Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vergeben inkl. Heiratsantrag, aber trotzdem unglücklich in Kollegen verliebt...

Vergeben inkl. Heiratsantrag, aber trotzdem unglücklich in Kollegen verliebt...

8. Dezember 2013 um 0:37

Hallo zusammen

ich bin momentan total am Ende mit meiner Weisheit und könnte eigentlich nur noch den ganzen Tag heulen. Ich versuche die ganze Geschichte einmal auf zuschreiben und hoffe, dass vielleicht jemand Rat für mich hat...

Alles fing vor ca. 4 Monaten an. Aus unerfindlichen Gründen fing ich an, an meiner Beziehung zu zweifeln. Ich bin mit meinem Freund seit 4,5 Jahren zusammen und wir wohnen gemeinsam seit ca. 1,5 Jahren. Es ist eigentlich eine sehr harmonische Beziehung und mein Freund ist ein ganz toller Mensch, der einfach alles für mich tun würde.

Es waren eher so allgemeine Zweifel, die man in langjährigen Beziehungen nun einmal so hat: Vom fehlenden Prickeln hin bis zu "Ist es das wirklich?".

Hinzu kam jetzt noch, dass mein Freund mir vor 6 Wochen einen Heiratsantrag gemacht hat. Ich war ehrlich geschockt und habe nur rumgestammelt, nachdem meine ersten Worte nur aus "nein, nein, nein" bestanden haben. Irgendwie haben wir uns darauf geeinigt, das ganze erstmal geheim zu lassen, da ich schlussendlich doch "irgendwie" ja gesagt habe.

Seitdem ging es mir noch schlechter... ich hatte regelrechte Panik vor dem Gedanken ihn zu heiraten. Dazu muss man sagen, dass ich bis vor einem guten halben Jahr wahrscheinlich sofort ja gesagt hätte. Wir haben bereits um Heirat, Kind und Haus gesprochen und ich hätte nie damit gerechnet, dass ich bei dem Gedanken daran nur nackte Angst spüre...

In der Zwischenzeit lernte ich auf Arbeit einen entfernten Kollegen besser kennen. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und irgendwie habe ich ihm bei unserem ersten gemeinsamen Mittagessen schon von dem Antrag und meiner Panik erzählt. Das Thema kam auf, weil er seiner Freundin kurz zuvor ebenfalls einen gemacht hatte. Wir haben auch in den folgenden Wochen sehr offen über das Thema miteinander gesprochen und angefangen uns auch außerhalb der Arbeit fast täglich zu schreiben...

Vor ein paar Tagen ist mir klar geworden, dass ich mich wohl in ihn ein wenig verliebt haben muss :_( Ich verhalte mich ein Teenager und warte darauf, dass er schreibt und freue mich wie doof auf das wöchentliche Mittagessen. Er geistert mir ständig im Kopf rum...

Unser Verhalten war also vom ersten Tag, aus unerfindlichen Gründen, sehr vertraut miteinander. Er erzählte mir von den Problemen mit seiner Verlobten und ich ihm eben meine...

Gestern waren wir mit noch 2 anderen Kollegen abends unterwegs und er wurde immer "vertraulicher", nannte mich ständig beim Kosenamen, umarmte mich etc. Im Restaurant landete dann seine Hand irgendwann, wie selbstverständlich, auf meinem Knie. Später mussten wir noch gemeinsam auf die Bahn warten und, als wäre es das normalste der Welt, hielten wir Händchen und hielten uns im Arm.

Seitdem bin ich noch verwirrter, mache mir noch mehr Vorwürfe und weiß nun gar nicht mehr wo vorne und hinten ist...

Ich bin noch nicht bereit meinen Freund zu verlassen (auch ohne meine Schwärmeri für jemand anderen), andererseit merke ich, wie ich mich immer mehr in die Gedankenphantasie mit meinem Kollegen reinsteigere...

Ich weiß, dass das alles total dämlich ist und eigentlich weiß ich auch, dass die Sache mit dem Kollegen, egal wie, vermutlich nicht gut ausgehen kann. Aber wie kann ich mein Herz ausschalten?

Den Rest hat mir heute die Tatsache gegeben, dass meine beste Freundin nächstes Jahr heiraten wird, am gleichen Tag wie mein Kollege...

Ich entschuldige mich, dass es so lange geworden ist, aber ich freue mich über jeden Tipp, jede eigene Erfahrung oder Kommentar!

Lieben Dank
Eure schmelzende Schneefrau





Mehr lesen

8. Dezember 2013 um 8:20

Verwirrt.........
du hast dich und die sache ja schon gut selbst analysiert und bist dir der realität bewußt!
(erstmal hut ab dafür)

also ich bekam auch mal nach 2 jahren beziehung auf einmal zweifel, die nicht aufhören wollten, an der partnerschaft und meiner liebe, ....(allerdings ohne gemeinsamer whg etc)
ich quälte mich monatelang mit dem für und wieder der beziehung und dem mann....
und so 6 monate später, nachdem ich dann inzwischen auch auf eine affäre eingegangen war, wurde mir klar.....

ich liebe den mann einfach nicht mehr!
zuneigung, respekt, vertrauen, gleiche interessen etc....war alles noch da, aber kein gefühl von "mit diesem mann möchte ich mein restliches leben verbringen und das macht mir keine angst dabei"

also falls es bei dir ähnlich sein sollte.....wäre mein einziger rat :
- am besten allein übers we wegfahren (wellness zb)
und dich dann dort ganz allein und intensiv mit deinem leben, wünschen und zielen auseinandersetzen....!
also eben zb. warum hast du zweifel an der beziehung bekommen?
warum hast du nicht überzeugt sofort ja gesagt beim antrag?
warum kann ein anderer mann bei dir sehnsucht auslösen?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 21:25

Beende das
Du hast deinen Verlobten einfach nicht verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 21:37
In Antwort auf dianne_12374856

Beende das
Du hast deinen Verlobten einfach nicht verdient!

Stimme ich zu !
Auch wenn ich persönlich bei weiten noch nicht in der Situation einer Heirat etc bin, so ist es wohl völlig natürlich das Frau, genau wie Mann, gelegentlich dazu neigen Panik zu bekommen wenn es um eine so wichtige Entscheidung geht.

Immerhin sagst du es sei eine harmonische Beziehung mit allem drum und dran. Jetzt hast du Panik und rennst zu nem anderen ???
Stell dir mal vor dein Freund würde in einem Forum das schreiben was du hier schreibst während du dich auf die Hochzeit und das gemeinsame Leben freust. Wie würdest du dich fühlen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 21:40

Du und dein Kollege
Seid da ja schon irgendwie ganz schön hinterhältig und viel leicht ist es das was euch verbindet.Du solltest deine Beziehung beenden denn so wirklich verdient hast du solch einen mann nicht der dich auf Händen trägt.Du solltest deinen freund nicht als solch eine art Lückenbüßer benutzen und ehrlich zu ihm sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club