem wäre für dich keine Option?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 15:35
In Antwort auf kommaklaus

Nachdem
ich eure tips gelesen habe, habe ich am wochenende ernsthaft über alles nachgedacht. Ich habe mir gedanken gemacht, dass ich die neue zwar sehr anziehende finde, aber sonst ist da nichts. es ist wirklich nur so dass ich mit ihr schlafen will und sonst nichts. Also kann ich mir das auch alles sparen bevor ich ein riesen chaos verursache. Das ganze wäre der F**** mit ihr nicht wert.

Ich habe ab Samstag aufgehört mit der neuen zuschreiben und mich um meine Freundin gekümmert. Wir hatten am Wochenende sehr tollen Sex und das auch sehr oft. Soetwas waren wir beide gar nicht mehr gewöhnt.

Mit der neuen habe ich heute auch nicht viel gesprochen. Wir haben uns in der Teeküche gesehen. Dann ein kurzes guten morgen und wie war das wochende und dann habe ich gesagt, dass ich noch viel zutun habe und ich bin dann auch einfach weggegangen. Ich denke wenn ich das nun konsequent durchziehe werde ich meine Gefühle noch umdrehen können. desweiteren will ich mir mühe geben, dass die beziehung mit meiner freundin wieder in schwung kommt.

danke euch, speziell die harten worte haben einen zum nachdenken gebracht.

Endlich mal einer ders packt!!! Super!! 
Jetzt machst du alles richtig! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 19:04
In Antwort auf kommaklaus

nach nun fast einem Jahr möchte ich für die Nachwelt noch was dalassen. und zwar was nun alles passiert ist.

Ich habe mich letztes Jahr hinreißen lassen und habe mich heimlich mit der Kollegin getroffen. Wir hatten einen sehr schönen Tag und Abend zusammen, haben viel gelacht, bis sie mich abends angeguckt hat und zu mir meinte, dass sie gerne etwas ausprobieren will und sich das aber nicht traut. Ich meine damals, was willst du denn ausprobieren? Dabei kamen wir uns näher und haben uns dann geküßt. Es ging dann so weit, dass sie unbedingt mit mir schlafen wollte und ich aber meinte ich habe keine Kondome dabei, weil ich mich gar nicht mit so einer Absicht mit ihr treffen wollte. Sie hat dann die Wohnung nach Kodomen abgesucht und wollte sogar noch ihren Nachbarn fragen, ob der vlt noch welche hat. Das war echt krass. Letztendlich blieb es dann bei gegenseitigen Handjobs. Wir überlegeten ob ich die Nacht nicht bei ihr schlafe, aber wir haben es dann doch gelassen.

Am nächsten Tag schrieben wir per Whatsapp über das passierte, sie meinte nur, dass sie gar nicht so durch den Wind ist wie vermutet und das sie gerade zu ihrem Freund fährt. Mich hat das sehr eifersüchtig gemacht, was ich ihr auch gesagt habe. Als wir uns dann auf Arbeit wieder gesehen haben, guckten wir uns verliebt an und haben auch heimlich auf Arbeit geknutscht. Sie hat mich dann nachmittags nochmal auf einen Kaffee eingeladen, dort lagen wir uns in den Armen und ich wusste spätestens dann, es wird zeit klarheit zuschaffen. Ich hatte mich wahnsinnig in sie verliebt. Ich hatte aber einfach nicht den Mut meiner Freundin zusagen was los ist. Also ließ ich alles so wie es war und es hat sich alles in ein Chaos gedreht.

Die Kollegin hat mir bei einem weiteren Treffen ihre Kinder vorgestellt, sie mochten mich auf anhieb und ich kam super mit ihnen klar. Ich habe sogar ihre Eltern kennengelernt, und ich wurde zur Einschulung ihrer Tochter eingeladen. Wir haben über Zukunft geredet, doch ich war immer noch vergeben, genau so wie sie. Ich hab ihr dann irgendwann die Frage gestellt, was aus uns wird. Sie meinte dann nur sie weiß nicht was richtig und falsch ist, ich habe sie dann soweit in die Ecke getrieben, dass sie meinte sie hat weder an ihrem jetzigen Freund noch an mir Interesse und das es ihr phsyisch nicht gut geht und das sie Ruhe braucht. Das Ganze hat mich sehr depressiv gemacht. Ich habe ihr irgendwann gesagt, ich kann das alles nicht mehr und habe gesagt, ich will nichts mehr mit ihr unternehmen und sie soll mich auf arbeit in Ruhe lassen. Ich war einfach schon viel zu tief in ihrem Leben und ihr schien alles egal zu sein.

Wir haben usn dann Monate lange ignoriert. Ich habe ihr irgendwann mal eine böse Whatsapp geschickt, wo ich ihr gesagt habe wie scheiße ich ihr verhalten fand. Die Mail fand sie aber unverschämt und ich solle sie in ruhe lassen.

Gegen Ende des Jahres habe ich mich dann von meiner Freundin getrennt und lebe seit dem alleine. Meine Kollegin hat dies mitbekommen und fing wieder an mit nettigkeiten. Ich hatte mitbekommen, dass sie auch von ihrem Freund getrennt ist. also war ich nun frei und sie auch. ich habe mich bemüht noch eine Chance zubekommen. Hab ihr kleine Aufmerksamkeiten mitgebracht, mal was Selbstgebasteltes mit lieben Grüßen auf den Tisch gestellt, ihr bei Problemem geholfen, ihr Ostergrüße geschickt per mail, bis ich sie vor ein paar Wochen um ein Date gefragt habe.

Da ich nicht wollte das alle bei uns in der Firma davon etwas mitbekommen habe ich ihr einen kleinen Zettel in einem Umschlag auf den Tisch gelegt wo ich ich geschreiben habe, das ich gerne mit ihr weggehen würde zu einem picknick und dass ich mich um essen und trinken kümmern würde sie solle nur ankreuzen an welchem wochenende es ihr passt. Diesen hat sie aber nie beantwortet. Seit dem Tag guckt sie mich nicht mehr an und ignoriert mich. ich bekomme nur noch ein Guten Morgen und Tschüß. Mir geht es damit sehr schlecht, ich bin immer noch verliebt, habe ansich nur meine Freundin verlassen, weil ich mich in sie so sehr verliebt habe. Ich habe auch so genug scheiße gemacht, dass weiß ich. ich versteh bloß nicht, wie man jetzt auf "wir haben nie was miteinander zutun gehabt" schalten kann. Ich hab ihre Kinder kennengelernt, sollte sogar zur Einschulung kommen obwohl sie vergeben war (ihr Freund wäre nicht mitgekommen weil er selber einen Sohn hat der eingeschult wurde), habe ihre Eltern kennengelernt, wir haben über gemeinsame Zukunft geredet und dass sie sich das vorstellen kann. Sie meinte damals sogar das ich bei den Kids der Favorit bin, sogar mehr als ihr damaliger Freund. und nun ist ihr alles egal?

Tja, das ist wohl Karma das zurückgeschlagen hat. Ich bin jetzt unglücklich verliebt, sehe diese Frau jeden Tag an meinem Büro vorbei gehen, sehe wie sie lacht mit anderen Kollegen und wenn unsere Blicke uns treffen, guckt sie sofort weg. Das fühlt sich nicht toll an und es wird wohl dauern bis ich darüber hinweg bin. Das schlimmste ist, dass sie bald Geburstag hat und ich ne echt gute Idee dafür hatt und nun hin und her gerissen bin ob ich noch was mache, oder es wirklich alles sein lasse.

Nun wisst ihr, was aus der Geschichte geworden ist.

 

Mir scheint Du bist der Prototyp des "wer einmal betrügt, betrügt immer", gwürzt mit "never fuck the comany". Ich würde sagen, dass Du Dir Dein Unglück selbst geschaffen hast. Das Karma schlägt von Zeit zu Zeit zurück, vor allem wenn man für sich selbst so gar keine Prinzipien einer Partnerschaft entwickelt hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 8:37

Ich finde, die beiden passen gut zusammen. Beide sind dauernd auf der Suche nach was besserem, koste es was es wolle.

Er sucht trotz Beziehung dauernd nach Frauen, die noch attraktiver sind, sie sucht dauernd nach Männern, die ihr und ihren Kindern ein noch besseres finanzielles Auskommen sichern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 9:57

Tja, aber ich glaube Lerneffekt bei ihm = 0!
Sonst hätte er es nicht noch ein zweites Mal getan.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 9:09

ich bin so lange bei meiner freundin geblieben, weil ich rückblickend denke ich angst vor dem alleine sein hatte. bzw war ein gewisseraltag vorhanden der schön war, den ich nicht loslassen wollte. außerdem habe ich sie immer noch sehr gerne. Ich habe mit die schönsten Jahre meiner Lebens mit ihr erlebt.

Das ich nichts daraus gelernt habe ist falsch. ich habe gelernt, dass ich mit dem partner reden muss wenn mir etwas fehlt und das ich schluss machen muss wenn ich gefühle für jemand anderes habe. ich weiß das das sehr unfair war und ich möchte das auch nie wieder tun. zudem habe ich gelernt, dass ich bei sehr netten leuten skeptisch sein muss, weil es wohl immer einen hintergedanken gibt, warum jemand so ist.

letztendlich habe ich mich nun eben so stark verliebt, dass ich nur sehr langsam und schwer drüber wegkomme. seit dem ich die kollegin nun auch irgnoriere und nicht mehr nett bin, kommt sie wieder mehr an und bittet mich um hilfe und fängt wieder mit dem kuchen quatsch an. Was würdet ihr mir raten wie ich mich jetzt verhalten soll? weiterhin ignorieren und nicht mehr nett zu ihr sein? (könnte zickig rüberkommen) oder wie gehabt nett sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 9:51
In Antwort auf kommaklaus

ich bin so lange bei meiner freundin geblieben, weil ich rückblickend denke ich angst vor dem alleine sein hatte. bzw war ein gewisseraltag vorhanden der schön war, den ich nicht loslassen wollte. außerdem habe ich sie immer noch sehr gerne. Ich habe mit die schönsten Jahre meiner Lebens mit ihr erlebt.

Das ich nichts daraus gelernt habe ist falsch. ich habe gelernt, dass ich mit dem partner reden muss wenn mir etwas fehlt und das ich schluss machen muss wenn ich gefühle für jemand anderes habe. ich weiß das das sehr unfair war und ich möchte das auch nie wieder tun. zudem habe ich gelernt, dass ich bei sehr netten leuten skeptisch sein muss, weil es wohl immer einen hintergedanken gibt, warum jemand so ist.

letztendlich habe ich mich nun eben so stark verliebt, dass ich nur sehr langsam und schwer drüber wegkomme. seit dem ich die kollegin nun auch irgnoriere und nicht mehr nett bin, kommt sie wieder mehr an und bittet mich um hilfe und fängt wieder mit dem kuchen quatsch an. Was würdet ihr mir raten wie ich mich jetzt verhalten soll? weiterhin ignorieren und nicht mehr nett zu ihr sein? (könnte zickig rüberkommen) oder wie gehabt nett sein?

Rede doch einfach mit ihr und sage ihr was Sache ist.
Ich verstehe dieses Hin und Her einfach nicht... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 10:30

Was soll ich den sagen? Das ich mich immer noch in sie verliebt habe und um ein Date betteln? Ich bin hin und her gerissen alles hinzuschmeißen oder doch eben zu kämpfen.
Wenn ich es logisch betrachte, dann sollte ich aufgeben und es ruhen lassen. Aber wenn ich auf meine Gefühle höre, dann sollte ich kämpfen bis sie mir direkt ins gesicht sagt, ich soll es lassen und sie möchte das alles nicht mehr. Aber sie läßt es alles in der schwebe, es geht nicht vor und nicht zurück. Wenn ich um ein Date frage, dann hat sie keine Zeit, wenn ich ihr sage ok ich lasse dann alles, möchte sie das auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 10:39
In Antwort auf kommaklaus

Was soll ich den sagen? Das ich mich immer noch in sie verliebt habe und um ein Date betteln? Ich bin hin und her gerissen alles hinzuschmeißen oder doch eben zu kämpfen.
Wenn ich es logisch betrachte, dann sollte ich aufgeben und es ruhen lassen. Aber wenn ich auf meine Gefühle höre, dann sollte ich kämpfen bis sie mir direkt ins gesicht sagt, ich soll es lassen und sie möchte das alles nicht mehr. Aber sie läßt es alles in der schwebe, es geht nicht vor und nicht zurück. Wenn ich um ein Date frage, dann hat sie keine Zeit, wenn ich ihr sage ok ich lasse dann alles, möchte sie das auch nicht.

Ja, weil sie dich nur warmhalten will... mein Gott, wie kann man so naiv sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 10:57
In Antwort auf niceli1983

Ja, weil sie dich nur warmhalten will... mein Gott, wie kann man so naiv sein.

Gefühle... die machen einen halt manchmal naiv und blind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 11:04

ok also weiterhin kalte schulter zeigen? da sie bald geburstag hat, hab ich mir schon nen kopf gemacht ob ich ihr nen yes törtchen auf den tisch stelle. darüber hat sie sich letztes jahr mega gefreut und alles kam langsam ins rollen. Das wäre nochmal son letztes Zeichen von mir, oder meint ihr das ist es nicht wert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 12:00

Ja... Nein... Wirklich nicht mehr zu helfen.... Er schnallts einfach nicht! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 12:11

dann gibt mir doch mal einen Rat wie ich mich souverän verhalte. Einmal Klartext aus Sicht einer Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 12:19
In Antwort auf kommaklaus

dann gibt mir doch mal einen Rat wie ich mich souverän verhalte. Einmal Klartext aus Sicht einer Frau.

Souverän wäre alles andere als das was du jetzt tust! Schon nur der Gedanke ihr ein YES-Törtchen auf den Tisch zu stellen... wozu? Sie nutzt dich aus und hat einen Ersatz-Papa gesucht, mehr war das nicht. Sie ist NICHT in dich verliebt, sonst wärt ihr schon lange zusammen. Frau fackelt da nicht lange, wenn es ernst ist.
Vergiss sie einfach, geh ihr so gut wie möglich aus dem Weg, rede nur noch geschäftlich mit ihr (was die Arbeit betrifft) und ansonsten zieht jeder sein Ding durch. Kann doch nicht so schwer sein...  Und wenn du es gar nicht aushältst, dann muss sich einer von euch einen anderen Job suchen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 14:52

und wenn sie sich eben nicht sicher ist? ich weiß das sie bindungsangst hat und mit ihren vergangenen partnern keine guten dinge erlebt hat. Ich weiß das sie im moment viel stress hat und ich wollte ihr damit zeigen, dass ich es ernst meine, das ich an sie denke. Ich dachte eigentlich Frauen mögen das. Jedenfalls war das in meinen Bisherigen Beziehungen so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 15:21
In Antwort auf kommaklaus

und wenn sie sich eben nicht sicher ist? ich weiß das sie bindungsangst hat und mit ihren vergangenen partnern keine guten dinge erlebt hat. Ich weiß das sie im moment viel stress hat und ich wollte ihr damit zeigen, dass ich es ernst meine, das ich an sie denke. Ich dachte eigentlich Frauen mögen das. Jedenfalls war das in meinen Bisherigen Beziehungen so.

Dann mach doch was du willst und frag nicht 1000 mal! 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 15:24

ich will nicht einfach machen was ich will....ich wollte ansich ein paar neutrale meinungen, wie ihr das seht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 15:29
In Antwort auf kommaklaus

ich will nicht einfach machen was ich will....ich wollte ansich ein paar neutrale meinungen, wie ihr das seht.

Ich habe dir geschildert wie ich das sehe und dann wird es von dir wieder dementiert. Du bist beratungsresistent! Was soll man dir denn da noch raten?!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ständig streit wegen Kleinigkeiten
Von: anuschka1988
neu
13. Juli 2017 um 12:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen