Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergeben und ein fremdes Kribbeln!!!

Vergeben und ein fremdes Kribbeln!!!

22. November 2006 um 14:00

Mir gehts so ähnlich wie nutellamaus.

Ich hab ein totales Gefühlschaos in mir.

Die Vorgeschichte:

Ich bin 22 und habe seid 8 Jahren eine feste Beziehung und bin seid 3 Jahren Verlobt.
Aus finanziellen Gründen können wir uns leider noch keine Wohnung leisten. (Das knabbert)
Bei uns krieselt es öfters, da wir einen sehr eintönigen Alltag haben und kaum ein privatleben, unser Intimleben leidet Gott sei dank nicht darunter, aber es fehtl etwas.
Was mir so fehlt ist diese leidenschaft, das feuer, das KRIBBELN so sehr.
Mein Verlobter weiss das, er tut sich sehr schwer seid ca 2 Jahren mir seine Gefühle zu zeigen, er sagt zwar das er mich liebt, zeigt es mir in Gesten aber Körperlich spüren lassen tut er mich das nicht so wirklich, weil es früher ganz anders war, dies war oft ein Thema, er bemüht sich auch sehr. Nur leider nicht so wie ich es brauch. Nur leider kam es vor 2 Jahren so, das mein Verlobter sich mehr um seine Interessen gekümmert hat, als um mich und ich bin ein Mensch, der zwar nicht klammert aber ich bin jemand der sehr gefühlvoll ist und geknuddelt werden muss, und auch ab und an mal ein kompliment brauch. Und das hat er trotz mehreren gesprächen nicht wahrhaben wollen, das es mir so schlecht geht. So und dann ist es passiert ca. ein halbes jahr später, bin ich ihm fremdgegangen mit zwei verschiedenen Typen einer davon war mein Ex-Freund, Ich hatte derzeit kein schlechtes gewissen, weil er mich echt wie dreck behandelt hatte. Ständig hatten wir krach weil ich ihm sagen musste: Schatz gib mir mal nen Kuss oder Schatz nimm mich mal in den Arm. Schatz frag doch mal wie es mir geht.....Bis heute weiss er davon nichts, weil er sich schon teilweise wiedergebessert hat er wird davon auch nix erfahren, da es sein herz brechen würde , ich mache das schon lange mit, weil ich Ihn echt liebe, unendlich. Mittlerweile stell ich mir die Frage ob es damals das richtige war? Ich mein ich habe mich lange bemüht, und viel gedult und hoffnung gehabt.

Heute ist es so,im Bekanntenkreis kenne ich jemanden schon etwa 5 Jahre, wir verstehen uns sehr gut. Um ehrlich zu sein sehr gut...
Wir sehen uns nicht oft, sind aber sehr viel am chatten, wir führen so etwas wie ein chatverhältnis, naja blöd ausgedrückt. Wir schreiben uns Dinge wie zb. Haben uns lange nicht gesehen fehlst mir, oder hätte dich gerne bei mir, mag dich knuddln, finde dich einfach göttlich... Es sind hauptsächlich anspielungn die wir miteinander machen. Aber auch wenn wir uns sehen, sind die Anspielungen da. Es ist einfach ein grosser Reiz für uns so miteinander umzugehen, weil wir wissen, das wir es nie zu zammen haben werden und wir das aufs äusserste rauskizeln können. Er ist auch ein sau guter freund von mir, bei ihm kann ich mich auskotzen er versteht mich. Er weiss was er in welchen situationen zu tun hat zb. Mir geht es schlecht, er nimmt mich in den arm, er wischt mir die tränen ab, spricht mir mut zu mit ihm kann ich reden über alles. Und mein Verlobter redet so gut wie gar nicht, er hat es von daheim an nie gelernt. Er kann mit sowas nicht umgehen und das ist sehr schwierig. Und es ist einfach so, das ich immer zu meinen kumpel gehe und mich ausheule über jegliche Sachen. Gestern Abend haben wir miteinander gechattet und er schrieb mir, (das er müde sei und bald ins bett gehe und am liebsten hätte, wenn ich heut nacht bei ihm wäre.weisst ja wie es gemeint ist meine süsse *fg*) Er kennt meinen Verlobten auch gut, deshalb würde er nie zwischen uns funken oder versuchen mich ihm auszuspannen. Nur ist es so das es bei mir unendlich kribbelt bei ihm, wenn er mich anschaut, jede berührung jede Gestik. Ich weiss nicht was mit mir los ist. Ich liebe meinen Verlobten, aber Er, Er ist gar nicht mein Typ aber er hat was das mich wahnsinning macht und wir verstehn uns so super. Was soll ich nur Tun???

Kannst du oder irgendjemand mir helfen? Ich will nicht wieder fremdgehen, nur weils mal kribbelt, aber ist es denn nur ein kribbeln oder mehr? Was soll ich tun, bin voll fertig?

Bitte gebt mir antworten!!

Eure Complicate

Mehr lesen

22. November 2006 um 15:16

Mäuschen...
du hast aber früh angefangen und was du beschreibst , deinen Verlobten betreffend , das klingt so wie eine Beziehung bei einem gaaaanz alten Ehepaar wo der Pepp raus ist . Es ist sehr gefährlich , sich gleich so früh festzulegen. Heirate lieber noch nicht , denn was du von dir erzählst ist der Wunsch dich auszuprobieren , was man ja eigentlich auch macht bevor man sich bindet.Eigentlich ein ganz normaler Vorgang , der da in dir abläuft - mein Gott du bist so blutjung.Hast ja selbst schon bemerkt " daß da was fehlt " und das wird sich auch nicht einstellen. Wenn der Alltag in euer Leben tritt wirds noch schlimmer wenn jetzt schon nicht alles stimmt zwischen dir und deinem Verlobten.Was du brauchst sind Erfahrungen auch mit anderen Partnern . Wie willst du denn sonst entscheiden wer der richtige für dich ist , wenn du nur ein Modell ausprobiert hast ?
Außerdem ändert sich dein Geschmack - Männer betreffend - während du älter wirst - glaub mir - ich schreibe aus Erfahrung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 16:53
In Antwort auf karola_12689828

Mäuschen...
du hast aber früh angefangen und was du beschreibst , deinen Verlobten betreffend , das klingt so wie eine Beziehung bei einem gaaaanz alten Ehepaar wo der Pepp raus ist . Es ist sehr gefährlich , sich gleich so früh festzulegen. Heirate lieber noch nicht , denn was du von dir erzählst ist der Wunsch dich auszuprobieren , was man ja eigentlich auch macht bevor man sich bindet.Eigentlich ein ganz normaler Vorgang , der da in dir abläuft - mein Gott du bist so blutjung.Hast ja selbst schon bemerkt " daß da was fehlt " und das wird sich auch nicht einstellen. Wenn der Alltag in euer Leben tritt wirds noch schlimmer wenn jetzt schon nicht alles stimmt zwischen dir und deinem Verlobten.Was du brauchst sind Erfahrungen auch mit anderen Partnern . Wie willst du denn sonst entscheiden wer der richtige für dich ist , wenn du nur ein Modell ausprobiert hast ?
Außerdem ändert sich dein Geschmack - Männer betreffend - während du älter wirst - glaub mir - ich schreibe aus Erfahrung...

Ähm
soll das heissen, dass ich mit jedem Alter einen anderen geschmack an den Männern bekomme? Wenn ich älter werde, wird mein Freund auch älter, aber ich muss dann nicht gleich das Interesse an ihm verlieren.
Also so lange ich mich kenne (bin 23) ist mein Männergeschmack immer der gleiche geblieben!!!!!!!!

Die Theorie stimmt glaube ich nicht ganz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 18:53

GENAU das selbe Problem...
Ich kann doch sowas von gut verstehen! ICh bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit 6 Monaten haben wir unsere erste gemeinsame Wohnung. Eigentlich ist es die perfekte Beziehung: nie Streit, keine Probleme, immer alles gut. Aber seit einiger Zeit fühle ich auch, dass mir was fehlt... EBen dieses Kribbeln, das man zu Anfang hat, das Neuen, Aufregende, dass sich jemand so um mich bemüht, usw...

Nun habe ich vor drei WOchen einen Mann getroffen, der früher mit meinem Freund im Sportverein war. Er hat eine Party organisiert und ich war mit vielen Bekannten da (u.a. auch mit meinem Freund). Obwohl ich diesen alten Bekannten schon lange kenne, hat es auf dieser Party so richtig zwischen uns gefunkt.Er war früher einer von vielen, nett, aber nix besonderes. Aber da haben wir uns einmal beim Tanzen in die Augen gesehen und es war vorbei! Seit dem Moment treffen wir uns öfters und haben einfach eine schöne Zeit. Wir haben uns geküsst, sonst läuft aber nix zwischen uns. Er will das nicht, weil er meinen Freund ja kennt... Eigentlich sollte ich das auch so sehen, aber da ist so eine Sehnsucht. Wir wollen eigentlich beide viel mehr, haben eben diese Sehnsucht nacheinander, ich träume von ihm, fühle mich so wohl bei ihm. Ihm geht es genau so.
Aber ich kann jetzt nicht Schluß machen, denn obwohl mir irgend etwas fehlt, liebe ich meinen Freund. Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.

Du siehst, du bist nicht die einzige... Ich habe keinen blassen Schimmer, wie wir da wieder rauskommen sollen. Die Methode "Aus dem Augen, aus dem Sinn" klappt bei mir nicht, schon versucht...
Ich weiß nicht, wie ich die nächsten WOchen aushalten soll, ohne den Verstand zu verlieren. Vor allem tut es weh,dass ich nicht öfters bei diesem Bekannten sein kann. Es ist jedes mal soooo schwer, nach Hause zu fahren und ohne ihn einzuschlafen...

Wenn du ein Rezept gegen so ein Problem gefunden hast, lass es mich wissen!!!

Lieben Gruß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 22:35
In Antwort auf leesa_12551192

GENAU das selbe Problem...
Ich kann doch sowas von gut verstehen! ICh bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit 6 Monaten haben wir unsere erste gemeinsame Wohnung. Eigentlich ist es die perfekte Beziehung: nie Streit, keine Probleme, immer alles gut. Aber seit einiger Zeit fühle ich auch, dass mir was fehlt... EBen dieses Kribbeln, das man zu Anfang hat, das Neuen, Aufregende, dass sich jemand so um mich bemüht, usw...

Nun habe ich vor drei WOchen einen Mann getroffen, der früher mit meinem Freund im Sportverein war. Er hat eine Party organisiert und ich war mit vielen Bekannten da (u.a. auch mit meinem Freund). Obwohl ich diesen alten Bekannten schon lange kenne, hat es auf dieser Party so richtig zwischen uns gefunkt.Er war früher einer von vielen, nett, aber nix besonderes. Aber da haben wir uns einmal beim Tanzen in die Augen gesehen und es war vorbei! Seit dem Moment treffen wir uns öfters und haben einfach eine schöne Zeit. Wir haben uns geküsst, sonst läuft aber nix zwischen uns. Er will das nicht, weil er meinen Freund ja kennt... Eigentlich sollte ich das auch so sehen, aber da ist so eine Sehnsucht. Wir wollen eigentlich beide viel mehr, haben eben diese Sehnsucht nacheinander, ich träume von ihm, fühle mich so wohl bei ihm. Ihm geht es genau so.
Aber ich kann jetzt nicht Schluß machen, denn obwohl mir irgend etwas fehlt, liebe ich meinen Freund. Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.

Du siehst, du bist nicht die einzige... Ich habe keinen blassen Schimmer, wie wir da wieder rauskommen sollen. Die Methode "Aus dem Augen, aus dem Sinn" klappt bei mir nicht, schon versucht...
Ich weiß nicht, wie ich die nächsten WOchen aushalten soll, ohne den Verstand zu verlieren. Vor allem tut es weh,dass ich nicht öfters bei diesem Bekannten sein kann. Es ist jedes mal soooo schwer, nach Hause zu fahren und ohne ihn einzuschlafen...

Wenn du ein Rezept gegen so ein Problem gefunden hast, lass es mich wissen!!!

Lieben Gruß...

Antwort an miamia
Hy, danke für deine Antwort !

Ich habe wie gesagt, sehr früh angefangen, klar kann ich nicht viele erfahrungen haben aber mein verlobter ist mein dritt richtiger mann wenn ihr versteht was ich meine.

Ans heiraten denken wir noch nicht, wir lieben uns wirklich sehr, wir haben uns nur das versprechen gegebern es einmal zu tun. Ich will bei ihm bleiben, ich liebe Ihn, und es ist auch keine Gewohnheit, sondern ehrliche liebe.

Ich fühle mich einfach momentan zu dem anderen hingezogen, es ist das neue und kribbelige. Geküsst haben wir uns noch nicht, und ich würde es mir insgeheim so sehr wünschen, aber mein gewissen sagt nein, mein herz sagt nein und mein bedürfniss sagt tu es einfach. Und ich hab angst das ich mich bald nicht mehr bremsen kann. und es wie damals wird. ich sehne mich so sehr nach ihm, ausser anspielungen augenkontakt und nette umarmungen hatten wir nicht. weil er nicht weiss wie weit er gehn soll, weil er mit meinem verlobten befreundet ist. Und ich weiss nicht was ich tun soll.

Ich glaube wir zwei haben beide ein problem wo uns keiner helfen kann.

Oder?

Es tut weh ihn nicht zu sehn, und es tut weh das ich an jemand anderen denke wenn ich meinen verlobten küssend in die augen schaue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 22:57

Danke für deine Antwort LadysSlave
Aber die sehnsucht nach dem ganzen wird durch das kribbeln noch viel stärker, es fängt an weh zu tun, es lässt nur nach wenn du es bekommen hast, es muss ja nicht immer gleich im bett enden, je nachdem wie man sich bremsen kann. Eine zärtliche umarmung und ein leidenschaftlicher kuss, danach sehen ich mich.( dabei gehe ich klar das risiko ein noch öfters und mehr davon haben zu wollen). Und ich bin schon fremdgegangen, aus ähnlichen Gründen und ich hab angst meinen gefühlen schwach zu werden. Ich habs sie nicht mehr unter kontrolle, jedenfalls nicht so richtig. Ich werde begehrt nur leider nicht von meinem verlobten, er sagt mir zwar immer das ich seine nummer eins bin, aber ein kompliment oder ein grrrrr siehst heute heiss aus, das bekomme ich nicht. Er weiss das ( war öters das thema, sowie mit dem küssen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2006 um 23:13

Ich habe ihm heulend gesagt
wenn du so weiter machst, dann treibst du mich in die arme eines anderen, weil ich ein mensch bin der sowas brauch, ich brauch nicht mal den sex, sondern die zärtlichkeit, und diese liebkosungen, wenn ich schon dran denke, dann quält mich der Gedanke so sehr.

Er versucht sich zu bemühen, es kommt ab und an mal was, aber es genügt mir einfach nicht. Ich sag ihm ja immer wie ich mir das vorstelle, aber ich kann ihm das doch nicht immer sagen. Da kann ich ja gleich ne Anleitung über die perfekte beziehung schreiben, was für ein schwachsinn. ? Wollen wir beide uns nicht mal im chatroom treffen?

Vielleicht können wir da weiter quatschen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 7:14
In Antwort auf rszsi_12049194

Ähm
soll das heissen, dass ich mit jedem Alter einen anderen geschmack an den Männern bekomme? Wenn ich älter werde, wird mein Freund auch älter, aber ich muss dann nicht gleich das Interesse an ihm verlieren.
Also so lange ich mich kenne (bin 23) ist mein Männergeschmack immer der gleiche geblieben!!!!!!!!

Die Theorie stimmt glaube ich nicht ganz

Ich meine nicht das Aussehen
sondern die Art wie jemand mit dir umgeht und da hast du ja jetzt schon selbst gemerkt , daß etwas fehlt. Eine Weile zuvor fehlte es doch noch nicht , oder habe ich etwas falsch verstanden ? Da hast du doch die Antwort.

L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 8:37
In Antwort auf rszsi_12049194

Ähm
soll das heissen, dass ich mit jedem Alter einen anderen geschmack an den Männern bekomme? Wenn ich älter werde, wird mein Freund auch älter, aber ich muss dann nicht gleich das Interesse an ihm verlieren.
Also so lange ich mich kenne (bin 23) ist mein Männergeschmack immer der gleiche geblieben!!!!!!!!

Die Theorie stimmt glaube ich nicht ganz

Ach sorry
du bist ja gar nicht die thread-Eröffnerin....aber trotzdem....daß die Theorie stimmt wirst du feststellen wenn du älter bist...


l.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 11:33
In Antwort auf darla_12866977

Antwort an miamia
Hy, danke für deine Antwort !

Ich habe wie gesagt, sehr früh angefangen, klar kann ich nicht viele erfahrungen haben aber mein verlobter ist mein dritt richtiger mann wenn ihr versteht was ich meine.

Ans heiraten denken wir noch nicht, wir lieben uns wirklich sehr, wir haben uns nur das versprechen gegebern es einmal zu tun. Ich will bei ihm bleiben, ich liebe Ihn, und es ist auch keine Gewohnheit, sondern ehrliche liebe.

Ich fühle mich einfach momentan zu dem anderen hingezogen, es ist das neue und kribbelige. Geküsst haben wir uns noch nicht, und ich würde es mir insgeheim so sehr wünschen, aber mein gewissen sagt nein, mein herz sagt nein und mein bedürfniss sagt tu es einfach. Und ich hab angst das ich mich bald nicht mehr bremsen kann. und es wie damals wird. ich sehne mich so sehr nach ihm, ausser anspielungen augenkontakt und nette umarmungen hatten wir nicht. weil er nicht weiss wie weit er gehn soll, weil er mit meinem verlobten befreundet ist. Und ich weiss nicht was ich tun soll.

Ich glaube wir zwei haben beide ein problem wo uns keiner helfen kann.

Oder?

Es tut weh ihn nicht zu sehn, und es tut weh das ich an jemand anderen denke wenn ich meinen verlobten küssend in die augen schaue.

Mir geht es im Grunde ähnlich
Nur das bei mir ein bischen mehr auf dem Spiel steht. Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit über 6 Jahren verheiratet. Zwei Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren haben wir auch. Es ist im Gründe ähnlich wie bei Euch beiden. Ich bin auch so eine richtige Schmusekatze und irgendwie hat sich mein Mann im letzten Jahr sehr verändert. Jeder von uns beiden hat auf einmal sein Ding gemacht. Sehr wenig Zeit miteinander. Und plötzlich stand dieser tolle Mann vor mir. Es war nicht geplant aber er war mir vom ersten Moment an total symathisch und hatte eine unheimlich Anziehung auf mich. Am zweiten Tag konnte ich dieser Anziehung nicht wiederstehen und wir landeteten im Bett. Bis zu dem Zeitpunkt dachte ich wirklich das ich in meiner Ehe ein sehr gutes Sexleben führte, aber ich wurde des besseren belehrt. Es war der absolute Hammer. Es ist nicht nur der Sex sondern die ganze art von diesem Mann. Er ist so toll, bringt mich zum lachen, tut alles für mich, hört mir zu und gibt mir die Zärtlichkeit die ich brauche. Mit diesem Mann kann ich über Dinge reden, was ich mit meinem Mann nicht kann. (Weiß auch net warum das so ist) Ich habe jetzt das Problem das ich den Mann ganz will, es aber nicht kann, da zum ersten noch Gefühle für meinen Mann vorhanden sind, ich ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe, wenn ich Ihn verlasse. Mein Mann liebt mich überalles und mein wichtigster Grund sind meine beiden Kinder. Ich kann Ihnen doch nicht den Papa wegnehmen. Weiß nicht mehr was ich tun soll. Schlimm finde ich auch noch, daß man von den andren Leuten immer als böses Monster hingestellt wird wie man so was machen kann. Mein Mann weiß davon nicht viel. Ich hatte ihm anf. Sept. gesagt das ich mich verliebt habe und seitdem ist bei uns zuhause Chaos. Auszug, Einzug, Trennung, tausend Lügen (meinerseits). Im Moment ist es bei uns so, daß mein Mann denkt alles sei ok, ich bei ihm bleibe, versprochen habe den Mann nicht mehr zu sehen, ich ihn aber trotzdem fast täglich sehe. Ich kann einfach nicht loslassen. Es sind meinerseits zuviele Gefühle für Ihn da. Ich fühle mich so gut, so glücklich und zufrieden wenn ich bei Ihm bin und sobald ich nachhause muß gehts mir schlecht. Wenn ich meinen Mann küsse denke ich nur an Ihn und teilweise ekele ich mich vor meinem Mann. Wenn ich ihn ein paar Tage nicht sehen kann, zergehe ich fast vor Sehnsucht. Es ist die Hölle!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 14:01

Kenn ich.....
hallo complicate1...
ich kenne das was du da meinst...will mich hier nicht als ober schlau darstellen, kann mir aber vorstellen wie du dich fühlst, denn hab ne ähnliche situation...kurz:
bin mit meinem freund seit 1 1/2 jahren zusammen, wir kennen uns seit ca. 5 jahren. und ich wusste das was unser/mein/sein problem ist nicht von anfang an, oder ich wollte es vor verliebt sein nicht sehen, ich muss jetzt auch sagen , ich liebe meinen freund über alles auf der welt!!! teilweise fühle ich mich von ihm zurück gestoßen, so nach dem motto er lockt mich an und wenn ich da bin, bum ein in die schnauze rein, so ein gefühl bekomme ich vermittelt, vorallem auch bei seinen stimmungsschwankungen, wenn er was getrunken hat und da wären wir beim thema, er hat ein problem damit, ich nicht, das kann ich zu 100% sagen, das ich kein problem damit habe, weil ich nichts trinke. was er zu mir sagt, wenn er voll ist, wie er drauf ist, was er von sich gibt, ist teilweise echt krass...und vorallem nicht schön. viele sagen, wieso ich mich nicht trenne, aber leichter gesagt als getan, oft habe ich gehofft, das er das trinken sein lässt immer und immer wieder, weil er es mir auch schon soo oft versprochen hat, und sich nie dran gehalten hat...aufgegeben habe ich ihn sowieso schon in dieser hin sicht, lasse ich ihm aber nicht spüren, dass es so ist, er kann ja auch ganz anders , aber die sucht über wiegt, wie oft habe ich da gesessen,geheult und über ein anderes leben nach gedacht, eins mit einem freund ohne alkohol probleme... ich habe schon soo oft die chance gehabt fremd zu gehen, habe es aber nie getan, bis heute nicht, ich kann es nicht, weil ich ihn liebe. bei ihm bin ich mir nicht sicher er sagt zwar er liebt mich und hat mir auch gesagt er ist mir noch nie fremdgegenagen , aber da ich aus seinen früheren beziehungen weiß das er schon mal fremd gegangen ist, muss ich ganz erlich sagen , bin ich mir nicht sicher...
wenn ich mit ihm darüber reden will, dass er sein konsum (täglich,. nicht immer viel mal mehr mal weniger aber immer etwas) einstellen soll, lenkt er immer aber, " aber du musst, das und das machen". es kommt mir auch so vor als ob er denkt , dass ich ihm damit was böses will, aber das ich ganz und garnicht so, es wäre ja auch nicht so, wenn er nichts mehr trinken würde, dass ich mich mit ner flasche vodka da hin setzen würde, "so ich saufe jetzt und du guckst zu" ich trinke wie gesagt sehr sehr selten, das kommt vielleicht 2-3 mal im jahr vor!! ich kann es auch nicht verstehen, dass man/n unter alkohol soo aggresiv werden kann ich bin nicht aggro wenn ich voll bin, entweder ganz "normal" wie besoffene frauen eben sind , oder ich bin müde und will schlafen, ich würde nie die hand gegen ihn erheben, er hat es getan 3 mal, einmal wollt ich gehen, da hat er die autoschlüssel versteckt und die haustür abgeschlossen, klar hat er sich entschuldigt, und es tut ihm ja so leid, aber mache ich sowas? haue ich ihm eine rein? nein! ok, er hat mich nicht verprügelt "nur" eine ohrfeige, aber ganz erlich das sitzt, immer noch, tief und fest, NIE WERDEN TRÄNEN AUSREICHEN UM DAS ZU VERGESSEN ,WAS ICH VERGESSEN WILL!!!
klar sagen viele, "alte hast dunen dachschaden, dass du das mit machst, ich weiss ich bin auch nicht einfach will ich auch garnicht behaupten, auf keinen fall, ich schalte auch oft auf stur, wenn er sich wieder was holt und bin dann auch zickig, aber tut mir leid ich kann dann nicht anders, ich möchte doch einfach nur ein leben führen ohne DAS...und ich komme mir auch oft ungeliebt vor, auch wenn er mir sagt, dass er mich liebt...er geht zwar arbeiten auch viel und trinkt dann nur abends aber zb. wochenende, wenn er frei hat läuft nicht immer so ab aber oft er holt sich freitags abends nach der arbeit was und dann wenn er samstag ausgeschlafen hat gegen mittag gehts weiter, und dann bis sonntag wenn er abends ins bett geht, ich habe auch sehr sehr große angst das das hier jemand liest der uns kennt auch wenn hier keine namen drin stehen aber wer uns kennt weiß auf wen das passt und wenn er zb. wissen würde das ich das schreibe, arsch ab...aber richtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 14:59
In Antwort auf liesje_12376625

Kenn ich.....
hallo complicate1...
ich kenne das was du da meinst...will mich hier nicht als ober schlau darstellen, kann mir aber vorstellen wie du dich fühlst, denn hab ne ähnliche situation...kurz:
bin mit meinem freund seit 1 1/2 jahren zusammen, wir kennen uns seit ca. 5 jahren. und ich wusste das was unser/mein/sein problem ist nicht von anfang an, oder ich wollte es vor verliebt sein nicht sehen, ich muss jetzt auch sagen , ich liebe meinen freund über alles auf der welt!!! teilweise fühle ich mich von ihm zurück gestoßen, so nach dem motto er lockt mich an und wenn ich da bin, bum ein in die schnauze rein, so ein gefühl bekomme ich vermittelt, vorallem auch bei seinen stimmungsschwankungen, wenn er was getrunken hat und da wären wir beim thema, er hat ein problem damit, ich nicht, das kann ich zu 100% sagen, das ich kein problem damit habe, weil ich nichts trinke. was er zu mir sagt, wenn er voll ist, wie er drauf ist, was er von sich gibt, ist teilweise echt krass...und vorallem nicht schön. viele sagen, wieso ich mich nicht trenne, aber leichter gesagt als getan, oft habe ich gehofft, das er das trinken sein lässt immer und immer wieder, weil er es mir auch schon soo oft versprochen hat, und sich nie dran gehalten hat...aufgegeben habe ich ihn sowieso schon in dieser hin sicht, lasse ich ihm aber nicht spüren, dass es so ist, er kann ja auch ganz anders , aber die sucht über wiegt, wie oft habe ich da gesessen,geheult und über ein anderes leben nach gedacht, eins mit einem freund ohne alkohol probleme... ich habe schon soo oft die chance gehabt fremd zu gehen, habe es aber nie getan, bis heute nicht, ich kann es nicht, weil ich ihn liebe. bei ihm bin ich mir nicht sicher er sagt zwar er liebt mich und hat mir auch gesagt er ist mir noch nie fremdgegenagen , aber da ich aus seinen früheren beziehungen weiß das er schon mal fremd gegangen ist, muss ich ganz erlich sagen , bin ich mir nicht sicher...
wenn ich mit ihm darüber reden will, dass er sein konsum (täglich,. nicht immer viel mal mehr mal weniger aber immer etwas) einstellen soll, lenkt er immer aber, " aber du musst, das und das machen". es kommt mir auch so vor als ob er denkt , dass ich ihm damit was böses will, aber das ich ganz und garnicht so, es wäre ja auch nicht so, wenn er nichts mehr trinken würde, dass ich mich mit ner flasche vodka da hin setzen würde, "so ich saufe jetzt und du guckst zu" ich trinke wie gesagt sehr sehr selten, das kommt vielleicht 2-3 mal im jahr vor!! ich kann es auch nicht verstehen, dass man/n unter alkohol soo aggresiv werden kann ich bin nicht aggro wenn ich voll bin, entweder ganz "normal" wie besoffene frauen eben sind , oder ich bin müde und will schlafen, ich würde nie die hand gegen ihn erheben, er hat es getan 3 mal, einmal wollt ich gehen, da hat er die autoschlüssel versteckt und die haustür abgeschlossen, klar hat er sich entschuldigt, und es tut ihm ja so leid, aber mache ich sowas? haue ich ihm eine rein? nein! ok, er hat mich nicht verprügelt "nur" eine ohrfeige, aber ganz erlich das sitzt, immer noch, tief und fest, NIE WERDEN TRÄNEN AUSREICHEN UM DAS ZU VERGESSEN ,WAS ICH VERGESSEN WILL!!!
klar sagen viele, "alte hast dunen dachschaden, dass du das mit machst, ich weiss ich bin auch nicht einfach will ich auch garnicht behaupten, auf keinen fall, ich schalte auch oft auf stur, wenn er sich wieder was holt und bin dann auch zickig, aber tut mir leid ich kann dann nicht anders, ich möchte doch einfach nur ein leben führen ohne DAS...und ich komme mir auch oft ungeliebt vor, auch wenn er mir sagt, dass er mich liebt...er geht zwar arbeiten auch viel und trinkt dann nur abends aber zb. wochenende, wenn er frei hat läuft nicht immer so ab aber oft er holt sich freitags abends nach der arbeit was und dann wenn er samstag ausgeschlafen hat gegen mittag gehts weiter, und dann bis sonntag wenn er abends ins bett geht, ich habe auch sehr sehr große angst das das hier jemand liest der uns kennt auch wenn hier keine namen drin stehen aber wer uns kennt weiß auf wen das passt und wenn er zb. wissen würde das ich das schreibe, arsch ab...aber richtig...

Hallo angel!
Das klingt ja wirklich krass!! Wie lange du das schon mitmachst.
Ich hätte diese kraft nicht. Vorallem er ohrfeigt dich. Das geht ja mal gar nicht !

Sei mir nicht böse, ich meine es ja auch nur gut, weil du mir echt leid tust.
Ich denke das du ihn nicht liebst in dem sinne sondern, das du eine gewisse abhängigkeit hast und ihm total hörig bist.

Ich mein du tust alles für ihn, und männer sind immer lieb wenn sie was "wollen", aber du bist lieb zu ihm und machst alles und als dank lässt du dich schlagen? Hey das einzige was ich dir raten kann ich das du dich von ihm trennst, auch wenn es so sehr dich verletzen wird aber lieber solch eine seeliche verletzung ertragen als die ständigen ohrfeigen. Denk mal drüber nach.

Hoffe dir etwas geholfen zu haben?

Lg C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 15:26
In Antwort auf meadow_12169803

Mir geht es im Grunde ähnlich
Nur das bei mir ein bischen mehr auf dem Spiel steht. Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit über 6 Jahren verheiratet. Zwei Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren haben wir auch. Es ist im Gründe ähnlich wie bei Euch beiden. Ich bin auch so eine richtige Schmusekatze und irgendwie hat sich mein Mann im letzten Jahr sehr verändert. Jeder von uns beiden hat auf einmal sein Ding gemacht. Sehr wenig Zeit miteinander. Und plötzlich stand dieser tolle Mann vor mir. Es war nicht geplant aber er war mir vom ersten Moment an total symathisch und hatte eine unheimlich Anziehung auf mich. Am zweiten Tag konnte ich dieser Anziehung nicht wiederstehen und wir landeteten im Bett. Bis zu dem Zeitpunkt dachte ich wirklich das ich in meiner Ehe ein sehr gutes Sexleben führte, aber ich wurde des besseren belehrt. Es war der absolute Hammer. Es ist nicht nur der Sex sondern die ganze art von diesem Mann. Er ist so toll, bringt mich zum lachen, tut alles für mich, hört mir zu und gibt mir die Zärtlichkeit die ich brauche. Mit diesem Mann kann ich über Dinge reden, was ich mit meinem Mann nicht kann. (Weiß auch net warum das so ist) Ich habe jetzt das Problem das ich den Mann ganz will, es aber nicht kann, da zum ersten noch Gefühle für meinen Mann vorhanden sind, ich ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber habe, wenn ich Ihn verlasse. Mein Mann liebt mich überalles und mein wichtigster Grund sind meine beiden Kinder. Ich kann Ihnen doch nicht den Papa wegnehmen. Weiß nicht mehr was ich tun soll. Schlimm finde ich auch noch, daß man von den andren Leuten immer als böses Monster hingestellt wird wie man so was machen kann. Mein Mann weiß davon nicht viel. Ich hatte ihm anf. Sept. gesagt das ich mich verliebt habe und seitdem ist bei uns zuhause Chaos. Auszug, Einzug, Trennung, tausend Lügen (meinerseits). Im Moment ist es bei uns so, daß mein Mann denkt alles sei ok, ich bei ihm bleibe, versprochen habe den Mann nicht mehr zu sehen, ich ihn aber trotzdem fast täglich sehe. Ich kann einfach nicht loslassen. Es sind meinerseits zuviele Gefühle für Ihn da. Ich fühle mich so gut, so glücklich und zufrieden wenn ich bei Ihm bin und sobald ich nachhause muß gehts mir schlecht. Wenn ich meinen Mann küsse denke ich nur an Ihn und teilweise ekele ich mich vor meinem Mann. Wenn ich ihn ein paar Tage nicht sehen kann, zergehe ich fast vor Sehnsucht. Es ist die Hölle!!!!!!!!!

Anwort an sternla
Ohjeee du arme maus, das ist echt ne scheiss situation, vorallem wenn kinder mit im spiel sind. Ich weiss auch nicht wirklich wie ich dir da raushelfen kann, mir kann man ja auch nicht so wirklich helfen. Hmm naja versuche einmal abstand von beiden zu bekommen, fahre übers wochenende zu einer freudin und versuche mal deine gefühle zu sortieren. Hast du schon mit deinem Mann gesprochen, was dir in euere beziehung fehlt?
Wie denkt deine Affäre darüber?

Und versuche erst an dich zu denken, dann an deine Kinder, der papa bleibt ja der papa nur vielleicht dann anders? Denke nicht nur an deine Kinder, du musst auch ein leben haben und glücklich sein. Was bringt dir das wenn du daheim einen auf friede freude eierkuchen machst, aber innnerlich dabei zerbrichst? Ich rate dir wirklich dazu einfach mal für 2 Tage allein wegzufahren und hör in dich hinein, ob es bei deiner affäre wirklich nur die lust ist oder ehrliche liebe sich entwickelt?

LG C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 15:28
In Antwort auf karola_12689828

Ich meine nicht das Aussehen
sondern die Art wie jemand mit dir umgeht und da hast du ja jetzt schon selbst gemerkt , daß etwas fehlt. Eine Weile zuvor fehlte es doch noch nicht , oder habe ich etwas falsch verstanden ? Da hast du doch die Antwort.

L.G.

Doch...
Es fehlte nach etwas 5 Jahren, da fing es an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2006 um 22:59
In Antwort auf darla_12866977

Doch...
Es fehlte nach etwas 5 Jahren, da fing es an.

Wie?
Wie soll man denn nur so viel kraft auftreiben um das durchzustehen?

Es ist so schwer??????


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 12:19
In Antwort auf darla_12866977

Anwort an sternla
Ohjeee du arme maus, das ist echt ne scheiss situation, vorallem wenn kinder mit im spiel sind. Ich weiss auch nicht wirklich wie ich dir da raushelfen kann, mir kann man ja auch nicht so wirklich helfen. Hmm naja versuche einmal abstand von beiden zu bekommen, fahre übers wochenende zu einer freudin und versuche mal deine gefühle zu sortieren. Hast du schon mit deinem Mann gesprochen, was dir in euere beziehung fehlt?
Wie denkt deine Affäre darüber?

Und versuche erst an dich zu denken, dann an deine Kinder, der papa bleibt ja der papa nur vielleicht dann anders? Denke nicht nur an deine Kinder, du musst auch ein leben haben und glücklich sein. Was bringt dir das wenn du daheim einen auf friede freude eierkuchen machst, aber innnerlich dabei zerbrichst? Ich rate dir wirklich dazu einfach mal für 2 Tage allein wegzufahren und hör in dich hinein, ob es bei deiner affäre wirklich nur die lust ist oder ehrliche liebe sich entwickelt?

LG C.

Danke für die schönen Worte
Liebe C.
Danke für die aufheiternden Worte. Das ist manchmal genau das was man braucht und nicht immer "Du bist schuld", "Was hast Du getan", "Du zerstörst das Leben deiner Kinder obwohl sie noch so klein sind" usw. Das Problem mit dem Wegfahren ist einfach. Zum ersten wo soll ich hin? Was erzähle ich meinem Mann?? Der denkt doch im Augenblick das alles ok ist und ich mich eindeutig für Ihn entschieden habe. Getrennt waren wir ja schon eine Zeit, da hat er fast 2 Wochen nicht bei uns zuhause gewohnt. Ehrlich gesagt war das für mich kein Problem meinen Mann für mehrere Tage nicht zu sehen da wir es aus beruflichen Gründen eh gewohnt sind uns teilweise auch monate nicht zu sehen, da er bei der Bundeswehr ist. Ich hatte vielmehr das Problem wenn ich den anderen einen Tag nicht gesehen hatte packte mich die Sehnsucht und ich mußte ihn anrufen und mich mit Ihm treffen. Er (Affäre)würde für mich alles machen. Er möchte mich natürlich ganz und sagt aber auch das er solange ich brauche auf mich wartet und wenns noch ein paar jahre so geht. Es ist für ihn aber auch eine sehr schwere Situation, da ich ja jede nacht neben meinen Mann einschlafe und nicht neben ihm. Aber trotzdem nochmal vielen Dank für die netten Worte.
Liebe Grüsse Sternla78

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 13:43
In Antwort auf meadow_12169803

Danke für die schönen Worte
Liebe C.
Danke für die aufheiternden Worte. Das ist manchmal genau das was man braucht und nicht immer "Du bist schuld", "Was hast Du getan", "Du zerstörst das Leben deiner Kinder obwohl sie noch so klein sind" usw. Das Problem mit dem Wegfahren ist einfach. Zum ersten wo soll ich hin? Was erzähle ich meinem Mann?? Der denkt doch im Augenblick das alles ok ist und ich mich eindeutig für Ihn entschieden habe. Getrennt waren wir ja schon eine Zeit, da hat er fast 2 Wochen nicht bei uns zuhause gewohnt. Ehrlich gesagt war das für mich kein Problem meinen Mann für mehrere Tage nicht zu sehen da wir es aus beruflichen Gründen eh gewohnt sind uns teilweise auch monate nicht zu sehen, da er bei der Bundeswehr ist. Ich hatte vielmehr das Problem wenn ich den anderen einen Tag nicht gesehen hatte packte mich die Sehnsucht und ich mußte ihn anrufen und mich mit Ihm treffen. Er (Affäre)würde für mich alles machen. Er möchte mich natürlich ganz und sagt aber auch das er solange ich brauche auf mich wartet und wenns noch ein paar jahre so geht. Es ist für ihn aber auch eine sehr schwere Situation, da ich ja jede nacht neben meinen Mann einschlafe und nicht neben ihm. Aber trotzdem nochmal vielen Dank für die netten Worte.
Liebe Grüsse Sternla78

...
Ja ich denke auch, das viele Frauen so wie du und ich einfach nicht aus lust Fremdgehenn denn das wäre finde ich einfach mies. ( Fremdzugehen obwohl in der Beziehung alles stimmt ) sondern weil in der Beziehung trotz mehrmaligen Gesprächen man einfach nicht das bekommt an aufmerksamkeit wo nach man sich sehnt nach so vielen jahren, sehen die v partner einen als selbstverständlich an und das geht einfach nicht. Man möchte wieder begehrt werden, komplimente bekommen und vielleicht auch wieder ein heisses kribbeln. Und wenn der partener es einfach nicht will oder es einfach nicht kapiert, dann passiert es eben, das immer genau dann jemand da ist, der dir genau all das gibt. Und wiederstehn kann man dem nur schwer.

Ich finde das wir fremdgegangen sind oder das du es immer noch tust, und ich wieder kurz davor bin aus verzweiflung. Es ist ein hilfeschrei an den partner .

Ich finde das du dir nicht schlecht vorkommen solltest, du trägst nicht den großteil der schuld für dein fremdgehen.

Liebe Grüße C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 16:09
In Antwort auf darla_12866977

Antwort an miamia
Hy, danke für deine Antwort !

Ich habe wie gesagt, sehr früh angefangen, klar kann ich nicht viele erfahrungen haben aber mein verlobter ist mein dritt richtiger mann wenn ihr versteht was ich meine.

Ans heiraten denken wir noch nicht, wir lieben uns wirklich sehr, wir haben uns nur das versprechen gegebern es einmal zu tun. Ich will bei ihm bleiben, ich liebe Ihn, und es ist auch keine Gewohnheit, sondern ehrliche liebe.

Ich fühle mich einfach momentan zu dem anderen hingezogen, es ist das neue und kribbelige. Geküsst haben wir uns noch nicht, und ich würde es mir insgeheim so sehr wünschen, aber mein gewissen sagt nein, mein herz sagt nein und mein bedürfniss sagt tu es einfach. Und ich hab angst das ich mich bald nicht mehr bremsen kann. und es wie damals wird. ich sehne mich so sehr nach ihm, ausser anspielungen augenkontakt und nette umarmungen hatten wir nicht. weil er nicht weiss wie weit er gehn soll, weil er mit meinem verlobten befreundet ist. Und ich weiss nicht was ich tun soll.

Ich glaube wir zwei haben beide ein problem wo uns keiner helfen kann.

Oder?

Es tut weh ihn nicht zu sehn, und es tut weh das ich an jemand anderen denke wenn ich meinen verlobten küssend in die augen schaue.

Und es nimmt kein Ende...
Da hast du vollkommen recht, das ist wirklich ein Problem, bei dem uns niemand helfen kann. Ich versuche es inzwischen schon einfach hinzunehmen. Denn eine Blitz-Lösung gibt es eh nicht. Schluß machen mit dem einen oder dem anderen geht nicht. Wobei was heißt schon Schluß machen, mit dem anderen ist es ja nicht etwas, wo man "Schluß machen" kann. Aber zum Beispiel sagen, dass man sich nicht mehr sehen will oder so. Das kann ich nicht, weil ich schon viel zu viel drinstecke und bereits zu viele Gefühle mit im Spiel sind.ICh weiß nicht, vielleicht stellt sich in einigen Monaten ja raus, dass es doch nix mehr ist und das Problem löst sich alleine auf. Aber es kann halt auch sein, dass es kein Ende nimmt...

...denn ich hab mit ihm telefoniert und fahre morgen zu ihm. Er hat mich eingeladen auf einen schönen Abend. Ich hab Panik, wirklich! Zwar war ich schon öfters bei ihm, aber irgendwie war das anders.
Hast du dir schon mal Gedanken drüber gemacht, wenn alle deine Träume, also ihn mal zu küssen, kuscheln, usw. wenn das mal wahr werden würde? Also wenn du dich nicht mehr bremsen könntest?
Denn bei uns ist es der Fall und ich weiß nicht, ob es hilft oder mich noch mehr ins Chaos stürzt... Letztes mal, nach ein paar Küssen von ihm, konnte ich vor Kribbeln im Bauch und Glücksgefühlen kaum grade laufen.
Meinst du, eine enge körperliche Beziehung still die Sehnsucht oder macht Lust auf mehr???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 16:19
In Antwort auf leesa_12551192

Und es nimmt kein Ende...
Da hast du vollkommen recht, das ist wirklich ein Problem, bei dem uns niemand helfen kann. Ich versuche es inzwischen schon einfach hinzunehmen. Denn eine Blitz-Lösung gibt es eh nicht. Schluß machen mit dem einen oder dem anderen geht nicht. Wobei was heißt schon Schluß machen, mit dem anderen ist es ja nicht etwas, wo man "Schluß machen" kann. Aber zum Beispiel sagen, dass man sich nicht mehr sehen will oder so. Das kann ich nicht, weil ich schon viel zu viel drinstecke und bereits zu viele Gefühle mit im Spiel sind.ICh weiß nicht, vielleicht stellt sich in einigen Monaten ja raus, dass es doch nix mehr ist und das Problem löst sich alleine auf. Aber es kann halt auch sein, dass es kein Ende nimmt...

...denn ich hab mit ihm telefoniert und fahre morgen zu ihm. Er hat mich eingeladen auf einen schönen Abend. Ich hab Panik, wirklich! Zwar war ich schon öfters bei ihm, aber irgendwie war das anders.
Hast du dir schon mal Gedanken drüber gemacht, wenn alle deine Träume, also ihn mal zu küssen, kuscheln, usw. wenn das mal wahr werden würde? Also wenn du dich nicht mehr bremsen könntest?
Denn bei uns ist es der Fall und ich weiß nicht, ob es hilft oder mich noch mehr ins Chaos stürzt... Letztes mal, nach ein paar Küssen von ihm, konnte ich vor Kribbeln im Bauch und Glücksgefühlen kaum grade laufen.
Meinst du, eine enge körperliche Beziehung still die Sehnsucht oder macht Lust auf mehr???

Ich glaube...
Ich glaube es macht lust auf mehr, aber nur am anfang, denn diese lust ist irgendwann auch einmal befriedigt.

LG C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2006 um 23:51

Wie soll ich das nur schaffen?
Ich habe lange drüber nachgedacht und mich entschieden bei meinm verlobten zu bleiben.

Aber die gedanken zu meinem andern ( würde gern affäre, lest bitte die vorgeschichte )
der quält mich so.

Wie soll ich nur die kraft her nehmen nicht mehr an ihn zu denken? Zumal er ja auch ein sau guter kumpel von mir ist?

Bye C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 7:14
In Antwort auf darla_12866977

Doch...
Es fehlte nach etwas 5 Jahren, da fing es an.

Vielleicht
ist die Beziehung mit deinem Verlobten dann nicht wirklich rund und wenn keine ausgeprägte Veränderung bei ihm stattfindet , bleibt es beim Fehlen wichtiger Details. Mmh schwierig - würde heißen , von nun an schon zurückzustecken ? Ob das richtig ist weiß ich nicht - ich glaube eher , daß das ein zu großer Kompromiss wäre.


l.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 10:02
In Antwort auf darla_12866977

...
Ja ich denke auch, das viele Frauen so wie du und ich einfach nicht aus lust Fremdgehenn denn das wäre finde ich einfach mies. ( Fremdzugehen obwohl in der Beziehung alles stimmt ) sondern weil in der Beziehung trotz mehrmaligen Gesprächen man einfach nicht das bekommt an aufmerksamkeit wo nach man sich sehnt nach so vielen jahren, sehen die v partner einen als selbstverständlich an und das geht einfach nicht. Man möchte wieder begehrt werden, komplimente bekommen und vielleicht auch wieder ein heisses kribbeln. Und wenn der partener es einfach nicht will oder es einfach nicht kapiert, dann passiert es eben, das immer genau dann jemand da ist, der dir genau all das gibt. Und wiederstehn kann man dem nur schwer.

Ich finde das wir fremdgegangen sind oder das du es immer noch tust, und ich wieder kurz davor bin aus verzweiflung. Es ist ein hilfeschrei an den partner .

Ich finde das du dir nicht schlecht vorkommen solltest, du trägst nicht den großteil der schuld für dein fremdgehen.

Liebe Grüße C.

Jetzt auf einmal versucht mein Mann alles für mich zu tun!!!
Liebe C.
Teilweise fühle ich mich schlecht und manchmal gehts mir richtig gut. Einmal in der Woche gehe ich zu einem Therapeuthen. Anfangs als Paarberatung mittlerweile gehe ich nur noch alleine, da ja bei mir die Entscheidung liegt und nicht bei meinem Mann. Mein Ehemann hat sich in den letzten Wochen als Traumehemann entwickelt. Ich glaube jede Frau wünscht sich so einen Mann zuhause. Wenn er zuhause ist kocht er, räumt auf, putzt die Wohnung, geht Einkaufen, macht Hausaufgaben mit unserer Tochter, bastelt mit den Kindern, jeden abend bekomme ich mehrere Stunden meine Streicheleinheiten und gestern Abend als ich mal wieder mit "meiner Freundin joggen" war hat er nen ganzen Korb voll mit Wäsche gebügelt und meinte auch noch das ihm das spaß gemacht hat. Warum jetzt???? Wieso ging das nicht schon früher. Ehrlich gesagt ist er mir im moment sogar schon ein bischen zu hilfsbereit. Eine gute Mischung ist ok. Ich will keinen perfekten Mann, der total auf sein Leben verzichtet. Er geht nicht mal mehr seinen Sport nach oder trifft sich mit Freunden. Im Grunde habe ich den Perfekten Mann, aber ich sehe ihn mir sooft an und frage mich immer wieder aufs Neue "Liebe ich ihn noch??" Ich kann die Frage nur mit einem "ich weiß es nicht" beantworten. Das gleiche sage ich nun schon seit August und langsam zehrt das ganze ziemlich an meinen Nerven. Ich weiß nicht wie lange das noch gehen soll oder ich es noch durchhalte. Es ist alles so verzwickt. Langsam fängt auch der andere an ein bischen zu drängeln und das macht es mir natürlich nicht leichter. Ich tu mich eh schon schwer genug. Schauen wir mal wo das ganze irgendwann enden wird?! Mein einziger Wunsch ist, das alles gut wird egal wie. Hauptsache gut. Morgen bin ich mal wieder bei meinem Therapeuthen bin mal gespannt wies mir danach geht. Normalerweise tun mir die Gespräche sehr sehr gut. Er ist einer von wenigen, die nicht nur mir alleine die schuld an dem ganzen geben, sondern der auch sagt das es ganz normal sei, das mann seine Bedürfnise hat und wenn die nicht erfüllt werden, man sie automatisch woanders sucht oder sich holt. Und das ich mal in meinem Fall die "Moral" weglassen soll um nen klaren Kopf zu kriegen. Wünsche allen denen denen es ähnlich geht gute nerven und alles Gute.

Viele Liebe Grüsse Sternla78

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram